SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Global im Social Web - lokal vor Ort vernetzen?
             Chancen und Grenzen des virtuellen Netzwerkens
             für Historiker

                                                                           Dr. des. Wenke Bönisch; Digiwis


                                                                                                             1
Foto: Puzzle und andere Ungereimtheiten 002 von Gerd Altmann, pixelio.de
Zu meiner Person



•   Studium der Geschichte und Kunstgeschichte 2000-2005
•   Promotion 2012 “Universitäten und Fürstenschulen zwischen Krieg und
    Frieden. Eine Matrikeluntersuchung zur mitteldeutschen Bildungslandschaft
    im konfessionellen Zeitalter (1563-1650)”
•   Freiberufler im Bereich Wissenschaft, Publizieren, Social Media,
    elektronisches Publizieren, u. a. Projektarbeit im Ulmer Verlag, Editura,
    Frankfurter Buchmesse
•   Gründungsredakteurin der Open Access-Fachzeitschrift
    AEON. Forum für junge Geschichtswissenschaft
    URL: http://www.wissens-werk.de/index.php/aeon
•   intensive Beschäftigung mit dem Thema Wissenschaft und Neue Medien (u.
    a. Open Access, elektronisches Publizieren) auf der Website mit Blog
    „Digiwis“
                                                                         2
    URL: http://digiwis.de/
Social Web




             3
Wie verändert Social Media Kommunikation?


  Bisher:                      Mit Social Web:




                                                 4
Praxisbeispiel:




                  5
Chancen virtueller Kommunikation übers Social Web



•   Orts- und zeitunabhängiges Kommunizieren
•   Diskussionsanregungen
•   Schnelles Vernetzen mit Fachkollegen außerhalb des eigenen
    Forschungsbereiches
•   Einfach zu bedienende Technik
•   Kein Platz (Speicher-)problem
•   (Selbst)Marketing
•   Einfache Bewerbung für Veranstaltung, Publikation
•   Gute Anknüpfungspunkte bei realen Treffen



                                                                 6
Barrieren virtueller Kommunikation übers Social Web



•   zumeist Schriftkommunikation
•   Zeitbedarf
•   Fehlende Kenntnis über Tools
•   Anforderungen wissenschaftlichen Arbeitens
•   Angst vor Verlust der Deutungshoheit
•   Rechtsbestimmungen
•   Datenschutz
•   Sprache
•   Forschungsgebiet



                                                      7
9 goldene Empfehlungen für Social Media


1. Authentisch, persönlich und transparent auftreten!
2. Aktiv, kontinuierlich und regelmäßig kommunizieren!
3. Neugierig und offen sein!
4. Höflich sein!
5. Social Media ist mehr Geben als Nehmen!
6. Kritischen Menschenverstand benutzen!
7. Klare Zeitfenster für virtuelle Kommunikation schaffen!
8. Monitoring nicht vergessen!
9. Lieber auf wenige Plattformen nach eigenen individuellen
   Bedürfnissen konzentrieren statt überall nur halbherzig
   mitzumachen!
                                                              8
Meine Profile im Netz....

             Blog: http://blog.digiwis.de/


             Xing: http://www.xing.com/profile/Wenke_Boenisch


             Twitter: http://twitter.com/digiwis


             Facebook: http://www.facebook.com/Digiwis


             Google+:
             https://plus.google.com/109566937113021898689/posts

             Slideshare: http://www.slideshare.net/digiwis

             ResearchGate:                                         9
             http://www.researchgate.net/profile/Wenke_Boenisch/
Fotonachweis

•   Foto auf Folie 1: Puzzle und andere Ungereimtheiten 002 von Gerd Altmann, pixelio.de
•   Foto auf Folie 4: SociaL Media Flower von Gerd Altmann, pixelio.de
•   Foto auf Folie 55: Ihr gutes Recht von Gerd Altmann / pixelio.de
•   alle weiteren Bilder soweit keine weiteren jeweiligen Quellenangaben von Wenke Bönisch




