SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 21
Downloaden Sie, um offline zu lesen
SOCIAL MEDIA GUIDELINES
Arabella Stock
Social Media Manager
Dienstag, 25. Juni 2019
Ein Beispiel
Kundenname
Was beinhaltet dieses Beispiel?
In den nachfolgenden Slides finden Sie ein Beispiel für Guidelines für ein Unternehmen. Die Guidelines sind
so strukturiert, dass dem Leser / Mitarbeitenden erst erklärt wird, was die Sozialen Medien sind und was das
Unternehmen in den Sozialen Medien will, bevor auf die eigentlichen Guidelines eingegangen wird. Die Texte
sind beispielshaft für das Unternehmen [Unternehmen] erstellt und es gilt, die gestellten Fragen sowie die 10
Guidelines für Ihr Unternehmen zu definieren, zu interpretieren und anzupassen. Los geht‘s!
Kundenname
Was sind Soziale Medien?
Social Media ist die Gesamtheit der digitalen Technologien und Medien, die es den Nutzer ermöglichen, sich
im Internet zu vernetzen und untereinander auszutauschen. Das spezielle an den Sozialen Medien ist, dass
die Kommunikation, im Gegensatz zu anderen Medien, immer im Dialog stattfindet: Meinungen, Eindrücke,
Erfahrungen, Wissen und Informationen werden ausgetauscht. Unter den Begriff „Social Media“ fallen zum
Beispiel Foren, Blogs und soziale Netzwerke wie Facebook, LinkedIn und Instagram.
Kundenname
Was will [Unternehmen] in den Sozialen
Medien?
Das Internet bietet sehr viele Möglichkeiten. Weder in der heutigen Arbeitswelt noch in der heutigen
Gesellschaft ist es wegzudenken. Die Sozialen Medien wie zum Beispiel Facebook, Instagram, LinkedIn oder
YouTube stellen eine neue Art und Weise der Kommunikation dar. Sie haben einen vielfachen Nutzen: Sie
können genutzt werden, um die Marke und deren Bekanntheit zu steigern, aber auch um mit dem Kunden
vermehrt zu interagieren, die Kundenbindung zu erhöhen, das Image zu stärken, Marktforschung
durchzuführen und um Umsätze zu steigern.
Kundenname
Was will [Unternehmen] in den Sozialen
Medien?
Im Einklang mit unserer Vision, uns durch herausragende Kundenbetreuung zu differenzieren , bieten die
Sozialen Medien die Möglichkeit, stets präsent und erreichbar zu sein. Zudem bietet es die Möglichkeit,
unsere Kunden und ihre Wünsche besser kennenzulernen und sie dadurch zielgerechter ansprechen zu
können.
Kundenname
Warum braucht es Social Media Guidelines?
Diese Ziele sind aber nur erreichbar, indem alle Mitarbeiter, die in den Sozialen Medien unterwegs sind,
mithelfen. Denn in den Sozialen Medien definieren nicht nur die offiziellen Unternehmensprofile die digitale
Identität des Unternehmens, sondern eben auch die Mitarbeiter und deren Verhalten. Im Folgenden werden
die Richtlinien von [Unternehmen] präsentiert, welche den Mitarbeiter als Leitlinien dienen, wie es sich auf den
Social-Media-Kanälen zu verhalten gilt.
Kundenname
Wie kommunizieren wir in den Sozialen
Medien?
Sei aktiv – aber
denke an die
Werte
Kommuniziere
passend zu
Unternehmen
Sei transparent
und authentisch
Vertrauliches
bleibt vertraulich
Kundenname
Wie kommunizieren wir in den Sozialen
Medien?
Nutze eine
adäquate
Sprache
Respektiere
geistiges
Eigentum
Kennzeichne
persönliche
Äusserungen
Gehe auf aktuelle
Vorkommnisse
ein
Kundenname
Wie kommunizieren wir in den Sozialen
Medien?
Trage Verantwortung Nutze Social Media
während der Arbeit
zielgerichtet
Kundenname
1 - Sei aktiv! Aber denke dabei an die
Unternehmenswerte
Als Mitarbeiter bist du – auch, wenn du im Sozialen Netz privat unterwegs bist - Botschafter von
[Unternehmen] und unseren [Produkten / Dienstleistungen]. Wir freuen uns, wenn du aktiv in den Sozialen
Medien unterwegs bist, dabei auch immer wieder fachkompetente Beiträge bringst und du an
interessanten Diskussionen teilnimmst. Wir bitten dich einfach, dabei die Unternehmens-Werte gebührend
zu vertreten, nur über die eigenen Erfahrungen zu sprechen und dich an unsere Leitlinien zu halten. Dies
gilt besonders, wenn du ohne „dienstlichen Auftrag“ Inhalte publizierst und kommunizierst, die Belange des
Unternehmens betreffen.
Kundenname
2 - Kommuniziere passend zu
[Unternehmen]
Wie bereits oben erwähnt, wollen wir die Unternehmens-Werte über unsere Social Media Kanäle leben und
pflegen. Wir sind ein regionales Unternehmen, welches die Kunden kennt und ihnen Nahe steht. Auf
unseren Social Media Kanälen kommunizieren wir so, wie wir es mit unseren Kunden auch von Angesicht
