SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
„I Love Marketing!“
   Ihr Marketing-Update 2013
Oktober 2012, Phoenix/AZ
 www.ilovemarketing.com
Herzlich willkommen!
  www.slideshare.net/monikathoma/ilm1
Für Ihre Fragen und
   Kommentare:
  www.facebook.com/diewebkoenigin
   www.twitter.com/webkoenigin
        www.webkoenigin.de
...und diesmal
     auch auf
www.youtube.com/webkoenigin
„Verkaufen ist
  nicht böse!“
      Verkaufen ist, wenn ich
jemanden intellektuell involviere
in ein künftiges Ergebnis, das gut
   für ihn oder sie ist und eine
 emotionale Verpflichtung dazu
erziele, dass er oder sie handelt,
 um dieses Ergebnis zu erzielen.     Joe Polish
„I Love Marketing!“
Bildquelle: Sias van Schalkwyk,
        Stock_XChnge
Bildquelle: Sias van Schalkwyk,
        Stock_XChnge
Bildquelle: RobinC720,
    Stock_XChnge
Dean Jackson




Bildquelle: Zatrokz, Stock_XChnge
Bildquelle: readman, Stock_XChnge
Bildquelle: Thea0211, Stock_XChnge
Neu: 1, 2, 3
1. „Vorher-Einheit“
Ergebnisbeitrag:
Der Interessent signalisiert: „Ja, ich will Dein Kunde
                       sein.“
II. „Während-Einheit“
Ergebnisbeitrag:
Der Kunde empfiehlt uns an mindestens zwei
          Interessenten weiter.
III. „Nachher-Einheit“
Ergebnisbeitrag:
Wir realisieren den Lifetime-Value unserer Kunden
         (inklusive Empfehlungspotenzial)
Marketing-Einheit 1
„Bitte liefern Sie mir umgehend: X Kunden, die Y bei
 uns beziehen. Dafür bin ich bereit, Z zu bezahlen.“
...oder anders gesagt:
Sie entscheiden, was genau Sie wollen (ideale Kunden),
wann Sie es wollen (Anzahl/Umsatz/Frequenz), wie viel
  Sie bewältigen können und was Sie bereit sind, für
          Marketing und Vertrieb auszugeben
Beispiel 1

• Bitte liefern Sie bis zum Jahresende
• 12 Klienten, sowie 50 im Jahr 2013
• für Villen am See im Wert von 500.000 E+
• dafür wäre ich bereit, 20 % des Honorars
  auszugeben
Beispiel 2:
• Bitte liefern Sie im Monat November
• 2 neue Kunden (mittelständische
  Unternehmen mit technischen,
  erklärungsbedürften Produkten, 500 MA+)
• für je ein Personalentwicklungskonzept
• dafür bin ich bereit, 1.000,00 Euro pro
  neuem Kunden auszugeben
Vorher-Einheit:
       1. Einen einzigen Zielmarkt auswählen,
2. mit passgenauen Argumenten neugierig machen,
    3. zum Kauf motivieren durch Information
Ergebniswerbung statt
    Imagewerbung
#1
„Eine einzige
Zielgruppe?!“
Bildquelle: Mazwebs_StockXchng
Fragen:
    Mit welchen Kunden arbeiten sie am liebsten?
Wie hoch ist das durchschnittliche Transaktionsvolumen
                     pro Kunde?
           Wie hoch ist der Lifetime-Value?
#2:
Was geht in den
 Köpfen Ihrer
Zielgruppe vor?
Was wäre ein wahr
gewordener Traum für
   Ihre Kunden?
Was könnten Sie noch
 für Ihre Kunden tun,
  wenn man Sie nur
         ließe?
?
  Bildquelle:
Torrero200_st
  ockxchng
Beispiel:
    Immobilienmakler
• Was ist mein Haus wert?
• Wie kriege ich mein „altes Haus“ schnell
  und zuverlässig verkauft?
• Was kosten Häuser, wie ich sie mir
  vorstelle?
• Wie bleibe ich auf dem Laufenden, was an
  neuen Angeboten auf den Markt kommt?
Beispiel: Werbetexter
• Wie finde ich einen guten Werbetexter?
• Werden mir ihre/seine Texte auch gefallen?
• Was ist, wenn er/sie nicht oder zu spät
  liefert?
• Unser Assistent kann auch gut texten. Soll
  ich jetzt extra Geld für eine Fachfrau/einen
  Fachmann ausgeben?
Ist Ihre Zielgruppe
     unsichtbar?
Sichtbare Zielgruppen:

