Social Media in der  Aus- und Weiterbildung  Einfluss neuer Medien auf Kommunikations- und Lernprozesse  Konrad Fassnacht ...
Über mich
Social Media in der Weiterbildung – wirklich so neu?
Social Media in der Aus- und Weiterbildung <ul><li>Die Konzepte sind nicht neu </li></ul><ul><li>Die Methoden auch nicht <...
Beispiel: Veränderungen im Kommunikationsverhalten <ul><li>Vor 2000: „Gib‘ mir bitte Deine Telefonnummer.“ </li></ul><ul><...
Social Media in Aus- und Weiterbildung: Der Mix macht‘s Präsenzlernen Fernunterricht E-Learning Social Media
Soziale Medien (Web 2.0) <ul><li>Kommunikation </li></ul><ul><li>Blogs  </li></ul><ul><li>Twitter (Microblogging) </li></u...
Beispiel: Projekt I-LET mit Berufsoberschule Nürnberg Virtuelles Klassenzimmer und Präsenz Wiki Blog (Youtube) Diskussions...
Beispiel: Ausbildung zum Industriemeister Metall Industriemeister Metall
Beispiel: Ausbildung „Fremdsprachenkorrespondent/in“ <ul><li>Präsenzausbildung über 2 Jahre </li></ul><ul><li>Einsatz von ...
Beispiel: Alumni-Umgebung in der Weiterbildung <ul><li>Ziel: </li></ul><ul><ul><li>Verbesserung des Services </li></ul></u...
Einsatzmöglichkeiten Sozialer Medien in der Ausbildung <ul><li>Problem: Praxisaufgaben und Lernprozess Lösungsmöglichkeit:...
Auswirkungen auf Kommunikationsprozesse im Unternehmen HR Einkauf Vertrieb Produktion … Geschäftsleitung Kommunikation
Herausforderungen <ul><li>“  A fool with a tool is still a fool.” </li></ul>
Herausforderungen <ul><li>Wie komme ich an meine Auszubildenden? </li></ul><ul><li>Wie setze ich wann welche Medien ein? <...
Beispiel:  Werbegemeinschaft des Deutschen Bäckerhandwerks e. V.
Beispiel:  Werbegemeinschaft des Deutschen Bäckerhandwerks e. V.
Beispiel: Adam Opel AG
Was kann passieren <ul><li>Lernende … </li></ul><ul><li>…  diskutieren in den Social Medias die Qualität des    Ausbildung...
Wie auf Kritik und Verunglimpfungen reagieren ? <ul><li>„ Mit der Ausbildung bei der Firma ABC bin ich nicht zufrieden. Vo...
Dipl.Math. Konrad Fassnacht FCT Akademie GmbH Görlitzer Str. 24 D-75031 Eppingen Tel.: 07262 / 6100-10 Fax: 07262 / 6100-1...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Social Media in der Aus- und Weiterbildung

638 Aufrufe

Veröffentlicht am

Slides eines Vortrags über den Einsatz von Social Media in Bildungs. und Weiterbildungsangeboten mit Beispielen und Tips.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
638
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Distance Collaboration - Innovative Learning 28.02.12 © 2007, Fassnacht Consulting &amp; Training
  • Üble Nachrede Üble Nachrede ist ein Spezialfall der Beleidigung ( § 185 StGB ). Sie besteht dann, wenn jemand über einen anderen Menschen nachweislich unwahre Tatsachen behauptet, die diesen verächtlich machen und in der öffentlichen Meinung herabwürdigen. Wer wegen übler Nachrede verurteilt wird, muss nach § 186 StGB mit Freiheitsstrafen bis zu zwei Jahren oder mit einer Geldstrafe rechnen. Verleumdung Noch höher sind die Strafen bei Verleumdung ( § 187 StGB : Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren). Denn wer jemandem verleumdet, behauptet nicht nur gegenüber Dritten die Unwahrheit. Er weiß auch, dass er lügt! Verdeutlichen wir das am Beispiel mit dem bereits zitierten Herrn A. Bei einer Verleumdung, bezichtigt der Kunde Herrn A. nur deshalb der „absoluten Unfähigkeit“, weil er Herrn A. privat kennt und nicht leiden kann. Von seinen beruflichen Fähigkeiten hat er gar keine Ahnung. In der Praxis ist die Unterscheidung allerdings oft gar nicht so einfach und insbesondere bei Verleumdung steht man vor dem Problem, dass Sie vor Gericht nicht nur darlegen müssen, dass die Vorwürfe unwahr sind, sondern auch, dass sie mit Vorsatz geäußert wurden. Üble Nachrede oder Verleumdung bestehen übrigens nicht nur dann, wenn jemand selbst strafbare Dinge behauptet (sich also damit identifiziert). Auch das Verbreiten und Zitieren solcher Behauptungen ist strafbar. Darunter fällt also auch virtueller Klatsch und Tratsch. Distance Collaboration - Innovative Learning 28.02.12 © 2007, Fassnacht Consulting &amp; Training
  • Social Media in der Aus- und Weiterbildung

