SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 31
Wenn die Utopie Alltag wird – Projektschule Goldau 
Prof. Dr. Beat Döbeli Honegger & Christian Neff
MEIN iPhone (2007) 
www.projektschule-goldau.ch/permalink/38
MEIN iPhone (2007) 
Warum aber ein Blogeintrag in der Projektschule? Ganz einfach: die Möglichkeiten, 
welche dieses Gerät bietet, wären für die Schule unglaublich. Nur eine kleine 
unvollständige Liste: 
www.projektschule-goldau.ch/permalink/38
MEIN iPhone (2007) 
«Es gibt im Lehrplan ICT kein Ziel, welches ich nicht mit diesem 
Gerät erreichen könnte – aber es geht viel weiter: Lernen und 
Üben, Informationsbeschaffung und Kommunikation und auch 
konstruktiv kreatives Arbeiten ist problemlos möglich. 
Tja, es wäre so toll – aber alles hat seinen Preis und der ist für 
unsere Schule leider zu hoch aber in einem Punkt bin ich mir 
sicher: Die Zukunft ist mobil – mit oder ohne iPhone :-)» 
www.projektschule-goldau.ch/permalink/38
A Personal Computer for Children of All Ages 
Alan Kay (1972)
Die Vision «dynabook» 
Alan Kay (1972)
It will not save the world 
Alan Kay (1972)
Projektschule Goldau 
Primarschule 
Goldau 
PH Schwyz 
Projekt-schule 
Institut für 
Medien & Schule 
Zürich 
Luzern 
Gotthard
www.projektschule-goldau.ch
Das iPhone-Projekt Goldau 
arte, 13.02.2011
Beteiligte Klassen 1 Klasse 3 Klassen 6 Klassen 
Einmaligkeit weltweit Schweiz ? 
iPhone- 
Projekt 
Digitaler 
Alltag 
Brings mIT! 
2009 2011 2013 2014 
10 Klassen 
Brings mIT! II 
2015
Private Geräteverfügbarkeit 5. & 6. Klasse in Goldau (August 2013) 
65% 
57% 
5. Klasse 
Total 74% 
6. Klasse 
Neff & Döbeli Honegger, unveröffentlicht
Zahlen September 2014 (5. & 6. Klasse) 
13
Zahlen September 2014 (5. & 6. Klasse)
Lernen & Üben 
15
Kommunizieren 
16
Kooperieren 
18
Recherchieren / Nachschlagen 
19
Kreativität 
20
Präsentieren 
21
Medienkompetenz 
22
… ein Werkzeug 
23 
Bild: www.idealizer.ch
… ein Werkzeug in den Unterricht integriert 
24
Didaktisierungsgrad unterschiedlicher Medien 
25 
(Kerres, 2000)
Gründe für BYOD 
ökonomisch 
ökologisch 
medienpädagogisch 
bildungspolitisch
Gelingensbedingungen 
• Engagierte Lehrpersonen 
• Engagierte und autonome Schulleitung und PH 
• Abstützung bei allen Beteiligten 
• Zeitnaher Support 
• Freiwilligkeit 
• Finanzielle Unterstützung von aussen
http://1to1learning.ch als Sammlung von Projektprofilen
http://byod-umfrage.de
http://byod-umfrage.de 
Haushalt Besitz Verfügbarkeit 
ein solches Gerät 
haben wir zu Hause 
ein solches Geräte 
besitze ich selbst 
ein solches Gerät könnte ich 
regelmässig in die Schule 
bringen 
Notebook / Netbook 
iPad / iPad mini 
Andere Tablets 
iPod touch 
iPhone 
Android-Smartphone 
Windows-Smartphone 
Handy mit Kamera & MP3
http://byod-umfrage.de – Auswertung für die Lehrperson
Das Wichtigste in Kürze 
http://doebe.li/talks/duisburg14 
http://projektschule-goldau.ch 
http://1to1learning.ch 
http://byod-umfrage.de

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

4. planificación proyecto
4. planificación proyecto4. planificación proyecto
4. planificación proyecto
Alfredo Tasayco
 
