SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 10
Planung in unsicheren Zeiten 
Handlungsempfehlungen ● Umsetzungsmöglichkeit 
Alexander-Fleming-Str. 65 74321 Bietigheim-Bissingen Tel.: +49 7142 7882-98 
www.controlling-excellence.com 12.12.14
Inhalt 
§ Planung in turbulenten Zeiten 
§ Cont-Ex Consulting 
Stefan Paul 
www.controlling-excellence.com Seite: 2 12.12.14
Ausgangssituation: Die globale Unsicherheit birgt Risiken in 
der Planung……….. 
Stefan Paul 
www.controlling-excellence.com Seite: 3 12.12.14
Die Änderung des wirtschaftlichen Umfeldes erfordert 
Anpassungen des Planungs- und Budgetierungssystems 
Eine kurz- bis mittelfristige Verbesserung des 
wirtschaftlichen Umfeldes ist nicht in Sicht. 
Die wirtschaftliche Entwicklung der 
kommenden Jahre ist ungewiss. 
Änderungen von Einflussgrössen vollziehen 
sich in einem sehr hohen Tempo. 
Der Zugang zu Kapital ist erschwert. 
Stefan Paul 
§ Ermittlung und Umsetzung von Massnahmen zur 
Sicherung des Fortbestandes des Unternehmens. 
§ Bessere Überwachung von Strukturkosten zur 
Sicherstellung von weiteren Einsparungen. 
§ Aus historischen Daten kann die zukünftige 
Entwicklung nicht abgeleitet werden. 
§ Unterschiedliche Möglichkeiten müssen 
durchgespielt werden. 
§ Möglichst frühzeitige Informationen über sich 
andeutende wirtschaftliche Änderungen. 
§ Kurzfristige und flexible Anpassungen der Planung 
und Budgetierung. 
§ Qualitätsverbesserung bei der Ermittlung 
Kapitalbedarfs notwendig. 
§ Erhöhter Bedarf an Transparenz und Informations-sicherheit 
für Dritte. 
www.controlling-excellence.com Seite: 4 12.12.14
Besondere Herausforderung in 2012: Turbulenzen in der 
Wirtschaft verlangen andere Planungsmethoden 
Stefan Paul 
Seite: 5 12.12.14 
Szenarien: Ableitung von Best- und Worst-Case-Analysen 
zur rechtzeitigen Vorbereitung von Maßnahmen. Dadurch 
lassen sich die Risiken in der unklaren Wirtschaftslage 
reduzieren. 
2 
Rollierender Forecast: Erhöhung der Vorschaugenauig-keit 
durch regelmäßige Aktualisierungen über einen 
konstanten Zeitraum von 12 oder 15 Monaten 
1 
Komplexitätsreduzierung: Die Fokussierung auf die 
wesentlichen Positionen einer Vorschau kann den Aufwand 
in der Erstellung deutlich senken und somit Kapazität für 
die Entwicklung von Szenarien und Maßnahmen schaffen 
3 
Leistungsfähiges IT-System: Ein einfach zu bedienendes, 
leistungsfähiges IT-System mit Excel-Integration automa-tisiert 
Berechnungen und unterstützt den Controller bei 
regelmäßigen Auswertungen und Abweichungsanalysen 
4 
www.controlling-excellence.com
Inhalt 
§ Planung in turbulenten Zeiten 
§ Cont-Ex Consulting 
Stefan Paul 
www.controlling-excellence.com Seite: 6 12.12.14
Das Cont-Ex-Vorgehen für eine nachhaltige Sanierung be-gleitet 
Unternehmensanalyse 
§ Einleitung von Sofortmaßnahmen 
§ Analyse von Krisenstadium und 
-ursachen 
§ Analyse der Stärken, Schwächen, 
Chancen und Risiken 
§ Identifikation von Maßnahmen zur 
langfristigen Sicherung 
§ ... 
§ Entwicklung eines integrierten 
Sanierungsplans 
§ Aufzeigen von Handlungsbedarfen 
§ Kommunikation an interne und 
externe Beteiligte 
Stefan Paul 
Unternehmen durch den gesamten Sanierungsprozess 
Sanierungsgutachten 
§ Orientierung am IDW-Standard 
S 6 („Anforderungen an die 
Erstellung von Sanierungs-konzepten“) 
§ konsequente Quantifizierung der 
Handlungsfelder durch detailliertes 
Konzept 
§ … 
§ Ausführliche Beschreibung des 
Unternehmens 
§ Zusammenfassung der 
Krisenursachen 
§ Darstellung von Maßnahmen 
Sanierungsbegleitung 
§ Entwicklung und Kommunikation 
von Maßnahmen innerhalb des 
Konzeptes 
§ Straffe Projektorganisation mit 
eindeutiger 
Verantwortungszuordnung 
§ Unterstützung bei Umsetzung 
§ … 
§ Fokussierung auf die wichtigsten 
Projekte mit Umsetzungsfahrplan 
§ Abgleich der Projektziele mit 
Liquiditätsplan, Ressourcen und 
strategischen Zielen 
Angebots- und 
mitlaufende Kalkulation 
§ Lasten-/Pflichtenheft 
§ Integration Kalkulation und 
Reporting 
§ Standardisierte Schnittstellen 
§ Transparenz über Abweichungen 
§ Risikomanagement 
