SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Die 3 besten Übernahme-Kandidaten
aus dem deutschsprachigen Raum
Stuttgart, 15.04.2016
Jens Gravenkötter
Chefanalyst
2
Erwartungen an den deutschen Übernahme-
Markt 2016:
1) Übernahme-Multiples für die Bewertung von Kandidaten in
vielen Branchen bereits hoch – daher eher seitwärts
1) Übernahme-Aktivität weiterhin hoch – Nachholeffekte bei
Marktberuhigung
2) Mehr Milliarden-Deals als 2015
Jens Gravenkötter – INVEST 2016, Stuttgart, 15.04.2016
3
Gründe, die für eine Zunahme der Übernahme-
Aktivität in Deutschland sprechen:
1. Makro-ökonomische Daten
1.1) Historisch günstiger Zinssatz
1.2) Kreditvergabe der Banken gelockert
1.3) Sonderstellung Deutschlands (Made in Germany / Innovation)
Aber: Prognose-Güte eingeschränkt! Markt sehr volatil und anfällig für
Rücksetzer Unternehmen weniger Risiko-freudig
Jens Gravenkötter – INVEST 2016, Stuttgart, 15.04.2016
4
2.1) Viele europäische Konzerne haben Zukäufe bereits
angekündigt – Warten auf den Startschuss
2.2) Chinesische und arabische Käufer auf dem Vormarsch
2.3) Deutsche Wirtschaftsindikatoren zeigen Wachstum von
1,3% für 2016 und 1,7% für 2017 an
2. Indikatoren, die für einen Anstieg des
Übernahme-Volumens sprechen
Jens Gravenkötter – INVEST 2016, Stuttgart, 15.04.2016
5
 
3. Mikro-ökonomische Gründe für mehr Deals
3.1) Volle Unternehmenskassen suchen aufgrund der Niedrig-Zins-Phase Anlage-
Alternativen (u.U. Druck von Aktionären, das Geld „sinnvoll“ einzusetzen)
3.2) Moderate Preisvorstellungen der Investoren, da immer noch überdurchschnittliche
Risiko-Aversion (Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach)
-> weniger Widerstand bei Übernahme-Angeboten
3.3) Vorteil des First-Movers:
3.3.1) Auswahl des besten Übernahme-Kandidaten zur Effizienzsteigerung und zur
Erschließung von neuem Wachstumspotenzial
3.3.2) setzt Konkurrenten unter Druck
Jens Gravenkötter – INVEST 2016, Stuttgart, 15.04.2016
6
 
3. Mikro-ökonomische Gründe für mehr Deals
3.5) Ausschalten von Konkurrenten und aufstrebenden Start-Ups
3.6) Zunehmende Internationalisierung der Märkte – Erschließung von Wachstumsmärkten
durch Übernahme
3.7) Positionierung für Marktberuhigung
3.8) Konsolidierungsdruck in Branchen mit Überkapazitäten
3.9) Synergie-Effekte zur Verbesserung der Effizienz
Jens Gravenkötter – INVEST 2016, Stuttgart, 15.04.2016
Empfehlungen aus 2015 brachten Ihnen
durchschnittlich 20,7% Gewinn
• Top-Tipps 2015
• Stada: +6,8% (MDAX: -7,1%)
• VTG: +18,7% (SDAX: -2,4%)
• DMG Mori: +36,8% (MDAX -7,1%)
7
Jens Gravenkötter – INVEST 2016, Stuttgart, 15.04.2016
8
Portrait: Die Tele Columbus Gruppe zählt zu den größten Kabelnetzbetreibern in
Deutschland und ist seit 1985 als Multimedia- und Telekommunikationsanbieter
erfolgreich. Rund 1,7 Millionen angeschlossene Haushalte werden von Tele
Columbus mit dem TV-Signal und immer mehr Kunden mit digitalen
Programmpaketen, Internet-Zugang und Telefonanschluss über das
leistungsstarke Breitbandkabel versorgt. Im Sommer 2015 übernahm Tele
Columbus die Firmen pepcom und Primacom, was 2 Mio. Zusätzliche Haushalte
bedeutet und erhebliches Synergie-Potenzial mit sich bringt.
Jens Gravenkötter – INVEST 2016, Stuttgart, 15.04.2016
Top-Tipp Nr.1 für 2016: Tele Columbus 
(WKN TCAG17)
Ausblick Tele Columbus
9
1.Eine Investition bietet die Doppelchance eines Wachstumsunternehmens und
greifbarer Übernahme-Chance.
2. Tele Columbus mit neuer Mittelfristplanung: Über 40 Mio. € Synergien ab 2018,
mittel- bis hohes einstelliges Umsatzwachstum, hohes einstelliges operatives
Gewinnwachstum und Senkung der Verschuldung. Investitionen in kleinere
Übernahmen und tieferer Markteintritt in den Geschäftskundenbereich geplant.
3. 2016 Rückkehr in die Gewinnzone, 2017 letzte Integrationskosten – danach
Erntezeit. Hohe Dividendenrenditen aufgrund hoher Kassenzuflüsse möglich
4.Schlüsselrolle im Bereich M&A. Kabelnetzmarkt im Konsolidierungsmodus.
Mögliche Dreierallianz Drillisch, Tele Columbus und United Internet
5. Kursziel bei 13,00 Euro. (Gewinn-Potenzial ca. 30%)
Jens Gravenkötter – INVEST 2016, Stuttgart, 15.04.2016
10
Portrait: Das Unternehmen mit Stammsitz in Bad Vilbel stellt Generika und
rezeptfreie medizinische Produkte her. Strategischer Schwerpunkt ist das
Geschäft mit Markenprodukten (Grippostad, Lavidal) und eine Expansion in
Osteuropa (inkl. Russland). Im Jahr 2015 erwirtschaftete das im MDAX
gelistete Unternehmen einen Umsatz in Höhe von 2,1 Mrd. Euro. Zum
31. Dezember 2015 waren 10.300 Mitarbeiter für Stada tätig.
Top-Tipp Nr. 2: Stada (WKN 725180)
Jens Gravenkötter – INVEST 2016, Stuttgart, 15.04.2016
Ausblick Stada
11
1. Stada ist in diesem Jahr heißer Übernahme-Kandidat.
2. Operativ in der Spur, strategisch richtige Ausrichtung auf das Geschäft
mit Markenprodukten und Fokus auf Osteuropa
3. KGV von 12 bei 10% Gewinnwachstum, Dividendenrendite 1,8%
4. Heißer Übernahme-Kandidat: Nach dem Deal-Aus von Mylan/Perrigo
besonders interessant für Beide, um „etwas vorzuweisen“
5. Auch andere Käufer (Indien, USA) denkbar, da sehr starke Marktstellung
in Osteuropa erhebliches Mittelfristpotenzial bietet.
6. Stärkere Erholung im russischen Markt in der zweiten Jahreshälfte und
Ausbleiben des Brexit als Bonus.
7. Das Kursziel lautet auf 50 Euro. Ihr Gewinnpotenzial: 38%
Jens Gravenkötter – INVEST 2016, Stuttgart, 15.04.2016
12
Top-Tipp Nr. 3: Dialog Semiconductor (WKN: 927200)
Portrait: Das Unternehmen gehört zu den weltweit technologisch führenden
Anbietern bei energie-effizienten Chips. Zu den Kunden zählen Entwickler und
Hersteller von Mobiltelefonen und anderen tragbaren Elektronikgeräten wie
etwa eBooks, sowie die Automobilindustrie. Größter Einzelkunde ist der US-
Konzern Apple. Neben dem Hauptsitz des Unternehmens in Kirchheim bei
Stuttgart unterhält der Konzern weitere Niederlassungen in Großbritannien, den
USA, in Österreich, Japan und Taiwan. Im Oktober 2015 kündigte Dialog die
Übernahme von Atmel an, um die Produktpalette zu erweitern und die
Abhängigkeit vom Großkunden Apple zu reduzieren. Damit ist das
Unternehmen jedoch nicht vom Radar größerer Konkurrenten (ARM plc) –
zumal durch die Branche eine Übernahme-Welle rollt.
Jens Gravenkötter – INVEST 2016, Stuttgart, 15.04.2016
13
1. Eine Investition bietet Ihnen die Doppelchance eines unterbewerteten
Übernahme-Kandidaten. Im Falle eines Deals, beträgt die Kurschance
auf Basis vergleichbarer Transaktionen schnelle 60%.
2. Dialog Semiconductor wird die Unterbewertung zur Konkurrenz wieder
abbauen. Die Bilanz ist stark (netto-cash), die Entwicklung von Umsatz
und Gewinn dynamisch. Ein KGV von unter 10 ist nicht zu rechtfertigen.
3. Apple wird spätestens im Herbst (iPhone 7) wieder als Chance und nicht
als Risiko wahrgenommen.
4. Kursziel 50 Euro. Ihr Gewinnpotenzial liegt aktuell bei 47%.
Ausblick Dialog Semiconductor
Jens Gravenkötter – INVEST 2016, Stuttgart, 15.04.2016
14Jens Gravenkötter – INVEST 2016, Stuttgart, 15.04.2016
Nicht verpassen… Jens Gravenkötter hat die
Börsenerfahrung für Sie!
Sie suchen Kapitalschutz und wollen gleichzeitig nicht
auf renditeträchtige Aktien verzichten?
Sie sind verunsichert, weil Krisen scheinbar jeden
Gewinn zunichte machen?
Sie wollen regelmäßige, sprunghafte Gewinne? Eine
klare & bewährte Strategie?
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
15Jens Gravenkötter – INVEST 2016, Stuttgart, 15.04.2016

