SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 25
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Carsten Rossi
Social Media Basics (4):
Unternehmen und Social Media
HTW Berlin, 6. Januar 2011

                               2
•1. Aktuelle Situation in Unternehmen
       •2. Social Media für Unternehmen
       •3. Definition: Reputation
       •4. Reputationsmanagement
       •5. Reputationsmanagement mit Social Media
        („Die Party“)
       •6. Einstieg: Erste Schritte, ganz praktisch
Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media   © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011   3
Die größte Party der Welt
  Social Media funktionieren wie eine Party.
  Die wahrscheinlich größte, die je gefeiert wurde.
  Wir alle sind dort zu Beginn erst einmal Singles und
  suchen das, was wir auf jedem Fest suchen - mit sehr
  ähnlichen Strategien.

  •Den richtigen Partner – durch kluge Auswahl
  •Die Nähe zu ihm – durch die richtige Ansprache
  •Und nachhaltigen Erfolg bei ihm – durch eine
       intensive Beziehung

Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media   © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011   4
Erfolg auf der Social Media Party: How-to




Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media   © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011   5
Erfolg auf der Social Media Party: How-to
                                                                                   Analyse über Suchmaschinen:
                                                                                   Was, wo und von wem wird über
                                                                                   mein Unternehmen gesprochen?




Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media     © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011   5
Erfolg auf der Social Media Party: How-to
                                                                                   Analyse über Suchmaschinen:
                                                                                   Was, wo und von wem wird über
                                                                                   mein Unternehmen gesprochen?

                                                                                             Identifikation der
                                                                                             relevanten Kanäle und
                                                                                             „Influencer“




Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media      © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011   5
Erfolg auf der Social Media Party: How-to
                                                                                   Analyse über Suchmaschinen:
                                                                                   Was, wo und von wem wird über
                                                                                   mein Unternehmen gesprochen?

                                                                                             Identifikation der
                                                                                             relevanten Kanäle und
                                                                                             „Influencer“




Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media      © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011   5
Erfolg auf der Social Media Party: How-to
                                                                                   Analyse über Suchmaschinen:
                                                                                   Was, wo und von wem wird über
                                                                                   mein Unternehmen gesprochen?

                                                                                                    Identifikation der
                                                                                                    relevanten Kanäle und
                                                                                                    „Influencer“




                                                                                             Strategie entwickeln,
                                                                                             Inhalte erarbeiten,
                                                                                             Ziele festlegen
Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media             © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011   5
Erfolg auf der Social Media Party: How-to
                                                                                   Analyse über Suchmaschinen:
                                                                                   Was, wo und von wem wird über
                                                                                   mein Unternehmen gesprochen?

                                                                                                    Identifikation der
                                                                                                    relevanten Kanäle und
                                                                                                    „Influencer“




           Verantwortlichkeiten                                                              Strategie entwickeln,
         bestimmen, Ressourcen                                                               Inhalte erarbeiten,
                         planen                                                              Ziele festlegen
Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media             © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011   5
Erfolg auf der Social Media Party: How-to
                                                                                   Analyse über Suchmaschinen:
                                                                                   Was, wo und von wem wird über
                                                                                   mein Unternehmen gesprochen?

                                                                                                    Identifikation der
                                                                                                    relevanten Kanäle und
                                                                                                    „Influencer“




           Verantwortlichkeiten                                                              Strategie entwickeln,
         bestimmen, Ressourcen                                                               Inhalte erarbeiten,
                         planen                                                              Ziele festlegen
Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media             © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011   5
Erfolg auf der Social Media Party: How-to
                                                                                   Analyse über Suchmaschinen:
                                                                                   Was, wo und von wem wird über
                                                                                   mein Unternehmen gesprochen?

                                                                                                    Identifikation der
                                                                                                    relevanten Kanäle und
    Umsetzung: Aktion                                                                               „Influencer“




           Verantwortlichkeiten                                                              Strategie entwickeln,
         bestimmen, Ressourcen                                                               Inhalte erarbeiten,
                         planen                                                              Ziele festlegen
Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media             © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011   5
Erfolg auf der Social Media Party: How-to
                                                                                   Analyse über Suchmaschinen:
                                                                                   Was, wo und von wem wird über
         Überwachung und                                                           mein Unternehmen gesprochen?
  Kalibrierung: Monitoring
                                                                                                    Identifikation der
                                                                                                    relevanten Kanäle und
    Umsetzung: Aktion                                                                               „Influencer“




           Verantwortlichkeiten                                                              Strategie entwickeln,
         bestimmen, Ressourcen                                                               Inhalte erarbeiten,
                         planen                                                              Ziele festlegen
Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media             © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011   5
Erfolg auf der Social Media Party: How-to
                                                                                   Analyse über Suchmaschinen:
                                                                                   Was, wo und von wem wird über
         Überwachung und                                                           mein Unternehmen gesprochen?
  Kalibrierung: Monitoring
                                                                                                    Identifikation der
                                                                                                    relevanten Kanäle und
    Umsetzung: Aktion                                                                               „Influencer“