                                                                                             10

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Urheberrecht im Umfeld von Open Access -- Workshop am ZTG
Urheberrecht im Umfeld von Open Access -- Workshop am ZTGUrheberrecht im Umfeld von Open Access -- Workshop am ZTG
Urheberrecht im Umfeld von Open Access -- Workshop am ZTG
Universitätsbibliothek der Technischen Universität Berlin
 
Open Access-Service an der TU Berlin
Open Access-Service an der TU BerlinOpen Access-Service an der TU Berlin
Soziale Medien in der Wissenschaft
Soziale Medien in der WissenschaftSoziale Medien in der Wissenschaft
Soziale Medien in der Wissenschaft
Mareike König
 
Neue Medien: Best Practice im Hochschulbereich
Neue Medien: Best Practice im HochschulbereichNeue Medien: Best Practice im Hochschulbereich
Neue Medien: Best Practice im Hochschulbereich
Mann beißt Hund Agentur für Kommunikation
 
Potentiale dunkle seiten_web20
Potentiale dunkle seiten_web20Potentiale dunkle seiten_web20
Potentiale dunkle seiten_web20
Mareike König
 
2015.03.05 blogs als wissensorte der forschung
2015.03.05 blogs als wissensorte der forschung2015.03.05 blogs als wissensorte der forschung
2015.03.05 blogs als wissensorte der forschung
Mareike König
 
Wissenschaftspublishing 2.0
Wissenschaftspublishing 2.0Wissenschaftspublishing 2.0
Wissenschaftspublishing 2.0
digiwis
 
Publizieren mit Open Access
Publizieren mit Open AccessPublizieren mit Open Access
Publizieren mit Open Access
Christopher_Kittel
 
Soziale Medien in den Geisteswissenschaften: über die Wandlung unserer Forsch...
Soziale Medien in den Geisteswissenschaften: über die Wandlung unserer Forsch...Soziale Medien in den Geisteswissenschaften: über die Wandlung unserer Forsch...
Soziale Medien in den Geisteswissenschaften: über die Wandlung unserer Forsch...
Mareike König
 
Bloggen - Liken - Taggen. Einführung in die Möglichkeiten des Web 2.0 für die...
Bloggen - Liken - Taggen. Einführung in die Möglichkeiten des Web 2.0 für die...Bloggen - Liken - Taggen. Einführung in die Möglichkeiten des Web 2.0 für die...
Bloggen - Liken - Taggen. Einführung in die Möglichkeiten des Web 2.0 für die...
BastianGillner
 
Schulung Wissenschaftsbloggen bei de.hypotheses.org
Schulung Wissenschaftsbloggen bei de.hypotheses.orgSchulung Wissenschaftsbloggen bei de.hypotheses.org
Schulung Wissenschaftsbloggen bei de.hypotheses.org
dehypotheses
 
Wikis Und Blogs Als Neue Wissenschaftliche Arbeitsinstrumente
Wikis Und Blogs Als Neue Wissenschaftliche ArbeitsinstrumenteWikis Und Blogs Als Neue Wissenschaftliche Arbeitsinstrumente
Wikis Und Blogs Als Neue Wissenschaftliche Arbeitsinstrumente
Thomas Wolf
 
Handout Workshop Web2 0 im Kulturbetrieb, Karin Janner + Frank Tentler für ne...
Handout Workshop Web2 0 im Kulturbetrieb, Karin Janner + Frank Tentler für ne...Handout Workshop Web2 0 im Kulturbetrieb, Karin Janner + Frank Tentler für ne...
Handout Workshop Web2 0 im Kulturbetrieb, Karin Janner + Frank Tentler für ne...
Karin Janner
 
Unsere forschungskultur neu denken
Unsere forschungskultur neu denkenUnsere forschungskultur neu denken
Unsere forschungskultur neu denken
Mareike König
 
MK_historische_fachkommunikation
MK_historische_fachkommunikationMK_historische_fachkommunikation
MK_historische_fachkommunikation
Mareike König
 
