SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 55
Beyond digital transformation
Zero to One:
In 100 strukturierten Tagen zu Ihrem
Startup!
Berlin, 13. Juli 2017
|
Sind wir nicht alle ein bisschen
Disrupted?
2 13.07.2017 TOA Workshop
| 13.07.2017 TOA Workshop3
10 Fakten über die digitale Industrie.
Von 10 Unternehmen unterlaufen
eine digitale Transformation,
allerdings denken nur 14 % das
dies schnell genug passiert
9
33Top Angestellte gingen von
Google, Facebook & Amazon zu
P&G, Unilever, L’oréal während
1.222 in die andere Richtung
wechselten (2015)
2018
Forbes 100 focusing new hires
almost entirely on digital
initiatives.
75%
Aller StartUps gehen bankrott oder
schaffen es nicht zu skalieren. Nur
ein großes Portfolio kann eine
signifikante Rendite garantieren.
4
Jahre brauchte WhatsApp
um 400m Nutzer zu
erreichen.
72 Milliarden $
Globale Werbeerträge im Mobile
Segment, 170.2 Mrd. € gesamt.
30% davon durch Google, 10%
durch Facebook.
Aller Firmen mit einer
digitalen
Transformations-
Strategie halten diese
für zu Bedeutsam um
Sie von einer
existierenden Abteilung
leiten zu lassen.
%
60
15
%
Glauben, dass Sie die
Fertigkeiten haben um
eine digitale Strategie
umzusetzten
67%
allers CEOs 2000 globaler
Unternehmen sehen digitale
Transformation als essentiell für
ihre Unternehmensstrategie 2018.
19
%
Aller Unternehmen
glauben, dass Sie die
richtigen Leute haben um
eine digitale Strategie zu
entwickeln und zu
verfolgen
| 13.07.2017 TOA Workshop4
Technologische Entwicklung führt zu neuen, dominierenden
Geschäftsmodellen.
Berühmte “Kodak
Momente”
Beschleunigen technologische
Adaption
Neue Mrd-Dollar Unternehmen
zwischen ’04-‘10
Die Konzentration auf das Kerngeschäft ist nicht nur ein Problem in “alten” Industrien - auch
Technologieunternehmen können davon betroffen sein.
Digitale Transformation ist keine einmalige Sache, Sie ist eine kontinuierlicher Prozess.
| 13.07.2017 TOA Workshop5
Es beginnt mit dem Öffnen für Veränderung
Kreative
Zerstörung
“Veränderung annehmen.
Vergegenwärtigen was sein
könnte, den status quo
herausfordern, und kreative
dekonstruktion vorantreiben”
|
Das Ökosystem des digitalen
Innovationsmanagements
6 13.07.2017 TOA Workshop
|
University
R&D
Startups Corporates
Offenheit gegenüber Scheuklappen
Netzwerk gegenüber Verschlossenheit
Vertrauen gegenüber Kontrolle
Innovation entsteht immer in Grenzbereichen
13.07.2017 TOA Workshop7
|
10 Fakten über Corporate Innovation.
Aller Führungskräfte gaben an dass
Innovationen wichtig oder sehr
wichtig sind. Allerdings gaben nur
14% an dass ihre Organisationen
Neuerungen effektiv einführen
könnten.
94% 93%Aller Führungskräfte sehen
Innovationen als Wachstumstreiber
6
Kritische
Erfolgsfaktoren
für Corporate Innovation Centers:
■ Aufbau
■ Geschwindigkeit
■ Externe Netzwerke
■ Verbindung zu Corporations
■ Investments
■ Attraktivität
75
%
des S&P 500 im Jahr
2020 wird aus Firmen
bestehen die wir noch
nicht kennen.
81
%
Aller Führungskräfte
glauben nicht, dass ihre
Firma weiss wie man
Innovationen umsetzt
52%Alle Firmen des Fortune 500 im
Jahr 2000 waren 2015 entweder
bankrott, existierten nicht mehr
oder wurden gekauft.
5-7%
Aller Unternehmensumsätze
kommt von Produkten die neu in
Märkte eingeführt werden.
7%der Gen Y arbeitet für
eine Fortune500 Firma.
73
Aller befragten
Personen würde es
nicht stören wenn die
Marken die Sie
benutzten aus ihrem
Leben verschwinden
würden.
%
40
Start-ups im Wert von $1Mrd
oder mehr wurden in den
letzten 10 Jahren gegründet
8 13.07.2017 TOA Workshop
| 13.07.2017 TOA Workshop9
Startups
VC Fond
(üblich
100 Mio. - 500 Mio.)
Das Ökosystem des digitalen Innovationsmanagements
9
Startups
Multi-Corporate
Venture Fund
Interne
Investition
Externe
Investition
Strategische
Erträge
Finanzielle
Erträge
“Innovation as
a Service”
Nutzung von
UnternehmenswertenIntrapreneur-
ship
StartupsAccelerator
Venture
Capital
Innovation Scouting /
Interne Investitionen
Startups
M&A
Aktivitäten
Anlehnung an:
Größe spiegelt die erforderlichen finanziellen Investitionen und Ressourcen wieder
4-Komponenten-Model
1. Intrapreneurship
2. M&A-Aktivitäten
3. Venture Capital
4. Externe Innovation
Die Synergien führen zu
erfolgreicher Digitalisierung.
13.07.2017 TOA Workshop
| 13.07.2017 TOA Workshop1010 13.07.2017 TOA Workshop
Venture Capital Investments in Deutschland
➔ In 2015, 467 VC Finanzierungsrunden wurden in Deutschland mit einem
Gesamtvolumen von ca. €2,9bn durchgeführt, ein CAGR von 54 %
zwischen 2012 und 2015
➔ Von 1.260 investments in 2015, rund 11,9% (150) kamen von Corporate
VCs.
➔ Die Zahl an VC Finanzierungsrunden pro Jahr stieg von 321 im Jahr 2013
auf 467 in 2015, ein durchschnittliches Wachstum von 21%.
➔ Die meisten VC investments in Deutschland waren early stage
investments (erste oder zweite Finanzierungsrunde).
Anteil Corporates und Financials Investors 2013
vs. YTD September 2016 (basierend auf
öffentlich. zug. Informationen)
Total VC-Investments in Deutschland
(2016 in Mrd. €)
16%
Financial
Investors
1%
Other
(i.e. MBOs)
83%
Corporates
2013
2016
97%
Corporates
3%
Financial
Investors
Source: technologiestiftung-berlin.de, PWC
| 13.07.2017 TOA Workshop1111 13.07.2017 TOA Workshop
Externe Innovation
aller Unternehmen glauben, dass Sie
nicht die notwendigen Fähigkeiten
haben eine digitale Strategie
umzusetzten
Quelle: L2 Think Tank
15%
aller Unternehmen kennen oder
nutzen innovative Methoden
Quelle: Capgemini
13%
aller Geschäftsführer suchen nicht
aktiv nach Innovationsmöglichkeiten
Quelle: PWC
55%
3 Herausforderungen für Innovationsprozesse
Ressourcen Beschränkungen Budgetbeschränkung Kein Prozess definiert
|
Germantech Digital:
90 Jahre digitale Expertise
12 13.07.2017 TOA Workshop
|13 13.07.2017 TOA Workshop
Wir...
■ … sind keine Berater.
■ … liefern keine Strategie-Papiere.
■ … liefern nicht nur ein Projekt ab.
■ … kennen kein “Lastenheft”.
■ … bauen validierte digitale
Geschäftsmodelle.
■ … liefern engagierte teams.
■ … überstützen ihre digitale Organisation.
■ … fühlen uns von A bis Z verantwortlich.
✔
✔
✔
✔
✖
✖
✖
✖
... liefern Strategien, Talente and Umsetzungen!
|14
Dritan
Wir vereinen 90 Jahre digitaler Erfahrung
Digital seit: 2004
Marianne
Director
Digital Marketing
Director Technical
Product Management
Digital seit: 2004
Philipp
Digital seit: 2002
Director
BI & UX
Björn
Digital seit: 2005
Ludwig
Director
Venture Development
Digital seit: 1996
CEO, Co-Founder
Benjamin
Digital seit: 1996
CEO, Co-Founder
DIGITAL LAB
13.07.2017 TOA Workshop
Kevin
Digital seit: 1995
Partner
| 13.07.2017 TOA Workshop15
Unser erstes Jahr in Zahlen
Unser Ziel
Über jede Form der digitalen Transformation hinaus denken!
Alter: 15 Monate
Team: 8
Offices: BER, MUC
Digital Experience: über 80 Jahre
Knowledge Nodes: 10k
Firmen gegründet: 3
Kaffee: 2.300 Tassen
Stifte: 128
Gin Tonics: 492 glasses
Data Points: 1.745.323
Unser erstes Jahr
| 13.07.2017 TOA Workshop16
Unser erstes Jahr in Ventures
4x
Prototypen
✔
3x
Gründungen
✔
3x
Funding
(Mio. 2 digit)
✔
■ Entwicklung von 4 Prototypen
■ 3 Startups wurden erfolgreich gegründet (Launch im Laufe des Jahres)
■ 18 Kollegen für Startups angestellt, weitere werden im Laufe des Jahres folgen
|
Unser Ansatz ist mehr als die Summe seiner Teile
13.07.2017 TOA Workshop17
Netzwerk
Talents
Technology
Corporates
StartUps
Prozess
Ideation
Evaluation
Validierung
Ausgründung
Hiring
