SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 32
3 Emotionsregulation im
Lernprozess
Emotionsregulation
im Lernprozess
Emotionen können einen Einfluss auf
deine Motivation haben.
Wenn du z.B. Hoffnung auf Erfolg hast,
dann bist du eher motiviert für deine
Arbeit in Deutsch zu lernen, als wenn
du keinen Bock hast!
Hier ist es nützlich wenn du deine
Emotionen kontrollieren kannst.
Emotionen können dich
vom Lernen ablenken!
Es ist deshalb gut zu wissen,
wie du deine Emotionen so
regulierst, dass du dich
wieder auf deine Aufgabe
konzentrieren kannst!
Wenn dein Lernergebnis
gut ist, bist du zufrieden und
froh. Und das nächste Mal gehst
du mit einer positiven
Einstellung ans Lernen!
Umgekehrt kannst du
enttäuscht sein, wenn das
Ergebnis nicht gut ist. Dann ist es
wichtig, dass du dich durch deine
Emotion nicht entmutigen
lässt.
Emotionen haben also dauernd Einfluss
auf dein Lernen.
Vor dem Lernen, während des Lernens und auch nach
dem Lernen können Emotionen entstehen und dich auch
beim Lernen stören.
Deshalb ist es gut, wenn du weißt, wie du mit
ihnen umgehen kannst!
Gute und schlechte
Strategien
Welche Strategien mit Emotionen
umzugehen sind beim Lernen hilfreich
(gute Strategien) und welche eher
hinderlich (schlechte Strategien)?
Schlechte Strategien, mit
Emotionen umzugehen
• Gedanken unterdrücken
schlechte Strategien
Denn dann
kommen die
Gedanken
erst recht!
• Gedanken unterdrücken
• Grübeln
schlechte Strategien
Grübeln
behindert mich
beim Lernen!
• Gedanken unterdrücken
• Grübeln
• Wunschdenken + Tagträumen
schlechte Strategien
Ich konzentriere
mich dann nicht
auf das Lernen!
• Gedanken unterdrücken
• Grübeln
• Wunschdenken + Tagträumen
• über Emotionen konzentriert nachdenken
schlechte Strategien
Je mehr ich mich auf die
Emotionen konzentriere,
desto weniger
konzentriere ich mich
auf das Lernen.
• Gedanken unterdrücken
• Grübeln
• Wunschdenken + Tagträumen
• über Emotionen konzentriert nachdenken
• das Ziel nicht mehr so wichtig nehmen
schlechte Strategien
Wenn mir meine
Noten egal sind,
strenge ich mich
nicht mehr an und
lerne nichts.
Gute
Strategien
• Gedanken positiv umformulieren
gute Strategien
z.B. „Die Hausaufgabe ist öde.“
 positiv formuliert: „Ich finde
bestimmt etwas Spannendes an
der Aufgabe, wenn ich sie mir
mal genau anschaue.“
• Gedanken positiv umformulieren
• die Situation mit Humor nehmen
gute Strategien
Das gibt neuen
Schwung, ans
Werk zu gehen!
• Gedanken positiv umformulieren
• die Situation mit Humor nehmen
• die Situation positiv verändern
gute Strategien
z.B. wenn das Lernen
schlecht läuft, eine neue
Lerntechnik
ausprobieren
• Gedanken unterdrücken
• Grübeln
• Wunschdenken + Tagträumen
• über Emotionen konzentriert
nachdenken
• das Ziel nicht mehr so wichtig
nehmen
schlechte und gute Strategien
• Gedanken positiv
umformulieren
• die Situation mit Humor
nehmen
• die Situation positiv verändern
Oft ist es aber gar nicht so eindeutig, ob eine Strategie nun nützlich ist
oder nicht. Es kommt nämlich immer auf deine Situation an!
Du solltest dir daher überlegen, ob eine Strategie
in deiner aktuellen Situation hilfreich beim Lernen sein
könnte.
Nur so kannst du eine Strategie wählen, nicht nur gut
für deine Emotionen sondern auch gut fürs Lernen ist!
 Überlegen, woran es liegt, dass du gerade schlecht
lernen kannst oder nicht lernen willst.
