SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

Industrie 4.0 Ausbildung 1.0

Industrie 4.0 - Ausbildung 1.0 Kurzvortrag DIHK Januar 2015 von Josef Buschbacher mit ersten Gedanken zur industriellen Revolution "Internet 4.0" und die Bedeutung der Ausbildung.

1 von 11
Industrie 4.0 - Ausbildung 1.0
Josef Buschbacher
www.smadias.de
Die industrielle Revolution
Die Wirtschaft steht an der Schwelle zur vierten industriellen Revolution. Durch das
Internet getrieben, wachsen die reale und virtuelle Welt immer weiter zu einem
Internet der Dinge zusammen.
Die Kennzeichen der zukünftigen Form der Industrieproduktion sind die starke
Individualisierung der Produkte unter den Bedingungen einer hoch flexibilisierten
Produktion, die weitgehende Integration von Kunden und Geschäftspartnern in
Geschäfts- und Wertschöpfungsprozesse und dieVerkopplung von Produktion und
hochwertigen Dienstleitungen, die in so genannten hybriden Produkten mündet.
Die deutsche Industrie hat die Chance, die vierte industrielle Revolution aktiv
mitzugestalten. Dazu benötigt die Industrie aber auch Mitarbeiter, die auf die
kommendenVeränderungen vorbereitet und entsprechen ausgebildet sind.
Veränderung in der Industrie
Quelle:	
  Siemens	
  Unternehmensbericht	
  2013	
  
Umsetzungsempfehlung „Industrie 4.0“
Unter folgendem Link erhalten Sie ein gutes Dokument des Bundesministeriums
für Bildung und Forschung mit einer Umsetzungsempfehlung zur „Industrie 4.0“.
http://www.bmbf.de/pubRD/Umsetzungsempfehlungen_Industrie4_0.pdf
Friedrich Hubert Esser - Präsident des BIBB
"Wir gehen davon aus, dass sich die Kompetenzprofile der
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Betrieben stark verändern
werden. Deshalb ist es jetzt wichtig, diese zu identifizieren und
angemessen didaktisch und methodisch für die Aus- und
Weiterbildung aufzubereiten.“
Dezember 2014
Ausbildung 1.0 trifft auf Industrie 4.0
In vielen Projekten mit namhaften Unternehmen erleben wir oftmals Ausbildungsabteilungen,
Ausbildungsmethoden und Ausstattungen, die gefühlt im Jahr 1970 stehen geblieben sind, aber
den Zweck „IHK Prüfung bestehen“ erfüllen. Einige Beobachtungen und Aussagen dazu:
-  Schulungsmaterial wird von den Ausbildern kopiert
-  Schulungsunterlagen werden in Ordnern 1. – 4. Lehrjahr abgeheftet
-  Azubis müssen im Grundlehrgang U-Stahl feilen (nicht für dieTonne – es entsteht ein toller
Schraubstock oder ein LKW)
-  Ausbilder bringen die jungen Menschen gut durch die Prüfung
-  Smartphones und Handys sind verboten
-  NeueTechnologien und Medien sind verpönt
-  Für Spannende Projekte ist keine Zeit
-  Abarbeitung des Rahmenlehrplans, damit die Prüfung bestanden wird
-  Starkes hierarchisches Gefälle zwischen Ausbilder und Azubis / Studenten
-  Starre Strukturen hinsichtlich Arbeitszeit und Arbeitsort
-  KlareTrennung zwischen Berufs- und Privatleben
-  Ausbildung endet mit der Prüfung
-  Alle Auszubildenden und Studenten werden gleich behandelt- auf Stärken und Schwächen
wird nicht eingegangen
-  Erfindergeist und Innovationsfähigkeit wird nicht vorgelebt oder gefördert

Recomendados

Die Medienkompetenz der Generation Z in Schule und Ausbildung nutzen
Die Medienkompetenz der Generation Z in Schule und Ausbildung nutzenDie Medienkompetenz der Generation Z in Schule und Ausbildung nutzen
Die Medienkompetenz der Generation Z in Schule und Ausbildung nutzenCorporate Learning & Change GmbH
 
Digitale Fitness - Industrie 4.0 und die Digitalisierung in der Ausbildung
Digitale Fitness - Industrie 4.0 und die Digitalisierung in der AusbildungDigitale Fitness - Industrie 4.0 und die Digitalisierung in der Ausbildung
Digitale Fitness - Industrie 4.0 und die Digitalisierung in der AusbildungCorporate Learning & Change GmbH
 
