SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 8
Downloaden Sie, um offline zu lesen
myPad - mobiles Lernen
 Multi & Touch im Schulalltag 1:1




  andy.schaer@fhnw.ch              www.imedias.ch - Pädagogische Hochschule FHNW   KommSchau 2012
                                                            1




http://www.youtube.com/watch?v=sfSJP8avHWI
Medien & Bildung



 andy.schaer@fhnw.ch       www.imedias.ch - Pädagogische Hochschule FHNW   KommSchau 2012




...mit iPads oder Tabelt PC‘s




 andy.schaer@fhnw.ch       www.imedias.ch - Pädagogische Hochschule FHNW   KommSchau 2012

                                                                                            4
Quelle: imedias.ch




Mobiles, kooperatives Lernen steht im Zentrum
                                                                      5
   andy.schaer@fhnw.ch         Pädagogische Hochschule FHNW, Institut Weiterbildung und Beratung, imedias.ch                     KommSchau 2012




                 Feedbacks aus Primarschulen


   • einfach und intuitiv zu bedienen
   • schnell im Programm drin, keine Aufstartzeit wie am PC
   • Touchpad entspricht den Kindern
   • es kann überall (örtlich) mit Apps trainiert und geübt werden

 «...man muss auch mal spielen, schliesslich kann man nicht nur immer lernen!»




         andy.schaer@fhnw.ch            www.imedias.ch - Pädagogische Hochschule FHNW                          KommSchau 2012
“Lohnt es sich, für 5 Minuten noch
anzufangen?”

Ein Schüler ist im Mathematikunterricht mit den zu
lösenden Aufgaben fertig. Was nun? Lernareal.ch und
ähnlichen Seiten bieten gute Vertiefungs- und
Individualisierungsmöglichkeiten. Bisher lohnte es sich
jedoch kaum, für 5 Minuten die Computer
hochzufahren, sich einzuloggen, die gewünschte Seite zu
suchen …
Dies ist mit dem Einsatz von IPads im Unterricht
erfreulicherweise vorbei.


By Sekundarschule Zofingen On 26. September 2012 · Leave a
Comment · In Blog, Klasse UT SekZofingen, Lehrpersonen, Projekt
myPad – AG




         andy.schaer@fhnw.ch                            www.imedias.ch - Pädagogische Hochschule FHNW   KommSchau 2012




         andy.schaer@fhnw.ch                            www.imedias.ch - Pädagogische Hochschule FHNW   KommSchau 2012
Feedbacks Sekundarstufe I:


  • Austausch via Dropbox sehr gut
  • in vielen Fächern als Arbeits- und Recherchewerkzeug
       anwendbar.

  • apps für ältere Schüler/innen gibt es zu wenige
«...gerne würde ich mein iPad selber konfigurieren!»




     andy.schaer@fhnw.ch        www.imedias.ch - Pädagogische Hochschule FHNW   KommSchau 2012




                           multi & touch
                           Fragestellungen aus der Praxis




     andy.schaer@fhnw.ch        www.imedias.ch - Pädagogische Hochschule FHNW   KommSchau 2012
Fragestellungen aus der Praxis


  Bewirtschaftung, Kosten und Nutzen ?

  Einfluss auf den Unterricht, und die Unterrichtsorganisation ?

  Didaktische Veränderungen ?

  Andere ICT-Konzepte an Schulen nötig ?




    andy.schaer@fhnw.ch   www.imedias.ch - Pädagogische Hochschule FHNW   KommSchau 2012




Einführung und Begleitung sind notwendig.


   Elternarbeit

   Weiterbildung

   Regelmässiger Austausch (online und live)

   Evaluationen



    andy.schaer@fhnw.ch   www.imedias.ch - Pädagogische Hochschule FHNW   KommSchau 2012
TabletPC‘s & Beschaffung
                         Überlegungen für ICT-Konzepte




   andy.schaer@fhnw.ch        www.imedias.ch - Pädagogische Hochschule FHNW   KommSchau 2012




Rahmenbedingungen, die zu diskutieren sind:
   Homogene Oberfläche mit evaluierten Apps
   (Keine?) Installationen durch Schülerinnen und Schüler
   Lizenzen für die Nutzung vorab klären
   Zuverlässige, regelmässige Systemupdates
   Hohe optische und technische Qualität der Geräte nötig
   ....oder auf Linux-Basis.

   andy.schaer@fhnw.ch        www.imedias.ch - Pädagogische Hochschule FHNW   KommSchau 2012
Hohe Mobilität - neue Herausforderungen


     • Klassensätze oder z.B. 10 Geräte pro Klasse
     • Den Schülern und Schülerinnen mitgeben
     • Immer online bedeutet mehr Moderationsaufwand
     • Lehrmittel sind (noch) nicht bereit.
«...Der      Computer wird endlich zum alltäglichen Lehrmittel»



   andy.schaer@fhnw.ch            www.imedias.ch - Pädagogische Hochschule FHNW   KommSchau 2012