Weitere Strategien, wie du mit deinen Emotionen
umgehen kannst:
 Überlegen, woran es liegt, dass du gerade schlecht lernen kannst
oder nicht lernen willst.
 Nachdenken: wie gehe ich dem Auslöser meiner
Gefühle um?
Weitere Strategien, wie du mit deinen Emotionen
umgehen kannst:
 Überlegen, woran es liegt, dass du gerade schlecht lernen kannst
oder nicht lernen willst.
 Nachdenken: wie gehe ich dem Auslöser meiner Gefühle um?
 dir Unterstützung bei deiner Familie oder Freunden
suchen, die dich z.B. ermutigen.
Weitere Strategien, wie du mit deinen Emotionen
umgehen kannst:
 Überlegen, woran es liegt, dass du gerade schlecht lernen kannst
oder nicht lernen willst.
 Nachdenken: wie gehe ich dem Auslöser meiner Gefühle um?
 dir Unterstützung bei deiner Familie oder Freunden suchen, die
dich z.B. ermutigen.
 Bewegung: Baue z.B. deinen Ärger durch Sport ab.
Weitere Strategien, wie du mit deinen Emotionen
umgehen kannst:
 Überlegen, woran es liegt, dass du gerade schlecht lernen kannst
oder nicht lernen willst.
 Nachdenken: wie gehe ich dem Auslöser meiner Gefühle um?
 dir Unterstützung bei deiner Familie oder Freunden suchen, die
dich z.B. ermutigen.
 Bewegung: Baue z.B. deinen Ärger durch Sport ab.
 Gefühle rauslassen!:Freude oder auch Ärger darf man
zeigen, solange man damit niemandem schadet.
Weitere Strategien, wie du mit deinen Emotionen
umgehen kannst:
 Überlegen, woran es liegt, dass du gerade schlecht lernen kannst
oder nicht lernen willst.
 Nachdenken: wie gehe ich dem Auslöser meiner Gefühle um?
 dir Unterstützung bei deiner Familie oder Freunden suchen, die
dich z.B. ermutigen.
 Bewegung: Baue z.B. deinen Ärger durch Sport ab.
 Gefühle rauslassen: Freude oder auch Ärger darf man zeigen,
solange man damit niemandem schadet.
 an etwas Positives denken
Weitere Strategien, wie du mit deinen Emotionen
umgehen kannst:
Nicht alle Strategien sind hilfreich beim Lernen,
aber sie können in anderen Situationen vielleicht
genau die richtigen Strategien für dich sein.
Probiere es aus!
Es gibt Strategien, die kurzfristigsinnvoll sein
können, weil du dich schnell mit ihnen besser fühlst.
Aber häufig ist es so, dass diese Strategien
langfristignicht hilfreich sind, weil sie dich daran
hindern, deine größeren Ziele zu erreichen.
…Das erklären dir folgende
Beispiele…
Du bist gefrustet und lässt
den Ärger z.B. an deinen
Freunden aus oder du bist
sauer auf deinen Lehrer
und machst deine
Hausaufgaben aus Trotz
nicht.
Du bist gefrustet und lässt
den Ärger z.B. an deinen
Freunden aus oder du bist
sauer auf deinen Lehrer
und machst deine
Hausaufgaben aus Trotz
nicht.
Das hilft dir kurzfristig, deinen
Frust loszuwerden. Aber es schadet
dir langfristig…
Es ist besser, wenn du deinen
Freunden sagst, dass es dir heute
nicht so gut geht und deine schlechte
Laune nichts mit ihnen zu tun hat.
Mache dir bewusst, dass du deine
Hausaufgaben eigentlich nicht für
deinen Lehrer machst, sondern für
dich, damit du bei dem nächsten Test
einen gute Note schreiben kannst.
Es ist besser, wenn du deinen
Freunden sagst, dass es dir heute
nicht so gut geht und deine schlechte
Laune nichts mit ihnen zu tun hat.
Mache dir bewusst, dass du deine
Hausaufgaben eigentlich nicht für
deinen Lehrer machst, sondern für
dich, damit du bei dem nächsten Test
einen gute Note schreiben kannst.
Das ist langfristig besser! 