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

EY Start-Up Barometer
EY Start-Up BarometerEY Start-Up Barometer
EY Start-Up Barometer
EY
 
Michael Kelnberger: Stockpicking wird immer wichtiger
Michael Kelnberger: Stockpicking wird immer wichtigerMichael Kelnberger: Stockpicking wird immer wichtiger
Michael Kelnberger: Stockpicking wird immer wichtiger
GeVestor Financial Publishing Group
 
[DE] To be or not to be invested - Fixed-Income Market Intelligence
[DE] To be or not to be invested - Fixed-Income Market Intelligence[DE] To be or not to be invested - Fixed-Income Market Intelligence
[DE] To be or not to be invested - Fixed-Income Market Intelligence
NN Investment Partners
 
Conrad Mattern: Mehrwert für Kunden- die Kontrolle
Conrad Mattern: Mehrwert für Kunden- die KontrolleConrad Mattern: Mehrwert für Kunden- die Kontrolle
Conrad Mattern: Mehrwert für Kunden- die Kontrolle
GeVestor Financial Publishing Group
 
Autokonzerne investieren Milliarden
Autokonzerne investieren MilliardenAutokonzerne investieren Milliarden
Autokonzerne investieren Milliarden
EY
 
Volkswagen im zweiten Quartal Umsatzweltmeister
Volkswagen im zweiten Quartal UmsatzweltmeisterVolkswagen im zweiten Quartal Umsatzweltmeister
Volkswagen im zweiten Quartal Umsatzweltmeister
EY
 
Rekordsummen fur europaische Start-ups
Rekordsummen fur europaische Start-upsRekordsummen fur europaische Start-ups
Rekordsummen fur europaische Start-ups
EY
 
EY Start-up Barometer Februar 2017.pptx
EY Start-up Barometer Februar 2017.pptxEY Start-up Barometer Februar 2017.pptx
EY Start-up Barometer Februar 2017.pptx
EY
 
EY Analyse Gewinnwarnungen 2011-2016.pptx
EY Analyse Gewinnwarnungen 2011-2016.pptxEY Analyse Gewinnwarnungen 2011-2016.pptx
EY Analyse Gewinnwarnungen 2011-2016.pptx
EY
 
Gerhard Massenbauer: Der Massenbauer Ansatz
Gerhard Massenbauer: Der Massenbauer AnsatzGerhard Massenbauer: Der Massenbauer Ansatz
Gerhard Massenbauer: Der Massenbauer Ansatz
Investor Verlag
 

Was ist angesagt? (14)

EY Start-Up Barometer
EY Start-Up BarometerEY Start-Up Barometer
EY Start-Up Barometer
 