Open Access Week 2009 - Open Access - Publikationsfreiheit oder Enteignung?
Open Access Week 2009 - Open Access - Publikationsfreiheit oder Enteignung?Open Access Week 2009 - Open Access - Publikationsfreiheit oder Enteignung?
Open Access Week 2009 - Open Access - Publikationsfreiheit oder Enteignung?open-access.net
 
Freie Inhalte, Creative Commons u.a.
Freie Inhalte, Creative Commons u.a.Freie Inhalte, Creative Commons u.a.
Freie Inhalte, Creative Commons u.a.brillux
 
Agenda des 10. Twittwoch zu Berlin vom 7. April 2010
Agenda des 10. Twittwoch zu Berlin vom 7. April 2010Agenda des 10. Twittwoch zu Berlin vom 7. April 2010
Agenda des 10. Twittwoch zu Berlin vom 7. April 2010
Twittwoch e.V.
 
Forschungsjournale im Netz: neue Publikations- und Kommunikationswege über Tw...
Forschungsjournale im Netz: neue Publikations- und Kommunikationswege über Tw...Forschungsjournale im Netz: neue Publikations- und Kommunikationswege über Tw...
Forschungsjournale im Netz: neue Publikations- und Kommunikationswege über Tw...
Mareike König
 

Was ist angesagt? (20)

Urheberrecht im Umfeld von Open Access -- Workshop am ZTG
Urheberrecht im Umfeld von Open Access -- Workshop am ZTGUrheberrecht im Umfeld von Open Access -- Workshop am ZTG
Urheberrecht im Umfeld von Open Access -- Workshop am ZTG
 
Open Access-Service an der TU Berlin
Open Access-Service an der TU BerlinOpen Access-Service an der TU Berlin
Open Access-Service an der TU Berlin
 
Soziale Medien in der Wissenschaft
Soziale Medien in der WissenschaftSoziale Medien in der Wissenschaft
Soziale Medien in der Wissenschaft
 
Neue Medien: Best Practice im Hochschulbereich
Neue Medien: Best Practice im HochschulbereichNeue Medien: Best Practice im Hochschulbereich
Neue Medien: Best Practice im Hochschulbereich
 
Potentiale dunkle seiten_web20
Potentiale dunkle seiten_web20Potentiale dunkle seiten_web20
Potentiale dunkle seiten_web20
 
2015.03.05 blogs als wissensorte der forschung
2015.03.05 blogs als wissensorte der forschung2015.03.05 blogs als wissensorte der forschung
2015.03.05 blogs als wissensorte der forschung
 
Wissenschaftspublishing 2.0
Wissenschaftspublishing 2.0Wissenschaftspublishing 2.0
Wissenschaftspublishing 2.0
 
Publizieren mit Open Access
Publizieren mit Open AccessPublizieren mit Open Access
Publizieren mit Open Access
 
Soziale Medien in den Geisteswissenschaften: über die Wandlung unserer Forsch...
Soziale Medien in den Geisteswissenschaften: über die Wandlung unserer Forsch...Soziale Medien in den Geisteswissenschaften: über die Wandlung unserer Forsch...
Soziale Medien in den Geisteswissenschaften: über die Wandlung unserer Forsch...
 
Bloggen - Liken - Taggen. Einführung in die Möglichkeiten des Web 2.0 für die...
Bloggen - Liken - Taggen. Einführung in die Möglichkeiten des Web 2.0 für die...Bloggen - Liken - Taggen. Einführung in die Möglichkeiten des Web 2.0 für die...
Bloggen - Liken - Taggen. Einführung in die Möglichkeiten des Web 2.0 für die...
 