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

End brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_finalEnd brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_final
philippschulz
 
End brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_finalEnd brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_final
philippschulz
 
End brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_finalEnd brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_final
philippschulz
 
Brühwürfel modul 2
Brühwürfel modul 2Brühwürfel modul 2
Brühwürfel modul 2
philippschulz
 
4 brühwürfel modul 5
4 brühwürfel modul 54 brühwürfel modul 5
4 brühwürfel modul 5
anrym1910
 
1 rückblick auf modul 5
1 rückblick auf modul 51 rückblick auf modul 5
1 rückblick auf modul 5
anrym1910
 
1 rückblick auf modul 5-gekürzt
1 rückblick auf modul 5-gekürzt1 rückblick auf modul 5-gekürzt
1 rückblick auf modul 5-gekürzt
anrym1910
 
1 rückblick auf modul 5
1 rückblick auf modul 51 rückblick auf modul 5
1 rückblick auf modul 5
anrym1910
 
Aufmerksamkeit lenken
Aufmerksamkeit lenkenAufmerksamkeit lenken
Aufmerksamkeit lenken
anrym1910
 
Aufmerksamkeit lenken
Aufmerksamkeit lenkenAufmerksamkeit lenken
Aufmerksamkeit lenken
philippschulz
 
Brühwürfel präsi modul 2
Brühwürfel präsi modul 2Brühwürfel präsi modul 2
Brühwürfel präsi modul 2
philippschulz
 
Brühwürfel modul 2
Brühwürfel modul 2Brühwürfel modul 2
Brühwürfel modul 2
philippschulz
 
Brühwürfel ende modul 5
Brühwürfel ende modul 5Brühwürfel ende modul 5
Brühwürfel ende modul 5
philippschulz
 
Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4
anrym1910
 
Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4
anrym1910
 

Was ist angesagt? (20)

End brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_finalEnd brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_final
 
End brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_finalEnd brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_final
 
End brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_finalEnd brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_final
 
Brühwürfel modul 2
Brühwürfel modul 2Brühwürfel modul 2
Brühwürfel modul 2
 
4 brühwürfel modul 5
4 brühwürfel modul 54 brühwürfel modul 5
4 brühwürfel modul 5
 
1 rückblick auf modul 5
1 rückblick auf modul 51 rückblick auf modul 5
1 rückblick auf modul 5
 
1 rückblick auf modul 5-gekürzt
1 rückblick auf modul 5-gekürzt1 rückblick auf modul 5-gekürzt
1 rückblick auf modul 5-gekürzt
 
1 rückblick auf modul 5
1 rückblick auf modul 51 rückblick auf modul 5
1 rückblick auf modul 5
 
Aufmerksamkeit lenken
Aufmerksamkeit lenkenAufmerksamkeit lenken
Aufmerksamkeit lenken
 
Ziele formulieren - Ziele setzen - Ziele erreichen
Ziele formulieren - Ziele setzen - Ziele erreichenZiele formulieren - Ziele setzen - Ziele erreichen
Ziele formulieren - Ziele setzen - Ziele erreichen
 
Aufmerksamkeit lenken
Aufmerksamkeit lenkenAufmerksamkeit lenken
Aufmerksamkeit lenken
 
Brühwürfel präsi modul 2
Brühwürfel präsi modul 2Brühwürfel präsi modul 2
Brühwürfel präsi modul 2
 
Brühwürfel modul 2
Brühwürfel modul 2Brühwürfel modul 2
Brühwürfel modul 2
 
BIWI - L4 Lernstrategien2
BIWI - L4 Lernstrategien2BIWI - L4 Lernstrategien2
BIWI - L4 Lernstrategien2
 
Brühwürfel ende modul 5
Brühwürfel ende modul 5Brühwürfel ende modul 5
Brühwürfel ende modul 5
 
Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4
 
Merkblatt „ziele setzen
Merkblatt „ziele setzenMerkblatt „ziele setzen
Merkblatt „ziele setzen
 
BIWI - L6 Selbstmotivierung
BIWI - L6 SelbstmotivierungBIWI - L6 Selbstmotivierung
BIWI - L6 Selbstmotivierung
 
Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4
 
BIWI - L2 Zeitmanagement 1
BIWI - L2 Zeitmanagement 1BIWI - L2 Zeitmanagement 1
BIWI - L2 Zeitmanagement 1
 

Ähnlich wie Er beim lernen

Brühwürfel ende modul 3
Brühwürfel ende modul 3Brühwürfel ende modul 3
Brühwürfel ende modul 3
philippschulz
 
