SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

Die Social Media Release. Oder: Agenda Setting im Social Web?

Kurze Unterrichtseinheit für den Studiengang Online-Journalismus an der Hochschule Darmstadt und den Studiengang Journalismus und Public Relations an der FH Joanneum, Graz.

1 von 19
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Die Social Media Release.
                       Oder:
     Agenda Setting in der Social Media-Welt?




Prof. Dr. Thomas Pleil
Gemeinsames Seminar
FH Joanneum Graz
Hochschule Darmstadt
6.11.2008
Ausgangssituation


   Unternehmen, NGOs,
   Politiker:


  Mitteilungsbedürfnis!

   Neue Produkte
   Spendenaufrufe
   Politische Statements




                                                    © Thomas Pleil
                           Flickr: smithadri 2006
Ausgangssituation


  Instrumente: z.B. Pressearbeit
       v.a. Presseinformation


  Vertrieb
PU




                                             Lommatzsch 2008
       Verteiler
  SH




       Newswires/Dienstleister
       Corporate Website
PU




       Websites von Dienstleistern
  LL




                                                             © Thomas Pleil
                                     Flickr: Georgie Sharp
Social Media Welt


  Online-Medien sind multimedial
  Journalisten haben als Gatekeeper Konkurrenz erhalten:
    Laien und Experten bloggen
    Kunden bewerten Produkte etc.
    Suchmaschinen
⇒ Neue Kommunikationsarenen

Herausforderungen:

  Auffindbarkeit / Vernetzung
  Multimedialität




                                                           © Thomas Pleil
  Ansprache von ProdUsern (&Journalisten)
„Die, Press Release. Die! Die! Die!“




                                       © Thomas Pleil
„Die, Press Release. Die! Die! Die!“


Tom Foremski, Silicon Valley Watcher, 27.2.06:
  „Press releases are nearly useless. (…) Press releases
  are created by committees, edited by lawyers, and then
  sent out at great expense through Businesswire or
  PRnewswire to reach the digital and physical trash bins of
  tens of thousands of journalists. This madness has to end.
  It is wasted time and effort by hundreds of thousands of
  professionals.“
Sein Vorschlag:
  Eine dekonstruierte Meldung, angereichert mit Social
  Media Features




                                                               © Thomas Pleil
   Nutzen statt Spin
Anzeige

Recomendados

Web 2.0 - Chancen und Risiken fuer Unternehmen (Version 2007)
Web 2.0 - Chancen und Risiken fuer Unternehmen (Version 2007)Web 2.0 - Chancen und Risiken fuer Unternehmen (Version 2007)
Web 2.0 - Chancen und Risiken fuer Unternehmen (Version 2007)Thomas Pleil
 
Vernetzte Kommunikation
Vernetzte KommunikationVernetzte Kommunikation
Vernetzte KommunikationThomas Pleil
 
FRDIP-Vortrag: Öffentlichkeit im Social Web
FRDIP-Vortrag: Öffentlichkeit im Social WebFRDIP-Vortrag: Öffentlichkeit im Social Web
FRDIP-Vortrag: Öffentlichkeit im Social WebThomas Pleil
 
Social Media und Unternehmen: Neu vs. Alt oder zusammen?
Social Media und Unternehmen: Neu vs. Alt oder zusammen?Social Media und Unternehmen: Neu vs. Alt oder zusammen?
Social Media und Unternehmen: Neu vs. Alt oder zusammen?Johannes Lenz
 
Social Media und ihre Bedeutung für die Öffentlichkeitsarbeit
Social Media und ihre Bedeutung für die ÖffentlichkeitsarbeitSocial Media und ihre Bedeutung für die Öffentlichkeitsarbeit
Social Media und ihre Bedeutung für die ÖffentlichkeitsarbeitThomas Pleil
 
Anleitung zum Unglücklichsein: 10 Regeln wie man als Marke und Agentur auf je...
Anleitung zum Unglücklichsein: 10 Regeln wie man als Marke und Agentur auf je...Anleitung zum Unglücklichsein: 10 Regeln wie man als Marke und Agentur auf je...
Anleitung zum Unglücklichsein: 10 Regeln wie man als Marke und Agentur auf je...AllFacebook.de
 
Modell der Online-PR
Modell der Online-PRModell der Online-PR
Modell der Online-PRThomas Pleil
 

Más contenido relacionado

Was ist angesagt?

