SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Was ist vom letzten Mal
hängen geblieben?
Was ist vom letzten Mal
hängen geblieben?
Wir beginnen wieder
mit einem kurzen
Rückblick auf das
letzte Modul.
Kannst du dich noch daran
erinnern, was du aus der
Bleistiftübung lernen
konntest? Es waren zwei
wichtige Sachen.
Ja, zum einen ging es
darum, dass deine
Gedanken sich positiv
und negativ auf deine
Motivation, deine
Emotionen und deine
Leistungen auswirken
können.
Kannst du dich noch daran
erinnern, was du aus der
Bleistiftübung lernen
konntest? Es waren zwei
wichtige Sachen.
Kannst du dich noch daran
erinnern, was du aus der
Bleistiftübung lernen
konntest? Es waren zwei
wichtige Sachen.
Ja, zum einen ging es
darum, dass deine
Gedanken sich positiv
und negativ auf deine
Motivation, deine
Emotionen und deine
Leistungen auswirken
können.
Genau, und außerdem kannst du
durch bestimmte
Gesichtsausdrücke
Emotionen hervorrufen. Nutze
dies für dich, indem du einfach
lächelst – die gute Laune kommt
dann von allein!
Anschließend haben wir uns
die Motivation genauer
angeschaut und festgestellt,
dass es zwei Arten der
Motivation gibt…
Anschließend haben wir uns
die Motivation genauer
angeschaut und festgestellt,
dass es zwei Arten der
Motivation gibt…
…das sind die
intrinsische und die
extrinsische Motivation!
Anschließend haben wir uns
die Motivation genauer
angeschaut und festgestellt,
dass es zwei Arten der
Motivation gibt…
…das sind die
intrinsische und die
extrinsische Motivation!
Diese schauen wir uns
kurz noch einmal genauer
an.
Hier noch einmal die Vor- und
Nachteile intrinsischer und
extrinsischer Motivation:
Intrinsische
Motivation
Extrinsische
Motivation
Ziele
Spaß am Fach,
Begeisterung, Interesse,
Lernen, um etwas zu können
Lernen für Belohnung,
Noten, Anerkennung von
anderen, Geld, Vermeidung
von Bestrafungen etc.
Kurzfristige
Ergebnisse
gut gut
Langfristige
Ergebnisse
gut schlecht
Aufwand gering hoch
Lernstrategien
Ausgefeilt, auf langfristiges
Behalten und Anwenden
ausgelegt
Weniger ausgefeilt, auf
kurze Zeit ausgelegt
Hier noch einmal die Vor- und
Nachteile intrinsischer und
extrinsischer Motivation:
Intrinsische
Motivation
Extrinsische
Motivation
Ziele
Spaß am Fach,
Begeisterung, Interesse,
Lernen, um etwas zu können
Lernen für Belohnung,
Noten, Anerkennung von
anderen, Geld, Vermeidung
von Bestrafungen etc.
Kurzfristige
Ergebnisse
gut gut
Langfristige
Ergebnisse
gut schlecht
Aufwand gering hoch
Lernstrategien
Ausgefeilt, auf langfristiges
Behalten und Anwenden
ausgelegt
Weniger ausgefeilt, auf
kurze Zeit ausgelegt
Intrinsische
Motivation
Extrinsische
Motivation
Ziele
Spaß am Fach,
Begeisterung, Interesse,
Lernen, um etwas zu können
Lernen für Belohnung,
Noten, Anerkennung von
anderen, Geld, Vermeidung
von Bestrafungen etc.
Kurzfristige
Ergebnisse
gut gut
Langfristige
Ergebnisse
gut schlecht
Aufwand gering hoch
Lernstrategien
Ausgefeilt, auf langfristiges
Behalten und Anwenden
ausgelegt
Weniger ausgefeilt, auf
kurze Zeit ausgelegt
Intrinsische
Motivation
Extrinsische
Motivation
Ziele
Spaß am Fach,
Begeisterung, Interesse,
Lernen, um etwas zu können
Lernen für Belohnung,
Noten, Anerkennung von
anderen, Geld, Vermeidung
von Bestrafungen etc.
Kurzfristige
Ergebnisse
gut gut
Langfristige
Ergebnisse
gut schlecht
Aufwand gering hoch
Lernstrategien
Ausgefeilt, auf langfristiges
Behalten und Anwenden
ausgelegt
Weniger ausgefeilt, auf
kurze Zeit ausgelegt
Intrinsische
Motivation
Extrinsische
Motivation
Ziele
Spaß am Fach,
Begeisterung, Interesse,
Lernen, um etwas zu können
Lernen für Belohnung,
Noten, Anerkennung von
anderen, Geld, Vermeidung
von Bestrafungen etc.
Kurzfristige
Ergebnisse
gut gut
Langfristige
Ergebnisse
gut schlecht
Aufwand gering hoch
Lernstrategien
Ausgefeilt, auf langfristiges
Behalten und Anwenden
ausgelegt
Weniger ausgefeilt, auf
kurze Zeit ausgelegt
Das wichtigste ist:
Du kannst deine
Motivation selbst
beeinflussen und
somit auch deine
Leistung!
Das wichtigste ist:
Du kannst deine
Motivation selbst
beeinflussen und
somit auch deine
Leistung!
Wir zeigen die noch
einmal die Tipps zur
direkten und
indirekten
Selbstmotivation.
Selbstmotivation - indirekt
Dass du gute
Rahmenbedingungen
zum Lernen brauchst,
hattest du bereits in
den anderen Modulen
gelernt.
Selbstmotivation - indirekt
• Gute Rahmenbedingungen:
• ausreichend Schlaf
• körperliche Aktivierung
• keine Störungen
Dass du gute
Rahmenbedingungen
zum Lernen brauchst,
hattest du bereits in
den anderen Modulen
gelernt.
Und das kannst du direkt
für deine Motivation tun:
Selbstmotivation - direkt
• Ziele setzen
• Erfolgserlebnisse verschaffen
• das eigene Interesse wecken
• positiv eingestellt sein
