Hr innovation day 2015

48.959 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation zum HR Innovation Day 2015

Veröffentlicht in: Leadership & Management
0 Kommentare
4 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
48.959
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1.517
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
4
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Hr innovation day 2015

  1. 1. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce Die Digitale Transformation… Wie die Kräfte der technologischen Innovation Industrien neu definieren und neue Herausforderungen für HR-Manager darstellen
  2. 2. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce UNSERE WELT VERÄNDERT SICH SCHNELLE INFORMATIONEN MOBILE ARBEITSKRÄFTE ZUNEHMENDE UNABHÄNGIG- KEIT BIG DATA INTELLIGENZ DER MASSE
  3. 3. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce 3 1. Der Anstieg von „Social“ am Arbeitsplatz Auf neue Art und Weise sind wir schneller miteinander verbunden als je zuvor. Produktivitätsanstieg 25% Source: McKinsey Global Institute, July 2012 - "The Social Economy: Unlocking Value and Productivity Through Social Technologies." Top Down Bottom Up
  4. 4. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce 4 2. Die Bedeutung von Big Data und Analytics Entscheidungen basierten früher auf begrenzten Informationen und Bauchgefühl - heute jedoch auf Erkenntnissen von großen Mengen an Informationen, welche Arbeitgeber und Arbeitnehmer täglich veröffentlichen. sehen es als Wettbewerbsvorteil63% Source: IBM Institute for Business Value, “Analytics: The real-world use of big data, How innovative enterprises extract value from uncertain data” Top Down Bottom Up
  5. 5. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce 5 3. Der Aufstieg der mobilen Technologien Für fast 75% der Weltbevölkerung, die heute ein Mobilgerät besitzen, sind Informationen nicht nur zugänglich, sondern lediglich einen Knopfdruck entfernt. haben ein Mobilfunkgerät75% Source: Mashable study,– “75% of World Has Access to Mobile Phones” Top Down Bottom Up
  6. 6. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce 6 4. Der Anstieg der unabhängigen Arbeitnehmer Immer mehr Arbeitnehmer verselbstständigen sich. Arbeitgeber nach suchen nach neuen Möglichkeiten, Arbeitnehmer zu engagieren und einzubinden, egal ob sie in der eigenen Belegschaft sind oder nicht. TopDown Bottomup Sehen sich weder als ‘white’ oder ‘blue collar‘, aber als ‘no collar’ Arbeiter 30% Source: Deloitte, – “Brawn from Brains: Talent, Policy and the Future of American Competitiveness” Top Down Bottom Up
  7. 7. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce
  8. 8. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce Wichtigste Faktoren nachhaltigen ökonomischen Wachstums
  9. 9. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce Wohin geht die Reise? IBM CEO STUDIE
  10. 10. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce IBM CEO STUDIE Wohin geht die Reise?
  11. 11. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce IBM CEO STUDIE Wohin geht die Reise?
  12. 12. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce Motivation und Engagement fördern
  13. 13. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce Wichtigste Erkenntnis
  14. 14. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce CEO - Stimmen
  15. 15. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce CEO - Stimmen
  16. 16. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce CEO - Stimmen
  17. 17. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce Kontrolle oder Offenheit?
  18. 18. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce Die Aussagen der CEO deuten auf einen signifikanten Wandel in der Arbeitswelt hin 18 Oft ging es um „top-down” Management Nun geht es um die Nutzung unserer kollektiven Intelligenz Vergangenheit Zukunft
  19. 19. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce Was die CEOs wollen Ersetzen sie feste Regeln durch gemeinsame Werte • Stellen Sie sich der Realität der Unternehmenskultur. • Legen Sie Werte fest, die Ihre Mitarbeiter zeigen werden. • Passen Sie Kontrollen an. Machen Sie Ihre Mitarbeiter fit für die Zukunft • Stellen Sie unkonventionelle Teams zusammen. • Konzentrieren Sie sich auf erfahrungsbasiertes Lernen. • Unterstützen Sie die Vernetzung Ihrer Mitarbeiter. Stellen Sie die nötigen Hilfsmittel für eine umfangreiche Zusammenarbeit bereit • Nutzen Sie Technologien für die interaktive Zusammenarbeit. • Schaffen Sie Anreize für Zusammenarbeit. • Wiederbeleben Sie das Vorschlagswesen.
