SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Martin Sulzbacher
Firstbird
Die Experten:
Birgit Mallow
Birgit Mallow Organisationsentwicklung
und Prozessberatung
Willkommen zum
Experten-Webinar
45 Minuten Fragen per Chat stellen
Experten-Webinar:
Agile HR – Was bedeutet agiles Arbeiten
im Personalbereich?
Birgit Mallow
Birgit Mallow ist Geschäftsführerin der Birgit Mallow Organisationsentwicklung und
Prozessberatung. Die Dipl.-Informatikerin der Fachrichtung Psychologie hat über 20
Jahre Berufserfahrung als systemische Organisationsentwicklerin und Management-
Beraterin. Ihre Schwerpunkte sind die Einführung agiler Arbeitsweisen, agiler
Skalierung, Transitionen zur agilen Organisation sowie Entwicklung unternehmerischer
Expertise.
Birgit Mallow ist hierzu sowohl in IT- als auch in Non-IT-Bereichen im Einsatz und
widmet sich mit Leidenschaft und Freude der Befähigung und Weiterentwicklung von
Menschen, Teams und Organisationen.
Birgit Mallow
Organisationsentwicklung und Prozessberatung
+49 171 / 276 42 61 Netzwerkpartnerin der wibas GmbH
info@mallow-consulting.de
www.mallow-consulting.de
Diplom-Informatikerin der Fachrichtung Psychologie
Management Consulting seit rund 20 Jahren
Organisationsentwicklerinund Facilitator mit dem Fokus
• Agile Coachund Innovations-Beratung:
 Agile Vorgehensweisen / agile Organisation / Scrum Trainings / SAFe Trainings
(auch mit Prüfungsvorbereitung für Zertifizierungen der Scrum.Org bzw. Scaled Academy).
 Unternehmerische Expertise entfalten und neue Ideen und Geschäftsmodelle entwickeln
Meine Basis:
Professional Scrum Master (PSM) und Professional Scrum Product Owner (PSPO),
Zertifizierung der Scaled Agile Academy: SAFe Program Consultant (SPC4).
Fortbildungen zum Design Thinking Coach, in Effectuation, Soziokratie, Holacracy u.a.
 Transformationsprozesse & werteorientierter Kulturwandel
(Akkreditierter CTT Consultant, Barrett Values Centre)
 BusinessProcessManagement, agile BPM (OECB2)
Birgit Mallow
Organisationsentwicklung und Prozessberatung
+49 171 / 276 42 61 Netzwerkpartnerin der wibas GmbH
info@mallow-consulting.de
www.mallow-consulting.de
Projekterfahrungen (Auswahl)
 Versicherung – IT-Service Management, Business Process Management
 Fertigungsindustrie – Konzernweite Professionalisierung der IT, Aufbau der CIO-Organisation
 Fertigungsindustrie – Business Process Management
 Versicherung – Change Facilitation für den optimierten Schadenregulierungsprozess
 Internationale Bank – Agile Entwicklung fachlicher Bankprodukte, interim Scrum Master, FK-Coaching
 IT-Dienstleister – Konzeptuelle Vorbereitung agiler Skalierung
 Auskunftei – Agile Skalierung
 Beratungsteam – Agiler Beratungsprozess
 StartUps – Basis schaffen für Wachstum in einer agilen Organisation
 Vertriebsbereich – Agile Vorgehensweisen für den operativen Alltag
 Fertigungsindustrie – Interim Scrum Master und Agile Coach, Vorbereitung agiler Skalierung
 Energieunternehmen – Agile Coaching der Product Owner und Führungskräfte
 Fertigungsunternehmen – Agile Facilitation zum Aufbau interner Agiler Coaches aus OE, Vertrieb/Marketing u.a.
 IT-Dienstleister – Führungskräfte entwickeln im Selbstversuch das unternehmenseigene agile
Framework
• Was ist unter „agile“ Vorgehensweisen zu verstehen
und woher kommt der Begriff?
• Welchen konkreten Nutzen bringen agile
Vorgehensweisen den Unternehmen?
• Warum ist es auch für HR-Abteilungen wichtig agile
Vorgehensweisen zu nutzen?
• Wie kann eine agile Vorgehensweise das Recruiting
optimieren?
• Welche positiven Erfahrungen aus der Praxis haben
zum Erfolg geführt?
Agenda
Was ist unter „agile“
Vorgehensweisen zu verstehen und
woher kommt der Begriff?
Frage I
Krise der Software-Entwicklung ab ´80er Jahre
Kundenbedürfnisse
werden nicht erfüllt
Zu späte
Time-to-Market
Komplexität nicht
beherrschbar
Noch mehr Planung
hilft auch nicht
Schlechte Qualität
Agile Methoden als Antwort
HBR:
The new new product
development game
1986
Scrum
Frühe ´90er
XP
Agile
Manifesto
Späte ´90er 2001
IT Kanban
2007
Agile Manifesto
Quelle: http://agilemanifesto.org/
Agiles Manifest der Software-Entwicklung 2001
 Individuen und Interaktionen mehr als Prozesse und Werkzeuge
 Funktionierende Software mehr als umfassende Dokumentation
 Zusammenarbeit mit dem Kunden mehr als Vertragsverhandlung
 Reagieren auf Veränderung mehr als das Befolgen eines Plans
Das heißt, obwohl wir die Werte auf der rechten Seite wichtig finden,
schätzen wir die Werte auf der linken Seite höher ein.
Die Werte
Agiles Manifest der Software-Entwicklung 2001
 Individuen und Interaktionen mehr als Prozesse und Werkzeuge
 Funktionierende Software mehr als umfassende Dokumentation
 Zusammenarbeit mit dem Kunden mehr als Vertragsverhandlung
 Reagieren auf Veränderung mehr als das Befolgen eines Plans
Das heißt, obwohl wir die Werte auf der rechten Seite wichtig finden,
schätzen wir die Werte auf der linken Seite höher ein.
Es geht also vor allem um …
Menschen & Kommunikation
Schnelle Produktlieferung
Kundenorientierung
Wertschöpfung
<
Welchen konkreten Nutzen
bringen agile Vorgehensweisen
den Unternehmen?
Frage II
Stacey Diagram
(Ralph Stacey)
Cynefin-Framework
Dave Snowden
Quelle: http://de.slideshare.net/jurgenappelo/complexity-thinking
Jurgen Appelo: Management 3.0, 2011
DISORDER
Welche Problemklasse?
Methodenspektrum
Methodenspektrum
unser
Fokus
heute
Anteil der eingesetzten agilen Vorgehensweisen
Scrum ist mit 85% derzeit
am weitesten verbreitet,
gefolgt von Kanban mit 60%
Quelle: Prof. Dr. Ayelt Komus
„Status Quo Agile 2016/2017“
Scrum ist ein Framework zur Entwicklung und
Erhaltung komplexer Produkte
Quelle:
https://www.scrumguides.org/docs/scrumguide/v1/Scrum-Guide-DE.pdf
Scrum als PDCA-Zyklus
5 Ereignisse
3 Artefakte
3 Rollen
Scrum – Führung durch Gewaltenteilung
Fokus: „Was“
• Prio nach Kunden-Wert
• Wirtschaftlicher Erfolg des
Produkts
Fokus: „Wie“
• Liefern des
Produktinkrements
• Hohe Qualität
Fokus: „Prozess“
• Coach, Facilitator
• Teamentwicklung
• Schützt das Team nach außen
Fokus: Strategie & Mitarbeiter
• Strategie, Sinn, Orientierung
• Rahmenbedingungen
• Mitarbeiterentwicklung
3 „Management-Rollen“
im Scrum Team
Product Owner
Scrum Master
Führungskraft
Kanban als alternativer Weg zur Agilität:
Entwicklung und Lieferung von Ergebnissen der
Wissensarbeit
 Einfaches Regelwerk mit
4 Grundprinzipien und
6 Kernpraktiken
 Beeinflusst von:
 Toyota Production System
 Lean Product Development (Don
Reinertsen)
 Theory of Constraints (Eliyahu Goldratt)
 Risikomanagement
Quelle: http://leankanban.com/guide/
Kanban – Wir starten mit dem, was jetzt ist:
Prozessablauf, Arbeitsaufgaben, Rollen, Verantwortlichkeiten
Eingangs-
liste
LieferungAnalyse Entwicklung Test
Prozessablauf (Workflow)
Transparenz
A
B
C
Team
Kanban – gleichmäßiger Fluss der Arbeit, kurze Durchlaufzeiten
Prozessablauf (Workflow)
A
B
C
Pull-Prinzip
Eingangs-
liste
LieferungAnalyse Entwicklung Test
Team
Kanban – gleichmäßiger Fluss der Arbeit, kurze Durchlaufzeiten
 Wir begrenzen die Menge der
Arbeit im Prozessablauf und
vermeiden damit Multitasking.

