SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
X [iks] Institut für Kommunikation und ServiceDesignÒ
Multiple Communication!
Kundenkommunikation über alle Kanäle
Multiple Communication! Kundenkommunikation über alle Kanäle
Vorwort 3
Zusammenfassung 4
Kundenkommunikation im Wandel 5
1. Anliegen 5
2. Präferenzen 8
3. Verhalten 11
4. Nutzung 13
Strategien in der Kundenkommunikation 19
1. Personalisierung 19
2. Individualisierung 26
3. Interaktivität 27
4. Synchronizität 31
Konzepte in der Kundenkommunikation 34
1. Digitalisierung 34
2. Automatisierung 36
3. Synthetisierung 39
4. Hybridisierung 44
Kanäle in der Kundenkommunikation 47
1. E-Mail 47
2. Internet 48
3. Social Media 49
4. Messenger 53
Herausforderungen in der Kundenkommunikation 57
1. One-to-One 57
2. Many-to-Many 60
3. Peer-to-Peer 63
Fazit und Ausblick 65
Anhang 68
1. Quellen und weiterführende Informationen 68
2. Abbildungsverzeichnis 72
3. Glossar 73
4. Institut und Ansprechpartner 74
Inhalt
In den letzten Jahren haben sich die Erwartungen von Kunden an Produkt, Preis und Dienstlei-
stungen maßgeblich verändert und gesteigert. Mit dem wachsenden Anspruch ist der Kunde
selbst ein anderer geworden; er ist selbstbewußter, fordernder und bestimmender.
Der Kunde verlangt einen Mehrwert, der über die herkömmlichen Marktleistungen hinausgeht
und betrachtet jegliche Zusatzleistung als entscheidendes Kaufkriterium. Die Kundenkommuni-
kation wird somit zu einem wichtigen Differenzierungsmerkmal für Unternehmen gegenüber
Markt und Wettbewerb.
Neben der neuen Stellung des Kunden zeigt sich zudem eine Veränderung der Machtverhältnis-
se im Markt des 21. Jahrhunderts. Statt treuer Kunden, dominieren zunehmend wechselbereite
Kunden. Der Kunde hat sich von einer Markenloyalität, hin zu einer Typenloyalität entwickelt.
Hat er früher immer Marke X gekauft, heißt das nicht, daß er das wieder tut. Im Gegenteil, der
Anbieter muß den Kunden jedes Mal wieder neu überzeugen.
Durch die mobile Vernetzung sind diese einerseits willig ihre Meinung zu Produkt- und Marken-
qualitäten online mit anderen zu teilen, andererseits werden sie jedoch von immer mehr Informa-
tionen überflutet. Für Unternehmen bedeutet das: der Informationsvorsprung wird immer gerin-
ger und einseitige Massenkommunikation somit ineffizient.
Um das Überleben eines Unternehmens während dieser Herausforderung zu sichern, neue Kun-
den zu gewinnen sowie bestehende Kunden zu halten, ist eine effiziente Kundenkommunikation
unabdingbar. Diese faßt sämtliche kommunikative Maßnahmen eines Unternehmens zusam-
men, welche einen dauerhaften, interaktiven Informationsaustausch zwischen dem Unterneh-
men und potentiellen sowie aktuellen Kunden ermöglichen.
In der Kundenkommunikation wird unterschieden zwischen den Bereichen des Marketings und
PR sowie der zwischenmenschlichen Kommunikation mit dem Kunden. Während Marketing- und
PR-Instrumente verkaufsunterstützend und markenaufbauend eingesetzt werden, wird die zwi-
schenmenschliche Kommunikation genutzt, um direkte Kundengespräche qualitativ zu steigern.
Durch Kundenkommunikation soll die öffentliche Wahrnehmung und Markenbekanntheit eines
Unternehmens erhöht werden. Das vorranginge Ziel ist dabei nicht, den Kunden zum Produkt-
konsum zu überzeugen, sondern vielmehr seine Akzeptanz in Bezug auf Entscheidungen des
Unternehmens zu stärken. So kann Vertrauen beim Kunden geschaffen werden, um eine länger-
fristige wie auch positive Kundebeziehung herzustellen, zu pflegen und auszubauen.
Vorwort
Multiple Communication! Kundenkommunikation über alle Kanäle
Exposé
Mit dieser Studie werden Trends in der Kundenkommunika-
tion vorgestellt, die sich aufgrund des technologischen
Wandels und der Veränderung der Anwendungs– und Nut-
zungsgewohnheiten der Kunden ergeben. Die Studie um-
faßt dabei Bespiele aus dem B2C– als auch B2B-Bereich..
Mit Hilfe dieser Studie wird der Wandel in der Kundenkom-
munikation aufgezeigt, der die Erfüllung der Anliegen und
Präferenzen der Kunden in den Mittelpunkt stellt Dabei
kann es sich um einen ökonomischen, sozialen oder kultu-
rellen Kontext der Kunden handeln.
Schwerpunkt der Studie bildet die Frage, welche Strategien
und Konzepte in der Nutzung von Kanälen den Kommuni-
kationsbedürfnissen der Kunden am besten gerecht wer-
den können.
Außerdem wurden im Rahmen der Studie die Veränderun-
gen in der Kundenkommunikation vor dem Hintergrund
einer Vielzahl neuer technologischer Möglichkeiten geprüft
Für die Erstellung der Studie wurden zudem Angebote und
Lösungen in der Kundenkommunikation vor dem Hinter-
grund einer Vielzahl neuer technologischer Möglichkeiten
untersucht.
Multiple Communication!
Kundenkommunikation über alle Kanäle
Chefredaktion
Dirk Zimmermann
Trendstudie, 2022
75 Seiten, 12 Abbildungen
259,00 EUR zzgl. MwSt.
Weitere Informationen zur Studie und zur Bestellung
sind hier zu finden: Multiple Communication!
Exposé
Multiple Communication! Kundenkommunikation über alle Kanäle