Otras diverisdades que determinan la diversidad en el aula.meisy
Otras diverisdades que determinan la diversidad en el aula.meisyOtras diverisdades que determinan la diversidad en el aula.meisy
Otras diverisdades que determinan la diversidad en el aula.meisy
MEISITAJ
 

Andere mochten auch (20)

Online Bereitstellung von Messwerten um das Kernkraftwerk Biblis
Online Bereitstellung von Messwerten um das Kernkraftwerk BiblisOnline Bereitstellung von Messwerten um das Kernkraftwerk Biblis
Online Bereitstellung von Messwerten um das Kernkraftwerk Biblis
 
Ciencia
CienciaCiencia
Ciencia
 
Parasitologia animal
Parasitologia animalParasitologia animal
Parasitologia animal
 
Facebook Advertising eine Einführung
Facebook Advertising eine EinführungFacebook Advertising eine Einführung
Facebook Advertising eine Einführung
 
Fichas políticas 4 Periodo
Fichas políticas 4 PeriodoFichas políticas 4 Periodo
Fichas políticas 4 Periodo
 
Online Winter Spezial
Online Winter SpezialOnline Winter Spezial
Online Winter Spezial
 
4. planificación proyecto
4. planificación proyecto4. planificación proyecto
4. planificación proyecto
 
Presentación de la lectura dos lecciones y el maestro y la lectura de felipe ...
Presentación de la lectura dos lecciones y el maestro y la lectura de felipe ...Presentación de la lectura dos lecciones y el maestro y la lectura de felipe ...
Presentación de la lectura dos lecciones y el maestro y la lectura de felipe ...
 
estruct
estructestruct
estruct
 
Actividad 2
Actividad 2Actividad 2
Actividad 2
 
Essentials Water
Essentials WaterEssentials Water
Essentials Water
 
Inteligencias múltiples y enseñanza para la comprensión.
Inteligencias múltiples y enseñanza para la comprensión. Inteligencias múltiples y enseñanza para la comprensión.
Inteligencias múltiples y enseñanza para la comprensión.
 
Fashion shoot
Fashion shoot Fashion shoot
Fashion shoot
 
Helmuth Innerbichler (Bürgermeister Sand in Taufers, Südtirol)
Helmuth Innerbichler (Bürgermeister Sand in Taufers, Südtirol)Helmuth Innerbichler (Bürgermeister Sand in Taufers, Südtirol)
Helmuth Innerbichler (Bürgermeister Sand in Taufers, Südtirol)
 
Landeshaushalt 2015 / 2016: Wenn's ums Geld geht
Landeshaushalt 2015 / 2016: Wenn's ums Geld gehtLandeshaushalt 2015 / 2016: Wenn's ums Geld geht
Landeshaushalt 2015 / 2016: Wenn's ums Geld geht
 
Twitter für Marketing und PR @ euko2009
Twitter für Marketing und PR @ euko2009Twitter für Marketing und PR @ euko2009
Twitter für Marketing und PR @ euko2009
 
Analisis de una obra josé
Analisis de una obra joséAnalisis de una obra josé
Analisis de una obra josé
 
La sociedad de la informacion
La sociedad de la informacionLa sociedad de la informacion
La sociedad de la informacion
 
Trabajo de sistemas operativos
Trabajo de sistemas operativosTrabajo de sistemas operativos
Trabajo de sistemas operativos
 
Otras diverisdades que determinan la diversidad en el aula.meisy
Otras diverisdades que determinan la diversidad en el aula.meisyOtras diverisdades que determinan la diversidad en el aula.meisy
Otras diverisdades que determinan la diversidad en el aula.meisy
 

Ähnlich wie Wenn die Utopie Alltag wird - Projektschule Goldau

Digitale Bildungstechnologien an Hochschulen sind keine Turnübungen, sondern ...
Digitale Bildungstechnologien an Hochschulen sind keine Turnübungen, sondern ...Digitale Bildungstechnologien an Hochschulen sind keine Turnübungen, sondern ...
Digitale Bildungstechnologien an Hochschulen sind keine Turnübungen, sondern ...
Martin Ebner
 

Ähnlich wie Wenn die Utopie Alltag wird - Projektschule Goldau (20)

Schulentwicklung Tablet PC
Schulentwicklung Tablet PCSchulentwicklung Tablet PC
Schulentwicklung Tablet PC
 
My pad praxis mobiles lernen
My pad   praxis mobiles lernenMy pad   praxis mobiles lernen
My pad praxis mobiles lernen
 
Das Digitale ist da. Was davon kommt in die Schule?
Das Digitale ist da. Was davon kommt in die Schule?Das Digitale ist da. Was davon kommt in die Schule?
Das Digitale ist da. Was davon kommt in die Schule?
 
