SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Pumping Technology For A Better Future!
All Rights Reserved – SIHI BV
Personal Süd, 21. Mai, 2014
Kompetenzorientierte Führungskräfteentwicklung -
Praktische Erfahrung bei der SIHI Group
Slide 2
Pumping Technology For A Better Future
 HR Director SIHI Group, Jurist mit Leidenschaft für die Personalarbeit
 43 Jahre, verheiratet, 2 Kinder
 Meine Rolle: Initiator des Programms, Co-Autor & Supervisor
Oliver Grafeneder
Dr. Frank Edelkraut
 Geschäftsführer der Mentus GmbH, Interim Manager HR, Trainer,
Technischer Chemiker
 51 Jahre, verheiratet, 1 Sohn
 Meine Rolle: Konzept und Umsetzung, Supervisor, Project Coach, ….
Slide 3
Pumping Technology For A Better Future
 Kompetenzorientierte, an der Realität der Zielfunktionen
ausgerichtete Konzeption der Führungskräfteentwicklung
 Konkrete Umsetzung des 70:20:10-Modells
 Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren im konkreten Programm
 Mut machen, umfassende, integrierte Ansätze zu nutzen!
Was wir mit Ihnen teilen wollen
Pumping Technology For A Better Future!
All Rights Reserved – SIHI BV
TMP + EDP@SIHI –
Background, Concept and Organisation
Slide 5
Pumping Technology For A Better Future
Our Target
“We have motivated and well trained people ready to take over
more responsibility in SIHI Group”.
Basic believes
– such group of people we do not have currently
– to gain future success it is vital to built up successors
– target oriented trained people support our business today
and secure our business tomorrow
– the SIHI Group invests in YOU!
Background and Objectives
Slide 6
Pumping Technology For A Better Future
Objectives
 Enable participants to move to the next career level
 Build a pool of well qualified and capable managers
 Strengthen the network across the group
Target Group
 Experienced and successful Managers
 Solid educational Background
 Functional, national and personal Diversity
Concept – Objectives and Target Group
Slide 7
Pumping Technology For A Better Future
How do we learn?
70% of learning from experiences and practice
20% of learning from others
10% of learning through formal structured learning courses and
curricula.
Charles Jennings, CLO
Most learning comes through four channels:
Experience, practice, conversation and reflection
http://www.trainingzone.co.uk/topic/strategy/power-x-experiential-learning-today-s-world
Concept – Design principles
Slide 8
Pumping Technology For A Better Future
Das 70:20:10-Modell
http://scn.sap.com/community/training-and-education/blog/2013/09/24/learning-sap-the-102070-model
Folie 9 Integrierte Personalentwicklung für die Kompetenz- und Führungskräfteentwicklung www.mentus.de
Konzept für die integrierte Führungskräfteentwicklung
Management / Vorgesetzte Vorgesetzte /PE
E-Learning- und Kommunikations-Plattform
Fachmethodik oder Prozessthemen (TOC etc.)
Mentoring
Vorgesetzte / Management…
Praxisprojekt / Fachgruppenarbeit
InsightsMDI
Kick-Off
Workshop1-Persönlichkeit
Workshop3-Verhandlung
Workshop4-Konflikte
Business-Simulation-Outdoor
Abschlussveranstaltung
Workshop2-Organisation
Führungskräfteentwicklungs-Programm (12 Monate)
Blau: Wissen Grün: Fertigkeiten Grau: Kompetenz
Slide 10
Pumping Technology For A Better Future
Concept - Overview
Management …
E-Learning- and Communication-Platform
Management
Projects
CompetenceProfiles
Kick-Off
Business
27.-29.2.2012
PeopleManagement
11.-13.6.2012
Me
14.-18.1.2013
ProjectPresentation
30.11.2012
ManagementTools
2.-4.4.2012
EDP@SIHI
ClosingEvent
Leistung (70%)
Kompetenzorientierung
Digital Media (10%)
Sociales Lernen (20%)
Pumping Technology For A Better Future!
All Rights Reserved – SIHI BV
TMP + EDP@SIHI - Instruments and Content
Slide 12
Pumping Technology For A Better Future
Competency Profiles provide a shared understanding of what qualifies
as a SIHI Manager. They are describing it in terms of actions and
behaviors that are tied to the vision, values, culture and strategy of the
company.
The Competency Profiles we use for this programme were
systematically developed by the Management Team, supported by
Mentus. It will be used for the programme evaluation.
Benefits
