Enterprise 2.0
Kommunikation & Kollaboration & Kultur.
Frank Hamm.
@fwhamm
• Public Relations
• Social Media
• Enterprise 2.0
• Social Business
• Office & Job
• Nexialist
• Rhoi...
People are social animals, even at work
(some would say especially at work)
Patrick Woiwode (CC BY 2.0)CMS Watch, Enterpri...
Warum?
Marco Bellucci (CC BY 2.0)
Was motiviert
Mitarbeiter?
1 Essen, Trinken
2
3
4
5
Regelmäßige Arbeit, Gehalt
Freunde, Bekannte
Stärke, Erfolg, Freiheit,...
Das bekommen Mitarbeiter.
Jordan Richmond (CC-BY-2.0)
Gallup-Studie 2012
Arbeitnehmer
0%
10%
20%
30%
40%
50%
60%
70%
80%
90%
100%
Machen Dienst nach Vorschrift Bringen keine ei...
Enterprise 2.0
Das neue Unternehmen
Rob Enslin (CC BY 2.0)
Enterprise 2.0 is the use of emergent social software
platforms within companies, or between companies and
their partners ...
Social Business:
Shifting Out of First Gear
MIT Sloan Management Review Research Report 2013
Wirkt sich Enterprise 2.0 auf den
Unternehmenserfolg aus?
Prof. Leisenberg, FH Bielefeld
http://www.youtube.com
/watch?v=g...
Social Software
Michael Himbeault (CC BY 2.0)
Social Software
Social software applications […]
include communication tools and
interactive tools often based on
the Inte...
Mechanismen
Enterprise Social Software
1. Einsatz im Unternehmenskontext zur menschlichen
Kommunikation und Zusammenarbeit
2. Fließend...
Viva la Revolucion!
aeropagitica (CC BY 2.0)
Taylorismus
Frederick Winslow Taylor (* 1856 † 1915)
Bruttoinlandsprodukt 2012
2.364,9 MRD EUR
Tertiärsektor (Dienstleistung)
68%
Sekundärsektor (Industrie)
31%
Primärsektor (...
Enterprise 2.0 meets HR
Thomas Sattelberger und Prof. Dr. Peter Kruse
http://www.youtube.com
/watch?v=CLQRW8aQQL8
Wozu
anders rasen?
billyboes (CC BY 2.0)
Einsatzfelder
• Kommunikation
• Wissensmanagement
• Informationsmanagement
• Ideen- und
Innovationsmanagement
• Service & ...
Zielsetzungen
• Zugang zu Information und Wissen verbessern
• Produktivität und Teamleistung erhöhen
• Zufriedenheit & Eng...
Worum geht‘s also?
Enterprise 2.0 – Konsequenzen für die Arbeitswelt von morgen: Status Quo 2013
Software
…again.
Michael Himbeault (CC BY 2.0)
Gartner Magic Quadrant for Social
Software in the Workplace 2012
“within a small, homogeneous
group, to the sharing of bes...
Wer interessiert sich dafür?
Enterprise 2.0 – Konsequenzen für die Arbeitswelt von morgen: Status Quo 2013
Wer fliegt sowas?
skookums 1 (CC BY 2.0)
Synaxon
„Die gläserne Firma“
1
B2B-Unternehmen mit 3.200
selbständigen Partnern
2
3
4
5
3 Mrd. EUR Außenumsatz, 160
Mitarb...
Wells Fargo
1 Universalbank, 270.000 Mitarbeiter
2
3
4
5
Übernahm 2008 Wachovia, begleitete
Übernahme 3 Jahre im Merger Bl...
BASF
connect.BASF
1 Internes „Online Business Network“
2
3
4
5
Gestartet 2010, Mai 2013: 35.000 von
110.000 Mitarbeitern
3...
Swiss Re
Ourspace
1
2008 als Maßnahme auf
Krisensituation
2
3
4
5
Aufbau internationales Risk Team
Wissensgenerierung in F...
Tchibo
Prediction Market
1
Klassischer Prognoseprozess für neue
Produkte zu teuer, aufwändig
2
3
4
5
Ziel: Kostensenkung
2...
On the way to Enterprise 2.0
with Bosch Connect
http://www.youtube.com
/watch?v=N1hKVhL6pEI
https://sites.google.com/site/...
Software
Screenshots
Evil Erin (CC BY 2.0)
Money, Money?
epSos.de (CC BY 2.0)
INJELEA - IN Jedem Ende Liegt Ein Anfang
http://injelea-blog.de
Live Long and prosper!
Joshin Yamada (CC BY 2.0)
Enterprise 2.0 - gefährliche Mischung aus Kommunikation, Kollaboration & Kultur
Enterprise 2.0 - gefährliche Mischung aus Kommunikation, Kollaboration & Kultur
Enterprise 2.0 - gefährliche Mischung aus Kommunikation, Kollaboration & Kultur
Enterprise 2.0 - gefährliche Mischung aus Kommunikation, Kollaboration & Kultur
Enterprise 2.0 - gefährliche Mischung aus Kommunikation, Kollaboration & Kultur
Enterprise 2.0 - gefährliche Mischung aus Kommunikation, Kollaboration & Kultur
Enterprise 2.0 - gefährliche Mischung aus Kommunikation, Kollaboration & Kultur
Enterprise 2.0 - gefährliche Mischung aus Kommunikation, Kollaboration & Kultur
Enterprise 2.0 - gefährliche Mischung aus Kommunikation, Kollaboration & Kultur
Enterprise 2.0 - gefährliche Mischung aus Kommunikation, Kollaboration & Kultur
Enterprise 2.0 - gefährliche Mischung aus Kommunikation, Kollaboration & Kultur
Enterprise 2.0 - gefährliche Mischung aus Kommunikation, Kollaboration & Kultur
Enterprise 2.0 - gefährliche Mischung aus Kommunikation, Kollaboration & Kultur
Enterprise 2.0 - gefährliche Mischung aus Kommunikation, Kollaboration & Kultur
Enterprise 2.0 - gefährliche Mischung aus Kommunikation, Kollaboration & Kultur
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Enterprise 2.0 - gefährliche Mischung aus Kommunikation, Kollaboration & Kultur