Selbstmotivation - direkt
• Ziele setzen
• Erfolgserlebnisse verschaffen
• das eigene Interesse wecken
• positiv eingestellt sein
Du siehst: Es gibt viele
Wege, wie du deine
Motivation beeinflussen
kannst!
Selbstmotivation - direkt
• Ziele setzen
• Erfolgserlebnisse verschaffen
• das eigene Interesse wecken
• positiv eingestellt sein
Du siehst: Es gibt viele
Wege, wie du deine
Motivation beeinflussen
kannst!
Und du solltest diese
nutzen, denn nur du bist
verantwortlich für deine
Motivation und für deine
Leistung!
Kommen wir nun zu der
Ursachenzuschreibung,
die nach dem Lernen
eine große Rolle spielen.
Kommen wir nun zu der
Ursachenzuschreibung,
die nach dem Lernen
eine große Rolle spielen.
Es ist wichtig zu wissen,
dass sich die
Ursachenzuschreibung
ebenfalls stark auf deine
Motivation und
Emotionen auswirken
kann.
Du hast gelernt, dass du
Ursachen auf
unterschiedliche Arten
zuschreiben kannst…
Du hast gelernt, dass du
Ursachen auf
unterschiedliche Arten
zuschreiben kannst…
stabil variabel
intern „Fähigkeit“
Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit,
Vorlieben, Begabung; allgemein
gesagt: etwas, das man hat oder
nicht …
„Anstrengung“
Anstrengung, Mühe,
richtige Strategie,
Beharrlichkeit,
aufgewendete Zeit…
extern „Situation“
Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe
des Lehrers, Können des Lehrers,
Unterstützung durch z.B. Freunde/
Familie …
„Glück“
Tagesform, Wetter,
Zufall,…
stabil variabel
intern „Fähigkeit“
Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit,
Vorlieben, Begabung; allgemein
gesagt: etwas, das man hat oder
nicht …
„Anstrengung“
Anstrengung, Mühe,
richtige Strategie,
Beharrlichkeit,
aufgewendete Zeit…
extern „Situation“
Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe
des Lehrers, Können des Lehrers,
Unterstützung durch z.B. Freunde/
Familie …
„Glück“
Tagesform, Wetter,
Zufall,…
…und dass es für deine
Gefühle am besten ist,
wenn du intern variabel
attribuierst.
…und dass es für deine
Gefühle am besten ist,
wenn du intern variabel
attribuierst.
Genau, denn das ist von
allen Möglichkeiten die,
die dich am meisten dazu
motiviert, dich weiterhin
anzustrengen!
stabil variabel
intern „Fähigkeit“
Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit,
Vorlieben, Begabung; allgemein
gesagt: etwas, das man hat oder
nicht …
„Anstrengung“
Anstrengung, Mühe,
richtige Strategie,
Beharrlichkeit,
aufgewendete Zeit…
extern „Situation“
Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe
des Lehrers, Können des Lehrers,
Unterstützung durch z.B. Freunde/
Familie …
„Glück“
Tagesform, Wetter,
Zufall,…
Nochmal auf einen Blick!
Am besten ist es, wenn du Erfolge und auch Misserfolge intern und
variabel zuschreibst.
Deine Leistung in der Schule hängt hauptsächlich von dir selbst ab
(intern), nämlich von deiner Anstrengung
und deinen Strategien(variabel).
Wenn du Erfolge und auch Misserfolge auf deine eigene
Anstrengung und deine Lerntechniken zurückführst, motiviert
das am meisten und es ist gut für deine Gefühle!
In der Phase nach dem
Lernen wirkt sich
außerdem die
Bezugsnorm auf deine
Motivation und auf deine
Gefühle aus.
In der Phase nach dem
Lernen wirkt sich
außerdem die
Bezugsnorm auf deine
Motivation und auf deine
Gefühle aus.
Es gibt 3 Arten der
Bezugsnorm:
Bezugsnorm
• soziale Bezugsnorm
• individuelle Bezugsnorm
• kriteriumsorientierte Bezugsnorm
Bezugsnorm
Bei der sozialen Bezugsnorm
vergleichst du deine Leistung
mit der von anderen,
beispielsweise deinen
Mitschülern.
• soziale Bezugsnorm
• individuelle Bezugsnorm
• kriteriumsorientierte Bezugsnorm
Bezugsnorm
Bei der individuellen
Bezugsnorm
vergleichst du deine
Leistung mit deinen
früheren
Ergebnissen.
• soziale Bezugsnorm
• individuelle Bezugsnorm
• kriteriumsorientierte Bezugsnorm
Bezugsnorm
Wenn du schaust, ob du die
Prüfungsthemen wirklich
verstanden und gut gelernt
hast, dann benutzt du eine
kriteriumsorientierte
Bezugsnorm.
• soziale Bezugsnorm
• individuelle Bezugsnorm
• kriteriumsorientierte Bezugsnorm
Die Bezugsnorm, die dich
am meisten motiviert
ist die individuelle
Bezugsnorm, bei der du
deine aktuellen mit deinen
früheren Leistungen
vergleichst.
Bezugsnorm
Die Bezugsnorm, die dich
am meisten motiviert
ist die individuelle
Bezugsnorm, bei der du
deine aktuellen mit deinen
früheren Leistungen
vergleichst.
Bei der individuellen
Bezugsnorm ist es ähnlich
wie bei der internen
variablen Ursachen-
zuschreibung, die auch auf
deine eigene Anstrengung
und gute Lernmethode
zurückführt.
Bezugsnorm
Kannst du dich nach dieser
kleinen Wiederholung
wieder an alles erinnern?
Dann lass uns
beginnen!
Kannst du dich nach dieser
kleinen Wiederholung
wieder an alles erinnern?