zu Angesicht tun: Wir sprechen unsere Kunden persönlich an, beleidigen nicht und wenn es passt, liegt
auch mal ein Witz drin. Gerade bei negativen Rückmeldungen reagieren wir nicht emotional sondern
überlegt. Im Zweifelsfall ziehen wir die Meinung unserer Arbeitskollegen bei. Sensible Themen werden
vermieden. Wir reagieren schnell und pflegen einen bewussten und konsequenten Austausch. Kurz: Wir
lassen uns bei allen Aktivitäten von unserem gesunden Menschenverstand leiten.
Besonders wenn du offiziell als Vertretung des Unternehmens oder durch Unternehmenskanäle
kommunizierst, bitten wir dich, notwendige Informationen beim Social Media Verantwortlichen einzuholen.
Kundenname
3 - Sei transparent und authentisch
Die Sozialen Medien sind kein rechtsfreier Raum. Es gilt deshalb, sich an die gesetzlichen Bestimmungen
zu halten und sich respektvoll und fair zu verhalten. Nebst Einhaltung von Datenschutz, Urheberrecht und
Markenrecht, handelst du stets transparent unter deinem Namen, und kommunizierst allenfalls auch die
Funktion bei [Unternehmen].
Kundenname
4 - Vertrauliches bleibt vertraulich
Firmeninterne Daten und Themen haben nichts auf Social Media verloren und werden dort nicht
kommuniziert oder diskutiert. Auch nicht in geschlossenen Gruppen. Wenn du unsicher bist über die
Vertraulichkeit des Inhaltes, den du teilen möchtest, hole dir sicherheitshalber eine Zweitmeinung eines
Arbeitskollegen ein.
Kundenname
5 - Nutze eine adäquate Sprache
Auf unseren Social Media Kanälen ist die offizielle Sprache Schriftdeutsch. Posts und Kommentare, sowie
Stories werden in Schriftdeutsch und passend zum Kanal (z.B. mit dezentem Einsatz von Emojis und GIFs
an passenden Orten) verfasst. Dabei sollst du auf die Rechtschreibung achten. Bevor du ein Post oder ein
Kommentar veröffentlichst, schadet es nicht, nochmals ein Kontrollblick darauf zu werfen.
Kundenname
6 – Respektiere geistiges Eigentum
Wir sind offen, ehrlich und transparent. Wir bekennen uns zu den Urheberrechten. Dies bedeutet, dass die
Quellen der veröffentlichten Inhalte konsequent genannt wird. Kopierst du also den Inhalt eines anderen
Individuums oder eines Unternehmens, ist es notwendig, die Zustimmung des Urhebers zu haben und
diesen zu nennen. Im idealsten Fall wird per Link auf den Urheber verwiesen.
Kundenname
7 – Kennzeichne persönliche Äusserungen
Du sollst deine Meinung weiterhin frei äussern können. Dies gilt auch für Inhalte wie berufliches
Engagement, Erlebnisse im Arbeitsalltag oder generell Themen, die mit dem Unternehmen in Beziehung
stehen. Allerdings bitten wir dich, dabei stets deutlich zu machen, dass du als Privatperson und von deiner
Erfahrung sprichst. So wird klar, dass du eine persönliche Meinung vertrittst. Gerade bei kritischen
Äusserungen gilt es, diese ausserhalb der regulären Arbeitszeit und privat zu teilen.
Kundenname
8 – Gehe auf aktuelle Vorkommnisse ein
Beachte die aktuellen Vorkommnisse. Wenn in den Nachrichten beispielsweise über einen Tsunami
berichtet wird, der Leute das Leben gekostet hat, sind Posts über grosse Wellen vielleicht nicht unbedingt
angesagt. Es geht einfach darum, die aktuellen Vorkommnisse miteinzubeziehen, wenn man Inhalte auf
den Sozialen Medien teilt und einen gesunden Menschenverstand walten zu lassen.
Betreffen die aktuellen Vorkommnisse [Unternehmen] direkt, oder steht [Unternehmen] aus irgendwelchen
Gründen in der öffentlichen Meinung unter Beschuss, ist es wichtig, bedacht zu handeln und richtig zu
kommunizieren. Du wirst du von [Funktion/Abteilung] instruiert werden, wie es sich in diesem Falle (auf
den Social-Media-Kanälen) zu verhalten gilt.
Kundenname
9 – Trage Verantwortung
Du trägst Verantwortung für das, was du (privat) in den Sozialen Medien teilst, kommentierst und
kommunizierst.
Kundenname
10 – Nutze Social Media während der
Arbeitszeit zielgerichtet
Die Abgrenzung zwischen beruflich und privater Nutzung der Sozialen Medien ist zunehmend schwieriger.
Grundsätzlich erlauben wir die Nutzung von Social Media während der Arbeitszeit. Wir vertrauen darauf,
dass du es in einem angemessenen Rahmen einsetzt.
Kundenname
In welchen Sozialen Medien sind wir als
[Unternehmen] in den Sozialen Medien
vertreten?
Ansprechpartner zum Thema „Soziale Medien“:
Social Media Team
Kundenname
DIGICUBE AG
info@digicube.ch | www.digicube.ch
Noch Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Social Media Guidelines - Ein Beispiel

