SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 31
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Der Lehrplan 21 und ICT im Bildungswesen

Prof. Dr. Beat Döbeli Honegger
SAI – Seminar, Montreux, 9. September 2013
www.lehrplan.ch

2
Lehrplan 21

3
Art. 62 Bundesverfassung

4
Ausgangslage

Lehrplan 21 = Harmonisierungsprojekt

5
Auftrag und Ziele

6
Zeitplan

2004

2005

Vorprojekt

2006

2007

2008

Grundlagenprojekt

2009

2010

2011

2012

2013

2014

Erarbeitungsprojekt

7
Harmos

8
Kantonale Hoheit

9
10
Kompetenzorientierung

11
Geltungsbereich / Zyklen

12
Geltungsbereich / Zyklen

13
Planungsannahmen zur Unterrichtszeit im Lehrplan 21

14
Fachbereiche

15
Teillehrplan «ICT und Medien»

16
Mitglieder der Arbeitsgruppe «ICT und Medien»

17
Entstehung des Teillehrplans «ICT und Medien»

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

18
ICT und Medien: Bedeutung und Zielsetzungen

Lebensweltperspektive
Berufsperspektive
Lernperspektive
Bildungsperspektive
19
Zielsetzung

Schülerinnen und Schüler können an der
Mediengesellschaft selbstbestimmt, kreativ und
mündig teilhaben und sich sachgerecht und
sozial verantwortlich verhalten.

20
Kompetenzbereiche

21
Kompetenzbeschreibungen

22
Kompetenzbeschreibungen in Tabellenform
http://tinyurl.com/ictmedien21

23
Kompetenzbeschreibungen in Tabellenform
http://tinyurl.com/ictmedien21

24
Kompetenzbeschreibungen in Tabellenform
http://tinyurl.com/ictmedien21

25
Inhaltliche Bereiche

Beschreibung der Kompetenzbereiche

Traditionelle
Bezeichnung

Schülerinnen und Schüler nutzen Informationsund Kommunikationstechnologien in allen
Bereichen des Lebens effektiv und effizient

Anwendungskompetenzen
(ICT)

Schülerinnen und Schüler produzieren digitale
Inhalte und reflektieren die Nutzung, Bedeutung
und Wirkung von (digitalen) Medien kritisch

Medienbildung

Schülerinnen und Schüler verstehen
Grundkonzepte der Wissenschaft Informatik und
nutzen sie zur Entwicklung von
Lösungsstrategien in allen Lebensbereichen

Informatik

26
Inhaltliche Bereiche

Beschreibung der Kompetenzbereiche

Traditionelle
Bezeichnung

Schülerinnen und Schüler nutzen Informationsund Kommunikationstechnologien in allen
Bereichen des Lebens effektiv und effizient

Anwendungskompetenzen
(ICT)

Schülerinnen und Schüler produzieren digitale
Inhalte und reflektieren die Nutzung, Bedeutung
und Wirkung von (digitalen) Medien kritisch

Medienbildung

Schülerinnen und Schüler verstehen
Grundkonzepte der Wissenschaft Informatik und
nutzen sie zur Entwicklung von
Lösungsstrategien in allen Lebensbereichen

Informatik

27
und
28
beat@doebe.li
beat.doebe.li
beat.doebe.li/+
beat.doebe.li/phsz
beat.doebe.li/blog
beat.doebe.li/talks
beat.doebe.li/twitter
beat.doebe.li/biblionetz

beat.doebe.li/talks/sai13
tinyurl.com/ictmedien21
Digitale Kompetenzen benötigen
mehr Verbindlichkeit
im Lehrplan 21!

tinyurl.com/verbindlichkeit

30
tinyurl.com/verbindlichkeit

31

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Trafton Automotive Sales & Leasing Run List 02292016
Trafton Automotive Sales & Leasing Run List 02292016Trafton Automotive Sales & Leasing Run List 02292016
Trafton Automotive Sales & Leasing Run List 02292016
Keith Trafton
 
el uso de las nuevas tecnologias
el uso de las nuevas tecnologiasel uso de las nuevas tecnologias
el uso de las nuevas tecnologias
July Camacho
 
Leverkusen vs paris
Leverkusen vs parisLeverkusen vs paris
Leverkusen vs paris
doormann
 