 Danke für Ihre Aufmerksamkeit!
          Kontaktadresse:

          Andy Schär
          Pädagogische Hochschule FHNW
          Institut Weiterbildung und Beratung

          imedias
          Küttigerstrasse 42      Obere Sternengasse 7
          5000 Aarau              4500 Solothurn

          andy.schaer@fhnw.ch    +41 62 838 90 33




   andy.schaer@fhnw.ch            www.imedias.ch - Pädagogische Hochschule FHNW   KommSchau 2012
                                                          16

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie My pad praxis mobiles lernen

Wenn die Utopie Alltag wird - Projektschule Goldau
Wenn die Utopie Alltag wird - Projektschule GoldauWenn die Utopie Alltag wird - Projektschule Goldau
Wenn die Utopie Alltag wird - Projektschule GoldauBeat Döbeli Honegger
 
Kooperationen zwischen Schule und Wirtschaft gestalten
Kooperationen zwischen Schule und Wirtschaft gestaltenKooperationen zwischen Schule und Wirtschaft gestalten
Kooperationen zwischen Schule und Wirtschaft gestaltenAss.-Prof. Dr. Sandra Hofhues
 
Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?
Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?
Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?Jutta Pauschenwein
 
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...Tanja Jadin
 
E fortbildung WS 2012
E fortbildung WS 2012E fortbildung WS 2012
E fortbildung WS 2012laaerberg
 
Ansatz einer kreativitaetsfördernden Didaktik für das Lernen mit mobilen Endg...
Ansatz einer kreativitaetsfördernden Didaktik für das Lernen mit mobilen Endg...Ansatz einer kreativitaetsfördernden Didaktik für das Lernen mit mobilen Endg...
Ansatz einer kreativitaetsfördernden Didaktik für das Lernen mit mobilen Endg...Isa Jahnke
 
Studierende als „Edupunks“? Zwischentöne zwischen Zweifel und Zuversicht.
Studierende als „Edupunks“? Zwischentöne zwischen Zweifel und Zuversicht.Studierende als „Edupunks“? Zwischentöne zwischen Zweifel und Zuversicht.
Studierende als „Edupunks“? Zwischentöne zwischen Zweifel und Zuversicht.Ass.-Prof. Dr. Sandra Hofhues
 
ODS Projektvorstellung Österreich
ODS Projektvorstellung ÖsterreichODS Projektvorstellung Österreich
ODS Projektvorstellung ÖsterreichMomonika
 
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...opendiscoveryspace
 
Visualisierungen in schulischen und außerschulischen Kontexten
Visualisierungen in schulischen und außerschulischen KontextenVisualisierungen in schulischen und außerschulischen Kontexten
Visualisierungen in schulischen und außerschulischen KontextenAss.-Prof. Dr. Sandra Hofhues
 
Hochschule, Didaktik, Medien. Zusammendenken, was zusammen gehört
Hochschule, Didaktik, Medien. Zusammendenken, was zusammen gehörtHochschule, Didaktik, Medien. Zusammendenken, was zusammen gehört
Hochschule, Didaktik, Medien. Zusammendenken, was zusammen gehörtAss.-Prof. Dr. Sandra Hofhues
 
2013-10-dini2013-isajahnke-v4k-web
2013-10-dini2013-isajahnke-v4k-web2013-10-dini2013-isajahnke-v4k-web
2013-10-dini2013-isajahnke-v4k-webIsa Jahnke
 
Flipped Classroom - Perspektiven für die Personalentwicklung
Flipped Classroom - Perspektiven für die PersonalentwicklungFlipped Classroom - Perspektiven für die Personalentwicklung
Flipped Classroom - Perspektiven für die Personalentwicklungpludoni GmbH
 
Clustertagung-isajahnkeV4.pptx
Clustertagung-isajahnkeV4.pptxClustertagung-isajahnkeV4.pptx
Clustertagung-isajahnkeV4.pptxIsa Jahnke
 
Ich finde meine Hochschule auf Facebook! Studienorientierung und Hochschulwah...
Ich finde meine Hochschule auf Facebook! Studienorientierung und Hochschulwah...Ich finde meine Hochschule auf Facebook! Studienorientierung und Hochschulwah...
Ich finde meine Hochschule auf Facebook! Studienorientierung und Hochschulwah...Martin Reiher
 
Vernetzt = Erfolgreich? Strategien für die digitale Hochschul-Lehre.
Vernetzt = Erfolgreich? Strategien für die digitale Hochschul-Lehre. Vernetzt = Erfolgreich? Strategien für die digitale Hochschul-Lehre.
Vernetzt = Erfolgreich? Strategien für die digitale Hochschul-Lehre. Johannes Moskaliuk
 