„Hype versus Gutenberg” – Verändert die Generation 2.0 nachhaltig die Verwalt...
„Hype versus Gutenberg” – Verändert die Generation 2.0 nachhaltig die Verwalt...„Hype versus Gutenberg” – Verändert die Generation 2.0 nachhaltig die Verwalt...
„Hype versus Gutenberg” – Verändert die Generation 2.0 nachhaltig die Verwalt...Arbeitskreis10
 
Is social normal. Vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Is social normal. Vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degenIs social normal. Vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Is social normal. Vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degenSocial Event GmbH
 
Social Media für KMU - Starter Kurs von btools
Social Media für KMU - Starter Kurs von btoolsSocial Media für KMU - Starter Kurs von btools
Social Media für KMU - Starter Kurs von btoolsCorporate Dialog GmbH
 
20130711 Kampf dem Shitstorm BVMM Gerald Lembke
20130711 Kampf dem Shitstorm BVMM Gerald Lembke20130711 Kampf dem Shitstorm BVMM Gerald Lembke
20130711 Kampf dem Shitstorm BVMM Gerald LembkeWerbeplanung.at Summit
 
Social Media für Unternehmen (SFG Seminar Graz)
Social Media für Unternehmen (SFG Seminar Graz)Social Media für Unternehmen (SFG Seminar Graz)
Social Media für Unternehmen (SFG Seminar Graz)Wolfgang Gumpelmaier-Mach
 
Verantwortung Online-PR
Verantwortung Online-PRVerantwortung Online-PR
Verantwortung Online-PRThomas Pleil
 
Social Media für Unternehmen, Storymaker, Björn Eichstädt
Social Media für Unternehmen, Storymaker, Björn EichstädtSocial Media für Unternehmen, Storymaker, Björn Eichstädt
Social Media für Unternehmen, Storymaker, Björn EichstädtStorymaker GmbH
 
DFKOM Schulung für Community Manager
DFKOM Schulung für Community ManagerDFKOM Schulung für Community Manager
DFKOM Schulung für Community Managerviadoo GmbH
 
Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?
Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?
Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?Hagen Management
 
Tools & Tactics für Social Media Manager, Auflage 2
Tools & Tactics für Social Media Manager, Auflage 2Tools & Tactics für Social Media Manager, Auflage 2
Tools & Tactics für Social Media Manager, Auflage 2ScribbleLive
 
Social media für Trainer Didacta 2011
Social media für Trainer Didacta 2011Social media für Trainer Didacta 2011
Social media für Trainer Didacta 2011talk social
 
Point of Communication - der springende Punkt
Point of Communication - der springende PunktPoint of Communication - der springende Punkt
Point of Communication - der springende PunktCorporate Dialog GmbH
 
Social Media in der Unternehmenskommunikation
Social Media in der UnternehmenskommunikationSocial Media in der Unternehmenskommunikation
Social Media in der Unternehmenskommunikationblueintelligence
 
Globalpark: Social Media Unternehmen
Globalpark: Social Media UnternehmenGlobalpark: Social Media Unternehmen
Globalpark: Social Media UnternehmenHENDRIKLENNARZ.COM
 
Das kann Social Media: Chancen und Möglichkeiten der Social Media für die Unt...
Das kann Social Media: Chancen und Möglichkeiten der Social Media für die Unt...Das kann Social Media: Chancen und Möglichkeiten der Social Media für die Unt...
Das kann Social Media: Chancen und Möglichkeiten der Social Media für die Unt...ADENION GmbH
 
Shitstorm im Social Web
Shitstorm im Social WebShitstorm im Social Web
Shitstorm im Social WebDHBW Mannheim
 

Was ist angesagt? (20)

„Hype versus Gutenberg” – Verändert die Generation 2.0 nachhaltig die Verwalt...
„Hype versus Gutenberg” – Verändert die Generation 2.0 nachhaltig die Verwalt...„Hype versus Gutenberg” – Verändert die Generation 2.0 nachhaltig die Verwalt...
„Hype versus Gutenberg” – Verändert die Generation 2.0 nachhaltig die Verwalt...
 