           Verantwortlichkeiten                                                              Strategie entwickeln,
         bestimmen, Ressourcen                                                               Inhalte erarbeiten,
                         planen                                                              Ziele festlegen
Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media             © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011   5
Erfolg auf der Social Media Party: How-to
                                                                                   Analyse über Suchmaschinen:
                                                                                   Was, wo und von wem wird über
         Überwachung und                                                           mein Unternehmen gesprochen?
  Kalibrierung: Monitoring
                                                                                           Abch  ecken
                                                                                            Identifikation der
                                                                                            relevanten Kanäle und
    Umsetzung: Aktion                                                                       „Influencer“




           Verantwortlichkeiten                                                              Strategie entwickeln,
         bestimmen, Ressourcen                                                               Inhalte erarbeiten,
                         planen                                                              Ziele festlegen
Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media             © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011   5
Erfolg auf der Social Media Party: How-to
                                                                                   Analyse über Suchmaschinen:
                                                                                   Was, wo und von wem wird über
         Überwachung und                                                           mein Unternehmen gesprochen?
  Kalibrierung: Monitoring
                                                                                           Abch  ecken
                                                                                            Identifikation der
                                                                                            relevanten Kanäle und
    Umsetzung: Aktion                                                                       „Influencer“




           Verantwortlichkeiten        Strategie entwickeln,
         bestimmen, Ressourcen nmachen Inhalte erarbeiten,
                         planen A      Ziele festlegen
Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media     © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011   5
Erfolg auf der Social Media Party: How-to
                                                                                   Analyse über Suchmaschinen:
                                                                                   Was, wo und von wem wird über
         Überwachung und                                                           mein Unternehmen gesprochen?
  Kalibrierung: Monitoring
                                                                                           Abch  ecken
        Absch leppen                                                                        Identifikation der
                                                                                            relevanten Kanäle und
    Umsetzung: Aktion                                                                       „Influencer“




           Verantwortlichkeiten        Strategie entwickeln,
         bestimmen, Ressourcen nmachen Inhalte erarbeiten,
                         planen A      Ziele festlegen
Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media     © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011   5
Abchecken
            6
Abchecken

  •Relevante Kanäle/Plattformen beobachten
  •Themen identifizieren
  •Ziele festlegen
  •Ressourcen planen
  •Mitarbeiter schulen
  •Guidelines festlegen
  •Monitoring-Lösung auswählen



Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media   © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011   7
Anmachen
           8
Anmachen

  •Plattformen und Kanäle schaffen/belegen (intern und
   extern): Twitter-Account, Facebook-Seite, Blog, Video-
   und Foto-Sharing, Bookmarking, eigene Lösungen, …
  •Kommunikation mit klassischen Kanälen/Medien
   verknüpfen: integrierte Kampagnen planen
  •Mehrwert bieten (Service, Information, Gewinnspiele,
   Entertainment, …)




Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media   © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011   9
Abschleppen
              10
Abschleppen

  •Loslegen! Kommunikation starten
  •Authentisch kommunizieren/Dialog führen
  •Influencer einbeziehen/ansprechen
  •Netzwerke aufbauen
  •Conversion sichern
  •Monitoring-Ergebnisse auswerten und Aktion konstant
       kalibrieren




Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media   © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011 11
Online PR is all about Community
       (Video, RealWire)




                                   12
Kontakt
Carsten Rossi
Twitter: @rossi_kkundk
Facebook: carsten.rossi
Xing: Carsten_Rossi
Blog: brueckenbauer.posterous.com
Email: c.rossi@kkundk.de

                                    69

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Socia Media Führerschein Klassen - Überblicks Mindmap
Socia Media Führerschein Klassen - Überblicks MindmapSocia Media Führerschein Klassen - Überblicks Mindmap
Socia Media Führerschein Klassen - Überblicks MindmapMonade Rules
 
PR im Social Web. Referat an der Hochschule Luzern
PR im Social Web. Referat an der Hochschule LuzernPR im Social Web. Referat an der Hochschule Luzern
PR im Social Web. Referat an der Hochschule Luzernmcschindler.com gmbh
 
b2performance berth
b2performance berthb2performance berth
b2performance berthITB Berlin
 
Einführung Kommunikationsstrategie
Einführung KommunikationsstrategieEinführung Kommunikationsstrategie
Einführung KommunikationsstrategieBrandDoctor
 
Öffentlichkeitsarbeit bei BMW
Öffentlichkeitsarbeit bei BMW Öffentlichkeitsarbeit bei BMW
Öffentlichkeitsarbeit bei BMW L Satchkova
 