Schulung Wissenschaftsbloggen bei de.hypotheses.org
Schulung Wissenschaftsbloggen bei de.hypotheses.orgSchulung Wissenschaftsbloggen bei de.hypotheses.org
Schulung Wissenschaftsbloggen bei de.hypotheses.org
 
Wikis Und Blogs Als Neue Wissenschaftliche Arbeitsinstrumente
Wikis Und Blogs Als Neue Wissenschaftliche ArbeitsinstrumenteWikis Und Blogs Als Neue Wissenschaftliche Arbeitsinstrumente
Wikis Und Blogs Als Neue Wissenschaftliche Arbeitsinstrumente
 
Handout Workshop Web2 0 im Kulturbetrieb, Karin Janner + Frank Tentler für ne...
Handout Workshop Web2 0 im Kulturbetrieb, Karin Janner + Frank Tentler für ne...Handout Workshop Web2 0 im Kulturbetrieb, Karin Janner + Frank Tentler für ne...
Handout Workshop Web2 0 im Kulturbetrieb, Karin Janner + Frank Tentler für ne...
 
Unsere forschungskultur neu denken
Unsere forschungskultur neu denkenUnsere forschungskultur neu denken
Unsere forschungskultur neu denken
 
MK_historische_fachkommunikation
MK_historische_fachkommunikationMK_historische_fachkommunikation
MK_historische_fachkommunikation
 
Open Access Week 2009 - Open Access - Publikationsfreiheit oder Enteignung?
Open Access Week 2009 - Open Access - Publikationsfreiheit oder Enteignung?Open Access Week 2009 - Open Access - Publikationsfreiheit oder Enteignung?
Open Access Week 2009 - Open Access - Publikationsfreiheit oder Enteignung?
 
Freie Inhalte, Creative Commons u.a.
Freie Inhalte, Creative Commons u.a.Freie Inhalte, Creative Commons u.a.
Freie Inhalte, Creative Commons u.a.
 
Xinnovations-2010
Xinnovations-2010Xinnovations-2010
Xinnovations-2010
 
Agenda des 10. Twittwoch zu Berlin vom 7. April 2010
Agenda des 10. Twittwoch zu Berlin vom 7. April 2010Agenda des 10. Twittwoch zu Berlin vom 7. April 2010
Agenda des 10. Twittwoch zu Berlin vom 7. April 2010
 
Forschungsjournale im Netz: neue Publikations- und Kommunikationswege über Tw...
Forschungsjournale im Netz: neue Publikations- und Kommunikationswege über Tw...Forschungsjournale im Netz: neue Publikations- und Kommunikationswege über Tw...
Forschungsjournale im Netz: neue Publikations- und Kommunikationswege über Tw...
 

Andere mochten auch

Lokale, nationale und globale Kulturen des Bloggens: das Beispiel hypotheses.org
Lokale, nationale und globale Kulturen des Bloggens: das Beispiel hypotheses.orgLokale, nationale und globale Kulturen des Bloggens: das Beispiel hypotheses.org
Lokale, nationale und globale Kulturen des Bloggens: das Beispiel hypotheses.org
Mareike König
 
Cinematica del movimiento
Cinematica del movimientoCinematica del movimiento
Cinematica del movimientopfalari
 
Taller3
Taller3Taller3
Taller3
pfalari
 
Ancho de banda
Ancho de bandaAncho de banda
Ancho de banda
TatianaValencia
 
Session "Netzpolitik/Medienpolitik"
Session "Netzpolitik/Medienpolitik"Session "Netzpolitik/Medienpolitik"
Session "Netzpolitik/Medienpolitik"
Torsten Stollen
 
Guía para la atención en urgencias a las personas con síndrome de Down
Guía para la atención en urgencias a las personas con síndrome de DownGuía para la atención en urgencias a las personas con síndrome de Down
Guía para la atención en urgencias a las personas con síndrome de Down
Pedro Roberto Casanova
 
Portfolio Sofia Contreras
Portfolio Sofia ContrerasPortfolio Sofia Contreras
Portfolio Sofia Contreras
psofiacontreras
 
Terremoto de Lorca (aún)
Terremoto de Lorca (aún)Terremoto de Lorca (aún)
Terremoto de Lorca (aún)
chemalajarin
 
Pueblo navarra1
Pueblo navarra1Pueblo navarra1
Pueblo navarra1
Lorenzo García Morales
 