 Wir fokussieren auf hohen Durchsatz und
kurze Durchlaufzeit statt auf Auslastung.

 Wir suchen Engpässe und lösen sie
auf.
A
B
C
Sukzessive
Optimierung
des Systems
Scrum und Kanban sind gut kombinierbar
ScrumBan bei der wibas GmbH.
Hat sich mit der Zeit wegen neuer
Bedürfnisse weiterentwickelt.
Quelle: http://www.wibas.com
Werte und Prinzipien bilden das Fundament
Respekt
Lernschleifen und Verbesserung
Ermächtigung und Selbstorganisation
Schnelle und regelmäßige Lieferung
Transparenz
Hohe Qualität und Zuverlässigkeit
Warum ist es auch für HR-
Abteilungen wichtig agile
Vorgehensweisen zu nutzen?
Frage III
Agiles Arbeiten bringt Wandel im Führungsverständnis
Führung SM PO
Wo steht
die Organisation heute?
Führung
Trainings und Coachings für
Agile & Lean Leadership
Neue Karrierewege
für Führungskräfte
Agile Transition
top down
&
bottom up
Kultur-
wandel
Agile Transition Team
Alle Ebenen und Bereiche
Agile Coaches, Führungskräfte, Team-Vertreter
und HR
Instrumente
des
Personal-
managements
HR kann selbst Nutzen aus agilem Arbeiten ziehen
HR-Konzepte und –Services entwickeln HR-Services erbringen
• Personalentwicklungs-Programme
• Konzept Führungskräfteentwicklung
• Konzept Interne Kommunikation
• Organisationsentwicklung
ProductOwner
Agility Master
Team• Standard-Stellenausschreibungen
• Onboarding-Prozess
• Arbeitszeugnisse
• Organisation Mitarbeitergespräche
Wie kann eine agile Vorgehensweise
das Recruiting optimieren?
Welche positiven Erfahrungen aus
der Praxis haben zum Erfolg
geführt?
Frage IV
Standard-Recruiting mit Kanban
Vertrags-
angebot
Analyse
Anford.profil
Stellenaus-
schreibung
Bewerber-
auswahl
Bewerber-
gespräche
Eingangs-
liste
Fertig
Transparenz im gesamten Team
Multitasking vermeiden, nicht verzetteln
Fokus auf „Liefern“ und Durchsatz
Gemeinsame Teamverantwortung
Lernschleifen für sukzessive Optimierung
Neue Konzepte mit Scrum entwickeln
1. Vision: Standardprofile für alle agilen Rollen
2. Product Backlog ableiten, bspw.
 Als Teamleiter benötige ich das Standard-Profil eines
Scrum Masters,um diese Stellen schnell besetzen zu
können
 … Product Owner …
 … Chief Product Owner für sehr große Vorhaben …
3. Ziel Sprint #1:
 Grobentwurf Profil Scrum Master
 Grobentwurf Product Owner
Feedback der internen Kunden einholen, lernen
4. Ziel Sprint #2: Entwürfe überarbeiten …
Feedback der internen Kunden einholen, lernen,
erste Profile sind fertiggestellt.
5. Sprint #3: …
Shu Ha Ri
Regeln strikt befolgen
Wirkungsweise verstehen
Eigene Anpassungen machen
Wirkungsweise verstehen
Tiefes Verständnis erworben
Eigene Regeln entwickeln
„Scrum ist für Ri-Menschen gemacht.“
(Alistair Cockburn)
Dogmatismus meiden, Erkenntnis fördern:
Shu Ha Ri – Lehre der Kampfkunst
Einfach anfangen
 Menschen und Interaktionen mehr als Prozesse und Werkzeuge
 Analog starten mit Wandboard und Klebezetteln
 Mit agilen Methoden im Alltag arbeiten, Erfahrungen sammeln, optimieren
 Team entwickeln, agile Rollen einüben
 Agilen MindSet entwickeln
 Dann erst (ggf.) umsteigen auf digitale Tools
 Bspw. Trello
 Anforderungstools nutzen,
die bspw. die IT schon einsetzt
(Jira, TFS, …)
Product Owner
Agility Master
Team
Quelle: https://trello.com
Ihre Fragen via Chat
Vielen Dank für
Ihre Teilnahme!
Podcast des Firstbird Experten-Webinars
in Kürze als Download auf
www.firstbird.com/de/academy
Europas führendes
Mitarbeiter-
Empfehlungsprogramm