• Hausbesitzer
• Bootsbesitzer
• Ärzte
• Architekten
• Golfer
Unsichtbare
         Zielgruppen:

• Menschen mit Rückenschmerzen
• Scheidungsaspiranten
• Interessenten für Häuser oder Boote
Wo halten sich Ihre
  Zielgruppen auf und
• Wo kaufen Sie jetzt schon?
• Was lesen sie?
• Wo informieren sie sich?
• Was kaufen Sie typischerweise vor oder
  nach Ihnen?
• Wer interessiert sich noch für Ihre
  Zielgruppe?
...und nächste Woche
     erfahren Sie...
• Wie Sie diesen Dialog im Kopf Ihrer
  Zielgruppe nutzen,

• wie Sie aus einem interessierten
  Schnupperer einen Neukunden machen,

• wie Sie ein unwiderstehliches Angebot
  unterbreiten (und dann auch halten, was Sie
  versprechen) und

• wie Sie aus einem Erstkunden einen
  Stammkunden und dann einen loyalen
  Botschafter Ihrer Marke „zaubern“.
Für alle
Marketingfachleute und
 Unternehmer, die in
2013 mehr verdienen,
 mehr Kunden oder
  einfach nur mehr
Freizeit haben wollen:
„I Love Marketing! Ihr
  Marketing-Update
        2013“
26. Oktober 2012
 30. Oktober 2012
16. November 2012
mit Super-Bonus:
15 Minuten
 Blitzberatung mit 9
 Wörtern, die Ihnen
sofort neuen Umsatz
       bringen.
www.webkoenigin.de
Vielen Dank!

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Content ist der beste Verkäufer
Content ist der beste VerkäuferContent ist der beste Verkäufer
Content ist der beste Verkäufer
HubSpot Deutschland
 
Empfehlungsmarketing1
Empfehlungsmarketing1Empfehlungsmarketing1
Empfehlungsmarketing1
Beraterplattform
 
Wie Sie reziprokes Marketing geschickt nutzen - Eine Checkliste!
Wie Sie reziprokes Marketing geschickt nutzen - Eine Checkliste!Wie Sie reziprokes Marketing geschickt nutzen - Eine Checkliste!
Wie Sie reziprokes Marketing geschickt nutzen - Eine Checkliste!
Norbert Kloiber
 
Mehr Umsatz mit Landingpages die funktionieren
Mehr Umsatz mit Landingpages die funktionierenMehr Umsatz mit Landingpages die funktionieren
Mehr Umsatz mit Landingpages die funktionieren
netlive IT AG
 
Telefonverkauf - erfolgreich am Telefon verkaufen
Telefonverkauf - erfolgreich am Telefon verkaufenTelefonverkauf - erfolgreich am Telefon verkaufen
Telefonverkauf - erfolgreich am Telefon verkaufen
Dirk Kreuter
 
Was Kunden wirklich wollen
Was Kunden wirklich wollenWas Kunden wirklich wollen
Was Kunden wirklich wollen
Dirk Engel
 
Marktforschung und Straßenlaternen
Marktforschung und StraßenlaternenMarktforschung und Straßenlaternen
Marktforschung und Straßenlaternen
Dirk Engel
 
Werbeerfolg im kleinbetrieb
Werbeerfolg im kleinbetriebWerbeerfolg im kleinbetrieb
Werbeerfolg im kleinbetrieb
Gunther Werner
 
Die Grundlagen für sehr erfolgreiche Verkaufstexte
Die Grundlagen für sehr erfolgreiche VerkaufstexteDie Grundlagen für sehr erfolgreiche Verkaufstexte
Die Grundlagen für sehr erfolgreiche Verkaufstexte
☆ Business Texter ☆ Marketingberater ☆
 
MovieYourBusiness
MovieYourBusinessMovieYourBusiness
MovieYourBusiness
Monika Thoma
 
Überzeugt!
Überzeugt! Überzeugt!
Überzeugt!
Stephan Heinrich
 
Sickel-Team | Kunden persönlich begeistern
Sickel-Team | Kunden persönlich begeisternSickel-Team | Kunden persönlich begeistern
Sickel-Team | Kunden persönlich begeistern
Deutsches Institut für Marketing
 

Was ist angesagt? (12)

Content ist der beste Verkäufer
Content ist der beste VerkäuferContent ist der beste Verkäufer
Content ist der beste Verkäufer
 
Empfehlungsmarketing1
Empfehlungsmarketing1Empfehlungsmarketing1
Empfehlungsmarketing1
 
Wie Sie reziprokes Marketing geschickt nutzen - Eine Checkliste!
Wie Sie reziprokes Marketing geschickt nutzen - Eine Checkliste!Wie Sie reziprokes Marketing geschickt nutzen - Eine Checkliste!
Wie Sie reziprokes Marketing geschickt nutzen - Eine Checkliste!
 