Er auftaktpräsi anfang_modul_4_final
Er auftaktpräsi anfang_modul_4_finalEr auftaktpräsi anfang_modul_4_final
Er auftaktpräsi anfang_modul_4_final
philippschulz
 
Er abschlusssbrühwürfel modul 3+4 final
Er abschlusssbrühwürfel modul 3+4 finalEr abschlusssbrühwürfel modul 3+4 final
Er abschlusssbrühwürfel modul 3+4 final
philippschulz
 
Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4
Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4
Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4
philippschulz
 
Verhalten verändern final
Verhalten verändern finalVerhalten verändern final
Verhalten verändern final
philippschulz
 
Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4
anrym1910
 
Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4
anrym1910
 
2 brühwürfel modul 6
2 brühwürfel modul 62 brühwürfel modul 6
2 brühwürfel modul 6
anrym1910
 
Lern und leistungsemotionen
Lern  und leistungsemotionenLern  und leistungsemotionen
Lern und leistungsemotionen
philippschulz
 
2 brühwürfel modul 6
2 brühwürfel modul 62 brühwürfel modul 6
2 brühwürfel modul 6
anrym1910
 
Zusammenfassung modul 2
Zusammenfassung modul 2Zusammenfassung modul 2
Zusammenfassung modul 2
philippschulz
 
Situation verändern
Situation verändernSituation verändern
Situation verändern
philippschulz
 

Ähnlich wie Er beim lernen (20)

Brühwürfel ende modul 3
Brühwürfel ende modul 3Brühwürfel ende modul 3
Brühwürfel ende modul 3
 
Er auftaktpräsi anfang_modul_4_final
Er auftaktpräsi anfang_modul_4_finalEr auftaktpräsi anfang_modul_4_final
Er auftaktpräsi anfang_modul_4_final
 
Haltung ist der Schlüssel.pdf
Haltung ist der Schlüssel.pdfHaltung ist der Schlüssel.pdf
Haltung ist der Schlüssel.pdf
 
Er abschlusssbrühwürfel modul 3+4 final
Er abschlusssbrühwürfel modul 3+4 finalEr abschlusssbrühwürfel modul 3+4 final
Er abschlusssbrühwürfel modul 3+4 final
 
Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4
Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4
Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4
 
Verhalten verändern final
Verhalten verändern finalVerhalten verändern final
Verhalten verändern final
 
Was ist Motivation ?
Was ist Motivation ?Was ist Motivation ?
Was ist Motivation ?
 
Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4
 
Kunst der Konsistenz.pdf
Kunst der Konsistenz.pdfKunst der Konsistenz.pdf
Kunst der Konsistenz.pdf
 
Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4
 
30 selbstbewusstsein uebungen
30 selbstbewusstsein uebungen30 selbstbewusstsein uebungen
30 selbstbewusstsein uebungen
 
2 brühwürfel modul 6
2 brühwürfel modul 62 brühwürfel modul 6
2 brühwürfel modul 6
 
Lern und leistungsemotionen
Lern  und leistungsemotionenLern  und leistungsemotionen
Lern und leistungsemotionen
 
2 brühwürfel modul 6
2 brühwürfel modul 62 brühwürfel modul 6
2 brühwürfel modul 6
 
Zusammenfassung modul 2
Zusammenfassung modul 2Zusammenfassung modul 2
Zusammenfassung modul 2
 
Buchauszug-James-Newman
Buchauszug-James-NewmanBuchauszug-James-Newman
Buchauszug-James-Newman
 
E-Booklet - So klappt es sicher - 3 Erfolgstechniken fuer jeden Tag
E-Booklet - So klappt es sicher - 3 Erfolgstechniken fuer jeden TagE-Booklet - So klappt es sicher - 3 Erfolgstechniken fuer jeden Tag
E-Booklet - So klappt es sicher - 3 Erfolgstechniken fuer jeden Tag
 
Checkliste Elterngespräch: Gut vorbereitet in den Elternsprechtag
Checkliste Elterngespräch: Gut vorbereitet in den ElternsprechtagCheckliste Elterngespräch: Gut vorbereitet in den Elternsprechtag
Checkliste Elterngespräch: Gut vorbereitet in den Elternsprechtag
 
Entfalten Sie Ihr volles Potenzial.pdf
Entfalten Sie Ihr volles Potenzial.pdfEntfalten Sie Ihr volles Potenzial.pdf
Entfalten Sie Ihr volles Potenzial.pdf
 