100 tipps zu socia lmedia
100 tipps zu socia lmedia100 tipps zu socia lmedia
100 tipps zu socia lmediadieSOCIAListen
 
Dokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale Unternehmenskommunikation
Dokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale UnternehmenskommunikationDokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale Unternehmenskommunikation
Dokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale UnternehmenskommunikationFabian Keller
 
Social Media Schulung am 18.09.2010 in Königswinter (alumniportal)
Social Media Schulung am 18.09.2010 in Königswinter (alumniportal)Social Media Schulung am 18.09.2010 in Königswinter (alumniportal)
Social Media Schulung am 18.09.2010 in Königswinter (alumniportal)Social DNA GmbH
 
Was ist Social Media? - Präsentation
Was ist Social Media? - PräsentationWas ist Social Media? - Präsentation
Was ist Social Media? - PräsentationRobi Lack
 
Social Media 27.08. Heinemann Sewina
Social Media 27.08. Heinemann SewinaSocial Media 27.08. Heinemann Sewina
Social Media 27.08. Heinemann SewinaLars Heinemann
 
7 einfache Tipps, wie Sie das gesamte Potenzial der Social Media für Ihre PR-...
7 einfache Tipps, wie Sie das gesamte Potenzial der Social Media für Ihre PR-...7 einfache Tipps, wie Sie das gesamte Potenzial der Social Media für Ihre PR-...
7 einfache Tipps, wie Sie das gesamte Potenzial der Social Media für Ihre PR-...ADENION GmbH
 
Burson-Marsteller - Turning Social Into Value
Burson-Marsteller - Turning Social Into ValueBurson-Marsteller - Turning Social Into Value
Burson-Marsteller - Turning Social Into ValueLars Kempin
 
Social Media für Redakteure
Social Media für RedakteureSocial Media für Redakteure
Social Media für Redakteurewundermedia
 
Warum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen sollten
Warum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen solltenWarum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen sollten
Warum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen solltenRoger L. Basler de Roca
 
Social Media Marketing | Status Quo. Chancen. Risiken. Strategie. Praxistipps.
Social Media Marketing | Status Quo. Chancen. Risiken. Strategie. Praxistipps.Social Media Marketing | Status Quo. Chancen. Risiken. Strategie. Praxistipps.
Social Media Marketing | Status Quo. Chancen. Risiken. Strategie. Praxistipps.neuwaerts
 