 The profile is a benchmark for individual self-assassement
 It helps to identify the individual strengths and development fields
 It allows a more professional and reliable 360° feedback
Competence Profiles
Slide 13
Pumping Technology For A Better Future
Competence Profile – The Kode system
The KODE system is related to four competence areas
(‘basic competencies’)
P: Personal Competence
A: Activity and Action Competence
M: Methods and Professional Competence
S: Socio-communicative Competence
That means in relation to the own person (P), to translate
things that are wanted with more or less impetus into actions
(A), supported by technical or methodical knowledge (M) and
under application of the personal communicative and
cooperative possibilities (S).
Slide 14
Pumping Technology For A Better Future
Competence Profile – Competence Matrix
Slide 15
Pumping Technology For A Better Future
Projects are the programmes backbone!
 Strategic projects were defined by the Management
 EDP@SIHI participants act as Project Managers
 TMP@SIHI participants will act as the team
Benefits
 Real business experience
 Benefit for the company and the participants
 Projects are supported by programme resources
Projects
Slide 16
Pumping Technology For A Better Future
Project Roles
Project structure
Steering committee
+ Projekte: Relevanz und Anspruch
erzeugen intensive Lernumgebung,
die hochmotiviert genutzt wird.
Cross-divisionale Besetzung fördert
Qualität und Vernetzung
Slide 17
Pumping Technology For A Better Future
We provide a platform to support project work as well as
learning processes
 Databases for content sharing
 Communication tools for direct and indirect communication
 Journals as personal space
Benefits
 Knowledge and content are handled here, saving precious
workshop time for practice and interaction.
 International collaboration is supported
 Reporting and evaluation is easier
E-Learning Platform
Slide 18
Pumping Technology For A Better Future
E-Learning Platform
Slide 19
Pumping Technology For A Better Future
E-Learning Platform Learnings
Es gibt jedoch auch Aspekte, die zu berücksichtigen sind. Bei der
SIHI Group waren dies:
- Einbindung des Top-Management  andere
Kommunikationsstrukturen
- moodle konkurriert mit anderen Tools, die im operativen Alltag
eingesetzt werden
- Dominanz des Tagesgeschäfts  Kampf um die Aufmerksamkeit
- Funktionalität geringer als bei anderen Tools  Bequemlichkeit
Die Plattform bietet eine Reihe von Vorteilen, gerade für
mittelständische Unternehmen. Hierzu gehören:
- Internetbasierte Arbeitsweise für internationale Kooperation
- Einfache Handhabung und schnelle Implementierung
- Vielfalt an Content, der zielgruppenspezifisch integriert werden
kann
Slide 20
Pumping Technology For A Better Future
Zählbare Ergebnisse
- 1 Auslandseinsatz eines Spezialisten durch Vernetzung
- 3 Projekte werden in vollem Umfang umgesetzt, eines
teilweise
- 3 Positionen zur Besetzung durch Teilnehmer
geschaffen
- 50% der Führungskräfte in der Gruppe sind bereits mit
dem Kompetenzmodell vertraut
- Unternehmenskultur in Richtung Kompetenzorientierung
und Personalentwicklung nachhaltig verändert
Fazit CEO: „It was more than worth!“
Slide 21
Pumping Technology For A Better Future
Unser Fazit
+/- Zeit für die Projektarbeit und individuelle Entwicklung  je
nach Ausgangssituation „Zeit-Räume“ schaffen
+ Standards und Prozesse: Vorgabe Kompetenzmodell, PM-
Methodik etc. war hilfreich und wirkt im Alltag weiter  Operative
Arbeit fördern
+/- Rahmenbedingungen: intensiv wahrgenommen wirken sich
auch Kleinigkeiten stark aus  Intensive Kommunikation,
nutzbare Instrumente, schnelle Reaktion auf Feedbacks
+ Top-Management: Intensive Mitarbeit an Projekt- und Kompetenzdefinition,
hohe Verfügbarkeit  in Verantwortung einbinden und aktive Rolle zuweisen
+ Projekte: Relevanz und Anspruch erzeugen intensive Lernumgebung, die
hochmotiviert genutzt wird.  Nutzen erzeugen! (und ROI der PE)
Pumping Technology For A Better Future!
All Rights Reserved – SIHI BV
Thank You!
Slide 23
Pumping Technology For A Better Future
Contact details
Dr. Frank Edelkraut
fe@mentus.de
www.mentus.de
+49 / (0)171 / 6806893