2008 12 payoff magazine
2008 12 payoff magazine2008 12 payoff magazine
2008 12 payoff magazine
 
Michael Kelnberger: Stockpicking wird immer wichtiger
Michael Kelnberger: Stockpicking wird immer wichtigerMichael Kelnberger: Stockpicking wird immer wichtiger
Michael Kelnberger: Stockpicking wird immer wichtiger
 
[DE] To be or not to be invested - Fixed-Income Market Intelligence
[DE] To be or not to be invested - Fixed-Income Market Intelligence[DE] To be or not to be invested - Fixed-Income Market Intelligence
[DE] To be or not to be invested - Fixed-Income Market Intelligence
 
2010 12 payoff magazine
2010 12 payoff magazine2010 12 payoff magazine
2010 12 payoff magazine
 
Conrad Mattern: Mehrwert für Kunden- die Kontrolle
Conrad Mattern: Mehrwert für Kunden- die KontrolleConrad Mattern: Mehrwert für Kunden- die Kontrolle
Conrad Mattern: Mehrwert für Kunden- die Kontrolle
 
Autokonzerne investieren Milliarden
Autokonzerne investieren MilliardenAutokonzerne investieren Milliarden
Autokonzerne investieren Milliarden
 
Volkswagen im zweiten Quartal Umsatzweltmeister
Volkswagen im zweiten Quartal UmsatzweltmeisterVolkswagen im zweiten Quartal Umsatzweltmeister
Volkswagen im zweiten Quartal Umsatzweltmeister
 
Rekordsummen fur europaische Start-ups
Rekordsummen fur europaische Start-upsRekordsummen fur europaische Start-ups
Rekordsummen fur europaische Start-ups
 
Payoff express 2008 04
Payoff express 2008 04Payoff express 2008 04
Payoff express 2008 04
 
credit suiss Letter to shareholders Q3/2006
credit suiss Letter to shareholders Q3/2006credit suiss Letter to shareholders Q3/2006
credit suiss Letter to shareholders Q3/2006
 
EY Start-up Barometer Februar 2017.pptx
EY Start-up Barometer Februar 2017.pptxEY Start-up Barometer Februar 2017.pptx
EY Start-up Barometer Februar 2017.pptx
 
EY Analyse Gewinnwarnungen 2011-2016.pptx
EY Analyse Gewinnwarnungen 2011-2016.pptxEY Analyse Gewinnwarnungen 2011-2016.pptx
EY Analyse Gewinnwarnungen 2011-2016.pptx
 
Gerhard Massenbauer: Der Massenbauer Ansatz
Gerhard Massenbauer: Der Massenbauer AnsatzGerhard Massenbauer: Der Massenbauer Ansatz
Gerhard Massenbauer: Der Massenbauer Ansatz
 

Andere mochten auch

Oliver Gross: Lukrative Chancen am Rohstoffmarkt
Oliver Gross: Lukrative Chancen am RohstoffmarktOliver Gross: Lukrative Chancen am Rohstoffmarkt
Oliver Gross: Lukrative Chancen am Rohstoffmarkt
GeVestor Financial Publishing Group
 
Eric Ludwig: 3 größte Irrglauben im Börsen-Handel
Eric Ludwig: 3 größte Irrglauben im Börsen-HandelEric Ludwig: 3 größte Irrglauben im Börsen-Handel
Eric Ludwig: 3 größte Irrglauben im Börsen-Handel
GeVestor Financial Publishing Group
 
Dieter Jaworski: Einfach – Intelligent – Investieren
Dieter Jaworski: Einfach – Intelligent – Investieren Dieter Jaworski: Einfach – Intelligent – Investieren
Dieter Jaworski: Einfach – Intelligent – Investieren
GeVestor Financial Publishing Group
 
Andreas Sommer: Ein Barometer für das Börsenwetter
Andreas Sommer: Ein Barometer für das BörsenwetterAndreas Sommer: Ein Barometer für das Börsenwetter
Andreas Sommer: Ein Barometer für das Börsenwetter
GeVestor Financial Publishing Group
 
Tobias Schöneich: Hohe Börsengewinne mit Mittelständlern
Tobias Schöneich: Hohe Börsengewinne mit MittelständlernTobias Schöneich: Hohe Börsengewinne mit Mittelständlern
Tobias Schöneich: Hohe Börsengewinne mit Mittelständlern
GeVestor Financial Publishing Group
 
Carsten Müller: Gold glänzt wieder
Carsten Müller: Gold glänzt wiederCarsten Müller: Gold glänzt wieder
Carsten Müller: Gold glänzt wieder
GeVestor Financial Publishing Group
 
John Gossen: Dax/US-Markt Übersicht
John Gossen: Dax/US-Markt ÜbersichtJohn Gossen: Dax/US-Markt Übersicht
John Gossen: Dax/US-Markt Übersicht
GeVestor Financial Publishing Group
 
André Doerk: Der Silicon Valley Insider
André Doerk: Der Silicon Valley InsiderAndré Doerk: Der Silicon Valley Insider
André Doerk: Der Silicon Valley Insider
Investor Verlag
 
Daniel Wilhelmi: Der Sentiment Trader
Daniel Wilhelmi: Der Sentiment TraderDaniel Wilhelmi: Der Sentiment Trader
Daniel Wilhelmi: Der Sentiment Trader
Investor Verlag
 
Friedrich Lange: 2016 - Jahr der Abrechnung?
Friedrich Lange: 2016 - Jahr der Abrechnung?Friedrich Lange: 2016 - Jahr der Abrechnung?
Friedrich Lange: 2016 - Jahr der Abrechnung?
Investor Verlag
 
Andrei Anissimov: Konzept der konstanten Gewinne in jeder Marktlage
Andrei Anissimov: Konzept der konstanten Gewinnein jeder MarktlageAndrei Anissimov: Konzept der konstanten Gewinnein jeder Marktlage
Andrei Anissimov: Konzept der konstanten Gewinne in jeder Marktlage
Investor Verlag
 

Andere mochten auch (11)