MER3107 7
MER3107 7MER3107 7
MER3107 7
Marco Ayuso
 
Importante...!!!
Importante...!!!Importante...!!!
Importante...!!!
danielabosque
 
Cuatro peligros testigos_de_jehov
Cuatro peligros testigos_de_jehovCuatro peligros testigos_de_jehov
Cuatro peligros testigos_de_jehov
Ministerio Infantil Arcoiris
 
Digital media day 11 final
Digital media day 11 finalDigital media day 11 final
Digital media day 11 finalSusanne Zoehrer
 
Marketing cloud ce bit_social_analysis_march5to9
Marketing cloud ce bit_social_analysis_march5to9Marketing cloud ce bit_social_analysis_march5to9
Marketing cloud ce bit_social_analysis_march5to9Salesforce Deutschland
 
El evangelio en_galatas_08
El evangelio en_galatas_08El evangelio en_galatas_08
El evangelio en_galatas_08
marco valdez
 
Investg acciden stps
Investg acciden stpsInvestg acciden stps
Investg acciden stps
Leticia Belen Perez Reyes
 
La entrevista de trabajo
La entrevista de trabajoLa entrevista de trabajo
La entrevista de trabajo
modulo2durcal
 
Power point irene y rocio cono tema 6
Power point irene y rocio cono tema 6Power point irene y rocio cono tema 6
Power point irene y rocio cono tema 6
irenegc
 
Marketing Punto Presente SpA
Marketing Punto Presente SpAMarketing Punto Presente SpA
Marketing Punto Presente SpA
Marketing Punto Presente SpA
 

Andere mochten auch (20)

Lokale, nationale und globale Kulturen des Bloggens: das Beispiel hypotheses.org
Lokale, nationale und globale Kulturen des Bloggens: das Beispiel hypotheses.orgLokale, nationale und globale Kulturen des Bloggens: das Beispiel hypotheses.org
Lokale, nationale und globale Kulturen des Bloggens: das Beispiel hypotheses.org
 
Cinematica del movimiento
Cinematica del movimientoCinematica del movimiento
Cinematica del movimiento
 
Taller3
Taller3Taller3
Taller3
 
Ancho de banda
Ancho de bandaAncho de banda
Ancho de banda
 
Session "Netzpolitik/Medienpolitik"
Session "Netzpolitik/Medienpolitik"Session "Netzpolitik/Medienpolitik"
Session "Netzpolitik/Medienpolitik"
 
Guía para la atención en urgencias a las personas con síndrome de Down
Guía para la atención en urgencias a las personas con síndrome de DownGuía para la atención en urgencias a las personas con síndrome de Down
Guía para la atención en urgencias a las personas con síndrome de Down
 
Portfolio Sofia Contreras
Portfolio Sofia ContrerasPortfolio Sofia Contreras
Portfolio Sofia Contreras
 
Terremoto de Lorca (aún)
Terremoto de Lorca (aún)Terremoto de Lorca (aún)
Terremoto de Lorca (aún)
 
Que es una fuerza
Que es una fuerzaQue es una fuerza
Que es una fuerza
 
Pueblo navarra1
Pueblo navarra1Pueblo navarra1
Pueblo navarra1
 
MER3107 7
MER3107 7MER3107 7
MER3107 7
 
Importante...!!!
Importante...!!!Importante...!!!
Importante...!!!
 
Cuatro peligros testigos_de_jehov
Cuatro peligros testigos_de_jehovCuatro peligros testigos_de_jehov
Cuatro peligros testigos_de_jehov
 
Digital media day 11 final
Digital media day 11 finalDigital media day 11 final
Digital media day 11 final
 
Marketing cloud ce bit_social_analysis_march5to9
Marketing cloud ce bit_social_analysis_march5to9Marketing cloud ce bit_social_analysis_march5to9
Marketing cloud ce bit_social_analysis_march5to9
 
El evangelio en_galatas_08
El evangelio en_galatas_08El evangelio en_galatas_08
El evangelio en_galatas_08
 