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Project Professional
Project ProfessionalProject Professional
Project Professional
attengo
 
Lernen wir in Zukunft nur noch selbstgesteuert, sozial und mobil? Wettbewerbs...
Lernen wir in Zukunft nur noch selbstgesteuert, sozial und mobil? Wettbewerbs...Lernen wir in Zukunft nur noch selbstgesteuert, sozial und mobil? Wettbewerbs...
Lernen wir in Zukunft nur noch selbstgesteuert, sozial und mobil? Wettbewerbs...
Thomas Jenewein
 
Ausblick auf die zukunft des pmo slideshare
Ausblick auf die zukunft des pmo   slideshareAusblick auf die zukunft des pmo   slideshare
Ausblick auf die zukunft des pmo slideshare
TPG The Project Group
 
Das "LerNetz Lern-Haus": Austrian eLearning Conference 2013 (AeLC) / Dr. Dani...
Das "LerNetz Lern-Haus": Austrian eLearning Conference 2013 (AeLC) / Dr. Dani...Das "LerNetz Lern-Haus": Austrian eLearning Conference 2013 (AeLC) / Dr. Dani...
Das "LerNetz Lern-Haus": Austrian eLearning Conference 2013 (AeLC) / Dr. Dani...
Dr. Daniel Stoller-Schai
 
Agiles Lernen - Input für den Bosch Trainertag
Agiles Lernen - Input für den Bosch TrainertagAgiles Lernen - Input für den Bosch Trainertag
Agiles Lernen - Input für den Bosch Trainertag
Thomas Jenewein
 
Jenewein sap der-personalkongress_2012_final
Jenewein sap der-personalkongress_2012_finalJenewein sap der-personalkongress_2012_final
Jenewein sap der-personalkongress_2012_final
Thomas Jenewein
 
Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016
Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016
Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016
Thomas Jenewein
 
Erfolgsfaktoren zur Auswahl und Organisation von studentischen Projektstudien
Erfolgsfaktoren zur Auswahl und Organisation von studentischen ProjektstudienErfolgsfaktoren zur Auswahl und Organisation von studentischen Projektstudien
Erfolgsfaktoren zur Auswahl und Organisation von studentischen Projektstudien
Michael Groeschel
 
Der Projektmanager als Leader
Der Projektmanager als LeaderDer Projektmanager als Leader
Der Projektmanager als Leader
COPARGO
 
Project Management Office
Project Management OfficeProject Management Office
Project Management Office
Heiko Bartlog
 
Wie gezielte Anreiz- und Karrieresysteme zu mehr Erfolg in der Projektarbeit ...
Wie gezielte Anreiz- und Karrieresysteme zu mehr Erfolg in der Projektarbeit ...Wie gezielte Anreiz- und Karrieresysteme zu mehr Erfolg in der Projektarbeit ...
Wie gezielte Anreiz- und Karrieresysteme zu mehr Erfolg in der Projektarbeit ...
plümer)communications
 

Was ist angesagt? (12)

Project Professional
Project ProfessionalProject Professional
Project Professional
 
Fachwissen als Motor des Erfolgs
Fachwissen als Motor des ErfolgsFachwissen als Motor des Erfolgs
Fachwissen als Motor des Erfolgs
 
Lernen wir in Zukunft nur noch selbstgesteuert, sozial und mobil? Wettbewerbs...
Lernen wir in Zukunft nur noch selbstgesteuert, sozial und mobil? Wettbewerbs...Lernen wir in Zukunft nur noch selbstgesteuert, sozial und mobil? Wettbewerbs...
Lernen wir in Zukunft nur noch selbstgesteuert, sozial und mobil? Wettbewerbs...
 
Ausblick auf die zukunft des pmo slideshare
Ausblick auf die zukunft des pmo   slideshareAusblick auf die zukunft des pmo   slideshare
Ausblick auf die zukunft des pmo slideshare
 
Das "LerNetz Lern-Haus": Austrian eLearning Conference 2013 (AeLC) / Dr. Dani...
Das "LerNetz Lern-Haus": Austrian eLearning Conference 2013 (AeLC) / Dr. Dani...Das "LerNetz Lern-Haus": Austrian eLearning Conference 2013 (AeLC) / Dr. Dani...
Das "LerNetz Lern-Haus": Austrian eLearning Conference 2013 (AeLC) / Dr. Dani...
 
Agiles Lernen - Input für den Bosch Trainertag
Agiles Lernen - Input für den Bosch TrainertagAgiles Lernen - Input für den Bosch Trainertag
Agiles Lernen - Input für den Bosch Trainertag
 
Jenewein sap der-personalkongress_2012_final
Jenewein sap der-personalkongress_2012_finalJenewein sap der-personalkongress_2012_final
Jenewein sap der-personalkongress_2012_final
 
Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016
Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016
Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016
 
Erfolgsfaktoren zur Auswahl und Organisation von studentischen Projektstudien
Erfolgsfaktoren zur Auswahl und Organisation von studentischen ProjektstudienErfolgsfaktoren zur Auswahl und Organisation von studentischen Projektstudien
Erfolgsfaktoren zur Auswahl und Organisation von studentischen Projektstudien
 
Der Projektmanager als Leader
Der Projektmanager als LeaderDer Projektmanager als Leader
Der Projektmanager als Leader
 
Project Management Office
Project Management OfficeProject Management Office
Project Management Office
 
Wie gezielte Anreiz- und Karrieresysteme zu mehr Erfolg in der Projektarbeit ...
Wie gezielte Anreiz- und Karrieresysteme zu mehr Erfolg in der Projektarbeit ...Wie gezielte Anreiz- und Karrieresysteme zu mehr Erfolg in der Projektarbeit ...
Wie gezielte Anreiz- und Karrieresysteme zu mehr Erfolg in der Projektarbeit ...
 