Oliver Gross: Lukrative Chancen am Rohstoffmarkt
Oliver Gross: Lukrative Chancen am RohstoffmarktOliver Gross: Lukrative Chancen am Rohstoffmarkt
Oliver Gross: Lukrative Chancen am Rohstoffmarkt
 
Eric Ludwig: 3 größte Irrglauben im Börsen-Handel
Eric Ludwig: 3 größte Irrglauben im Börsen-HandelEric Ludwig: 3 größte Irrglauben im Börsen-Handel
Eric Ludwig: 3 größte Irrglauben im Börsen-Handel
 
Dieter Jaworski: Einfach – Intelligent – Investieren
Dieter Jaworski: Einfach – Intelligent – Investieren Dieter Jaworski: Einfach – Intelligent – Investieren
Dieter Jaworski: Einfach – Intelligent – Investieren
 
Andreas Sommer: Ein Barometer für das Börsenwetter
Andreas Sommer: Ein Barometer für das BörsenwetterAndreas Sommer: Ein Barometer für das Börsenwetter
Andreas Sommer: Ein Barometer für das Börsenwetter
 
Tobias Schöneich: Hohe Börsengewinne mit Mittelständlern
Tobias Schöneich: Hohe Börsengewinne mit MittelständlernTobias Schöneich: Hohe Börsengewinne mit Mittelständlern
Tobias Schöneich: Hohe Börsengewinne mit Mittelständlern
 
Carsten Müller: Gold glänzt wieder
Carsten Müller: Gold glänzt wiederCarsten Müller: Gold glänzt wieder
Carsten Müller: Gold glänzt wieder
 
John Gossen: Dax/US-Markt Übersicht
John Gossen: Dax/US-Markt ÜbersichtJohn Gossen: Dax/US-Markt Übersicht
John Gossen: Dax/US-Markt Übersicht
 
André Doerk: Der Silicon Valley Insider
André Doerk: Der Silicon Valley InsiderAndré Doerk: Der Silicon Valley Insider
André Doerk: Der Silicon Valley Insider
 
Daniel Wilhelmi: Der Sentiment Trader
Daniel Wilhelmi: Der Sentiment TraderDaniel Wilhelmi: Der Sentiment Trader
Daniel Wilhelmi: Der Sentiment Trader
 
Friedrich Lange: 2016 - Jahr der Abrechnung?
Friedrich Lange: 2016 - Jahr der Abrechnung?Friedrich Lange: 2016 - Jahr der Abrechnung?
Friedrich Lange: 2016 - Jahr der Abrechnung?
 
Andrei Anissimov: Konzept der konstanten Gewinne in jeder Marktlage
Andrei Anissimov: Konzept der konstanten Gewinnein jeder MarktlageAndrei Anissimov: Konzept der konstanten Gewinnein jeder Marktlage
Andrei Anissimov: Konzept der konstanten Gewinne in jeder Marktlage
 

Ähnlich wie Jens Gravenkötter: Die 3 besten Übernahme-Kandidaten

German Consumer Market Update 2016
German Consumer Market Update 2016German Consumer Market Update 2016
German Consumer Market Update 2016
Nigel Wright Group
 
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2014 und Ausblick auf 2015
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2014 und Ausblick auf 2015Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2014 und Ausblick auf 2015
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2014 und Ausblick auf 2015
BVK
 
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2013
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2013Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2013
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2013
BVK
 
Fintech Geschichte in der DACH-Region von Elinext
Fintech Geschichte in der DACH-Region von ElinextFintech Geschichte in der DACH-Region von Elinext
Fintech Geschichte in der DACH-Region von Elinext
Elinext
 
Unternehmenskäufe chinesischer Investoren in Deutschland steigen auf Rekordhoch
Unternehmenskäufe chinesischer Investoren in Deutschland steigen auf Rekordhoch Unternehmenskäufe chinesischer Investoren in Deutschland steigen auf Rekordhoch
Unternehmenskäufe chinesischer Investoren in Deutschland steigen auf Rekordhoch
EY
 
[DE] Interview "Enterprise Information Management Jahresrückblick 2013 - Ausb...
[DE] Interview "Enterprise Information Management Jahresrückblick 2013 - Ausb...[DE] Interview "Enterprise Information Management Jahresrückblick 2013 - Ausb...
[DE] Interview "Enterprise Information Management Jahresrückblick 2013 - Ausb...
PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
 
cometis Kapitalmarktpanel Q3 2013 - Entwicklung des M&A-Markts in Deutschland
cometis Kapitalmarktpanel Q3 2013 - Entwicklung des M&A-Markts in Deutschlandcometis Kapitalmarktpanel Q3 2013 - Entwicklung des M&A-Markts in Deutschland
cometis Kapitalmarktpanel Q3 2013 - Entwicklung des M&A-Markts in Deutschland
cometis AG
 
BranchenThemen 03-2014 - Dossiers zu 15 Branchen
BranchenThemen 03-2014 - Dossiers zu 15 Branchen BranchenThemen 03-2014 - Dossiers zu 15 Branchen
BranchenThemen 03-2014 - Dossiers zu 15 Branchen
infobroker .de - Datenbank Informationsdienst Michael Klems
 
Marktstudie FinTech 2018 von Clairfield International
Marktstudie FinTech 2018 von Clairfield InternationalMarktstudie FinTech 2018 von Clairfield International
Marktstudie FinTech 2018 von Clairfield International
Dirk Freiland
 
Studie M&A Aktivitäten Baden-Württemberg
Studie M&A Aktivitäten Baden-WürttembergStudie M&A Aktivitäten Baden-Württemberg
Studie M&A Aktivitäten Baden-Württemberg
Dirk Freiland
 
Chinesische Unternehmenskäufe in Europa
Chinesische Unternehmenskäufe in EuropaChinesische Unternehmenskäufe in Europa
Chinesische Unternehmenskäufe in Europa
EY
 
BranchenThemen 02-2014
BranchenThemen 02-2014BranchenThemen 02-2014
Fast growing-high-profit companies 20101021
Fast growing-high-profit companies 20101021Fast growing-high-profit companies 20101021
Fast growing-high-profit companies 20101021
Semalytix
 