Mehr Umsatz mit Landingpages die funktionieren
Mehr Umsatz mit Landingpages die funktionierenMehr Umsatz mit Landingpages die funktionieren
Mehr Umsatz mit Landingpages die funktionieren
 
Telefonverkauf - erfolgreich am Telefon verkaufen
Telefonverkauf - erfolgreich am Telefon verkaufenTelefonverkauf - erfolgreich am Telefon verkaufen
Telefonverkauf - erfolgreich am Telefon verkaufen
 
Was Kunden wirklich wollen
Was Kunden wirklich wollenWas Kunden wirklich wollen
Was Kunden wirklich wollen
 
Marktforschung und Straßenlaternen
Marktforschung und StraßenlaternenMarktforschung und Straßenlaternen
Marktforschung und Straßenlaternen
 
Werbeerfolg im kleinbetrieb
Werbeerfolg im kleinbetriebWerbeerfolg im kleinbetrieb
Werbeerfolg im kleinbetrieb
 
Die Grundlagen für sehr erfolgreiche Verkaufstexte
Die Grundlagen für sehr erfolgreiche VerkaufstexteDie Grundlagen für sehr erfolgreiche Verkaufstexte
Die Grundlagen für sehr erfolgreiche Verkaufstexte
 
MovieYourBusiness
MovieYourBusinessMovieYourBusiness
MovieYourBusiness
 
Überzeugt!
Überzeugt! Überzeugt!
Überzeugt!
 
Sickel-Team | Kunden persönlich begeistern
Sickel-Team | Kunden persönlich begeisternSickel-Team | Kunden persönlich begeistern
Sickel-Team | Kunden persönlich begeistern
 

Andere mochten auch

Homepage Optimierung: Die fünf wichtigsten Trends für verkaufsstarke Internet...
Homepage Optimierung: Die fünf wichtigsten Trends für verkaufsstarke Internet...Homepage Optimierung: Die fünf wichtigsten Trends für verkaufsstarke Internet...
Homepage Optimierung: Die fünf wichtigsten Trends für verkaufsstarke Internet...
Monika Thoma
 
Ausgewählte warengruppen im e commerce 2013 - Daten aus aktuellen Umfragen
Ausgewählte warengruppen im e commerce 2013 - Daten aus aktuellen UmfragenAusgewählte warengruppen im e commerce 2013 - Daten aus aktuellen Umfragen
Ausgewählte warengruppen im e commerce 2013 - Daten aus aktuellen UmfragenKonzept_und_Markt
 
CPD und Diversification
CPD und DiversificationCPD und Diversification
CPD und Diversification
Tanya Quintieri
 
Beachppt
BeachpptBeachppt
25 KMUs die nicht mehr über Wissensmanagement reden, SFG 2006
25 KMUs die nicht mehr über Wissensmanagement reden, SFG 200625 KMUs die nicht mehr über Wissensmanagement reden, SFG 2006
25 KMUs die nicht mehr über Wissensmanagement reden, SFG 2006ISN - Innovation Service Network
 
Zwischen Lolcats und Impressumspflicht
Zwischen Lolcats und ImpressumspflichtZwischen Lolcats und Impressumspflicht
Zwischen Lolcats und Impressumspflicht
Carolin Neumann
 
Mitarbeiter im Kronplatz-Resort Berghotel Zirm
Mitarbeiter im Kronplatz-Resort Berghotel ZirmMitarbeiter im Kronplatz-Resort Berghotel Zirm
Mitarbeiter im Kronplatz-Resort Berghotel Zirm
Kronplatz-Resort Berghotel Zirm
 
Language courses abroad brochure
Language courses abroad brochureLanguage courses abroad brochure
Language courses abroad brochure
XavierdeBastos
 