§ Engineering Change Tracking 
§ … 
§ Kosten-/Produktionsoptimierung 
§ Reduzierte Garantiekosten 
§ Erfüllung Kundenanforderungen 
§ Liquiditätssteigerung 
§ … 
www.controlling-excellence.com Seite: 7 12.12.14
Cont-Ex implementiert Controlling-Werkzeuge und unterstützt 
ggf. auch bei der operativen Durchführung 
Cont-Ex Controlling Haus 
§ Identifikation der Kostentreiber 
§ Aufbau der Kostenrechnung 
§ Integration von Vor- und 
Nachkalkulation 
§ Ableitung von Kennzahlen für 
Zielvereinbarungen 
§ Harmonisierung internes & externes 
Rechnungswesen 
§ Schlankes, auch für den Mittel-stand 
geeignetes Controlling 
§ Durchgängigkeit von Buchhaltung, 
Kostenrechnung, Kalkulation, 
Vergütung 
Stefan Paul 
Reporting & Kennzahlen 
§ Zusammenführung verschiedenster 
Informationen zur Verbesserung der 
Entscheidungsunterstützung. 
§ Regelmäßige, schnell erstellte 
Berichte zur Kostenkontrolle 
§ Messung der Strategieumsetzung 
und Transparenz über das 
Geschäftsmodell 
§ Einheitliche Datenbasis aller 
relevanten Kennzahlen 
§ Schnelle Datenverfügbarkeit 
§ Transparente Visualisierung 
www.controlling-excellence.com 
Risikomanagement im 
Einkauf 
§ Identifikation der Risikofaktoren und 
deren Einfluss 
§ Transparentes Risikoreporting 
§ Reifegradmodell von Lieferanten 
§ Lieferantenrating 
§ Frühzeitige Identifikation von 
Risiken 
§ Ableitung von Maßnahmen 
§ Einheitliche Lieferantenbewertung 
§ Reduzierte Beschaffungskosten 
Seite: 8 12.12.14 
Produktkosten-optimierung 
§ Interdisziplinarität 
§ Marktanalyse, QFD 
§ Wettbewerbsvergleich 
§ Anforderungsmanagement 
§ Retrograde Kalkulation 
§ Wertanalyse 
§ Conjoint Analyse 
§ … 
§ Frühzeitige Kostentransparenz 
§ Marktgerechte Zielkosten 
§ „Best-of-the-best“ Lösungen 
§ Zielerreichung nach SOP 
§ …
Warum Cont-Ex Consulting? 
Cont-Ex Consulting stellt praxiserprobte Methoden zur Verfügung und sorgt für 
eine schnelle, akzeptierte Umsetzung 
Motivator 
Mobilisierung der Veränderungs-bereitschaft 
Begleitung der Veränderungsprozesse 
Konzeptions- und Implementierungsphase 
Stefan Paul 
sowie Steuerung und 
www.controlling-excellence.com 
Prozesstreiber 
Sicherstellung eines professionellen, 
zielgerichteten Projektmanagement zur 
Gewährleistung eines nachhaltigen 
Projekterfolgs 
Praxiserfahrung 
Langjährige Industrieerfahrung der Berater sorgt für 
Akzeptanz im Projektteam zur Erreichung 
nachhaltiger Erfolge 
Beschleuniger 
Nicht kleinteilige Analysen in allen Details, sondern 
Fokussierung auf rasche und nachhaltige 
Ergebnisse und die systematische Vorbereitung der 
nachfolgenden Umsetzung 
Methoden- und Prozessexperte 
Umfassende Projekterfahrung durch umfängliche 
(Geschäfts-) Prozessoptimierungs-Expertise sowie 
Restrukturierungs- und Kostenmanagement-kompetenz 
in KMU‘s und Konzernen 
Koordinator und Katalysator 
zwischen allen Projektbeteiligten 
Kanalisierung des internen Know-Hows unseres 
Kunden sowie systematischer Wissenstransfer von 
Cont-Ex Consulting in die Organisation 
Cont-Ex 
Consulting 
Seite: 9 12.12.14
Diese Präsentation wurde erstellt von: 
Cont-Ex Consulting 
Stefan Paul 
Alexander-Fleming-Str. 65 
74321 Bietigheim-Bissingen 
Germany 
Phone: +49 7142 7882-98 
Fax: +49 7142 7882-97 
E-Mail: info@controlling-excellence.com 
© Copyright Cont-Ex Consulting, Bietigheim-Bissingen/Germany, 2014 
All rights reserved. The content of this document is protected by copyright. 
The modification, abridgement, expansion and endorsement of the document require the prior written consent from 
Cont-Ex Consulting, Bietigheim-Bissingen. Every duplication is permitted for personal use only and subject to the condition 
that the duplication contains this copyright notation. Every publication or every translation requires the prior written 
consent by Cont-Ex Consulting, Bietigheim-Bissingen. The commercial use or use for educational purpose by third parties 
requires the prior written consent by Cont-Ex Consulting, Bietigheim-Bissingen/Germany as well. 
Stefan Paul www.controlling-excellence.com Seite: 10 12.12.14