Investg acciden stps
Investg acciden stpsInvestg acciden stps
Investg acciden stps
 
La entrevista de trabajo
La entrevista de trabajoLa entrevista de trabajo
La entrevista de trabajo
 
Power point irene y rocio cono tema 6
Power point irene y rocio cono tema 6Power point irene y rocio cono tema 6
Power point irene y rocio cono tema 6
 
Marketing Punto Presente SpA
Marketing Punto Presente SpAMarketing Punto Presente SpA
Marketing Punto Presente SpA
 

Ähnlich wie Global im Social Web - lokal vor Ort vernetzen? Chancen und Grenzen des virtuellen Netzwerkens für Historiker

Social Media
Social Media Social Media
Social Media
Andrea Mayer-Edoloeyi
 
Neue Medien erfolgreich einsetzen
Neue Medien erfolgreich einsetzenNeue Medien erfolgreich einsetzen
Neue Medien erfolgreich einsetzen
Hagen Management
 
Soziale Netzwerke in der Unternehmenskommunikation
Soziale Netzwerke in der UnternehmenskommunikationSoziale Netzwerke in der Unternehmenskommunikation
Soziale Netzwerke in der Unternehmenskommunikation
Stephan Rockinger
 
Informelles Lernen in virtuellen Welten
Informelles Lernen in virtuellen WeltenInformelles Lernen in virtuellen Welten
Informelles Lernen in virtuellen Welten
Petra Grell
 
Socialmedia in den Lehrplan ?
Socialmedia in den Lehrplan ?Socialmedia in den Lehrplan ?
Socialmedia in den Lehrplan ?
Judith Denkmayr
 
Socialmedia in den Lehrplan?
Socialmedia in den Lehrplan?Socialmedia in den Lehrplan?
Socialmedia in den Lehrplan?
Judith Denkmayr
 
Social Media - best practice
Social Media - best practiceSocial Media - best practice
Social Media - best practice
Stefan Lesting
 
Gesund leben mit Medien
Gesund leben mit MedienGesund leben mit Medien
Gesund leben mit Medien
Michael Lange
 
Social Media im pädagogischen Alltag
Social Media im pädagogischen AlltagSocial Media im pädagogischen Alltag
Social Media im pädagogischen AlltagJakob Steinschaden
 
SuN12 - Stadt Coburg- Karin Engelhardt - Open Government
SuN12 - Stadt Coburg- Karin Engelhardt - Open GovernmentSuN12 - Stadt Coburg- Karin Engelhardt - Open Government
SuN12 - Stadt Coburg- Karin Engelhardt - Open Government
City & Bits GmbH
 
Wissenschaftsvermittlung
WissenschaftsvermittlungWissenschaftsvermittlung
Unternehmenskommunikation mit Social Media
Unternehmenskommunikation mit Social MediaUnternehmenskommunikation mit Social Media
Unternehmenskommunikation mit Social Media
FÖHR Agentur für Innovationskulturen
 
Wissenschaftskommunikation im Netz
Wissenschaftskommunikation im NetzWissenschaftskommunikation im Netz
Wissenschaftskommunikation im Netz
Lars Fischer
 
Promotion 2.0
Promotion 2.0Promotion 2.0
Promotion 2.0
Cornelius Puschmann
 
Social Media Grundlagen und praktische Tipps für den Einstieg in die Welt der...
Social Media Grundlagen und praktische Tipps für den Einstieg in die Welt der...Social Media Grundlagen und praktische Tipps für den Einstieg in die Welt der...
Social Media Grundlagen und praktische Tipps für den Einstieg in die Welt der...
Andreas Hafenscher
 
Medienkompetenz stärkt Brandenburg Netzwerk-Tagung 2012
Medienkompetenz stärkt Brandenburg Netzwerk-Tagung 2012Medienkompetenz stärkt Brandenburg Netzwerk-Tagung 2012
Medienkompetenz stärkt Brandenburg Netzwerk-Tagung 2012Petra Grell
 