Ähnlich wie Personal Süd Mai14_Handout

70:20:10 - Die Entwicklung einer Strategie für das Lernen von morgen
70:20:10 - Die Entwicklung einer Strategie für das Lernen von morgen70:20:10 - Die Entwicklung einer Strategie für das Lernen von morgen
70:20:10 - Die Entwicklung einer Strategie für das Lernen von morgen
Jochen Robes
 
Learning Experience Framework mit der Canvas Methode
Learning Experience Framework mit der Canvas MethodeLearning Experience Framework mit der Canvas Methode
Learning Experience Framework mit der Canvas Methode
Thomas Jenewein
 
Bedarfsanalyse und unternehmensübergreifende Logistik
Bedarfsanalyse und unternehmensübergreifende LogistikBedarfsanalyse und unternehmensübergreifende Logistik
Bedarfsanalyse und unternehmensübergreifende Logistik
Mittelstand 4.0-Agentur Kommunikation
 
KnowTech 2010 - 10 Jahre KM bei Detecon
KnowTech 2010 - 10 Jahre KM bei DeteconKnowTech 2010 - 10 Jahre KM bei Detecon
KnowTech 2010 - 10 Jahre KM bei Detecon
Michael Schomisch
 
141212 broschüre fke für hp de
141212 broschüre fke für hp de141212 broschüre fke für hp de
141212 broschüre fke für hp de
change-factory
 
Lernermotivation beim Digitalen Lernen. Herausforderungen und Ziele
Lernermotivation beim Digitalen Lernen. Herausforderungen und ZieleLernermotivation beim Digitalen Lernen. Herausforderungen und Ziele
Lernermotivation beim Digitalen Lernen. Herausforderungen und Ziele
Jochen Robes
 
TECH-BOOTCAMP - DAS Praxistraining für ITK-Recruiter - Social Recruiting und ...
TECH-BOOTCAMP - DAS Praxistraining für ITK-Recruiter - Social Recruiting und ...TECH-BOOTCAMP - DAS Praxistraining für ITK-Recruiter - Social Recruiting und ...
TECH-BOOTCAMP - DAS Praxistraining für ITK-Recruiter - Social Recruiting und ...
Barbara Braehmer
 
Innovativ und blended lernen
Innovativ und blended lernenInnovativ und blended lernen
Innovativ und blended lernen
grow.up. Managementberatung GmbH
 
Das Social Intranet der Detecon International GmbH
Das Social Intranet der Detecon International GmbHDas Social Intranet der Detecon International GmbH
Das Social Intranet der Detecon International GmbH
netmedianer GmbH
 
Selbstorganisation führt IT-Projekte zum Erfolg
Selbstorganisation führt IT-Projekte zum ErfolgSelbstorganisation führt IT-Projekte zum Erfolg
Selbstorganisation führt IT-Projekte zum Erfolg
Jürgen Marx
 
open processes
open processesopen processes
open processes
aneua
 
open processes
open processesopen processes
open processes
aneua
 
2013 learntec jenewein_pe20
2013 learntec jenewein_pe202013 learntec jenewein_pe20
2013 learntec jenewein_pe20
Thomas Jenewein
 
Das 1x1 des Blended-Learning
Das 1x1 des Blended-Learning Das 1x1 des Blended-Learning
Das 1x1 des Blended-Learning
Guenter Greff Medien GmbH
 
knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0
TwentyOne AG
 
Personalentwicklung mit social Media - Präsentation v d Knowtech
Personalentwicklung mit social Media - Präsentation v d KnowtechPersonalentwicklung mit social Media - Präsentation v d Knowtech
Personalentwicklung mit social Media - Präsentation v d Knowtech
Thomas Jenewein
 
Nachhaltige Investitionen in Training - Durch einen konsequenten Ansatz messb...
Nachhaltige Investitionen in Training - Durch einen konsequenten Ansatz messb...Nachhaltige Investitionen in Training - Durch einen konsequenten Ansatz messb...
Nachhaltige Investitionen in Training - Durch einen konsequenten Ansatz messb...
Alexander Goettling
 
Best Practices im kommerziellen SAP-Kundentraining –von e-commerce bis zur mu...
Best Practices im kommerziellen SAP-Kundentraining –von e-commerce bis zur mu...Best Practices im kommerziellen SAP-Kundentraining –von e-commerce bis zur mu...
Best Practices im kommerziellen SAP-Kundentraining –von e-commerce bis zur mu...
Thomas Jenewein
 
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
Thomas Jenewein
 
Projektmanagement professionalisieren
Projektmanagement professionalisierenProjektmanagement professionalisieren
Projektmanagement professionalisieren
Hagen Management
 

Ähnlich wie Personal Süd Mai14_Handout (20)

