Wie Social Media in Talententwicklung & Corporate
Learning eingesetzt werden kann
Thomas Jenewein, SAP Education
23.11.2016
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 2Customer
Vorstellung und Intro
Thomas Jenewein
Business D...
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 3Customer
Umfrage
Setzen Sie bereits Social Media im Perso...
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 4Customer
Agenda
• Warum Vernetzung, informelles und sozia...
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 5Customer
Komplexität nimmt aufgrund Digitalisierung & Glo...
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 6Customer
Derzeit werden verstärkt blaue Probleme angegang...
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 7Customer
Wir-Intelligenz (WeQ) bzw. Collaborative Intelli...
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 8Customer
Kollaboration als Beschleuniger der Transformati...
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 9Customer
Social Media ist mehr
als Facebook & Co
Quelle: ...
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 10Customer
Wo wird digitale Kollaboration benötigt?
Mensch...
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 11Customer
Einsatz von Social Media im Personalbereich
Zie...
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 12Customer
Lernmethoden verändern sich über die Zeit –
Ler...
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 13Customer
Erweiterung des formellen Lernens
Copyright © 2...
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 14Customer
Personalentwicklung mit Social Media: Modelle &...
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 15Customer
SAP Beispiel:
Onboarding
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 16Customer
SAP Beispiel:
Learning & Development
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 17Customer
SAP Beispiel:
Fellowship Programm
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 18Customer
SAP Beispiel:
Coaching Community
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 19Customer
SAP Beispiel:
Förderung der Lernkultur
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 20Customer
Integration von formellem und informellem Lerne...
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 21Customer
Integration von E-Learning & Social Software
In...
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 22Customer
Verbindung mit Videos: von MOOCs bis zum sozial...
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 23Customer
SAP Beispiel: Social Learning in Lernräumen (SA...
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 24Customer
Neue Wege des Bildungscontrollings von social L...
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 25Customer
SAP Beispiel:
Strategy
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 26Customer
SAP Beispiel: Experten Community
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 27Customer
SAP Beispiel: Startseite mit persönlichem Feed
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 28Customer
SAP Beispiel: Gruppe für eine Organisation
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 29Customer
Lessons Learned & Diskussion
Empowerment von
Mi...
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 30Customer
Empowerment
von Lernern
Medienkompetenz
Vertrau...
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 31Customer
Empowerment von
Experten
Methodik & Didaktik
Se...
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 32Customer
Empowerment
von Managern
Tools
Coaching & Mento...
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 33Customer
Transformation der Rolle
“Training & Weiterbild...
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 34Customer
Tips zur Transformation von Corporate Learning
...
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 36Customer
Weitere Informationen & Links
Live & aufgenomme...
Thomas Jenewein
SAP Deutschland SE & Co. KG
Business Development Manager
thomas.jenewein@sap.com
Further Links:
SAP Educat...
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 38Customer
Best Practices nutzen im Aufbau & Betrieb von C...
© 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 40Customer
© 2016 SAP SE oder ein SAP-Konzernunternehmen.
...
Social Media in Talententwicklung und Weiterbildung
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Social Media in Talententwicklung und Weiterbildung

194 Aufrufe

Veröffentlicht am

Viele von uns nutzen social Media wie Facebook oder Whatsapp im privaten Bereich – im Personalwesen jedoch meist nur im Recruiting. Im Vortrag erfahren Sie, wie social Media auch zur Talententwicklung eingesetzt werden kann, damit Mitarbeiter engagierter, kreativer und effektiver Lernen und Arbeiten.
Derzeit wird viel über Künstliche Intelligenz & Big Data als die digitalen Trends diskutiert – die Vernetzung oder neudeutsch Collaboration ist jedoch mindestens so wichtig.
Vernetztes Lernen und Arbeiten mithilfe social Media stellt den Menschen in den Mittelpunkt – der durch Zusammenarbeit, Ideenfindung & Austausch kreativ neues schaffen kann.
