SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Ursachen zuschreiben
Lernen beinhaltet, dass man etwas noch nicht kann
oder noch nicht weiß. Auf dem Weg zum Können und
Wissen gibt es Erfolgeaber auch Misserfolge.
Erfolge und Misserfolge beim Lernen
oder bei Tests kannst du verschiedenen
Ursachenzuschreiben…
Naja, es kann an mir
liegen oder vielleicht
auch nicht an mir.
Wir werden 4
verschiedene
Möglichkeiten sehen,
wie du mit einem
Misserfolg umgehen
könntest.
Hast du eine Idee, nach
welchen Kriterien man
diese einteilen könnte?
stabil variabel
intern „Fähigkeit“
Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit,
Vorlieben, Begabung; allgemein
gesagt: etwas, das man hat oder
nicht …
„Anstrengung“
Anstrengung, Mühe,
richtige Strategie,
Beharrlichkeit,
aufgewendete Zeit…
extern „Situation“
Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe
des Lehrers, Können des Lehrers,
Unterstützung durch z.B. Freunde/
Familie …
„Glück“
Tagesform, Wetter,
Zufall,…
Das ist richtig! Du
kannst die Ursachen für
etwas bei dir selbst
suchen oder woanders.
Wenn du dir etwas
selbst zuschreibst,
spricht man von
„intern“.
stabil variabel
intern „Fähigkeit“
Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit,
Vorlieben, Begabung; allgemein
gesagt: etwas, das man hat oder
nicht …
„Anstrengung“
Anstrengung, Mühe,
richtige Strategie,
Beharrlichkeit,
aufgewendete Zeit…
extern „Situation“
Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe
des Lehrers, Können des Lehrers,
Unterstützung durch z.B. Freunde/
Familie …
„Glück“
Tagesform, Wetter,
Zufall,…
Und „extern“ ist
dann bei äußeren
Umständen? Stimmt genau!
stabil variabel
intern „Fähigkeit“
Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit,
Vorlieben, Begabung; allgemein
gesagt: etwas, das man hat oder
nicht …
„Anstrengung“
Anstrengung, Mühe,
richtige Strategie,
Beharrlichkeit,
aufgewendete Zeit…
extern „Situation“
Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe
des Lehrers, Können des Lehrers,
Unterstützung durch z.B. Freunde/
Familie …
„Glück“
Tagesform, Wetter,
Zufall,…
Die zweite Unterscheidung
die wir treffen müssen, ist,
ob wir die Ursachen
verändern können oder
nicht.
Das nennen wir dann
„variabel“
beziehungsweise
„stabil“.
stabil variabel
intern „Fähigkeit“
Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit,
Vorlieben, Begabung; allgemein
gesagt: etwas, das man hat oder
nicht …
„Anstrengung“
Anstrengung, Mühe,
richtige Strategie,
Beharrlichkeit,
aufgewendete Zeit…
extern „Situation“
Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe
des Lehrers, Können des Lehrers,
Unterstützung durch z.B. Freunde/
Familie …
„Glück“
Tagesform, Wetter,
Zufall,…
Ja und „variabel“ ist
etwas was sich öfter
ändert.
Unter „stabil“ stelle ich
mir etwas vor, das
längerfristig gleich
bleibt. Ist das richtig?
stabil variabel
intern „Fähigkeit“
Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit,
Vorlieben, Begabung; allgemein
gesagt: etwas, das man hat oder
nicht …
„Anstrengung“
Anstrengung, Mühe,
richtige Strategie,
Beharrlichkeit,
aufgewendete Zeit…
extern „Situation“
Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe
des Lehrers, Können des Lehrers,
Unterstützung durch z.B. Freunde/
Familie …
„Glück“
Tagesform, Wetter,
Zufall,…
Ja genau. Eine
Fähigkeit.
Aha. Das heißt, wenn
ich in Mathe eigentlich
immer gut bin, dann ist
das „intern stabil“?
stabil variabel
intern „Fähigkeit“
Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit,
Vorlieben, Begabung; allgemein
gesagt: etwas, das man hat oder
nicht …
„Anstrengung“
Anstrengung, Mühe,
richtige Strategie,
Beharrlichkeit,
aufgewendete Zeit…
extern „Situation“
Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe
des Lehrers, Können des Lehrers,
Unterstützung durch z.B. Freunde/
Familie …
„Glück“
Tagesform, Wetter,
Zufall,…
Das ist dann „intern
variabel“, weil es an dir
selbst liegt und daran,
dass du dich nicht
angestrengt hast.
Und wenn ich jetzt aber
nur in meiner letzten
Mathe Arbeit schlecht
war, weil ich keine Lust
hatte zu lernen. Was ist
das dann?
stabil variabel
intern „Fähigkeit“
Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit,
Vorlieben, Begabung; allgemein
gesagt: etwas, das man hat oder
nicht …
„Anstrengung“
Anstrengung, Mühe,
richtige Strategie,
Beharrlichkeit,
aufgewendete Zeit…
extern „Situation“
Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe
des Lehrers, Können des Lehrers,
Unterstützung durch z.B. Freunde/
Familie …
„Glück“
Tagesform, Wetter,
Zufall,…
„Extern variabel“, ist z.B. wenn
du eine Nacht ganz schlecht
geschlafen hast und dich in der
Schule nicht konzentrieren
kannst, weil du so müde bist!
Was kann ich mir
dann unter extern
variabel vorstellen?
stabil variabel
intern „Fähigkeit“
Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit,
Vorlieben, Begabung; allgemein
gesagt: etwas, das man hat oder
nicht …
„Anstrengung“
Anstrengung, Mühe,
richtige Strategie,
Beharrlichkeit,
aufgewendete Zeit…
extern „Situation“
Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe
des Lehrers, Können des Lehrers,
Unterstützung durch z.B. Freunde/
Familie …
„Glück“
Tagesform, Wetter,
Zufall,…
Ja da hast du vollkommen
recht. Wäre die Aufgabe nicht
leicht sondern schwer
gewesen, dann wärst du nicht
so gut gewesen.
In meiner letzten Arbeit
in Deutsch war ich
besonders gut, aber die
Aufgabe war auch echt
einfach. Das ist doch
dann „extern stabil“!
stabil variabel
intern „Fähigkeit“
Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit,
Vorlieben, Begabung; allgemein
gesagt: etwas, das man hat oder
nicht …
„Anstrengung“
Anstrengung, Mühe,
richtige Strategie,
Beharrlichkeit,
aufgewendete Zeit…
extern „Situation“
Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe
des Lehrers, Können des Lehrers,
Unterstützung durch z.B. Freunde/
Familie …
„Glück“
Tagesform, Wetter,
Zufall,…
Ach so, ja ok das
verstehe ich!
Dann ist es aber
doch am besten,
wenn es an mir liegt
und ich es verändern
kann, oder?
Stimmt genau! Am Besten ist
„intern variabel“. Nur dann
kannst du deine Leistung
verbessern! Wenn du immer nur
denkst, es liegt an deinem
Lehrer oder dem Wetter, ist das
zwar leicht, aber deine Noten
werden sich nicht verbessern!
stabil variabel
intern „Fähigkeit“
Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit,
Vorlieben, Begabung; allgemein
gesagt: etwas, das man hat oder
nicht …
„Anstrengung“
Anstrengung, Mühe,
richtige Strategie,
Beharrlichkeit,
aufgewendete Zeit…
extern „Situation“
Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe
des Lehrers, Können des Lehrers,
Unterstützung durch z.B. Freunde/
Familie …
„Glück“
Tagesform, Wetter,
Zufall,…
Ja, das stimmt...
Intern variabel ist von allen
Möglichkeiten die, die dich am meisten
dazu motiviert, dich (weiter)
anzustrengen.
stabil variabel
intern „Fähigkeit“
Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit,
Vorlieben, Begabung; allgemein
gesagt: etwas, das man hat oder
nicht …
„Anstrengung“
Anstrengung, Mühe,
richtige Strategie,
Beharrlichkeit,
aufgewendete Zeit…
extern „Situation“
Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe
des Lehrers, Können des Lehrers,
Unterstützung durch z.B. Freunde/
Familie …
„Glück“
Tagesform, Wetter,
Zufall,…
„Intern stabil“ ist ja dann wohl nicht
so gut. Denn wenn ich z.B. eine
schlechte Note in Physik schreibe,
denke ich dann, dass ich es nicht
verändern kann, weil ich einfach
nicht so schlau bin. Und das ist
demotivierend und macht mich
traurig.
Ja, ganz
genau!
stabil variabel
intern „Fähigkeit“
Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit,
Vorlieben, Begabung; allgemein
gesagt: etwas, das man hat oder
nicht …
„Anstrengung“
Anstrengung, Mühe,
richtige Strategie,
Beharrlichkeit,
aufgewendete Zeit…
extern „Situation“
Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe
des Lehrers, Können des Lehrers,
Unterstützung durch z.B. Freunde/
Familie …
„Glück“
Tagesform, Wetter,
Zufall,…
Intern variabel zuzuschreiben ist
auch für deine Gefühle besser.
Wenn du weißt, dass es an deiner
eigenen Anstrengung und deinen
Lernstrategien liegt, ob du gut
oder schlecht abschneidest, …
…dann fühle ich mich viel weniger
niedergeschlagen bei einer
schlechten Note, weil ich weiß,
dass ich es nächstes Mal
besser machen kann, wenn ich
mich bemühe!
stabil variabel
intern „Fähigkeit“
Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit,
Vorlieben, Begabung; allgemein
gesagt: etwas, das man hat oder
nicht …
„Anstrengung“
Anstrengung, Mühe,
richtige Strategie,
Beharrlichkeit,
aufgewendete Zeit…
extern „Situation“
Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe
des Lehrers, Können des Lehrers,
Unterstützung durch z.B. Freunde/
Familie …
„Glück“
Tagesform, Wetter,
Zufall,…
Und wenn ich aufgrund meiner
eigenen Anstrengung gut
abgeschnitten habe, dann kann ich
ganz besonders stolz auf mich
sein!
Denn ich habe das ganz aus
eigener Kraft geschafft!
Richtig erkannt!
stabil variabel
intern „Fähigkeit“
Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit,
Vorlieben, Begabung; allgemein
gesagt: etwas, das man hat oder
nicht …
„Anstrengung“
Anstrengung, Mühe,
richtige Strategie,
Beharrlichkeit,
aufgewendete Zeit…
extern „Situation“
Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe
des Lehrers, Können des Lehrers,
Unterstützung durch z.B. Freunde/
Familie …
„Glück“
Tagesform, Wetter,
Zufall,…
Und wenn ich aufgrund meiner
eigenen Anstrengung gut
abgeschnitten habe, dann kann ich
ganz besonders stolz auf mich
sein!
Denn ich habe das ganz aus
eigener Kraft geschafft!
Richtig erkannt!
Super! Dann habe
ich alles
verstanden.
Nochmal auf einen Blick!
Am besten ist es, wenn du Erfolge und auch Misserfolge intern und
variabel zuschreibst.
Deine Leistung in der Schule hängt hauptsächlich von dir selbst ab
(intern), nämlich von deiner Anstrengung
und deinen Strategien(variabel).
Wenn du Erfolge und auch Misserfolge auf deine eigene
Anstrengung und deine Lerntechniken zurückführst, motiviert
das am meisten und es ist gut für deine GefühleGefühle!