Normatividad en la web
Normatividad en la webNormatividad en la web
Normatividad en la web
Laura Valencia
 
artshirt4you Prospekt Design "viva mexico" von Bernard Teske und Sonia Oquendo
artshirt4you Prospekt Design "viva mexico" von Bernard Teske und Sonia Oquendoartshirt4you Prospekt Design "viva mexico" von Bernard Teske und Sonia Oquendo
artshirt4you Prospekt Design "viva mexico" von Bernard Teske und Sonia Oquendo
Sonia Oquendo
 

Andere mochten auch (17)

Trafton Automotive Sales & Leasing Run List 02292016
Trafton Automotive Sales & Leasing Run List 02292016Trafton Automotive Sales & Leasing Run List 02292016
Trafton Automotive Sales & Leasing Run List 02292016
 
el uso de las nuevas tecnologias
el uso de las nuevas tecnologiasel uso de las nuevas tecnologias
el uso de las nuevas tecnologias
 
La navida leo
La navida leoLa navida leo
La navida leo
 
Katalog
KatalogKatalog
Katalog
 
Informatik ist mehr als Informatik - Warum sich die Informatik mit dem Leitme...
Informatik ist mehr als Informatik - Warum sich die Informatik mit dem Leitme...Informatik ist mehr als Informatik - Warum sich die Informatik mit dem Leitme...
Informatik ist mehr als Informatik - Warum sich die Informatik mit dem Leitme...
 
Tutorial Amazon.
Tutorial Amazon.Tutorial Amazon.
Tutorial Amazon.
 
MTB Kampagne 2013
MTB Kampagne 2013MTB Kampagne 2013
MTB Kampagne 2013
 
Liebe geht durch den Magen
Liebe geht durch den MagenLiebe geht durch den Magen
Liebe geht durch den Magen
 
fledge Web2Print Solution (German)
fledge Web2Print Solution (German)fledge Web2Print Solution (German)
fledge Web2Print Solution (German)
 
Leverkusen vs paris
Leverkusen vs parisLeverkusen vs paris
Leverkusen vs paris
 
18131735 interpolacion-newton
18131735 interpolacion-newton18131735 interpolacion-newton
18131735 interpolacion-newton
 
Mobile Datenerfassung für die Produktion und Instandhaltung
Mobile Datenerfassung für die Produktion und InstandhaltungMobile Datenerfassung für die Produktion und Instandhaltung
Mobile Datenerfassung für die Produktion und Instandhaltung
 
Normatividad en la web
Normatividad en la webNormatividad en la web
Normatividad en la web
 
artshirt4you Prospekt Design "viva mexico" von Bernard Teske und Sonia Oquendo
artshirt4you Prospekt Design "viva mexico" von Bernard Teske und Sonia Oquendoartshirt4you Prospekt Design "viva mexico" von Bernard Teske und Sonia Oquendo
artshirt4you Prospekt Design "viva mexico" von Bernard Teske und Sonia Oquendo
 
Motorland müller
Motorland müllerMotorland müller
Motorland müller
 
Formularios
FormulariosFormularios
Formularios
 
Stadt und Netz - Maerker Brandenburg - Dr. Böckmann - 16.11.2011
Stadt und Netz - Maerker Brandenburg - Dr. Böckmann - 16.11.2011Stadt und Netz - Maerker Brandenburg - Dr. Böckmann - 16.11.2011
Stadt und Netz - Maerker Brandenburg - Dr. Böckmann - 16.11.2011
 

Ähnlich wie Der Lehrplan 21 und ICT im Bildungswesen - Zum Stand der Dinge

Workshop M-Learning von A-Z. Input.
Workshop M-Learning von A-Z. Input.Workshop M-Learning von A-Z. Input.
Workshop M-Learning von A-Z. Input.
Judith S.
 

Ähnlich wie Der Lehrplan 21 und ICT im Bildungswesen - Zum Stand der Dinge (20)

Lehrplan 21 einführung
Lehrplan 21 einführungLehrplan 21 einführung
Lehrplan 21 einführung
 
Präsentation ws 3 kopie
Präsentation ws 3   kopiePräsentation ws 3   kopie
Präsentation ws 3 kopie
 
ODS presentation by BMUKK (Monika Moises) at the Austrian national informatio...
ODS presentation by BMUKK (Monika Moises) at the Austrian national informatio...ODS presentation by BMUKK (Monika Moises) at the Austrian national informatio...
ODS presentation by BMUKK (Monika Moises) at the Austrian national informatio...
 