    1. 1. Social Media in der Aus- und Weiterbildung Einfluss neuer Medien auf Kommunikations- und Lernprozesse Konrad Fassnacht FCT Akademie GmbH 1
    2. 2. Über mich
    3. 3. Social Media in der Weiterbildung – wirklich so neu?
    4. 4. Social Media in der Aus- und Weiterbildung <ul><li>Die Konzepte sind nicht neu </li></ul><ul><li>Die Methoden auch nicht </li></ul><ul><li>Die Technologien und die Möglichkeiten sehr wohl </li></ul>
    5. 5. Beispiel: Veränderungen im Kommunikationsverhalten <ul><li>Vor 2000: „Gib‘ mir bitte Deine Telefonnummer.“ </li></ul><ul><li>Seit 2000: „Gib‘ mir bitte Deine E-Mail-Adresse.“ </li></ul><ul><li>Seit 2006: „Gib‘ mir bitte Deine Handy-Nummer.“ </li></ul><ul><li>Seit 2010: „Bist Du in Facebook (Xing, LinkedIn, etc.)?“ </li></ul><ul><li>Ab 2015: ????? </li></ul>
    6. 6. Social Media in Aus- und Weiterbildung: Der Mix macht‘s Präsenzlernen Fernunterricht E-Learning Social Media
    7. 7. Soziale Medien (Web 2.0) <ul><li>Kommunikation </li></ul><ul><li>Blogs </li></ul><ul><li>Twitter (Microblogging) </li></ul><ul><li>Skype </li></ul><ul><li>MSN Chat </li></ul><ul><li>Verteilung von Inhalten </li></ul><ul><li>Podcast - Vodcast - Videopodcast </li></ul><ul><li>Document Sharing: Slide Share </li></ul><ul><li>Photo Sharing: Flickr etc. </li></ul><ul><li>Video Sharing: Youtube </li></ul><ul><li>Kollaboratives Arbeiten und Lernen </li></ul><ul><li>Wikis </li></ul><ul><li>Facebook/Xing </li></ul><ul><li>Document Sharing: Google.docs </li></ul><ul><li>Information </li></ul><ul><li>RSS-Feed </li></ul><ul><li>Social Bookmarking </li></ul>
    8. 8. Beispiel: Projekt I-LET mit Berufsoberschule Nürnberg Virtuelles Klassenzimmer und Präsenz Wiki Blog (Youtube) Diskussions- forum Vorbereitung Nachbereitung Suche nach Experten in Twitter, Facebook, Xing und LinkedIn
    9. 9. Beispiel: Ausbildung zum Industriemeister Metall Industriemeister Metall
    10. 10. Beispiel: Ausbildung „Fremdsprachenkorrespondent/in“ <ul><li>Präsenzausbildung über 2 Jahre </li></ul><ul><li>Einsatz von Social Media (in der Erprobungsphase) </li></ul><ul><ul><li>Twitter </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Schneller Austausch von Ideen, rasche Abstimmung </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Suche nach Informationen oder Experten </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Facebook </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Bereitstellung zusätzlicher Informationen (rudimentäres Learning Management System) </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Asynchroner Gedankenaustausch </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Skype </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Kommunikation der Lernenden in Englisch und Französisch </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>YouTube </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Produktion kleiner Videos (zum Teil mit Handykamera) in einer Fremdsprache </li></ul></ul></ul>