Daimler Presseinformation Q1 dt.pdf
Daimler Presseinformation Q1 dt.pdfDaimler Presseinformation Q1 dt.pdf
Daimler Presseinformation Q1 dt.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
EY Capital Confidence Barometer Herbst 2017
EY Capital Confidence Barometer Herbst 2017 EY Capital Confidence Barometer Herbst 2017
EY Capital Confidence Barometer Herbst 2017
EY
 
Ludwig Heuse Studie Interim Management in Deutschland, Österreich und der Sch...
Ludwig Heuse Studie Interim Management in Deutschland, Österreich und der Sch...Ludwig Heuse Studie Interim Management in Deutschland, Österreich und der Sch...
Ludwig Heuse Studie Interim Management in Deutschland, Österreich und der Sch...
OliverBonn1
 
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2015 und Ausblick auf 2016
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2015 und Ausblick auf 2016Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2015 und Ausblick auf 2016
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2015 und Ausblick auf 2016
BVK
 
BranchenThemen 01-2014
BranchenThemen 01-2014BranchenThemen 01-2014
Top 100 Automobilzulieferer 2015
Top 100 Automobilzulieferer 2015Top 100 Automobilzulieferer 2015
Top 100 Automobilzulieferer 2015
Berylls Strategy Advisors
 
Offshore & Nearshore SW-Entwicklung: Erfahrungen aus der Praxis und Chancen f...
Offshore & Nearshore SW-Entwicklung: Erfahrungen aus der Praxis und Chancen f...Offshore & Nearshore SW-Entwicklung: Erfahrungen aus der Praxis und Chancen f...
Offshore & Nearshore SW-Entwicklung: Erfahrungen aus der Praxis und Chancen f...
pliXos GmbH
 

Ähnlich wie Jens Gravenkötter: Die 3 besten Übernahme-Kandidaten (20)

German Consumer Market Update 2016
German Consumer Market Update 2016German Consumer Market Update 2016
German Consumer Market Update 2016
 
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2014 und Ausblick auf 2015
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2014 und Ausblick auf 2015Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2014 und Ausblick auf 2015
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2014 und Ausblick auf 2015
 
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2013
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2013Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2013
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2013
 
Fintech Geschichte in der DACH-Region von Elinext
Fintech Geschichte in der DACH-Region von ElinextFintech Geschichte in der DACH-Region von Elinext
Fintech Geschichte in der DACH-Region von Elinext
 
Unternehmenskäufe chinesischer Investoren in Deutschland steigen auf Rekordhoch
Unternehmenskäufe chinesischer Investoren in Deutschland steigen auf Rekordhoch Unternehmenskäufe chinesischer Investoren in Deutschland steigen auf Rekordhoch
Unternehmenskäufe chinesischer Investoren in Deutschland steigen auf Rekordhoch
 
[DE] Interview "Enterprise Information Management Jahresrückblick 2013 - Ausb...
[DE] Interview "Enterprise Information Management Jahresrückblick 2013 - Ausb...[DE] Interview "Enterprise Information Management Jahresrückblick 2013 - Ausb...
[DE] Interview "Enterprise Information Management Jahresrückblick 2013 - Ausb...
 
cometis Kapitalmarktpanel Q3 2013 - Entwicklung des M&A-Markts in Deutschland
cometis Kapitalmarktpanel Q3 2013 - Entwicklung des M&A-Markts in Deutschlandcometis Kapitalmarktpanel Q3 2013 - Entwicklung des M&A-Markts in Deutschland
cometis Kapitalmarktpanel Q3 2013 - Entwicklung des M&A-Markts in Deutschland
 
BranchenThemen 03-2014 - Dossiers zu 15 Branchen
BranchenThemen 03-2014 - Dossiers zu 15 Branchen BranchenThemen 03-2014 - Dossiers zu 15 Branchen
BranchenThemen 03-2014 - Dossiers zu 15 Branchen
 
Marktstudie FinTech 2018 von Clairfield International
Marktstudie FinTech 2018 von Clairfield InternationalMarktstudie FinTech 2018 von Clairfield International
Marktstudie FinTech 2018 von Clairfield International
 
Studie M&A Aktivitäten Baden-Württemberg
Studie M&A Aktivitäten Baden-WürttembergStudie M&A Aktivitäten Baden-Württemberg
Studie M&A Aktivitäten Baden-Württemberg
 
Chinesische Unternehmenskäufe in Europa
Chinesische Unternehmenskäufe in EuropaChinesische Unternehmenskäufe in Europa
Chinesische Unternehmenskäufe in Europa
 
BranchenThemen 02-2014
BranchenThemen 02-2014BranchenThemen 02-2014
BranchenThemen 02-2014
 
Fast growing-high-profit companies 20101021
Fast growing-high-profit companies 20101021Fast growing-high-profit companies 20101021
Fast growing-high-profit companies 20101021
 
Daimler Presseinformation Q1 dt.pdf
Daimler Presseinformation Q1 dt.pdfDaimler Presseinformation Q1 dt.pdf
Daimler Presseinformation Q1 dt.pdf
 
EY Capital Confidence Barometer Herbst 2017
EY Capital Confidence Barometer Herbst 2017 EY Capital Confidence Barometer Herbst 2017
EY Capital Confidence Barometer Herbst 2017
 
Ludwig Heuse Studie Interim Management in Deutschland, Österreich und der Sch...
Ludwig Heuse Studie Interim Management in Deutschland, Österreich und der Sch...Ludwig Heuse Studie Interim Management in Deutschland, Österreich und der Sch...
Ludwig Heuse Studie Interim Management in Deutschland, Österreich und der Sch...
 
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2015 und Ausblick auf 2016
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2015 und Ausblick auf 2016Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2015 und Ausblick auf 2016
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2015 und Ausblick auf 2016
 
BranchenThemen 01-2014
BranchenThemen 01-2014BranchenThemen 01-2014
BranchenThemen 01-2014
 
Top 100 Automobilzulieferer 2015
Top 100 Automobilzulieferer 2015Top 100 Automobilzulieferer 2015
Top 100 Automobilzulieferer 2015
 
Offshore & Nearshore SW-Entwicklung: Erfahrungen aus der Praxis und Chancen f...
Offshore & Nearshore SW-Entwicklung: Erfahrungen aus der Praxis und Chancen f...Offshore & Nearshore SW-Entwicklung: Erfahrungen aus der Praxis und Chancen f...
Offshore & Nearshore SW-Entwicklung: Erfahrungen aus der Praxis und Chancen f...
 