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

IT-Projektmanagement, Peter Jaeschke
IT-Projektmanagement, Peter JaeschkeIT-Projektmanagement, Peter Jaeschke
IT-Projektmanagement, Peter JaeschkeIPM-FHS
 
Das Ersatzteilgeschäft bei Restrukturierung in den Fokus nehmen
Das Ersatzteilgeschäft bei Restrukturierung in den Fokus nehmen Das Ersatzteilgeschäft bei Restrukturierung in den Fokus nehmen
Das Ersatzteilgeschäft bei Restrukturierung in den Fokus nehmen no-stop.de
 
Geschäftsprozess Management - ein Schlüssel zum Erfolg
Geschäftsprozess Management - ein Schlüssel zum ErfolgGeschäftsprozess Management - ein Schlüssel zum Erfolg
Geschäftsprozess Management - ein Schlüssel zum Erfolgpro accessio GmbH & Co. KG
 
BPM-Club Köln 03.11.16: Ariane Möller - Praxisbeispiele prozessorientiertes U...
BPM-Club Köln 03.11.16: Ariane Möller - Praxisbeispiele prozessorientiertes U...BPM-Club Köln 03.11.16: Ariane Möller - Praxisbeispiele prozessorientiertes U...
BPM-Club Köln 03.11.16: Ariane Möller - Praxisbeispiele prozessorientiertes U...BPM&O GmbH
 
Demand Planning für Ersatzteile nach Strukturbrüchen (Covid)
Demand Planning für Ersatzteile nach Strukturbrüchen (Covid)Demand Planning für Ersatzteile nach Strukturbrüchen (Covid)
Demand Planning für Ersatzteile nach Strukturbrüchen (Covid)no-stop.de
 
Ersatzteilverfügbarkeit strukturell steigern
Ersatzteilverfügbarkeit strukturell steigernErsatzteilverfügbarkeit strukturell steigern
Ersatzteilverfügbarkeit strukturell steigernno-stop.de
 
BPM Club Köln, 03.11.16: Frank Ahlrichs über Prozessorientiertes Unternehmens...
BPM Club Köln, 03.11.16: Frank Ahlrichs über Prozessorientiertes Unternehmens...BPM Club Köln, 03.11.16: Frank Ahlrichs über Prozessorientiertes Unternehmens...
BPM Club Köln, 03.11.16: Frank Ahlrichs über Prozessorientiertes Unternehmens...BPM&O GmbH
 
BPM 2014 - Status quo und Zukunft
BPM 2014 - Status quo und ZukunftBPM 2014 - Status quo und Zukunft
BPM 2014 - Status quo und Zukunftsonjareyem
 
Zeiterfassung und BDE für BueroWARE ERP
Zeiterfassung und BDE für BueroWARE ERPZeiterfassung und BDE für BueroWARE ERP
Zeiterfassung und BDE für BueroWARE ERPsoftenginegmbh
 
Cloud vs. eigene IT-Organisation
Cloud vs. eigene IT-OrganisationCloud vs. eigene IT-Organisation
Cloud vs. eigene IT-OrganisationGernot Sauerborn
 
Priorisierung vor Detaillierung - zügig Klarheit in Projekten schaffen und Er...
Priorisierung vor Detaillierung - zügig Klarheit in Projekten schaffen und Er...Priorisierung vor Detaillierung - zügig Klarheit in Projekten schaffen und Er...
Priorisierung vor Detaillierung - zügig Klarheit in Projekten schaffen und Er...Gernot Sauerborn
 
2017 04 12_procure_one_company_ppt_
2017 04 12_procure_one_company_ppt_2017 04 12_procure_one_company_ppt_
2017 04 12_procure_one_company_ppt_Andrew Seim
 
Ersatzteilmanagement als Ertragsperle mithilfe von Beratung optimieren
Ersatzteilmanagement als Ertragsperle mithilfe von Beratung optimierenErsatzteilmanagement als Ertragsperle mithilfe von Beratung optimieren
Ersatzteilmanagement als Ertragsperle mithilfe von Beratung optimierenno-stop.de
 
IT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der Hand
IT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der HandIT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der Hand
IT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der HandGernot Sauerborn
 
BPM-Club: Vortrag "Prozessmanagement bei der Hamburt Port Authority" - 11.05....
BPM-Club: Vortrag "Prozessmanagement bei der Hamburt Port Authority" - 11.05....BPM-Club: Vortrag "Prozessmanagement bei der Hamburt Port Authority" - 11.05....
BPM-Club: Vortrag "Prozessmanagement bei der Hamburt Port Authority" - 11.05....BPM&O GmbH
 
6 Sigma Verfahren
6 Sigma Verfahren 6 Sigma Verfahren
6 Sigma Verfahren murat9393
 
Klassisches Projektmanagement und agil - OOP 2011 - OPITZ CONSULTING - Dr. An...
Klassisches Projektmanagement und agil - OOP 2011 - OPITZ CONSULTING - Dr. An...Klassisches Projektmanagement und agil - OOP 2011 - OPITZ CONSULTING - Dr. An...
Klassisches Projektmanagement und agil - OOP 2011 - OPITZ CONSULTING - Dr. An...OPITZ CONSULTING Deutschland
 

Was ist angesagt? (20)

IT-Projektmanagement, Peter Jaeschke
IT-Projektmanagement, Peter JaeschkeIT-Projektmanagement, Peter Jaeschke
IT-Projektmanagement, Peter Jaeschke
 
Das Ersatzteilgeschäft bei Restrukturierung in den Fokus nehmen
Das Ersatzteilgeschäft bei Restrukturierung in den Fokus nehmen Das Ersatzteilgeschäft bei Restrukturierung in den Fokus nehmen
Das Ersatzteilgeschäft bei Restrukturierung in den Fokus nehmen
 
Geschäftsprozess Management - ein Schlüssel zum Erfolg
Geschäftsprozess Management - ein Schlüssel zum ErfolgGeschäftsprozess Management - ein Schlüssel zum Erfolg
Geschäftsprozess Management - ein Schlüssel zum Erfolg
 
BPM-Club Köln 03.11.16: Ariane Möller - Praxisbeispiele prozessorientiertes U...
BPM-Club Köln 03.11.16: Ariane Möller - Praxisbeispiele prozessorientiertes U...BPM-Club Köln 03.11.16: Ariane Möller - Praxisbeispiele prozessorientiertes U...
BPM-Club Köln 03.11.16: Ariane Möller - Praxisbeispiele prozessorientiertes U...
 