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Agile Leadership Training Deutsch
Agile Leadership Training DeutschAgile Leadership Training Deutsch
Agile Leadership Training Deutsch
LOOP Organizational Consultancy
 
Vortrag von Birgit Mallow auf der Konferenz "Lean IT-Management" über "Agile ...
Vortrag von Birgit Mallow auf der Konferenz "Lean IT-Management" über "Agile ...Vortrag von Birgit Mallow auf der Konferenz "Lean IT-Management" über "Agile ...
Vortrag von Birgit Mallow auf der Konferenz "Lean IT-Management" über "Agile ...
Birgit Mallow
 
Mit Scrum zur agilen Organisation
Mit Scrum zur agilen OrganisationMit Scrum zur agilen Organisation
Mit Scrum zur agilen Organisation
Paul Herwarth von Bittenfeld
 
Agile! Welche Rolle spielt das Management
Agile! Welche Rolle spielt das ManagementAgile! Welche Rolle spielt das Management
Agile! Welche Rolle spielt das Management
Mischa Ramseyer
 
Die agile Organisation: Inhalt, Wege und Hürden aus Sicht eines CEO – der Fal...
Die agile Organisation: Inhalt, Wege und Hürden aus Sicht eines CEO – der Fal...Die agile Organisation: Inhalt, Wege und Hürden aus Sicht eines CEO – der Fal...
Die agile Organisation: Inhalt, Wege und Hürden aus Sicht eines CEO – der Fal...
marcus evans Network
 
Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
Birgit Mallow
 
Führung in der IT verändert sich
Führung in der IT verändert sichFührung in der IT verändert sich
Führung in der IT verändert sich
Birgit Mallow
 
hafentalks #5 - André Häusling: "Mythos Agilität – über Sinn und Unsinn des a...
hafentalks #5 - André Häusling: "Mythos Agilität – über Sinn und Unsinn des a...hafentalks #5 - André Häusling: "Mythos Agilität – über Sinn und Unsinn des a...
hafentalks #5 - André Häusling: "Mythos Agilität – über Sinn und Unsinn des a...
hafentalks
 
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur
WERTEvoll agieren - agile UnternehmenskulturWERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur
Birgit Mallow
 
Agile Skalierung - auf dem Weg zur lernenden Organisation (Lightning Talk)
Agile Skalierung - auf dem Weg zur lernenden Organisation (Lightning Talk)Agile Skalierung - auf dem Weg zur lernenden Organisation (Lightning Talk)
Agile Skalierung - auf dem Weg zur lernenden Organisation (Lightning Talk)
Stefan ROOCK
 
Gute Fehlerkultur braucht WERTEorientierte Führung
Gute Fehlerkultur braucht WERTEorientierte FührungGute Fehlerkultur braucht WERTEorientierte Führung
Gute Fehlerkultur braucht WERTEorientierte Führung
Birgit Mallow
 
Agilität kurz & bündig
Agilität kurz & bündigAgilität kurz & bündig
Agilität kurz & bündig
Claudia Haußmann 🦋
 
Gute Fehlerkultur - Phänomen, Widerspruch oder erstrebenswerter Zustand?
Gute Fehlerkultur - Phänomen, Widerspruch oder erstrebenswerter Zustand?Gute Fehlerkultur - Phänomen, Widerspruch oder erstrebenswerter Zustand?
Gute Fehlerkultur - Phänomen, Widerspruch oder erstrebenswerter Zustand?
Birgit Mallow
 
Führen in der Arbeitswelt 4.0
Führen in der Arbeitswelt 4.0Führen in der Arbeitswelt 4.0
Führen in der Arbeitswelt 4.0
Ingo Reidick
 
HR in agilen Umgebungen
HR in agilen UmgebungenHR in agilen Umgebungen
HR in agilen Umgebungen
Frank Edelkraut
 
Culture & Leadership - 47 einfache Modelle
Culture & Leadership - 47 einfache ModelleCulture & Leadership - 47 einfache Modelle
Culture & Leadership - 47 einfache Modelle
Joël Krapf
 
Agile Skalierung - Prinzipien statt Blueprint
Agile Skalierung - Prinzipien statt BlueprintAgile Skalierung - Prinzipien statt Blueprint
Agile Skalierung - Prinzipien statt Blueprint
Stefan ROOCK
 