ODS Praxisbericht Infotag ffg
ODS Praxisbericht Infotag ffgODS Praxisbericht Infotag ffg
ODS Praxisbericht Infotag ffg
 
Digitale Strategie - die Rolle von Digitalisierungsbeauftragten
Digitale Strategie - die Rolle von DigitalisierungsbeauftragtenDigitale Strategie - die Rolle von Digitalisierungsbeauftragten
Digitale Strategie - die Rolle von Digitalisierungsbeauftragten
 
Wenn die Utopie Alltag wird - Projektschule Goldau
Wenn die Utopie Alltag wird - Projektschule GoldauWenn die Utopie Alltag wird - Projektschule Goldau
Wenn die Utopie Alltag wird - Projektschule Goldau
 
Coopetition-Simulation-Ansatz zur Lernfilmproduktion
Coopetition-Simulation-Ansatz zur LernfilmproduktionCoopetition-Simulation-Ansatz zur Lernfilmproduktion
Coopetition-Simulation-Ansatz zur Lernfilmproduktion
 
Digitale fachspezifische Lehre an der Ruhr-Universität Bochum – Strategie und...
Digitale fachspezifische Lehre an der Ruhr-Universität Bochum – Strategie und...Digitale fachspezifische Lehre an der Ruhr-Universität Bochum – Strategie und...
Digitale fachspezifische Lehre an der Ruhr-Universität Bochum – Strategie und...
 
Dekade Projekte
Dekade ProjekteDekade Projekte
Dekade Projekte
 
Dokumentation der Fachtagung vom 07. und 08. Oktober 2013
Dokumentation der Fachtagung vom 07. und 08. Oktober 2013Dokumentation der Fachtagung vom 07. und 08. Oktober 2013
Dokumentation der Fachtagung vom 07. und 08. Oktober 2013
 
Die digitale Hochschule: Vision oder Wirklichkeit?
Die digitale Hochschule: Vision oder Wirklichkeit?Die digitale Hochschule: Vision oder Wirklichkeit?
Die digitale Hochschule: Vision oder Wirklichkeit?
 
Die Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-Zukunft
Die Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-ZukunftDie Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-Zukunft
Die Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-Zukunft
 
MINT Challenge - Die Krise als Chance 4.0
MINT Challenge - Die Krise als Chance 4.0MINT Challenge - Die Krise als Chance 4.0
MINT Challenge - Die Krise als Chance 4.0
 
Workshop M-Learning von A-Z. Input.
Workshop M-Learning von A-Z. Input.Workshop M-Learning von A-Z. Input.
Workshop M-Learning von A-Z. Input.
 
Der DigCompEdu Kompetenzrahmen
Der DigCompEdu KompetenzrahmenDer DigCompEdu Kompetenzrahmen
Der DigCompEdu Kompetenzrahmen
 
Offene Kurse in klassischen Lehr-/Lernformaten
Offene Kurse in klassischen Lehr-/LernformatenOffene Kurse in klassischen Lehr-/Lernformaten
Offene Kurse in klassischen Lehr-/Lernformaten
 
Lernraum Makerspace: Chancen und Herausforderungen für Schulen
Lernraum Makerspace: Chancen und Herausforderungen für SchulenLernraum Makerspace: Chancen und Herausforderungen für Schulen
Lernraum Makerspace: Chancen und Herausforderungen für Schulen
 
ODS Projektvorstellung Österreich
ODS Projektvorstellung ÖsterreichODS Projektvorstellung Österreich
ODS Projektvorstellung Österreich
 
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...
 