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Multiple Communication! - Leseprobe

10 Regeln für Ihre kundenkommunikation
10 Regeln für Ihre kundenkommunikation10 Regeln für Ihre kundenkommunikation
10 Regeln für Ihre kundenkommunikation
legodo ag
 
live@virtuell - Neue Formen des Kundendialogs
live@virtuell - Neue Formen des Kundendialogslive@virtuell - Neue Formen des Kundendialogs
live@virtuell - Neue Formen des Kundendialogs
Dagobert Hartmann
 
Uniplan Live Trends 2009/10
Uniplan Live Trends 2009/10Uniplan Live Trends 2009/10
Uniplan Live Trends 2009/10
Uniplan
 
Uniplan Live Trends 2008
Uniplan Live Trends 2008Uniplan Live Trends 2008
Uniplan Live Trends 2008
Uniplan
 
So werden Sie zukunftsfaehig
So werden Sie zukunftsfaehigSo werden Sie zukunftsfaehig
So werden Sie zukunftsfaehig
mediacomrheinmain
 
So werden SIe zukunftsfaehig
So werden SIe zukunftsfaehigSo werden SIe zukunftsfaehig
So werden SIe zukunftsfaehig
mediacomrheinmain
 
5 Tipps für relevanten Content und Storytelling
5 Tipps für relevanten Content und Storytelling5 Tipps für relevanten Content und Storytelling
5 Tipps für relevanten Content und Storytelling
ADENION GmbH
 
Service 2.0 im Handel
Service 2.0 im HandelService 2.0 im Handel
Service 2.0 im Handel
Eva Eckenhofer
 
Mit system digital transformieren
Mit system digital transformierenMit system digital transformieren
Mit system digital transformieren
Peter Gentsch
 
Keynote Cross Channel Marketing – Cross Channel Marketing Forum
Keynote Cross Channel Marketing – Cross Channel Marketing Forum Keynote Cross Channel Marketing – Cross Channel Marketing Forum
Keynote Cross Channel Marketing – Cross Channel Marketing Forum
Nico Zorn
 
Die Zukunft im Service - Leseprobe
Die Zukunft im Service - LeseprobeDie Zukunft im Service - Leseprobe
Die Zukunft im Service - Leseprobe
Dirk Zimmermann
 
Freesixtyfive credentials slideshare
Freesixtyfive credentials slideshareFreesixtyfive credentials slideshare
Freesixtyfive credentials slidesharecebesdotde
 
