Web 
Literacy 
in 
der 
Lehre 
Mo1va1on, 
Ansätze, 
Erfahrungen 
! 
Prof. Dr. Thomas Pleil 
ikum – Institut für Kommunikat...
2 
• Professor für Public Relations, Hochschule Darmstadt 
• Leiter Studiengang Onlinekommunikation (B.Sc.) 
• Direktor In...
Mediencampus 
• 1.200 Studierende 
• ca. 35 Professoren 
• zehn Medienstudiengänge (Bachelor und Master) 
• Hier relevant:...
Lehrkonzept
Klassisches Lernen
Außerhalb der Uni
Realität in die Uni holen
Die ganze Realität
Herausforderungen 
• Lebenslanges Lernen 
• „Digital Business 
Transformation“ 
• Sozialkapital
Herausforderungen 
• Lebenslanges Lernen 
• „Digital Business 
Transformation“ 
• Sozialkapital 
Digitalisierung und Medie...
Herausforderungen 
• Lebenslanges Lernen 
• „Digital Business 
Transformation“ 
„Job performance in knowledge- • Sozialkap...
Didaktische Ansätze 
• Lernen durch Lehren 
• Konnektivismus / Einbezug 
von Communities of 
Practice 
!
Didaktische Ansätze 
• Lernen durch Lehren 
• Konnektivismus / Einbezug 
von Communities of 
Practice 
! 
Knowledge is com...
Didaktische Ansätze 
• Lernen durch Lehren 
• Konnektivismus / Einbezug 
von Communities of 
Practice 
! 
„Prepare student...
Didaktische Ansätze 
• Rolle der Lehrenden 
! 
Lehrende als Concierge 
• Lernende zu Ressourcen führen 
• Klassische Lekti...
Weitere Überlegungen 
PhD-Projekt (laufend) 
• Netzwerktheorie: 
Netzwerkposition und 
Jobperformance 
• Bedeutung Broker-...
UMSETZUNG
Web Literacy: Lehrorganisation 
• 1. Semester: „Multimedia- 
Technologie“ - Verstehen, 
Entdecken und Publizieren 
• Lehrp...
Web Literacy: PR-Schwerpunkt 
• Integration Web Literacy in 
Fachseminare 
• Nutzung von Social Media 
zur Lehrorganisatio...
PR-Seminare: Die Landschaft
PR-Seminare: Ablauf
PR-Seminare: Ablauf
PR-Schwerpunkt: Kanäle 
• Gruppenblog PR-Fundsachen 
(seit 2005) 
• Social Bookmarks (seit 
2004), z.T. Gruppenarchive 
• ...
PR-Schwerpunkt: Kick off 
• Workflows: Finden, 
Abonnieren/Lesen, 
Bloggen, Qualitäts-sicherung, 
Verbreiten 
• PR-Branche...
PR-Schwerpunkt: Projekte 
• Studierende als Vermittler 
von Onlinekompetenz 
! 
Beispiel: Globales Lernen 
Digital 
• Tagu...
PR-Schwerpunkt: Projekte 
• Studierende als Vermittler 
von Onlinekompetenz 
! 
Beispiel: Zukunft Online- 
PR 
• Weiterbil...
PR-Schwerpunkt: Projekte 
• Studierende trainieren 
Onlinekompetenz 
! 
Beispiel: 
CommunicationCamp - ein 
Barcamp für Ma...
PR-Schwerpunkt: Projekte 
• Studierende trainieren 
Onlinekompetenz 
! 
Beispiel: Content Strategy 
Forum Conference 2014....
PR-Schwerpunkt: Tellerrand+ 
Ziel: Studierende 
motivieren, sich auf eigene 
Faust zu vernetzen und 
weiterzubilden: 
• Ba...
ERFAHRUNGEN
Erfahrungen in PR-Seminaren 
• Themenfindung 
• Lampenfieber 
• Motivation 
• Zeit 
• Stolz
Erfahrungen in PR-Seminaren 
• Alternativaufgaben 
sinnvoll 
• Klare Anforderungen 
formulieren 
• Blog: Neue 
Formatideen...
Erfahrungen in PR-Seminaren 
• Ca. 20 bis 30% der TN 
publizieren später noch 
• Sehr gute Vernetzung 
mit Alumni, gut mit...
PLÄNE
Aufbau Studiengang: 
• Web Literacy v.a. im 
Grundlagenjahr 
• Dann Anwendungsfelder 
Marketing, PR, 
Corporate Learning
Beispiel: Web Literacy 
Labor (1. Sem.) 
• Barcamp mit 70 
Studierenden (14 tgl.) 