Mehr von GeVestor Financial Publishing Group

Live-Trading So kaufen Sie eine Option
Live-Trading So kaufen Sie eine OptionLive-Trading So kaufen Sie eine Option
Live-Trading So kaufen Sie eine Option
GeVestor Financial Publishing Group
 
Präsentation Invest 2015 Lesertreffen Tobias Mahlstedt
Präsentation Invest 2015 Lesertreffen Tobias MahlstedtPräsentation Invest 2015 Lesertreffen Tobias Mahlstedt
Präsentation Invest 2015 Lesertreffen Tobias Mahlstedt
GeVestor Financial Publishing Group
 
Invest 2015: Volker Gelfarth liefert den Börsenausblick
Invest 2015: Volker Gelfarth liefert den BörsenausblickInvest 2015: Volker Gelfarth liefert den Börsenausblick
Invest 2015: Volker Gelfarth liefert den Börsenausblick
GeVestor Financial Publishing Group
 
Messe slider kelnberErfolgsfaktor Dividende Wie Sie mit Dividendenaktien den...
Messe slider kelnberErfolgsfaktor Dividende  Wie Sie mit Dividendenaktienden...Messe slider kelnberErfolgsfaktor Dividende  Wie Sie mit Dividendenaktienden...
Messe slider kelnberErfolgsfaktor Dividende Wie Sie mit Dividendenaktien den...
GeVestor Financial Publishing Group
 
Attraktive Investment Chancen im Gold - und Goldminen-Sektor
Attraktive Investment Chancen im Gold - undGoldminen-SektorAttraktive Investment Chancen im Gold - undGoldminen-Sektor
Attraktive Investment Chancen im Gold - und Goldminen-Sektor
GeVestor Financial Publishing Group
 
Vortrag groß
Vortrag großVortrag groß
DAX - Meine Aktien Strategien für die kommenden Wochen und Monate
DAX - Meine Aktien Strategien für die kommendenWochen und MonateDAX - Meine Aktien Strategien für die kommendenWochen und Monate
DAX - Meine Aktien Strategien für die kommenden Wochen und Monate
GeVestor Financial Publishing Group
 
Deutscher Mittelstand - Ihr Gewinngarant an der Börse
Deutscher Mittelstand - Ihr Gewinngarant an der BörseDeutscher Mittelstand - Ihr Gewinngarant an der Börse
Deutscher Mittelstand - Ihr Gewinngarant an der Börse
GeVestor Financial Publishing Group
 
M&A Perspektiven 2015
M&A Perspektiven 2015M&A Perspektiven 2015
Die 10 besten Börsenzitate der Welt
Die 10 besten Börsenzitate der WeltDie 10 besten Börsenzitate der Welt
Die 10 besten Börsenzitate der Welt
GeVestor Financial Publishing Group
 
Bequem reich mit der Index Renten-Strategie
Bequem reich mit der Index Renten-StrategieBequem reich mit der Index Renten-Strategie
Bequem reich mit der Index Renten-Strategie
GeVestor Financial Publishing Group
 
DAX – John Gossens Favoriten für 2014
DAX – John Gossens Favoriten für 2014DAX – John Gossens Favoriten für 2014
DAX – John Gossens Favoriten für 2014
GeVestor Financial Publishing Group
 
Der Bullenmarkt geht weiter - Wie Sie mit Trend-Aktien profitieren
Der Bullenmarkt geht weiter - Wie Sie mit Trend-Aktien profitierenDer Bullenmarkt geht weiter - Wie Sie mit Trend-Aktien profitieren
Der Bullenmarkt geht weiter - Wie Sie mit Trend-Aktien profitieren
GeVestor Financial Publishing Group
 
Bequem reich mit der Index-Renten-Strategie
Bequem reich mit der Index-Renten-StrategieBequem reich mit der Index-Renten-Strategie
Bequem reich mit der Index-Renten-Strategie
GeVestor Financial Publishing Group
 
Nach der historischen Baisse: Goldminen-Sektor vor Trendwende
Nach der historischen Baisse: Goldminen-Sektor vor TrendwendeNach der historischen Baisse: Goldminen-Sektor vor Trendwende
Nach der historischen Baisse: Goldminen-Sektor vor Trendwende
GeVestor Financial Publishing Group
 

Mehr von GeVestor Financial Publishing Group (17)

Live-Trading So kaufen Sie eine Option
Live-Trading So kaufen Sie eine OptionLive-Trading So kaufen Sie eine Option
Live-Trading So kaufen Sie eine Option
 
Messe slider kelnberger_2
Messe slider kelnberger_2Messe slider kelnberger_2
Messe slider kelnberger_2
 
Präsentation Invest 2015 Lesertreffen Tobias Mahlstedt
Präsentation Invest 2015 Lesertreffen Tobias MahlstedtPräsentation Invest 2015 Lesertreffen Tobias Mahlstedt
Präsentation Invest 2015 Lesertreffen Tobias Mahlstedt
 
Invest 2015: Volker Gelfarth liefert den Börsenausblick
Invest 2015: Volker Gelfarth liefert den BörsenausblickInvest 2015: Volker Gelfarth liefert den Börsenausblick
Invest 2015: Volker Gelfarth liefert den Börsenausblick
 
Messe slider kelnberErfolgsfaktor Dividende Wie Sie mit Dividendenaktien den...
Messe slider kelnberErfolgsfaktor Dividende  Wie Sie mit Dividendenaktienden...Messe slider kelnberErfolgsfaktor Dividende  Wie Sie mit Dividendenaktienden...
Messe slider kelnberErfolgsfaktor Dividende Wie Sie mit Dividendenaktien den...
 