Ähnlich wie My pad praxis mobiles lernen (20)

Schulentwicklung Tablet PC
Schulentwicklung Tablet PCSchulentwicklung Tablet PC
Schulentwicklung Tablet PC
 
Wenn die Utopie Alltag wird - Projektschule Goldau
Wenn die Utopie Alltag wird - Projektschule GoldauWenn die Utopie Alltag wird - Projektschule Goldau
Wenn die Utopie Alltag wird - Projektschule Goldau
 
Kooperationen zwischen Schule und Wirtschaft gestalten
Kooperationen zwischen Schule und Wirtschaft gestaltenKooperationen zwischen Schule und Wirtschaft gestalten
Kooperationen zwischen Schule und Wirtschaft gestalten
 
Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?
Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?
Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?
 
Konzeption von E-Learning-Umgebungen
Konzeption von E-Learning-UmgebungenKonzeption von E-Learning-Umgebungen
Konzeption von E-Learning-Umgebungen
 
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
 
E fortbildung WS 2012
E fortbildung WS 2012E fortbildung WS 2012
E fortbildung WS 2012
 
Ansatz einer kreativitaetsfördernden Didaktik für das Lernen mit mobilen Endg...
Ansatz einer kreativitaetsfördernden Didaktik für das Lernen mit mobilen Endg...Ansatz einer kreativitaetsfördernden Didaktik für das Lernen mit mobilen Endg...
Ansatz einer kreativitaetsfördernden Didaktik für das Lernen mit mobilen Endg...
 
Studierende als „Edupunks“? Zwischentöne zwischen Zweifel und Zuversicht.
Studierende als „Edupunks“? Zwischentöne zwischen Zweifel und Zuversicht.Studierende als „Edupunks“? Zwischentöne zwischen Zweifel und Zuversicht.
Studierende als „Edupunks“? Zwischentöne zwischen Zweifel und Zuversicht.
 
Technologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der Sekundarstufe
Technologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der SekundarstufeTechnologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der Sekundarstufe
Technologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der Sekundarstufe
 
Mobile Learning - PLE 2012
Mobile Learning - PLE 2012Mobile Learning - PLE 2012
Mobile Learning - PLE 2012
 
ODS Projektvorstellung Österreich
ODS Projektvorstellung ÖsterreichODS Projektvorstellung Österreich
ODS Projektvorstellung Österreich
 
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...
 
Visualisierungen in schulischen und außerschulischen Kontexten
Visualisierungen in schulischen und außerschulischen KontextenVisualisierungen in schulischen und außerschulischen Kontexten
Visualisierungen in schulischen und außerschulischen Kontexten
 
Hochschule, Didaktik, Medien. Zusammendenken, was zusammen gehört
Hochschule, Didaktik, Medien. Zusammendenken, was zusammen gehörtHochschule, Didaktik, Medien. Zusammendenken, was zusammen gehört
Hochschule, Didaktik, Medien. Zusammendenken, was zusammen gehört
 
2013-10-dini2013-isajahnke-v4k-web
2013-10-dini2013-isajahnke-v4k-web2013-10-dini2013-isajahnke-v4k-web
2013-10-dini2013-isajahnke-v4k-web
 
Flipped Classroom - Perspektiven für die Personalentwicklung
Flipped Classroom - Perspektiven für die PersonalentwicklungFlipped Classroom - Perspektiven für die Personalentwicklung
Flipped Classroom - Perspektiven für die Personalentwicklung
 
Clustertagung-isajahnkeV4.pptx
Clustertagung-isajahnkeV4.pptxClustertagung-isajahnkeV4.pptx
Clustertagung-isajahnkeV4.pptx
 
Ich finde meine Hochschule auf Facebook! Studienorientierung und Hochschulwah...
Ich finde meine Hochschule auf Facebook! Studienorientierung und Hochschulwah...Ich finde meine Hochschule auf Facebook! Studienorientierung und Hochschulwah...
Ich finde meine Hochschule auf Facebook! Studienorientierung und Hochschulwah...
 
Vernetzt = Erfolgreich? Strategien für die digitale Hochschul-Lehre.
Vernetzt = Erfolgreich? Strategien für die digitale Hochschul-Lehre. Vernetzt = Erfolgreich? Strategien für die digitale Hochschul-Lehre.
Vernetzt = Erfolgreich? Strategien für die digitale Hochschul-Lehre.
 