• Coaching in 
Kleingruppen (14 tgl.)
Weitere Kurse: 
• Coding & Scripting 
• Information Retrieval 
• Texten fürs Web 
• Privacy & Security 
• Community 
Manag...
• Büffel, S.; Pleil, T.; Schmalz, J.S. (2007). Net- Wiki, PR-Wiki, 
Kowiki – Erfahrungen mit kollaborativer Wissensprodukt...
#DANKE 
das-textdepot.de 
@tp_da
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Web Literacy in der Lehre - Erfahrungen und Beispiele

1.131 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag zu einem Workshop zu Web Literacy des Instituts für Kommunikation und Marketing an der Hochschule Wirtschaft Luzern (HSLU).

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.131
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
23
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Web Literacy in der Lehre - Erfahrungen und Beispiele

  1. 1. Web Literacy in der Lehre Mo1va1on, Ansätze, Erfahrungen ! Prof. Dr. Thomas Pleil ikum – Institut für Kommunikation und Medien !!! Luzern, im September 2014
  2. 2. 2 • Professor für Public Relations, Hochschule Darmstadt • Leiter Studiengang Onlinekommunikation (B.Sc.) • Direktor Institut für Kommunikation und Medien (ikum.h-da. de) • Leiter eBusiness-Lotse Darmstadt-Dieburg (Kompetenzzentrum für Social Media & E-Learning) (ebusiness-info.de) ! ! ! about.me/thomaspleil
  3. 3. Mediencampus • 1.200 Studierende • ca. 35 Professoren • zehn Medienstudiengänge (Bachelor und Master) • Hier relevant: • Online-Journalismus (mit PR-Schwerpunkt bisher) • Onlinekommunikation (ab WS 14/15)
  4. 4. Lehrkonzept
  5. 5. Klassisches Lernen
  6. 6. Außerhalb der Uni
  7. 7. Realität in die Uni holen
  8. 8. Die ganze Realität
  9. 9. Herausforderungen • Lebenslanges Lernen • „Digital Business Transformation“ • Sozialkapital
  10. 10. Herausforderungen • Lebenslanges Lernen • „Digital Business Transformation“ • Sozialkapital Digitalisierung und Medienwandel mit drastischen Auswirkungen auf Management/Führung, Kooperation, Marketing, Kommunikation => Enterprise 2.0
  11. 11. Herausforderungen • Lebenslanges Lernen • „Digital Business Transformation“ „Job performance in knowledge- • Sozialkapital intensive work is, to some degree, a product of obtaining the right information to solve novel, challenging problems.“ ! (Cross & Cummings 2004: 928)
  12. 12. Didaktische Ansätze • Lernen durch Lehren • Konnektivismus / Einbezug von Communities of Practice !
  13. 13. Didaktische Ansätze • Lernen durch Lehren • Konnektivismus / Einbezug von Communities of Practice ! Knowledge is composed of connections and networked entities Learning as a process of connecting specialized nodes or information sources. Learning happens in many different ways: courses, conversations, communities, reading textbooks, blogs, writing wiki articles... Siemens 2008
  14. 14. Didaktische Ansätze • Lernen durch Lehren • Konnektivismus / Einbezug von Communities of Practice ! „Prepare students to participate in networks where knowledge is collectively constructed and shared.“ Mejias 2006
  15. 15. Didaktische Ansätze • Rolle der Lehrenden ! Lehrende als Concierge • Lernende zu Ressourcen führen • Klassische Lektionen integrieren • Lernenden ermöglichen, eigene Entdeckungen und Erfahrungen zu machen (Siemens 2007)
  16. 16. Weitere Überlegungen PhD-Projekt (laufend) • Netzwerktheorie: Netzwerkposition und Jobperformance • Bedeutung Broker-Rolle » Netzwerkposition und (digitale) Communities of Practice in Kommuni-kationsagenturen !