"Standort Deutschland", "Industrie 4.0" und die Digitalisierung: Vom Exportwe...
"Standort Deutschland", "Industrie 4.0" und die Digitalisierung: Vom Exportwe..."Standort Deutschland", "Industrie 4.0" und die Digitalisierung: Vom Exportwe...
"Standort Deutschland", "Industrie 4.0" und die Digitalisierung: Vom Exportwe...Andreas Wagener
 
101121_Digitale Transformation – Quo vadis berufliche Bildung?
101121_Digitale Transformation – Quo vadis berufliche Bildung?101121_Digitale Transformation – Quo vadis berufliche Bildung?
101121_Digitale Transformation – Quo vadis berufliche Bildung?Bertelsmann Stiftung
 
Vom E-Learning-Hype bis zur integrierten 70-20-10-Sicht auf das Lernen
Vom E-Learning-Hype bis zur integrierten 70-20-10-Sicht auf das Lernen Vom E-Learning-Hype bis zur integrierten 70-20-10-Sicht auf das Lernen
Vom E-Learning-Hype bis zur integrierten 70-20-10-Sicht auf das Lernen Jochen Robes
 
Moodletreff, 04.10.2016
Moodletreff, 04.10.2016Moodletreff, 04.10.2016
Moodletreff, 04.10.2016Richard Heinen
 
Schule in der Digitalisierung
 Schule in der Digitalisierung  Schule in der Digitalisierung
Schule in der Digitalisierung Richard Heinen
 

Más contenido relacionado

Was ist angesagt?

Arbeitswelt2020 pecha kucha_alumniflagship_2010_notizen
Arbeitswelt2020 pecha kucha_alumniflagship_2010_notizenArbeitswelt2020 pecha kucha_alumniflagship_2010_notizen
Arbeitswelt2020 pecha kucha_alumniflagship_2010_notizenElsy Zollikofer
 
WOL im personal manager 6/2017
WOL im personal manager 6/2017WOL im personal manager 6/2017
WOL im personal manager 6/2017Sebastian Hollmann
 
"Alles so schön bunt hier?!?" - Digitales Storytelling in der internen Kommun...
"Alles so schön bunt hier?!?" - Digitales Storytelling in der internen Kommun..."Alles so schön bunt hier?!?" - Digitales Storytelling in der internen Kommun...
"Alles so schön bunt hier?!?" - Digitales Storytelling in der internen Kommun...JP KOM GmbH
 
Digitalisierung/ Digitalisierungstrends in der beruflichen Erstausbildung
Digitalisierung/ Digitalisierungstrends in der beruflichen ErstausbildungDigitalisierung/ Digitalisierungstrends in der beruflichen Erstausbildung
Digitalisierung/ Digitalisierungstrends in der beruflichen ErstausbildungJochen Robes
 
Weiterbildung 2030
Weiterbildung 2030Weiterbildung 2030
Weiterbildung 2030Jochen Robes
 
Social Collaboration: "Stell dir vor, es wird digital und keiner macht mit"
Social Collaboration: "Stell dir vor, es wird digital und keiner macht mit"Social Collaboration: "Stell dir vor, es wird digital und keiner macht mit"
Social Collaboration: "Stell dir vor, es wird digital und keiner macht mit"JP KOM GmbH
 
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?Thomas Jenewein
 
Wohin geht die Reise? Das Digitale im Arbeits- und Lernalltag
Wohin geht die Reise? Das Digitale im Arbeits- und LernalltagWohin geht die Reise? Das Digitale im Arbeits- und Lernalltag
Wohin geht die Reise? Das Digitale im Arbeits- und LernalltagJochen Robes
 

Was ist angesagt? (10)

Arbeitswelt2020 pecha kucha_alumniflagship_2010_notizen
Arbeitswelt2020 pecha kucha_alumniflagship_2010_notizenArbeitswelt2020 pecha kucha_alumniflagship_2010_notizen
Arbeitswelt2020 pecha kucha_alumniflagship_2010_notizen
 
WOL im personal manager 6/2017
WOL im personal manager 6/2017WOL im personal manager 6/2017
WOL im personal manager 6/2017
 
"Alles so schön bunt hier?!?" - Digitales Storytelling in der internen Kommun...
"Alles so schön bunt hier?!?" - Digitales Storytelling in der internen Kommun..."Alles so schön bunt hier?!?" - Digitales Storytelling in der internen Kommun...
"Alles so schön bunt hier?!?" - Digitales Storytelling in der internen Kommun...
 