Wovon wir reden (sollten), wenn wir von digitaler Bildung reden
Wovon wir reden (sollten), wenn wir von digitaler Bildung redenWovon wir reden (sollten), wenn wir von digitaler Bildung reden
Wovon wir reden (sollten), wenn wir von digitaler Bildung reden
 
app@school
app@schoolapp@school
app@school
 
Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?
Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?
Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?
 
Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
 
2. Saarländischer Medientag
2. Saarländischer Medientag 2. Saarländischer Medientag
2. Saarländischer Medientag
 
Workshop M-Learning von A-Z. Planungsanreize.
Workshop M-Learning von A-Z. Planungsanreize.Workshop M-Learning von A-Z. Planungsanreize.
Workshop M-Learning von A-Z. Planungsanreize.
 
Fachtagung professional e learning 2011 stoller-schai-krieger_hesselmann
Fachtagung professional e learning 2011 stoller-schai-krieger_hesselmannFachtagung professional e learning 2011 stoller-schai-krieger_hesselmann
Fachtagung professional e learning 2011 stoller-schai-krieger_hesselmann
 
Digitale Bildungstechnologien an Hochschulen sind keine Turnübungen, sondern ...
Digitale Bildungstechnologien an Hochschulen sind keine Turnübungen, sondern ...Digitale Bildungstechnologien an Hochschulen sind keine Turnübungen, sondern ...
Digitale Bildungstechnologien an Hochschulen sind keine Turnübungen, sondern ...
 
Förderung von Entrepreneurship in der Sekundarstufe I durch Informations- und...
Förderung von Entrepreneurship in der Sekundarstufe I durch Informations- und...Förderung von Entrepreneurship in der Sekundarstufe I durch Informations- und...
Förderung von Entrepreneurship in der Sekundarstufe I durch Informations- und...
 
Mobiles Lernen
Mobiles LernenMobiles Lernen
Mobiles Lernen
 
IoT in education by designing smart learning environments
IoT in education by designing smart learning environmentsIoT in education by designing smart learning environments
IoT in education by designing smart learning environments
 
Digitale Technologien in Schulen sind keine Turnübung, sondern ...
Digitale Technologien in Schulen sind keine Turnübung, sondern ...Digitale Technologien in Schulen sind keine Turnübung, sondern ...
Digitale Technologien in Schulen sind keine Turnübung, sondern ...
 
Learntec charts heinold_2013
Learntec charts heinold_2013Learntec charts heinold_2013
Learntec charts heinold_2013
 
Europäische Perspektiven offener technologiegestützter Bildung
Europäische Perspektiven offener technologiegestützter BildungEuropäische Perspektiven offener technologiegestützter Bildung
Europäische Perspektiven offener technologiegestützter Bildung
 
Erfahrungen mit EPortfolios
Erfahrungen mit EPortfoliosErfahrungen mit EPortfolios
Erfahrungen mit EPortfolios
 
Keynote 2 petko_d
Keynote 2 petko_dKeynote 2 petko_d
Keynote 2 petko_d
 
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
 

Mehr von Beat Döbeli Honegger

Mehr von Beat Döbeli Honegger (16)

The Future of «Text»-Books in Schools
The Future of «Text»-Books in SchoolsThe Future of «Text»-Books in Schools
The Future of «Text»-Books in Schools
 
Alle Grafiken aus dem Buch "Mehr als 0 und 1" unter CC-BY-SA
Alle Grafiken aus dem Buch "Mehr als 0 und 1" unter CC-BY-SA Alle Grafiken aus dem Buch "Mehr als 0 und 1" unter CC-BY-SA
Alle Grafiken aus dem Buch "Mehr als 0 und 1" unter CC-BY-SA
 
Lehrplan 21: Hope or Hydra?
Lehrplan 21: Hope or Hydra?Lehrplan 21: Hope or Hydra?
Lehrplan 21: Hope or Hydra?
 