Attraktive Investment Chancen im Gold - und Goldminen-Sektor
Attraktive Investment Chancen im Gold - undGoldminen-SektorAttraktive Investment Chancen im Gold - undGoldminen-Sektor
Attraktive Investment Chancen im Gold - und Goldminen-Sektor
 
Vortrag groß
Vortrag großVortrag groß
Vortrag groß
 
DAX - Meine Aktien Strategien für die kommenden Wochen und Monate
DAX - Meine Aktien Strategien für die kommendenWochen und MonateDAX - Meine Aktien Strategien für die kommendenWochen und Monate
DAX - Meine Aktien Strategien für die kommenden Wochen und Monate
 
Deutscher Mittelstand - Ihr Gewinngarant an der Börse
Deutscher Mittelstand - Ihr Gewinngarant an der BörseDeutscher Mittelstand - Ihr Gewinngarant an der Börse
Deutscher Mittelstand - Ihr Gewinngarant an der Börse
 
M&A Perspektiven 2015
M&A Perspektiven 2015M&A Perspektiven 2015
M&A Perspektiven 2015
 
Die 10 besten Börsenzitate der Welt
Die 10 besten Börsenzitate der WeltDie 10 besten Börsenzitate der Welt
Die 10 besten Börsenzitate der Welt
 
Bequem reich mit der Index Renten-Strategie
Bequem reich mit der Index Renten-StrategieBequem reich mit der Index Renten-Strategie
Bequem reich mit der Index Renten-Strategie
 
DAX – John Gossens Favoriten für 2014
DAX – John Gossens Favoriten für 2014DAX – John Gossens Favoriten für 2014
DAX – John Gossens Favoriten für 2014
 
Der Bullenmarkt geht weiter - Wie Sie mit Trend-Aktien profitieren
Der Bullenmarkt geht weiter - Wie Sie mit Trend-Aktien profitierenDer Bullenmarkt geht weiter - Wie Sie mit Trend-Aktien profitieren
Der Bullenmarkt geht weiter - Wie Sie mit Trend-Aktien profitieren
 
Bequem reich mit der Index-Renten-Strategie
Bequem reich mit der Index-Renten-StrategieBequem reich mit der Index-Renten-Strategie
Bequem reich mit der Index-Renten-Strategie
 
Nach der historischen Baisse: Goldminen-Sektor vor Trendwende
Nach der historischen Baisse: Goldminen-Sektor vor TrendwendeNach der historischen Baisse: Goldminen-Sektor vor Trendwende
Nach der historischen Baisse: Goldminen-Sektor vor Trendwende
 
Vortrag von Rolf Morrien beim Lesertreffen in München
Vortrag von Rolf Morrien beim Lesertreffen in MünchenVortrag von Rolf Morrien beim Lesertreffen in München
Vortrag von Rolf Morrien beim Lesertreffen in München
 