70:20:10 - Die Entwicklung einer Strategie für das Lernen von morgen
70:20:10 - Die Entwicklung einer Strategie für das Lernen von morgen70:20:10 - Die Entwicklung einer Strategie für das Lernen von morgen
70:20:10 - Die Entwicklung einer Strategie für das Lernen von morgen
 
Learning Experience Framework mit der Canvas Methode
Learning Experience Framework mit der Canvas MethodeLearning Experience Framework mit der Canvas Methode
Learning Experience Framework mit der Canvas Methode
 
Bedarfsanalyse und unternehmensübergreifende Logistik
Bedarfsanalyse und unternehmensübergreifende LogistikBedarfsanalyse und unternehmensübergreifende Logistik
Bedarfsanalyse und unternehmensübergreifende Logistik
 
KnowTech 2010 - 10 Jahre KM bei Detecon
KnowTech 2010 - 10 Jahre KM bei DeteconKnowTech 2010 - 10 Jahre KM bei Detecon
KnowTech 2010 - 10 Jahre KM bei Detecon
 
141212 broschüre fke für hp de
141212 broschüre fke für hp de141212 broschüre fke für hp de
141212 broschüre fke für hp de
 
Lernermotivation beim Digitalen Lernen. Herausforderungen und Ziele
Lernermotivation beim Digitalen Lernen. Herausforderungen und ZieleLernermotivation beim Digitalen Lernen. Herausforderungen und Ziele
Lernermotivation beim Digitalen Lernen. Herausforderungen und Ziele
 
TECH-BOOTCAMP - DAS Praxistraining für ITK-Recruiter - Social Recruiting und ...
TECH-BOOTCAMP - DAS Praxistraining für ITK-Recruiter - Social Recruiting und ...TECH-BOOTCAMP - DAS Praxistraining für ITK-Recruiter - Social Recruiting und ...
TECH-BOOTCAMP - DAS Praxistraining für ITK-Recruiter - Social Recruiting und ...
 
Innovativ und blended lernen
Innovativ und blended lernenInnovativ und blended lernen
Innovativ und blended lernen
 
Das Social Intranet der Detecon International GmbH
Das Social Intranet der Detecon International GmbHDas Social Intranet der Detecon International GmbH
Das Social Intranet der Detecon International GmbH
 
Selbstorganisation führt IT-Projekte zum Erfolg
Selbstorganisation führt IT-Projekte zum ErfolgSelbstorganisation führt IT-Projekte zum Erfolg
Selbstorganisation führt IT-Projekte zum Erfolg
 
open processes
open processesopen processes
open processes
 
open processes
open processesopen processes
open processes
 
2013 learntec jenewein_pe20
2013 learntec jenewein_pe202013 learntec jenewein_pe20
2013 learntec jenewein_pe20
 
Das 1x1 des Blended-Learning
Das 1x1 des Blended-Learning Das 1x1 des Blended-Learning
Das 1x1 des Blended-Learning
 
knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0
 
Personalentwicklung mit social Media - Präsentation v d Knowtech
Personalentwicklung mit social Media - Präsentation v d KnowtechPersonalentwicklung mit social Media - Präsentation v d Knowtech
Personalentwicklung mit social Media - Präsentation v d Knowtech
 
Nachhaltige Investitionen in Training - Durch einen konsequenten Ansatz messb...
Nachhaltige Investitionen in Training - Durch einen konsequenten Ansatz messb...Nachhaltige Investitionen in Training - Durch einen konsequenten Ansatz messb...
Nachhaltige Investitionen in Training - Durch einen konsequenten Ansatz messb...
 
Best Practices im kommerziellen SAP-Kundentraining –von e-commerce bis zur mu...
Best Practices im kommerziellen SAP-Kundentraining –von e-commerce bis zur mu...Best Practices im kommerziellen SAP-Kundentraining –von e-commerce bis zur mu...
Best Practices im kommerziellen SAP-Kundentraining –von e-commerce bis zur mu...
 
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
 
Projektmanagement professionalisieren
Projektmanagement professionalisierenProjektmanagement professionalisieren
Projektmanagement professionalisieren
 

Mehr von Frank Edelkraut

Whitepaper Agiles Lernen
Whitepaper Agiles LernenWhitepaper Agiles Lernen
Whitepaper Agiles Lernen
Frank Edelkraut
 
Lekaf-Lernkompetenzanalyse
Lekaf-LernkompetenzanalyseLekaf-Lernkompetenzanalyse
Lekaf-Lernkompetenzanalyse
Frank Edelkraut
 
Das Kontinuum von Coaching bis Therapie
Das Kontinuum von Coaching bis TherapieDas Kontinuum von Coaching bis Therapie
Das Kontinuum von Coaching bis Therapie
Frank Edelkraut
 
Was agiles arbeiten im Kern bedeutet
Was agiles arbeiten im Kern bedeutetWas agiles arbeiten im Kern bedeutet
Was agiles arbeiten im Kern bedeutet
Frank Edelkraut
 