Griepentrog Reputationsmanagement
Griepentrog ReputationsmanagementGriepentrog Reputationsmanagement
Web2.0 und Social Media - persönlich und für Unternehmen
Web2.0 und Social Media - persönlich und für UnternehmenWeb2.0 und Social Media - persönlich und für Unternehmen
Web2.0 und Social Media - persönlich und für UnternehmenSilke Buttgereit
 
Evaluierungsmodell
EvaluierungsmodellEvaluierungsmodell
Evaluierungsmodelloneduphine
 
Was ist das netzwerk nordbayern?
Was ist das netzwerk nordbayern?Was ist das netzwerk nordbayern?
Was ist das netzwerk nordbayern?
netzwerk nordbayern
 
TS Seminar stressfreies Arbeiten zusammenfassung v2.2
TS Seminar stressfreies Arbeiten zusammenfassung v2.2TS Seminar stressfreies Arbeiten zusammenfassung v2.2
TS Seminar stressfreies Arbeiten zusammenfassung v2.2
ThinkSimple
 
Museum Mercedes Benz in Stuttgart
Museum Mercedes Benz in StuttgartMuseum Mercedes Benz in Stuttgart
Museum Mercedes Benz in Stuttgart
Lavennder M
 

Andere mochten auch (20)

Homepage Optimierung: Die fünf wichtigsten Trends für verkaufsstarke Internet...
Homepage Optimierung: Die fünf wichtigsten Trends für verkaufsstarke Internet...Homepage Optimierung: Die fünf wichtigsten Trends für verkaufsstarke Internet...
Homepage Optimierung: Die fünf wichtigsten Trends für verkaufsstarke Internet...
 
Ausgewählte warengruppen im e commerce 2013 - Daten aus aktuellen Umfragen
Ausgewählte warengruppen im e commerce 2013 - Daten aus aktuellen UmfragenAusgewählte warengruppen im e commerce 2013 - Daten aus aktuellen Umfragen
Ausgewählte warengruppen im e commerce 2013 - Daten aus aktuellen Umfragen
 
CPD und Diversification
CPD und DiversificationCPD und Diversification
CPD und Diversification
 
Beachppt
BeachpptBeachppt
Beachppt
 
Allemand complet
Allemand completAllemand complet
Allemand complet
 
25 KMUs die nicht mehr über Wissensmanagement reden, SFG 2006
25 KMUs die nicht mehr über Wissensmanagement reden, SFG 200625 KMUs die nicht mehr über Wissensmanagement reden, SFG 2006
25 KMUs die nicht mehr über Wissensmanagement reden, SFG 2006
 
Zwischen Lolcats und Impressumspflicht
Zwischen Lolcats und ImpressumspflichtZwischen Lolcats und Impressumspflicht
Zwischen Lolcats und Impressumspflicht
 
Mitarbeiter im Kronplatz-Resort Berghotel Zirm
Mitarbeiter im Kronplatz-Resort Berghotel ZirmMitarbeiter im Kronplatz-Resort Berghotel Zirm
Mitarbeiter im Kronplatz-Resort Berghotel Zirm
 
Polarnie zori
Polarnie zoriPolarnie zori
Polarnie zori
 
Language courses abroad brochure
Language courses abroad brochureLanguage courses abroad brochure
Language courses abroad brochure
 
Uscst
UscstUscst
Uscst
 
Berlin
BerlinBerlin
Berlin
 
social
socialsocial
social
 
Griepentrog Reputationsmanagement
Griepentrog ReputationsmanagementGriepentrog Reputationsmanagement
Griepentrog Reputationsmanagement
 
Web2.0 und Social Media - persönlich und für Unternehmen
Web2.0 und Social Media - persönlich und für UnternehmenWeb2.0 und Social Media - persönlich und für Unternehmen
Web2.0 und Social Media - persönlich und für Unternehmen
 
Evaluierungsmodell
EvaluierungsmodellEvaluierungsmodell
Evaluierungsmodell
 
Was ist das netzwerk nordbayern?
Was ist das netzwerk nordbayern?Was ist das netzwerk nordbayern?
Was ist das netzwerk nordbayern?
 