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

REGLAMENTO SENA CAPITULO 1
REGLAMENTO SENA CAPITULO 1REGLAMENTO SENA CAPITULO 1
REGLAMENTO SENA CAPITULO 1
Mateop Bastop
 
2030 YILI İSTANBUL ŞEHRİ NÜFUS PROJEKSİYONU ANALİZİ ve YOLCULUK VERİLERİNİN H...
2030 YILI İSTANBUL ŞEHRİ NÜFUS PROJEKSİYONU ANALİZİ ve YOLCULUK VERİLERİNİN H...2030 YILI İSTANBUL ŞEHRİ NÜFUS PROJEKSİYONU ANALİZİ ve YOLCULUK VERİLERİNİN H...
2030 YILI İSTANBUL ŞEHRİ NÜFUS PROJEKSİYONU ANALİZİ ve YOLCULUK VERİLERİNİN H...
Cüneyt Çetintaş
 
метод проектів
метод проектівметод проектів
метод проектів
tan4ikbah
 
Magazine advert planning and production
Magazine advert planning and productionMagazine advert planning and production
Magazine advert planning and production
Elliott Nacey
 
Internet como Mercado
Internet como MercadoInternet como Mercado
Internet como Mercado
JonnyAcosta
 
Cv1 r
Cv1 rCv1 r
Cv1 r
fefl
 
Prevencion de riesgos laborales en la hosteleria power point
Prevencion de riesgos laborales en la hosteleria power pointPrevencion de riesgos laborales en la hosteleria power point
Prevencion de riesgos laborales en la hosteleria power point
Mari Arroyo
 
Evolución de la web
Evolución de la webEvolución de la web
Evolución de la web
JOSE BABILONIA
 
Practica 10
Practica 10Practica 10
Homenagem Professores Manhã
Homenagem Professores ManhãHomenagem Professores Manhã
Homenagem Professores Manhã
religiaosantacruz
 
Caso Real
Caso RealCaso Real
Papi jua
Papi juaPapi jua
Epic research weekly agri report 20th june 2016
Epic research weekly agri report 20th june 2016Epic research weekly agri report 20th june 2016
Epic research weekly agri report 20th june 2016
Epic Research
 
Casino Baden & Studio44 in Austria MICE presentation
Casino Baden & Studio44 in Austria MICE presentationCasino Baden & Studio44 in Austria MICE presentation
Casino Baden & Studio44 in Austria MICE presentation
MICEboard
 
Genoma humano
Genoma humanoGenoma humano
Genoma humano
Angell Olivares
 
Phylogenetic analysis in nutshell
Phylogenetic analysis in nutshellPhylogenetic analysis in nutshell
Phylogenetic analysis in nutshell
Avinash Kumar
 