Is social normal. Vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Is social normal. Vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degenIs social normal. Vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Is social normal. Vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
 
Social Media für KMU - Starter Kurs von btools
Social Media für KMU - Starter Kurs von btoolsSocial Media für KMU - Starter Kurs von btools
Social Media für KMU - Starter Kurs von btools
 
Content is queen
Content is queenContent is queen
Content is queen
 
20130711 Kampf dem Shitstorm BVMM Gerald Lembke
20130711 Kampf dem Shitstorm BVMM Gerald Lembke20130711 Kampf dem Shitstorm BVMM Gerald Lembke
20130711 Kampf dem Shitstorm BVMM Gerald Lembke
 
Social Media für Unternehmen (SFG Seminar Graz)
Social Media für Unternehmen (SFG Seminar Graz)Social Media für Unternehmen (SFG Seminar Graz)
Social Media für Unternehmen (SFG Seminar Graz)
 
Verantwortung Online-PR
Verantwortung Online-PRVerantwortung Online-PR
Verantwortung Online-PR
 
Social Media für Unternehmen, Storymaker, Björn Eichstädt
Social Media für Unternehmen, Storymaker, Björn EichstädtSocial Media für Unternehmen, Storymaker, Björn Eichstädt
Social Media für Unternehmen, Storymaker, Björn Eichstädt
 
DFKOM Schulung für Community Manager
DFKOM Schulung für Community ManagerDFKOM Schulung für Community Manager
DFKOM Schulung für Community Manager
 
Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?
Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?
Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?
 
Tools & Tactics für Social Media Manager, Auflage 2
Tools & Tactics für Social Media Manager, Auflage 2Tools & Tactics für Social Media Manager, Auflage 2
Tools & Tactics für Social Media Manager, Auflage 2
 
Social media für Trainer Didacta 2011
Social media für Trainer Didacta 2011Social media für Trainer Didacta 2011
Social media für Trainer Didacta 2011
 
Point of Communication - der springende Punkt
Point of Communication - der springende PunktPoint of Communication - der springende Punkt
Point of Communication - der springende Punkt
 
Camp09
Camp09Camp09
Camp09
 
Social Media ist schon recht
Social Media ist schon rechtSocial Media ist schon recht
Social Media ist schon recht
 
SocialMedia Guidelines
SocialMedia GuidelinesSocialMedia Guidelines
SocialMedia Guidelines
 
Social Media in der Unternehmenskommunikation
Social Media in der UnternehmenskommunikationSocial Media in der Unternehmenskommunikation
Social Media in der Unternehmenskommunikation
 
Globalpark: Social Media Unternehmen
Globalpark: Social Media UnternehmenGlobalpark: Social Media Unternehmen
Globalpark: Social Media Unternehmen
 
Das kann Social Media: Chancen und Möglichkeiten der Social Media für die Unt...
Das kann Social Media: Chancen und Möglichkeiten der Social Media für die Unt...Das kann Social Media: Chancen und Möglichkeiten der Social Media für die Unt...
Das kann Social Media: Chancen und Möglichkeiten der Social Media für die Unt...
 
Shitstorm im Social Web
Shitstorm im Social WebShitstorm im Social Web
Shitstorm im Social Web
 

Ähnlich wie Die Social Media Release. Oder: Agenda Setting im Social Web?

Erfolgreich kommunizieren in Social Media - Chancen & Risken eines Engagement...
Erfolgreich kommunizieren in Social Media - Chancen & Risken eines Engagement...Erfolgreich kommunizieren in Social Media - Chancen & Risken eines Engagement...
Erfolgreich kommunizieren in Social Media - Chancen & Risken eines Engagement...LoeschHundLiepold GmbH (LHLK.de)
 
PR der Zukunft - Was bringt das Netz?
PR der Zukunft - Was bringt das Netz?PR der Zukunft - Was bringt das Netz?
PR der Zukunft - Was bringt das Netz?ZukunftOnlinePR
 
Das Ende des Publikums? Öffentlichkeit in Zeiten des Social Web
Das Ende des Publikums? Öffentlichkeit in Zeiten des Social WebDas Ende des Publikums? Öffentlichkeit in Zeiten des Social Web
Das Ende des Publikums? Öffentlichkeit in Zeiten des Social WebThomas Pleil
 
131007 social media seminar abp_slideshare
131007 social media  seminar abp_slideshare131007 social media  seminar abp_slideshare
131007 social media seminar abp_slideshareschalk&friends GmbH
 
Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.
Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.
Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.Barbara Scholtysik
 