Talents
Engagement
Fit
Experience
Portfolio
Diversifikation
Synergien
Effizienz
Absicherung
|18 13.07.2017 TOA Workshop
Unsere Qualität und Kreativität wird ergänzt durch
ein diverses Netzwerk
Talente Start-Ups
CorporatesTechnologie
Nexolink
Solutions AGGERMANTECH
DIGITAL
|
Kreativität erzeugt durch einen strukturierten Prozess
EntscheidungAuswahl
Performance Evaluation
EvaluationIdeation Validierung Ausgründung
Milestone 1
GERMANTECH
DIGITAL
Kunde
19 13.07.2017 TOA Workshop
|
Durch ein Portfolio zu einem aktiven
exklusiven Wettbewerbsvorteil
20 13.07.2017 TOA Workshop
Absicherung
Diversifikation Synergien
Effizienz
Moon Shots & Nähe zum
Kerngeschäft
Netzwerkeffekte zwischen den
Ventures (z.B. Staffing, Entwicklung
etc.)
Risikoverteilung über mehrere
StartUps
Übergreifende Skaleneffekte
|
■ … Erfahrenes HR Team.
■ … Netzwerk an Serial Entrepreneurs.
■ … Berlin als Basis für talentiertes
Personal.
■ … Screening und Evaluierung durch
Kernteam.
Der “War for Talent” ist auch für Startups präsent
21 13.07.2017 TOA Workshop
Probleme GTD Lösungen
■ Ansprüche der Gerneration X&Y
■ Fehlerkultur nicht akzeptiert
■ Fehlender Zugang zu Talentpools
■ Benötigte Skillsets unbekannt
✔
✔
✔
✔
✖
✖
✖
✖
|
Es zählt: “Done is better than perfect”
„If you‘re a typical corporate and you make a
decision on an annual schedule,
startups live and die in that time-period.“
Dave McClure, 500 Startups
22 13.07.2017 TOA Workshop
|
Unser Ansatz
Innovation as a service
13.07.2017 TOA Workshop23
|24 13.07.2017 TOA Workshop
Everyone said:
This does not work!
There came a man who did
not know this and just did it.
Innovation management
Innovation
as a Service
|25 13.07.2017 TOA Workshop
GTD-Modell: Innovation as a Service
■
Expertise
Netzwerk
Start-Up
Geschwindigkeit
Frische
Perspektive
Ziele
■ Aufbau eines Portfolios von neuen, digitalen Unternehmen
■ Steigerung von digitalen Umsätzen
■ Erreichen von neuen Kunden
■ Maximierung des strategischen Ertrages
■ Wertsteigerung durch die Nutzung von
Konzern-Ressourcen
■ Start-Up Geschwindigkeit und Prozesse
■ Vermeidung von M&A-Ablehnung durch “commonly built
here syndrome”
■ Mit Hilfe der "Start-Up Kultur" die bestehende
Organisation verändern
|26 13.07.2017 TOA Workshop
■ Marktreife Firmen zu kaufen ist in der Regel teuer
■ Übernommene Firmen leiden am “nicht hier gebaut”
Syndrom
■ Geschäftsmodellentwicklung garantiert von
Beginn an 100% Besitz
■ “Innovation as a Service” hat einen festgelegten Preis
■ Geschäftsmodellentwicklung als Schnittstelle zur
Tech/Startup-Szene
■ Bringt digitales Wachstum
Warum “Innovation as a Service”:
Geschäftsmodellentwicklung als Kern der Firmenstrategie
Innovation as a Service vs. M&A
Durchschnittlicher EBITDA-Wert der Top 25
Technologiefirmen 2013: 11.3x
Q2 2015 durchschnittlicher M&A Größenordnung:
$231 Mio.
Ein erfolgreiches Startup erhält im Schnitt
Finanzierungen in Höhe von $41 Mio., Es wird für
durchschnittlich 242.9 Mio. verkauft (2013)
|
Datenwachstum
27
8
6
4
2
0
2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2020
■ 90% aller heute
gespeicherten Daten
wurde in den letzten 3
Jahren generiert
■ Jährliches
Datenwachstum:
40 bis 60%
■ Tägliche Google
Seitenaufrufe:
7 Milliarden
Global generiert und geteilte digitale Informationen (Zettabytes)
2005: 0,3 Zb | 2015: 7,9 Zb | 2020: 40 Zb
IP gebundenen Informationen
Heutzutage sind mehr als 50% aller Daten IP gebunden und können somit sinnvoll kombiniert werden
Digitale Informationen
13.07.2017 TOA Workshop
|
Einfluss von Daten auf Prozesse ist Omnipräsent
Makro-Ökösystem
Fokus
Unternehmen
Fokus
Mikro-Komponenten
Fokus
&
28
Öffnet den Blick für
Ineffizienzen in der
Wertschöpfungs-
kette
Transparenz von
Prozessen und
Märkten
Sinkende
Tranksaktions-
kosten
Aufbrechen von
Wertschöpfungs-
ketten
13.07.2017 TOA Workshop
|
Störung der Wertschöpfungskette
Wertgenerierung nicht Kette
sonder Summe individueller
Komponenten
Störung der Wertschöpfungskette
Holistisches Wertschöpfungmodel
Unternehmen essentiell Kette von voneinander
abhängigen Komponenten welche durch
Transaktionskosten miteinander verknüpft sind
Durch digitale Technologien geschaffene
Transparenz erlaubt die Trennung der
Wertschöpfungskette
Adaption von Innovationen auf
existierender Produktarchitektur oder
Wertschöpfungskette
Schnelle Adaption von
Innovationen auf Teilnetz
29
Steigender Innovationsdruck
Digitale Transformation
Innovators Dilemma
Disruption ist ein langsamer Prozess der Teile der Wertschöpfungskette ersetzt
13.07.2017 TOA Workshop
|
Firma in
100 Tagen
Daten-Gestützte Geschäftsmodellentwicklung
30
Agile Methoden Arbeit
+
Service Design Kommunikation
Data-Gestützte Innovationen
+
Unsere Kultur
Unsere Methoden
13.07.2017 TOA Workshop
Markteinführung
|
ScrumKanban
Agile Methoden
31
Agile Manifesto
Lean
Übertragung von Verantwortung
& Fehlertoleranz
über Dokumentation
Auf veränderte Anforderungen
reagieren über stringente
Umsetzung
Team und Visualisierung über
individuelle Leistung
GTD Mentalität
(Getting Things Done)
13.07.2017 TOA Workshop
|
&
Zentral dezentralisiertes Arbeiten
32
■ Face 2 Face Diskussionen
■ Stark visueller Arbeitsstil
■ Ziel orientierter Austausch
Volle Transparenz: gemeinsamer Kontext & geteilte Vision
■ Cloud basierte Technologien
■ Offene & klare Kommunikation
■ funktionsübergreifende Teams
Zentral Dezentral
We liefern eine make, sell, and operate Mentalität in jedem Team
13.07.2017 TOA Workshop
|
Agile Methoden Arbeit
+
Unsere Kultur
Firma in
100 Tagen
Daten-Gestützte Geschäftsmodellentwicklung
33
Service Design Kommunikation
Data-Gestützte Innovationen
+
Unsere Methoden
Markteinführung
13.07.2017 TOA Workshop
|
Daten-Gestützte Innovation
34
Partner & GTD
■ Geschäftsmodell Komponentenauswahl und
Modifikation für optimale integrierbarkeit in
Zielunternehmen
■ Generierung der Geschäftsmodelle mit Fokus
auf Partnerkompetenzen
■ Geschäftsmodellverfeinerung in Partner
Workshops
2. Geschäftsmodell Generierung
IdeenIdeen zur Präsentation an den
Vorstand
Analyse der Konkurrenz DNA
■ Geschäftsmodell
■ Kunde
■ Produkt
Wichtigkeit
Einfluss
Meta Analyse
■ Investments
■ HR
■ Marketing
■ PR
Marktpotential
Market
Dekonstruktion
Partner fitResearch Datenbank
Anpassung
■ Partner Strategie
■ Markttauglichkeit
13.07.2017 TOA Workshop
|
Daten-Gestützte Innovation
■ Entweder Problem oder
Chancen fokussiert
■ Limitierter Umfang
■ Limitiert auf traditionelle
Generierungsprozesse
(zB.. Brainstorming)
■ Meinung über Daten
■ Lange
Beurteilungsdauer
■ Physische Markttests
Ideation Verfeinerung Inkubation
Traditionell Daten-Gestützte Innovation
Industrie Daten Analyse
Extrahierung zentraler
bestandteile
Symbiose Analyse
Wertschöpfungs
Dekonstruktion
Wiederholtes Testen
Verfeinerung
35 13.07.2017 TOA Workshop
|
Service Design
36
Service als Geschäftsmodell
Erfahrung vs. Erwartung
Service dekonstruktion
Service Substep Analyse
Marketing
■ CRM
■ Kommunikation
UX
Design
■ Nutzbarkeit
■ Erscheinungsbild
IT
■ Infrastruktur
■ Tech-Support
Vertrieb
■ Verkaufsstelle
■ Kunden-
Betreuung
Wert Co-Creation
Service Ökosystem
Nutzungswert
Customer Journey
13.07.2017 TOA Workshop
|
Kommunikation
37
Social Media
SEA
GDN / Display
E-Mail
Questionnaire
Marktrecherche
Interviews
Content
Druck
Flyer/ Direkt
mailings
Marketing Testing
& Online
&
Offline
SEO
Partner
Kunden
Umwelt
Investoren
Gesellschaft
Anteilseigner
Regierung