Agile learning Designs for an Agile world - Using Agile values and principles...
Agile learning Designs for an Agile world - Using Agile values and principles...Agile learning Designs for an Agile world - Using Agile values and principles...
Agile learning Designs for an Agile world - Using Agile values and principles...
Frank Edelkraut
 
Angebot osp
Angebot ospAngebot osp
Angebot osp
Frank Edelkraut
 
16 wechsel cmi
16 wechsel cmi16 wechsel cmi
16 wechsel cmi
Frank Edelkraut
 
15 unsicherheit cmi
15 unsicherheit cmi15 unsicherheit cmi
15 unsicherheit cmi
Frank Edelkraut
 
14 mentoring ce_os_cmi
14 mentoring ce_os_cmi14 mentoring ce_os_cmi
14 mentoring ce_os_cmi
Frank Edelkraut
 
13 fehlende karriereziele_cmi
13 fehlende karriereziele_cmi13 fehlende karriereziele_cmi
13 fehlende karriereziele_cmi
Frank Edelkraut
 
12 reverse mentoring_cmi
12 reverse mentoring_cmi12 reverse mentoring_cmi
12 reverse mentoring_cmi
Frank Edelkraut
 
Kontext in Mentoring und Coaching
Kontext in Mentoring und CoachingKontext in Mentoring und Coaching
Kontext in Mentoring und Coaching
Frank Edelkraut
 
Agil - Ein Erklärungsversuch
Agil - Ein ErklärungsversuchAgil - Ein Erklärungsversuch
Agil - Ein Erklärungsversuch
Frank Edelkraut
 
Agile Transformation
Agile TransformationAgile Transformation
Agile Transformation
Frank Edelkraut
 
10 weisheit cmi
10 weisheit cmi10 weisheit cmi
10 weisheit cmi
Frank Edelkraut
 
9 klienten kennenlernen_cmi
9 klienten kennenlernen_cmi9 klienten kennenlernen_cmi
9 klienten kennenlernen_cmi
Frank Edelkraut
 
8 ethisches mentoring_cmi
8 ethisches mentoring_cmi8 ethisches mentoring_cmi
8 ethisches mentoring_cmi
Frank Edelkraut
 
Führung im Gesundheitswesen
Führung im GesundheitswesenFührung im Gesundheitswesen
Führung im Gesundheitswesen
Frank Edelkraut
 
7 mentoring schuld_cmi
7 mentoring schuld_cmi7 mentoring schuld_cmi
7 mentoring schuld_cmi
Frank Edelkraut
 
6 mentoring militär_cmi
6 mentoring militär_cmi6 mentoring militär_cmi
6 mentoring militär_cmi
Frank Edelkraut
 

Mehr von Frank Edelkraut (20)

Whitepaper Agiles Lernen
Whitepaper Agiles LernenWhitepaper Agiles Lernen
Whitepaper Agiles Lernen
 
Lekaf-Lernkompetenzanalyse
Lekaf-LernkompetenzanalyseLekaf-Lernkompetenzanalyse
Lekaf-Lernkompetenzanalyse
 
Das Kontinuum von Coaching bis Therapie
Das Kontinuum von Coaching bis TherapieDas Kontinuum von Coaching bis Therapie
Das Kontinuum von Coaching bis Therapie
 
Was agiles arbeiten im Kern bedeutet
Was agiles arbeiten im Kern bedeutetWas agiles arbeiten im Kern bedeutet
Was agiles arbeiten im Kern bedeutet
 
Agile learning Designs for an Agile world - Using Agile values and principles...
Agile learning Designs for an Agile world - Using Agile values and principles...Agile learning Designs for an Agile world - Using Agile values and principles...
Agile learning Designs for an Agile world - Using Agile values and principles...
 
Angebot osp
Angebot ospAngebot osp
Angebot osp
 
16 wechsel cmi
16 wechsel cmi16 wechsel cmi
16 wechsel cmi
 
15 unsicherheit cmi
15 unsicherheit cmi15 unsicherheit cmi
15 unsicherheit cmi
 
14 mentoring ce_os_cmi
14 mentoring ce_os_cmi14 mentoring ce_os_cmi
14 mentoring ce_os_cmi
 
13 fehlende karriereziele_cmi
13 fehlende karriereziele_cmi13 fehlende karriereziele_cmi
13 fehlende karriereziele_cmi
 
12 reverse mentoring_cmi
12 reverse mentoring_cmi12 reverse mentoring_cmi
12 reverse mentoring_cmi
 
Kontext in Mentoring und Coaching
Kontext in Mentoring und CoachingKontext in Mentoring und Coaching
Kontext in Mentoring und Coaching
 
Agil - Ein Erklärungsversuch
Agil - Ein ErklärungsversuchAgil - Ein Erklärungsversuch
Agil - Ein Erklärungsversuch
 