  17. 17. UMSETZUNG
  18. 18. Web Literacy: Lehrorganisation • 1. Semester: „Multimedia- Technologie“ - Verstehen, Entdecken und Publizieren • Lehrprojekte (folgende Semester): z.B. regionales Gruppenblog, Projekt-management mit Onlinetools • Vertiefung der WL im PR-Schwerpunkt seit 2005 mit eigenem Konzept
  19. 19. Web Literacy: PR-Schwerpunkt • Integration Web Literacy in Fachseminare • Nutzung von Social Media zur Lehrorganisation • Nutzung von Social Media in Lehrprojekten (Lernagentur) i.S. von Projekt- und Wissens-management & für Marketing/PR
  20. 20. PR-Seminare: Die Landschaft
  21. 21. PR-Seminare: Ablauf
  22. 22. PR-Seminare: Ablauf
  23. 23. PR-Schwerpunkt: Kanäle • Gruppenblog PR-Fundsachen (seit 2005) • Social Bookmarks (seit 2004), z.T. Gruppenarchive • PR-Wiki (2004-2011) • Private Wikis seit 2006 („Wegwerfwikis“) • PR-Fundsachen bei Facebook & Twitter
  24. 24. PR-Schwerpunkt: Kick off • Workflows: Finden, Abonnieren/Lesen, Bloggen, Qualitäts-sicherung, Verbreiten • PR-Branche im Netz (Community of Practice) • Tools: Feedreader, Social Bookmarks, Blog-CMS, Twitter
  25. 25. PR-Schwerpunkt: Projekte • Studierende als Vermittler von Onlinekompetenz ! Beispiel: Globales Lernen Digital • Tagung & Workshops • E-Book
  26. 26. PR-Schwerpunkt: Projekte • Studierende als Vermittler von Onlinekompetenz ! Beispiel: Zukunft Online- PR • Weiterbildung für PR-Praktiker • Studierende halten einzelne Workshops, erstellen Leitfäden und dokumentieren
  27. 27. PR-Schwerpunkt: Projekte • Studierende trainieren Onlinekompetenz ! Beispiel: CommunicationCamp - ein Barcamp für Macher. • Studenten und Praktiker arbeiten zusammen • Studenten organisieren und kommunizieren
  28. 28. PR-Schwerpunkt: Projekte • Studierende trainieren Onlinekompetenz ! Beispiel: Content Strategy Forum Conference 2014. • Studenten übernehmen Social Media-Kanäle: Blog, Youtube, Twitter, Storify
  29. 29. PR-Schwerpunkt: Tellerrand+ Ziel: Studierende motivieren, sich auf eigene Faust zu vernetzen und weiterzubilden: • Barcamps, Webmontage, Workschoppe, Twittwoch, Usability-Testessen, ScienceSlam, TEDx • Social Media-Kanäle (PR-Fundsachen) können genutzt werden
  30. 30. ERFAHRUNGEN
  31. 31. Erfahrungen in PR-Seminaren • Themenfindung • Lampenfieber • Motivation • Zeit • Stolz
  32. 32. Erfahrungen in PR-Seminaren • Alternativaufgaben sinnvoll • Klare Anforderungen formulieren • Blog: Neue Formatideen entstehen selten, funktionieren aber sehr gut (z.B. Interviewreihe)
  33. 33. Erfahrungen in PR-Seminaren • Ca. 20 bis 30% der TN publizieren später noch • Sehr gute Vernetzung mit Alumni, gut mit Externen in der Branche • Ein Drittel der TN sieht großen Nutzen, die Hälfte sieht gewissen Nutzen, einige werden kaum erreicht • Regelmässig Jobangebote für Profilierte
  34. 34. PLÄNE
  35. 35. Aufbau Studiengang: • Web Literacy v.a. im Grundlagenjahr • Dann Anwendungsfelder Marketing, PR, Corporate Learning
  36. 36. Beispiel: Web Literacy Labor (1. Sem.) • Barcamp mit 70 Studierenden (14 tgl.) • Coaching in Kleingruppen (14 tgl.)
  37. 37. Weitere Kurse: • Coding & Scripting • Information Retrieval • Texten fürs Web • Privacy & Security • Community Management • Usability • Lernagenturen • etc.
  38. 38. • Büffel, S.; Pleil, T.; Schmalz, J.S. (2007). Net- Wiki, PR-Wiki, Kowiki – Erfahrungen mit kollaborativer Wissensproduktion in Forschung und Lehre, kommunikation@gesellschaft, No. 8 • Cross, R.; Cummings, J.N. (2004): Tie and network correlates of individual performance in knowledge-intense work, Academy of Management Journal, 47/6, 928-937. • Mejias, U. (2006): Teaching social software with social software. In: Innovate 2 (5), www.innovateonline.info/ index.php?view=article&id=260 • Prensky, M. (2007): To Engage, engage with, in: Educational Technology, Nov./Dec.: 64 • Siemens, G. (2008): Learning and Knowing in Networks: Changing roles for Educators and Designers, Paper presented to ITFORUM, http://it.coe.uga.edu/itforum/ Paper105/Siemens.pdf • Walker, J. (2005): Weblogs – Learning in Public, in: On the Horizon, Vol. 13, Issue 2, pages 112 – 118, ! Studentische Projektteams, Thomas Pleil Literatur Fotos
  39. 39. #DANKE das-textdepot.de @tp_da

×