Abgestellte
Stakeholder
Intern
&
Extern
Lieferanten
Gläubiger
13.07.2017 TOA Workshop
|
Workshop
38 13.07.2017 TOA Workshop
|
GTD Prozess - Workshop
39
Ausgründung
Validierung
Evaluation
GTD Process
Auswahl
Ideen
Heutiger Workshop
Evaluation and Ausgründung
werden in Koordination mit
Kunden ausgeführt
13.07.2017 TOA Workshop
Value Chain Disruption Canvas
1. List all components in your value chain:
Scores: 0(Worst) - 10(Best)
Name: Name:Name: Name: Name:
2. Customer Value:
Discuss and score the
components value to the
company's core customers
3. Defense:
Discuss and score the
competitive advantage of
each component
individually
4. Innovation:
Discuss and rate the
innovativeness of each
component individually
5. Competition:
Discuss and rate
competitive pressure on
each component
6. Importance Revenue:
Discuss and rate each
components
importance in terms of
revenue contribution
7. Overall Score
Comment:
Comment:
Comment:
Comment:
Comment:
Score:
Score:
Score:
Score:
Score:
Comment:
Comment:
Comment:
Comment:
Comment:
Comment:
Comment:
Comment:
Comment:
Comment:
Comment:
Comment:
Comment:
Comment:
Comment:
Comment:
Comment:
Comment:
Comment:
Comment:
Score:
Score:
Score:
Score:
Score:
Score:
Score:
Score:
Score:
Score:
Score:
Score:
Score:
Score:
Score:
Score:
Score:
Score:
Score:
Score:
20 Min
Inbound Logistics Operations Outbound Logistics Marketing & Sales Service
|
Komponentenanalyse
41
Beschaffung aus
Lagerhaus
JIT Verbesserungen
Möglich ?
Aufteilung von Wertkomponenten in Teilschritte
Komponenten-
vorverarbeitung
Fertigung Qualitätssicherung
QA Automatisierung
Möglich ?
Kosten-,
Industrie- und
Technologieanalyse
13.07.2017 TOA Workshop
Teile der Fertigung durch technologischen Fortschritt
Obsolete ?
Workflow
digitalisierbar ?
|
Ideengenerierung
Technology Analyse
Smart Glasses Smart Glove AR Software
■ Applikations-Plattform
■ Datenzentrum Technology
■ Unternehmensdaten und Analytics
■ Netzwerk Technology
■ Netzwerksicherheit
Verfügbare Technologien
Mögliche Felder für Digitalisierung
SCM System
42 13.07.2017 TOA Workshop
|
Ideengenerierung
Konkurrenz DekonstruktionIndustrieanalyse
■ Remote AR für die Industrie
■ Emergency Technician Support
■ Qualitätssicherung
■ Field Service
■ Manufacturing
■ Anbieter von AR Hardware,
Solutions und Service
■ Software-Plattform für Industrie
Lösungen mit standardisierter AR
43 13.07.2017 TOA Workshop
Marktgröße
Segmentierung
Predictive Modelling
Investment Pattern
Innovations Konkurrenz
|
■ Visuelle Unterstützung bei der Qualitätssicherung
■ Visuelle Produktionsunterstützung
■ Freihändige Warenauswahl
■ Gewichtsüberprüfung, Barcode Scans, Localisierung
■ Stimmerkennung
■ Relevante Informationen, Bestätigung, und
Dokumentationsfähigkeiten
■ Guidelines, Checklisten, Maschinen Visualisierungen,
Diagramme etc.
■ Emergency Technician Support
■ Sensor Integration
■ Bilderkennung
Ideengenerierung
44 13.07.2017 TOA Workshop
Komponenten Analyse
Produkt Erlösmodell
z.B. Produkt
Markt Kundschaft
|
Ideation
45 13.07.2017 TOA Workshop
Ideation Augmented Reality und IOT
in Produktionsprozessen
|
Ideen Auswahl
46 13.07.2017 TOA Workshop
“AR Software mit QA Funktionen und Supply Chain Management
System und ERP Integration für Preproduction Screening und
Order Processing”
“Software Plattform für Smart Gloves mit Schnittstelle zu
integrierten QA Sensoren und Barcode Scannern zur Workflow
und Material Überwachung und Optimierung”
Idee A Idee B
Marktanalyse Marktanalyse
TAM TAM
Business Case (Kosten, Strategic Fit etc.) Business Case (Kosten, Strategic Fit etc.)
|
Validierung
Quantitative Bewertung
■ CTR / CPL Optimization
■ Statistische Auswertungen
■ A/B Testing
47 13.07.2017 TOA Workshop
Qualitative Bewertung
■ Userlab
■ Interviews
■ Feature Testing
Aufbau eines Prototyps zur Markt / Nutzerverprobung zur Schaffung eines genaueren Produktverständnis und
validierung/falsifizierung vorher getroffener Annahmen
Prototyp
|48
Ludwig Preller
lp@germantech.digital
+49 172 8959200
http://germantech.digital
Beyond digital transformation
|
BACKLOG
|
10 Fakten über corporate innovation.
50
of global executives said it innovating
is important or very important. But
when we asked how effective their
organization is at innovating, the
answer dropped to 14%.
94% 93%Of executives are looking to
innovation to drive growth (study
of 1,757 executives).
6
Critical success
factors
for Corporate Innovation Centers:
■ Setup
■ Speed
■ External Network
■ Connection to Corporation
■ Investment
■ Attractiveness
75
%
Of the S&P 500 in 2020
will be companies we
have not heard of yet.
81
%
Of executives do NOT
believe their
organizations know how
to lead innovation.
52%Of companies in the Fortune 500
in 2000 have either gone
bankrupt, been acquired or
ceased to exist by 2015.
5-7%
Of firms’ turnover comes from
products that are new to the
market in most countries.
7%Of Gen Y work for a
Fortune500 company.
73 Of people surveyed for
one study would not
mind if the brands they
use disappeared from
their lives.
%
40
Start-ups worth $1bn or more
have been founded in the last
ten years.
Corporate Innovation
|
Debono 6 Hat Method
08.02.2017 CI&A Summit Workshop
● Thinking about thinking
● What thinking is needed ?
● Organising the thinking
● Planning for action
PROCESSFACTS
● Information and data
● Neutral and objective
● What do I need to find out ?
● How will I get the information I need ?
● Intuition, hunches, gut instinct
● My feelings right now
● Feelings can change
● No reasons are given
FEELINGS
CREATIVITYBENEFITSCAUTIONS
● Ideas, alternatives possibilities
● Solutions to black hat problems
● Positives, plus points.
● Why an idea is useful.
● Logical Reasons are given.
● Difficulties, Weaknesses, Dangers.
● Spotting the risks.
● Logical Reasons are given.
Tool for Group Discussions and Individual Thinking
51
|
Ideen Slide > TODO
Ökosystem betrachtung
Daten: Umbauen, mehr zum Effekt und Wachstum von Daten.
70% Aller Daten sind heute IP gebunden -> Können also Kombiniert werden. Wird dies mit der Netzwerk-Theorie kombiniert wird der
Nutzenfaktor von zB. 100 Datenpunkten aufeinmal ein "Wissens / Musternetzwerk" von 10.000 Kombinationen.
Value-Chain Disruption -> Es werden nie ganze Geschäftsmodelle “neuerdacht” sondern
Komponenten, die die Wertschöpfung neu modulieren.
-> Transformation von einem vertikalen Verbund (Singular) hin zu Horizontalen Verbünden (Plural)
Transaktionskostentheorie -> Senkung durch Disruption
|
Ideen Slide > TODO
Eingehen auf Innovators Dilemma -> Disruption kommt nicht spontan und ebenso wenig wird eine
ganze Industrie übernach “überrannt”, sondern es ist ein schleichender Prozess, wo einzelne
Komponenten in der Vertikalen durch neue horizontale Lösungen ersetzt / verbessert werden ->
Transaktionskosten.
Transaktionskosten Theorie
|
Agenda
1. Intro
2. Origin and Need
3. Data driven company building
3.1 Work
3.2 Agile Methods
3.3 Service Design
3.4 Communication
3.5 Innovation Process
54
I. The Value Chain
II. Defense, Disruption
III. Testing
IV. Pitch
Talk GTD Workshop
13.07.2017 TOA Workshop
|
Crazy 8s
■ Separate a piece of paper in 8 equal parts
■ Put a business idea on each piece
Select ideas:
1. Selecting your 2 best ideas and explain to participants
2. Dot voting (2 dots per person)
3. Take the winning idea
08.02.2017 CI&A Summit Workshop55
25 Min