Digitalisierung/ Digitalisierungstrends in der beruflichen Erstausbildung
Digitalisierung/ Digitalisierungstrends in der beruflichen ErstausbildungDigitalisierung/ Digitalisierungstrends in der beruflichen Erstausbildung
Digitalisierung/ Digitalisierungstrends in der beruflichen Erstausbildung
 
Weiterbildung 2030
Weiterbildung 2030Weiterbildung 2030
Weiterbildung 2030
 
Social Collaboration: "Stell dir vor, es wird digital und keiner macht mit"
Social Collaboration: "Stell dir vor, es wird digital und keiner macht mit"Social Collaboration: "Stell dir vor, es wird digital und keiner macht mit"
Social Collaboration: "Stell dir vor, es wird digital und keiner macht mit"
 
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
 
Clash der Kulturen oder neue Impulse? Digital Natives im Großunternehmen am B...
Clash der Kulturen oder neue Impulse? Digital Natives im Großunternehmen am B...Clash der Kulturen oder neue Impulse? Digital Natives im Großunternehmen am B...
Clash der Kulturen oder neue Impulse? Digital Natives im Großunternehmen am B...
 
Wohin geht die Reise? Das Digitale im Arbeits- und Lernalltag
Wohin geht die Reise? Das Digitale im Arbeits- und LernalltagWohin geht die Reise? Das Digitale im Arbeits- und Lernalltag
Wohin geht die Reise? Das Digitale im Arbeits- und Lernalltag
 
Workshop Social Media Week - 10 Tipps, wie Sie Enterprise 2.0 garantiert zum ...
Workshop Social Media Week - 10 Tipps, wie Sie Enterprise 2.0 garantiert zum ...Workshop Social Media Week - 10 Tipps, wie Sie Enterprise 2.0 garantiert zum ...
Workshop Social Media Week - 10 Tipps, wie Sie Enterprise 2.0 garantiert zum ...
 

Destacado

Bildung im Wandel – wie Digitalisierung und Akademisierung das Lernen verändern
Bildung im Wandel – wie Digitalisierung und Akademisierung das Lernen verändernBildung im Wandel – wie Digitalisierung und Akademisierung das Lernen verändern
Bildung im Wandel – wie Digitalisierung und Akademisierung das Lernen verändernBertelsmann Stiftung
 
Web 2.0 und Kompetenzentwicklung in Unternehmen
Web 2.0 und Kompetenzentwicklung in UnternehmenWeb 2.0 und Kompetenzentwicklung in Unternehmen
Web 2.0 und Kompetenzentwicklung in UnternehmenSandra Schön (aka Schoen)
 
Social Media in der Aus- und Weiterbildung
Social Media in der Aus- und WeiterbildungSocial Media in der Aus- und Weiterbildung
Social Media in der Aus- und WeiterbildungFCT Akademie GmbH
 
Ab5zig Mediadaten 2014
Ab5zig Mediadaten 2014Ab5zig Mediadaten 2014
Ab5zig Mediadaten 2014Tom Hausner
 
JIS REPRESENTAÇÕES DE CONTAINERS LTDA.
JIS REPRESENTAÇÕES DE CONTAINERS LTDA.JIS REPRESENTAÇÕES DE CONTAINERS LTDA.
JIS REPRESENTAÇÕES DE CONTAINERS LTDA.JISREP
 
Hörnli neu11neu
Hörnli neu11neuHörnli neu11neu
Hörnli neu11neuIrishpub
 
Nomen Vebr Verbindungen
Nomen Vebr VerbindungenNomen Vebr Verbindungen
Nomen Vebr VerbindungenAndyAustrich
 
The Biggest Secret - Geistige Weltstrukturen von Gerold Szonn
The Biggest Secret - Geistige Weltstrukturen von Gerold SzonnThe Biggest Secret - Geistige Weltstrukturen von Gerold Szonn
The Biggest Secret - Geistige Weltstrukturen von Gerold SzonnGerold Szonn
 
P6kontext2014
P6kontext2014P6kontext2014
P6kontext2014lichtkind
 
Mittelmotor 356 katalog
Mittelmotor 356 katalogMittelmotor 356 katalog
Mittelmotor 356 katalogpeteyd
 

Destacado (20)

Lernformen der Zukunft
Lernformen der ZukunftLernformen der Zukunft
Lernformen der Zukunft
 
Bildung im Wandel – wie Digitalisierung und Akademisierung das Lernen verändern
Bildung im Wandel – wie Digitalisierung und Akademisierung das Lernen verändernBildung im Wandel – wie Digitalisierung und Akademisierung das Lernen verändern
Bildung im Wandel – wie Digitalisierung und Akademisierung das Lernen verändern
 
Web 2.0 und Kompetenzentwicklung in Unternehmen
Web 2.0 und Kompetenzentwicklung in UnternehmenWeb 2.0 und Kompetenzentwicklung in Unternehmen
Web 2.0 und Kompetenzentwicklung in Unternehmen
 
Who is Generation Z?
Who is Generation Z?Who is Generation Z?
Who is Generation Z?
 