Lieferantenintegration: Aktueller Stand und Entwicklungsmöglichkeiten
Lieferantenintegration: Aktueller Stand und EntwicklungsmöglichkeitenLieferantenintegration: Aktueller Stand und Entwicklungsmöglichkeiten
Lieferantenintegration: Aktueller Stand und Entwicklungsmöglichkeiten
Mittelstand 4.0-Agentur Kommunikation
 
Grafenstein_Dialog_DPAG
Grafenstein_Dialog_DPAGGrafenstein_Dialog_DPAG
Warum Content Marketing wirkt
Warum Content Marketing wirktWarum Content Marketing wirkt
Warum Content Marketing wirkt
Uhura Creative Media
 
Die Zukunft im Service - Vortrag
Die Zukunft im Service - VortragDie Zukunft im Service - Vortrag
Die Zukunft im Service - Vortrag
Dirk Zimmermann
 
Digital Marketing Spirale
Digital Marketing SpiraleDigital Marketing Spirale
Digital Marketing Spirale
Michael Rottmann
 
Praxisleitfaden_Social_Commerce_2012
Praxisleitfaden_Social_Commerce_2012Praxisleitfaden_Social_Commerce_2012
Praxisleitfaden_Social_Commerce_2012Marcus Carpenter
 
Social Media als integrativer Bestandteil des modernen Dialogmarketings
Social Media als integrativer Bestandteil des modernen DialogmarketingsSocial Media als integrativer Bestandteil des modernen Dialogmarketings
Social Media als integrativer Bestandteil des modernen Dialogmarketings
boloria | Wertorientiertes Relationship Marketing
 
Sechs Tipps zur passgenauen Kundenansprache
Sechs Tipps zur passgenauen KundenanspracheSechs Tipps zur passgenauen Kundenansprache
Sechs Tipps zur passgenauen Kundenansprache
TWT
 

Ähnlich wie Multiple Communication! - Leseprobe (20)

10 Regeln für Ihre kundenkommunikation
10 Regeln für Ihre kundenkommunikation10 Regeln für Ihre kundenkommunikation
10 Regeln für Ihre kundenkommunikation
 
live@virtuell - Neue Formen des Kundendialogs
live@virtuell - Neue Formen des Kundendialogslive@virtuell - Neue Formen des Kundendialogs
live@virtuell - Neue Formen des Kundendialogs
 
Uniplan Live Trends 2009/10
Uniplan Live Trends 2009/10Uniplan Live Trends 2009/10
Uniplan Live Trends 2009/10
 
Uniplan Live Trends 2008
Uniplan Live Trends 2008Uniplan Live Trends 2008
Uniplan Live Trends 2008
 
So werden Sie zukunftsfaehig
So werden Sie zukunftsfaehigSo werden Sie zukunftsfaehig
So werden Sie zukunftsfaehig
 
So werden SIe zukunftsfaehig
So werden SIe zukunftsfaehigSo werden SIe zukunftsfaehig
So werden SIe zukunftsfaehig
 
5 Tipps für relevanten Content und Storytelling
5 Tipps für relevanten Content und Storytelling5 Tipps für relevanten Content und Storytelling
5 Tipps für relevanten Content und Storytelling
 
Service 2.0 im Handel
Service 2.0 im HandelService 2.0 im Handel
Service 2.0 im Handel
 
Mit system digital transformieren
Mit system digital transformierenMit system digital transformieren
Mit system digital transformieren
 
Keynote Cross Channel Marketing – Cross Channel Marketing Forum
Keynote Cross Channel Marketing – Cross Channel Marketing Forum Keynote Cross Channel Marketing – Cross Channel Marketing Forum
Keynote Cross Channel Marketing – Cross Channel Marketing Forum
 
Die Zukunft im Service - Leseprobe
Die Zukunft im Service - LeseprobeDie Zukunft im Service - Leseprobe
Die Zukunft im Service - Leseprobe
 
Freesixtyfive credentials slideshare
Freesixtyfive credentials slideshareFreesixtyfive credentials slideshare
Freesixtyfive credentials slideshare
 
Lieferantenintegration: Aktueller Stand und Entwicklungsmöglichkeiten
Lieferantenintegration: Aktueller Stand und EntwicklungsmöglichkeitenLieferantenintegration: Aktueller Stand und Entwicklungsmöglichkeiten
Lieferantenintegration: Aktueller Stand und Entwicklungsmöglichkeiten
 