1.986 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vorab als Flipped Session zum Corporate Learning Camp am 27. und 28. September 2013 in Frankfurt.

Die Videos in der Präsentation in einer Playlist: http://www.youtube.com/watch?v=g1gjEPBMz8c&list=PLutde0CN2auAoaPXRgwrLDJf5lO1n5mvb
- Wie funktionieren Unternehmen 1.0?
- Warum funktionieren Unternehmen 1.0 immer weniger?
- Einsatzfelder und Ziele von Enterprise 2.0 / Social Software
- Unternehmensbeispiele: Welche Unternehmen setzen auf Enterprise 2.0 und/oder Enterprise Social Software
- Softwarebeispiele: Was gibt es an Software und welche Funktionen haben sie?

3 Kommentare
7 Gefällt mir
Statistik
Notizen
Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.986
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
571
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
30
Kommentare
3
Gefällt mir
7
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Enterprise 2.0 - gefährliche Mischung aus Kommunikation, Kollaboration & Kultur

  1. 1. Enterprise 2.0 Kommunikation & Kollaboration & Kultur.
  2. 2. Frank Hamm. @fwhamm • Public Relations • Social Media • Enterprise 2.0 • Social Business • Office & Job • Nexialist • Rhoihesse • Hawai‘i addicted http://frank-hamm.com
  3. 3. People are social animals, even at work (some would say especially at work) Patrick Woiwode (CC BY 2.0)CMS Watch, Enterprise Collaboration & Community, Software Report 2009
  4. 4. Warum? Marco Bellucci (CC BY 2.0)
  5. 5. Was motiviert Mitarbeiter? 1 Essen, Trinken 2 3 4 5 Regelmäßige Arbeit, Gehalt Freunde, Bekannte Stärke, Erfolg, Freiheit, Ansehen Eigenes Potential, Verwirklichung Maslowsche Bedürfnishierarchie
  6. 6. Das bekommen Mitarbeiter. Jordan Richmond (CC-BY-2.0)
  7. 7. Gallup-Studie 2012 Arbeitnehmer 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% Machen Dienst nach Vorschrift Bringen keine eigene Ideen ein Haben innerlich gekündigt
  8. 8. Enterprise 2.0 Das neue Unternehmen Rob Enslin (CC BY 2.0)
  9. 9. Enterprise 2.0 is the use of emergent social software platforms within companies, or between companies and their partners or customers. Andrew McAfee, MIT (2006) Techn.com.cn
  10. 10. Social Business: Shifting Out of First Gear MIT Sloan Management Review Research Report 2013
  11. 11. Wirkt sich Enterprise 2.0 auf den Unternehmenserfolg aus? Prof. Leisenberg, FH Bielefeld http://www.youtube.com /watch?v=g1gjEPBMz8c
  12. 12. Social Software Michael Himbeault (CC BY 2.0)
  13. 13. Social Software Social software applications […] include communication tools and interactive tools often based on the Internet. […] Communication tools typically handle the capturing, storing and presentation of communication, usually written but increasingly including audio and video as well.
  14. 14. Mechanismen
  15. 15. Enterprise Social Software 1. Einsatz im Unternehmenskontext zur menschlichen Kommunikation und Zusammenarbeit 2. Fließende Grenzen zu moderner Kollaborations-, Aufgaben- und Projektmanagementsoftware 3. Unternehmensintern oder unternehmensübergreifend 4. Leichte Benutzung vor Einhaltung von Strukturen 5. Vereinfachung der organisations- und hierarchieübergreifenden Kommunikation und Zusammenarbeit
  16. 16. Viva la Revolucion! aeropagitica (CC BY 2.0)