Der MehrWert von Social Media im B2B
Der MehrWert von Social Media im B2BDer MehrWert von Social Media im B2B
Der MehrWert von Social Media im B2BHeidi Schall
 
Trends 2012/2013 - wie sich Kommunikation und Unternehmen durch Social Media ...
Trends 2012/2013 - wie sich Kommunikation und Unternehmen durch Social Media ...Trends 2012/2013 - wie sich Kommunikation und Unternehmen durch Social Media ...
Trends 2012/2013 - wie sich Kommunikation und Unternehmen durch Social Media ...ScribbleLive
 
Dokumentation PR 2.0 FORUM (10.02.2011, Muenchen)
Dokumentation PR 2.0 FORUM (10.02.2011, Muenchen)Dokumentation PR 2.0 FORUM (10.02.2011, Muenchen)
Dokumentation PR 2.0 FORUM (10.02.2011, Muenchen)Kongress Media
 
Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...
Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...
Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...Hellmuth Broda
 
Public Relations im Zeitalter von Social Media, markengold PR
Public Relations im Zeitalter von Social Media, markengold PRPublic Relations im Zeitalter von Social Media, markengold PR
Public Relations im Zeitalter von Social Media, markengold PRTwittwoch e.V.
 
Interview: Twitter in der PR
Interview: Twitter in der PRInterview: Twitter in der PR
Interview: Twitter in der PRThomas Pleil
 
Social Media mit Recht - 7 Tipps für Sie als Unternehmer damit Sie nicht in d...
Social Media mit Recht - 7 Tipps für Sie als Unternehmer damit Sie nicht in d...Social Media mit Recht - 7 Tipps für Sie als Unternehmer damit Sie nicht in d...
Social Media mit Recht - 7 Tipps für Sie als Unternehmer damit Sie nicht in d...RESMEDIA - Anwälte für IT-IP-Medien
 
Dokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale Unternehmenskommunikation
Dokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale UnternehmenskommunikationDokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale Unternehmenskommunikation
Dokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale UnternehmenskommunikationFabian Keller
 
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'Datamatics Global Services GmbH
 
20120621 Video in der Unternehmenskommunikation
20120621 Video in der Unternehmenskommunikation20120621 Video in der Unternehmenskommunikation
20120621 Video in der UnternehmenskommunikationKarin Thiller
 
090525 Meshed Rolfluehrs5
090525 Meshed Rolfluehrs5090525 Meshed Rolfluehrs5
090525 Meshed Rolfluehrs5somed
 
090525 Meshed Rolfluehrs5
090525 Meshed Rolfluehrs5090525 Meshed Rolfluehrs5
090525 Meshed Rolfluehrs5somed
 
090525 Meshed Rolfluehrs5
090525 Meshed Rolfluehrs5090525 Meshed Rolfluehrs5
090525 Meshed Rolfluehrs5somed
 

Ähnlich wie Die Social Media Release. Oder: Agenda Setting im Social Web? (20)

Erfolgreich kommunizieren in Social Media - Chancen & Risken eines Engagement...
Erfolgreich kommunizieren in Social Media - Chancen & Risken eines Engagement...Erfolgreich kommunizieren in Social Media - Chancen & Risken eines Engagement...
Erfolgreich kommunizieren in Social Media - Chancen & Risken eines Engagement...
 
PR der Zukunft - Was bringt das Netz?
PR der Zukunft - Was bringt das Netz?PR der Zukunft - Was bringt das Netz?
PR der Zukunft - Was bringt das Netz?
 
Das Ende des Publikums? Öffentlichkeit in Zeiten des Social Web
Das Ende des Publikums? Öffentlichkeit in Zeiten des Social WebDas Ende des Publikums? Öffentlichkeit in Zeiten des Social Web
Das Ende des Publikums? Öffentlichkeit in Zeiten des Social Web
 
131007 social media seminar abp_slideshare
131007 social media  seminar abp_slideshare131007 social media  seminar abp_slideshare
131007 social media seminar abp_slideshare
 
Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.
Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.
Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.
 
Der MehrWert von Social Media im B2B
Der MehrWert von Social Media im B2BDer MehrWert von Social Media im B2B
Der MehrWert von Social Media im B2B
 
Trends 2012/2013 - wie sich Kommunikation und Unternehmen durch Social Media ...
Trends 2012/2013 - wie sich Kommunikation und Unternehmen durch Social Media ...Trends 2012/2013 - wie sich Kommunikation und Unternehmen durch Social Media ...
Trends 2012/2013 - wie sich Kommunikation und Unternehmen durch Social Media ...
 