Elementos que conforman el autoestim
Elementos que conforman el autoestimElementos que conforman el autoestim
Elementos que conforman el autoestim
Wadalupe Estrada
 
Resumen about trans europe halles TEH
Resumen about trans europe halles TEHResumen about trans europe halles TEH
Resumen about trans europe halles TEH
Aitzol Batiz Ayarza
 
Bitacora de tomas. corregida
Bitacora de tomas. corregidaBitacora de tomas. corregida
Bitacora de tomas. corregida
Polivirtual equipo 4
 
роли осго в общественном мониторинге и оценке качества
роли осго в общественном мониторинге и оценке качествароли осго в общественном мониторинге и оценке качества
роли осго в общественном мониторинге и оценке качества
Altynbek Shaidyldaev
 

Andere mochten auch (20)

REGLAMENTO SENA CAPITULO 1
REGLAMENTO SENA CAPITULO 1REGLAMENTO SENA CAPITULO 1
REGLAMENTO SENA CAPITULO 1
 
2030 YILI İSTANBUL ŞEHRİ NÜFUS PROJEKSİYONU ANALİZİ ve YOLCULUK VERİLERİNİN H...
2030 YILI İSTANBUL ŞEHRİ NÜFUS PROJEKSİYONU ANALİZİ ve YOLCULUK VERİLERİNİN H...2030 YILI İSTANBUL ŞEHRİ NÜFUS PROJEKSİYONU ANALİZİ ve YOLCULUK VERİLERİNİN H...
2030 YILI İSTANBUL ŞEHRİ NÜFUS PROJEKSİYONU ANALİZİ ve YOLCULUK VERİLERİNİN H...
 
метод проектів
метод проектівметод проектів
метод проектів
 
Magazine advert planning and production
Magazine advert planning and productionMagazine advert planning and production
Magazine advert planning and production
 
Internet como Mercado
Internet como MercadoInternet como Mercado
Internet como Mercado
 
Cv1 r
Cv1 rCv1 r
Cv1 r
 
Prevencion de riesgos laborales en la hosteleria power point
Prevencion de riesgos laborales en la hosteleria power pointPrevencion de riesgos laborales en la hosteleria power point
Prevencion de riesgos laborales en la hosteleria power point
 
Evolución de la web
Evolución de la webEvolución de la web
Evolución de la web
 
Practica 10
Practica 10Practica 10
Practica 10
 
Homenagem Professores Manhã
Homenagem Professores ManhãHomenagem Professores Manhã
Homenagem Professores Manhã
 
Caso Real
Caso RealCaso Real
Caso Real
 
Papi jua
Papi juaPapi jua
Papi jua
 
Epic research weekly agri report 20th june 2016
Epic research weekly agri report 20th june 2016Epic research weekly agri report 20th june 2016
Epic research weekly agri report 20th june 2016
 
Casino Baden & Studio44 in Austria MICE presentation
Casino Baden & Studio44 in Austria MICE presentationCasino Baden & Studio44 in Austria MICE presentation
Casino Baden & Studio44 in Austria MICE presentation
 
Genoma humano
Genoma humanoGenoma humano
Genoma humano
 
Phylogenetic analysis in nutshell
Phylogenetic analysis in nutshellPhylogenetic analysis in nutshell
Phylogenetic analysis in nutshell
 
Elementos que conforman el autoestim
Elementos que conforman el autoestimElementos que conforman el autoestim
Elementos que conforman el autoestim
 
Resumen about trans europe halles TEH
Resumen about trans europe halles TEHResumen about trans europe halles TEH
Resumen about trans europe halles TEH
 
Bitacora de tomas. corregida
Bitacora de tomas. corregidaBitacora de tomas. corregida
Bitacora de tomas. corregida
 
роли осго в общественном мониторинге и оценке качества
роли осго в общественном мониторинге и оценке качествароли осго в общественном мониторинге и оценке качества
роли осго в общественном мониторинге и оценке качества
 

Ähnlich wie Er ursachenzuschreibung final

erfolg und misserfolg
erfolg und misserfolgerfolg und misserfolg
erfolg und misserfolg
Srl2012
 
erfolg und misserfolg
erfolg und misserfolgerfolg und misserfolg
erfolg und misserfolg
Srl2012
 
Ppp 3b erfolg und misserfolg 150dpi
Ppp 3b erfolg und misserfolg 150dpiPpp 3b erfolg und misserfolg 150dpi
Ppp 3b erfolg und misserfolg 150dpi
ionlyspy
 
1 rückblick auf modul 5
1 rückblick auf modul 51 rückblick auf modul 5
1 rückblick auf modul 5
anrym1910
 
1 rückblick auf modul 5
1 rückblick auf modul 51 rückblick auf modul 5
1 rückblick auf modul 5
anrym1910
 