Mein Online-PR- Präsentation von unserem letzten Seminar: Modernes Verkaufen
Mein Online-PR- Präsentation von unserem letzten Seminar: Modernes VerkaufenMein Online-PR- Präsentation von unserem letzten Seminar: Modernes Verkaufen
Mein Online-PR- Präsentation von unserem letzten Seminar: Modernes VerkaufenAnnette Elias
 
Bewerbung 2.0 - Wie mache ich mich selbst zur Marke?
Bewerbung 2.0 - Wie mache ich mich selbst zur Marke?Bewerbung 2.0 - Wie mache ich mich selbst zur Marke?
Bewerbung 2.0 - Wie mache ich mich selbst zur Marke?Milena Droste
 
Präsentation Constanze Buchheim LOMBB
Präsentation Constanze Buchheim LOMBBPräsentation Constanze Buchheim LOMBB
Präsentation Constanze Buchheim LOMBBi-potentials GmbH
 
JP│KOM: Interne Kommunikation neu sortiert
JP│KOM: Interne Kommunikation neu sortiertJP│KOM: Interne Kommunikation neu sortiert
JP│KOM: Interne Kommunikation neu sortiertJP KOM GmbH
 
Digital Marketing AKADEMIE - Kompaktseminare Juli 2010
Digital Marketing AKADEMIE - Kompaktseminare Juli 2010Digital Marketing AKADEMIE - Kompaktseminare Juli 2010
Digital Marketing AKADEMIE - Kompaktseminare Juli 2010Kongress Media
 
Social Media Guidelines - Ein Beispiel
Social Media Guidelines - Ein BeispielSocial Media Guidelines - Ein Beispiel
Social Media Guidelines - Ein BeispielArabella Stock
 
PR-Agentur PR4YOU: Präsentation
PR-Agentur PR4YOU: PräsentationPR-Agentur PR4YOU: Präsentation
PR-Agentur PR4YOU: PräsentationPR4YOU
 

Was ist angesagt? (20)

Socia Media Führerschein Klassen - Überblicks Mindmap
Socia Media Führerschein Klassen - Überblicks MindmapSocia Media Führerschein Klassen - Überblicks Mindmap
Socia Media Führerschein Klassen - Überblicks Mindmap
 
PR im Social Web. Referat an der Hochschule Luzern
PR im Social Web. Referat an der Hochschule LuzernPR im Social Web. Referat an der Hochschule Luzern
PR im Social Web. Referat an der Hochschule Luzern
 
b2performance berth
b2performance berthb2performance berth
b2performance berth
 
Social Media in der Immobilienwirtschaft
Social Media in der ImmobilienwirtschaftSocial Media in der Immobilienwirtschaft
Social Media in der Immobilienwirtschaft
 
Social Media Strategie
Social Media StrategieSocial Media Strategie
Social Media Strategie
 
PR Theorie
PR TheoriePR Theorie
PR Theorie
 
Einführung Kommunikationsstrategie
Einführung KommunikationsstrategieEinführung Kommunikationsstrategie
Einführung Kommunikationsstrategie
 
Öffentlichkeitsarbeit bei BMW
Öffentlichkeitsarbeit bei BMW Öffentlichkeitsarbeit bei BMW
Öffentlichkeitsarbeit bei BMW
 
Broschüre Tagung Interne Kommunikation
Broschüre Tagung Interne KommunikationBroschüre Tagung Interne Kommunikation
Broschüre Tagung Interne Kommunikation
 
Social Media Praxistage
Social Media PraxistageSocial Media Praxistage
Social Media Praxistage
 
Mein Online-PR- Präsentation von unserem letzten Seminar: Modernes Verkaufen
Mein Online-PR- Präsentation von unserem letzten Seminar: Modernes VerkaufenMein Online-PR- Präsentation von unserem letzten Seminar: Modernes Verkaufen
Mein Online-PR- Präsentation von unserem letzten Seminar: Modernes Verkaufen
 
Broschüre zur K2-Tagung Interne Kommunikation 2011
Broschüre zur K2-Tagung Interne Kommunikation 2011Broschüre zur K2-Tagung Interne Kommunikation 2011
Broschüre zur K2-Tagung Interne Kommunikation 2011
 
Social Media Consulting
Social Media ConsultingSocial Media Consulting
Social Media Consulting
 
Bewerbung 2.0 - Wie mache ich mich selbst zur Marke?
Bewerbung 2.0 - Wie mache ich mich selbst zur Marke?Bewerbung 2.0 - Wie mache ich mich selbst zur Marke?
Bewerbung 2.0 - Wie mache ich mich selbst zur Marke?
 