TS Seminar stressfreies Arbeiten zusammenfassung v2.2
TS Seminar stressfreies Arbeiten zusammenfassung v2.2TS Seminar stressfreies Arbeiten zusammenfassung v2.2
TS Seminar stressfreies Arbeiten zusammenfassung v2.2
 
Empfindsame_Reise
Empfindsame_ReiseEmpfindsame_Reise
Empfindsame_Reise
 
Museum Mercedes Benz in Stuttgart
Museum Mercedes Benz in StuttgartMuseum Mercedes Benz in Stuttgart
Museum Mercedes Benz in Stuttgart
 

Ähnlich wie ILM1

ILM2
ILM2ILM2
Allinonemarketing flowngrow
Allinonemarketing flowngrowAllinonemarketing flowngrow
Allinonemarketing flowngrow
Sabine Dreßler
 
Social Media 2.5 Conference | Distribution 2.0: Der Kunde als Entscheidungstr...
Social Media 2.5 Conference | Distribution 2.0: Der Kunde als Entscheidungstr...Social Media 2.5 Conference | Distribution 2.0: Der Kunde als Entscheidungstr...
Social Media 2.5 Conference | Distribution 2.0: Der Kunde als Entscheidungstr...
Social Media Schweiz
 
unisono - part05b; Verkauf in der Praxis
unisono - part05b; Verkauf in der Praxisunisono - part05b; Verkauf in der Praxis
unisono - part05b; Verkauf in der Praxis
reinhard|huber
 
Online Branding: Was digital Branding bringt und wie du dein Unternehmen zur ...
Online Branding: Was digital Branding bringt und wie du dein Unternehmen zur ...Online Branding: Was digital Branding bringt und wie du dein Unternehmen zur ...
Online Branding: Was digital Branding bringt und wie du dein Unternehmen zur ...
OMT - dein Karriere- & Weiterbildungsnetzwerk
 
The_American_Way_of_Buisness
The_American_Way_of_BuisnessThe_American_Way_of_Buisness
The_American_Way_of_BuisnessMonika Thoma
 
Presales marketing-system
Presales marketing-systemPresales marketing-system
Presales marketing-system
Robert Nabenhauer
 
Deine Digitale Kundenmaschine
Deine Digitale Kundenmaschine Deine Digitale Kundenmaschine
Deine Digitale Kundenmaschine
Clemens Endell
 
Mindbox Agenturpräsentation für Social Media, Online-Shops, Mobile Apps
Mindbox Agenturpräsentation für Social Media, Online-Shops, Mobile AppsMindbox Agenturpräsentation für Social Media, Online-Shops, Mobile Apps
Mindbox Agenturpräsentation für Social Media, Online-Shops, Mobile Apps
André Richter
 
Rockstar Sales Workshop
Rockstar Sales WorkshopRockstar Sales Workshop
Rockstar Sales Workshop
Jörn Hendrik Ast
 
Schritt 2 recherche deep dive in deine geschäftsidee
Schritt 2 recherche   deep dive in deine geschäftsideeSchritt 2 recherche   deep dive in deine geschäftsidee
Schritt 2 recherche deep dive in deine geschäftsidee
Adobe
 
Marketing ist mehr als nur Werbung!
Marketing ist mehr als nur Werbung!Marketing ist mehr als nur Werbung!
Marketing ist mehr als nur Werbung!
Tanja Scheliessnig
 
[Webinar] Wie du mit Social Media Ads tonnenweise Leads generierst
[Webinar] Wie du mit Social Media Ads tonnenweise Leads generierst[Webinar] Wie du mit Social Media Ads tonnenweise Leads generierst
[Webinar] Wie du mit Social Media Ads tonnenweise Leads generierst
Unbounce
 
Storytelling im Web
Storytelling im WebStorytelling im Web
Storytelling im Web
Kunz Michael
 
Denkwerkzeuge für Start-ups und Unternehmer
Denkwerkzeuge für Start-ups und UnternehmerDenkwerkzeuge für Start-ups und Unternehmer
Denkwerkzeuge für Start-ups und Unternehmer
Patrick Stähler
 
IHK Präsentation 22.03.2022 - Digital aufgeLaden
IHK Präsentation 22.03.2022 - Digital aufgeLadenIHK Präsentation 22.03.2022 - Digital aufgeLaden
IHK Präsentation 22.03.2022 - Digital aufgeLaden
Knut Linke
 
Round table vortrag
Round table vortragRound table vortrag
Round table vortragCyberForumKA
 
Das Potential von Personality Check
Das Potential von Personality CheckDas Potential von Personality Check
Das Potential von Personality Check
Robert Nabenhauer
 