Agile Transformation
Agile TransformationAgile Transformation
Agile Transformation
 
10 weisheit cmi
10 weisheit cmi10 weisheit cmi
10 weisheit cmi
 
9 klienten kennenlernen_cmi
9 klienten kennenlernen_cmi9 klienten kennenlernen_cmi
9 klienten kennenlernen_cmi
 
8 ethisches mentoring_cmi
8 ethisches mentoring_cmi8 ethisches mentoring_cmi
8 ethisches mentoring_cmi
 
Führung im Gesundheitswesen
Führung im GesundheitswesenFührung im Gesundheitswesen
Führung im Gesundheitswesen
 
7 mentoring schuld_cmi
7 mentoring schuld_cmi7 mentoring schuld_cmi
7 mentoring schuld_cmi
 
6 mentoring militär_cmi
6 mentoring militär_cmi6 mentoring militär_cmi
6 mentoring militär_cmi
 

Personal Süd Mai14_Handout

  • 1. Pumping Technology For A Better Future! All Rights Reserved – SIHI BV Personal Süd, 21. Mai, 2014 Kompetenzorientierte Führungskräfteentwicklung - Praktische Erfahrung bei der SIHI Group
  • 2. Slide 2 Pumping Technology For A Better Future  HR Director SIHI Group, Jurist mit Leidenschaft für die Personalarbeit  43 Jahre, verheiratet, 2 Kinder  Meine Rolle: Initiator des Programms, Co-Autor & Supervisor Oliver Grafeneder Dr. Frank Edelkraut  Geschäftsführer der Mentus GmbH, Interim Manager HR, Trainer, Technischer Chemiker  51 Jahre, verheiratet, 1 Sohn  Meine Rolle: Konzept und Umsetzung, Supervisor, Project Coach, ….
  • 3. Slide 3 Pumping Technology For A Better Future  Kompetenzorientierte, an der Realität der Zielfunktionen ausgerichtete Konzeption der Führungskräfteentwicklung  Konkrete Umsetzung des 70:20:10-Modells  Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren im konkreten Programm  Mut machen, umfassende, integrierte Ansätze zu nutzen! Was wir mit Ihnen teilen wollen
  • 4. Pumping Technology For A Better Future! All Rights Reserved – SIHI BV TMP + EDP@SIHI – Background, Concept and Organisation
  • 5. Slide 5 Pumping Technology For A Better Future Our Target “We have motivated and well trained people ready to take over more responsibility in SIHI Group”. Basic believes – such group of people we do not have currently – to gain future success it is vital to built up successors – target oriented trained people support our business today and secure our business tomorrow – the SIHI Group invests in YOU! Background and Objectives
  • 6. Slide 6 Pumping Technology For A Better Future Objectives  Enable participants to move to the next career level  Build a pool of well qualified and capable managers  Strengthen the network across the group Target Group  Experienced and successful Managers  Solid educational Background  Functional, national and personal Diversity Concept – Objectives and Target Group
  • 7. Slide 7 Pumping Technology For A Better Future How do we learn? 70% of learning from experiences and practice 20% of learning from others 10% of learning through formal structured learning courses and curricula. Charles Jennings, CLO Most learning comes through four channels: Experience, practice, conversation and reflection http://www.trainingzone.co.uk/topic/strategy/power-x-experiential-learning-today-s-world Concept – Design principles
  • 8. Slide 8 Pumping Technology For A Better Future Das 70:20:10-Modell http://scn.sap.com/community/training-and-education/blog/2013/09/24/learning-sap-the-102070-model
  • 9. Folie 9 Integrierte Personalentwicklung für die Kompetenz- und Führungskräfteentwicklung www.mentus.de Konzept für die integrierte Führungskräfteentwicklung Management / Vorgesetzte Vorgesetzte /PE E-Learning- und Kommunikations-Plattform Fachmethodik oder Prozessthemen (TOC etc.) Mentoring Vorgesetzte / Management… Praxisprojekt / Fachgruppenarbeit InsightsMDI Kick-Off Workshop1-Persönlichkeit Workshop3-Verhandlung Workshop4-Konflikte Business-Simulation-Outdoor Abschlussveranstaltung Workshop2-Organisation Führungskräfteentwicklungs-Programm (12 Monate) Blau: Wissen Grün: Fertigkeiten Grau: Kompetenz
  • 10. Slide 10 Pumping Technology For A Better Future Concept - Overview Management … E-Learning- and Communication-Platform Management Projects CompetenceProfiles Kick-Off Business 27.-29.2.2012 PeopleManagement 11.-13.6.2012 Me 14.-18.1.2013 ProjectPresentation 30.11.2012 ManagementTools 2.-4.4.2012 EDP@SIHI ClosingEvent Leistung (70%) Kompetenzorientierung Digital Media (10%) Sociales Lernen (20%)
  • 11. Pumping Technology For A Better Future! All Rights Reserved – SIHI BV TMP + EDP@SIHI - Instruments and Content