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Digitale Technologien und Intrapreneurship - Status Quo und ein Blick in die ...
Digitale Technologien und Intrapreneurship - Status Quo und ein Blick in die ...Digitale Technologien und Intrapreneurship - Status Quo und ein Blick in die ...
Digitale Technologien und Intrapreneurship - Status Quo und ein Blick in die ...Corporate Startup Summit
 
Innovation Ohne Risiko - Lean Startup für Unternehmen
Innovation Ohne Risiko - Lean Startup für UnternehmenInnovation Ohne Risiko - Lean Startup für Unternehmen
Innovation Ohne Risiko - Lean Startup für UnternehmenMax Völkel
 
Höhere Innovationskraft in Großkonzernen durch Startups
Höhere Innovationskraft in Großkonzernen durch StartupsHöhere Innovationskraft in Großkonzernen durch Startups
Höhere Innovationskraft in Großkonzernen durch StartupsCorporate Startup Summit
 
7 ERFOLGSFAKTOREN - so gelingt die digitale Transformation im Unternehmen
7 ERFOLGSFAKTOREN - so gelingt die digitale Transformation im Unternehmen7 ERFOLGSFAKTOREN - so gelingt die digitale Transformation im Unternehmen
7 ERFOLGSFAKTOREN - so gelingt die digitale Transformation im UnternehmenDigital Transformation Network Nachname
 
Last 1000 Blumen blühen - Innovation für Genossenschaften
Last 1000 Blumen blühen - Innovation für GenossenschaftenLast 1000 Blumen blühen - Innovation für Genossenschaften
Last 1000 Blumen blühen - Innovation für GenossenschaftenCorporate Startup Summit
 
Game over: Scheitern der Digitalen Transformation in Organisationen
Game over: Scheitern der Digitalen Transformation in OrganisationenGame over: Scheitern der Digitalen Transformation in Organisationen
Game over: Scheitern der Digitalen Transformation in OrganisationenFrederik Bernard
 
Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...
Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...
Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...University St. Gallen
 
2015 01 10_compliance
2015 01 10_compliance2015 01 10_compliance
2015 01 10_complianceICV
 
Agil als Organistations- und Arbeitsprinzip - auch für KMU
Agil als Organistations- und Arbeitsprinzip - auch für KMUAgil als Organistations- und Arbeitsprinzip - auch für KMU
Agil als Organistations- und Arbeitsprinzip - auch für KMUUniversity St. Gallen
 
Innovation ASG
Innovation ASGInnovation ASG
Innovation ASGaccenture
 
Trendstudie 2020 - Digitale Innovation
Trendstudie 2020 - Digitale InnovationTrendstudie 2020 - Digitale Innovation
Trendstudie 2020 - Digitale InnovationFLYACTS GmbH
 
Personalmanagement in Banken quo vadis?
Personalmanagement in Banken quo vadis?Personalmanagement in Banken quo vadis?
Personalmanagement in Banken quo vadis?HRpepper
 
overcoming organizational obstacles for (data driven) innovation
overcoming organizational obstacles for (data driven) innovationovercoming organizational obstacles for (data driven) innovation
overcoming organizational obstacles for (data driven) innovationJan Friebe
 
Brave New Work - Neue Arbeitswelten: Ausblicke & Auswege
Brave New Work - Neue Arbeitswelten: Ausblicke & AuswegeBrave New Work - Neue Arbeitswelten: Ausblicke & Auswege
Brave New Work - Neue Arbeitswelten: Ausblicke & AuswegeDirkLoop
 
Digital Workplace by Andreas Knauer
Digital Workplace by Andreas KnauerDigital Workplace by Andreas Knauer
Digital Workplace by Andreas KnauerAndreas Knauer
 

Was ist angesagt? (19)

Digitale Technologien und Intrapreneurship - Status Quo und ein Blick in die ...
Digitale Technologien und Intrapreneurship - Status Quo und ein Blick in die ...Digitale Technologien und Intrapreneurship - Status Quo und ein Blick in die ...
Digitale Technologien und Intrapreneurship - Status Quo und ein Blick in die ...
 
Innovation Ohne Risiko - Lean Startup für Unternehmen
Innovation Ohne Risiko - Lean Startup für UnternehmenInnovation Ohne Risiko - Lean Startup für Unternehmen
Innovation Ohne Risiko - Lean Startup für Unternehmen
 
Digitale Transformation
Digitale TransformationDigitale Transformation
Digitale Transformation
 
Höhere Innovationskraft in Großkonzernen durch Startups
Höhere Innovationskraft in Großkonzernen durch StartupsHöhere Innovationskraft in Großkonzernen durch Startups
Höhere Innovationskraft in Großkonzernen durch Startups
 
A startup‘s place in a corporate world
A startup‘s place in a corporate worldA startup‘s place in a corporate world
A startup‘s place in a corporate world
 
Benchmarking KPI's für Intrapreneure
Benchmarking KPI's für Intrapreneure Benchmarking KPI's für Intrapreneure
Benchmarking KPI's für Intrapreneure
 
2017-01-23, IfG Münster
2017-01-23, IfG Münster2017-01-23, IfG Münster
2017-01-23, IfG Münster
 
7 ERFOLGSFAKTOREN - so gelingt die digitale Transformation im Unternehmen
7 ERFOLGSFAKTOREN - so gelingt die digitale Transformation im Unternehmen7 ERFOLGSFAKTOREN - so gelingt die digitale Transformation im Unternehmen
7 ERFOLGSFAKTOREN - so gelingt die digitale Transformation im Unternehmen
 
Last 1000 Blumen blühen - Innovation für Genossenschaften
Last 1000 Blumen blühen - Innovation für GenossenschaftenLast 1000 Blumen blühen - Innovation für Genossenschaften
Last 1000 Blumen blühen - Innovation für Genossenschaften
 
Game over: Scheitern der Digitalen Transformation in Organisationen
Game over: Scheitern der Digitalen Transformation in OrganisationenGame over: Scheitern der Digitalen Transformation in Organisationen
Game over: Scheitern der Digitalen Transformation in Organisationen
 
Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...
Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...
Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...
 
2015 01 10_compliance
2015 01 10_compliance2015 01 10_compliance
2015 01 10_compliance
 
Agil als Organistations- und Arbeitsprinzip - auch für KMU
Agil als Organistations- und Arbeitsprinzip - auch für KMUAgil als Organistations- und Arbeitsprinzip - auch für KMU
Agil als Organistations- und Arbeitsprinzip - auch für KMU
 
Innovation ASG
Innovation ASGInnovation ASG
Innovation ASG
 
Trendstudie 2020 - Digitale Innovation
Trendstudie 2020 - Digitale InnovationTrendstudie 2020 - Digitale Innovation
Trendstudie 2020 - Digitale Innovation
 
Personalmanagement in Banken quo vadis?
Personalmanagement in Banken quo vadis?Personalmanagement in Banken quo vadis?
Personalmanagement in Banken quo vadis?
 
overcoming organizational obstacles for (data driven) innovation
overcoming organizational obstacles for (data driven) innovationovercoming organizational obstacles for (data driven) innovation
overcoming organizational obstacles for (data driven) innovation
 
Brave New Work - Neue Arbeitswelten: Ausblicke & Auswege
Brave New Work - Neue Arbeitswelten: Ausblicke & AuswegeBrave New Work - Neue Arbeitswelten: Ausblicke & Auswege
Brave New Work - Neue Arbeitswelten: Ausblicke & Auswege
 
Digital Workplace by Andreas Knauer
Digital Workplace by Andreas KnauerDigital Workplace by Andreas Knauer
Digital Workplace by Andreas Knauer
 

Ähnlich wie GTD - TOA disrupted - in 100 strukturierten tagen zu ihrem startup !