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

STAR - L6 Selbstmotivierung
STAR - L6 SelbstmotivierungSTAR - L6 Selbstmotivierung
STAR - L6 Selbstmotivierung
ionlyspy
 
Ppp 3e motivation 150dpi
Ppp 3e motivation 150dpiPpp 3e motivation 150dpi
Ppp 3e motivation 150dpi
ionlyspy
 
Brühwürfel präsi modul 2
Brühwürfel präsi modul 2Brühwürfel präsi modul 2
Brühwürfel präsi modul 2
philippschulz
 
Ppp1c 150dpi neu
Ppp1c 150dpi neuPpp1c 150dpi neu
Ppp1c 150dpi neu
ionlyspy
 
motivation präsi
motivation präsimotivation präsi
motivation präsi
Srl2012
 
2012 Ppt 3e - Motivation
2012 Ppt 3e - Motivation2012 Ppt 3e - Motivation
2012 Ppt 3e - Motivation
ionlyspy
 
BIWI - L1 Ziele setzen
BIWI - L1 Ziele setzenBIWI - L1 Ziele setzen
BIWI - L1 Ziele setzen
ionlyspy
 
BIWI - L4 Lernstrategien1
BIWI - L4 Lernstrategien1BIWI - L4 Lernstrategien1
BIWI - L4 Lernstrategien1
ionlyspy
 
BIWI - L2 Zeitmanagement 1
BIWI - L2 Zeitmanagement 1BIWI - L2 Zeitmanagement 1
BIWI - L2 Zeitmanagement 1
ionlyspy
 
Elc 1c ziele
Elc 1c zieleElc 1c ziele
Elc 1c ziele
ionlyspy
 
Ziele setzen ppt
Ziele setzen pptZiele setzen ppt
Ziele setzen ppt
Peter Burkard
 
Brühwürfel präsi modul 2 rev anne
Brühwürfel präsi modul 2 rev anneBrühwürfel präsi modul 2 rev anne
Brühwürfel präsi modul 2 rev anne
philippschulz
 
Ziele setzen
Ziele setzenZiele setzen
Ziele setzen
Srl2012
 

Was ist angesagt? (18)

STAR - L6 Selbstmotivierung
STAR - L6 SelbstmotivierungSTAR - L6 Selbstmotivierung
STAR - L6 Selbstmotivierung
 
Er beim lernen
Er beim lernenEr beim lernen
Er beim lernen
 
Ppp 3e motivation 150dpi
Ppp 3e motivation 150dpiPpp 3e motivation 150dpi
Ppp 3e motivation 150dpi
 
Brühwürfel präsi modul 2
Brühwürfel präsi modul 2Brühwürfel präsi modul 2
Brühwürfel präsi modul 2
 
Ppp1c 150dpi neu
Ppp1c 150dpi neuPpp1c 150dpi neu
Ppp1c 150dpi neu
 
motivation präsi
motivation präsimotivation präsi
motivation präsi
 
2012 Ppt 3e - Motivation
2012 Ppt 3e - Motivation2012 Ppt 3e - Motivation
2012 Ppt 3e - Motivation
 
BIWI - L1 Ziele setzen
BIWI - L1 Ziele setzenBIWI - L1 Ziele setzen
BIWI - L1 Ziele setzen
 
BIWI - L4 Lernstrategien1
BIWI - L4 Lernstrategien1BIWI - L4 Lernstrategien1
BIWI - L4 Lernstrategien1
 
BIWI - L2 Zeitmanagement 1
BIWI - L2 Zeitmanagement 1BIWI - L2 Zeitmanagement 1
BIWI - L2 Zeitmanagement 1
 