Präsentation Constanze Buchheim LOMBB
Präsentation Constanze Buchheim LOMBBPräsentation Constanze Buchheim LOMBB
Präsentation Constanze Buchheim LOMBB
 
Pr Konzeption
Pr KonzeptionPr Konzeption
Pr Konzeption
 
JP│KOM: Interne Kommunikation neu sortiert
JP│KOM: Interne Kommunikation neu sortiertJP│KOM: Interne Kommunikation neu sortiert
JP│KOM: Interne Kommunikation neu sortiert
 
Digital Marketing AKADEMIE - Kompaktseminare Juli 2010
Digital Marketing AKADEMIE - Kompaktseminare Juli 2010Digital Marketing AKADEMIE - Kompaktseminare Juli 2010
Digital Marketing AKADEMIE - Kompaktseminare Juli 2010
 
Social Media Guidelines - Ein Beispiel
Social Media Guidelines - Ein BeispielSocial Media Guidelines - Ein Beispiel
Social Media Guidelines - Ein Beispiel
 
PR-Agentur PR4YOU: Präsentation
PR-Agentur PR4YOU: PräsentationPR-Agentur PR4YOU: Präsentation
PR-Agentur PR4YOU: Präsentation
 

Andere mochten auch

#digilern - Ergebnisse des #mmc13
#digilern - Ergebnisse des #mmc13#digilern - Ergebnisse des #mmc13
#digilern - Ergebnisse des #mmc13Monika E. König
 
Reimer Meier 2011 Transparenz als neue Medienlogik des Journalismus
Reimer Meier 2011 Transparenz als neue Medienlogik des JournalismusReimer Meier 2011 Transparenz als neue Medienlogik des Journalismus
Reimer Meier 2011 Transparenz als neue Medienlogik des JournalismusJulius Reimer
 
Case Study: Valentinstags-Marketing für chocri
Case Study: Valentinstags-Marketing für chocriCase Study: Valentinstags-Marketing für chocri
Case Study: Valentinstags-Marketing für chocriWerbeboten Media
 
Datenschutz bei Facebook… Alles nur Bling-Bling?
Datenschutz bei Facebook…  Alles nur Bling-Bling?Datenschutz bei Facebook…  Alles nur Bling-Bling?
Datenschutz bei Facebook… Alles nur Bling-Bling?Stefan Kontschieder
 
MAGNE DIGITAL MARKETING DECK 2015
MAGNE DIGITAL MARKETING DECK 2015MAGNE DIGITAL MARKETING DECK 2015
MAGNE DIGITAL MARKETING DECK 2015Mitul Das
 
Agencias de viajes
Agencias de viajesAgencias de viajes
Agencias de viajesCAPIPDL
 
Datenschutz 2014 - Social Media Bernd Fuhlert
Datenschutz 2014 - Social Media Bernd FuhlertDatenschutz 2014 - Social Media Bernd Fuhlert
Datenschutz 2014 - Social Media Bernd FuhlertBernd Fuhlert
 
Tebessüm 2
Tebessüm 2Tebessüm 2
Tebessüm 2hafize
 
Marktanalyse Umwelttechnik
Marktanalyse UmwelttechnikMarktanalyse Umwelttechnik
Marktanalyse UmwelttechnikMatthias_Meyer
 
Vertragsstrafen und Abstellungen im Profifußball
Vertragsstrafen und Abstellungen im ProfifußballVertragsstrafen und Abstellungen im Profifußball
Vertragsstrafen und Abstellungen im ProfifußballMarius Breucker
 
Case Study Burger King - ein Fotowettbewerb als Sommergewinnspiel
Case Study Burger King - ein Fotowettbewerb als SommergewinnspielCase Study Burger King - ein Fotowettbewerb als Sommergewinnspiel
Case Study Burger King - ein Fotowettbewerb als SommergewinnspielWerbeboten Media
 
AUDITOR Produkt-Screenshots
AUDITOR Produkt-ScreenshotsAUDITOR Produkt-Screenshots
AUDITOR Produkt-ScreenshotsFSP GmbH
 
Jesus (`Isa) (Friede sei mit ihm) im Qur’an
Jesus (`Isa) (Friede sei mit ihm) im Qur’anJesus (`Isa) (Friede sei mit ihm) im Qur’an
Jesus (`Isa) (Friede sei mit ihm) im Qur’anislam house
 
Ebook erfolgreiches contactcenter_2014_bernd_fuhlert
Ebook erfolgreiches contactcenter_2014_bernd_fuhlertEbook erfolgreiches contactcenter_2014_bernd_fuhlert
Ebook erfolgreiches contactcenter_2014_bernd_fuhlertBernd Fuhlert
 
Impressionen "Reise in die Cloud"
Impressionen "Reise in die Cloud"Impressionen "Reise in die Cloud"
Impressionen "Reise in die Cloud"anthesis GmbH
 
OKF-AT MeetUp: Open Transport Data in Entwicklungsländern
OKF-AT MeetUp: Open Transport Data in EntwicklungsländernOKF-AT MeetUp: Open Transport Data in Entwicklungsländern
OKF-AT MeetUp: Open Transport Data in EntwicklungsländernOpen Knowledge Austria
 