Dokumentation PR 2.0 FORUM (10.02.2011, Muenchen)
Dokumentation PR 2.0 FORUM (10.02.2011, Muenchen)Dokumentation PR 2.0 FORUM (10.02.2011, Muenchen)
Dokumentation PR 2.0 FORUM (10.02.2011, Muenchen)
 
121113 BIG Pressemitteilung_SME_FINAL.pdf
121113 BIG Pressemitteilung_SME_FINAL.pdf121113 BIG Pressemitteilung_SME_FINAL.pdf
121113 BIG Pressemitteilung_SME_FINAL.pdf
 
Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...
Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...
Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...
 
Public Relations im Zeitalter von Social Media, markengold PR
Public Relations im Zeitalter von Social Media, markengold PRPublic Relations im Zeitalter von Social Media, markengold PR
Public Relations im Zeitalter von Social Media, markengold PR
 
Interview: Twitter in der PR
Interview: Twitter in der PRInterview: Twitter in der PR
Interview: Twitter in der PR
 
Social Media mit Recht - 7 Tipps für Sie als Unternehmer damit Sie nicht in d...
Social Media mit Recht - 7 Tipps für Sie als Unternehmer damit Sie nicht in d...Social Media mit Recht - 7 Tipps für Sie als Unternehmer damit Sie nicht in d...
Social Media mit Recht - 7 Tipps für Sie als Unternehmer damit Sie nicht in d...
 
Dokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale Unternehmenskommunikation
Dokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale UnternehmenskommunikationDokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale Unternehmenskommunikation
Dokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale Unternehmenskommunikation
 
Sensus focus interview patrick kiss über social media
Sensus focus interview patrick kiss über social mediaSensus focus interview patrick kiss über social media
Sensus focus interview patrick kiss über social media
 
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
 
20120621 Video in der Unternehmenskommunikation
20120621 Video in der Unternehmenskommunikation20120621 Video in der Unternehmenskommunikation
20120621 Video in der Unternehmenskommunikation
 
090525 Meshed Rolfluehrs5
090525 Meshed Rolfluehrs5090525 Meshed Rolfluehrs5
090525 Meshed Rolfluehrs5
 
090525 Meshed Rolfluehrs5
090525 Meshed Rolfluehrs5090525 Meshed Rolfluehrs5
090525 Meshed Rolfluehrs5
 
090525 Meshed Rolfluehrs5
090525 Meshed Rolfluehrs5090525 Meshed Rolfluehrs5
090525 Meshed Rolfluehrs5
 

Mehr von Thomas Pleil

Digitale Kommunikation und Führung
Digitale Kommunikation und FührungDigitale Kommunikation und Führung
Digitale Kommunikation und FührungThomas Pleil
 
Zwischen Dialog und Targeting: Beobachtungen zur Onlinekommunikation
Zwischen Dialog und Targeting: Beobachtungen zur OnlinekommunikationZwischen Dialog und Targeting: Beobachtungen zur Onlinekommunikation
Zwischen Dialog und Targeting: Beobachtungen zur OnlinekommunikationThomas Pleil
 
Social Media Analytics und individualisierte Kommunikation
Social Media Analytics und individualisierte KommunikationSocial Media Analytics und individualisierte Kommunikation
Social Media Analytics und individualisierte KommunikationThomas Pleil
 
Helferich/Pleil: Communities of Practice and Higher Education
Helferich/Pleil: Communities of Practice and Higher EducationHelferich/Pleil: Communities of Practice and Higher Education
Helferich/Pleil: Communities of Practice and Higher EducationThomas Pleil
 
Studentenwerke: Beobachtungen und Empfehlungen zur Online-PR
Studentenwerke: Beobachtungen und Empfehlungen zur Online-PRStudentenwerke: Beobachtungen und Empfehlungen zur Online-PR
Studentenwerke: Beobachtungen und Empfehlungen zur Online-PRThomas Pleil
 
Barcamps inside: Der Studiengang Onlinekommunikation
Barcamps inside: Der Studiengang OnlinekommunikationBarcamps inside: Der Studiengang Onlinekommunikation
Barcamps inside: Der Studiengang OnlinekommunikationThomas Pleil
 