Intelligente Lernumgebungen
Intelligente LernumgebungenIntelligente Lernumgebungen
Intelligente Lernumgebungen
die wissenskreateurin
 
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog.org)
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog.org)Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog.org)
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog.org)
Clemens Lerche
 
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
2aid.org
 

Ähnlich wie Global im Social Web - lokal vor Ort vernetzen? Chancen und Grenzen des virtuellen Netzwerkens für Historiker (20)

Social Media
Social Media Social Media
Social Media
 
Neue Medien erfolgreich einsetzen
Neue Medien erfolgreich einsetzenNeue Medien erfolgreich einsetzen
Neue Medien erfolgreich einsetzen
 
Soziale Netzwerke in der Unternehmenskommunikation
Soziale Netzwerke in der UnternehmenskommunikationSoziale Netzwerke in der Unternehmenskommunikation
Soziale Netzwerke in der Unternehmenskommunikation
 
Informelles Lernen in virtuellen Welten
Informelles Lernen in virtuellen WeltenInformelles Lernen in virtuellen Welten
Informelles Lernen in virtuellen Welten
 
Socialmedia in den Lehrplan ?
Socialmedia in den Lehrplan ?Socialmedia in den Lehrplan ?
Socialmedia in den Lehrplan ?
 
Socialmedia in den Lehrplan?
Socialmedia in den Lehrplan?Socialmedia in den Lehrplan?
Socialmedia in den Lehrplan?
 
Social Media - best practice
Social Media - best practiceSocial Media - best practice
Social Media - best practice
 
Gesund leben mit Medien
Gesund leben mit MedienGesund leben mit Medien
Gesund leben mit Medien
 
Social Media im pädagogischen Alltag
Social Media im pädagogischen AlltagSocial Media im pädagogischen Alltag
Social Media im pädagogischen Alltag
 
SuN12 - Stadt Coburg- Karin Engelhardt - Open Government
SuN12 - Stadt Coburg- Karin Engelhardt - Open GovernmentSuN12 - Stadt Coburg- Karin Engelhardt - Open Government
SuN12 - Stadt Coburg- Karin Engelhardt - Open Government
 
Wissenschaftsvermittlung
WissenschaftsvermittlungWissenschaftsvermittlung
Wissenschaftsvermittlung
 
Unternehmenskommunikation mit Social Media
Unternehmenskommunikation mit Social MediaUnternehmenskommunikation mit Social Media
Unternehmenskommunikation mit Social Media
 
Wissenschaftskommunikation im Netz
Wissenschaftskommunikation im NetzWissenschaftskommunikation im Netz
Wissenschaftskommunikation im Netz
 
Promotion 2.0
Promotion 2.0Promotion 2.0
Promotion 2.0
 
Social Media Grundlagen und praktische Tipps für den Einstieg in die Welt der...
Social Media Grundlagen und praktische Tipps für den Einstieg in die Welt der...Social Media Grundlagen und praktische Tipps für den Einstieg in die Welt der...
Social Media Grundlagen und praktische Tipps für den Einstieg in die Welt der...
 
Medienkompetenz stärkt Brandenburg Netzwerk-Tagung 2012
Medienkompetenz stärkt Brandenburg Netzwerk-Tagung 2012Medienkompetenz stärkt Brandenburg Netzwerk-Tagung 2012
Medienkompetenz stärkt Brandenburg Netzwerk-Tagung 2012
 
Intelligente Lernumgebungen
Intelligente LernumgebungenIntelligente Lernumgebungen
Intelligente Lernumgebungen
 
Ws09 manuel fuchs_de
Ws09 manuel fuchs_deWs09 manuel fuchs_de
Ws09 manuel fuchs_de
 
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog.org)
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog.org)Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog.org)
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog.org)
 
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
 

Kürzlich hochgeladen

matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
amayaltc18
 
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist esWie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
OlenaKarlsTkachenko
 
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichtenPolizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
OlenaKarlsTkachenko
 
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptxMathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
FlippedMathe
 