Grafenstein_Dialog_DPAG
Grafenstein_Dialog_DPAGGrafenstein_Dialog_DPAG
Grafenstein_Dialog_DPAG
 
Warum Content Marketing wirkt
Warum Content Marketing wirktWarum Content Marketing wirkt
Warum Content Marketing wirkt
 
Die Zukunft im Service - Vortrag
Die Zukunft im Service - VortragDie Zukunft im Service - Vortrag
Die Zukunft im Service - Vortrag
 
Digital Marketing Spirale
Digital Marketing SpiraleDigital Marketing Spirale
Digital Marketing Spirale
 
Praxisleitfaden_Social_Commerce_2012
Praxisleitfaden_Social_Commerce_2012Praxisleitfaden_Social_Commerce_2012
Praxisleitfaden_Social_Commerce_2012
 
Social Media als integrativer Bestandteil des modernen Dialogmarketings
Social Media als integrativer Bestandteil des modernen DialogmarketingsSocial Media als integrativer Bestandteil des modernen Dialogmarketings
Social Media als integrativer Bestandteil des modernen Dialogmarketings
 
Sechs Tipps zur passgenauen Kundenansprache
Sechs Tipps zur passgenauen KundenanspracheSechs Tipps zur passgenauen Kundenansprache
Sechs Tipps zur passgenauen Kundenansprache
 

Mehr von Dirk Zimmermann

Service Automation! - Leseprobe
Service Automation! - LeseprobeService Automation! - Leseprobe
Service Automation! - Leseprobe
Dirk Zimmermann
 
Messenger Im Service
Messenger Im ServiceMessenger Im Service
Messenger Im Service
Dirk Zimmermann
 
KI im Service
KI im ServiceKI im Service
KI im Service
Dirk Zimmermann
 
Digitale Serviceplattformen
Digitale ServiceplattformenDigitale Serviceplattformen
Digitale Serviceplattformen
Dirk Zimmermann
 
Wearable Services
Wearable ServicesWearable Services
Wearable Services
Dirk Zimmermann
 
Kontext-Service
Kontext-ServiceKontext-Service
Kontext-Service
Dirk Zimmermann
 
Chatbots im Service
Chatbots im ServiceChatbots im Service
Chatbots im Service
Dirk Zimmermann
 
Schöne, neue Servicewelt - Leseprobe
Schöne, neue Servicewelt - LeseprobeSchöne, neue Servicewelt - Leseprobe
Schöne, neue Servicewelt - Leseprobe
Dirk Zimmermann
 
Service Automatisierung
Service AutomatisierungService Automatisierung
Service Automatisierung
Dirk Zimmermann
 
Crossmedialer Dialog
Crossmedialer DialogCrossmedialer Dialog
Crossmedialer Dialog
Dirk Zimmermann
 
Digitalisierung der Messe
Digitalisierung der MesseDigitalisierung der Messe
Digitalisierung der Messe
Dirk Zimmermann
 
Vernetzte Services
Vernetzte ServicesVernetzte Services
Vernetzte Services
Dirk Zimmermann
 
Application Services
Application ServicesApplication Services
Application Services
Dirk Zimmermann
 
Kundenkommunikation 3.0
Kundenkommunikation 3.0Kundenkommunikation 3.0
Kundenkommunikation 3.0
Dirk Zimmermann
 
Smarter Telefonservice
Smarter TelefonserviceSmarter Telefonservice
Smarter Telefonservice
Dirk Zimmermann
 
Service goes green
Service goes greenService goes green
Service goes green
Dirk Zimmermann
 
Besucher mögen Service
Besucher mögen ServiceBesucher mögen Service
Besucher mögen Service
Dirk Zimmermann
 
Faktor Service - Leseprobe
Faktor Service - LeseprobeFaktor Service - Leseprobe
Faktor Service - Leseprobe
Dirk Zimmermann
 
Serviceentwicklung in der Telefonie - Vortrag
Serviceentwicklung in der Telefonie - VortragServiceentwicklung in der Telefonie - Vortrag
Serviceentwicklung in der Telefonie - Vortrag
Dirk Zimmermann
 