Teil 5 a grenzen und konsequenzen
Teil 5 a grenzen und konsequenzenTeil 5 a grenzen und konsequenzen
Teil 5 a grenzen und konsequenzen
atcnebraska
 
Was ist Motivation ?
Was ist Motivation ?Was ist Motivation ?
Was ist Motivation ?
Martin Krengel
 
Er auftaktpräsi anfang_modul_4_final
Er auftaktpräsi anfang_modul_4_finalEr auftaktpräsi anfang_modul_4_final
Er auftaktpräsi anfang_modul_4_final
philippschulz
 
Brühwürfel ende modul 3
Brühwürfel ende modul 3Brühwürfel ende modul 3
Brühwürfel ende modul 3
philippschulz
 
Brühwürfel ende modul 5
Brühwürfel ende modul 5Brühwürfel ende modul 5
Brühwürfel ende modul 5
philippschulz
 
30 selbstbewusstsein uebungen
30 selbstbewusstsein uebungen30 selbstbewusstsein uebungen
30 selbstbewusstsein uebungen
Torsten Bösewetter
 
4 brühwürfel modul 5
4 brühwürfel modul 54 brühwürfel modul 5
4 brühwürfel modul 5
anrym1910
 

Ähnlich wie Er ursachenzuschreibung final (13)

erfolg und misserfolg
erfolg und misserfolgerfolg und misserfolg
erfolg und misserfolg
 
erfolg und misserfolg
erfolg und misserfolgerfolg und misserfolg
erfolg und misserfolg
 
Ppp 3b erfolg und misserfolg 150dpi
Ppp 3b erfolg und misserfolg 150dpiPpp 3b erfolg und misserfolg 150dpi
Ppp 3b erfolg und misserfolg 150dpi
 
1 rückblick auf modul 5
1 rückblick auf modul 51 rückblick auf modul 5
1 rückblick auf modul 5
 
1 rückblick auf modul 5
1 rückblick auf modul 51 rückblick auf modul 5
1 rückblick auf modul 5
 
Teil 5 a grenzen und konsequenzen
Teil 5 a grenzen und konsequenzenTeil 5 a grenzen und konsequenzen
Teil 5 a grenzen und konsequenzen
 
Er beim lernen
Er beim lernenEr beim lernen
Er beim lernen
 
Was ist Motivation ?
Was ist Motivation ?Was ist Motivation ?
Was ist Motivation ?
 
Er auftaktpräsi anfang_modul_4_final
Er auftaktpräsi anfang_modul_4_finalEr auftaktpräsi anfang_modul_4_final
Er auftaktpräsi anfang_modul_4_final
 
Brühwürfel ende modul 3
Brühwürfel ende modul 3Brühwürfel ende modul 3
Brühwürfel ende modul 3
 
Brühwürfel ende modul 5
Brühwürfel ende modul 5Brühwürfel ende modul 5
Brühwürfel ende modul 5
 
30 selbstbewusstsein uebungen
30 selbstbewusstsein uebungen30 selbstbewusstsein uebungen
30 selbstbewusstsein uebungen
 
4 brühwürfel modul 5
4 brühwürfel modul 54 brühwürfel modul 5
4 brühwürfel modul 5
 

Mehr von philippschulz

Zusammenfassung modul 6
Zusammenfassung modul 6Zusammenfassung modul 6
Zusammenfassung modul 6
philippschulz
 
Präsentation gespräch
Präsentation gesprächPräsentation gespräch
Präsentation gespräch
philippschulz
 
Auftaktpräsi modul 6
Auftaktpräsi modul 6Auftaktpräsi modul 6
Auftaktpräsi modul 6
philippschulz
 
Zusammenfassung modul 4 bearbeitet
Zusammenfassung modul 4 bearbeitetZusammenfassung modul 4 bearbeitet
Zusammenfassung modul 4 bearbeitet
philippschulz
 
Zusammenfassung modul 4
Zusammenfassung modul 4Zusammenfassung modul 4
Zusammenfassung modul 4
philippschulz
 
Auftaktpräsi modul 5
Auftaktpräsi modul 5Auftaktpräsi modul 5
Auftaktpräsi modul 5
philippschulz
 
Zusammenfassung modul 4
Zusammenfassung modul 4Zusammenfassung modul 4
Zusammenfassung modul 4
philippschulz
 
End brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_finalEnd brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_final
philippschulz
 
End brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_finalEnd brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_final
philippschulz
 
Verhalten verändern final
Verhalten verändern finalVerhalten verändern final
Verhalten verändern final
philippschulz
 
Schnelle entspannungstechniken für den notfall final
Schnelle entspannungstechniken für den notfall finalSchnelle entspannungstechniken für den notfall final
Schnelle entspannungstechniken für den notfall final
philippschulz
 
End brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_finalEnd brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_final
philippschulz
 
Schnelle entspannungstechniken für den notfall final
Schnelle entspannungstechniken für den notfall finalSchnelle entspannungstechniken für den notfall final
Schnelle entspannungstechniken für den notfall final
philippschulz
 
Auftaktpräsi modul 4
Auftaktpräsi modul 4Auftaktpräsi modul 4
Auftaktpräsi modul 4
philippschulz
 
Brühwürfel ende modul 5
Brühwürfel ende modul 5Brühwürfel ende modul 5
Brühwürfel ende modul 5
philippschulz
 
Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4
Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4
Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4
philippschulz
 
Zusammenfassung modul 3 neu
Zusammenfassung modul 3 neuZusammenfassung modul 3 neu
Zusammenfassung modul 3 neu
philippschulz
 
Zusammenfassung modul 3
Zusammenfassung modul 3Zusammenfassung modul 3
Zusammenfassung modul 3
philippschulz
 

Mehr von philippschulz (20)

Zusammenfassung modul 6
Zusammenfassung modul 6Zusammenfassung modul 6
Zusammenfassung modul 6
 
Präsentation gespräch
Präsentation gesprächPräsentation gespräch
Präsentation gespräch
 
Auftaktpräsi modul 6
Auftaktpräsi modul 6Auftaktpräsi modul 6
Auftaktpräsi modul 6
 
Zusammenfassung modul 4 bearbeitet
Zusammenfassung modul 4 bearbeitetZusammenfassung modul 4 bearbeitet
Zusammenfassung modul 4 bearbeitet
 
Zusammenfassung modul 4
Zusammenfassung modul 4Zusammenfassung modul 4
Zusammenfassung modul 4
 
Auftaktpräsi modul 5
Auftaktpräsi modul 5Auftaktpräsi modul 5
Auftaktpräsi modul 5
 
Zusammenfassung modul 4
Zusammenfassung modul 4Zusammenfassung modul 4
Zusammenfassung modul 4
 
Einführung final
Einführung finalEinführung final
Einführung final
 
End brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_finalEnd brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_final
 
End brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_finalEnd brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_final
 
Verhalten verändern final
Verhalten verändern finalVerhalten verändern final
Verhalten verändern final
 
Schnelle entspannungstechniken für den notfall final
Schnelle entspannungstechniken für den notfall finalSchnelle entspannungstechniken für den notfall final
Schnelle entspannungstechniken für den notfall final
 
End brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_finalEnd brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_final
 
Einführung final
Einführung finalEinführung final
Einführung final
 
Schnelle entspannungstechniken für den notfall final
Schnelle entspannungstechniken für den notfall finalSchnelle entspannungstechniken für den notfall final
Schnelle entspannungstechniken für den notfall final
 
Auftaktpräsi modul 4
Auftaktpräsi modul 4Auftaktpräsi modul 4
Auftaktpräsi modul 4
 
Brühwürfel ende modul 5
Brühwürfel ende modul 5Brühwürfel ende modul 5
Brühwürfel ende modul 5
 
Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4
Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4
Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4
 
Zusammenfassung modul 3 neu
Zusammenfassung modul 3 neuZusammenfassung modul 3 neu
Zusammenfassung modul 3 neu
 
Zusammenfassung modul 3
Zusammenfassung modul 3Zusammenfassung modul 3
Zusammenfassung modul 3
 