  17. 17. Taylorismus Frederick Winslow Taylor (* 1856 † 1915)
  18. 18. Bruttoinlandsprodukt 2012 2.364,9 MRD EUR Tertiärsektor (Dienstleistung) 68% Sekundärsektor (Industrie) 31% Primärsektor (Agrarwirtschaft) 1% Wir steuern nahezu das komplette Bruttoinlandsprodukt mit einem Prinzip, das für nur 31% davon erfunden wurde. Quelle: Statistisches Bundesamt
  19. 19. Enterprise 2.0 meets HR Thomas Sattelberger und Prof. Dr. Peter Kruse http://www.youtube.com /watch?v=CLQRW8aQQL8
  20. 20. Wozu anders rasen? billyboes (CC BY 2.0)
  21. 21. Einsatzfelder • Kommunikation • Wissensmanagement • Informationsmanagement • Ideen- und Innovationsmanagement • Service & Kundendienst • Lernen und Training • Projektmanagement • Zusammenarbeit The business of social business, IBM Institute for Business Value 2012
  22. 22. Zielsetzungen • Zugang zu Information und Wissen verbessern • Produktivität und Teamleistung erhöhen • Zufriedenheit & Engagement von Kunden, Partnern und Mitarbeitern erhöhen • Zusammenarbeit und Vernetzung erhöhen • Agilität und Innovationsfähigkeit erhöhen • Reputation erhöhen • Kosten reduzieren
  23. 23. Worum geht‘s also? Enterprise 2.0 – Konsequenzen für die Arbeitswelt von morgen: Status Quo 2013
  24. 24. Software …again. Michael Himbeault (CC BY 2.0)
  25. 25. Gartner Magic Quadrant for Social Software in the Workplace 2012 “within a small, homogeneous group, to the sharing of best practices within a business unit, to the encouragement of networking and information exchange between employees across a whole organization or with external participants in other organizations”
  26. 26. Wer interessiert sich dafür? Enterprise 2.0 – Konsequenzen für die Arbeitswelt von morgen: Status Quo 2013
  27. 27. Wer fliegt sowas? skookums 1 (CC BY 2.0)
  28. 28. Synaxon „Die gläserne Firma“ 1 B2B-Unternehmen mit 3.200 selbständigen Partnern 2 3 4 5 3 Mrd. EUR Außenumsatz, 160 Mitarbeiter Kollaboration, Ideenfindung Zunächst intern, dann mit Partnern Mediawiki, Google Apps for Business
  29. 29. Wells Fargo 1 Universalbank, 270.000 Mitarbeiter 2 3 4 5 Übernahm 2008 Wachovia, begleitete Übernahme 3 Jahre im Merger Blog Wissensmanagement: Blogs, Wikis Kollaboration: Social Media Network Microsoft Sharepoint
  30. 30. BASF connect.BASF 1 Internes „Online Business Network“ 2 3 4 5 Gestartet 2010, Mai 2013: 35.000 von 110.000 Mitarbeitern 3.700 Communities Ziele: Engagement, Netzwerken, Wissen teilen, Kollaboration, Effizienz IBM Connections
  31. 31. Swiss Re Ourspace 1 2008 als Maßnahme auf Krisensituation 2 3 4 5 Aufbau internationales Risk Team Wissensgenerierung in Früherkennung von Risiken Leadership Blog Jive von Jivesoftware
  32. 32. Tchibo Prediction Market 1 Klassischer Prognoseprozess für neue Produkte zu teuer, aufwändig 2 3 4 5 Ziel: Kostensenkung 2.500 Filialleiter geben Absatzprognosen ab Kostensenkung um 90% CrowdWorx von Analyx
  33. 33. On the way to Enterprise 2.0 with Bosch Connect http://www.youtube.com /watch?v=N1hKVhL6pEI https://sites.google.com/site/efqmgpc20 13/home/the-applicants/robert-bosch
  34. 34. Software Screenshots Evil Erin (CC BY 2.0)
  35. 35. Money, Money? epSos.de (CC BY 2.0)
  36. 36. INJELEA - IN Jedem Ende Liegt Ein Anfang http://injelea-blog.de
  37. 37. Live Long and prosper! Joshin Yamada (CC BY 2.0)

×