Elc 1c ziele
Elc 1c zieleElc 1c ziele
Elc 1c ziele
 
Zielformulierung
ZielformulierungZielformulierung
Zielformulierung
 
Ziele setzen ppt
Ziele setzen pptZiele setzen ppt
Ziele setzen ppt
 
Emotionsregulation
EmotionsregulationEmotionsregulation
Emotionsregulation
 
Newsletter 1/2011
Newsletter 1/2011Newsletter 1/2011
Newsletter 1/2011
 
Brühwürfel präsi modul 2 rev anne
Brühwürfel präsi modul 2 rev anneBrühwürfel präsi modul 2 rev anne
Brühwürfel präsi modul 2 rev anne
 
Ziele setzen
Ziele setzenZiele setzen
Ziele setzen
 
Emotionsregulation
EmotionsregulationEmotionsregulation
Emotionsregulation
 

Andere mochten auch

Stb or 574_11_pr
Stb or 574_11_prStb or 574_11_pr
Stb or 574_11_pr
usign787
 
Sto gazprom 2 3.7-190-2008
Sto gazprom 2 3.7-190-2008Sto gazprom 2 3.7-190-2008
Sto gazprom 2 3.7-190-2008
usign787
 
զատիկ
զատիկզատիկ
զատիկ
Lilit Sahakyan
 
El periodico de los heroes
El periodico de los heroesEl periodico de los heroes
El periodico de los heroes
aliciazamorade
 
Victory Ace Noida
Victory Ace NoidaVictory Ace Noida
Victory Ace Noida
Saurabh Kumar
 
Mohamed English .C.V.2.Water Treatment.
Mohamed English .C.V.2.Water Treatment.Mohamed English .C.V.2.Water Treatment.
Mohamed English .C.V.2.Water Treatment.
Mohamed AlHindawy
 
Dennis Joseck Mare-CV
Dennis Joseck Mare-CVDennis Joseck Mare-CV
Dennis Joseck Mare-CV
CAPT. (RTD) DENNIS MARE
 
intel
intelintel
intel
S K Goel
 
Stb izm2 39_pr
Stb izm2 39_prStb izm2 39_pr
Stb izm2 39_pr
usign787
 
Cuadro comparatorio
Cuadro comparatorioCuadro comparatorio
Cuadro comparatorio
jaime1652000
 
Cv juan carlos castro
Cv juan carlos castroCv juan carlos castro
Cv juan carlos castro
Jimmy Valo Turunen
 
Writing a review presentation
Writing a review presentationWriting a review presentation
Writing a review presentation
Simon Gummer
 
Assistência médica por ciclos de vida
Assistência médica por ciclos de vidaAssistência médica por ciclos de vida
Assistência médica por ciclos de vida
Centro Universitário Ages
 
Alt endings
Alt endingsAlt endings
Alt endings
Simon Gummer
 

Andere mochten auch (15)

Stb or 574_11_pr
Stb or 574_11_prStb or 574_11_pr
Stb or 574_11_pr
 
Sto gazprom 2 3.7-190-2008
Sto gazprom 2 3.7-190-2008Sto gazprom 2 3.7-190-2008
Sto gazprom 2 3.7-190-2008
 
զատիկ
զատիկզատիկ
զատիկ
 
El periodico de los heroes
El periodico de los heroesEl periodico de los heroes
El periodico de los heroes
 
Knitting
KnittingKnitting
Knitting
 
Victory Ace Noida
Victory Ace NoidaVictory Ace Noida
Victory Ace Noida
 
Mohamed English .C.V.2.Water Treatment.
Mohamed English .C.V.2.Water Treatment.Mohamed English .C.V.2.Water Treatment.
Mohamed English .C.V.2.Water Treatment.
 
Dennis Joseck Mare-CV
Dennis Joseck Mare-CVDennis Joseck Mare-CV
Dennis Joseck Mare-CV
 
intel
intelintel
intel
 
Stb izm2 39_pr
Stb izm2 39_prStb izm2 39_pr
Stb izm2 39_pr
 
Cuadro comparatorio
Cuadro comparatorioCuadro comparatorio
Cuadro comparatorio
 
Cv juan carlos castro
Cv juan carlos castroCv juan carlos castro
Cv juan carlos castro
 
Writing a review presentation
Writing a review presentationWriting a review presentation
Writing a review presentation
 
Assistência médica por ciclos de vida
Assistência médica por ciclos de vidaAssistência médica por ciclos de vida
Assistência médica por ciclos de vida
 
Alt endings
Alt endingsAlt endings
Alt endings
 

Ähnlich wie 1 rückblick auf modul 5

Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4
Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4
Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4
philippschulz
 
Motivation, Motive und der Flow
Motivation, Motive und der FlowMotivation, Motive und der Flow
Motivation, Motive und der Flow
lernundenter
 
Er abschlusssbrühwürfel modul 3+4 final
Er abschlusssbrühwürfel modul 3+4 finalEr abschlusssbrühwürfel modul 3+4 final
Er abschlusssbrühwürfel modul 3+4 final
philippschulz
 
Brühwürfel ende modul 5
Brühwürfel ende modul 5Brühwürfel ende modul 5
Brühwürfel ende modul 5
philippschulz
 
30 selbstbewusstsein uebungen
30 selbstbewusstsein uebungen30 selbstbewusstsein uebungen
30 selbstbewusstsein uebungen
Torsten Bösewetter
 