My pad praxis mobiles lernen

  • 1. myPad - mobiles Lernen Multi & Touch im Schulalltag 1:1 andy.schaer@fhnw.ch www.imedias.ch - Pädagogische Hochschule FHNW KommSchau 2012 1 http://www.youtube.com/watch?v=sfSJP8avHWI
  • 2. Medien & Bildung andy.schaer@fhnw.ch www.imedias.ch - Pädagogische Hochschule FHNW KommSchau 2012 ...mit iPads oder Tabelt PC‘s andy.schaer@fhnw.ch www.imedias.ch - Pädagogische Hochschule FHNW KommSchau 2012 4
  • 3. Quelle: imedias.ch Mobiles, kooperatives Lernen steht im Zentrum 5 andy.schaer@fhnw.ch Pädagogische Hochschule FHNW, Institut Weiterbildung und Beratung, imedias.ch KommSchau 2012 Feedbacks aus Primarschulen • einfach und intuitiv zu bedienen • schnell im Programm drin, keine Aufstartzeit wie am PC • Touchpad entspricht den Kindern • es kann überall (örtlich) mit Apps trainiert und geübt werden «...man muss auch mal spielen, schliesslich kann man nicht nur immer lernen!» andy.schaer@fhnw.ch www.imedias.ch - Pädagogische Hochschule FHNW KommSchau 2012
  • 4. “Lohnt es sich, für 5 Minuten noch anzufangen?” Ein Schüler ist im Mathematikunterricht mit den zu lösenden Aufgaben fertig. Was nun? Lernareal.ch und ähnlichen Seiten bieten gute Vertiefungs- und Individualisierungsmöglichkeiten. Bisher lohnte es sich jedoch kaum, für 5 Minuten die Computer hochzufahren, sich einzuloggen, die gewünschte Seite zu suchen … Dies ist mit dem Einsatz von IPads im Unterricht erfreulicherweise vorbei. By Sekundarschule Zofingen On 26. September 2012 · Leave a Comment · In Blog, Klasse UT SekZofingen, Lehrpersonen, Projekt myPad – AG andy.schaer@fhnw.ch www.imedias.ch - Pädagogische Hochschule FHNW KommSchau 2012 andy.schaer@fhnw.ch www.imedias.ch - Pädagogische Hochschule FHNW KommSchau 2012
  • 5. Feedbacks Sekundarstufe I: • Austausch via Dropbox sehr gut • in vielen Fächern als Arbeits- und Recherchewerkzeug anwendbar. • apps für ältere Schüler/innen gibt es zu wenige «...gerne würde ich mein iPad selber konfigurieren!» andy.schaer@fhnw.ch www.imedias.ch - Pädagogische Hochschule FHNW KommSchau 2012 multi & touch Fragestellungen aus der Praxis andy.schaer@fhnw.ch www.imedias.ch - Pädagogische Hochschule FHNW KommSchau 2012
  • 6. Fragestellungen aus der Praxis Bewirtschaftung, Kosten und Nutzen ? Einfluss auf den Unterricht, und die Unterrichtsorganisation ? Didaktische Veränderungen ? Andere ICT-Konzepte an Schulen nötig ? andy.schaer@fhnw.ch www.imedias.ch - Pädagogische Hochschule FHNW KommSchau 2012 Einführung und Begleitung sind notwendig. Elternarbeit Weiterbildung Regelmässiger Austausch (online und live) Evaluationen andy.schaer@fhnw.ch www.imedias.ch - Pädagogische Hochschule FHNW KommSchau 2012
  • 7. TabletPC‘s & Beschaffung Überlegungen für ICT-Konzepte andy.schaer@fhnw.ch www.imedias.ch - Pädagogische Hochschule FHNW KommSchau 2012 Rahmenbedingungen, die zu diskutieren sind: Homogene Oberfläche mit evaluierten Apps (Keine?) Installationen durch Schülerinnen und Schüler Lizenzen für die Nutzung vorab klären Zuverlässige, regelmässige Systemupdates Hohe optische und technische Qualität der Geräte nötig ....oder auf Linux-Basis. andy.schaer@fhnw.ch www.imedias.ch - Pädagogische Hochschule FHNW KommSchau 2012
  • 8. Hohe Mobilität - neue Herausforderungen • Klassensätze oder z.B. 10 Geräte pro Klasse • Den Schülern und Schülerinnen mitgeben • Immer online bedeutet mehr Moderationsaufwand • Lehrmittel sind (noch) nicht bereit. «...Der Computer wird endlich zum alltäglichen Lehrmittel» andy.schaer@fhnw.ch www.imedias.ch - Pädagogische Hochschule FHNW KommSchau 2012 Danke für Ihre Aufmerksamkeit! Kontaktadresse: Andy Schär Pädagogische Hochschule FHNW Institut Weiterbildung und Beratung imedias Küttigerstrasse 42 Obere Sternengasse 7 5000 Aarau 4500 Solothurn andy.schaer@fhnw.ch +41 62 838 90 33 andy.schaer@fhnw.ch www.imedias.ch - Pädagogische Hochschule FHNW KommSchau 2012 16