Agile Management Hysterese, Agile World 2014
Agile Management Hysterese, Agile World 2014Agile Management Hysterese, Agile World 2014
Agile Management Hysterese, Agile World 2014
Rolf Dräther
 
Agil - Ein Erklärungsversuch
Agil - Ein ErklärungsversuchAgil - Ein Erklärungsversuch
Agil - Ein Erklärungsversuch
Frank Edelkraut
 

Was ist angesagt? (19)

Agile Leadership Training Deutsch
Agile Leadership Training DeutschAgile Leadership Training Deutsch
Agile Leadership Training Deutsch
 
Vortrag von Birgit Mallow auf der Konferenz "Lean IT-Management" über "Agile ...
Vortrag von Birgit Mallow auf der Konferenz "Lean IT-Management" über "Agile ...Vortrag von Birgit Mallow auf der Konferenz "Lean IT-Management" über "Agile ...
Vortrag von Birgit Mallow auf der Konferenz "Lean IT-Management" über "Agile ...
 
Mit Scrum zur agilen Organisation
Mit Scrum zur agilen OrganisationMit Scrum zur agilen Organisation
Mit Scrum zur agilen Organisation
 
Agile! Welche Rolle spielt das Management
Agile! Welche Rolle spielt das ManagementAgile! Welche Rolle spielt das Management
Agile! Welche Rolle spielt das Management
 
Die agile Organisation: Inhalt, Wege und Hürden aus Sicht eines CEO – der Fal...
Die agile Organisation: Inhalt, Wege und Hürden aus Sicht eines CEO – der Fal...Die agile Organisation: Inhalt, Wege und Hürden aus Sicht eines CEO – der Fal...
Die agile Organisation: Inhalt, Wege und Hürden aus Sicht eines CEO – der Fal...
 
Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
 
Führung in der IT verändert sich
Führung in der IT verändert sichFührung in der IT verändert sich
Führung in der IT verändert sich
 
hafentalks #5 - André Häusling: "Mythos Agilität – über Sinn und Unsinn des a...
hafentalks #5 - André Häusling: "Mythos Agilität – über Sinn und Unsinn des a...hafentalks #5 - André Häusling: "Mythos Agilität – über Sinn und Unsinn des a...
hafentalks #5 - André Häusling: "Mythos Agilität – über Sinn und Unsinn des a...
 
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur
WERTEvoll agieren - agile UnternehmenskulturWERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur
 
Agile Skalierung - auf dem Weg zur lernenden Organisation (Lightning Talk)
Agile Skalierung - auf dem Weg zur lernenden Organisation (Lightning Talk)Agile Skalierung - auf dem Weg zur lernenden Organisation (Lightning Talk)
Agile Skalierung - auf dem Weg zur lernenden Organisation (Lightning Talk)
 
Gute Fehlerkultur braucht WERTEorientierte Führung
Gute Fehlerkultur braucht WERTEorientierte FührungGute Fehlerkultur braucht WERTEorientierte Führung
Gute Fehlerkultur braucht WERTEorientierte Führung
 
Agilität kurz & bündig
Agilität kurz & bündigAgilität kurz & bündig
Agilität kurz & bündig
 
Gute Fehlerkultur - Phänomen, Widerspruch oder erstrebenswerter Zustand?
Gute Fehlerkultur - Phänomen, Widerspruch oder erstrebenswerter Zustand?Gute Fehlerkultur - Phänomen, Widerspruch oder erstrebenswerter Zustand?
Gute Fehlerkultur - Phänomen, Widerspruch oder erstrebenswerter Zustand?
 
Führen in der Arbeitswelt 4.0
Führen in der Arbeitswelt 4.0Führen in der Arbeitswelt 4.0
Führen in der Arbeitswelt 4.0
 
HR in agilen Umgebungen
HR in agilen UmgebungenHR in agilen Umgebungen
HR in agilen Umgebungen
 
Culture & Leadership - 47 einfache Modelle
Culture & Leadership - 47 einfache ModelleCulture & Leadership - 47 einfache Modelle
Culture & Leadership - 47 einfache Modelle
 
Agile Skalierung - Prinzipien statt Blueprint
Agile Skalierung - Prinzipien statt BlueprintAgile Skalierung - Prinzipien statt Blueprint
Agile Skalierung - Prinzipien statt Blueprint
 
Agile Management Hysterese, Agile World 2014
Agile Management Hysterese, Agile World 2014Agile Management Hysterese, Agile World 2014
Agile Management Hysterese, Agile World 2014
 
Agil - Ein Erklärungsversuch
Agil - Ein ErklärungsversuchAgil - Ein Erklärungsversuch
Agil - Ein Erklärungsversuch
 

Ähnlich wie Experten-Webinar "Agile HR" Firstbird und Birgit Mallow

Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen - final
Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen - finalAgilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen - final
Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen - final
HRM - HTWK Leipzig
 
Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen?
Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen?Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen?
Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen?
Birgit Mallow
 
HR Innovation Day 2017 - Workshop Agile Arbeitsweisen und HR
HR Innovation Day 2017 - Workshop Agile Arbeitsweisen und HRHR Innovation Day 2017 - Workshop Agile Arbeitsweisen und HR
HR Innovation Day 2017 - Workshop Agile Arbeitsweisen und HR
Birgit Mallow
 
AgileFührungskultur entwickeln – Wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
AgileFührungskultur entwickeln – Wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?AgileFührungskultur entwickeln – Wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
AgileFührungskultur entwickeln – Wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
Andrea Maria Bokler
 
Scrum day 2016 was zum teufel ist agile leadership
Scrum day 2016   was zum teufel ist agile leadershipScrum day 2016   was zum teufel ist agile leadership
Scrum day 2016 was zum teufel ist agile leadership
Gerd Kopetsch
 
Abstract Ergebnisse der Umfrage "Quo Vadis Lean Management!
Abstract Ergebnisse der Umfrage "Quo Vadis Lean Management!Abstract Ergebnisse der Umfrage "Quo Vadis Lean Management!
Abstract Ergebnisse der Umfrage "Quo Vadis Lean Management!
Learning Factory
 