Klaus Reichert: Auch Content-Helden müssen Brötchen kaufen
Klaus Reichert: Auch Content-Helden müssen Brötchen kaufenKlaus Reichert: Auch Content-Helden müssen Brötchen kaufen
Klaus Reichert: Auch Content-Helden müssen Brötchen kaufen
Börsenverein des Deutschen Buchhandels
 
Get Strong With The Crowd - Crowdfunding & Crowdinvesting
Get Strong With The Crowd - Crowdfunding & CrowdinvestingGet Strong With The Crowd - Crowdfunding & Crowdinvesting
Get Strong With The Crowd - Crowdfunding & Crowdinvesting
Dennis Schenkel
 

Ähnlich wie ILM1 (20)

ILM2
ILM2ILM2
ILM2
 
Allinonemarketing flowngrow
Allinonemarketing flowngrowAllinonemarketing flowngrow
Allinonemarketing flowngrow
 
Social Media 2.5 Conference | Distribution 2.0: Der Kunde als Entscheidungstr...
Social Media 2.5 Conference | Distribution 2.0: Der Kunde als Entscheidungstr...Social Media 2.5 Conference | Distribution 2.0: Der Kunde als Entscheidungstr...
Social Media 2.5 Conference | Distribution 2.0: Der Kunde als Entscheidungstr...
 
unisono - part05b; Verkauf in der Praxis
unisono - part05b; Verkauf in der Praxisunisono - part05b; Verkauf in der Praxis
unisono - part05b; Verkauf in der Praxis
 
Online Branding: Was digital Branding bringt und wie du dein Unternehmen zur ...
Online Branding: Was digital Branding bringt und wie du dein Unternehmen zur ...Online Branding: Was digital Branding bringt und wie du dein Unternehmen zur ...
Online Branding: Was digital Branding bringt und wie du dein Unternehmen zur ...
 
The_American_Way_of_Buisness
The_American_Way_of_BuisnessThe_American_Way_of_Buisness
The_American_Way_of_Buisness
 
Presales marketing-system
Presales marketing-systemPresales marketing-system
Presales marketing-system
 
Deine Digitale Kundenmaschine
Deine Digitale Kundenmaschine Deine Digitale Kundenmaschine
Deine Digitale Kundenmaschine
 
Mindbox Agenturpräsentation für Social Media, Online-Shops, Mobile Apps
Mindbox Agenturpräsentation für Social Media, Online-Shops, Mobile AppsMindbox Agenturpräsentation für Social Media, Online-Shops, Mobile Apps
Mindbox Agenturpräsentation für Social Media, Online-Shops, Mobile Apps
 
Rockstar Sales Workshop
Rockstar Sales WorkshopRockstar Sales Workshop
Rockstar Sales Workshop
 
Schritt 2 recherche deep dive in deine geschäftsidee
Schritt 2 recherche   deep dive in deine geschäftsideeSchritt 2 recherche   deep dive in deine geschäftsidee
Schritt 2 recherche deep dive in deine geschäftsidee
 
Marketing ist mehr als nur Werbung!
Marketing ist mehr als nur Werbung!Marketing ist mehr als nur Werbung!
Marketing ist mehr als nur Werbung!
 
[Webinar] Wie du mit Social Media Ads tonnenweise Leads generierst
[Webinar] Wie du mit Social Media Ads tonnenweise Leads generierst[Webinar] Wie du mit Social Media Ads tonnenweise Leads generierst
[Webinar] Wie du mit Social Media Ads tonnenweise Leads generierst
 
Storytelling im Web
Storytelling im WebStorytelling im Web
Storytelling im Web
 
Denkwerkzeuge für Start-ups und Unternehmer
Denkwerkzeuge für Start-ups und UnternehmerDenkwerkzeuge für Start-ups und Unternehmer
Denkwerkzeuge für Start-ups und Unternehmer
 
IHK Präsentation 22.03.2022 - Digital aufgeLaden
IHK Präsentation 22.03.2022 - Digital aufgeLadenIHK Präsentation 22.03.2022 - Digital aufgeLaden
IHK Präsentation 22.03.2022 - Digital aufgeLaden
 
Round table vortrag
Round table vortragRound table vortrag
Round table vortrag
 
Das Potential von Personality Check
Das Potential von Personality CheckDas Potential von Personality Check
Das Potential von Personality Check
 