Demand Planning für Ersatzteile nach Strukturbrüchen (Covid)
Demand Planning für Ersatzteile nach Strukturbrüchen (Covid)Demand Planning für Ersatzteile nach Strukturbrüchen (Covid)
Demand Planning für Ersatzteile nach Strukturbrüchen (Covid)
 
Ersatzteilverfügbarkeit strukturell steigern
Ersatzteilverfügbarkeit strukturell steigernErsatzteilverfügbarkeit strukturell steigern
Ersatzteilverfügbarkeit strukturell steigern
 
BPM Club Köln, 03.11.16: Frank Ahlrichs über Prozessorientiertes Unternehmens...
BPM Club Köln, 03.11.16: Frank Ahlrichs über Prozessorientiertes Unternehmens...BPM Club Köln, 03.11.16: Frank Ahlrichs über Prozessorientiertes Unternehmens...
BPM Club Köln, 03.11.16: Frank Ahlrichs über Prozessorientiertes Unternehmens...
 
BPM 2014 - Status quo und Zukunft
BPM 2014 - Status quo und ZukunftBPM 2014 - Status quo und Zukunft
BPM 2014 - Status quo und Zukunft
 
Zeiterfassung und BDE für BueroWARE ERP
Zeiterfassung und BDE für BueroWARE ERPZeiterfassung und BDE für BueroWARE ERP
Zeiterfassung und BDE für BueroWARE ERP
 
Cloud vs. eigene IT-Organisation
Cloud vs. eigene IT-OrganisationCloud vs. eigene IT-Organisation
Cloud vs. eigene IT-Organisation
 
Priorisierung vor Detaillierung - zügig Klarheit in Projekten schaffen und Er...
Priorisierung vor Detaillierung - zügig Klarheit in Projekten schaffen und Er...Priorisierung vor Detaillierung - zügig Klarheit in Projekten schaffen und Er...
Priorisierung vor Detaillierung - zügig Klarheit in Projekten schaffen und Er...
 
2011 10 05 10-15 knut mertens
2011 10 05 10-15 knut mertens2011 10 05 10-15 knut mertens
2011 10 05 10-15 knut mertens
 
Kundenprofitabilität Teil-1
Kundenprofitabilität Teil-1Kundenprofitabilität Teil-1
Kundenprofitabilität Teil-1
 
2017 04 12_procure_one_company_ppt_
2017 04 12_procure_one_company_ppt_2017 04 12_procure_one_company_ppt_
2017 04 12_procure_one_company_ppt_
 
Ersatzteilmanagement als Ertragsperle mithilfe von Beratung optimieren
Ersatzteilmanagement als Ertragsperle mithilfe von Beratung optimierenErsatzteilmanagement als Ertragsperle mithilfe von Beratung optimieren
Ersatzteilmanagement als Ertragsperle mithilfe von Beratung optimieren
 
IT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der Hand
IT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der HandIT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der Hand
IT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der Hand
 
Kundenprofitabilität (k)ein Buch mit 7 Siegeln
Kundenprofitabilität (k)ein Buch mit 7 SiegelnKundenprofitabilität (k)ein Buch mit 7 Siegeln
Kundenprofitabilität (k)ein Buch mit 7 Siegeln
 
BPM-Club: Vortrag "Prozessmanagement bei der Hamburt Port Authority" - 11.05....
BPM-Club: Vortrag "Prozessmanagement bei der Hamburt Port Authority" - 11.05....BPM-Club: Vortrag "Prozessmanagement bei der Hamburt Port Authority" - 11.05....
BPM-Club: Vortrag "Prozessmanagement bei der Hamburt Port Authority" - 11.05....
 
6 Sigma Verfahren
6 Sigma Verfahren 6 Sigma Verfahren
6 Sigma Verfahren
 
Klassisches Projektmanagement und agil - OOP 2011 - OPITZ CONSULTING - Dr. An...
Klassisches Projektmanagement und agil - OOP 2011 - OPITZ CONSULTING - Dr. An...Klassisches Projektmanagement und agil - OOP 2011 - OPITZ CONSULTING - Dr. An...
Klassisches Projektmanagement und agil - OOP 2011 - OPITZ CONSULTING - Dr. An...
 

Andere mochten auch

1b pablo-marcos
1b pablo-marcos1b pablo-marcos
1b pablo-marcosPablitoNi
 
Logotipos prediseñados febrero 2016
Logotipos prediseñados febrero 2016Logotipos prediseñados febrero 2016
Logotipos prediseñados febrero 2016El Perro de Papel
 
Presentación enfoque socio critico
Presentación enfoque socio critico Presentación enfoque socio critico
Presentación enfoque socio critico sandrarestrepoch
 
Dios ausente al dios presente alemán
Dios ausente al  dios presente alemánDios ausente al  dios presente alemán
Dios ausente al dios presente alemánfederaciondefamilias
 
Präsentation Herbstsymposium Klinikum München
Präsentation Herbstsymposium Klinikum MünchenPräsentation Herbstsymposium Klinikum München
Präsentation Herbstsymposium Klinikum MünchenLearning Factory
 
Conferencia Encuentro Futuro Jueves31 1400
Conferencia Encuentro Futuro Jueves31 1400Conferencia Encuentro Futuro Jueves31 1400
Conferencia Encuentro Futuro Jueves31 1400@cristobalcobo
 
Manifestacion AVT - 24 de Noviembre de 2007
Manifestacion AVT - 24 de Noviembre de 2007Manifestacion AVT - 24 de Noviembre de 2007
Manifestacion AVT - 24 de Noviembre de 2007Maya
 
Presentacion deporte
Presentacion deportePresentacion deporte
Presentacion deportemiguelon087
 
Pautes per a la realització d’exercicis
Pautes per a la realització d’exercicisPautes per a la realització d’exercicis
Pautes per a la realització d’exercicisloboneo
 
Redes informaticas (trabajo)
Redes informaticas (trabajo)Redes informaticas (trabajo)
Redes informaticas (trabajo)zaisa1117
 