Introduction to Future Social Learning Networks
Introduction to Future Social Learning NetworksIntroduction to Future Social Learning Networks
Introduction to Future Social Learning Networks
 

Mehr von Beat Döbeli Honegger

Mehr von Beat Döbeli Honegger (15)

The Future of «Text»-Books in Schools
The Future of «Text»-Books in SchoolsThe Future of «Text»-Books in Schools
The Future of «Text»-Books in Schools
 
Alle Grafiken aus dem Buch "Mehr als 0 und 1" unter CC-BY-SA
Alle Grafiken aus dem Buch "Mehr als 0 und 1" unter CC-BY-SA Alle Grafiken aus dem Buch "Mehr als 0 und 1" unter CC-BY-SA
Alle Grafiken aus dem Buch "Mehr als 0 und 1" unter CC-BY-SA
 
Lehrplan 21: Hope or Hydra?
Lehrplan 21: Hope or Hydra?Lehrplan 21: Hope or Hydra?
Lehrplan 21: Hope or Hydra?
 
We are all excited – but why?
We are all excited – but why?We are all excited – but why?
We are all excited – but why?
 
Informatik in der Volksschule: Was - Warum - Wie?
Informatik in der Volksschule: Was - Warum - Wie?Informatik in der Volksschule: Was - Warum - Wie?
Informatik in der Volksschule: Was - Warum - Wie?
 
CDs abspielen mit dem interaktiven Whiteboard - Rückblick auf eine fasziniere...
CDs abspielen mit dem interaktiven Whiteboard - Rückblick auf eine fasziniere...CDs abspielen mit dem interaktiven Whiteboard - Rückblick auf eine fasziniere...
CDs abspielen mit dem interaktiven Whiteboard - Rückblick auf eine fasziniere...
 
Informatische Bildung auf der Primarstufe: Bildungswert und Grenzen
Informatische Bildung auf der Primarstufe: Bildungswert und GrenzenInformatische Bildung auf der Primarstufe: Bildungswert und Grenzen
Informatische Bildung auf der Primarstufe: Bildungswert und Grenzen
 
0 und 1, aber nicht schwarz und weiss - Der Leitmedienwechsel und das Schweiz...
0 und 1, aber nicht schwarz und weiss - Der Leitmedienwechsel und das Schweiz...0 und 1, aber nicht schwarz und weiss - Der Leitmedienwechsel und das Schweiz...
0 und 1, aber nicht schwarz und weiss - Der Leitmedienwechsel und das Schweiz...
 
Ist JavaScript das neue Latein? Warum und welche Informatik in die Schule gehört
Ist JavaScript das neue Latein? Warum und welche Informatik in die Schule gehörtIst JavaScript das neue Latein? Warum und welche Informatik in die Schule gehört
Ist JavaScript das neue Latein? Warum und welche Informatik in die Schule gehört
 
Leitmedienwechsel und Motivation
Leitmedienwechsel und MotivationLeitmedienwechsel und Motivation
Leitmedienwechsel und Motivation
 
Brings mIT! - Von 1:1 zu BYOD - Erfahrungen der Projektschule Goldau
Brings mIT! - Von 1:1 zu BYOD - Erfahrungen der Projektschule GoldauBrings mIT! - Von 1:1 zu BYOD - Erfahrungen der Projektschule Goldau
Brings mIT! - Von 1:1 zu BYOD - Erfahrungen der Projektschule Goldau
 
Ohne Geräte keine Apps - Bringt BYOD endlich den Durchbruch bei 1:1-Ausstattu...
Ohne Geräte keine Apps - Bringt BYOD endlich den Durchbruch bei 1:1-Ausstattu...Ohne Geräte keine Apps - Bringt BYOD endlich den Durchbruch bei 1:1-Ausstattu...
Ohne Geräte keine Apps - Bringt BYOD endlich den Durchbruch bei 1:1-Ausstattu...
 
Informatik konkret machen - Ideen zum Informatikunterricht in der Volksschule
Informatik konkret machen - Ideen zum Informatikunterricht in der VolksschuleInformatik konkret machen - Ideen zum Informatikunterricht in der Volksschule
Informatik konkret machen - Ideen zum Informatikunterricht in der Volksschule
 
Das Digitale ist da. Was davon kommt in die Schule?
Das Digitale ist da. Was davon kommt in die Schule?Das Digitale ist da. Was davon kommt in die Schule?
Das Digitale ist da. Was davon kommt in die Schule?
 
Digitale Lehrmittel für die Schule von morgen
Digitale Lehrmittel für die Schule von morgenDigitale Lehrmittel für die Schule von morgen
Digitale Lehrmittel für die Schule von morgen
 

Der Lehrplan 21 und ICT im Bildungswesen - Zum Stand der Dinge