Service zukunftsfähig machen - Vortrag
Service zukunftsfähig machen - VortragService zukunftsfähig machen - Vortrag
Service zukunftsfähig machen - Vortrag
Dirk Zimmermann
 

Mehr von Dirk Zimmermann (20)

Service Automation! - Leseprobe
Service Automation! - LeseprobeService Automation! - Leseprobe
Service Automation! - Leseprobe
 
Messenger Im Service
Messenger Im ServiceMessenger Im Service
Messenger Im Service
 
KI im Service
KI im ServiceKI im Service
KI im Service
 
Digitale Serviceplattformen
Digitale ServiceplattformenDigitale Serviceplattformen
Digitale Serviceplattformen
 
Wearable Services
Wearable ServicesWearable Services
Wearable Services
 
Kontext-Service
Kontext-ServiceKontext-Service
Kontext-Service
 
Chatbots im Service
Chatbots im ServiceChatbots im Service
Chatbots im Service
 
Schöne, neue Servicewelt - Leseprobe
Schöne, neue Servicewelt - LeseprobeSchöne, neue Servicewelt - Leseprobe
Schöne, neue Servicewelt - Leseprobe
 
Service Automatisierung
Service AutomatisierungService Automatisierung
Service Automatisierung
 
Crossmedialer Dialog
Crossmedialer DialogCrossmedialer Dialog
Crossmedialer Dialog
 
Digitalisierung der Messe
Digitalisierung der MesseDigitalisierung der Messe
Digitalisierung der Messe
 
Vernetzte Services
Vernetzte ServicesVernetzte Services
Vernetzte Services
 
Application Services
Application ServicesApplication Services
Application Services
 
Kundenkommunikation 3.0
Kundenkommunikation 3.0Kundenkommunikation 3.0
Kundenkommunikation 3.0
 
Smarter Telefonservice
Smarter TelefonserviceSmarter Telefonservice
Smarter Telefonservice
 
Service goes green
Service goes greenService goes green
Service goes green
 
Besucher mögen Service
Besucher mögen ServiceBesucher mögen Service
Besucher mögen Service
 
Faktor Service - Leseprobe
Faktor Service - LeseprobeFaktor Service - Leseprobe
Faktor Service - Leseprobe
 
Serviceentwicklung in der Telefonie - Vortrag
Serviceentwicklung in der Telefonie - VortragServiceentwicklung in der Telefonie - Vortrag
Serviceentwicklung in der Telefonie - Vortrag
 
Service zukunftsfähig machen - Vortrag
Service zukunftsfähig machen - VortragService zukunftsfähig machen - Vortrag
Service zukunftsfähig machen - Vortrag
 