Was ist Motivation ?
Was ist Motivation ?Was ist Motivation ?
Was ist Motivation ?
Martin Krengel
 
Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4
anrym1910
 
Brühwürfel ende modul 3
Brühwürfel ende modul 3Brühwürfel ende modul 3
Brühwürfel ende modul 3
philippschulz
 
Er auftaktpräsi anfang_modul_4_final
Er auftaktpräsi anfang_modul_4_finalEr auftaktpräsi anfang_modul_4_final
Er auftaktpräsi anfang_modul_4_final
philippschulz
 
Lern und leistungsemotionen
Lern  und leistungsemotionenLern  und leistungsemotionen
Lern und leistungsemotionen
philippschulz
 
Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4
anrym1910
 
Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4
anrym1910
 
Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4
anrym1910
 
Motivation workshop
Motivation workshopMotivation workshop
Motivation workshop
MohammadBasemKarhabi
 
Wie Du Inspiration findest, um Deine grossen Ziele zu erreichen
Wie Du Inspiration findest, um Deine grossen Ziele zu erreichenWie Du Inspiration findest, um Deine grossen Ziele zu erreichen
Wie Du Inspiration findest, um Deine grossen Ziele zu erreichen
Jens Baltrusch
 
Zusammenfassung modul 2
Zusammenfassung modul 2Zusammenfassung modul 2
Zusammenfassung modul 2
philippschulz
 
Erfolgsfaktor Persönlichkeit - Angebot zur Selbstreflexion
Erfolgsfaktor Persönlichkeit - Angebot zur SelbstreflexionErfolgsfaktor Persönlichkeit - Angebot zur Selbstreflexion
Erfolgsfaktor Persönlichkeit - Angebot zur Selbstreflexion
Christian Trzeczak
 
Ziele formulieren - Ziele setzen - Ziele erreichen
Ziele formulieren - Ziele setzen - Ziele erreichenZiele formulieren - Ziele setzen - Ziele erreichen
Ziele formulieren - Ziele setzen - Ziele erreichen
Martin Krengel
 
Coaching Mit Orientierungsmustern
Coaching Mit OrientierungsmusternCoaching Mit Orientierungsmustern
Coaching Mit Orientierungsmustern
Franz Stowasser
 

Ähnlich wie 1 rückblick auf modul 5 (20)

Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4
Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4
Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4
 
Motivation, Motive und der Flow
Motivation, Motive und der FlowMotivation, Motive und der Flow
Motivation, Motive und der Flow
 
Er abschlusssbrühwürfel modul 3+4 final
Er abschlusssbrühwürfel modul 3+4 finalEr abschlusssbrühwürfel modul 3+4 final
Er abschlusssbrühwürfel modul 3+4 final
 
Brühwürfel ende modul 5
Brühwürfel ende modul 5Brühwürfel ende modul 5
Brühwürfel ende modul 5
 
30 selbstbewusstsein uebungen
30 selbstbewusstsein uebungen30 selbstbewusstsein uebungen
30 selbstbewusstsein uebungen
 
Was ist Motivation ?
Was ist Motivation ?Was ist Motivation ?
Was ist Motivation ?
 
Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4
 
Brühwürfel ende modul 3
Brühwürfel ende modul 3Brühwürfel ende modul 3
Brühwürfel ende modul 3
 
Er auftaktpräsi anfang_modul_4_final
Er auftaktpräsi anfang_modul_4_finalEr auftaktpräsi anfang_modul_4_final
Er auftaktpräsi anfang_modul_4_final
 
Lern und leistungsemotionen
Lern  und leistungsemotionenLern  und leistungsemotionen
Lern und leistungsemotionen
 
Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4
 
Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4
 
Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4Brühwürfel modul 4
Brühwürfel modul 4
 
Motivation workshop
Motivation workshopMotivation workshop
Motivation workshop
 
Wie Du Inspiration findest, um Deine grossen Ziele zu erreichen
Wie Du Inspiration findest, um Deine grossen Ziele zu erreichenWie Du Inspiration findest, um Deine grossen Ziele zu erreichen
Wie Du Inspiration findest, um Deine grossen Ziele zu erreichen
 
Zusammenfassung modul 2
Zusammenfassung modul 2Zusammenfassung modul 2
Zusammenfassung modul 2
 
Bpkmu 05 07_management4
Bpkmu 05 07_management4Bpkmu 05 07_management4
Bpkmu 05 07_management4
 
Erfolgsfaktor Persönlichkeit - Angebot zur Selbstreflexion
Erfolgsfaktor Persönlichkeit - Angebot zur SelbstreflexionErfolgsfaktor Persönlichkeit - Angebot zur Selbstreflexion
Erfolgsfaktor Persönlichkeit - Angebot zur Selbstreflexion
 
Ziele formulieren - Ziele setzen - Ziele erreichen
Ziele formulieren - Ziele setzen - Ziele erreichenZiele formulieren - Ziele setzen - Ziele erreichen
Ziele formulieren - Ziele setzen - Ziele erreichen
 
Coaching Mit Orientierungsmustern
Coaching Mit OrientierungsmusternCoaching Mit Orientierungsmustern
Coaching Mit Orientierungsmustern
 