Web Literacy in der Lehre - Erfahrungen und Beispiele
Web Literacy in der Lehre - Erfahrungen und BeispieleWeb Literacy in der Lehre - Erfahrungen und Beispiele
Web Literacy in der Lehre - Erfahrungen und BeispieleThomas Pleil
 
MOOC Management 2.0: Positionspapier Kommunikation
MOOC Management 2.0: Positionspapier KommunikationMOOC Management 2.0: Positionspapier Kommunikation
MOOC Management 2.0: Positionspapier KommunikationThomas Pleil
 
Öffentliche Institutionen und Social Media
Öffentliche Institutionen und Social MediaÖffentliche Institutionen und Social Media
Öffentliche Institutionen und Social MediaThomas Pleil
 
Content Strategie: Mehr als ein Buzzword
Content Strategie: Mehr als ein BuzzwordContent Strategie: Mehr als ein Buzzword
Content Strategie: Mehr als ein BuzzwordThomas Pleil
 
Blogger - das unbekannte Wesen
Blogger - das unbekannte WesenBlogger - das unbekannte Wesen
Blogger - das unbekannte WesenThomas Pleil
 
Zukunftsskizzen der Online-PR
Zukunftsskizzen der Online-PRZukunftsskizzen der Online-PR
Zukunftsskizzen der Online-PRThomas Pleil
 
Globales Lernen digital
Globales Lernen digitalGlobales Lernen digital
Globales Lernen digitalThomas Pleil
 
Handbuch Online-PR - Infoflyer - uvk 2012
Handbuch Online-PR - Infoflyer - uvk 2012Handbuch Online-PR - Infoflyer - uvk 2012
Handbuch Online-PR - Infoflyer - uvk 2012Thomas Pleil
 
Key Questions on Social Media
Key Questions on Social MediaKey Questions on Social Media
Key Questions on Social MediaThomas Pleil
 
Poster: B2B-Kommunikation im Social Web
Poster: B2B-Kommunikation im Social WebPoster: B2B-Kommunikation im Social Web
Poster: B2B-Kommunikation im Social WebThomas Pleil
 
Mehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-Kommunikation
Mehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-KommunikationMehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-Kommunikation
Mehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-KommunikationThomas Pleil
 
Pleil Online Monitoring PrePrint
Pleil Online Monitoring PrePrintPleil Online Monitoring PrePrint
Pleil Online Monitoring PrePrintThomas Pleil
 
Authentizitaet im Social Web (PR-Magazin)
Authentizitaet im Social Web (PR-Magazin)Authentizitaet im Social Web (PR-Magazin)
Authentizitaet im Social Web (PR-Magazin)Thomas Pleil
 
Authentizitaet im Social Web: Anforderungen an die PR
Authentizitaet im Social Web: Anforderungen an die PRAuthentizitaet im Social Web: Anforderungen an die PR
Authentizitaet im Social Web: Anforderungen an die PRThomas Pleil
 

Mehr von Thomas Pleil (20)

Digitale Kommunikation und Führung
Digitale Kommunikation und FührungDigitale Kommunikation und Führung
Digitale Kommunikation und Führung
 
Zwischen Dialog und Targeting: Beobachtungen zur Onlinekommunikation
Zwischen Dialog und Targeting: Beobachtungen zur OnlinekommunikationZwischen Dialog und Targeting: Beobachtungen zur Onlinekommunikation
Zwischen Dialog und Targeting: Beobachtungen zur Onlinekommunikation
 
Social Media Analytics und individualisierte Kommunikation
Social Media Analytics und individualisierte KommunikationSocial Media Analytics und individualisierte Kommunikation
Social Media Analytics und individualisierte Kommunikation
 
Helferich/Pleil: Communities of Practice and Higher Education
Helferich/Pleil: Communities of Practice and Higher EducationHelferich/Pleil: Communities of Practice and Higher Education
Helferich/Pleil: Communities of Practice and Higher Education
 
Studentenwerke: Beobachtungen und Empfehlungen zur Online-PR
Studentenwerke: Beobachtungen und Empfehlungen zur Online-PRStudentenwerke: Beobachtungen und Empfehlungen zur Online-PR
Studentenwerke: Beobachtungen und Empfehlungen zur Online-PR
 