Auch in der Personalentwicklung und Weiterbildung gibt es durch social Media neue Herausforderungen – z.B. neben der Förderung der Vernetzung das informelle oder soziale Lernen. Dabei fallen neue Aufgaben an – von der Entwicklung der Lernkultur bis zur Moderation von Communities.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
194
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Social Media in Talententwicklung und Weiterbildung

  1. 1. Wie Social Media in Talententwicklung & Corporate Learning eingesetzt werden kann Thomas Jenewein, SAP Education 23.11.2016
  2. 2. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 2Customer Vorstellung und Intro Thomas Jenewein Business Development Manager SAP Education SAP Deutschland SE & Co. KG
  3. 3. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 3Customer Umfrage Setzen Sie bereits Social Media im Personalwesen ein? • Ja, regelmäßig“ • „Selten“ • „Nein, noch gar nicht“
  4. 4. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 4Customer Agenda • Warum Vernetzung, informelles und soziales Lernen immer wichtiger wird • Einsatzgebiete von Social Media für Corporate Learning, Talententwicklung und Grenzbereiche wie Transformation oder Ideenmanagement • Konkrete Beispiele aus der SAP SE • Neue Anforderungen an die Personalentwicklung bzw. an Learning & Development • Lessons Learned & Diskussion
  5. 5. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 5Customer Komplexität nimmt aufgrund Digitalisierung & Globalisierung zu
  6. 6. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 6Customer Derzeit werden verstärkt blaue Probleme angegangen (IOT, AI) Quelle: Pflaeging, 2016 https://www.linkedin.com/pulse/dont-panic-7- thesen-zur-digitalen-transformation-niels- pflaeging
  7. 7. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 7Customer Wir-Intelligenz (WeQ) bzw. Collaborative Intelligence (CI) ist das neue Schlagwort, Kollaboration wird die Grundlage für ein neues Arbeitsbewusstsein Quelle: W. Felser, 2016: https://www.linkedin.com/pulse/digitalisierung-warum-nur-watson-wenn-man-auch-sherlock-felser?trk=prof-post
  8. 8. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 8Customer Kollaboration als Beschleuniger der Transformation Innovative Ansätze sind gefragt Wie können wir onboarding effektiver & effizienter machen? Wie können wir Qualität des Lernens steigern + Kosten reduzieren? Wie können wir Talente entwickeln und binden?  Schnelle “Time to Productivity”  Regelmäßiges Engagement $1,772 Kosten pro Stunde zur Erstellung von Lerninhalten. ASTD Research 2013 58% Fluktuation ist in den ersten 12 Monaten der Beschäftigung. Equifax/TALX, 2015 €10k Kosten eines demotivierten Mitarbeiter. Queen’s School of Business (QCVB) & Aon Hewitt, 2014  Lerneffektivität verbessern  Kultur des kontinuierlichen Lernen & Teilen schaffen  Vernetzung und Kommunikation fördern  Zugang zu Experten
  9. 9. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 9Customer Social Media ist mehr als Facebook & Co Quelle: Ethority Social Media Prisma unter http://ethority.de/social-media-prisma
  10. 10. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 10Customer Wo wird digitale Kollaboration benötigt? Menschen, Daten und Prozesse müssen harmonieren R&D Collaborate with experts anywhere PR Quickly determine best response IT Drive projects and issue resolution Operations Shipment issues HR Engage every employee Finance Pricing exceptions Marketing Improve campaign planning Service Catch customer satisfaction problems early Sales Improve deal teams and strategy Where you work Driving results On a social foundation Social Software
  11. 11. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 11Customer Einsatz von Social Media im Personalbereich Ziel: Mehr Engagement und Produktivität Social Onboarding Kollaboratives Recruiting Social Learning Social recognition & Zielvereinbarungen HR Strategie & Transformation Engagement Employerbranding Alumnis Personal
  12. 12. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 12Customer Lernmethoden verändern sich über die Zeit – Lernen geschieht mehr online, kollaborativ, on-the-job Ausbilder-geleitete Schulungen werden weniger, nehmen aber an Wichtigkeit zu Online und kollaboratives Lernen funktioniert endlich On-the-Job-Lernen und Ausbildung wachsen schnell Ausbilder-geleitete Schulungen Online-Selbststudium Kollaboration Virtuelle Ausbilder-geleitete Schulungen On-the-job Lernen