Social Media Marketing | Status Quo. Chancen. Risiken. Strategie. Praxistipps.
Social Media Marketing | Status Quo. Chancen. Risiken. Strategie. Praxistipps.Social Media Marketing | Status Quo. Chancen. Risiken. Strategie. Praxistipps.
Social Media Marketing | Status Quo. Chancen. Risiken. Strategie. Praxistipps.Ingo Stoll
 
gründen 2.0 // Social-Media-Basics
gründen 2.0 // Social-Media-Basicsgründen 2.0 // Social-Media-Basics
gründen 2.0 // Social-Media-BasicsReinhard Huber
 
Vortrag Social Media Marketing
Vortrag Social Media MarketingVortrag Social Media Marketing
Vortrag Social Media Marketing3cdialog
 
Citroen Facebook 1x1
Citroen Facebook 1x1Citroen Facebook 1x1
Citroen Facebook 1x1hergertp
 
Social Media: Von der Kür zur Pflicht
Social Media: Von der Kür zur PflichtSocial Media: Von der Kür zur Pflicht
Social Media: Von der Kür zur Pflichtprfriends
 
Social Media Kompass achtung! GmbH v1.2
Social Media Kompass achtung! GmbH v1.2Social Media Kompass achtung! GmbH v1.2
Social Media Kompass achtung! GmbH v1.2achtung! GmbH
 
Social Media Guidlines
Social Media Guidlines Social Media Guidlines
Social Media Guidlines GREY Germany
 
Der Kommunikationswürfel - die drei Dimensionen moderner PR
Der Kommunikationswürfel - die drei Dimensionen moderner PRDer Kommunikationswürfel - die drei Dimensionen moderner PR
Der Kommunikationswürfel - die drei Dimensionen moderner PRmcschindler.com gmbh
 
Step-b- Step - Guide zur Erstellung einer Content Marketing Strategie für Soc...
Step-b- Step - Guide zur Erstellung einer Content Marketing Strategie für Soc...Step-b- Step - Guide zur Erstellung einer Content Marketing Strategie für Soc...
Step-b- Step - Guide zur Erstellung einer Content Marketing Strategie für Soc...semrush_webinars
 
Guide zur Erstellung einer Content-Marketing-Strategie für Social Media
Guide zur Erstellung einer Content-Marketing-Strategie für Social MediaGuide zur Erstellung einer Content-Marketing-Strategie für Social Media
Guide zur Erstellung einer Content-Marketing-Strategie für Social Mediamdaneshkajouri
 

Ähnlich wie Social Media Guidelines - Ein Beispiel (20)

100 tipps zu socia lmedia
100 tipps zu socia lmedia100 tipps zu socia lmedia
100 tipps zu socia lmedia
 
Dokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale Unternehmenskommunikation
Dokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale UnternehmenskommunikationDokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale Unternehmenskommunikation
Dokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale Unternehmenskommunikation
 
Social Media Schulung am 18.09.2010 in Königswinter (alumniportal)
Social Media Schulung am 18.09.2010 in Königswinter (alumniportal)Social Media Schulung am 18.09.2010 in Königswinter (alumniportal)
Social Media Schulung am 18.09.2010 in Königswinter (alumniportal)
 
Was ist Social Media? - Präsentation
Was ist Social Media? - PräsentationWas ist Social Media? - Präsentation
Was ist Social Media? - Präsentation
 
Social Media 27.08. Heinemann Sewina
Social Media 27.08. Heinemann SewinaSocial Media 27.08. Heinemann Sewina
Social Media 27.08. Heinemann Sewina
 
7 einfache Tipps, wie Sie das gesamte Potenzial der Social Media für Ihre PR-...
7 einfache Tipps, wie Sie das gesamte Potenzial der Social Media für Ihre PR-...7 einfache Tipps, wie Sie das gesamte Potenzial der Social Media für Ihre PR-...
7 einfache Tipps, wie Sie das gesamte Potenzial der Social Media für Ihre PR-...
 
Burson-Marsteller - Turning Social Into Value
Burson-Marsteller - Turning Social Into ValueBurson-Marsteller - Turning Social Into Value
Burson-Marsteller - Turning Social Into Value
 
Social Media für Redakteure
Social Media für RedakteureSocial Media für Redakteure
Social Media für Redakteure
 
Warum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen sollten
Warum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen solltenWarum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen sollten
Warum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen sollten
 
Social Media Marketing | Status Quo. Chancen. Risiken. Strategie. Praxistipps.
Social Media Marketing | Status Quo. Chancen. Risiken. Strategie. Praxistipps.Social Media Marketing | Status Quo. Chancen. Risiken. Strategie. Praxistipps.
Social Media Marketing | Status Quo. Chancen. Risiken. Strategie. Praxistipps.
 