Andere mochten auch (20)

#digilern - Ergebnisse des #mmc13
#digilern - Ergebnisse des #mmc13#digilern - Ergebnisse des #mmc13
#digilern - Ergebnisse des #mmc13
 
Reimer Meier 2011 Transparenz als neue Medienlogik des Journalismus
Reimer Meier 2011 Transparenz als neue Medienlogik des JournalismusReimer Meier 2011 Transparenz als neue Medienlogik des Journalismus
Reimer Meier 2011 Transparenz als neue Medienlogik des Journalismus
 
Case Study: Valentinstags-Marketing für chocri
Case Study: Valentinstags-Marketing für chocriCase Study: Valentinstags-Marketing für chocri
Case Study: Valentinstags-Marketing für chocri
 
Datenschutz bei Facebook… Alles nur Bling-Bling?
Datenschutz bei Facebook…  Alles nur Bling-Bling?Datenschutz bei Facebook…  Alles nur Bling-Bling?
Datenschutz bei Facebook… Alles nur Bling-Bling?
 
MAGNE DIGITAL MARKETING DECK 2015
MAGNE DIGITAL MARKETING DECK 2015MAGNE DIGITAL MARKETING DECK 2015
MAGNE DIGITAL MARKETING DECK 2015
 
WVG_Ambientales CHNIS_Español
WVG_Ambientales CHNIS_EspañolWVG_Ambientales CHNIS_Español
WVG_Ambientales CHNIS_Español
 
Agencias de viajes
Agencias de viajesAgencias de viajes
Agencias de viajes
 
Datenschutz 2014 - Social Media Bernd Fuhlert
Datenschutz 2014 - Social Media Bernd FuhlertDatenschutz 2014 - Social Media Bernd Fuhlert
Datenschutz 2014 - Social Media Bernd Fuhlert
 
Tebessüm 2
Tebessüm 2Tebessüm 2
Tebessüm 2
 
Михаель Хармс
Михаель ХармсМихаель Хармс
Михаель Хармс
 
Marktanalyse Umwelttechnik
Marktanalyse UmwelttechnikMarktanalyse Umwelttechnik
Marktanalyse Umwelttechnik
 
Vertragsstrafen und Abstellungen im Profifußball
Vertragsstrafen und Abstellungen im ProfifußballVertragsstrafen und Abstellungen im Profifußball
Vertragsstrafen und Abstellungen im Profifußball
 
Case Study Burger King - ein Fotowettbewerb als Sommergewinnspiel
Case Study Burger King - ein Fotowettbewerb als SommergewinnspielCase Study Burger King - ein Fotowettbewerb als Sommergewinnspiel
Case Study Burger King - ein Fotowettbewerb als Sommergewinnspiel
 
AUDITOR Produkt-Screenshots
AUDITOR Produkt-ScreenshotsAUDITOR Produkt-Screenshots
AUDITOR Produkt-Screenshots
 
1 er trabajo II corte
1 er trabajo II corte1 er trabajo II corte
1 er trabajo II corte
 
Jesus (`Isa) (Friede sei mit ihm) im Qur’an
Jesus (`Isa) (Friede sei mit ihm) im Qur’anJesus (`Isa) (Friede sei mit ihm) im Qur’an
Jesus (`Isa) (Friede sei mit ihm) im Qur’an
 
Workshop Stipendiumsbewerbung
Workshop StipendiumsbewerbungWorkshop Stipendiumsbewerbung
Workshop Stipendiumsbewerbung
 
Ebook erfolgreiches contactcenter_2014_bernd_fuhlert
Ebook erfolgreiches contactcenter_2014_bernd_fuhlertEbook erfolgreiches contactcenter_2014_bernd_fuhlert
Ebook erfolgreiches contactcenter_2014_bernd_fuhlert
 
Impressionen "Reise in die Cloud"
Impressionen "Reise in die Cloud"Impressionen "Reise in die Cloud"
Impressionen "Reise in die Cloud"
 
OKF-AT MeetUp: Open Transport Data in Entwicklungsländern
OKF-AT MeetUp: Open Transport Data in EntwicklungsländernOKF-AT MeetUp: Open Transport Data in Entwicklungsländern
OKF-AT MeetUp: Open Transport Data in Entwicklungsländern
 

Ähnlich wie Social Media Basics, Teil 4

Klenk & Hoursch - Social Media Profiler
Klenk & Hoursch - Social Media ProfilerKlenk & Hoursch - Social Media Profiler
Klenk & Hoursch - Social Media ProfilerKlenk Hoursch
 
Die Schufa im Social Web
Die Schufa im Social WebDie Schufa im Social Web
Die Schufa im Social Webcrowdmedia GmbH
 