Agilität in der Praxis - FHNW Psychologie kompakt
Agilität in der Praxis - FHNW Psychologie kompaktAgilität in der Praxis - FHNW Psychologie kompakt
Agilität in der Praxis - FHNW Psychologie kompakt
Joël Krapf
 
Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"
Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"
Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"
Birgit Mallow
 
Re-/UpSkill für Digitale Transformation - Ein Fallbeispiel
Re-/UpSkill für Digitale Transformation - Ein FallbeispielRe-/UpSkill für Digitale Transformation - Ein Fallbeispiel
Re-/UpSkill für Digitale Transformation - Ein Fallbeispiel
Joël Krapf
 
Arbeitswelt 4.0 - Auswirkungen auf die Personalarbeit
Arbeitswelt 4.0 - Auswirkungen auf die PersonalarbeitArbeitswelt 4.0 - Auswirkungen auf die Personalarbeit
Arbeitswelt 4.0 - Auswirkungen auf die Personalarbeit
Ursula Vranken
 
Agile Transformation
Agile TransformationAgile Transformation
Agile Transformation
Frank Edelkraut
 
Change Management
Change ManagementChange Management
Change Management
Metin Aydin
 
Wie Agilität im Unternehmen zum Risiko werden kann_AAC2019
Wie Agilität im Unternehmen zum Risiko werden kann_AAC2019 Wie Agilität im Unternehmen zum Risiko werden kann_AAC2019
Wie Agilität im Unternehmen zum Risiko werden kann_AAC2019
Agile Austria Conference
 
LeanCertification
LeanCertificationLeanCertification
LeanCertification
Learning Factory
 
Das agile Unternehmen - Sind Sie bereit für die digitale Zukunft?
Das agile Unternehmen - Sind Sie bereit für die digitale Zukunft?Das agile Unternehmen - Sind Sie bereit für die digitale Zukunft?
Das agile Unternehmen - Sind Sie bereit für die digitale Zukunft?
Uwe Weng
 
Feedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzen
Feedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzenFeedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzen
Feedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzen
INOLUTION Innovative Solution AG
 
Cogneon Praesentation 100 Jahre Wissensmanagement 2007 09 19
Cogneon Praesentation  100 Jahre Wissensmanagement 2007 09 19Cogneon Praesentation  100 Jahre Wissensmanagement 2007 09 19
Cogneon Praesentation 100 Jahre Wissensmanagement 2007 09 19
Simon Dueckert
 
2017 04 12_procure_one_company_ppt_
2017 04 12_procure_one_company_ppt_2017 04 12_procure_one_company_ppt_
2017 04 12_procure_one_company_ppt_
Andrew Seim
 
Digital leadership
Digital leadershipDigital leadership
Digital leadership
managerberater
 
ScALeD: Agile Skalierung jenseits von Skalierungsframeworks
ScALeD: Agile Skalierung jenseits von SkalierungsframeworksScALeD: Agile Skalierung jenseits von Skalierungsframeworks
ScALeD: Agile Skalierung jenseits von Skalierungsframeworks
Stefan ROOCK
 

Ähnlich wie Experten-Webinar "Agile HR" Firstbird und Birgit Mallow (20)

Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen - final
Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen - finalAgilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen - final
Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen - final
 
Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen?
Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen?Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen?
Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen?
 
HR Innovation Day 2017 - Workshop Agile Arbeitsweisen und HR
HR Innovation Day 2017 - Workshop Agile Arbeitsweisen und HRHR Innovation Day 2017 - Workshop Agile Arbeitsweisen und HR
HR Innovation Day 2017 - Workshop Agile Arbeitsweisen und HR
 
AgileFührungskultur entwickeln – Wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
AgileFührungskultur entwickeln – Wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?AgileFührungskultur entwickeln – Wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
AgileFührungskultur entwickeln – Wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
 
Scrum day 2016 was zum teufel ist agile leadership
Scrum day 2016   was zum teufel ist agile leadershipScrum day 2016   was zum teufel ist agile leadership
Scrum day 2016 was zum teufel ist agile leadership
 
Abstract Ergebnisse der Umfrage "Quo Vadis Lean Management!
Abstract Ergebnisse der Umfrage "Quo Vadis Lean Management!Abstract Ergebnisse der Umfrage "Quo Vadis Lean Management!
Abstract Ergebnisse der Umfrage "Quo Vadis Lean Management!
 
Agilität in der Praxis - FHNW Psychologie kompakt
Agilität in der Praxis - FHNW Psychologie kompaktAgilität in der Praxis - FHNW Psychologie kompakt
Agilität in der Praxis - FHNW Psychologie kompakt
 
Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"
Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"
Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"
 
Re-/UpSkill für Digitale Transformation - Ein Fallbeispiel
Re-/UpSkill für Digitale Transformation - Ein FallbeispielRe-/UpSkill für Digitale Transformation - Ein Fallbeispiel
Re-/UpSkill für Digitale Transformation - Ein Fallbeispiel
 
Arbeitswelt 4.0 - Auswirkungen auf die Personalarbeit
Arbeitswelt 4.0 - Auswirkungen auf die PersonalarbeitArbeitswelt 4.0 - Auswirkungen auf die Personalarbeit
Arbeitswelt 4.0 - Auswirkungen auf die Personalarbeit
 
Agile Transformation
Agile TransformationAgile Transformation
Agile Transformation
 
Change Management
Change ManagementChange Management
Change Management
 
Wie Agilität im Unternehmen zum Risiko werden kann_AAC2019
Wie Agilität im Unternehmen zum Risiko werden kann_AAC2019 Wie Agilität im Unternehmen zum Risiko werden kann_AAC2019
Wie Agilität im Unternehmen zum Risiko werden kann_AAC2019
 
LeanCertification
LeanCertificationLeanCertification
LeanCertification
 
Das agile Unternehmen - Sind Sie bereit für die digitale Zukunft?
Das agile Unternehmen - Sind Sie bereit für die digitale Zukunft?Das agile Unternehmen - Sind Sie bereit für die digitale Zukunft?
Das agile Unternehmen - Sind Sie bereit für die digitale Zukunft?
 
Feedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzen
Feedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzenFeedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzen
Feedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzen
 
Cogneon Praesentation 100 Jahre Wissensmanagement 2007 09 19
Cogneon Praesentation  100 Jahre Wissensmanagement 2007 09 19Cogneon Praesentation  100 Jahre Wissensmanagement 2007 09 19
Cogneon Praesentation 100 Jahre Wissensmanagement 2007 09 19
 
2017 04 12_procure_one_company_ppt_
2017 04 12_procure_one_company_ppt_2017 04 12_procure_one_company_ppt_
2017 04 12_procure_one_company_ppt_
 
Digital leadership
Digital leadershipDigital leadership
Digital leadership
 
ScALeD: Agile Skalierung jenseits von Skalierungsframeworks
ScALeD: Agile Skalierung jenseits von SkalierungsframeworksScALeD: Agile Skalierung jenseits von Skalierungsframeworks
ScALeD: Agile Skalierung jenseits von Skalierungsframeworks
 

Mehr von Birgit Mallow

Effectuation - 83. Management 3.0 Stammtisch München
Effectuation - 83. Management 3.0 Stammtisch MünchenEffectuation - 83. Management 3.0 Stammtisch München
Effectuation - 83. Management 3.0 Stammtisch München
Birgit Mallow
 
Lean EAM 2020 - Open Space WHAT ??
Lean EAM 2020 - Open Space WHAT ??Lean EAM 2020 - Open Space WHAT ??
Lean EAM 2020 - Open Space WHAT ??
Birgit Mallow
 
Kollegiale Führung - 80.Management 3.0 Stammtisch
Kollegiale Führung - 80.Management 3.0 StammtischKollegiale Führung - 80.Management 3.0 Stammtisch
Kollegiale Führung - 80.Management 3.0 Stammtisch
Birgit Mallow
 
HR Innovation Day 2019 - Workshop von Birgit Mallow
HR Innovation Day 2019 - Workshop von Birgit MallowHR Innovation Day 2019 - Workshop von Birgit Mallow
HR Innovation Day 2019 - Workshop von Birgit Mallow
Birgit Mallow
 
ABIT2019 - Der Chef hat gesagt, wir werden jetzt auch agil
ABIT2019 - Der Chef hat gesagt, wir werden jetzt auch agilABIT2019 - Der Chef hat gesagt, wir werden jetzt auch agil
ABIT2019 - Der Chef hat gesagt, wir werden jetzt auch agil
Birgit Mallow
 
Agile Munich - using values for agile transformation
Agile Munich - using values for agile transformationAgile Munich - using values for agile transformation
Agile Munich - using values for agile transformation
Birgit Mallow
 
What the hell is up to-date leadership
What the hell is up to-date leadershipWhat the hell is up to-date leadership
What the hell is up to-date leadership
Birgit Mallow
 

Mehr von Birgit Mallow (7)

Effectuation - 83. Management 3.0 Stammtisch München
Effectuation - 83. Management 3.0 Stammtisch MünchenEffectuation - 83. Management 3.0 Stammtisch München
Effectuation - 83. Management 3.0 Stammtisch München
 
Lean EAM 2020 - Open Space WHAT ??
Lean EAM 2020 - Open Space WHAT ??Lean EAM 2020 - Open Space WHAT ??
Lean EAM 2020 - Open Space WHAT ??
 
Kollegiale Führung - 80.Management 3.0 Stammtisch
Kollegiale Führung - 80.Management 3.0 StammtischKollegiale Führung - 80.Management 3.0 Stammtisch
Kollegiale Führung - 80.Management 3.0 Stammtisch
 
HR Innovation Day 2019 - Workshop von Birgit Mallow
HR Innovation Day 2019 - Workshop von Birgit MallowHR Innovation Day 2019 - Workshop von Birgit Mallow
HR Innovation Day 2019 - Workshop von Birgit Mallow
 
ABIT2019 - Der Chef hat gesagt, wir werden jetzt auch agil
ABIT2019 - Der Chef hat gesagt, wir werden jetzt auch agilABIT2019 - Der Chef hat gesagt, wir werden jetzt auch agil
ABIT2019 - Der Chef hat gesagt, wir werden jetzt auch agil
 
Agile Munich - using values for agile transformation
Agile Munich - using values for agile transformationAgile Munich - using values for agile transformation
Agile Munich - using values for agile transformation
 
What the hell is up to-date leadership
What the hell is up to-date leadershipWhat the hell is up to-date leadership
What the hell is up to-date leadership
 