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Isa Jahnke
 
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
OlenaKarlsTkachenko
 

Kürzlich hochgeladen (6)

matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
 
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist esWie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
 
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichtenPolizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
 
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptxMathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
 
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
 
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
 

Global im Social Web - lokal vor Ort vernetzen? Chancen und Grenzen des virtuellen Netzwerkens für Historiker

  • 1. Global im Social Web - lokal vor Ort vernetzen? Chancen und Grenzen des virtuellen Netzwerkens für Historiker Dr. des. Wenke Bönisch; Digiwis 1 Foto: Puzzle und andere Ungereimtheiten 002 von Gerd Altmann, pixelio.de
  • 2. Zu meiner Person • Studium der Geschichte und Kunstgeschichte 2000-2005 • Promotion 2012 “Universitäten und Fürstenschulen zwischen Krieg und Frieden. Eine Matrikeluntersuchung zur mitteldeutschen Bildungslandschaft im konfessionellen Zeitalter (1563-1650)” • Freiberufler im Bereich Wissenschaft, Publizieren, Social Media, elektronisches Publizieren, u. a. Projektarbeit im Ulmer Verlag, Editura, Frankfurter Buchmesse • Gründungsredakteurin der Open Access-Fachzeitschrift AEON. Forum für junge Geschichtswissenschaft URL: http://www.wissens-werk.de/index.php/aeon • intensive Beschäftigung mit dem Thema Wissenschaft und Neue Medien (u. a. Open Access, elektronisches Publizieren) auf der Website mit Blog „Digiwis“ 2 URL: http://digiwis.de/
  • 4. Wie verändert Social Media Kommunikation? Bisher: Mit Social Web: 4
  • 6. Chancen virtueller Kommunikation übers Social Web • Orts- und zeitunabhängiges Kommunizieren • Diskussionsanregungen • Schnelles Vernetzen mit Fachkollegen außerhalb des eigenen Forschungsbereiches • Einfach zu bedienende Technik • Kein Platz (Speicher-)problem • (Selbst)Marketing • Einfache Bewerbung für Veranstaltung, Publikation • Gute Anknüpfungspunkte bei realen Treffen 6
  • 7. Barrieren virtueller Kommunikation übers Social Web • zumeist Schriftkommunikation • Zeitbedarf • Fehlende Kenntnis über Tools • Anforderungen wissenschaftlichen Arbeitens • Angst vor Verlust der Deutungshoheit • Rechtsbestimmungen • Datenschutz • Sprache • Forschungsgebiet 7
  • 8. 9 goldene Empfehlungen für Social Media 1. Authentisch, persönlich und transparent auftreten! 2. Aktiv, kontinuierlich und regelmäßig kommunizieren! 3. Neugierig und offen sein! 4. Höflich sein! 5. Social Media ist mehr Geben als Nehmen! 6. Kritischen Menschenverstand benutzen! 7. Klare Zeitfenster für virtuelle Kommunikation schaffen! 8. Monitoring nicht vergessen! 9. Lieber auf wenige Plattformen nach eigenen individuellen Bedürfnissen konzentrieren statt überall nur halbherzig mitzumachen! 8
  • 9. Meine Profile im Netz.... Blog: http://blog.digiwis.de/ Xing: http://www.xing.com/profile/Wenke_Boenisch Twitter: http://twitter.com/digiwis Facebook: http://www.facebook.com/Digiwis Google+: https://plus.google.com/109566937113021898689/posts Slideshare: http://www.slideshare.net/digiwis ResearchGate: 9 http://www.researchgate.net/profile/Wenke_Boenisch/
  • 10. Fotonachweis • Foto auf Folie 1: Puzzle und andere Ungereimtheiten 002 von Gerd Altmann, pixelio.de • Foto auf Folie 4: SociaL Media Flower von Gerd Altmann, pixelio.de • Foto auf Folie 55: Ihr gutes Recht von Gerd Altmann / pixelio.de • alle weiteren Bilder soweit keine weiteren jeweiligen Quellenangaben von Wenke Bönisch 10