Klaus Reichert: Auch Content-Helden müssen Brötchen kaufen
Klaus Reichert: Auch Content-Helden müssen Brötchen kaufenKlaus Reichert: Auch Content-Helden müssen Brötchen kaufen
Klaus Reichert: Auch Content-Helden müssen Brötchen kaufen
 
Get Strong With The Crowd - Crowdfunding & Crowdinvesting
Get Strong With The Crowd - Crowdfunding & CrowdinvestingGet Strong With The Crowd - Crowdfunding & Crowdinvesting
Get Strong With The Crowd - Crowdfunding & Crowdinvesting
 

Mehr von Monika Thoma

Online-Positionierung: Wie Businessfrauen heute online punkten
Online-Positionierung: Wie Businessfrauen heute online punktenOnline-Positionierung: Wie Businessfrauen heute online punkten
Online-Positionierung: Wie Businessfrauen heute online punkten
Monika Thoma
 
Marketing Minute 2: Dranbleiben! Mit diesen 10 Tipps gelingt's
Marketing Minute 2: Dranbleiben! Mit diesen 10 Tipps gelingt'sMarketing Minute 2: Dranbleiben! Mit diesen 10 Tipps gelingt's
Marketing Minute 2: Dranbleiben! Mit diesen 10 Tipps gelingt's
Monika Thoma
 
Digitalisierungsstrategien für Freiberufler
Digitalisierungsstrategien für FreiberuflerDigitalisierungsstrategien für Freiberufler
Digitalisierungsstrategien für Freiberufler
Monika Thoma
 
Umsatz kann man lernen! Wie auch kleine Unternehmen große Rechnungen stellen ...
Umsatz kann man lernen! Wie auch kleine Unternehmen große Rechnungen stellen ...Umsatz kann man lernen! Wie auch kleine Unternehmen große Rechnungen stellen ...
Umsatz kann man lernen! Wie auch kleine Unternehmen große Rechnungen stellen ...
Monika Thoma
 
Karriere/Leadership: Dankbarkeit - die Autobahn ins Glück
Karriere/Leadership: Dankbarkeit - die Autobahn ins GlückKarriere/Leadership: Dankbarkeit - die Autobahn ins Glück
Karriere/Leadership: Dankbarkeit - die Autobahn ins Glück
Monika Thoma
 
FrageAntwort1
FrageAntwort1FrageAntwort1
FrageAntwort1
Monika Thoma
 
Stehaufmaedchen
StehaufmaedchenStehaufmaedchen
Stehaufmaedchen
Monika Thoma
 
monikathoma/nicolerupp
monikathoma/nicoleruppmonikathoma/nicolerupp
monikathoma/nicoleruppMonika Thoma
 
Aus dem Nähkästchen: Erfolgstipps meiner Mentoren
Aus dem Nähkästchen: Erfolgstipps meiner MentorenAus dem Nähkästchen: Erfolgstipps meiner Mentoren
Aus dem Nähkästchen: Erfolgstipps meiner Mentoren
Monika Thoma
 
Homepage Optimierung mit Social Buttons
Homepage Optimierung mit Social ButtonsHomepage Optimierung mit Social Buttons
Homepage Optimierung mit Social Buttons
Monika Thoma
 
Expertenwissen erfolgreich vermarkten
Expertenwissen erfolgreich vermarktenExpertenwissen erfolgreich vermarkten
Expertenwissen erfolgreich vermarkten
Monika Thoma
 
27032012
2703201227032012
27032012
Monika Thoma
 
13032012
1303201213032012
13032012
Monika Thoma
 
Schockierend! 95 % aller Websites sind unwirksam.
Schockierend! 95 % aller Websites sind unwirksam.Schockierend! 95 % aller Websites sind unwirksam.
Schockierend! 95 % aller Websites sind unwirksam.
Monika Thoma
 
Facebook-Chronik (Timeline) für Unternehmer und Selsbstständige
Facebook-Chronik (Timeline) für Unternehmer und SelsbstständigeFacebook-Chronik (Timeline) für Unternehmer und Selsbstständige
Facebook-Chronik (Timeline) für Unternehmer und Selsbstständige
Monika Thoma
 
Von der Kunst, sich sicher und elegant im Social Web zu bewegen.
Von der Kunst, sich sicher und elegant im Social Web zu bewegen. Von der Kunst, sich sicher und elegant im Social Web zu bewegen.
Von der Kunst, sich sicher und elegant im Social Web zu bewegen.
Monika Thoma
 