Situation verändern
Situation verändernSituation verändern
Situation verändern
 

Mehr von philippschulz

Präsentation gespräch
Präsentation gesprächPräsentation gespräch
Präsentation gespräch
philippschulz
 
Auftaktpräsi modul 6
Auftaktpräsi modul 6Auftaktpräsi modul 6
Auftaktpräsi modul 6
philippschulz
 
Zusammenfassung modul 4 bearbeitet
Zusammenfassung modul 4 bearbeitetZusammenfassung modul 4 bearbeitet
Zusammenfassung modul 4 bearbeitet
philippschulz
 
Zusammenfassung modul 4
Zusammenfassung modul 4Zusammenfassung modul 4
Zusammenfassung modul 4
philippschulz
 
Auftaktpräsi modul 5
Auftaktpräsi modul 5Auftaktpräsi modul 5
Auftaktpräsi modul 5
philippschulz
 
Zusammenfassung modul 4
Zusammenfassung modul 4Zusammenfassung modul 4
Zusammenfassung modul 4
philippschulz
 
Schnelle entspannungstechniken für den notfall final
Schnelle entspannungstechniken für den notfall finalSchnelle entspannungstechniken für den notfall final
Schnelle entspannungstechniken für den notfall final
philippschulz
 
Schnelle entspannungstechniken für den notfall final
Schnelle entspannungstechniken für den notfall finalSchnelle entspannungstechniken für den notfall final
Schnelle entspannungstechniken für den notfall final
philippschulz
 
Auftaktpräsi modul 4
Auftaktpräsi modul 4Auftaktpräsi modul 4
Auftaktpräsi modul 4
philippschulz
 
Zusammenfassung modul 3 neu
Zusammenfassung modul 3 neuZusammenfassung modul 3 neu
Zusammenfassung modul 3 neu
philippschulz
 
Zusammenfassung modul 3
Zusammenfassung modul 3Zusammenfassung modul 3
Zusammenfassung modul 3
philippschulz
 
Präsentation fragen stellen
Präsentation fragen stellenPräsentation fragen stellen
Präsentation fragen stellen
philippschulz
 
Präsentation analogien
Präsentation analogienPräsentation analogien
Präsentation analogien
philippschulz
 
Auftaktpräsi modul 3
Auftaktpräsi modul 3Auftaktpräsi modul 3
Auftaktpräsi modul 3
philippschulz
 

Mehr von philippschulz (19)

Präsentation gespräch
Präsentation gesprächPräsentation gespräch
Präsentation gespräch
 
Auftaktpräsi modul 6
Auftaktpräsi modul 6Auftaktpräsi modul 6
Auftaktpräsi modul 6
 
Zusammenfassung modul 4 bearbeitet
Zusammenfassung modul 4 bearbeitetZusammenfassung modul 4 bearbeitet
Zusammenfassung modul 4 bearbeitet
 
Zusammenfassung modul 4
Zusammenfassung modul 4Zusammenfassung modul 4
Zusammenfassung modul 4
 
Auftaktpräsi modul 5
Auftaktpräsi modul 5Auftaktpräsi modul 5
Auftaktpräsi modul 5
 
Zusammenfassung modul 4
Zusammenfassung modul 4Zusammenfassung modul 4
Zusammenfassung modul 4
 
Einführung final
Einführung finalEinführung final
Einführung final
 
Schnelle entspannungstechniken für den notfall final
Schnelle entspannungstechniken für den notfall finalSchnelle entspannungstechniken für den notfall final
Schnelle entspannungstechniken für den notfall final
 
Einführung final
Einführung finalEinführung final
Einführung final
 
Schnelle entspannungstechniken für den notfall final
Schnelle entspannungstechniken für den notfall finalSchnelle entspannungstechniken für den notfall final
Schnelle entspannungstechniken für den notfall final
 
Auftaktpräsi modul 4
Auftaktpräsi modul 4Auftaktpräsi modul 4
Auftaktpräsi modul 4
 
Zusammenfassung modul 3 neu
Zusammenfassung modul 3 neuZusammenfassung modul 3 neu
Zusammenfassung modul 3 neu
 
Zusammenfassung modul 3
Zusammenfassung modul 3Zusammenfassung modul 3
Zusammenfassung modul 3
 