Denuncia del Grupo Clarin a periodistas
Denuncia del Grupo Clarin a periodistasDenuncia del Grupo Clarin a periodistas
Denuncia del Grupo Clarin a periodistasjorge
 

Andere mochten auch (20)

Das Corporate Communication Desk-Modell
Das Corporate Communication Desk-ModellDas Corporate Communication Desk-Modell
Das Corporate Communication Desk-Modell
 
1b pablo-marcos
1b pablo-marcos1b pablo-marcos
1b pablo-marcos
 
410 unsichtbare kandidaten
410 unsichtbare kandidaten410 unsichtbare kandidaten
410 unsichtbare kandidaten
 
Logotipos prediseñados febrero 2016
Logotipos prediseñados febrero 2016Logotipos prediseñados febrero 2016
Logotipos prediseñados febrero 2016
 
Presentación enfoque socio critico
Presentación enfoque socio critico Presentación enfoque socio critico
Presentación enfoque socio critico
 
Dios ausente al dios presente alemán
Dios ausente al  dios presente alemánDios ausente al  dios presente alemán
Dios ausente al dios presente alemán
 
JUEGOS OLIMPICOS 2008
JUEGOS OLIMPICOS 2008JUEGOS OLIMPICOS 2008
JUEGOS OLIMPICOS 2008
 
Verzeichnis "Webkataloge"
Verzeichnis "Webkataloge"Verzeichnis "Webkataloge"
Verzeichnis "Webkataloge"
 
Y Ahora Qué
Y Ahora QuéY Ahora Qué
Y Ahora Qué
 
Affiliate webinar
Affiliate webinarAffiliate webinar
Affiliate webinar
 
Render
RenderRender
Render
 
Clínica Dental Eos
Clínica Dental EosClínica Dental Eos
Clínica Dental Eos
 
Präsentation Herbstsymposium Klinikum München
Präsentation Herbstsymposium Klinikum MünchenPräsentation Herbstsymposium Klinikum München
Präsentation Herbstsymposium Klinikum München
 
Conferencia Encuentro Futuro Jueves31 1400
Conferencia Encuentro Futuro Jueves31 1400Conferencia Encuentro Futuro Jueves31 1400
Conferencia Encuentro Futuro Jueves31 1400
 
Manifestacion AVT - 24 de Noviembre de 2007
Manifestacion AVT - 24 de Noviembre de 2007Manifestacion AVT - 24 de Noviembre de 2007
Manifestacion AVT - 24 de Noviembre de 2007
 
Presentacion deporte
Presentacion deportePresentacion deporte
Presentacion deporte
 
Pautes per a la realització d’exercicis
Pautes per a la realització d’exercicisPautes per a la realització d’exercicis
Pautes per a la realització d’exercicis
 
tengo un sueño
tengo un sueñotengo un sueño
tengo un sueño
 
Redes informaticas (trabajo)
Redes informaticas (trabajo)Redes informaticas (trabajo)
Redes informaticas (trabajo)
 
Denuncia del Grupo Clarin a periodistas
Denuncia del Grupo Clarin a periodistasDenuncia del Grupo Clarin a periodistas
Denuncia del Grupo Clarin a periodistas
 

Ähnlich wie Planung in unsicheren Zeiten von Cont-Ex Consulting

Excel ade: Revolutionieren Sie Ihr ESG-Reporting
Excel ade: Revolutionieren Sie Ihr ESG-ReportingExcel ade: Revolutionieren Sie Ihr ESG-Reporting
Excel ade: Revolutionieren Sie Ihr ESG-ReportingIBsolution GmbH
 
Do's and Don'ts der Personalkostenplanung
Do's and Don'ts der PersonalkostenplanungDo's and Don'ts der Personalkostenplanung
Do's and Don'ts der PersonalkostenplanungIBsolution GmbH
 
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!Learning Factory
 
So steigern Sie den Nutzen Ihrer Unternehmensplanung
So steigern Sie den Nutzen Ihrer UnternehmensplanungSo steigern Sie den Nutzen Ihrer Unternehmensplanung
So steigern Sie den Nutzen Ihrer UnternehmensplanungIBsolution GmbH
 
Strategische Optimierung der Betriebsfunktionen in der Versicherung
Strategische Optimierung der Betriebsfunktionen in der VersicherungStrategische Optimierung der Betriebsfunktionen in der Versicherung
Strategische Optimierung der Betriebsfunktionen in der VersicherungMichael Danisch
 
Presentation wincasa isolutions_praxis_pdf
Presentation wincasa isolutions_praxis_pdfPresentation wincasa isolutions_praxis_pdf
Presentation wincasa isolutions_praxis_pdfJosua Regez
 
Data Governance: Schlüsselfaktor zur erfolgreichen Umsetzung der Finance Tran...
Data Governance: Schlüsselfaktor zur erfolgreichen Umsetzung der Finance Tran...Data Governance: Schlüsselfaktor zur erfolgreichen Umsetzung der Finance Tran...
Data Governance: Schlüsselfaktor zur erfolgreichen Umsetzung der Finance Tran...IBsolution GmbH
 
Ihr Weg zur effizienten Unternehmensplanung - Teil 1
Ihr Weg zur effizienten Unternehmensplanung - Teil 1Ihr Weg zur effizienten Unternehmensplanung - Teil 1
Ihr Weg zur effizienten Unternehmensplanung - Teil 1Isabell_Echemendia_Camejo
 
Faktenbasierte Verbesserungen – Prozessanalyse mit BPMN 2.0
Faktenbasierte Verbesserungen – Prozessanalyse mit BPMN 2.0Faktenbasierte Verbesserungen – Prozessanalyse mit BPMN 2.0
Faktenbasierte Verbesserungen – Prozessanalyse mit BPMN 2.0MINAUTICS
 