  20. 20. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce 20 Schaffen Sie also eine Smarter Workforce
  21. 21. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce 21 Was heißt das für die Rolle der Personaler?
  22. 22. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce Auf den Punkt gebracht
  23. 23. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce Die gute Nachricht: Als Personalleiter haben Sie erstmals die Chance auf volle Aufmerksamkeit und strategische Unterstützung Ihres CEO. Die andere Seite der Medallie: Jetzt müssen Sie Resultate liefern
  24. 24. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce Die Anforderungenan HR-Funktionen steigen Kommen Ihnen diese Fragen bekannt vor? Wie können wir unseren Frauenanteil in Führungspositionen erhöhen? Die Welt, in der wir agieren verändert sich – wie können wir unsere Belegschaft transformieren, um den neuen Anforderungen gerecht zu werden? Wie können wir für mehr Kollaboration und Wissensweitergabe im Unternehmen sorgen? Wie können wir dafür sorgen, dass Manager und Leader fit für den Wandel sind? ? Wie können wir Top- Performer motivieren und ans Unternehmen binden? Wie können wir einen größeren Nutzen aus unseren Trainingsangeboten ziehen? Wie können wir uns als Arbeitgeber attraktiv aber auch realistisch nach außen transportieren? ? Wie können wir dafür sorgen, dass wir auf den demographischen Wandel vorbereitet sind? Wie können wir als Unternehmen auch für junge Mitarbeiter (GenY) attraktiv sein? Wie können wir eine performance- und mitarbeiterorientierte Unternehmenskultur schaffen? Wie können wir Mitarbeiter ins Unternehmen bringen, die zu unserer Kultur passen? Wie können wir mehr Talente gewinnen und einstellen, die so wie unsere Top-Performer sind? Wie können wir die vorhandenen Daten besser analysieren & für HR-Entscheidungen nutzen?
  25. 25. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce 25 Wie können Sie die Idee einer „SMARTER WORKFORCE” zum Leben erwecken?
  26. 26. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce Neue Technologien sind verfügbar und spielen eine immer wichtigere Rolle, um die Herausforderungen zu meistern Social Big Data und Analytics Mobile Cognitive Computing
  27. 27. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce Was muss die erfolgreiche Organisation in der Zukunft leisten?
  28. 28. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce Ein neues Bild der “Workforce” Traditionell: Hierarchisch Strukturiert Statisch Funktionsgetrieben
  29. 29. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce Modern: Dynamisch Entfesselt Mobil Chaotisch? Ein neues Bild der “Workforce”
  30. 30. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce Smart: Dynamisch Engagiert Sozial Selbstorganisiert Ein neues Bild der “Workforce”
  31. 31. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce Identifizieren und managen Sie Ihre geschäftskritischen Job-Familien Nehmen Sie aufkommende digitale Chancen wahr Nutzen Sie Analytics zur Steigerung des Wertbeitrags für Ihre Kunden * * * Referenz: IBM CHRO Study 2013 Neue Erwartungen eines neuen Zeitalters CHRO Einblicke aus der Globalen S-suite Studie
  32. 32. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce Was macht IBM?
  33. 33. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce Talent Analytics Ist-Status erfassen und bewerten
  34. 34. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce 34 Talent Leadership & Engagement Verknüpfen Sie die Power einer hoch engagierten und höchst effizienten Mitarbeiterschaft mit Führungskräften, die kritische Funktionen übernehmen
  35. 35. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce 35 dann beträgt der durchschnittliche „Mitarbeiter Engagement Score“ Effektive Manager Ineffektive Manager Wenn Mitarbeiter für EFFEKTIVE MANAGER arbeiten, 25 im Vergleich zu 17% bei Mitarbeitern, die für neutrale oder wirkungslose Führungskräfte arbeiten. 91%, Leadership wird neu definiert, wenn Team-Engagement zur zentralen Messgröße wird
  36. 36. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce 2.76 points Customer Satisfaction Index $1.05 Diluted Earnings Per Share 2.82% Three Year Total Shareholder Return 1.18% Return on Assets Top 3 sources of sustained economic value 71% Human capital 66% Customer relationships 52% Products /services innovation Business metric Impact on business metrics of a .25 increase on a 5-point scale for: EEI + PEI 5 Year StrategyMessbare Business Resultate
  37. 37. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce Werte statt Kontrolle. Aber wie?