Präsentation fragen stellen
Präsentation fragen stellenPräsentation fragen stellen
Präsentation fragen stellen
 
Präsentation analogien
Präsentation analogienPräsentation analogien
Präsentation analogien
 
Auftaktpräsi modul 3
Auftaktpräsi modul 3Auftaktpräsi modul 3
Auftaktpräsi modul 3
 
Zeitmanagement
ZeitmanagementZeitmanagement
Zeitmanagement
 
Zeitmanagement
ZeitmanagementZeitmanagement
Zeitmanagement
 
Zeitmanagement
ZeitmanagementZeitmanagement
Zeitmanagement
 

Er beim lernen

  • 2. Emotionen können einen Einfluss auf deine Motivation haben. Wenn du z.B. Hoffnung auf Erfolg hast, dann bist du eher motiviert für deine Arbeit in Deutsch zu lernen, als wenn du keinen Bock hast! Hier ist es nützlich wenn du deine Emotionen kontrollieren kannst.
  • 3. Emotionen können dich vom Lernen ablenken! Es ist deshalb gut zu wissen, wie du deine Emotionen so regulierst, dass du dich wieder auf deine Aufgabe konzentrieren kannst!
  • 4. Wenn dein Lernergebnis gut ist, bist du zufrieden und froh. Und das nächste Mal gehst du mit einer positiven Einstellung ans Lernen! Umgekehrt kannst du enttäuscht sein, wenn das Ergebnis nicht gut ist. Dann ist es wichtig, dass du dich durch deine Emotion nicht entmutigen lässt.
  • 5. Emotionen haben also dauernd Einfluss auf dein Lernen. Vor dem Lernen, während des Lernens und auch nach dem Lernen können Emotionen entstehen und dich auch beim Lernen stören. Deshalb ist es gut, wenn du weißt, wie du mit ihnen umgehen kannst!
  • 7. Welche Strategien mit Emotionen umzugehen sind beim Lernen hilfreich (gute Strategien) und welche eher hinderlich (schlechte Strategien)?
  • 9. • Gedanken unterdrücken schlechte Strategien Denn dann kommen die Gedanken erst recht!
  • 10. • Gedanken unterdrücken • Grübeln schlechte Strategien Grübeln behindert mich beim Lernen!
  • 11. • Gedanken unterdrücken • Grübeln • Wunschdenken + Tagträumen schlechte Strategien Ich konzentriere mich dann nicht auf das Lernen!
  • 12. • Gedanken unterdrücken • Grübeln • Wunschdenken + Tagträumen • über Emotionen konzentriert nachdenken schlechte Strategien Je mehr ich mich auf die Emotionen konzentriere, desto weniger konzentriere ich mich auf das Lernen.
  • 13. • Gedanken unterdrücken • Grübeln • Wunschdenken + Tagträumen • über Emotionen konzentriert nachdenken • das Ziel nicht mehr so wichtig nehmen schlechte Strategien Wenn mir meine Noten egal sind, strenge ich mich nicht mehr an und lerne nichts.
  • 15. • Gedanken positiv umformulieren gute Strategien z.B. „Die Hausaufgabe ist öde.“  positiv formuliert: „Ich finde bestimmt etwas Spannendes an der Aufgabe, wenn ich sie mir mal genau anschaue.“
  • 16. • Gedanken positiv umformulieren • die Situation mit Humor nehmen gute Strategien Das gibt neuen Schwung, ans Werk zu gehen!
  • 17. • Gedanken positiv umformulieren • die Situation mit Humor nehmen • die Situation positiv verändern gute Strategien z.B. wenn das Lernen schlecht läuft, eine neue Lerntechnik ausprobieren
  • 18. • Gedanken unterdrücken • Grübeln • Wunschdenken + Tagträumen • über Emotionen konzentriert nachdenken • das Ziel nicht mehr so wichtig nehmen schlechte und gute Strategien • Gedanken positiv umformulieren • die Situation mit Humor nehmen • die Situation positiv verändern
  • 19. Oft ist es aber gar nicht so eindeutig, ob eine Strategie nun nützlich ist oder nicht. Es kommt nämlich immer auf deine Situation an! Du solltest dir daher überlegen, ob eine Strategie in deiner aktuellen Situation hilfreich beim Lernen sein könnte. Nur so kannst du eine Strategie wählen, nicht nur gut für deine Emotionen sondern auch gut fürs Lernen ist!