Fünf fundamentale Fragen für die Bewertung der wirtschaftlichen Performance v...
Fünf fundamentale Fragen für die Bewertung der wirtschaftlichen Performance v...Fünf fundamentale Fragen für die Bewertung der wirtschaftlichen Performance v...
Fünf fundamentale Fragen für die Bewertung der wirtschaftlichen Performance v...bhoeck
 
professionalView Business Brunch
professionalView Business BrunchprofessionalView Business Brunch
professionalView Business Brunchgst1984
 
Wie Sie Data Governance Prozesse erfolgreich modellieren und optimieren
Wie Sie Data Governance Prozesse erfolgreich modellieren und optimierenWie Sie Data Governance Prozesse erfolgreich modellieren und optimieren
Wie Sie Data Governance Prozesse erfolgreich modellieren und optimierenIBsolution GmbH
 
Cloud Migration – Eine Strategie die funktioniert
Cloud Migration – Eine Strategie die funktioniertCloud Migration – Eine Strategie die funktioniert
Cloud Migration – Eine Strategie die funktioniertQAware GmbH
 
2009 11 04 Anwendungen Und LöSungen FüR D
2009 11 04 Anwendungen Und LöSungen FüR D2009 11 04 Anwendungen Und LöSungen FüR D
2009 11 04 Anwendungen Und LöSungen FüR DFriedel Jonker
 
Seminar Creditreform - Management by Bauchgefühl
Seminar Creditreform - Management by BauchgefühlSeminar Creditreform - Management by Bauchgefühl
Seminar Creditreform - Management by BauchgefühlKANZLEI NICKERT
 
Planung im Vertrieb mit p7_Alexander Hein_prevero
Planung im Vertrieb mit p7_Alexander Hein_preveroPlanung im Vertrieb mit p7_Alexander Hein_prevero
Planung im Vertrieb mit p7_Alexander Hein_preveroharrerundpartner
 
Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...
Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...
Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...camunda services GmbH
 
Tisson & Company IT Management - Projektmanagement
Tisson & Company IT Management - ProjektmanagementTisson & Company IT Management - Projektmanagement
Tisson & Company IT Management - ProjektmanagementHorst Tisson
 
Auswertungen von Instandhaltungsdaten aus SAP PM
Auswertungen von Instandhaltungsdaten aus SAP PMAuswertungen von Instandhaltungsdaten aus SAP PM
Auswertungen von Instandhaltungsdaten aus SAP PMargvis GmbH
 
Ist Ihr DWH noch zu retten? DWH-Sanierung als risikoarme Alternative zum komp...
Ist Ihr DWH noch zu retten? DWH-Sanierung als risikoarme Alternative zum komp...Ist Ihr DWH noch zu retten? DWH-Sanierung als risikoarme Alternative zum komp...
Ist Ihr DWH noch zu retten? DWH-Sanierung als risikoarme Alternative zum komp...PPI AG
 

Ähnlich wie Planung in unsicheren Zeiten von Cont-Ex Consulting (20)

Excel ade: Revolutionieren Sie Ihr ESG-Reporting
Excel ade: Revolutionieren Sie Ihr ESG-ReportingExcel ade: Revolutionieren Sie Ihr ESG-Reporting
Excel ade: Revolutionieren Sie Ihr ESG-Reporting
 
Do's and Don'ts der Personalkostenplanung
Do's and Don'ts der PersonalkostenplanungDo's and Don'ts der Personalkostenplanung
Do's and Don'ts der Personalkostenplanung
 
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
 
So steigern Sie den Nutzen Ihrer Unternehmensplanung
So steigern Sie den Nutzen Ihrer UnternehmensplanungSo steigern Sie den Nutzen Ihrer Unternehmensplanung
So steigern Sie den Nutzen Ihrer Unternehmensplanung
 
Strategische Optimierung der Betriebsfunktionen in der Versicherung
Strategische Optimierung der Betriebsfunktionen in der VersicherungStrategische Optimierung der Betriebsfunktionen in der Versicherung
Strategische Optimierung der Betriebsfunktionen in der Versicherung
 
Presentation wincasa isolutions_praxis_pdf
Presentation wincasa isolutions_praxis_pdfPresentation wincasa isolutions_praxis_pdf
Presentation wincasa isolutions_praxis_pdf
 
Data Governance: Schlüsselfaktor zur erfolgreichen Umsetzung der Finance Tran...
Data Governance: Schlüsselfaktor zur erfolgreichen Umsetzung der Finance Tran...Data Governance: Schlüsselfaktor zur erfolgreichen Umsetzung der Finance Tran...
Data Governance: Schlüsselfaktor zur erfolgreichen Umsetzung der Finance Tran...
 
Ihr Weg zur effizienten Unternehmensplanung - Teil 1
Ihr Weg zur effizienten Unternehmensplanung - Teil 1Ihr Weg zur effizienten Unternehmensplanung - Teil 1
Ihr Weg zur effizienten Unternehmensplanung - Teil 1
 
Faktenbasierte Verbesserungen – Prozessanalyse mit BPMN 2.0
Faktenbasierte Verbesserungen – Prozessanalyse mit BPMN 2.0Faktenbasierte Verbesserungen – Prozessanalyse mit BPMN 2.0
Faktenbasierte Verbesserungen – Prozessanalyse mit BPMN 2.0
 
Fünf fundamentale Fragen für die Bewertung der wirtschaftlichen Performance v...
Fünf fundamentale Fragen für die Bewertung der wirtschaftlichen Performance v...Fünf fundamentale Fragen für die Bewertung der wirtschaftlichen Performance v...
Fünf fundamentale Fragen für die Bewertung der wirtschaftlichen Performance v...
 