Mehr von Monika Thoma (16)

Online-Positionierung: Wie Businessfrauen heute online punkten
Online-Positionierung: Wie Businessfrauen heute online punktenOnline-Positionierung: Wie Businessfrauen heute online punkten
Online-Positionierung: Wie Businessfrauen heute online punkten
 
Marketing Minute 2: Dranbleiben! Mit diesen 10 Tipps gelingt's
Marketing Minute 2: Dranbleiben! Mit diesen 10 Tipps gelingt'sMarketing Minute 2: Dranbleiben! Mit diesen 10 Tipps gelingt's
Marketing Minute 2: Dranbleiben! Mit diesen 10 Tipps gelingt's
 
Digitalisierungsstrategien für Freiberufler
Digitalisierungsstrategien für FreiberuflerDigitalisierungsstrategien für Freiberufler
Digitalisierungsstrategien für Freiberufler
 
Umsatz kann man lernen! Wie auch kleine Unternehmen große Rechnungen stellen ...
Umsatz kann man lernen! Wie auch kleine Unternehmen große Rechnungen stellen ...Umsatz kann man lernen! Wie auch kleine Unternehmen große Rechnungen stellen ...
Umsatz kann man lernen! Wie auch kleine Unternehmen große Rechnungen stellen ...
 
Karriere/Leadership: Dankbarkeit - die Autobahn ins Glück
Karriere/Leadership: Dankbarkeit - die Autobahn ins GlückKarriere/Leadership: Dankbarkeit - die Autobahn ins Glück
Karriere/Leadership: Dankbarkeit - die Autobahn ins Glück
 
FrageAntwort1
FrageAntwort1FrageAntwort1
FrageAntwort1
 
Stehaufmaedchen
StehaufmaedchenStehaufmaedchen
Stehaufmaedchen
 
monikathoma/nicolerupp
monikathoma/nicoleruppmonikathoma/nicolerupp
monikathoma/nicolerupp
 
Aus dem Nähkästchen: Erfolgstipps meiner Mentoren
Aus dem Nähkästchen: Erfolgstipps meiner MentorenAus dem Nähkästchen: Erfolgstipps meiner Mentoren
Aus dem Nähkästchen: Erfolgstipps meiner Mentoren
 
Homepage Optimierung mit Social Buttons
Homepage Optimierung mit Social ButtonsHomepage Optimierung mit Social Buttons
Homepage Optimierung mit Social Buttons
 
Expertenwissen erfolgreich vermarkten
Expertenwissen erfolgreich vermarktenExpertenwissen erfolgreich vermarkten
Expertenwissen erfolgreich vermarkten
 
27032012
2703201227032012
27032012
 
13032012
1303201213032012
13032012
 
Schockierend! 95 % aller Websites sind unwirksam.
Schockierend! 95 % aller Websites sind unwirksam.Schockierend! 95 % aller Websites sind unwirksam.
Schockierend! 95 % aller Websites sind unwirksam.
 
Facebook-Chronik (Timeline) für Unternehmer und Selsbstständige
Facebook-Chronik (Timeline) für Unternehmer und SelsbstständigeFacebook-Chronik (Timeline) für Unternehmer und Selsbstständige
Facebook-Chronik (Timeline) für Unternehmer und Selsbstständige
 
Von der Kunst, sich sicher und elegant im Social Web zu bewegen.
Von der Kunst, sich sicher und elegant im Social Web zu bewegen. Von der Kunst, sich sicher und elegant im Social Web zu bewegen.
Von der Kunst, sich sicher und elegant im Social Web zu bewegen.
 

ILM1

Hinweis der Redaktion

  1. \n
  2. \n
  3. \n
  4. \n
  5. \n
  6. \n
  7. \n
  8. \n
  9. \n
  10. \n
  11. \n
  12. \n
  13. \n
  14. \n
  15. \n
  16. \n
  17. \n
  18. \n
  19. \n
  20. \n
  21. \n
  22. \n
  23. \n
  24. \n
  25. \n
  26. \n
  27. \n
  28. \n
  29. \n
  30. \n
  31. \n
  32. \n
  33. \n
  34. \n
  35. \n
  36. \n
  37. \n
  38. \n
  39. \n
  40. \n
  41. \n
  42. \n
  43. \n
  44. \n
  45. \n
  46. \n
  47. \n
  48. \n
  49. \n
  50. \n
  51. \n