Mehr von anrym1910

2 brühwürfel modul 6
2 brühwürfel modul 62 brühwürfel modul 6
2 brühwürfel modul 6
anrym1910
 
2 brühwürfel modul 6
2 brühwürfel modul 62 brühwürfel modul 6
2 brühwürfel modul 6
anrym1910
 
1 rückblick auf module 3+4
1 rückblick auf module 3+41 rückblick auf module 3+4
1 rückblick auf module 3+4
anrym1910
 
3 ursachenzuschreibung
3 ursachenzuschreibung3 ursachenzuschreibung
3 ursachenzuschreibung
anrym1910
 
1 rückblick auf module 3+4
1 rückblick auf module 3+41 rückblick auf module 3+4
1 rückblick auf module 3+4
anrym1910
 
Reaktionsmodulation
ReaktionsmodulationReaktionsmodulation
Reaktionsmodulation
anrym1910
 
Reaktionsmodulation
ReaktionsmodulationReaktionsmodulation
Reaktionsmodulation
anrym1910
 
Rückblick auf modul 3
Rückblick auf modul 3Rückblick auf modul 3
Rückblick auf modul 3
anrym1910
 
Reaktionsmodulation
ReaktionsmodulationReaktionsmodulation
Reaktionsmodulation
anrym1910
 
Aufmerksamkeit lenken
Aufmerksamkeit lenkenAufmerksamkeit lenken
Aufmerksamkeit lenken
anrym1910
 
Brühwürfel modul 3
Brühwürfel modul 3Brühwürfel modul 3
Brühwürfel modul 3
anrym1910
 
Planen der lernhandlung 2 lernumgebung und äußere ablenker
Planen der lernhandlung 2 lernumgebung und äußere ablenkerPlanen der lernhandlung 2 lernumgebung und äußere ablenker
Planen der lernhandlung 2 lernumgebung und äußere ablenker
anrym1910
 
Planen der lernhandlung 1 zeitmanagement und lernstrategien
Planen der lernhandlung 1 zeitmanagement und lernstrategienPlanen der lernhandlung 1 zeitmanagement und lernstrategien
Planen der lernhandlung 1 zeitmanagement und lernstrategien
anrym1910
 
Rückblick auf module 1+2
Rückblick auf module 1+2Rückblick auf module 1+2
Rückblick auf module 1+2
anrym1910
 

Mehr von anrym1910 (14)

2 brühwürfel modul 6
2 brühwürfel modul 62 brühwürfel modul 6
2 brühwürfel modul 6
 
2 brühwürfel modul 6
2 brühwürfel modul 62 brühwürfel modul 6
2 brühwürfel modul 6
 
1 rückblick auf module 3+4
1 rückblick auf module 3+41 rückblick auf module 3+4
1 rückblick auf module 3+4
 
3 ursachenzuschreibung
3 ursachenzuschreibung3 ursachenzuschreibung
3 ursachenzuschreibung
 
1 rückblick auf module 3+4
1 rückblick auf module 3+41 rückblick auf module 3+4
1 rückblick auf module 3+4
 
Reaktionsmodulation
ReaktionsmodulationReaktionsmodulation
Reaktionsmodulation
 
Reaktionsmodulation
ReaktionsmodulationReaktionsmodulation
Reaktionsmodulation
 
Rückblick auf modul 3
Rückblick auf modul 3Rückblick auf modul 3
Rückblick auf modul 3
 
Reaktionsmodulation
ReaktionsmodulationReaktionsmodulation
Reaktionsmodulation
 
Aufmerksamkeit lenken
Aufmerksamkeit lenkenAufmerksamkeit lenken
Aufmerksamkeit lenken
 
Brühwürfel modul 3
Brühwürfel modul 3Brühwürfel modul 3
Brühwürfel modul 3
 
Planen der lernhandlung 2 lernumgebung und äußere ablenker
Planen der lernhandlung 2 lernumgebung und äußere ablenkerPlanen der lernhandlung 2 lernumgebung und äußere ablenker
Planen der lernhandlung 2 lernumgebung und äußere ablenker
 
Planen der lernhandlung 1 zeitmanagement und lernstrategien
Planen der lernhandlung 1 zeitmanagement und lernstrategienPlanen der lernhandlung 1 zeitmanagement und lernstrategien
Planen der lernhandlung 1 zeitmanagement und lernstrategien
 
Rückblick auf module 1+2
Rückblick auf module 1+2Rückblick auf module 1+2
Rückblick auf module 1+2
 