13 Gründe für das Scheitern Digitaler Transformationsprozesse - by 40° Gmbh L...
13 Gründe für das Scheitern Digitaler Transformationsprozesse - by 40° Gmbh L...13 Gründe für das Scheitern Digitaler Transformationsprozesse - by 40° Gmbh L...
13 Gründe für das Scheitern Digitaler Transformationsprozesse - by 40° Gmbh L...40° Labor für Innovation
 
Warum der Chief Digital Officer sich selber abschafft
Warum der Chief Digital Officer sich selber abschafftWarum der Chief Digital Officer sich selber abschafft
Warum der Chief Digital Officer sich selber abschafftRoger L. Basler de Roca
 
Digital Agility Studie 2017 by Bloom Partners (Deutsch)
Digital Agility Studie 2017 by Bloom Partners (Deutsch)Digital Agility Studie 2017 by Bloom Partners (Deutsch)
Digital Agility Studie 2017 by Bloom Partners (Deutsch)Bloom Partners GmbH
 
Aus Innovationen Werte schaffen | Accenture
Aus Innovationen Werte schaffen | AccentureAus Innovationen Werte schaffen | Accenture
Aus Innovationen Werte schaffen | Accentureaccenture
 
Aus Innovationen Werte schaffen | Accenture
Aus Innovationen Werte schaffen | AccentureAus Innovationen Werte schaffen | Accenture
Aus Innovationen Werte schaffen | Accentureaccenture
 
Digitale Transformation: Worauf muss der CEO achten?
Digitale Transformation: Worauf muss der CEO achten?Digitale Transformation: Worauf muss der CEO achten?
Digitale Transformation: Worauf muss der CEO achten?Atreus
 
VER-RÜCKTE WELT - Ist die Digitalisierung ein Frage von 0 und 1? Oder mehr?
VER-RÜCKTE WELT - Ist die Digitalisierung ein Frage von 0 und 1? Oder mehr?VER-RÜCKTE WELT - Ist die Digitalisierung ein Frage von 0 und 1? Oder mehr?
VER-RÜCKTE WELT - Ist die Digitalisierung ein Frage von 0 und 1? Oder mehr?Digital Transformation Network Nachname
 
Innovationsmanagement_Intrexx_Conference_2018
Innovationsmanagement_Intrexx_Conference_2018Innovationsmanagement_Intrexx_Conference_2018
Innovationsmanagement_Intrexx_Conference_2018Jörg Bofinger
 
Employee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GAD
Employee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GADEmployee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GAD
Employee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GADMarc Wagner
 
procon_Digitale Transformation_Digitalisierung
procon_Digitale Transformation_Digitalisierungprocon_Digitale Transformation_Digitalisierung
procon_Digitale Transformation_DigitalisierungAndreas Sattlberger
 
Plädoyer konsequente Digitale Transformation in der Old Economy.
Plädoyer konsequente Digitale Transformation in der Old Economy.Plädoyer konsequente Digitale Transformation in der Old Economy.
Plädoyer konsequente Digitale Transformation in der Old Economy.Patrick Comboeuf
 
Digitale Transformation - Herausforderungen und Ansatzpunkte
Digitale Transformation - Herausforderungen und AnsatzpunkteDigitale Transformation - Herausforderungen und Ansatzpunkte
Digitale Transformation - Herausforderungen und AnsatzpunkteNicolas Schobinger
 
DIGITAL Transformation - Wie Sie mit der Zeit gehen, um nicht mit der Zeit ge...
DIGITAL Transformation - Wie Sie mit der Zeit gehen, um nicht mit der Zeit ge...DIGITAL Transformation - Wie Sie mit der Zeit gehen, um nicht mit der Zeit ge...
DIGITAL Transformation - Wie Sie mit der Zeit gehen, um nicht mit der Zeit ge...Marketing Club München
 
HSP Digitale Transformation
HSP Digitale TransformationHSP Digitale Transformation
HSP Digitale TransformationPatrick Seliner
 
Goldbach Group I Goldbach Seminar I Werbetreibende und Ihre Agenturen im Jahr...
Goldbach Group I Goldbach Seminar I Werbetreibende und Ihre Agenturen im Jahr...Goldbach Group I Goldbach Seminar I Werbetreibende und Ihre Agenturen im Jahr...
Goldbach Group I Goldbach Seminar I Werbetreibende und Ihre Agenturen im Jahr...Goldbach Group AG
 

Ähnlich wie GTD - TOA disrupted - in 100 strukturierten tagen zu ihrem startup ! (20)

13 Gründe für das Scheitern Digitaler Transformationsprozesse - by 40° Gmbh L...
13 Gründe für das Scheitern Digitaler Transformationsprozesse - by 40° Gmbh L...13 Gründe für das Scheitern Digitaler Transformationsprozesse - by 40° Gmbh L...
13 Gründe für das Scheitern Digitaler Transformationsprozesse - by 40° Gmbh L...
 
Warum der Chief Digital Officer sich selber abschafft
Warum der Chief Digital Officer sich selber abschafftWarum der Chief Digital Officer sich selber abschafft
Warum der Chief Digital Officer sich selber abschafft
 
Digital Agility Studie 2017 by Bloom Partners (Deutsch)
Digital Agility Studie 2017 by Bloom Partners (Deutsch)Digital Agility Studie 2017 by Bloom Partners (Deutsch)
Digital Agility Studie 2017 by Bloom Partners (Deutsch)
 
Aus Innovationen Werte schaffen | Accenture
Aus Innovationen Werte schaffen | AccentureAus Innovationen Werte schaffen | Accenture
Aus Innovationen Werte schaffen | Accenture
 
Aus Innovationen Werte schaffen | Accenture
Aus Innovationen Werte schaffen | AccentureAus Innovationen Werte schaffen | Accenture
Aus Innovationen Werte schaffen | Accenture
 
Digitale Transformation: Worauf muss der CEO achten?
Digitale Transformation: Worauf muss der CEO achten?Digitale Transformation: Worauf muss der CEO achten?
Digitale Transformation: Worauf muss der CEO achten?
 
VER-RÜCKTE WELT - Ist die Digitalisierung ein Frage von 0 und 1? Oder mehr?
VER-RÜCKTE WELT - Ist die Digitalisierung ein Frage von 0 und 1? Oder mehr?VER-RÜCKTE WELT - Ist die Digitalisierung ein Frage von 0 und 1? Oder mehr?
VER-RÜCKTE WELT - Ist die Digitalisierung ein Frage von 0 und 1? Oder mehr?
 
Innovationsmanagement_Intrexx_Conference_2018
Innovationsmanagement_Intrexx_Conference_2018Innovationsmanagement_Intrexx_Conference_2018
Innovationsmanagement_Intrexx_Conference_2018
 
Employee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GAD
Employee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GADEmployee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GAD
Employee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GAD
 
procon_Digitale Transformation_Digitalisierung
procon_Digitale Transformation_Digitalisierungprocon_Digitale Transformation_Digitalisierung
procon_Digitale Transformation_Digitalisierung
 
Plädoyer konsequente Digitale Transformation in der Old Economy.
Plädoyer konsequente Digitale Transformation in der Old Economy.Plädoyer konsequente Digitale Transformation in der Old Economy.
Plädoyer konsequente Digitale Transformation in der Old Economy.
 
Unternehmer-Impulse "Wandel, Menschen, Chancen"
Unternehmer-Impulse "Wandel, Menschen, Chancen"Unternehmer-Impulse "Wandel, Menschen, Chancen"
Unternehmer-Impulse "Wandel, Menschen, Chancen"
 
Digitale Transformation - Herausforderungen und Ansatzpunkte
Digitale Transformation - Herausforderungen und AnsatzpunkteDigitale Transformation - Herausforderungen und Ansatzpunkte
Digitale Transformation - Herausforderungen und Ansatzpunkte
 
DIGITAL Transformation - Wie Sie mit der Zeit gehen, um nicht mit der Zeit ge...
DIGITAL Transformation - Wie Sie mit der Zeit gehen, um nicht mit der Zeit ge...DIGITAL Transformation - Wie Sie mit der Zeit gehen, um nicht mit der Zeit ge...
DIGITAL Transformation - Wie Sie mit der Zeit gehen, um nicht mit der Zeit ge...
 
Digitalisierung in fünf Schritten
Digitalisierung in fünf SchrittenDigitalisierung in fünf Schritten
Digitalisierung in fünf Schritten
 
HSP Digitale Transformation
HSP Digitale TransformationHSP Digitale Transformation
HSP Digitale Transformation
 
Goldbach Group I Goldbach Seminar I Werbetreibende und Ihre Agenturen im Jahr...
Goldbach Group I Goldbach Seminar I Werbetreibende und Ihre Agenturen im Jahr...Goldbach Group I Goldbach Seminar I Werbetreibende und Ihre Agenturen im Jahr...
Goldbach Group I Goldbach Seminar I Werbetreibende und Ihre Agenturen im Jahr...
 
Think-Tank-Report: Schweizer KMU – Digitalisierung und IT
Think-Tank-Report: Schweizer KMU – Digitalisierung und ITThink-Tank-Report: Schweizer KMU – Digitalisierung und IT
Think-Tank-Report: Schweizer KMU – Digitalisierung und IT
 
CMO Study - Marketing Transformation
CMO Study - Marketing TransformationCMO Study - Marketing Transformation
CMO Study - Marketing Transformation
 
Digitalisierung in KMU
Digitalisierung in KMUDigitalisierung in KMU
Digitalisierung in KMU
 

GTD - TOA disrupted - in 100 strukturierten tagen zu ihrem startup !