Jens Gravenkötter: Die 3 besten Übernahme-Kandidaten

  • 1. Die 3 besten Übernahme-Kandidaten aus dem deutschsprachigen Raum Stuttgart, 15.04.2016 Jens Gravenkötter Chefanalyst
  • 2. 2 Erwartungen an den deutschen Übernahme- Markt 2016: 1) Übernahme-Multiples für die Bewertung von Kandidaten in vielen Branchen bereits hoch – daher eher seitwärts 1) Übernahme-Aktivität weiterhin hoch – Nachholeffekte bei Marktberuhigung 2) Mehr Milliarden-Deals als 2015 Jens Gravenkötter – INVEST 2016, Stuttgart, 15.04.2016
  • 3. 3 Gründe, die für eine Zunahme der Übernahme- Aktivität in Deutschland sprechen: 1. Makro-ökonomische Daten 1.1) Historisch günstiger Zinssatz 1.2) Kreditvergabe der Banken gelockert 1.3) Sonderstellung Deutschlands (Made in Germany / Innovation) Aber: Prognose-Güte eingeschränkt! Markt sehr volatil und anfällig für Rücksetzer Unternehmen weniger Risiko-freudig Jens Gravenkötter – INVEST 2016, Stuttgart, 15.04.2016
  • 4. 4 2.1) Viele europäische Konzerne haben Zukäufe bereits angekündigt – Warten auf den Startschuss 2.2) Chinesische und arabische Käufer auf dem Vormarsch 2.3) Deutsche Wirtschaftsindikatoren zeigen Wachstum von 1,3% für 2016 und 1,7% für 2017 an 2. Indikatoren, die für einen Anstieg des Übernahme-Volumens sprechen Jens Gravenkötter – INVEST 2016, Stuttgart, 15.04.2016
  • 5. 5   3. Mikro-ökonomische Gründe für mehr Deals 3.1) Volle Unternehmenskassen suchen aufgrund der Niedrig-Zins-Phase Anlage- Alternativen (u.U. Druck von Aktionären, das Geld „sinnvoll“ einzusetzen) 3.2) Moderate Preisvorstellungen der Investoren, da immer noch überdurchschnittliche Risiko-Aversion (Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach) -> weniger Widerstand bei Übernahme-Angeboten 3.3) Vorteil des First-Movers: 3.3.1) Auswahl des besten Übernahme-Kandidaten zur Effizienzsteigerung und zur Erschließung von neuem Wachstumspotenzial 3.3.2) setzt Konkurrenten unter Druck Jens Gravenkötter – INVEST 2016, Stuttgart, 15.04.2016
  • 6. 6   3. Mikro-ökonomische Gründe für mehr Deals 3.5) Ausschalten von Konkurrenten und aufstrebenden Start-Ups 3.6) Zunehmende Internationalisierung der Märkte – Erschließung von Wachstumsmärkten durch Übernahme 3.7) Positionierung für Marktberuhigung 3.8) Konsolidierungsdruck in Branchen mit Überkapazitäten 3.9) Synergie-Effekte zur Verbesserung der Effizienz Jens Gravenkötter – INVEST 2016, Stuttgart, 15.04.2016
  • 7. Empfehlungen aus 2015 brachten Ihnen durchschnittlich 20,7% Gewinn • Top-Tipps 2015 • Stada: +6,8% (MDAX: -7,1%) • VTG: +18,7% (SDAX: -2,4%) • DMG Mori: +36,8% (MDAX -7,1%) 7 Jens Gravenkötter – INVEST 2016, Stuttgart, 15.04.2016
  • 8. 8 Portrait: Die Tele Columbus Gruppe zählt zu den größten Kabelnetzbetreibern in Deutschland und ist seit 1985 als Multimedia- und Telekommunikationsanbieter erfolgreich. Rund 1,7 Millionen angeschlossene Haushalte werden von Tele Columbus mit dem TV-Signal und immer mehr Kunden mit digitalen Programmpaketen, Internet-Zugang und Telefonanschluss über das leistungsstarke Breitbandkabel versorgt. Im Sommer 2015 übernahm Tele Columbus die Firmen pepcom und Primacom, was 2 Mio. Zusätzliche Haushalte bedeutet und erhebliches Synergie-Potenzial mit sich bringt. Jens Gravenkötter – INVEST 2016, Stuttgart, 15.04.2016 Top-Tipp Nr.1 für 2016: Tele Columbus  (WKN TCAG17)
  • 9. Ausblick Tele Columbus 9 1.Eine Investition bietet die Doppelchance eines Wachstumsunternehmens und greifbarer Übernahme-Chance. 2. Tele Columbus mit neuer Mittelfristplanung: Über 40 Mio. € Synergien ab 2018, mittel- bis hohes einstelliges Umsatzwachstum, hohes einstelliges operatives Gewinnwachstum und Senkung der Verschuldung. Investitionen in kleinere Übernahmen und tieferer Markteintritt in den Geschäftskundenbereich geplant. 3. 2016 Rückkehr in die Gewinnzone, 2017 letzte Integrationskosten – danach Erntezeit. Hohe Dividendenrenditen aufgrund hoher Kassenzuflüsse möglich 4.Schlüsselrolle im Bereich M&A. Kabelnetzmarkt im Konsolidierungsmodus. Mögliche Dreierallianz Drillisch, Tele Columbus und United Internet 5. Kursziel bei 13,00 Euro. (Gewinn-Potenzial ca. 30%) Jens Gravenkötter – INVEST 2016, Stuttgart, 15.04.2016
  • 10. 10 Portrait: Das Unternehmen mit Stammsitz in Bad Vilbel stellt Generika und rezeptfreie medizinische Produkte her. Strategischer Schwerpunkt ist das Geschäft mit Markenprodukten (Grippostad, Lavidal) und eine Expansion in Osteuropa (inkl. Russland). Im Jahr 2015 erwirtschaftete das im MDAX gelistete Unternehmen einen Umsatz in Höhe von 2,1 Mrd. Euro. Zum 31. Dezember 2015 waren 10.300 Mitarbeiter für Stada tätig. Top-Tipp Nr. 2: Stada (WKN 725180) Jens Gravenkötter – INVEST 2016, Stuttgart, 15.04.2016
  • 11. Ausblick Stada 11 1. Stada ist in diesem Jahr heißer Übernahme-Kandidat. 2. Operativ in der Spur, strategisch richtige Ausrichtung auf das Geschäft mit Markenprodukten und Fokus auf Osteuropa 3. KGV von 12 bei 10% Gewinnwachstum, Dividendenrendite 1,8% 4. Heißer Übernahme-Kandidat: Nach dem Deal-Aus von Mylan/Perrigo besonders interessant für Beide, um „etwas vorzuweisen“ 5. Auch andere Käufer (Indien, USA) denkbar, da sehr starke Marktstellung in Osteuropa erhebliches Mittelfristpotenzial bietet. 6. Stärkere Erholung im russischen Markt in der zweiten Jahreshälfte und Ausbleiben des Brexit als Bonus. 7. Das Kursziel lautet auf 50 Euro. Ihr Gewinnpotenzial: 38% Jens Gravenkötter – INVEST 2016, Stuttgart, 15.04.2016
  • 12. 12 Top-Tipp Nr. 3: Dialog Semiconductor (WKN: 927200) Portrait: Das Unternehmen gehört zu den weltweit technologisch führenden Anbietern bei energie-effizienten Chips. Zu den Kunden zählen Entwickler und Hersteller von Mobiltelefonen und anderen tragbaren Elektronikgeräten wie etwa eBooks, sowie die Automobilindustrie. Größter Einzelkunde ist der US- Konzern Apple. Neben dem Hauptsitz des Unternehmens in Kirchheim bei Stuttgart unterhält der Konzern weitere Niederlassungen in Großbritannien, den USA, in Österreich, Japan und Taiwan. Im Oktober 2015 kündigte Dialog die Übernahme von Atmel an, um die Produktpalette zu erweitern und die Abhängigkeit vom Großkunden Apple zu reduzieren. Damit ist das Unternehmen jedoch nicht vom Radar größerer Konkurrenten (ARM plc) – zumal durch die Branche eine Übernahme-Welle rollt. Jens Gravenkötter – INVEST 2016, Stuttgart, 15.04.2016
  • 13. 13 1. Eine Investition bietet Ihnen die Doppelchance eines unterbewerteten Übernahme-Kandidaten. Im Falle eines Deals, beträgt die Kurschance auf Basis vergleichbarer Transaktionen schnelle 60%. 2. Dialog Semiconductor wird die Unterbewertung zur Konkurrenz wieder abbauen. Die Bilanz ist stark (netto-cash), die Entwicklung von Umsatz und Gewinn dynamisch. Ein KGV von unter 10 ist nicht zu rechtfertigen. 3. Apple wird spätestens im Herbst (iPhone 7) wieder als Chance und nicht als Risiko wahrgenommen. 4. Kursziel 50 Euro. Ihr Gewinnpotenzial liegt aktuell bei 47%. Ausblick Dialog Semiconductor Jens Gravenkötter – INVEST 2016, Stuttgart, 15.04.2016
  • 14. 14Jens Gravenkötter – INVEST 2016, Stuttgart, 15.04.2016 Nicht verpassen… Jens Gravenkötter hat die Börsenerfahrung für Sie! Sie suchen Kapitalschutz und wollen gleichzeitig nicht auf renditeträchtige Aktien verzichten? Sie sind verunsichert, weil Krisen scheinbar jeden Gewinn zunichte machen? Sie wollen regelmäßige, sprunghafte Gewinne? Eine klare & bewährte Strategie?
  • 15. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit 15Jens Gravenkötter – INVEST 2016, Stuttgart, 15.04.2016