1 rückblick auf modul 5

  • 1. Was ist vom letzten Mal hängen geblieben?
  • 2. Was ist vom letzten Mal hängen geblieben? Wir beginnen wieder mit einem kurzen Rückblick auf das letzte Modul.
  • 3. Kannst du dich noch daran erinnern, was du aus der Bleistiftübung lernen konntest? Es waren zwei wichtige Sachen.
  • 4. Ja, zum einen ging es darum, dass deine Gedanken sich positiv und negativ auf deine Motivation, deine Emotionen und deine Leistungen auswirken können. Kannst du dich noch daran erinnern, was du aus der Bleistiftübung lernen konntest? Es waren zwei wichtige Sachen.
  • 5. Kannst du dich noch daran erinnern, was du aus der Bleistiftübung lernen konntest? Es waren zwei wichtige Sachen. Ja, zum einen ging es darum, dass deine Gedanken sich positiv und negativ auf deine Motivation, deine Emotionen und deine Leistungen auswirken können. Genau, und außerdem kannst du durch bestimmte Gesichtsausdrücke Emotionen hervorrufen. Nutze dies für dich, indem du einfach lächelst – die gute Laune kommt dann von allein!
  • 6. Anschließend haben wir uns die Motivation genauer angeschaut und festgestellt, dass es zwei Arten der Motivation gibt…
  • 7. Anschließend haben wir uns die Motivation genauer angeschaut und festgestellt, dass es zwei Arten der Motivation gibt… …das sind die intrinsische und die extrinsische Motivation!
  • 8. Anschließend haben wir uns die Motivation genauer angeschaut und festgestellt, dass es zwei Arten der Motivation gibt… …das sind die intrinsische und die extrinsische Motivation! Diese schauen wir uns kurz noch einmal genauer an.
  • 9. Hier noch einmal die Vor- und Nachteile intrinsischer und extrinsischer Motivation:
  • 10. Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Ziele Spaß am Fach, Begeisterung, Interesse, Lernen, um etwas zu können Lernen für Belohnung, Noten, Anerkennung von anderen, Geld, Vermeidung von Bestrafungen etc. Kurzfristige Ergebnisse gut gut Langfristige Ergebnisse gut schlecht Aufwand gering hoch Lernstrategien Ausgefeilt, auf langfristiges Behalten und Anwenden ausgelegt Weniger ausgefeilt, auf kurze Zeit ausgelegt Hier noch einmal die Vor- und Nachteile intrinsischer und extrinsischer Motivation:
  • 11. Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Ziele Spaß am Fach, Begeisterung, Interesse, Lernen, um etwas zu können Lernen für Belohnung, Noten, Anerkennung von anderen, Geld, Vermeidung von Bestrafungen etc. Kurzfristige Ergebnisse gut gut Langfristige Ergebnisse gut schlecht Aufwand gering hoch Lernstrategien Ausgefeilt, auf langfristiges Behalten und Anwenden ausgelegt Weniger ausgefeilt, auf kurze Zeit ausgelegt
  • 12. Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Ziele Spaß am Fach, Begeisterung, Interesse, Lernen, um etwas zu können Lernen für Belohnung, Noten, Anerkennung von anderen, Geld, Vermeidung von Bestrafungen etc. Kurzfristige Ergebnisse gut gut Langfristige Ergebnisse gut schlecht Aufwand gering hoch Lernstrategien Ausgefeilt, auf langfristiges Behalten und Anwenden ausgelegt Weniger ausgefeilt, auf kurze Zeit ausgelegt
  • 13. Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Ziele Spaß am Fach, Begeisterung, Interesse, Lernen, um etwas zu können Lernen für Belohnung, Noten, Anerkennung von anderen, Geld, Vermeidung von Bestrafungen etc. Kurzfristige Ergebnisse gut gut Langfristige Ergebnisse gut schlecht Aufwand gering hoch Lernstrategien Ausgefeilt, auf langfristiges Behalten und Anwenden ausgelegt Weniger ausgefeilt, auf kurze Zeit ausgelegt
  • 14. Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Ziele Spaß am Fach, Begeisterung, Interesse, Lernen, um etwas zu können Lernen für Belohnung, Noten, Anerkennung von anderen, Geld, Vermeidung von Bestrafungen etc. Kurzfristige Ergebnisse gut gut Langfristige Ergebnisse gut schlecht Aufwand gering hoch Lernstrategien Ausgefeilt, auf langfristiges Behalten und Anwenden ausgelegt Weniger ausgefeilt, auf kurze Zeit ausgelegt
  • 15. Das wichtigste ist: Du kannst deine Motivation selbst beeinflussen und somit auch deine Leistung!
  • 16. Das wichtigste ist: Du kannst deine Motivation selbst beeinflussen und somit auch deine Leistung! Wir zeigen die noch einmal die Tipps zur direkten und indirekten Selbstmotivation.
  • 17. Selbstmotivation - indirekt Dass du gute Rahmenbedingungen zum Lernen brauchst, hattest du bereits in den anderen Modulen gelernt.
  • 18. Selbstmotivation - indirekt • Gute Rahmenbedingungen: • ausreichend Schlaf • körperliche Aktivierung • keine Störungen Dass du gute Rahmenbedingungen zum Lernen brauchst, hattest du bereits in den anderen Modulen gelernt.
  • 19. Und das kannst du direkt für deine Motivation tun:
  • 20. Selbstmotivation - direkt • Ziele setzen • Erfolgserlebnisse verschaffen • das eigene Interesse wecken • positiv eingestellt sein