  • 12. Slide 12 Pumping Technology For A Better Future Competency Profiles provide a shared understanding of what qualifies as a SIHI Manager. They are describing it in terms of actions and behaviors that are tied to the vision, values, culture and strategy of the company. The Competency Profiles we use for this programme were systematically developed by the Management Team, supported by Mentus. It will be used for the programme evaluation. Benefits  The profile is a benchmark for individual self-assassement  It helps to identify the individual strengths and development fields  It allows a more professional and reliable 360° feedback Competence Profiles
  • 13. Slide 13 Pumping Technology For A Better Future Competence Profile – The Kode system The KODE system is related to four competence areas (‘basic competencies’) P: Personal Competence A: Activity and Action Competence M: Methods and Professional Competence S: Socio-communicative Competence That means in relation to the own person (P), to translate things that are wanted with more or less impetus into actions (A), supported by technical or methodical knowledge (M) and under application of the personal communicative and cooperative possibilities (S).
  • 14. Slide 14 Pumping Technology For A Better Future Competence Profile – Competence Matrix
  • 15. Slide 15 Pumping Technology For A Better Future Projects are the programmes backbone!  Strategic projects were defined by the Management  EDP@SIHI participants act as Project Managers  TMP@SIHI participants will act as the team Benefits  Real business experience  Benefit for the company and the participants  Projects are supported by programme resources Projects
  • 16. Slide 16 Pumping Technology For A Better Future Project Roles Project structure Steering committee + Projekte: Relevanz und Anspruch erzeugen intensive Lernumgebung, die hochmotiviert genutzt wird. Cross-divisionale Besetzung fördert Qualität und Vernetzung
  • 17. Slide 17 Pumping Technology For A Better Future We provide a platform to support project work as well as learning processes  Databases for content sharing  Communication tools for direct and indirect communication  Journals as personal space Benefits  Knowledge and content are handled here, saving precious workshop time for practice and interaction.  International collaboration is supported  Reporting and evaluation is easier E-Learning Platform
  • 18. Slide 18 Pumping Technology For A Better Future E-Learning Platform
  • 19. Slide 19 Pumping Technology For A Better Future E-Learning Platform Learnings Es gibt jedoch auch Aspekte, die zu berücksichtigen sind. Bei der SIHI Group waren dies: - Einbindung des Top-Management  andere Kommunikationsstrukturen - moodle konkurriert mit anderen Tools, die im operativen Alltag eingesetzt werden - Dominanz des Tagesgeschäfts  Kampf um die Aufmerksamkeit - Funktionalität geringer als bei anderen Tools  Bequemlichkeit Die Plattform bietet eine Reihe von Vorteilen, gerade für mittelständische Unternehmen. Hierzu gehören: - Internetbasierte Arbeitsweise für internationale Kooperation - Einfache Handhabung und schnelle Implementierung - Vielfalt an Content, der zielgruppenspezifisch integriert werden kann
  • 20. Slide 20 Pumping Technology For A Better Future Zählbare Ergebnisse - 1 Auslandseinsatz eines Spezialisten durch Vernetzung - 3 Projekte werden in vollem Umfang umgesetzt, eines teilweise - 3 Positionen zur Besetzung durch Teilnehmer geschaffen - 50% der Führungskräfte in der Gruppe sind bereits mit dem Kompetenzmodell vertraut - Unternehmenskultur in Richtung Kompetenzorientierung und Personalentwicklung nachhaltig verändert Fazit CEO: „It was more than worth!“
  • 21. Slide 21 Pumping Technology For A Better Future Unser Fazit +/- Zeit für die Projektarbeit und individuelle Entwicklung  je nach Ausgangssituation „Zeit-Räume“ schaffen + Standards und Prozesse: Vorgabe Kompetenzmodell, PM- Methodik etc. war hilfreich und wirkt im Alltag weiter  Operative Arbeit fördern +/- Rahmenbedingungen: intensiv wahrgenommen wirken sich auch Kleinigkeiten stark aus  Intensive Kommunikation, nutzbare Instrumente, schnelle Reaktion auf Feedbacks + Top-Management: Intensive Mitarbeit an Projekt- und Kompetenzdefinition, hohe Verfügbarkeit  in Verantwortung einbinden und aktive Rolle zuweisen + Projekte: Relevanz und Anspruch erzeugen intensive Lernumgebung, die hochmotiviert genutzt wird.  Nutzen erzeugen! (und ROI der PE)
  • 22. Pumping Technology For A Better Future! All Rights Reserved – SIHI BV Thank You!
  • 23. Slide 23 Pumping Technology For A Better Future Contact details Dr. Frank Edelkraut fe@mentus.de www.mentus.de +49 / (0)171 / 6806893