MarktkommentarRenten.pdf

58 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Marktkommentar Renten
[http://www.lifepr.de?boxid=372125]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
58
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

MarktkommentarRenten.pdf

  1. 1. Marktkommentar RentenDonnerstag, 6. Dezember 2012Trading – Range: 144.48–145.88 (März - Kontrakt)Tendenz: festNach der doch eher enttäuschenden Versteigerung spanischer Staatsanleihen nahm die Risikoaversionbei den Anlegern wieder zu. Zwar konnte sich Madrid insgesamt 4.25 Mrd. Euro frisches Geld besorgen,das Interesse konzentrierte sich jedoch nur auf die 3- jährige Laufzeit. Große Kursabschläge erfordertedie Platzierung 6 ½- und 10- jähriger Papiere, sodass das obere Ende des anvisierten Volumens von 4.5Mrd. Euro nicht erreicht wurde. Mit Blick auf den hohen Refinanzierungsbedarf des kommenden Jahreswirft dies die Frage auf, ob der Markt diese Summen absorbieren kann.Schlechte Wirtschaftsdaten schürten zudem die Sorge vor einer Verschärfung der Rezession in derEurozone. Die leichte Aufwärtsrevision des Einkaufsmanagerindex der Eurozone (46.5 nach 45.8) warsignifikant besseren Zahlen aus Spanien und Deutschland geschuldet, Italien fiel dagegen nach vierAnstiegen in Folge wieder zurück. Die seit April konstant schlechten Werte unterhalb derExpansionsschwell von 50 Punkten lassen auf ein Schrumpfen der Wirtschaftsleistung im Euroraum von0.2 % im Quartalsvergleich schließen. Auch der Einzelhandel in Europa (-1.3 %/-3.6 %) enttäuschte imOktober auf ganzer Linie.Positive Nachrichten aus China und die Erwartung einer Lockerung der Geldpolitik in Japan verpufften vordiesem Hintergrund. Folgerichtig waren sichere Anlagen wieder gesucht, risikobehaftete Assets wurdenverkauft.Bundesanleihen erfreuten sich lebhafter Nachfrage, wobei der heute anstehende Wechsel in den März-Kontrakt an der EUREX den Handel weiter überlagerte. Unter Ausschluss dieses Faktors blieben diegehandelten Volumina sehr gering. Die Versteigerung 2- jähriger Schatzanweisungen verlief bei einem1.94fachen Nachfrageüberhang wie erwartet problemlos.Die Rentenmärkten der EU- Peripherie verbuchten dagegen teilweise kräftige Verluste. Mit Ausnahmeportugiesischer Schuldtitel (7.29 %), die ihren Abstand zu vergleichbaren Bundesanleihen haltenkonnten, weitete sich der Zinsvorsprung 10-jähriger spanischer (5.36 %) und italienischer Papiere (4.43%) um 20 bzw. 7 BP aus. Griechische Anleihen (14.80 %) legten 16 BP, Staatspapiere aus Frankreich(1.99 %) und Belgien (2.12 %) einen bzw. 3 BP zu.Auch US- Treasuries präsentierten sich angesichts der immer noch ausstehenden Einigung im Etat- Streitin freundlicher Verfassung und halten heute in Fernost trotz freundlicher Aktiennotierungen ihrRenditeniveau. Der Aufbau von 115.000 Stellen in der Privatwirtschaft lässt nur wenigÜberraschungspotential für den US- Arbeitsmarktbericht am Freitag und beindruckte die Märkte kaum.Auch der überraschend starke Anstieg der Auftragseingänge (+0.8 %) und ein unerwartet höherer ISM-Index im Dienstleistungssektor (54.7 nach 54.2) fanden am Bondmarkt nur geringe Beachtung.Der Bund- Kontrakt (144.93) legte 54 Stellen zu, Bobl (127.21) und Schatz (110.765) gingen 27 bzw.4 ½ Ticks höher aus dem Markt. Die Rendite der 10-jährigen Bundesanleihe fiel auf 1.36 %, derRenditeabstand zwischen 2- und 10-jährigen Bundesanleihen ermäßigte sich auf 136 BP. 10-jährigeUS- Treasuries rentieren 3 BP niedriger bei 1.58 %, der JGB- Future (144.99) legt 5 Ticks zu. Der Euroverbilligt sich auf 1.306 Dollar, der Preis für das Barrel Öl fällt auf 87.7 Dollar.Das Augenmerk liegt heute auf den Notenbanksitzungen der Bank von England und EZB. Trotz leichtnach unten revidierter Wachstumsprojektionen für das kommende Jahr dürfte die EZB an ihrerabwartenden Haltung festhalten. Auch in Großbritannien wird mit einem unveränderten Leitzinsgerechnet.Von konjunktureller Seite richtet sich das Interesse auf die Detailergebnisse zum BIP der Eurozone im 3.Quartal (-0.1 %/-0.6 %), deutsche Auftragseingänge in der Industrie im Oktober (+1 %/-5.6 %) sowiedie Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (380K) in den Vereinigten Staaten.Die Angaben auf unseren Publikationen werden von uns sorgfältig geprüft. Dennoch können wir keine Haftung oder Garantiefür Vollständigkeit, inhaltliche Richtigkeit oder Aktualität der Angaben übernehmen. Bitte beachten Sie, dass die Seiten nurunverbindliche Informationen enthalten, die insbesondere nicht als Anlageempfehlung verstanden werden dürfen und dieeine individuelle Beratung mit weiteren zeitnahen Informationen nicht ersetzen. Unsere Internetseiten genießenurheberrechtlichen Schutz. Jeder Form der Verbreitung oder Vervielfältigung bedarf unserer ausdrücklichen vorherigenGenehmigung. © Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale, Frankfurt am Main und Erfurt