  • 21. Selbstmotivation - direkt • Ziele setzen • Erfolgserlebnisse verschaffen • das eigene Interesse wecken • positiv eingestellt sein Du siehst: Es gibt viele Wege, wie du deine Motivation beeinflussen kannst!
  • 22. Selbstmotivation - direkt • Ziele setzen • Erfolgserlebnisse verschaffen • das eigene Interesse wecken • positiv eingestellt sein Du siehst: Es gibt viele Wege, wie du deine Motivation beeinflussen kannst! Und du solltest diese nutzen, denn nur du bist verantwortlich für deine Motivation und für deine Leistung!
  • 23. Kommen wir nun zu der Ursachenzuschreibung, die nach dem Lernen eine große Rolle spielen.
  • 24. Kommen wir nun zu der Ursachenzuschreibung, die nach dem Lernen eine große Rolle spielen. Es ist wichtig zu wissen, dass sich die Ursachenzuschreibung ebenfalls stark auf deine Motivation und Emotionen auswirken kann.
  • 25. Du hast gelernt, dass du Ursachen auf unterschiedliche Arten zuschreiben kannst…
  • 26. Du hast gelernt, dass du Ursachen auf unterschiedliche Arten zuschreiben kannst… stabil variabel intern „Fähigkeit“ Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit, Vorlieben, Begabung; allgemein gesagt: etwas, das man hat oder nicht … „Anstrengung“ Anstrengung, Mühe, richtige Strategie, Beharrlichkeit, aufgewendete Zeit… extern „Situation“ Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe des Lehrers, Können des Lehrers, Unterstützung durch z.B. Freunde/ Familie … „Glück“ Tagesform, Wetter, Zufall,…
  • 27. stabil variabel intern „Fähigkeit“ Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit, Vorlieben, Begabung; allgemein gesagt: etwas, das man hat oder nicht … „Anstrengung“ Anstrengung, Mühe, richtige Strategie, Beharrlichkeit, aufgewendete Zeit… extern „Situation“ Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe des Lehrers, Können des Lehrers, Unterstützung durch z.B. Freunde/ Familie … „Glück“ Tagesform, Wetter, Zufall,… …und dass es für deine Gefühle am besten ist, wenn du intern variabel attribuierst.
  • 28. …und dass es für deine Gefühle am besten ist, wenn du intern variabel attribuierst. Genau, denn das ist von allen Möglichkeiten die, die dich am meisten dazu motiviert, dich weiterhin anzustrengen! stabil variabel intern „Fähigkeit“ Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit, Vorlieben, Begabung; allgemein gesagt: etwas, das man hat oder nicht … „Anstrengung“ Anstrengung, Mühe, richtige Strategie, Beharrlichkeit, aufgewendete Zeit… extern „Situation“ Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe des Lehrers, Können des Lehrers, Unterstützung durch z.B. Freunde/ Familie … „Glück“ Tagesform, Wetter, Zufall,…
  • 29. Nochmal auf einen Blick! Am besten ist es, wenn du Erfolge und auch Misserfolge intern und variabel zuschreibst. Deine Leistung in der Schule hängt hauptsächlich von dir selbst ab (intern), nämlich von deiner Anstrengung und deinen Strategien(variabel). Wenn du Erfolge und auch Misserfolge auf deine eigene Anstrengung und deine Lerntechniken zurückführst, motiviert das am meisten und es ist gut für deine Gefühle!
  • 30. In der Phase nach dem Lernen wirkt sich außerdem die Bezugsnorm auf deine Motivation und auf deine Gefühle aus.
  • 31. In der Phase nach dem Lernen wirkt sich außerdem die Bezugsnorm auf deine Motivation und auf deine Gefühle aus. Es gibt 3 Arten der Bezugsnorm:
  • 32. Bezugsnorm • soziale Bezugsnorm • individuelle Bezugsnorm • kriteriumsorientierte Bezugsnorm
  • 33. Bezugsnorm Bei der sozialen Bezugsnorm vergleichst du deine Leistung mit der von anderen, beispielsweise deinen Mitschülern. • soziale Bezugsnorm • individuelle Bezugsnorm • kriteriumsorientierte Bezugsnorm
  • 34. Bezugsnorm Bei der individuellen Bezugsnorm vergleichst du deine Leistung mit deinen früheren Ergebnissen. • soziale Bezugsnorm • individuelle Bezugsnorm • kriteriumsorientierte Bezugsnorm
  • 35. Bezugsnorm Wenn du schaust, ob du die Prüfungsthemen wirklich verstanden und gut gelernt hast, dann benutzt du eine kriteriumsorientierte Bezugsnorm. • soziale Bezugsnorm • individuelle Bezugsnorm • kriteriumsorientierte Bezugsnorm
  • 36. Die Bezugsnorm, die dich am meisten motiviert ist die individuelle Bezugsnorm, bei der du deine aktuellen mit deinen früheren Leistungen vergleichst. Bezugsnorm
  • 37. Die Bezugsnorm, die dich am meisten motiviert ist die individuelle Bezugsnorm, bei der du deine aktuellen mit deinen früheren Leistungen vergleichst. Bei der individuellen Bezugsnorm ist es ähnlich wie bei der internen variablen Ursachen- zuschreibung, die auch auf deine eigene Anstrengung und gute Lernmethode zurückführt. Bezugsnorm
  • 38. Kannst du dich nach dieser kleinen Wiederholung wieder an alles erinnern?
  • 39. Dann lass uns beginnen! Kannst du dich nach dieser kleinen Wiederholung wieder an alles erinnern?