Er ursachenzuschreibung final

  • 2. Lernen beinhaltet, dass man etwas noch nicht kann oder noch nicht weiß. Auf dem Weg zum Können und Wissen gibt es Erfolgeaber auch Misserfolge. Erfolge und Misserfolge beim Lernen oder bei Tests kannst du verschiedenen Ursachenzuschreiben…
  • 3. Naja, es kann an mir liegen oder vielleicht auch nicht an mir. Wir werden 4 verschiedene Möglichkeiten sehen, wie du mit einem Misserfolg umgehen könntest. Hast du eine Idee, nach welchen Kriterien man diese einteilen könnte?
  • 4. stabil variabel intern „Fähigkeit“ Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit, Vorlieben, Begabung; allgemein gesagt: etwas, das man hat oder nicht … „Anstrengung“ Anstrengung, Mühe, richtige Strategie, Beharrlichkeit, aufgewendete Zeit… extern „Situation“ Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe des Lehrers, Können des Lehrers, Unterstützung durch z.B. Freunde/ Familie … „Glück“ Tagesform, Wetter, Zufall,… Das ist richtig! Du kannst die Ursachen für etwas bei dir selbst suchen oder woanders. Wenn du dir etwas selbst zuschreibst, spricht man von „intern“.
  • 5. stabil variabel intern „Fähigkeit“ Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit, Vorlieben, Begabung; allgemein gesagt: etwas, das man hat oder nicht … „Anstrengung“ Anstrengung, Mühe, richtige Strategie, Beharrlichkeit, aufgewendete Zeit… extern „Situation“ Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe des Lehrers, Können des Lehrers, Unterstützung durch z.B. Freunde/ Familie … „Glück“ Tagesform, Wetter, Zufall,… Und „extern“ ist dann bei äußeren Umständen? Stimmt genau!
  • 6. stabil variabel intern „Fähigkeit“ Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit, Vorlieben, Begabung; allgemein gesagt: etwas, das man hat oder nicht … „Anstrengung“ Anstrengung, Mühe, richtige Strategie, Beharrlichkeit, aufgewendete Zeit… extern „Situation“ Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe des Lehrers, Können des Lehrers, Unterstützung durch z.B. Freunde/ Familie … „Glück“ Tagesform, Wetter, Zufall,… Die zweite Unterscheidung die wir treffen müssen, ist, ob wir die Ursachen verändern können oder nicht. Das nennen wir dann „variabel“ beziehungsweise „stabil“.
  • 7. stabil variabel intern „Fähigkeit“ Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit, Vorlieben, Begabung; allgemein gesagt: etwas, das man hat oder nicht … „Anstrengung“ Anstrengung, Mühe, richtige Strategie, Beharrlichkeit, aufgewendete Zeit… extern „Situation“ Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe des Lehrers, Können des Lehrers, Unterstützung durch z.B. Freunde/ Familie … „Glück“ Tagesform, Wetter, Zufall,… Ja und „variabel“ ist etwas was sich öfter ändert. Unter „stabil“ stelle ich mir etwas vor, das längerfristig gleich bleibt. Ist das richtig?
  • 8. stabil variabel intern „Fähigkeit“ Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit, Vorlieben, Begabung; allgemein gesagt: etwas, das man hat oder nicht … „Anstrengung“ Anstrengung, Mühe, richtige Strategie, Beharrlichkeit, aufgewendete Zeit… extern „Situation“ Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe des Lehrers, Können des Lehrers, Unterstützung durch z.B. Freunde/ Familie … „Glück“ Tagesform, Wetter, Zufall,… Ja genau. Eine Fähigkeit. Aha. Das heißt, wenn ich in Mathe eigentlich immer gut bin, dann ist das „intern stabil“?
  • 9. stabil variabel intern „Fähigkeit“ Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit, Vorlieben, Begabung; allgemein gesagt: etwas, das man hat oder nicht … „Anstrengung“ Anstrengung, Mühe, richtige Strategie, Beharrlichkeit, aufgewendete Zeit… extern „Situation“ Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe des Lehrers, Können des Lehrers, Unterstützung durch z.B. Freunde/ Familie … „Glück“ Tagesform, Wetter, Zufall,… Das ist dann „intern variabel“, weil es an dir selbst liegt und daran, dass du dich nicht angestrengt hast. Und wenn ich jetzt aber nur in meiner letzten Mathe Arbeit schlecht war, weil ich keine Lust hatte zu lernen. Was ist das dann?
  • 10. stabil variabel intern „Fähigkeit“ Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit, Vorlieben, Begabung; allgemein gesagt: etwas, das man hat oder nicht … „Anstrengung“ Anstrengung, Mühe, richtige Strategie, Beharrlichkeit, aufgewendete Zeit… extern „Situation“ Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe des Lehrers, Können des Lehrers, Unterstützung durch z.B. Freunde/ Familie … „Glück“ Tagesform, Wetter, Zufall,… „Extern variabel“, ist z.B. wenn du eine Nacht ganz schlecht geschlafen hast und dich in der Schule nicht konzentrieren kannst, weil du so müde bist! Was kann ich mir dann unter extern variabel vorstellen?