  2. 2. Marktkommentar Renten, Donnerstag, 06.12.2012 Seite 2/4Am Primärmarkt begibt Frankreich heute OATs mit Laufzeiten Oktober 2018, 2019 und 2027 imVolumen von „nur“ noch 3-4 Mrd. Euro.Die L- Bank platzierte einen 5-jährige Anleihe im Volumen von 1 Mrd. Euro bei Midswap -7 BP.Technik: (März – Kontrakt)Heute ist der letzte Handelstag im Dezember- Kontrakt. Wir wechseln in der technischen Analysezum März- Kontrakt!Der Bund- Future testete den oberen Bereich seiner Konsolidierungs- Spanne und schloss (144.93)54 Stellen über Vortagsniveau. Die Indikatoren deuten eine Bodenbildung an, entscheidend bleibt jedochder Widerstand bei 145.23. Auf Wochenbasis führt der Aufschlag aus dem Kontraktwechsel von gut 180Ticks zu einem Test des Juni- Abwärtstrends bei 144.76. Darüber ist der Weg frei für eine BewegungRichtung 146.26 (Juli-Hoch) bzw. 146.89 (Allzeithoch).Widerstände sehen wir bei 145.18 (Hoch v.05.12.), 145.23 (Hoch v. 13.11.), 145.88 (Hoch v.20.07.),146.26 (Juli-Hoch) und 146.89 (Allzeithoch).Unterstützungen liegen bei 144.87 (Hoch v. 28.11.), 144.48 (Hoch v. 04.12), 144.24 (Tief v. 05.12.),144.03/01 (Tief v. 04.12./Trendlinie) und 143.66 (38.2 %- Retracement von 140.95 bis 145.23).Unterstützungen: 144.87 144.48 144.24Widerstand: 145.18 145.23 145.88Tageschart:Die Angaben auf unseren Publikationen werden von uns sorgfältig geprüft. Dennoch können wir keine Haftung oder Garantiefür Vollständigkeit, inhaltliche Richtigkeit oder Aktualität der Angaben übernehmen. Bitte beachten Sie, dass die Seiten nurunverbindliche Informationen enthalten, die insbesondere nicht als Anlageempfehlung verstanden werden dürfen und dieeine individuelle Beratung mit weiteren zeitnahen Informationen nicht ersetzen. Unsere Internetseiten genießenurheberrechtlichen Schutz. Jeder Form der Verbreitung oder Vervielfältigung bedarf unserer ausdrücklichen vorherigenGenehmigung. © Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale, Frankfurt am Main und Erfurt
  3. 3. Marktkommentar Renten, Donnerstag, 06.12.2012 Seite 3/4Wochenchart:AutorThomas WeidmannHandel Wertpapiere, Devisen, DerivateDisclaimerDieses Dokument wurde von der Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale („Helaba“) ausschließlich zu Informationszweckenerstellt. Das Dokument stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Erwerb von Wertpapierenoder Finanzinstrumenten dar. Es ersetzt insbesondere keine Anlageberatung. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Alleenthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen, Empfehlungen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments zumZeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können sich ohne weiteren Hinweis ändern und stimmen nicht notwendigerweise mitdenen Dritter überein. Das Dokument beruht auf Informationen, die von der Helaba als zutreffend und adäquat erachtet werden, diejedoch nicht verifiziert worden sind. Eine Haftung für die Genauigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Informationen oder derenthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen, Empfehlungen oder Erklärungen wird nicht übernommen. Eine Investitionsentscheidungsollte nur auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie des Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen. Die in demDokument enthaltenen Empfehlungen können je nach Anlageziel, Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelneAnleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Da Trading-Empfehlungen stark auf kurzfristigen technischen Aspekten basieren,können sie auch im Widerspruch zu anderen Aussagen mit Empfehlungscharakter der Helaba stehen.Die Helaba übernimmt keinerlei Beratungstätigkeit in Bezug auf steuerliche, bilanzielle und/oder rechtliche Fragestellungen.Derartige Fragen sind mit unabhängigen Beratern vor Abschluss von Transaktionen zu klären.[Jede Form der Verbreitung dieses Dokuments bedarf unserer ausdrücklichen vorherigen schriftlichen Zustimmung. © LandesbankHessen-Thüringen Girozentrale, Frankfurt am Main und Erfurt]Die Angaben auf unseren Publikationen werden von uns sorgfältig geprüft. Dennoch können wir keine Haftung oder Garantiefür Vollständigkeit, inhaltliche Richtigkeit oder Aktualität der Angaben übernehmen. Bitte beachten Sie, dass die Seiten nurunverbindliche Informationen enthalten, die insbesondere nicht als Anlageempfehlung verstanden werden dürfen und dieeine individuelle Beratung mit weiteren zeitnahen Informationen nicht ersetzen. Unsere Internetseiten genießenurheberrechtlichen Schutz. Jeder Form der Verbreitung oder Vervielfältigung bedarf unserer ausdrücklichen vorherigenGenehmigung. © Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale, Frankfurt am Main und Erfurt

×