  • 20.  Überlegen, woran es liegt, dass du gerade schlecht lernen kannst oder nicht lernen willst. Weitere Strategien, wie du mit deinen Emotionen umgehen kannst:
  • 21.  Überlegen, woran es liegt, dass du gerade schlecht lernen kannst oder nicht lernen willst.  Nachdenken: wie gehe ich dem Auslöser meiner Gefühle um? Weitere Strategien, wie du mit deinen Emotionen umgehen kannst:
  • 22.  Überlegen, woran es liegt, dass du gerade schlecht lernen kannst oder nicht lernen willst.  Nachdenken: wie gehe ich dem Auslöser meiner Gefühle um?  dir Unterstützung bei deiner Familie oder Freunden suchen, die dich z.B. ermutigen. Weitere Strategien, wie du mit deinen Emotionen umgehen kannst:
  • 23.  Überlegen, woran es liegt, dass du gerade schlecht lernen kannst oder nicht lernen willst.  Nachdenken: wie gehe ich dem Auslöser meiner Gefühle um?  dir Unterstützung bei deiner Familie oder Freunden suchen, die dich z.B. ermutigen.  Bewegung: Baue z.B. deinen Ärger durch Sport ab. Weitere Strategien, wie du mit deinen Emotionen umgehen kannst:
  • 24.  Überlegen, woran es liegt, dass du gerade schlecht lernen kannst oder nicht lernen willst.  Nachdenken: wie gehe ich dem Auslöser meiner Gefühle um?  dir Unterstützung bei deiner Familie oder Freunden suchen, die dich z.B. ermutigen.  Bewegung: Baue z.B. deinen Ärger durch Sport ab.  Gefühle rauslassen!:Freude oder auch Ärger darf man zeigen, solange man damit niemandem schadet. Weitere Strategien, wie du mit deinen Emotionen umgehen kannst:
  • 25.  Überlegen, woran es liegt, dass du gerade schlecht lernen kannst oder nicht lernen willst.  Nachdenken: wie gehe ich dem Auslöser meiner Gefühle um?  dir Unterstützung bei deiner Familie oder Freunden suchen, die dich z.B. ermutigen.  Bewegung: Baue z.B. deinen Ärger durch Sport ab.  Gefühle rauslassen: Freude oder auch Ärger darf man zeigen, solange man damit niemandem schadet.  an etwas Positives denken Weitere Strategien, wie du mit deinen Emotionen umgehen kannst:
  • 26. Nicht alle Strategien sind hilfreich beim Lernen, aber sie können in anderen Situationen vielleicht genau die richtigen Strategien für dich sein. Probiere es aus!
  • 27. Es gibt Strategien, die kurzfristigsinnvoll sein können, weil du dich schnell mit ihnen besser fühlst. Aber häufig ist es so, dass diese Strategien langfristignicht hilfreich sind, weil sie dich daran hindern, deine größeren Ziele zu erreichen.
  • 28. …Das erklären dir folgende Beispiele…
  • 29. Du bist gefrustet und lässt den Ärger z.B. an deinen Freunden aus oder du bist sauer auf deinen Lehrer und machst deine Hausaufgaben aus Trotz nicht.
  • 30. Du bist gefrustet und lässt den Ärger z.B. an deinen Freunden aus oder du bist sauer auf deinen Lehrer und machst deine Hausaufgaben aus Trotz nicht. Das hilft dir kurzfristig, deinen Frust loszuwerden. Aber es schadet dir langfristig…
  • 31. Es ist besser, wenn du deinen Freunden sagst, dass es dir heute nicht so gut geht und deine schlechte Laune nichts mit ihnen zu tun hat. Mache dir bewusst, dass du deine Hausaufgaben eigentlich nicht für deinen Lehrer machst, sondern für dich, damit du bei dem nächsten Test einen gute Note schreiben kannst.
  • 32. Es ist besser, wenn du deinen Freunden sagst, dass es dir heute nicht so gut geht und deine schlechte Laune nichts mit ihnen zu tun hat. Mache dir bewusst, dass du deine Hausaufgaben eigentlich nicht für deinen Lehrer machst, sondern für dich, damit du bei dem nächsten Test einen gute Note schreiben kannst. Das ist langfristig besser! 