Der Kommunikationswürfel - die drei Dimensionen moderner PR
Der Kommunikationswürfel - die drei Dimensionen moderner PRDer Kommunikationswürfel - die drei Dimensionen moderner PR
Der Kommunikationswürfel - die drei Dimensionen moderner PRmcschindler.com gmbh
 
Social media potentiale nutzen vortrag von value advice am 26.11.2012 in sc...
Social media potentiale nutzen   vortrag von value advice am 26.11.2012 in sc...Social media potentiale nutzen   vortrag von value advice am 26.11.2012 in sc...
Social media potentiale nutzen vortrag von value advice am 26.11.2012 in sc...Value Advice
 
Social Media - Einstieg
Social Media - EinstiegSocial Media - Einstieg
Social Media - EinstiegRico Eberle
 
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikationFurnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikationFaktwerk PR & Kommunikation
 
100% Social Media Kommunikation - Vom Hype zur Strategie in 3 Etappen
100% Social Media Kommunikation - Vom Hype zur Strategie in 3 Etappen100% Social Media Kommunikation - Vom Hype zur Strategie in 3 Etappen
100% Social Media Kommunikation - Vom Hype zur Strategie in 3 EtappenAchim Brueck
 
Growth Marketing für SaaS-Startups
Growth Marketing für SaaS-StartupsGrowth Marketing für SaaS-Startups
Growth Marketing für SaaS-StartupsSascha Böhr
 
Social Media 27.08. Heinemann Sewina
Social Media 27.08. Heinemann SewinaSocial Media 27.08. Heinemann Sewina
Social Media 27.08. Heinemann SewinaLars Heinemann
 
MOOC Management 2.0: Positionspapier Kommunikation
MOOC Management 2.0: Positionspapier KommunikationMOOC Management 2.0: Positionspapier Kommunikation
MOOC Management 2.0: Positionspapier KommunikationThomas Pleil
 

Ähnlich wie Social Media Basics, Teil 4 (20)

HTW/SS2011 SocialMediaBasics (3)
HTW/SS2011 SocialMediaBasics (3)HTW/SS2011 SocialMediaBasics (3)
HTW/SS2011 SocialMediaBasics (3)
 
Social Media bei BTI
Social Media bei BTISocial Media bei BTI
Social Media bei BTI
 
Klenk & Hoursch - Social Media Profiler
Klenk & Hoursch - Social Media ProfilerKlenk & Hoursch - Social Media Profiler
Klenk & Hoursch - Social Media Profiler
 
Lead Generation durch Social Media Marketing
Lead Generation durch Social Media MarketingLead Generation durch Social Media Marketing
Lead Generation durch Social Media Marketing
 
Die Schufa im Social Web
Die Schufa im Social WebDie Schufa im Social Web
Die Schufa im Social Web
 
scm-Newsletter 1/2014
scm-Newsletter 1/2014scm-Newsletter 1/2014
scm-Newsletter 1/2014
 
ausbilder-forum: Referat Torsten Maier
ausbilder-forum: Referat Torsten Maierausbilder-forum: Referat Torsten Maier
ausbilder-forum: Referat Torsten Maier
 
Social crm forum 2011 03 erhard hoff - social media kommt an gelegenheiten ...
Social crm forum 2011 03   erhard hoff - social media kommt an gelegenheiten ...Social crm forum 2011 03   erhard hoff - social media kommt an gelegenheiten ...
Social crm forum 2011 03 erhard hoff - social media kommt an gelegenheiten ...
 
Der Kommunikationswürfel - die drei Dimensionen moderner PR
Der Kommunikationswürfel - die drei Dimensionen moderner PRDer Kommunikationswürfel - die drei Dimensionen moderner PR
Der Kommunikationswürfel - die drei Dimensionen moderner PR
 
Social media potentiale nutzen vortrag von value advice am 26.11.2012 in sc...
Social media potentiale nutzen   vortrag von value advice am 26.11.2012 in sc...Social media potentiale nutzen   vortrag von value advice am 26.11.2012 in sc...
Social media potentiale nutzen vortrag von value advice am 26.11.2012 in sc...
 
Social Media - Einstieg
Social Media - EinstiegSocial Media - Einstieg
Social Media - Einstieg
 
Zur Infrastruktur glaubwürdiger PR
Zur Infrastruktur glaubwürdiger PR Zur Infrastruktur glaubwürdiger PR
Zur Infrastruktur glaubwürdiger PR
 
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikationFurnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
 
Achim Fischer: In zehn Schritten zur Standortbestimmung.
Achim Fischer: In zehn Schritten zur Standortbestimmung.Achim Fischer: In zehn Schritten zur Standortbestimmung.
Achim Fischer: In zehn Schritten zur Standortbestimmung.
 