Experten-Webinar "Agile HR" Firstbird und Birgit Mallow

  • 1. Martin Sulzbacher Firstbird Die Experten: Birgit Mallow Birgit Mallow Organisationsentwicklung und Prozessberatung Willkommen zum Experten-Webinar 45 Minuten Fragen per Chat stellen
  • 2. Experten-Webinar: Agile HR – Was bedeutet agiles Arbeiten im Personalbereich?
  • 3. Birgit Mallow Birgit Mallow ist Geschäftsführerin der Birgit Mallow Organisationsentwicklung und Prozessberatung. Die Dipl.-Informatikerin der Fachrichtung Psychologie hat über 20 Jahre Berufserfahrung als systemische Organisationsentwicklerin und Management- Beraterin. Ihre Schwerpunkte sind die Einführung agiler Arbeitsweisen, agiler Skalierung, Transitionen zur agilen Organisation sowie Entwicklung unternehmerischer Expertise. Birgit Mallow ist hierzu sowohl in IT- als auch in Non-IT-Bereichen im Einsatz und widmet sich mit Leidenschaft und Freude der Befähigung und Weiterentwicklung von Menschen, Teams und Organisationen.
  • 4. Birgit Mallow Organisationsentwicklung und Prozessberatung +49 171 / 276 42 61 Netzwerkpartnerin der wibas GmbH info@mallow-consulting.de www.mallow-consulting.de Diplom-Informatikerin der Fachrichtung Psychologie Management Consulting seit rund 20 Jahren Organisationsentwicklerinund Facilitator mit dem Fokus • Agile Coachund Innovations-Beratung:  Agile Vorgehensweisen / agile Organisation / Scrum Trainings / SAFe Trainings (auch mit Prüfungsvorbereitung für Zertifizierungen der Scrum.Org bzw. Scaled Academy).  Unternehmerische Expertise entfalten und neue Ideen und Geschäftsmodelle entwickeln Meine Basis: Professional Scrum Master (PSM) und Professional Scrum Product Owner (PSPO), Zertifizierung der Scaled Agile Academy: SAFe Program Consultant (SPC4). Fortbildungen zum Design Thinking Coach, in Effectuation, Soziokratie, Holacracy u.a.  Transformationsprozesse & werteorientierter Kulturwandel (Akkreditierter CTT Consultant, Barrett Values Centre)  BusinessProcessManagement, agile BPM (OECB2)
  • 5. Birgit Mallow Organisationsentwicklung und Prozessberatung +49 171 / 276 42 61 Netzwerkpartnerin der wibas GmbH info@mallow-consulting.de www.mallow-consulting.de Projekterfahrungen (Auswahl)  Versicherung – IT-Service Management, Business Process Management  Fertigungsindustrie – Konzernweite Professionalisierung der IT, Aufbau der CIO-Organisation  Fertigungsindustrie – Business Process Management  Versicherung – Change Facilitation für den optimierten Schadenregulierungsprozess  Internationale Bank – Agile Entwicklung fachlicher Bankprodukte, interim Scrum Master, FK-Coaching  IT-Dienstleister – Konzeptuelle Vorbereitung agiler Skalierung  Auskunftei – Agile Skalierung  Beratungsteam – Agiler Beratungsprozess  StartUps – Basis schaffen für Wachstum in einer agilen Organisation  Vertriebsbereich – Agile Vorgehensweisen für den operativen Alltag  Fertigungsindustrie – Interim Scrum Master und Agile Coach, Vorbereitung agiler Skalierung  Energieunternehmen – Agile Coaching der Product Owner und Führungskräfte  Fertigungsunternehmen – Agile Facilitation zum Aufbau interner Agiler Coaches aus OE, Vertrieb/Marketing u.a.  IT-Dienstleister – Führungskräfte entwickeln im Selbstversuch das unternehmenseigene agile Framework
  • 6. • Was ist unter „agile“ Vorgehensweisen zu verstehen und woher kommt der Begriff? • Welchen konkreten Nutzen bringen agile Vorgehensweisen den Unternehmen? • Warum ist es auch für HR-Abteilungen wichtig agile Vorgehensweisen zu nutzen? • Wie kann eine agile Vorgehensweise das Recruiting optimieren? • Welche positiven Erfahrungen aus der Praxis haben zum Erfolg geführt? Agenda
  • 7. Was ist unter „agile“ Vorgehensweisen zu verstehen und woher kommt der Begriff? Frage I
  • 8. Krise der Software-Entwicklung ab ´80er Jahre Kundenbedürfnisse werden nicht erfüllt Zu späte Time-to-Market Komplexität nicht beherrschbar Noch mehr Planung hilft auch nicht Schlechte Qualität
  • 9. Agile Methoden als Antwort HBR: The new new product development game 1986 Scrum Frühe ´90er XP Agile Manifesto Späte ´90er 2001 IT Kanban 2007
  • 11. Agiles Manifest der Software-Entwicklung 2001  Individuen und Interaktionen mehr als Prozesse und Werkzeuge  Funktionierende Software mehr als umfassende Dokumentation  Zusammenarbeit mit dem Kunden mehr als Vertragsverhandlung  Reagieren auf Veränderung mehr als das Befolgen eines Plans Das heißt, obwohl wir die Werte auf der rechten Seite wichtig finden, schätzen wir die Werte auf der linken Seite höher ein. Die Werte
  • 12. Agiles Manifest der Software-Entwicklung 2001  Individuen und Interaktionen mehr als Prozesse und Werkzeuge  Funktionierende Software mehr als umfassende Dokumentation  Zusammenarbeit mit dem Kunden mehr als Vertragsverhandlung  Reagieren auf Veränderung mehr als das Befolgen eines Plans Das heißt, obwohl wir die Werte auf der rechten Seite wichtig finden, schätzen wir die Werte auf der linken Seite höher ein. Es geht also vor allem um … Menschen & Kommunikation Schnelle Produktlieferung Kundenorientierung Wertschöpfung
  • 13. < Welchen konkreten Nutzen bringen agile Vorgehensweisen den Unternehmen? Frage II