  • 1. Beyond digital transformation Zero to One: In 100 strukturierten Tagen zu Ihrem Startup! Berlin, 13. Juli 2017
  • 2. | Sind wir nicht alle ein bisschen Disrupted? 2 13.07.2017 TOA Workshop
  • 3. | 13.07.2017 TOA Workshop3 10 Fakten über die digitale Industrie. Von 10 Unternehmen unterlaufen eine digitale Transformation, allerdings denken nur 14 % das dies schnell genug passiert 9 33Top Angestellte gingen von Google, Facebook & Amazon zu P&G, Unilever, L’oréal während 1.222 in die andere Richtung wechselten (2015) 2018 Forbes 100 focusing new hires almost entirely on digital initiatives. 75% Aller StartUps gehen bankrott oder schaffen es nicht zu skalieren. Nur ein großes Portfolio kann eine signifikante Rendite garantieren. 4 Jahre brauchte WhatsApp um 400m Nutzer zu erreichen. 72 Milliarden $ Globale Werbeerträge im Mobile Segment, 170.2 Mrd. € gesamt. 30% davon durch Google, 10% durch Facebook. Aller Firmen mit einer digitalen Transformations- Strategie halten diese für zu Bedeutsam um Sie von einer existierenden Abteilung leiten zu lassen. % 60 15 % Glauben, dass Sie die Fertigkeiten haben um eine digitale Strategie umzusetzten 67% allers CEOs 2000 globaler Unternehmen sehen digitale Transformation als essentiell für ihre Unternehmensstrategie 2018. 19 % Aller Unternehmen glauben, dass Sie die richtigen Leute haben um eine digitale Strategie zu entwickeln und zu verfolgen
  • 4. | 13.07.2017 TOA Workshop4 Technologische Entwicklung führt zu neuen, dominierenden Geschäftsmodellen. Berühmte “Kodak Momente” Beschleunigen technologische Adaption Neue Mrd-Dollar Unternehmen zwischen ’04-‘10 Die Konzentration auf das Kerngeschäft ist nicht nur ein Problem in “alten” Industrien - auch Technologieunternehmen können davon betroffen sein. Digitale Transformation ist keine einmalige Sache, Sie ist eine kontinuierlicher Prozess.
  • 5. | 13.07.2017 TOA Workshop5 Es beginnt mit dem Öffnen für Veränderung Kreative Zerstörung “Veränderung annehmen. Vergegenwärtigen was sein könnte, den status quo herausfordern, und kreative dekonstruktion vorantreiben”
  • 6. | Das Ökosystem des digitalen Innovationsmanagements 6 13.07.2017 TOA Workshop
  • 7. | University R&D Startups Corporates Offenheit gegenüber Scheuklappen Netzwerk gegenüber Verschlossenheit Vertrauen gegenüber Kontrolle Innovation entsteht immer in Grenzbereichen 13.07.2017 TOA Workshop7
  • 8. | 10 Fakten über Corporate Innovation. Aller Führungskräfte gaben an dass Innovationen wichtig oder sehr wichtig sind. Allerdings gaben nur 14% an dass ihre Organisationen Neuerungen effektiv einführen könnten. 94% 93%Aller Führungskräfte sehen Innovationen als Wachstumstreiber 6 Kritische Erfolgsfaktoren für Corporate Innovation Centers: ■ Aufbau ■ Geschwindigkeit ■ Externe Netzwerke ■ Verbindung zu Corporations ■ Investments ■ Attraktivität 75 % des S&P 500 im Jahr 2020 wird aus Firmen bestehen die wir noch nicht kennen. 81 % Aller Führungskräfte glauben nicht, dass ihre Firma weiss wie man Innovationen umsetzt 52%Alle Firmen des Fortune 500 im Jahr 2000 waren 2015 entweder bankrott, existierten nicht mehr oder wurden gekauft. 5-7% Aller Unternehmensumsätze kommt von Produkten die neu in Märkte eingeführt werden. 7%der Gen Y arbeitet für eine Fortune500 Firma. 73 Aller befragten Personen würde es nicht stören wenn die Marken die Sie benutzten aus ihrem Leben verschwinden würden. % 40 Start-ups im Wert von $1Mrd oder mehr wurden in den letzten 10 Jahren gegründet 8 13.07.2017 TOA Workshop
  • 9. | 13.07.2017 TOA Workshop9 Startups VC Fond (üblich 100 Mio. - 500 Mio.) Das Ökosystem des digitalen Innovationsmanagements 9 Startups Multi-Corporate Venture Fund Interne Investition Externe Investition Strategische Erträge Finanzielle Erträge “Innovation as a Service” Nutzung von UnternehmenswertenIntrapreneur- ship StartupsAccelerator Venture Capital Innovation Scouting / Interne Investitionen Startups M&A Aktivitäten Anlehnung an: Größe spiegelt die erforderlichen finanziellen Investitionen und Ressourcen wieder 4-Komponenten-Model 1. Intrapreneurship 2. M&A-Aktivitäten 3. Venture Capital 4. Externe Innovation Die Synergien führen zu erfolgreicher Digitalisierung. 13.07.2017 TOA Workshop
  • 10. | 13.07.2017 TOA Workshop1010 13.07.2017 TOA Workshop Venture Capital Investments in Deutschland ➔ In 2015, 467 VC Finanzierungsrunden wurden in Deutschland mit einem Gesamtvolumen von ca. €2,9bn durchgeführt, ein CAGR von 54 % zwischen 2012 und 2015 ➔ Von 1.260 investments in 2015, rund 11,9% (150) kamen von Corporate VCs. ➔ Die Zahl an VC Finanzierungsrunden pro Jahr stieg von 321 im Jahr 2013 auf 467 in 2015, ein durchschnittliches Wachstum von 21%. ➔ Die meisten VC investments in Deutschland waren early stage investments (erste oder zweite Finanzierungsrunde). Anteil Corporates und Financials Investors 2013 vs. YTD September 2016 (basierend auf öffentlich. zug. Informationen) Total VC-Investments in Deutschland (2016 in Mrd. €) 16% Financial Investors 1% Other (i.e. MBOs) 83% Corporates 2013 2016 97% Corporates 3% Financial Investors Source: technologiestiftung-berlin.de, PWC
  • 11. | 13.07.2017 TOA Workshop1111 13.07.2017 TOA Workshop Externe Innovation aller Unternehmen glauben, dass Sie nicht die notwendigen Fähigkeiten haben eine digitale Strategie umzusetzten Quelle: L2 Think Tank 15% aller Unternehmen kennen oder nutzen innovative Methoden Quelle: Capgemini 13% aller Geschäftsführer suchen nicht aktiv nach Innovationsmöglichkeiten Quelle: PWC 55% 3 Herausforderungen für Innovationsprozesse Ressourcen Beschränkungen Budgetbeschränkung Kein Prozess definiert
  • 12. | Germantech Digital: 90 Jahre digitale Expertise 12 13.07.2017 TOA Workshop
  • 13. |13 13.07.2017 TOA Workshop Wir... ■ … sind keine Berater. ■ … liefern keine Strategie-Papiere. ■ … liefern nicht nur ein Projekt ab. ■ … kennen kein “Lastenheft”. ■ … bauen validierte digitale Geschäftsmodelle. ■ … liefern engagierte teams. ■ … überstützen ihre digitale Organisation. ■ … fühlen uns von A bis Z verantwortlich. ✔ ✔ ✔ ✔ ✖ ✖ ✖ ✖ ... liefern Strategien, Talente and Umsetzungen!
  • 14. |14 Dritan Wir vereinen 90 Jahre digitaler Erfahrung Digital seit: 2004 Marianne Director Digital Marketing Director Technical Product Management Digital seit: 2004 Philipp Digital seit: 2002 Director BI & UX Björn Digital seit: 2005 Ludwig Director Venture Development Digital seit: 1996 CEO, Co-Founder Benjamin Digital seit: 1996 CEO, Co-Founder DIGITAL LAB 13.07.2017 TOA Workshop Kevin Digital seit: 1995 Partner
  • 15. | 13.07.2017 TOA Workshop15 Unser erstes Jahr in Zahlen Unser Ziel Über jede Form der digitalen Transformation hinaus denken! Alter: 15 Monate Team: 8 Offices: BER, MUC Digital Experience: über 80 Jahre Knowledge Nodes: 10k Firmen gegründet: 3 Kaffee: 2.300 Tassen Stifte: 128 Gin Tonics: 492 glasses Data Points: 1.745.323 Unser erstes Jahr
  • 16. | 13.07.2017 TOA Workshop16 Unser erstes Jahr in Ventures 4x Prototypen ✔ 3x Gründungen ✔ 3x Funding (Mio. 2 digit) ✔ ■ Entwicklung von 4 Prototypen ■ 3 Startups wurden erfolgreich gegründet (Launch im Laufe des Jahres) ■ 18 Kollegen für Startups angestellt, weitere werden im Laufe des Jahres folgen
  • 17. | Unser Ansatz ist mehr als die Summe seiner Teile 13.07.2017 TOA Workshop17 Netzwerk Talents Technology Corporates StartUps Prozess Ideation Evaluation Validierung Ausgründung Hiring Talents Engagement Fit Experience Portfolio Diversifikation Synergien Effizienz Absicherung