  • 11. stabil variabel intern „Fähigkeit“ Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit, Vorlieben, Begabung; allgemein gesagt: etwas, das man hat oder nicht … „Anstrengung“ Anstrengung, Mühe, richtige Strategie, Beharrlichkeit, aufgewendete Zeit… extern „Situation“ Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe des Lehrers, Können des Lehrers, Unterstützung durch z.B. Freunde/ Familie … „Glück“ Tagesform, Wetter, Zufall,… Ja da hast du vollkommen recht. Wäre die Aufgabe nicht leicht sondern schwer gewesen, dann wärst du nicht so gut gewesen. In meiner letzten Arbeit in Deutsch war ich besonders gut, aber die Aufgabe war auch echt einfach. Das ist doch dann „extern stabil“!
  • 12. stabil variabel intern „Fähigkeit“ Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit, Vorlieben, Begabung; allgemein gesagt: etwas, das man hat oder nicht … „Anstrengung“ Anstrengung, Mühe, richtige Strategie, Beharrlichkeit, aufgewendete Zeit… extern „Situation“ Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe des Lehrers, Können des Lehrers, Unterstützung durch z.B. Freunde/ Familie … „Glück“ Tagesform, Wetter, Zufall,… Ach so, ja ok das verstehe ich! Dann ist es aber doch am besten, wenn es an mir liegt und ich es verändern kann, oder? Stimmt genau! Am Besten ist „intern variabel“. Nur dann kannst du deine Leistung verbessern! Wenn du immer nur denkst, es liegt an deinem Lehrer oder dem Wetter, ist das zwar leicht, aber deine Noten werden sich nicht verbessern!
  • 13. stabil variabel intern „Fähigkeit“ Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit, Vorlieben, Begabung; allgemein gesagt: etwas, das man hat oder nicht … „Anstrengung“ Anstrengung, Mühe, richtige Strategie, Beharrlichkeit, aufgewendete Zeit… extern „Situation“ Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe des Lehrers, Können des Lehrers, Unterstützung durch z.B. Freunde/ Familie … „Glück“ Tagesform, Wetter, Zufall,… Ja, das stimmt... Intern variabel ist von allen Möglichkeiten die, die dich am meisten dazu motiviert, dich (weiter) anzustrengen.
  • 14. stabil variabel intern „Fähigkeit“ Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit, Vorlieben, Begabung; allgemein gesagt: etwas, das man hat oder nicht … „Anstrengung“ Anstrengung, Mühe, richtige Strategie, Beharrlichkeit, aufgewendete Zeit… extern „Situation“ Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe des Lehrers, Können des Lehrers, Unterstützung durch z.B. Freunde/ Familie … „Glück“ Tagesform, Wetter, Zufall,… „Intern stabil“ ist ja dann wohl nicht so gut. Denn wenn ich z.B. eine schlechte Note in Physik schreibe, denke ich dann, dass ich es nicht verändern kann, weil ich einfach nicht so schlau bin. Und das ist demotivierend und macht mich traurig. Ja, ganz genau!
  • 15. stabil variabel intern „Fähigkeit“ Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit, Vorlieben, Begabung; allgemein gesagt: etwas, das man hat oder nicht … „Anstrengung“ Anstrengung, Mühe, richtige Strategie, Beharrlichkeit, aufgewendete Zeit… extern „Situation“ Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe des Lehrers, Können des Lehrers, Unterstützung durch z.B. Freunde/ Familie … „Glück“ Tagesform, Wetter, Zufall,… Intern variabel zuzuschreiben ist auch für deine Gefühle besser. Wenn du weißt, dass es an deiner eigenen Anstrengung und deinen Lernstrategien liegt, ob du gut oder schlecht abschneidest, … …dann fühle ich mich viel weniger niedergeschlagen bei einer schlechten Note, weil ich weiß, dass ich es nächstes Mal besser machen kann, wenn ich mich bemühe!
  • 16. stabil variabel intern „Fähigkeit“ Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit, Vorlieben, Begabung; allgemein gesagt: etwas, das man hat oder nicht … „Anstrengung“ Anstrengung, Mühe, richtige Strategie, Beharrlichkeit, aufgewendete Zeit… extern „Situation“ Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe des Lehrers, Können des Lehrers, Unterstützung durch z.B. Freunde/ Familie … „Glück“ Tagesform, Wetter, Zufall,… Und wenn ich aufgrund meiner eigenen Anstrengung gut abgeschnitten habe, dann kann ich ganz besonders stolz auf mich sein! Denn ich habe das ganz aus eigener Kraft geschafft! Richtig erkannt!
  • 17. stabil variabel intern „Fähigkeit“ Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit, Vorlieben, Begabung; allgemein gesagt: etwas, das man hat oder nicht … „Anstrengung“ Anstrengung, Mühe, richtige Strategie, Beharrlichkeit, aufgewendete Zeit… extern „Situation“ Schwierigkeit der Aufgabe, Vorliebe des Lehrers, Können des Lehrers, Unterstützung durch z.B. Freunde/ Familie … „Glück“ Tagesform, Wetter, Zufall,… Und wenn ich aufgrund meiner eigenen Anstrengung gut abgeschnitten habe, dann kann ich ganz besonders stolz auf mich sein! Denn ich habe das ganz aus eigener Kraft geschafft! Richtig erkannt! Super! Dann habe ich alles verstanden.
  • 18. Nochmal auf einen Blick! Am besten ist es, wenn du Erfolge und auch Misserfolge intern und variabel zuschreibst. Deine Leistung in der Schule hängt hauptsächlich von dir selbst ab (intern), nämlich von deiner Anstrengung und deinen Strategien(variabel). Wenn du Erfolge und auch Misserfolge auf deine eigene Anstrengung und deine Lerntechniken zurückführst, motiviert das am meisten und es ist gut für deine GefühleGefühle!