  13. 13. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 13Customer Erweiterung des formellen Lernens Copyright © 2010 Bersin & Associates. All rights reserved. Page 25 Continuous LearningExpert Novice Time The Modern Learning Model Traditional Training Training Event Job Aids On Demand Learning Social Learning Career Curriculum Coaching Mentoring Communities of Practice Bersin, 2011 (aus Trost, Jenewein: Personalentwicklung 2.0)
  14. 14. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 14Customer Personalentwicklung mit Social Media: Modelle & Use Cases UseCases Bedarfsgerechtes Lernen1 Intetgrierte Suche (formell & informell) “Gelbe Seiten”Apps Microlearning (Podcasts, Videos etc.) Change Management & Communication5 Gruppen für Projekte, Teams Weniger Mails (InboxZERO) Einbindung & Feedback Talent & Performance Management6 Interne Talentmarktplätze Peer Reviews Open Innovation7 Ideenmanagement Co-Innovation Communities of Practice (CoP)2 Talente Onboarding (neue Mitarbeiter) Jobfamilien Manager Teams/ Orgs Open Educational Content/ MOOCs4 Kuratierung (iTunesU, OpenMIT, Coursera) + eigene MOOCs Blended Learning 2.03 Wikis, blogs, forums, podcasts Methodenmix– vor/ zwischen/ nach formellem Lernen
  15. 15. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 15Customer SAP Beispiel: Onboarding
  16. 16. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 16Customer SAP Beispiel: Learning & Development
  17. 17. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 17Customer SAP Beispiel: Fellowship Programm
  18. 18. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 18Customer SAP Beispiel: Coaching Community
  19. 19. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 19Customer SAP Beispiel: Förderung der Lernkultur
  20. 20. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 20Customer Integration von formellem und informellem Lernen Lernmanagement System & Social Software Automatische Einladungen Relevante SAP Jam Inhalte in der Suche  Integrierter Learning Katalog Bei Suche im LMS kommen relevante SAP Jam Inhalte im Social Learning Tab.  Automatische Einladungen zu Gruppen Automatisierte Einladungen je nach Kurszuweisung, Buchung oder Abschluss  Bewerbung von LMS Kursen in SAP Jam Kurse, Curricula, SAP Jam zur besseren Bewerbung und Reichweite  Best Practice Templates Template-basierte Communities um Engagement und Wissenstransfer zu fördernEmpfehlung von Kursen
  21. 21. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 21Customer Integration von E-Learning & Social Software Integration eines Collaborations-Feed in ein e-Learning Zugriff via Social Software
  22. 22. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 22Customer Verbindung mit Videos: von MOOCs bis zum sozialen Lernen
  23. 23. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 23Customer SAP Beispiel: Social Learning in Lernräumen (SAP Learning Hub) zur Vorbereitung auf eine SAP Berater Zertifizierung • Feste Lernziele • Betreuung durch Trainer • Links zu formellen Kursen • Diskussionen • Videos, Polls etc.
  24. 24. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 24Customer Neue Wege des Bildungscontrollings von social Learning • Likes, Ratings, Adoption über Dasboards • Polls, Q&A = Interaction + Analyse • Pulsfühlen und Tool für Trainer – nicht nur Management
  25. 25. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 25Customer SAP Beispiel: Strategy
  26. 26. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 26Customer SAP Beispiel: Experten Community
  27. 27. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 27Customer SAP Beispiel: Startseite mit persönlichem Feed
  28. 28. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 28Customer SAP Beispiel: Gruppe für eine Organisation
  29. 29. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 29Customer Lessons Learned & Diskussion Empowerment von Mitarbeitern, Experten, Managern Transformation der Rolle HR & Weiterbildung Social Learning ist zentraler Bestandteil und Enabler zur Entwicklung der Lernkultur
  30. 30. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 30Customer Empowerment von Lernern Medienkompetenz Vertrauen & Handlungsspielraum Zugang zu Tools & Angeboten
  31. 31. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 31Customer Empowerment von Experten Methodik & Didaktik Self-Services
  32. 32. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 32Customer Empowerment von Managern Tools Coaching & Mentoring Leitlinien & Budgets
  33. 33. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 33Customer Transformation der Rolle “Training & Weiterbildung” Community Moderator Coach Kurator Agile Ansätze Medien Experte