Social Media Marketing | Status Quo. Chancen. Risiken. Strategie. Praxistipps.
Social Media Marketing | Status Quo. Chancen. Risiken. Strategie. Praxistipps.Social Media Marketing | Status Quo. Chancen. Risiken. Strategie. Praxistipps.
Social Media Marketing | Status Quo. Chancen. Risiken. Strategie. Praxistipps.
 
gründen 2.0 // Social-Media-Basics
gründen 2.0 // Social-Media-Basicsgründen 2.0 // Social-Media-Basics
gründen 2.0 // Social-Media-Basics
 
Vortrag Social Media Marketing
Vortrag Social Media MarketingVortrag Social Media Marketing
Vortrag Social Media Marketing
 
Citroen Facebook 1x1
Citroen Facebook 1x1Citroen Facebook 1x1
Citroen Facebook 1x1
 
Social Media: Von der Kür zur Pflicht
Social Media: Von der Kür zur PflichtSocial Media: Von der Kür zur Pflicht
Social Media: Von der Kür zur Pflicht
 
Social Media Kompass achtung! GmbH v1.2
Social Media Kompass achtung! GmbH v1.2Social Media Kompass achtung! GmbH v1.2
Social Media Kompass achtung! GmbH v1.2
 
Social Media Guidlines
Social Media Guidlines Social Media Guidlines
Social Media Guidlines
 
Der Kommunikationswürfel - die drei Dimensionen moderner PR
Der Kommunikationswürfel - die drei Dimensionen moderner PRDer Kommunikationswürfel - die drei Dimensionen moderner PR
Der Kommunikationswürfel - die drei Dimensionen moderner PR
 
Step-b- Step - Guide zur Erstellung einer Content Marketing Strategie für Soc...
Step-b- Step - Guide zur Erstellung einer Content Marketing Strategie für Soc...Step-b- Step - Guide zur Erstellung einer Content Marketing Strategie für Soc...
Step-b- Step - Guide zur Erstellung einer Content Marketing Strategie für Soc...
 
Guide zur Erstellung einer Content-Marketing-Strategie für Social Media
Guide zur Erstellung einer Content-Marketing-Strategie für Social MediaGuide zur Erstellung einer Content-Marketing-Strategie für Social Media
Guide zur Erstellung einer Content-Marketing-Strategie für Social Media
 