  38. 38. © 2015 IBM Corporation3838 Eingeführt in 2001: IBM entwickelte den IBM Innovation JamTM – Ein online mass-collaboration Event Zielsetzung Der IBM WorldJam  Ein Experiment der Macht des Internets  Ein neues Medium für Zusammenarbeit  Nutzung des kollektiven Potenzials der Mitarbeiter  Erfassung der 10 größten IBM Herausforderungen 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008
  39. 39. © 2015 IBM Corporation39 IBM nutzt seit vielen Jahren sehr erfolgreich diese Form der Unternehmenskommunikation und Ideenfindung mit konkreten Ergebnissen 6,046 posts 9,337 posts 32,662 posts 268,233 views 1,016,763 views 2,378,992 views 3,000,000+ views 37,000+ posts World Jam 2001 Values Jam 2004 World Jam 2005 Neues Medium der Zusammenarbeit, um 10 dringende Herausforderungen der IBM mit Best Practices zu lösen Tiefgehende Diskussion zu möglichen IBM Werten: - Innovation, - Vertrauen und - Engagement Innovation Jam 2006 Fokus auf pragmatische Lösung rund um Wachstum, Innovation und Umsetzung der Unternehmenswerte in die Praxis IBMer, Familien und Kunden diskutieren, wie IBM‘s neue Technologien und globales Know-how kombiniert werden können, um neue Markt- chancen zu generieren
  40. 40. © 2015 IBM Corporation40 Basiselements des IBM Jam-Konzepts Funktionen eines Jam’s Aufmerksamkeit Buy-In Ideengenerierung Auswertung der Diskussion Moderation durch ExpertenRelevante Themen Höhere Aufmerk- samkeit auf ausgewählte Themen Rückmeldung und Akzeptanz bei den Teilnehmern bekommen Neue Ideen von der Diskussion mit den Teilnehmern ableiten Schnelle und einfach Navigation Säulen eines Jams: Diskussion relevanter Themen, Analyse in Echtzeit, situative Moderation, mit Fokus auf “hot spots”
  41. 41. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce Talent Optimierung Rapidly develop, deploy, and optimize workforce skills and capabilities while capitalizing on an interconnected, social, and collaborative workforce ENGAGE COLLABORATE GROW LEARN DEVELOP BE RECOGNIZED
  42. 42. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce Wie wir Lernen Wissenserwerb durch Erfahrungen am Arbeitsplatz Lernen von Anderen. (Experten Vorgesetzten, Coaches) 70% 20% 10% Lernen durch formelle Schulungs- maßnahmen. Arbeitsumgebung schaffen in der das Auffinden und Teilen von Wissen unterstützt wird. Messbare Resultate erzielen durch effziente, zielgenaue, bedarfs- gerechte Bereitstelleung von Training. Methoden und bereitstellen mit denen Experten intuitiv und schnell ihr Wissen verfügbar machen können.
  43. 43. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce 70% 20% 10% Performance Support auf Basis sozialer und mobiler Technologien Rapid Content Development Erstellung und Verteilung von Nutzergenerierten Inhalten Automatsierung der Erstellung und Bereitstellung von personalisierten Trainings- maßnahmen ALWAYS LEARNING KONTINUUM Arbeitsumgebung schaffen in der das Auffinden und Teilen von Wissen unterstützt wird. Messbare Resultate erzielen durch Effziente, zielgenaue, bedarfs- gerechte Bereitstelleung von Training. Methoden und bereitstellen mit denen Experten intuitiv und schnell ihr Wissen verfügbar machen können. Wissenserwerb durch Erfahrungen am Arbeitsplatz Lernen von Anderen. (Experten Vorgesetzten, Coaches) Lernen durch formelle Schulungs- maßnahmen. Optimierung der „vergessenen“ 90%
  44. 44. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce Dominante eLearning Themen... • Software Schulung • Compliance • Unternehmendarstellung • Standardkurse, • Zeitmanagement, • Sprachen etc. c Traditionelle Methoden... • Schule • Universität • Bücher • Seminare • Workshops • Briefings • Statisches eLearning c Neue Methoden... • Emails • Mobile Apps • Wissensdatenbanken • Dokumentenablagen • Wikis,. Blogs, Chats • Google • YouTube • Social Media • Personalisiertes dynamisches eLearning Was hat sich in der Lernwelt getan? Event Kontunierlicher sozialer Prozess Top down Predict and Provide Benutzergeneriert Bedarfsorientiert