  • 14. Stacey Diagram (Ralph Stacey) Cynefin-Framework Dave Snowden Quelle: http://de.slideshare.net/jurgenappelo/complexity-thinking Jurgen Appelo: Management 3.0, 2011 DISORDER Welche Problemklasse?
  • 17. Anteil der eingesetzten agilen Vorgehensweisen Scrum ist mit 85% derzeit am weitesten verbreitet, gefolgt von Kanban mit 60% Quelle: Prof. Dr. Ayelt Komus „Status Quo Agile 2016/2017“
  • 18. Scrum ist ein Framework zur Entwicklung und Erhaltung komplexer Produkte Quelle: https://www.scrumguides.org/docs/scrumguide/v1/Scrum-Guide-DE.pdf
  • 19. Scrum als PDCA-Zyklus 5 Ereignisse 3 Artefakte 3 Rollen
  • 20. Scrum – Führung durch Gewaltenteilung Fokus: „Was“ • Prio nach Kunden-Wert • Wirtschaftlicher Erfolg des Produkts Fokus: „Wie“ • Liefern des Produktinkrements • Hohe Qualität Fokus: „Prozess“ • Coach, Facilitator • Teamentwicklung • Schützt das Team nach außen Fokus: Strategie & Mitarbeiter • Strategie, Sinn, Orientierung • Rahmenbedingungen • Mitarbeiterentwicklung 3 „Management-Rollen“ im Scrum Team Product Owner Scrum Master Führungskraft
  • 21. Kanban als alternativer Weg zur Agilität: Entwicklung und Lieferung von Ergebnissen der Wissensarbeit  Einfaches Regelwerk mit 4 Grundprinzipien und 6 Kernpraktiken  Beeinflusst von:  Toyota Production System  Lean Product Development (Don Reinertsen)  Theory of Constraints (Eliyahu Goldratt)  Risikomanagement Quelle: http://leankanban.com/guide/
  • 22. Kanban – Wir starten mit dem, was jetzt ist: Prozessablauf, Arbeitsaufgaben, Rollen, Verantwortlichkeiten Eingangs- liste LieferungAnalyse Entwicklung Test Prozessablauf (Workflow) Transparenz A B C Team
  • 23. Kanban – gleichmäßiger Fluss der Arbeit, kurze Durchlaufzeiten Prozessablauf (Workflow) A B C Pull-Prinzip Eingangs- liste LieferungAnalyse Entwicklung Test Team
  • 24. Kanban – gleichmäßiger Fluss der Arbeit, kurze Durchlaufzeiten  Wir begrenzen die Menge der Arbeit im Prozessablauf und vermeiden damit Multitasking.   Wir fokussieren auf hohen Durchsatz und kurze Durchlaufzeit statt auf Auslastung.   Wir suchen Engpässe und lösen sie auf. A B C Sukzessive Optimierung des Systems
  • 25. Scrum und Kanban sind gut kombinierbar ScrumBan bei der wibas GmbH. Hat sich mit der Zeit wegen neuer Bedürfnisse weiterentwickelt. Quelle: http://www.wibas.com
  • 26. Werte und Prinzipien bilden das Fundament Respekt Lernschleifen und Verbesserung Ermächtigung und Selbstorganisation Schnelle und regelmäßige Lieferung Transparenz Hohe Qualität und Zuverlässigkeit
  • 27. Warum ist es auch für HR- Abteilungen wichtig agile Vorgehensweisen zu nutzen? Frage III
  • 28. Agiles Arbeiten bringt Wandel im Führungsverständnis Führung SM PO Wo steht die Organisation heute? Führung Trainings und Coachings für Agile & Lean Leadership Neue Karrierewege für Führungskräfte
  • 29. Agile Transition top down & bottom up Kultur- wandel Agile Transition Team Alle Ebenen und Bereiche Agile Coaches, Führungskräfte, Team-Vertreter und HR
  • 31. HR kann selbst Nutzen aus agilem Arbeiten ziehen HR-Konzepte und –Services entwickeln HR-Services erbringen • Personalentwicklungs-Programme • Konzept Führungskräfteentwicklung • Konzept Interne Kommunikation • Organisationsentwicklung ProductOwner Agility Master Team• Standard-Stellenausschreibungen • Onboarding-Prozess • Arbeitszeugnisse • Organisation Mitarbeitergespräche
  • 32. Wie kann eine agile Vorgehensweise das Recruiting optimieren? Welche positiven Erfahrungen aus der Praxis haben zum Erfolg geführt? Frage IV
  • 33. Standard-Recruiting mit Kanban Vertrags- angebot Analyse Anford.profil Stellenaus- schreibung Bewerber- auswahl Bewerber- gespräche Eingangs- liste Fertig Transparenz im gesamten Team Multitasking vermeiden, nicht verzetteln Fokus auf „Liefern“ und Durchsatz Gemeinsame Teamverantwortung Lernschleifen für sukzessive Optimierung
  • 34. Neue Konzepte mit Scrum entwickeln 1. Vision: Standardprofile für alle agilen Rollen 2. Product Backlog ableiten, bspw.  Als Teamleiter benötige ich das Standard-Profil eines Scrum Masters,um diese Stellen schnell besetzen zu können  … Product Owner …  … Chief Product Owner für sehr große Vorhaben … 3. Ziel Sprint #1:  Grobentwurf Profil Scrum Master  Grobentwurf Product Owner Feedback der internen Kunden einholen, lernen 4. Ziel Sprint #2: Entwürfe überarbeiten … Feedback der internen Kunden einholen, lernen, erste Profile sind fertiggestellt. 5. Sprint #3: …
  • 35. Shu Ha Ri Regeln strikt befolgen Wirkungsweise verstehen Eigene Anpassungen machen Wirkungsweise verstehen Tiefes Verständnis erworben Eigene Regeln entwickeln „Scrum ist für Ri-Menschen gemacht.“ (Alistair Cockburn) Dogmatismus meiden, Erkenntnis fördern: Shu Ha Ri – Lehre der Kampfkunst
  • 36. Einfach anfangen  Menschen und Interaktionen mehr als Prozesse und Werkzeuge  Analog starten mit Wandboard und Klebezetteln  Mit agilen Methoden im Alltag arbeiten, Erfahrungen sammeln, optimieren  Team entwickeln, agile Rollen einüben  Agilen MindSet entwickeln  Dann erst (ggf.) umsteigen auf digitale Tools  Bspw. Trello  Anforderungstools nutzen, die bspw. die IT schon einsetzt (Jira, TFS, …) Product Owner Agility Master Team Quelle: https://trello.com
  • 38. Vielen Dank für Ihre Teilnahme! Podcast des Firstbird Experten-Webinars in Kürze als Download auf www.firstbird.com/de/academy