professionalView Business Brunch
professionalView Business BrunchprofessionalView Business Brunch
professionalView Business Brunch
 
Wie Sie Data Governance Prozesse erfolgreich modellieren und optimieren
Wie Sie Data Governance Prozesse erfolgreich modellieren und optimierenWie Sie Data Governance Prozesse erfolgreich modellieren und optimieren
Wie Sie Data Governance Prozesse erfolgreich modellieren und optimieren
 
Cloud Migration – Eine Strategie die funktioniert
Cloud Migration – Eine Strategie die funktioniertCloud Migration – Eine Strategie die funktioniert
Cloud Migration – Eine Strategie die funktioniert
 
2009 11 04 Anwendungen Und LöSungen FüR D
2009 11 04 Anwendungen Und LöSungen FüR D2009 11 04 Anwendungen Und LöSungen FüR D
2009 11 04 Anwendungen Und LöSungen FüR D
 
Seminar Creditreform - Management by Bauchgefühl
Seminar Creditreform - Management by BauchgefühlSeminar Creditreform - Management by Bauchgefühl
Seminar Creditreform - Management by Bauchgefühl
 
Planung im Vertrieb mit p7_Alexander Hein_prevero
Planung im Vertrieb mit p7_Alexander Hein_preveroPlanung im Vertrieb mit p7_Alexander Hein_prevero
Planung im Vertrieb mit p7_Alexander Hein_prevero
 
Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...
Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...
Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...
 
Tisson & Company IT Management - Projektmanagement
Tisson & Company IT Management - ProjektmanagementTisson & Company IT Management - Projektmanagement
Tisson & Company IT Management - Projektmanagement
 
Auswertungen von Instandhaltungsdaten aus SAP PM
Auswertungen von Instandhaltungsdaten aus SAP PMAuswertungen von Instandhaltungsdaten aus SAP PM
Auswertungen von Instandhaltungsdaten aus SAP PM
 
Ist Ihr DWH noch zu retten? DWH-Sanierung als risikoarme Alternative zum komp...
Ist Ihr DWH noch zu retten? DWH-Sanierung als risikoarme Alternative zum komp...Ist Ihr DWH noch zu retten? DWH-Sanierung als risikoarme Alternative zum komp...
Ist Ihr DWH noch zu retten? DWH-Sanierung als risikoarme Alternative zum komp...
 