Barcamps inside: Der Studiengang Onlinekommunikation
Barcamps inside: Der Studiengang OnlinekommunikationBarcamps inside: Der Studiengang Onlinekommunikation
Barcamps inside: Der Studiengang Onlinekommunikation
 
Web Literacy in der Lehre - Erfahrungen und Beispiele
Web Literacy in der Lehre - Erfahrungen und BeispieleWeb Literacy in der Lehre - Erfahrungen und Beispiele
Web Literacy in der Lehre - Erfahrungen und Beispiele
 
MOOC Management 2.0: Positionspapier Kommunikation
MOOC Management 2.0: Positionspapier KommunikationMOOC Management 2.0: Positionspapier Kommunikation
MOOC Management 2.0: Positionspapier Kommunikation
 
Öffentliche Institutionen und Social Media
Öffentliche Institutionen und Social MediaÖffentliche Institutionen und Social Media
Öffentliche Institutionen und Social Media
 
Content Strategie: Mehr als ein Buzzword
Content Strategie: Mehr als ein BuzzwordContent Strategie: Mehr als ein Buzzword
Content Strategie: Mehr als ein Buzzword
 
Blogger - das unbekannte Wesen
Blogger - das unbekannte WesenBlogger - das unbekannte Wesen
Blogger - das unbekannte Wesen
 
Zukunftsskizzen der Online-PR
Zukunftsskizzen der Online-PRZukunftsskizzen der Online-PR
Zukunftsskizzen der Online-PR
 
Globales Lernen digital
Globales Lernen digitalGlobales Lernen digital
Globales Lernen digital
 
Handbuch Online-PR - Infoflyer - uvk 2012
Handbuch Online-PR - Infoflyer - uvk 2012Handbuch Online-PR - Infoflyer - uvk 2012
Handbuch Online-PR - Infoflyer - uvk 2012
 
Key Questions on Social Media
Key Questions on Social MediaKey Questions on Social Media
Key Questions on Social Media
 
Poster: B2B-Kommunikation im Social Web
Poster: B2B-Kommunikation im Social WebPoster: B2B-Kommunikation im Social Web
Poster: B2B-Kommunikation im Social Web
 
Mehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-Kommunikation
Mehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-KommunikationMehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-Kommunikation
Mehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-Kommunikation
 
Pleil Online Monitoring PrePrint
Pleil Online Monitoring PrePrintPleil Online Monitoring PrePrint
Pleil Online Monitoring PrePrint
 
Authentizitaet im Social Web (PR-Magazin)
Authentizitaet im Social Web (PR-Magazin)Authentizitaet im Social Web (PR-Magazin)
Authentizitaet im Social Web (PR-Magazin)
 
Authentizitaet im Social Web: Anforderungen an die PR
Authentizitaet im Social Web: Anforderungen an die PRAuthentizitaet im Social Web: Anforderungen an die PR
Authentizitaet im Social Web: Anforderungen an die PR
 

Die Social Media Release. Oder: Agenda Setting im Social Web?