  34. 34. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 34Customer Tips zur Transformation von Corporate Learning Source: http://bersinone.bersin.com/
  35. 35. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 36Customer Weitere Informationen & Links Live & aufgenommene Webseminare von SAP Education: Zu aktuellen Themen, Trends, Best Practices sowie zu SAP Angeboten Weitere Links & Infos • Transformational Learning [Part 1]: 3 Tips on How Social Collaboration Can Help Drive Digital Transformation for Learning • Detaillierter Blog zum Thema „Akzeptanz in Lerncommunities“ • Blogbeitrag: Gamification im Personalwesen • Agiles Lernen: Blogbeitrag • Blogbeitrag: Social Media in Learning and Talent Development • SAP Jam Infos im Web (SAPs social Plattform), Video „SAP Jam for social Learning“ auf Youtube • Business Case (Forrester Research) einer Social Software Plattform • Artikel zu Digitaler Führung aus dem Handbuch „Digital Leadership“
  36. 36. Thomas Jenewein SAP Deutschland SE & Co. KG Business Development Manager thomas.jenewein@sap.com Further Links: SAP Education on Twitter SAP Education on Xing SAP Education on LinkedIn SAP Education Webinars
  37. 37. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 38Customer Best Practices nutzen im Aufbau & Betrieb von Communities Ziele & Anwendung erklären • Unterschiede zwischen Forum, wiki, blog …. Was wann wo? • Anwendungsfälle darstellen • Social Media Guidelines definieren Aufbau • Vorfüllung (Inhalte, Diskussionen) • Strukturierung 'bottom up' statt 'top down‘ • Organisch anfangen • 'Getting Started/ Onboarding' - Crosslinks / Medienwechsel vermeiden Team Set-Up & Ramp-UP • Manager/ Architect, Evangelist, Autor/ Journalist, Moderator, Administrator, Experte, User Betrieb • Evangelisierung & Bewerbung • Moderieren: • Feedback Prozess transparent machen & Frage beantworten • Updates geben, • Strukturieren/ bearbeiten/ zusammenfassen • Managen der Dynamik - Forming, Storming, Norming, Performing Messen & optimieren • Quantitativ: # Ansichten per Beitrag/Forum/Kategorie; # Beiträge; # gelöster Fragen; durchschnittliche Ratings • Qualitativ: Kommentare, Bewertungen
  38. 38. © 2016 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 40Customer © 2016 SAP SE oder ein SAP-Konzernunternehmen. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch SAP SE oder ein SAP-Konzernunternehmen nicht gestattet. SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE (oder von einem SAP-Konzernunternehmen) in Deutschland und verschiedenen anderen Ländern weltweit. Weitere Hinweise und Informationen zum Markenrecht finden Sie unter http://global.sap.com/corporate-de/legal/copyright/index.epx. Die von SAP SE oder deren Vertriebsfirmen angebotenen Softwareprodukte können Softwarekomponenten auch anderer Softwarehersteller enthalten. Produkte können länderspezifische Unterschiede aufweisen. Die vorliegenden Unterlagen werden von der SAP SE oder einem SAP-Konzernunternehmen bereitgestellt und dienen ausschließlich zu Informationszwecken. Die SAP SE oder ihre Konzernunternehmen übernehmen keinerlei Haftung oder Gewährleistung für Fehler oder Unvollständigkeiten in dieser Publikation. Die SAP SE oder ein SAP-Konzernunternehmen steht lediglich für Produkte und Dienstleistungen nach der Maßgabe ein, die in der Vereinbarung über die jeweiligen Produkte und Dienstleistungen ausdrücklich geregelt ist. Keine der hierin enthaltenen Informationen ist als zusätzliche Garantie zu interpretieren. Insbesondere sind die SAP SE oder ihre Konzernunternehmen in keiner Weise verpflichtet, in dieser Publikation oder einer zugehörigen Präsentation dargestellte Geschäftsabläufe zu verfolgen oder hierin wiedergegebene Funktionen zu entwickeln oder zu veröffentlichen. Diese Publikation oder eine zugehörige Präsentation, die Strategie und etwaige künftige Entwicklungen, Produkte und/oder Plattformen der SAP SE oder ihrer Konzernunternehmen können von der SAP SE oder ihren Konzernunternehmen jederzeit und ohne Angabe von Gründen unangekündigt geändert werden. Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen stellen keine Zusage, kein Versprechen und keine rechtliche Verpflichtung zur Lieferung von Material, Code oder Funktionen dar. Sämtliche vorausschauenden Aussagen unterliegen unterschiedlichen Risiken und Unsicherheiten, durch die die tatsächlichen Ergebnisse von den Erwartungen abweichen können. Die vorausschauenden Aussagen geben die Sicht zu dem Zeitpunkt wieder, zu dem sie getätigt wurden. Dem Leser wird empfohlen, diesen Aussagen kein übertriebenes Vertrauen zu schenken und sich bei Kaufentscheidungen nicht auf sie zu stützen.

×