100% Social Media Kommunikation - Vom Hype zur Strategie in 3 Etappen
100% Social Media Kommunikation - Vom Hype zur Strategie in 3 Etappen100% Social Media Kommunikation - Vom Hype zur Strategie in 3 Etappen
100% Social Media Kommunikation - Vom Hype zur Strategie in 3 Etappen
 
Social Media Praxistage am 19. und 20. März 2013
Social Media Praxistage am 19. und 20. März 2013Social Media Praxistage am 19. und 20. März 2013
Social Media Praxistage am 19. und 20. März 2013
 
Growth Marketing für SaaS-Startups
Growth Marketing für SaaS-StartupsGrowth Marketing für SaaS-Startups
Growth Marketing für SaaS-Startups
 
Social Media 27.08. Heinemann Sewina
Social Media 27.08. Heinemann SewinaSocial Media 27.08. Heinemann Sewina
Social Media 27.08. Heinemann Sewina
 
MOOC Management 2.0: Positionspapier Kommunikation
MOOC Management 2.0: Positionspapier KommunikationMOOC Management 2.0: Positionspapier Kommunikation
MOOC Management 2.0: Positionspapier Kommunikation
 
Stammtisch Social Media
Stammtisch Social MediaStammtisch Social Media
Stammtisch Social Media
 

Mehr von HTW Berlin: Social Media und Reputation Management (9)

HTW/SS2011 SocialMediaBasics (4)
HTW/SS2011 SocialMediaBasics (4)HTW/SS2011 SocialMediaBasics (4)
HTW/SS2011 SocialMediaBasics (4)
 
HTW/SS2011 SocialMedia in der Ukomm der Messe Frankfurt
HTW/SS2011 SocialMedia in der Ukomm der Messe FrankfurtHTW/SS2011 SocialMedia in der Ukomm der Messe Frankfurt
HTW/SS2011 SocialMedia in der Ukomm der Messe Frankfurt
 
HTW/SS2011 SocialMediaBasics (2)
HTW/SS2011 SocialMediaBasics (2)HTW/SS2011 SocialMediaBasics (2)
HTW/SS2011 SocialMediaBasics (2)
 
HTW/SS2011 SocialMediaBasics (1)
HTW/SS2011 SocialMediaBasics (1)HTW/SS2011 SocialMediaBasics (1)
HTW/SS2011 SocialMediaBasics (1)
 
Social Media for Internal Communications
Social Media for Internal CommunicationsSocial Media for Internal Communications
Social Media for Internal Communications
 
Social Media Basics, Teil 5
Social Media Basics, Teil 5Social Media Basics, Teil 5
Social Media Basics, Teil 5
 
Business Case 2aidorg
Business Case 2aidorgBusiness Case 2aidorg
Business Case 2aidorg
 
Social Media Basics, Teil 2
Social Media Basics, Teil 2Social Media Basics, Teil 2
Social Media Basics, Teil 2
 
Social Media Basics, Teil 1
Social Media Basics, Teil 1Social Media Basics, Teil 1
Social Media Basics, Teil 1
 