Multiple Communication! - Leseprobe

  • 1. X [iks] Institut für Kommunikation und ServiceDesignÒ Multiple Communication! Kundenkommunikation über alle Kanäle
  • 2. Multiple Communication! Kundenkommunikation über alle Kanäle Vorwort 3 Zusammenfassung 4 Kundenkommunikation im Wandel 5 1. Anliegen 5 2. Präferenzen 8 3. Verhalten 11 4. Nutzung 13 Strategien in der Kundenkommunikation 19 1. Personalisierung 19 2. Individualisierung 26 3. Interaktivität 27 4. Synchronizität 31 Konzepte in der Kundenkommunikation 34 1. Digitalisierung 34 2. Automatisierung 36 3. Synthetisierung 39 4. Hybridisierung 44 Kanäle in der Kundenkommunikation 47 1. E-Mail 47 2. Internet 48 3. Social Media 49 4. Messenger 53 Herausforderungen in der Kundenkommunikation 57 1. One-to-One 57 2. Many-to-Many 60 3. Peer-to-Peer 63 Fazit und Ausblick 65 Anhang 68 1. Quellen und weiterführende Informationen 68 2. Abbildungsverzeichnis 72 3. Glossar 73 4. Institut und Ansprechpartner 74 Inhalt
  • 3. In den letzten Jahren haben sich die Erwartungen von Kunden an Produkt, Preis und Dienstlei- stungen maßgeblich verändert und gesteigert. Mit dem wachsenden Anspruch ist der Kunde selbst ein anderer geworden; er ist selbstbewußter, fordernder und bestimmender. Der Kunde verlangt einen Mehrwert, der über die herkömmlichen Marktleistungen hinausgeht und betrachtet jegliche Zusatzleistung als entscheidendes Kaufkriterium. Die Kundenkommuni- kation wird somit zu einem wichtigen Differenzierungsmerkmal für Unternehmen gegenüber Markt und Wettbewerb. Neben der neuen Stellung des Kunden zeigt sich zudem eine Veränderung der Machtverhältnis- se im Markt des 21. Jahrhunderts. Statt treuer Kunden, dominieren zunehmend wechselbereite Kunden. Der Kunde hat sich von einer Markenloyalität, hin zu einer Typenloyalität entwickelt. Hat er früher immer Marke X gekauft, heißt das nicht, daß er das wieder tut. Im Gegenteil, der Anbieter muß den Kunden jedes Mal wieder neu überzeugen. Durch die mobile Vernetzung sind diese einerseits willig ihre Meinung zu Produkt- und Marken- qualitäten online mit anderen zu teilen, andererseits werden sie jedoch von immer mehr Informa- tionen überflutet. Für Unternehmen bedeutet das: der Informationsvorsprung wird immer gerin- ger und einseitige Massenkommunikation somit ineffizient. Um das Überleben eines Unternehmens während dieser Herausforderung zu sichern, neue Kun- den zu gewinnen sowie bestehende Kunden zu halten, ist eine effiziente Kundenkommunikation unabdingbar. Diese faßt sämtliche kommunikative Maßnahmen eines Unternehmens zusam- men, welche einen dauerhaften, interaktiven Informationsaustausch zwischen dem Unterneh- men und potentiellen sowie aktuellen Kunden ermöglichen. In der Kundenkommunikation wird unterschieden zwischen den Bereichen des Marketings und PR sowie der zwischenmenschlichen Kommunikation mit dem Kunden. Während Marketing- und PR-Instrumente verkaufsunterstützend und markenaufbauend eingesetzt werden, wird die zwi- schenmenschliche Kommunikation genutzt, um direkte Kundengespräche qualitativ zu steigern. Durch Kundenkommunikation soll die öffentliche Wahrnehmung und Markenbekanntheit eines Unternehmens erhöht werden. Das vorranginge Ziel ist dabei nicht, den Kunden zum Produkt- konsum zu überzeugen, sondern vielmehr seine Akzeptanz in Bezug auf Entscheidungen des Unternehmens zu stärken. So kann Vertrauen beim Kunden geschaffen werden, um eine länger- fristige wie auch positive Kundebeziehung herzustellen, zu pflegen und auszubauen. Vorwort Multiple Communication! Kundenkommunikation über alle Kanäle
  • 4. Exposé Mit dieser Studie werden Trends in der Kundenkommunika- tion vorgestellt, die sich aufgrund des technologischen Wandels und der Veränderung der Anwendungs– und Nut- zungsgewohnheiten der Kunden ergeben. Die Studie um- faßt dabei Bespiele aus dem B2C– als auch B2B-Bereich.. Mit Hilfe dieser Studie wird der Wandel in der Kundenkom- munikation aufgezeigt, der die Erfüllung der Anliegen und Präferenzen der Kunden in den Mittelpunkt stellt Dabei kann es sich um einen ökonomischen, sozialen oder kultu- rellen Kontext der Kunden handeln. Schwerpunkt der Studie bildet die Frage, welche Strategien und Konzepte in der Nutzung von Kanälen den Kommuni- kationsbedürfnissen der Kunden am besten gerecht wer- den können. Außerdem wurden im Rahmen der Studie die Veränderun- gen in der Kundenkommunikation vor dem Hintergrund einer Vielzahl neuer technologischer Möglichkeiten geprüft Für die Erstellung der Studie wurden zudem Angebote und Lösungen in der Kundenkommunikation vor dem Hinter- grund einer Vielzahl neuer technologischer Möglichkeiten untersucht. Multiple Communication! Kundenkommunikation über alle Kanäle Chefredaktion Dirk Zimmermann Trendstudie, 2022 75 Seiten, 12 Abbildungen 259,00 EUR zzgl. MwSt. Weitere Informationen zur Studie und zur Bestellung sind hier zu finden: Multiple Communication! Exposé Multiple Communication! Kundenkommunikation über alle Kanäle