  • 18. |18 13.07.2017 TOA Workshop Unsere Qualität und Kreativität wird ergänzt durch ein diverses Netzwerk Talente Start-Ups CorporatesTechnologie Nexolink Solutions AGGERMANTECH DIGITAL
  • 19. | Kreativität erzeugt durch einen strukturierten Prozess EntscheidungAuswahl Performance Evaluation EvaluationIdeation Validierung Ausgründung Milestone 1 GERMANTECH DIGITAL Kunde 19 13.07.2017 TOA Workshop
  • 20. | Durch ein Portfolio zu einem aktiven exklusiven Wettbewerbsvorteil 20 13.07.2017 TOA Workshop Absicherung Diversifikation Synergien Effizienz Moon Shots & Nähe zum Kerngeschäft Netzwerkeffekte zwischen den Ventures (z.B. Staffing, Entwicklung etc.) Risikoverteilung über mehrere StartUps Übergreifende Skaleneffekte
  • 21. | ■ … Erfahrenes HR Team. ■ … Netzwerk an Serial Entrepreneurs. ■ … Berlin als Basis für talentiertes Personal. ■ … Screening und Evaluierung durch Kernteam. Der “War for Talent” ist auch für Startups präsent 21 13.07.2017 TOA Workshop Probleme GTD Lösungen ■ Ansprüche der Gerneration X&Y ■ Fehlerkultur nicht akzeptiert ■ Fehlender Zugang zu Talentpools ■ Benötigte Skillsets unbekannt ✔ ✔ ✔ ✔ ✖ ✖ ✖ ✖
  • 22. | Es zählt: “Done is better than perfect” „If you‘re a typical corporate and you make a decision on an annual schedule, startups live and die in that time-period.“ Dave McClure, 500 Startups 22 13.07.2017 TOA Workshop
  • 23. | Unser Ansatz Innovation as a service 13.07.2017 TOA Workshop23
  • 24. |24 13.07.2017 TOA Workshop Everyone said: This does not work! There came a man who did not know this and just did it. Innovation management Innovation as a Service
  • 25. |25 13.07.2017 TOA Workshop GTD-Modell: Innovation as a Service ■ Expertise Netzwerk Start-Up Geschwindigkeit Frische Perspektive Ziele ■ Aufbau eines Portfolios von neuen, digitalen Unternehmen ■ Steigerung von digitalen Umsätzen ■ Erreichen von neuen Kunden ■ Maximierung des strategischen Ertrages ■ Wertsteigerung durch die Nutzung von Konzern-Ressourcen ■ Start-Up Geschwindigkeit und Prozesse ■ Vermeidung von M&A-Ablehnung durch “commonly built here syndrome” ■ Mit Hilfe der "Start-Up Kultur" die bestehende Organisation verändern
  • 26. |26 13.07.2017 TOA Workshop ■ Marktreife Firmen zu kaufen ist in der Regel teuer ■ Übernommene Firmen leiden am “nicht hier gebaut” Syndrom ■ Geschäftsmodellentwicklung garantiert von Beginn an 100% Besitz ■ “Innovation as a Service” hat einen festgelegten Preis ■ Geschäftsmodellentwicklung als Schnittstelle zur Tech/Startup-Szene ■ Bringt digitales Wachstum Warum “Innovation as a Service”: Geschäftsmodellentwicklung als Kern der Firmenstrategie Innovation as a Service vs. M&A Durchschnittlicher EBITDA-Wert der Top 25 Technologiefirmen 2013: 11.3x Q2 2015 durchschnittlicher M&A Größenordnung: $231 Mio. Ein erfolgreiches Startup erhält im Schnitt Finanzierungen in Höhe von $41 Mio., Es wird für durchschnittlich 242.9 Mio. verkauft (2013)
  • 27. | Datenwachstum 27 8 6 4 2 0 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2020 ■ 90% aller heute gespeicherten Daten wurde in den letzten 3 Jahren generiert ■ Jährliches Datenwachstum: 40 bis 60% ■ Tägliche Google Seitenaufrufe: 7 Milliarden Global generiert und geteilte digitale Informationen (Zettabytes) 2005: 0,3 Zb | 2015: 7,9 Zb | 2020: 40 Zb IP gebundenen Informationen Heutzutage sind mehr als 50% aller Daten IP gebunden und können somit sinnvoll kombiniert werden Digitale Informationen 13.07.2017 TOA Workshop
  • 28. | Einfluss von Daten auf Prozesse ist Omnipräsent Makro-Ökösystem Fokus Unternehmen Fokus Mikro-Komponenten Fokus & 28 Öffnet den Blick für Ineffizienzen in der Wertschöpfungs- kette Transparenz von Prozessen und Märkten Sinkende Tranksaktions- kosten Aufbrechen von Wertschöpfungs- ketten 13.07.2017 TOA Workshop
  • 29. | Störung der Wertschöpfungskette Wertgenerierung nicht Kette sonder Summe individueller Komponenten Störung der Wertschöpfungskette Holistisches Wertschöpfungmodel Unternehmen essentiell Kette von voneinander abhängigen Komponenten welche durch Transaktionskosten miteinander verknüpft sind Durch digitale Technologien geschaffene Transparenz erlaubt die Trennung der Wertschöpfungskette Adaption von Innovationen auf existierender Produktarchitektur oder Wertschöpfungskette Schnelle Adaption von Innovationen auf Teilnetz 29 Steigender Innovationsdruck Digitale Transformation Innovators Dilemma Disruption ist ein langsamer Prozess der Teile der Wertschöpfungskette ersetzt 13.07.2017 TOA Workshop
  • 30. | Firma in 100 Tagen Daten-Gestützte Geschäftsmodellentwicklung 30 Agile Methoden Arbeit + Service Design Kommunikation Data-Gestützte Innovationen + Unsere Kultur Unsere Methoden 13.07.2017 TOA Workshop Markteinführung
  • 31. | ScrumKanban Agile Methoden 31 Agile Manifesto Lean Übertragung von Verantwortung & Fehlertoleranz über Dokumentation Auf veränderte Anforderungen reagieren über stringente Umsetzung Team und Visualisierung über individuelle Leistung GTD Mentalität (Getting Things Done) 13.07.2017 TOA Workshop
  • 32. | & Zentral dezentralisiertes Arbeiten 32 ■ Face 2 Face Diskussionen ■ Stark visueller Arbeitsstil ■ Ziel orientierter Austausch Volle Transparenz: gemeinsamer Kontext & geteilte Vision ■ Cloud basierte Technologien ■ Offene & klare Kommunikation ■ funktionsübergreifende Teams Zentral Dezentral We liefern eine make, sell, and operate Mentalität in jedem Team 13.07.2017 TOA Workshop
  • 33. | Agile Methoden Arbeit + Unsere Kultur Firma in 100 Tagen Daten-Gestützte Geschäftsmodellentwicklung 33 Service Design Kommunikation Data-Gestützte Innovationen + Unsere Methoden Markteinführung 13.07.2017 TOA Workshop
  • 34. | Daten-Gestützte Innovation 34 Partner & GTD ■ Geschäftsmodell Komponentenauswahl und Modifikation für optimale integrierbarkeit in Zielunternehmen ■ Generierung der Geschäftsmodelle mit Fokus auf Partnerkompetenzen ■ Geschäftsmodellverfeinerung in Partner Workshops 2. Geschäftsmodell Generierung IdeenIdeen zur Präsentation an den Vorstand Analyse der Konkurrenz DNA ■ Geschäftsmodell ■ Kunde ■ Produkt Wichtigkeit Einfluss Meta Analyse ■ Investments ■ HR ■ Marketing ■ PR Marktpotential Market Dekonstruktion Partner fitResearch Datenbank Anpassung ■ Partner Strategie ■ Markttauglichkeit 13.07.2017 TOA Workshop
  • 35. | Daten-Gestützte Innovation ■ Entweder Problem oder Chancen fokussiert ■ Limitierter Umfang ■ Limitiert auf traditionelle Generierungsprozesse (zB.. Brainstorming) ■ Meinung über Daten ■ Lange Beurteilungsdauer ■ Physische Markttests Ideation Verfeinerung Inkubation Traditionell Daten-Gestützte Innovation Industrie Daten Analyse Extrahierung zentraler bestandteile Symbiose Analyse Wertschöpfungs Dekonstruktion Wiederholtes Testen Verfeinerung 35 13.07.2017 TOA Workshop
  • 36. | Service Design 36 Service als Geschäftsmodell Erfahrung vs. Erwartung Service dekonstruktion Service Substep Analyse Marketing ■ CRM ■ Kommunikation UX Design ■ Nutzbarkeit ■ Erscheinungsbild IT ■ Infrastruktur ■ Tech-Support Vertrieb ■ Verkaufsstelle ■ Kunden- Betreuung Wert Co-Creation Service Ökosystem Nutzungswert Customer Journey 13.07.2017 TOA Workshop
  • 37. | Kommunikation 37 Social Media SEA GDN / Display E-Mail Questionnaire Marktrecherche Interviews Content Druck Flyer/ Direkt mailings Marketing Testing & Online & Offline SEO Partner Kunden Umwelt Investoren Gesellschaft Anteilseigner Regierung Abgestellte Stakeholder Intern & Extern Lieferanten Gläubiger 13.07.2017 TOA Workshop