  45. 45. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce Talent Management goes Social
  46. 46. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce RECRUIT Ein- stellung NACHFOLGE EXIT MITARBEITERZYKLUS ASSESS Talentmanagement ist ein sozialer Prozess Was liegt näher, als diesen durch soziale Tools zu unterstützen? Social Sourcing Social Onboarding Social Learning Social Collaboration Platform
  47. 47. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce Den Social Media Jungle durchdringen und nutzen
  48. 48. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce Auf Basis von Fakten Unternehmen ganzheitlich optimieren
  49. 49. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce CEO setzt strategisches Ziel: • Marktführerschaft in 3 Jahren • Wachstum durch Innovation • Vertriebsoffensive • Effizienz aller Prozesse Szenario: • International operierendes Unternehmen der Automobilbranche • Drittgrößter Anbieter seiner Branche • Markt ist von starkem Wettbewerb geprägt • Mitbewerber gewinnt zunehmend Marktanteile CHRO: • wird beauftragt, durch umfassende Optimierung der HCM Prozesse die strategischen Ziele direkt und messbar zu unterstützen Ein Modellbeispiel
  50. 50. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce Strategie Engagementindex messen und gezielt verbessern Ist – Soll Bestandsaufnahme aller Kernkompetenzen Arbeitgeberattraktivität durch gezieltes Employer Branding steigern Anbindung von Social Media und Einrichtung von Talentpools Skill Gaps analysieren Erstellung von eigenen Lerninhalten, um Skillgaps zu schließen • Maximale Aktivierung aller internen Ressourcen Optimale Positionierung aller existierenden Mitabeiter • Gezieltes Recruiting von Spezialisten und Industrie- experten am Markt • Wissenstransfer fördern, Kompetenz aufbauen Assessment und Identifizierung von bisher ungenutzten Kompetenzen Assessment, und gezieltes Recruitment nach Cultural Fit und Skills Gezielte Zuführung noch fehlender Expertise Soziale und informelle Kanäle zum Transfer von Expertenwissen etablieren Flächendeckendes Anheben des Kompetenzniveaus Ein ganzheitlicher Lösungsansatz
  51. 51. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce IBMs Vision von „Insight Driven“ Talentmanagement „Analytics für jedermann“
  52. 52. © 2015 IBM Corporation 52 Manager Marco möchte das Engagement seines Teams erhöhen Was sagt mir der neue Mitarbeiter Engagement Survey Report? Welche Schritte sind mit dem Team zu tun? Wie mache ich dies ganz konkret? © 2015 IBM Corporation Welches Thema sollte ich mit dem Team anpacken?
  53. 53. Das Zeitalter des Cognitive Computing Versteht natürliche Sprache Erstellt selbstständig Hypothesen Verifziert Annahmen durch Analyse von Millionen von Datensätzen Bewertet Lösungen und schlägt eine präferierte Antwort vor http://www.ibm.com/watson © 2015 IBM Der denkende Computer:
  54. 54. Watson im TV http://www.heise.de/newsticker/meldung/IBM-Supercomputer-gewinnt-Quizshow-1191298.html © 2014 IBM Jeopardy 2011 2011 brachte IBM den Supercomputer namens “Watson” in die Jeopardy Sho Watson ist fähig natürlich gesprochene Sprache zu verstehen und Fragen innerhalb von 3 Sekunden korrekt zu beantworten.
  55. 55. The Manager’s Coach
  56. 56. Next Page >
  57. 57. Die Digitale Transformation… • ...ist hier und jetzt! • Sie wird Unternehmen und Industrien neu definieren. • Es wird Gewinner und Verlierer geben. • Erfolgreiche HR-Strategien werden ein Schlüssel zum Erfolg sein: • Öffnen Sie sich jetzt den Möglichkeiten der sozialen, mobilen analytischen Technologien.
  58. 58. © 2015 IBM Corporation IBM Smarter Workforce Danke Für Ihr Interesse Noch Fragen? Kontaktieren Sie mich Stefan Heil 0174 1535600 heilst@de.ibm.com

×