Social Media Guidelines - Ein Beispiel

  • 1. SOCIAL MEDIA GUIDELINES Arabella Stock Social Media Manager Dienstag, 25. Juni 2019 Ein Beispiel
  • 2. Kundenname Was beinhaltet dieses Beispiel? In den nachfolgenden Slides finden Sie ein Beispiel für Guidelines für ein Unternehmen. Die Guidelines sind so strukturiert, dass dem Leser / Mitarbeitenden erst erklärt wird, was die Sozialen Medien sind und was das Unternehmen in den Sozialen Medien will, bevor auf die eigentlichen Guidelines eingegangen wird. Die Texte sind beispielshaft für das Unternehmen [Unternehmen] erstellt und es gilt, die gestellten Fragen sowie die 10 Guidelines für Ihr Unternehmen zu definieren, zu interpretieren und anzupassen. Los geht‘s!
  • 3. Kundenname Was sind Soziale Medien? Social Media ist die Gesamtheit der digitalen Technologien und Medien, die es den Nutzer ermöglichen, sich im Internet zu vernetzen und untereinander auszutauschen. Das spezielle an den Sozialen Medien ist, dass die Kommunikation, im Gegensatz zu anderen Medien, immer im Dialog stattfindet: Meinungen, Eindrücke, Erfahrungen, Wissen und Informationen werden ausgetauscht. Unter den Begriff „Social Media“ fallen zum Beispiel Foren, Blogs und soziale Netzwerke wie Facebook, LinkedIn und Instagram.
  • 4. Kundenname Was will [Unternehmen] in den Sozialen Medien? Das Internet bietet sehr viele Möglichkeiten. Weder in der heutigen Arbeitswelt noch in der heutigen Gesellschaft ist es wegzudenken. Die Sozialen Medien wie zum Beispiel Facebook, Instagram, LinkedIn oder YouTube stellen eine neue Art und Weise der Kommunikation dar. Sie haben einen vielfachen Nutzen: Sie können genutzt werden, um die Marke und deren Bekanntheit zu steigern, aber auch um mit dem Kunden vermehrt zu interagieren, die Kundenbindung zu erhöhen, das Image zu stärken, Marktforschung durchzuführen und um Umsätze zu steigern.
  • 5. Kundenname Was will [Unternehmen] in den Sozialen Medien? Im Einklang mit unserer Vision, uns durch herausragende Kundenbetreuung zu differenzieren , bieten die Sozialen Medien die Möglichkeit, stets präsent und erreichbar zu sein. Zudem bietet es die Möglichkeit, unsere Kunden und ihre Wünsche besser kennenzulernen und sie dadurch zielgerechter ansprechen zu können.
  • 6. Kundenname Warum braucht es Social Media Guidelines? Diese Ziele sind aber nur erreichbar, indem alle Mitarbeiter, die in den Sozialen Medien unterwegs sind, mithelfen. Denn in den Sozialen Medien definieren nicht nur die offiziellen Unternehmensprofile die digitale Identität des Unternehmens, sondern eben auch die Mitarbeiter und deren Verhalten. Im Folgenden werden die Richtlinien von [Unternehmen] präsentiert, welche den Mitarbeiter als Leitlinien dienen, wie es sich auf den Social-Media-Kanälen zu verhalten gilt.
  • 7. Kundenname Wie kommunizieren wir in den Sozialen Medien? Sei aktiv – aber denke an die Werte Kommuniziere passend zu Unternehmen Sei transparent und authentisch Vertrauliches bleibt vertraulich
  • 8. Kundenname Wie kommunizieren wir in den Sozialen Medien? Nutze eine adäquate Sprache Respektiere geistiges Eigentum Kennzeichne persönliche Äusserungen Gehe auf aktuelle Vorkommnisse ein
  • 9. Kundenname Wie kommunizieren wir in den Sozialen Medien? Trage Verantwortung Nutze Social Media während der Arbeit zielgerichtet
  • 10. Kundenname 1 - Sei aktiv! Aber denke dabei an die Unternehmenswerte Als Mitarbeiter bist du – auch, wenn du im Sozialen Netz privat unterwegs bist - Botschafter von [Unternehmen] und unseren [Produkten / Dienstleistungen]. Wir freuen uns, wenn du aktiv in den Sozialen Medien unterwegs bist, dabei auch immer wieder fachkompetente Beiträge bringst und du an interessanten Diskussionen teilnimmst. Wir bitten dich einfach, dabei die Unternehmens-Werte gebührend zu vertreten, nur über die eigenen Erfahrungen zu sprechen und dich an unsere Leitlinien zu halten. Dies gilt besonders, wenn du ohne „dienstlichen Auftrag“ Inhalte publizierst und kommunizierst, die Belange des Unternehmens betreffen.