  • 39. | GTD Prozess - Workshop 39 Ausgründung Validierung Evaluation GTD Process Auswahl Ideen Heutiger Workshop Evaluation and Ausgründung werden in Koordination mit Kunden ausgeführt 13.07.2017 TOA Workshop
  • 40. Value Chain Disruption Canvas 1. List all components in your value chain: Scores: 0(Worst) - 10(Best) Name: Name:Name: Name: Name: 2. Customer Value: Discuss and score the components value to the company's core customers 3. Defense: Discuss and score the competitive advantage of each component individually 4. Innovation: Discuss and rate the innovativeness of each component individually 5. Competition: Discuss and rate competitive pressure on each component 6. Importance Revenue: Discuss and rate each components importance in terms of revenue contribution 7. Overall Score Comment: Comment: Comment: Comment: Comment: Score: Score: Score: Score: Score: Comment: Comment: Comment: Comment: Comment: Comment: Comment: Comment: Comment: Comment: Comment: Comment: Comment: Comment: Comment: Comment: Comment: Comment: Comment: Comment: Score: Score: Score: Score: Score: Score: Score: Score: Score: Score: Score: Score: Score: Score: Score: Score: Score: Score: Score: Score: 20 Min Inbound Logistics Operations Outbound Logistics Marketing & Sales Service
  • 41. | Komponentenanalyse 41 Beschaffung aus Lagerhaus JIT Verbesserungen Möglich ? Aufteilung von Wertkomponenten in Teilschritte Komponenten- vorverarbeitung Fertigung Qualitätssicherung QA Automatisierung Möglich ? Kosten-, Industrie- und Technologieanalyse 13.07.2017 TOA Workshop Teile der Fertigung durch technologischen Fortschritt Obsolete ? Workflow digitalisierbar ?
  • 42. | Ideengenerierung Technology Analyse Smart Glasses Smart Glove AR Software ■ Applikations-Plattform ■ Datenzentrum Technology ■ Unternehmensdaten und Analytics ■ Netzwerk Technology ■ Netzwerksicherheit Verfügbare Technologien Mögliche Felder für Digitalisierung SCM System 42 13.07.2017 TOA Workshop
  • 43. | Ideengenerierung Konkurrenz DekonstruktionIndustrieanalyse ■ Remote AR für die Industrie ■ Emergency Technician Support ■ Qualitätssicherung ■ Field Service ■ Manufacturing ■ Anbieter von AR Hardware, Solutions und Service ■ Software-Plattform für Industrie Lösungen mit standardisierter AR 43 13.07.2017 TOA Workshop Marktgröße Segmentierung Predictive Modelling Investment Pattern Innovations Konkurrenz
  • 44. | ■ Visuelle Unterstützung bei der Qualitätssicherung ■ Visuelle Produktionsunterstützung ■ Freihändige Warenauswahl ■ Gewichtsüberprüfung, Barcode Scans, Localisierung ■ Stimmerkennung ■ Relevante Informationen, Bestätigung, und Dokumentationsfähigkeiten ■ Guidelines, Checklisten, Maschinen Visualisierungen, Diagramme etc. ■ Emergency Technician Support ■ Sensor Integration ■ Bilderkennung Ideengenerierung 44 13.07.2017 TOA Workshop Komponenten Analyse Produkt Erlösmodell z.B. Produkt Markt Kundschaft
  • 45. | Ideation 45 13.07.2017 TOA Workshop Ideation Augmented Reality und IOT in Produktionsprozessen
  • 46. | Ideen Auswahl 46 13.07.2017 TOA Workshop “AR Software mit QA Funktionen und Supply Chain Management System und ERP Integration für Preproduction Screening und Order Processing” “Software Plattform für Smart Gloves mit Schnittstelle zu integrierten QA Sensoren und Barcode Scannern zur Workflow und Material Überwachung und Optimierung” Idee A Idee B Marktanalyse Marktanalyse TAM TAM Business Case (Kosten, Strategic Fit etc.) Business Case (Kosten, Strategic Fit etc.)
  • 47. | Validierung Quantitative Bewertung ■ CTR / CPL Optimization ■ Statistische Auswertungen ■ A/B Testing 47 13.07.2017 TOA Workshop Qualitative Bewertung ■ Userlab ■ Interviews ■ Feature Testing Aufbau eines Prototyps zur Markt / Nutzerverprobung zur Schaffung eines genaueren Produktverständnis und validierung/falsifizierung vorher getroffener Annahmen Prototyp
  • 48. |48 Ludwig Preller lp@germantech.digital +49 172 8959200 http://germantech.digital Beyond digital transformation
  • 50. | 10 Fakten über corporate innovation. 50 of global executives said it innovating is important or very important. But when we asked how effective their organization is at innovating, the answer dropped to 14%. 94% 93%Of executives are looking to innovation to drive growth (study of 1,757 executives). 6 Critical success factors for Corporate Innovation Centers: ■ Setup ■ Speed ■ External Network ■ Connection to Corporation ■ Investment ■ Attractiveness 75 % Of the S&P 500 in 2020 will be companies we have not heard of yet. 81 % Of executives do NOT believe their organizations know how to lead innovation. 52%Of companies in the Fortune 500 in 2000 have either gone bankrupt, been acquired or ceased to exist by 2015. 5-7% Of firms’ turnover comes from products that are new to the market in most countries. 7%Of Gen Y work for a Fortune500 company. 73 Of people surveyed for one study would not mind if the brands they use disappeared from their lives. % 40 Start-ups worth $1bn or more have been founded in the last ten years. Corporate Innovation
  • 51. | Debono 6 Hat Method 08.02.2017 CI&A Summit Workshop ● Thinking about thinking ● What thinking is needed ? ● Organising the thinking ● Planning for action PROCESSFACTS ● Information and data ● Neutral and objective ● What do I need to find out ? ● How will I get the information I need ? ● Intuition, hunches, gut instinct ● My feelings right now ● Feelings can change ● No reasons are given FEELINGS CREATIVITYBENEFITSCAUTIONS ● Ideas, alternatives possibilities ● Solutions to black hat problems ● Positives, plus points. ● Why an idea is useful. ● Logical Reasons are given. ● Difficulties, Weaknesses, Dangers. ● Spotting the risks. ● Logical Reasons are given. Tool for Group Discussions and Individual Thinking 51
  • 52. | Ideen Slide > TODO Ökosystem betrachtung Daten: Umbauen, mehr zum Effekt und Wachstum von Daten. 70% Aller Daten sind heute IP gebunden -> Können also Kombiniert werden. Wird dies mit der Netzwerk-Theorie kombiniert wird der Nutzenfaktor von zB. 100 Datenpunkten aufeinmal ein "Wissens / Musternetzwerk" von 10.000 Kombinationen. Value-Chain Disruption -> Es werden nie ganze Geschäftsmodelle “neuerdacht” sondern Komponenten, die die Wertschöpfung neu modulieren. -> Transformation von einem vertikalen Verbund (Singular) hin zu Horizontalen Verbünden (Plural) Transaktionskostentheorie -> Senkung durch Disruption
  • 53. | Ideen Slide > TODO Eingehen auf Innovators Dilemma -> Disruption kommt nicht spontan und ebenso wenig wird eine ganze Industrie übernach “überrannt”, sondern es ist ein schleichender Prozess, wo einzelne Komponenten in der Vertikalen durch neue horizontale Lösungen ersetzt / verbessert werden -> Transaktionskosten. Transaktionskosten Theorie
  • 54. | Agenda 1. Intro 2. Origin and Need 3. Data driven company building 3.1 Work 3.2 Agile Methods 3.3 Service Design 3.4 Communication 3.5 Innovation Process 54 I. The Value Chain II. Defense, Disruption III. Testing IV. Pitch Talk GTD Workshop 13.07.2017 TOA Workshop
  • 55. | Crazy 8s ■ Separate a piece of paper in 8 equal parts ■ Put a business idea on each piece Select ideas: 1. Selecting your 2 best ideas and explain to participants 2. Dot voting (2 dots per person) 3. Take the winning idea 08.02.2017 CI&A Summit Workshop55 25 Min