Kollaborativ im Web arbeiten - wann und wozu?

1.200 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung, Technologie
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.200
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Kollaborativ im Web arbeiten - wann und wozu?

  1. 1. Kollaborativ im Web arbeiten – wann und wozu? Lambert Heller ZBIW Trends-Workshop, FH Köln 14.07.2011
  2. 2. AgendaWir haben jetzt gesehen, wie man gemeinschaftlich schreibt (Etherpad) und Links organisiert (delicious.com).Doch wozu ist das gut, und welche Anwendungsfälle gibt es? 2
  3. 3. Was dieser Workshop nicht ist 3 http://www.flickr.com/photos/deadhorse/540122999/
  4. 4. Kollaborativ SchreibenEinige Anwendungsbereiche und Merkmale• Wiki-Prinzip: Jeder kann alles einfach selbst bearbeiten• Anwendungsbereiche charakterisiert durch (gestufte) Geschlossenheit oder Partizipation: Etherpad im Workshop, Intranet-Wiki, Konferenzwiki, OpenWetWare, Wikipedia etc.• Wikipedia: Alles ist immer Gemeinschaftsprodukt• In Wikis geht nichts verloren (Versionsverwaltung, vgl. Udell)• Wikis – virtuell grenzenlos, aber gut strukturierbar (eyePlorer) 4
  5. 5. Social BookmarkingAnwendungsbereiche, Merkmale und Trends• Lesezeichen für URLs, aber online statt offline• Tagging: Benutzer können ad hoc Schlagworte vergeben• Primär persönliches Informationsmanagement• Ähnlichkeit mit Wikis: Allein, im Team oder öffentlich arbeiten• Beispiele: OATP bei Connotea, Sorbonne-Bibliothek• Trend: Tags treffen auf kontrollierte Systeme, z.B. Faviki 5
  6. 6. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

×