    11. 11. Beispiel: Alumni-Umgebung in der Weiterbildung <ul><li>Ziel: </li></ul><ul><ul><li>Verbesserung des Services </li></ul></ul><ul><ul><li>Bindung der Teilnehmer </li></ul></ul><ul><li>Vorgehen: </li></ul><ul><ul><li>Gruppen auf Xing </li></ul></ul><ul><ul><li>Bereitstellung von neuesten Informationen zum Thema </li></ul></ul><ul><ul><li>Anstoßen von Diskussionen </li></ul></ul><ul><ul><li>Hinweise auf weiterführende Veranstaltungen </li></ul></ul><ul><ul><li>Regelmäßige Infos über Twitter mit Hinweis auf die jewelige Gruppe </li></ul></ul>
    12. 12. Einsatzmöglichkeiten Sozialer Medien in der Ausbildung <ul><li>Problem: Praxisaufgaben und Lernprozess Lösungsmöglichkeit: Lerntagebuch in Form eines Blogs </li></ul><ul><li>Problem: Lernen im virtuellen Lernteam Lösungsmöglichkeit: Skype, Facebook, Twitter </li></ul><ul><li>Problem: Erfahrungsaustausch Lösungsmöglichkeit: Twitter, Slideshare, Youtube </li></ul><ul><li>Problem: Lernplattform Lösung: „Traditionelle“ Lernplattformen, Facebook als rudimentäre Lernplattform </li></ul><ul><li>Problem: Abstimmungen Lösungsmöglichkeit: Twitter, Doodle </li></ul>
    13. 13. Auswirkungen auf Kommunikationsprozesse im Unternehmen HR Einkauf Vertrieb Produktion … Geschäftsleitung Kommunikation
    14. 14. Herausforderungen <ul><li>“ A fool with a tool is still a fool.” </li></ul>
    15. 15. Herausforderungen <ul><li>Wie komme ich an meine Auszubildenden? </li></ul><ul><li>Wie setze ich wann welche Medien ein? </li></ul><ul><li>Was geht, und was geht nicht? </li></ul><ul><li>Was passt, und was passt nicht? </li></ul><ul><li>Wie mache ich meine Ausbilder fit? </li></ul><ul><li>Welche Technologien benötige ich? </li></ul><ul><li>Wie betreue ich meine Auszubildenden? </li></ul><ul><li>Wie verstehe ich meine Auszubildenden? </li></ul><ul><li>… . </li></ul>
    16. 16. Beispiel: Werbegemeinschaft des Deutschen Bäckerhandwerks e. V.
    17. 17. Beispiel: Werbegemeinschaft des Deutschen Bäckerhandwerks e. V.
    18. 18. Beispiel: Adam Opel AG
    19. 19. Was kann passieren <ul><li>Lernende … </li></ul><ul><li>… diskutieren in den Social Medias die Qualität des Ausbildungsbetriebs und der Ausbildung </li></ul><ul><li>… organisieren sich selbst in Facebook, Google+, etc. </li></ul><ul><li>… kritisieren / verunglimpfen den Ausbildungsbetrieb </li></ul><ul><li>… „ mobben“ anderer Lernende oder Ausbilder </li></ul><ul><li>… verwenden „Social-Media-Slang“ und andere „neuen“ Wörtern </li></ul><ul><li>… … . </li></ul>
    20. 20. Wie auf Kritik und Verunglimpfungen reagieren ? <ul><li>„ Mit der Ausbildung bei der Firma ABC bin ich nicht zufrieden. Vor allem die Betreuung durch Herrn Z entspricht nicht meinen Erwartungen, da er auf Fragen im Diskussionsforum nur sehr langsam reagiert.“ </li></ul><ul><li>„ Der Ausbilder Z. von der Firma ABC ist absolut unfähig.“ </li></ul>
    21. 21. Dipl.Math. Konrad Fassnacht FCT Akademie GmbH Görlitzer Str. 24 D-75031 Eppingen Tel.: 07262 / 6100-10 Fax: 07262 / 6100-14 E-Mail: [email_address] Web: www.fct-akademie.com Dr. rer. soc. Katja Bett Diplom-Pädagogin   //didacticdesign  Viergiebelweg 26  D-70192 Stuttgart Tel.: 0711 / 25357280  Mobil: 0173/3075433   E-Mail: ka.bett@didactic-design.de  Web: www.didactic-design.de Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

    ×