Social Media Basics, Teil 4

  • 1.
  • 2. Carsten Rossi Social Media Basics (4): Unternehmen und Social Media HTW Berlin, 6. Januar 2011 2
  • 3. •1. Aktuelle Situation in Unternehmen •2. Social Media für Unternehmen •3. Definition: Reputation •4. Reputationsmanagement •5. Reputationsmanagement mit Social Media („Die Party“) •6. Einstieg: Erste Schritte, ganz praktisch Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011 3
  • 4. Die größte Party der Welt Social Media funktionieren wie eine Party. Die wahrscheinlich größte, die je gefeiert wurde. Wir alle sind dort zu Beginn erst einmal Singles und suchen das, was wir auf jedem Fest suchen - mit sehr ähnlichen Strategien. •Den richtigen Partner – durch kluge Auswahl •Die Nähe zu ihm – durch die richtige Ansprache •Und nachhaltigen Erfolg bei ihm – durch eine intensive Beziehung Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011 4
  • 5. Erfolg auf der Social Media Party: How-to Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011 5
  • 6. Erfolg auf der Social Media Party: How-to Analyse über Suchmaschinen: Was, wo und von wem wird über mein Unternehmen gesprochen? Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011 5
  • 7. Erfolg auf der Social Media Party: How-to Analyse über Suchmaschinen: Was, wo und von wem wird über mein Unternehmen gesprochen? Identifikation der relevanten Kanäle und „Influencer“ Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011 5
  • 8. Erfolg auf der Social Media Party: How-to Analyse über Suchmaschinen: Was, wo und von wem wird über mein Unternehmen gesprochen? Identifikation der relevanten Kanäle und „Influencer“ Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011 5
  • 9. Erfolg auf der Social Media Party: How-to Analyse über Suchmaschinen: Was, wo und von wem wird über mein Unternehmen gesprochen? Identifikation der relevanten Kanäle und „Influencer“ Strategie entwickeln, Inhalte erarbeiten, Ziele festlegen Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011 5
  • 10. Erfolg auf der Social Media Party: How-to Analyse über Suchmaschinen: Was, wo und von wem wird über mein Unternehmen gesprochen? Identifikation der relevanten Kanäle und „Influencer“ Verantwortlichkeiten Strategie entwickeln, bestimmen, Ressourcen Inhalte erarbeiten, planen Ziele festlegen Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011 5
  • 11. Erfolg auf der Social Media Party: How-to Analyse über Suchmaschinen: Was, wo und von wem wird über mein Unternehmen gesprochen? Identifikation der relevanten Kanäle und „Influencer“ Verantwortlichkeiten Strategie entwickeln, bestimmen, Ressourcen Inhalte erarbeiten, planen Ziele festlegen Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011 5
  • 12. Erfolg auf der Social Media Party: How-to Analyse über Suchmaschinen: Was, wo und von wem wird über mein Unternehmen gesprochen? Identifikation der relevanten Kanäle und Umsetzung: Aktion „Influencer“ Verantwortlichkeiten Strategie entwickeln, bestimmen, Ressourcen Inhalte erarbeiten, planen Ziele festlegen Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011 5
  • 13. Erfolg auf der Social Media Party: How-to Analyse über Suchmaschinen: Was, wo und von wem wird über Überwachung und mein Unternehmen gesprochen? Kalibrierung: Monitoring Identifikation der relevanten Kanäle und Umsetzung: Aktion „Influencer“ Verantwortlichkeiten Strategie entwickeln, bestimmen, Ressourcen Inhalte erarbeiten, planen Ziele festlegen Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011 5
  • 14. Erfolg auf der Social Media Party: How-to Analyse über Suchmaschinen: Was, wo und von wem wird über Überwachung und mein Unternehmen gesprochen? Kalibrierung: Monitoring Identifikation der relevanten Kanäle und Umsetzung: Aktion „Influencer“ Verantwortlichkeiten Strategie entwickeln, bestimmen, Ressourcen Inhalte erarbeiten, planen Ziele festlegen Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011 5
  • 15. Erfolg auf der Social Media Party: How-to Analyse über Suchmaschinen: Was, wo und von wem wird über Überwachung und mein Unternehmen gesprochen? Kalibrierung: Monitoring Abch ecken Identifikation der relevanten Kanäle und Umsetzung: Aktion „Influencer“ Verantwortlichkeiten Strategie entwickeln, bestimmen, Ressourcen Inhalte erarbeiten, planen Ziele festlegen Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011 5
  • 16. Erfolg auf der Social Media Party: How-to Analyse über Suchmaschinen: Was, wo und von wem wird über Überwachung und mein Unternehmen gesprochen? Kalibrierung: Monitoring Abch ecken Identifikation der relevanten Kanäle und Umsetzung: Aktion „Influencer“ Verantwortlichkeiten Strategie entwickeln, bestimmen, Ressourcen nmachen Inhalte erarbeiten, planen A Ziele festlegen Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011 5
  • 17. Erfolg auf der Social Media Party: How-to Analyse über Suchmaschinen: Was, wo und von wem wird über Überwachung und mein Unternehmen gesprochen? Kalibrierung: Monitoring Abch ecken Absch leppen Identifikation der relevanten Kanäle und Umsetzung: Aktion „Influencer“ Verantwortlichkeiten Strategie entwickeln, bestimmen, Ressourcen nmachen Inhalte erarbeiten, planen A Ziele festlegen Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011 5
  • 19. Abchecken •Relevante Kanäle/Plattformen beobachten •Themen identifizieren •Ziele festlegen •Ressourcen planen •Mitarbeiter schulen •Guidelines festlegen •Monitoring-Lösung auswählen Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011 7
  • 20. Anmachen 8
  • 21. Anmachen •Plattformen und Kanäle schaffen/belegen (intern und extern): Twitter-Account, Facebook-Seite, Blog, Video- und Foto-Sharing, Bookmarking, eigene Lösungen, … •Kommunikation mit klassischen Kanälen/Medien verknüpfen: integrierte Kampagnen planen •Mehrwert bieten (Service, Information, Gewinnspiele, Entertainment, …) Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011 9
  • 23. Abschleppen •Loslegen! Kommunikation starten •Authentisch kommunizieren/Dialog führen •Influencer einbeziehen/ansprechen •Netzwerke aufbauen •Conversion sichern •Monitoring-Ergebnisse auswerten und Aktion konstant kalibrieren Carsten Rossi, HTW Berlin, WS 2010/2011, Social Media Basics: Unternehmen und Social Media © Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH, 06.01.2011 11
  • 24. Online PR is all about Community (Video, RealWire) 12
  • 25. Kontakt Carsten Rossi Twitter: @rossi_kkundk Facebook: carsten.rossi Xing: Carsten_Rossi Blog: brueckenbauer.posterous.com Email: c.rossi@kkundk.de 69