We are all excited – but why?
We are all excited – but why?We are all excited – but why?
We are all excited – but why?
 
Informatik in der Volksschule: Was - Warum - Wie?
Informatik in der Volksschule: Was - Warum - Wie?Informatik in der Volksschule: Was - Warum - Wie?
Informatik in der Volksschule: Was - Warum - Wie?
 
CDs abspielen mit dem interaktiven Whiteboard - Rückblick auf eine fasziniere...
CDs abspielen mit dem interaktiven Whiteboard - Rückblick auf eine fasziniere...CDs abspielen mit dem interaktiven Whiteboard - Rückblick auf eine fasziniere...
CDs abspielen mit dem interaktiven Whiteboard - Rückblick auf eine fasziniere...
 
Informatische Bildung auf der Primarstufe: Bildungswert und Grenzen
Informatische Bildung auf der Primarstufe: Bildungswert und GrenzenInformatische Bildung auf der Primarstufe: Bildungswert und Grenzen
Informatische Bildung auf der Primarstufe: Bildungswert und Grenzen
 
0 und 1, aber nicht schwarz und weiss - Der Leitmedienwechsel und das Schweiz...
0 und 1, aber nicht schwarz und weiss - Der Leitmedienwechsel und das Schweiz...0 und 1, aber nicht schwarz und weiss - Der Leitmedienwechsel und das Schweiz...
0 und 1, aber nicht schwarz und weiss - Der Leitmedienwechsel und das Schweiz...
 
Ist JavaScript das neue Latein? Warum und welche Informatik in die Schule gehört
Ist JavaScript das neue Latein? Warum und welche Informatik in die Schule gehörtIst JavaScript das neue Latein? Warum und welche Informatik in die Schule gehört
Ist JavaScript das neue Latein? Warum und welche Informatik in die Schule gehört
 
Der Lehrplan 21 und ICT im Bildungswesen - Zum Stand der Dinge
Der Lehrplan 21 und ICT im Bildungswesen - Zum Stand der DingeDer Lehrplan 21 und ICT im Bildungswesen - Zum Stand der Dinge
Der Lehrplan 21 und ICT im Bildungswesen - Zum Stand der Dinge
 
Leitmedienwechsel und Motivation
Leitmedienwechsel und MotivationLeitmedienwechsel und Motivation
Leitmedienwechsel und Motivation
 
Ohne Geräte keine Apps - Bringt BYOD endlich den Durchbruch bei 1:1-Ausstattu...
Ohne Geräte keine Apps - Bringt BYOD endlich den Durchbruch bei 1:1-Ausstattu...Ohne Geräte keine Apps - Bringt BYOD endlich den Durchbruch bei 1:1-Ausstattu...
Ohne Geräte keine Apps - Bringt BYOD endlich den Durchbruch bei 1:1-Ausstattu...
 
Informatik ist mehr als Informatik - Warum sich die Informatik mit dem Leitme...
Informatik ist mehr als Informatik - Warum sich die Informatik mit dem Leitme...Informatik ist mehr als Informatik - Warum sich die Informatik mit dem Leitme...
Informatik ist mehr als Informatik - Warum sich die Informatik mit dem Leitme...
 
Informatik konkret machen - Ideen zum Informatikunterricht in der Volksschule
Informatik konkret machen - Ideen zum Informatikunterricht in der VolksschuleInformatik konkret machen - Ideen zum Informatikunterricht in der Volksschule
Informatik konkret machen - Ideen zum Informatikunterricht in der Volksschule
 
Die Verankerung digitaler Kompetenzen im Lehrplan 21
Die Verankerung digitaler Kompetenzen im Lehrplan 21Die Verankerung digitaler Kompetenzen im Lehrplan 21
Die Verankerung digitaler Kompetenzen im Lehrplan 21
 
Digitale Lehrmittel für die Schule von morgen
Digitale Lehrmittel für die Schule von morgenDigitale Lehrmittel für die Schule von morgen
Digitale Lehrmittel für die Schule von morgen
 

Wenn die Utopie Alltag wird - Projektschule Goldau