  • 1. Die Social Media Release. Oder: Agenda Setting in der Social Media-Welt? Prof. Dr. Thomas Pleil Gemeinsames Seminar FH Joanneum Graz Hochschule Darmstadt 6.11.2008
  • 2. Ausgangssituation Unternehmen, NGOs, Politiker: Mitteilungsbedürfnis! Neue Produkte Spendenaufrufe Politische Statements © Thomas Pleil Flickr: smithadri 2006
  • 3. Ausgangssituation Instrumente: z.B. Pressearbeit v.a. Presseinformation Vertrieb PU Lommatzsch 2008 Verteiler SH Newswires/Dienstleister Corporate Website PU Websites von Dienstleistern LL © Thomas Pleil Flickr: Georgie Sharp
  • 4. Social Media Welt Online-Medien sind multimedial Journalisten haben als Gatekeeper Konkurrenz erhalten: Laien und Experten bloggen Kunden bewerten Produkte etc. Suchmaschinen ⇒ Neue Kommunikationsarenen Herausforderungen: Auffindbarkeit / Vernetzung Multimedialität © Thomas Pleil Ansprache von ProdUsern (&Journalisten)
  • 5. „Die, Press Release. Die! Die! Die!“ © Thomas Pleil
  • 6. „Die, Press Release. Die! Die! Die!“ Tom Foremski, Silicon Valley Watcher, 27.2.06: „Press releases are nearly useless. (…) Press releases are created by committees, edited by lawyers, and then sent out at great expense through Businesswire or PRnewswire to reach the digital and physical trash bins of tens of thousands of journalists. This madness has to end. It is wasted time and effort by hundreds of thousands of professionals.“ Sein Vorschlag: Eine dekonstruierte Meldung, angereichert mit Social Media Features © Thomas Pleil Nutzen statt Spin
  • 7. Die Antwort Ein Template! Standardisierung! Todd Defren Shift Comms © Thomas Pleil
  • 8. Die Grundidee Lommatzsch 2008 © Thomas Pleil
  • 9. Das Template Defren 2008 © Thomas Pleil Shift, Version 1.5
  • 10. Die Prinzipien Democratize quot;Accessquot; - The content (words, multimedia, links) need to be available to all comers. Ensure quot;Accuracyquot; - First off, given the electronic (and thus easily transfigured) nature of the Social Media News Release, we need to be thinking about some sort of quot;trustmarkquot; scheme. Embrace quot;Contextquot; - Research and provide links to background information on your subject. Don't shy away from competitor information. Build quot;Communityquot; - We need to make it easy for anyone who views the Social Media News Release to: comment on its content; re-mix its multimedia elements for use in blogs, on YouTube, and in the online versions of traditional print publications; bookmark it using Social Media tools, etc. Be quot;Findablequot; - Optimize your release so search engines see you and find you. © Thomas Pleil (Todd Defren, 9/06)
  • 11. Zielgruppen der SMR Journalisten Erhalten auch klass. PI Blogger / Social Media Nutzer Andere wie Kunden Analysten etc. © Thomas Pleil
  • 12. Beispiele Coca Cola http://www.virtualthirst.com/virtualthirst-socialmediarelease.html DKB Bank http://www.dkb.de/dkb/presse/smr/2007-08-23/index.html Symantec http://www.symantec.com/de/de/about/theme.jsp?themeid=smpr_20080219 © Thomas Pleil
  • 13. Technische Lösungen Dienstleister Newswire-Service StoryCrafter Eigene Plattformen PitchEngine PRX Builder (http://www.prxbuilder.com/x2 ) Wordpress o.ä. © Thomas Pleil
  • 14. Social Media-Bausteine bei Dienstleistern (USA) © Thomas Pleil Solis 2008
  • 15. Diskussion „Der Begriff Social Media Press Release ist eine Mogelpackung, weil zwar Social Media Tools wie Flickr, YouTube, RSS-Feeds, Blogs, twitter usw. eingesetzt werden, aber nicht um auf kollaborative und interaktive Weise einen sozialen und/oder kommunikativen Mehrwert zu schöpfen. Ziel scheint eher – jedenfalls der beobachtbaren marginalen SMPR-Praxis nach zu schließen –, die Botschaft auf möglichst vielen Kanälen zu platzieren. Das ist per se nicht negativ (sofern die vermittelten Inhalte sinnvoll und nützlich sind), aber es ist halt konventionelle Pressearbeit; nur die Mittel sind neu.“ (Markus Pirchner, August 2008) © Thomas Pleil
  • 16. Einordnung I SMR ersetzt die klassische PI nicht Die SMR wurde von PR-Leuten entwickelt Über die Akzeptanz und Wünsche von ProdUsern wissen wir wenig Über den Erfolg der SMR bei Nutzern wissen wir kaum etwas (außer Success Stories aus den USA) © Thomas Pleil
  • 17. Einordnung II Es gibt einen SEO-Erfolg Konzept stammt aus USA. Übertragbar? SMR bleibt eine Verlautbarung SMR stellt Distributionsdienstleister in Frage SMR führt automatisch zu einem weiter entwickelten Newsroom, dem Social Media Newsroom © Thomas Pleil
  • 18. Infopaket und Übung Material: http://www.agglom.com/agglom/41454/Social_Media_Release Übung/Diskussion: Stellen Sie sich vor, Sie sollen Online-PR für einen Kriminalroman machen. Würden Sie eine SMR einsetzen? Welche Maßnahmen würden Sie überhaupt im Social Web einsetzen bzw. was könnten Bausteine einer SMR sein? © Thomas Pleil
  • 19. Vielen Dank! Web: www.thomas-pleil.de Blog: www.das-textdepot.de © Thomas Pleil Twitter: http://twitter.com/tp_da Mail: thomas.pleil@gmail.com