  • 11. Kundenname 2 - Kommuniziere passend zu [Unternehmen] Wie bereits oben erwähnt, wollen wir die Unternehmens-Werte über unsere Social Media Kanäle leben und pflegen. Wir sind ein regionales Unternehmen, welches die Kunden kennt und ihnen Nahe steht. Auf unseren Social Media Kanälen kommunizieren wir so, wie wir es mit unseren Kunden auch von Angesicht zu Angesicht tun: Wir sprechen unsere Kunden persönlich an, beleidigen nicht und wenn es passt, liegt auch mal ein Witz drin. Gerade bei negativen Rückmeldungen reagieren wir nicht emotional sondern überlegt. Im Zweifelsfall ziehen wir die Meinung unserer Arbeitskollegen bei. Sensible Themen werden vermieden. Wir reagieren schnell und pflegen einen bewussten und konsequenten Austausch. Kurz: Wir lassen uns bei allen Aktivitäten von unserem gesunden Menschenverstand leiten. Besonders wenn du offiziell als Vertretung des Unternehmens oder durch Unternehmenskanäle kommunizierst, bitten wir dich, notwendige Informationen beim Social Media Verantwortlichen einzuholen.
  • 12. Kundenname 3 - Sei transparent und authentisch Die Sozialen Medien sind kein rechtsfreier Raum. Es gilt deshalb, sich an die gesetzlichen Bestimmungen zu halten und sich respektvoll und fair zu verhalten. Nebst Einhaltung von Datenschutz, Urheberrecht und Markenrecht, handelst du stets transparent unter deinem Namen, und kommunizierst allenfalls auch die Funktion bei [Unternehmen].
  • 13. Kundenname 4 - Vertrauliches bleibt vertraulich Firmeninterne Daten und Themen haben nichts auf Social Media verloren und werden dort nicht kommuniziert oder diskutiert. Auch nicht in geschlossenen Gruppen. Wenn du unsicher bist über die Vertraulichkeit des Inhaltes, den du teilen möchtest, hole dir sicherheitshalber eine Zweitmeinung eines Arbeitskollegen ein.
  • 14. Kundenname 5 - Nutze eine adäquate Sprache Auf unseren Social Media Kanälen ist die offizielle Sprache Schriftdeutsch. Posts und Kommentare, sowie Stories werden in Schriftdeutsch und passend zum Kanal (z.B. mit dezentem Einsatz von Emojis und GIFs an passenden Orten) verfasst. Dabei sollst du auf die Rechtschreibung achten. Bevor du ein Post oder ein Kommentar veröffentlichst, schadet es nicht, nochmals ein Kontrollblick darauf zu werfen.
  • 15. Kundenname 6 – Respektiere geistiges Eigentum Wir sind offen, ehrlich und transparent. Wir bekennen uns zu den Urheberrechten. Dies bedeutet, dass die Quellen der veröffentlichten Inhalte konsequent genannt wird. Kopierst du also den Inhalt eines anderen Individuums oder eines Unternehmens, ist es notwendig, die Zustimmung des Urhebers zu haben und diesen zu nennen. Im idealsten Fall wird per Link auf den Urheber verwiesen.
  • 16. Kundenname 7 – Kennzeichne persönliche Äusserungen Du sollst deine Meinung weiterhin frei äussern können. Dies gilt auch für Inhalte wie berufliches Engagement, Erlebnisse im Arbeitsalltag oder generell Themen, die mit dem Unternehmen in Beziehung stehen. Allerdings bitten wir dich, dabei stets deutlich zu machen, dass du als Privatperson und von deiner Erfahrung sprichst. So wird klar, dass du eine persönliche Meinung vertrittst. Gerade bei kritischen Äusserungen gilt es, diese ausserhalb der regulären Arbeitszeit und privat zu teilen.
  • 17. Kundenname 8 – Gehe auf aktuelle Vorkommnisse ein Beachte die aktuellen Vorkommnisse. Wenn in den Nachrichten beispielsweise über einen Tsunami berichtet wird, der Leute das Leben gekostet hat, sind Posts über grosse Wellen vielleicht nicht unbedingt angesagt. Es geht einfach darum, die aktuellen Vorkommnisse miteinzubeziehen, wenn man Inhalte auf den Sozialen Medien teilt und einen gesunden Menschenverstand walten zu lassen. Betreffen die aktuellen Vorkommnisse [Unternehmen] direkt, oder steht [Unternehmen] aus irgendwelchen Gründen in der öffentlichen Meinung unter Beschuss, ist es wichtig, bedacht zu handeln und richtig zu kommunizieren. Du wirst du von [Funktion/Abteilung] instruiert werden, wie es sich in diesem Falle (auf den Social-Media-Kanälen) zu verhalten gilt.
  • 18. Kundenname 9 – Trage Verantwortung Du trägst Verantwortung für das, was du (privat) in den Sozialen Medien teilst, kommentierst und kommunizierst.
  • 19. Kundenname 10 – Nutze Social Media während der Arbeitszeit zielgerichtet Die Abgrenzung zwischen beruflich und privater Nutzung der Sozialen Medien ist zunehmend schwieriger. Grundsätzlich erlauben wir die Nutzung von Social Media während der Arbeitszeit. Wir vertrauen darauf, dass du es in einem angemessenen Rahmen einsetzt.
  • 20. Kundenname In welchen Sozialen Medien sind wir als [Unternehmen] in den Sozialen Medien vertreten? Ansprechpartner zum Thema „Soziale Medien“: Social Media Team
  • 21. Kundenname DIGICUBE AG info@digicube.ch | www.digicube.ch Noch Fragen? Kontaktieren Sie uns!