Planung in unsicheren Zeiten von Cont-Ex Consulting

  • 1. Planung in unsicheren Zeiten Handlungsempfehlungen ● Umsetzungsmöglichkeit Alexander-Fleming-Str. 65 74321 Bietigheim-Bissingen Tel.: +49 7142 7882-98 www.controlling-excellence.com 12.12.14
  • 2. Inhalt § Planung in turbulenten Zeiten § Cont-Ex Consulting Stefan Paul www.controlling-excellence.com Seite: 2 12.12.14
  • 3. Ausgangssituation: Die globale Unsicherheit birgt Risiken in der Planung……….. Stefan Paul www.controlling-excellence.com Seite: 3 12.12.14
  • 4. Die Änderung des wirtschaftlichen Umfeldes erfordert Anpassungen des Planungs- und Budgetierungssystems Eine kurz- bis mittelfristige Verbesserung des wirtschaftlichen Umfeldes ist nicht in Sicht. Die wirtschaftliche Entwicklung der kommenden Jahre ist ungewiss. Änderungen von Einflussgrössen vollziehen sich in einem sehr hohen Tempo. Der Zugang zu Kapital ist erschwert. Stefan Paul § Ermittlung und Umsetzung von Massnahmen zur Sicherung des Fortbestandes des Unternehmens. § Bessere Überwachung von Strukturkosten zur Sicherstellung von weiteren Einsparungen. § Aus historischen Daten kann die zukünftige Entwicklung nicht abgeleitet werden. § Unterschiedliche Möglichkeiten müssen durchgespielt werden. § Möglichst frühzeitige Informationen über sich andeutende wirtschaftliche Änderungen. § Kurzfristige und flexible Anpassungen der Planung und Budgetierung. § Qualitätsverbesserung bei der Ermittlung Kapitalbedarfs notwendig. § Erhöhter Bedarf an Transparenz und Informations-sicherheit für Dritte. www.controlling-excellence.com Seite: 4 12.12.14
  • 5. Besondere Herausforderung in 2012: Turbulenzen in der Wirtschaft verlangen andere Planungsmethoden Stefan Paul Seite: 5 12.12.14 Szenarien: Ableitung von Best- und Worst-Case-Analysen zur rechtzeitigen Vorbereitung von Maßnahmen. Dadurch lassen sich die Risiken in der unklaren Wirtschaftslage reduzieren. 2 Rollierender Forecast: Erhöhung der Vorschaugenauig-keit durch regelmäßige Aktualisierungen über einen konstanten Zeitraum von 12 oder 15 Monaten 1 Komplexitätsreduzierung: Die Fokussierung auf die wesentlichen Positionen einer Vorschau kann den Aufwand in der Erstellung deutlich senken und somit Kapazität für die Entwicklung von Szenarien und Maßnahmen schaffen 3 Leistungsfähiges IT-System: Ein einfach zu bedienendes, leistungsfähiges IT-System mit Excel-Integration automa-tisiert Berechnungen und unterstützt den Controller bei regelmäßigen Auswertungen und Abweichungsanalysen 4 www.controlling-excellence.com
  • 6. Inhalt § Planung in turbulenten Zeiten § Cont-Ex Consulting Stefan Paul www.controlling-excellence.com Seite: 6 12.12.14
  • 7. Das Cont-Ex-Vorgehen für eine nachhaltige Sanierung be-gleitet Unternehmensanalyse § Einleitung von Sofortmaßnahmen § Analyse von Krisenstadium und -ursachen § Analyse der Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken § Identifikation von Maßnahmen zur langfristigen Sicherung § ... § Entwicklung eines integrierten Sanierungsplans § Aufzeigen von Handlungsbedarfen § Kommunikation an interne und externe Beteiligte Stefan Paul Unternehmen durch den gesamten Sanierungsprozess Sanierungsgutachten § Orientierung am IDW-Standard S 6 („Anforderungen an die Erstellung von Sanierungs-konzepten“) § konsequente Quantifizierung der Handlungsfelder durch detailliertes Konzept § … § Ausführliche Beschreibung des Unternehmens § Zusammenfassung der Krisenursachen § Darstellung von Maßnahmen Sanierungsbegleitung § Entwicklung und Kommunikation von Maßnahmen innerhalb des Konzeptes § Straffe Projektorganisation mit eindeutiger Verantwortungszuordnung § Unterstützung bei Umsetzung § … § Fokussierung auf die wichtigsten Projekte mit Umsetzungsfahrplan § Abgleich der Projektziele mit Liquiditätsplan, Ressourcen und strategischen Zielen Angebots- und mitlaufende Kalkulation § Lasten-/Pflichtenheft § Integration Kalkulation und Reporting § Standardisierte Schnittstellen § Transparenz über Abweichungen § Risikomanagement § Engineering Change Tracking § … § Kosten-/Produktionsoptimierung § Reduzierte Garantiekosten § Erfüllung Kundenanforderungen § Liquiditätssteigerung § … www.controlling-excellence.com Seite: 7 12.12.14
  • 8. Cont-Ex implementiert Controlling-Werkzeuge und unterstützt ggf. auch bei der operativen Durchführung Cont-Ex Controlling Haus § Identifikation der Kostentreiber § Aufbau der Kostenrechnung § Integration von Vor- und Nachkalkulation § Ableitung von Kennzahlen für Zielvereinbarungen § Harmonisierung internes & externes Rechnungswesen § Schlankes, auch für den Mittel-stand geeignetes Controlling § Durchgängigkeit von Buchhaltung, Kostenrechnung, Kalkulation, Vergütung Stefan Paul Reporting & Kennzahlen § Zusammenführung verschiedenster Informationen zur Verbesserung der Entscheidungsunterstützung. § Regelmäßige, schnell erstellte Berichte zur Kostenkontrolle § Messung der Strategieumsetzung und Transparenz über das Geschäftsmodell § Einheitliche Datenbasis aller relevanten Kennzahlen § Schnelle Datenverfügbarkeit § Transparente Visualisierung www.controlling-excellence.com Risikomanagement im Einkauf § Identifikation der Risikofaktoren und deren Einfluss § Transparentes Risikoreporting § Reifegradmodell von Lieferanten § Lieferantenrating § Frühzeitige Identifikation von Risiken § Ableitung von Maßnahmen § Einheitliche Lieferantenbewertung § Reduzierte Beschaffungskosten Seite: 8 12.12.14 Produktkosten-optimierung § Interdisziplinarität § Marktanalyse, QFD § Wettbewerbsvergleich § Anforderungsmanagement § Retrograde Kalkulation § Wertanalyse § Conjoint Analyse § … § Frühzeitige Kostentransparenz § Marktgerechte Zielkosten § „Best-of-the-best“ Lösungen § Zielerreichung nach SOP § …
  • 9. Warum Cont-Ex Consulting? Cont-Ex Consulting stellt praxiserprobte Methoden zur Verfügung und sorgt für eine schnelle, akzeptierte Umsetzung Motivator Mobilisierung der Veränderungs-bereitschaft Begleitung der Veränderungsprozesse Konzeptions- und Implementierungsphase Stefan Paul sowie Steuerung und www.controlling-excellence.com Prozesstreiber Sicherstellung eines professionellen, zielgerichteten Projektmanagement zur Gewährleistung eines nachhaltigen Projekterfolgs Praxiserfahrung Langjährige Industrieerfahrung der Berater sorgt für Akzeptanz im Projektteam zur Erreichung nachhaltiger Erfolge Beschleuniger Nicht kleinteilige Analysen in allen Details, sondern Fokussierung auf rasche und nachhaltige Ergebnisse und die systematische Vorbereitung der nachfolgenden Umsetzung Methoden- und Prozessexperte Umfassende Projekterfahrung durch umfängliche (Geschäfts-) Prozessoptimierungs-Expertise sowie Restrukturierungs- und Kostenmanagement-kompetenz in KMU‘s und Konzernen Koordinator und Katalysator zwischen allen Projektbeteiligten Kanalisierung des internen Know-Hows unseres Kunden sowie systematischer Wissenstransfer von Cont-Ex Consulting in die Organisation Cont-Ex Consulting Seite: 9 12.12.14
  • 10. Diese Präsentation wurde erstellt von: Cont-Ex Consulting Stefan Paul Alexander-Fleming-Str. 65 74321 Bietigheim-Bissingen Germany Phone: +49 7142 7882-98 Fax: +49 7142 7882-97 E-Mail: info@controlling-excellence.com © Copyright Cont-Ex Consulting, Bietigheim-Bissingen/Germany, 2014 All rights reserved. The content of this document is protected by copyright. The modification, abridgement, expansion and endorsement of the document require the prior written consent from Cont-Ex Consulting, Bietigheim-Bissingen. Every duplication is permitted for personal use only and subject to the condition that the duplication contains this copyright notation. Every publication or every translation requires the prior written consent by Cont-Ex Consulting, Bietigheim-Bissingen. The commercial use or use for educational purpose by third parties requires the prior written consent by Cont-Ex Consulting, Bietigheim-Bissingen/Germany as well. Stefan Paul www.controlling-excellence.com Seite: 10 12.12.14