Social Media in der Aus- und Weiterbildung
Social Media in der Aus- und WeiterbildungSocial Media in der Aus- und Weiterbildung
Social Media in der Aus- und Weiterbildung
 
Git
GitGit
Git
 
Ab5zig Mediadaten 2014
Ab5zig Mediadaten 2014Ab5zig Mediadaten 2014
Ab5zig Mediadaten 2014
 
Iris Klaßen: Professionelles Studierendenmarketing
Iris Klaßen: Professionelles StudierendenmarketingIris Klaßen: Professionelles Studierendenmarketing
Iris Klaßen: Professionelles Studierendenmarketing
 
JIS REPRESENTAÇÕES DE CONTAINERS LTDA.
JIS REPRESENTAÇÕES DE CONTAINERS LTDA.JIS REPRESENTAÇÕES DE CONTAINERS LTDA.
JIS REPRESENTAÇÕES DE CONTAINERS LTDA.
 
Hörnli neu11neu
Hörnli neu11neuHörnli neu11neu
Hörnli neu11neu
 
Nomen Vebr Verbindungen
Nomen Vebr VerbindungenNomen Vebr Verbindungen
Nomen Vebr Verbindungen
 
The Biggest Secret - Geistige Weltstrukturen von Gerold Szonn
The Biggest Secret - Geistige Weltstrukturen von Gerold SzonnThe Biggest Secret - Geistige Weltstrukturen von Gerold Szonn
The Biggest Secret - Geistige Weltstrukturen von Gerold Szonn
 
STANDS & DRAWINGS
STANDS & DRAWINGSSTANDS & DRAWINGS
STANDS & DRAWINGS
 
P6kontext2014
P6kontext2014P6kontext2014
P6kontext2014
 
09 big hit_d
09 big hit_d09 big hit_d
09 big hit_d
 
Achim Fischer: Mit System zur Strategie
Achim Fischer: Mit System zur StrategieAchim Fischer: Mit System zur Strategie
Achim Fischer: Mit System zur Strategie
 
28 04 comenzando a despertar www.gftaognosticaespiritual.org
28 04 comenzando a despertar  www.gftaognosticaespiritual.org28 04 comenzando a despertar  www.gftaognosticaespiritual.org
28 04 comenzando a despertar www.gftaognosticaespiritual.org
 
Fb kids
Fb kidsFb kids
Fb kids
 
Mittelmotor 356 katalog
Mittelmotor 356 katalogMittelmotor 356 katalog
Mittelmotor 356 katalog
 
Wbts05
Wbts05Wbts05
Wbts05
 

Ähnlich wie Industrie 4.0 Ausbildung 1.0

EmployID - Projektüberblick: Förderung der Weiterentwicklung des beruflichen ...
EmployID - Projektüberblick: Förderung der Weiterentwicklung des beruflichen ...EmployID - Projektüberblick: Förderung der Weiterentwicklung des beruflichen ...
EmployID - Projektüberblick: Förderung der Weiterentwicklung des beruflichen ...Andreas Schmidt
 
Umsetzungsempfehlungen industrie 4.0_final_2012-10-02
Umsetzungsempfehlungen industrie 4.0_final_2012-10-02Umsetzungsempfehlungen industrie 4.0_final_2012-10-02
Umsetzungsempfehlungen industrie 4.0_final_2012-10-02FESD GKr
 
Corporate Learning 2025 – MOOCathon: Vorstellung des Konzepts
Corporate Learning 2025 – MOOCathon: Vorstellung des KonzeptsCorporate Learning 2025 – MOOCathon: Vorstellung des Konzepts
Corporate Learning 2025 – MOOCathon: Vorstellung des KonzeptsJochen Robes
 
Fraunhofer iao-studie produktionsarbeit-der_zukunft-industrie_4_0
Fraunhofer iao-studie produktionsarbeit-der_zukunft-industrie_4_0Fraunhofer iao-studie produktionsarbeit-der_zukunft-industrie_4_0
Fraunhofer iao-studie produktionsarbeit-der_zukunft-industrie_4_0um hi
 
Digitale Transformation - Widerstände in produktive Dynamik überführen
Digitale Transformation - Widerstände in produktive Dynamik überführenDigitale Transformation - Widerstände in produktive Dynamik überführen
Digitale Transformation - Widerstände in produktive Dynamik überführenMichael Schaffner
 
Vortragsfolien vom 3. Symposium Change to Kaizen
Vortragsfolien vom 3. Symposium Change to KaizenVortragsfolien vom 3. Symposium Change to Kaizen
Vortragsfolien vom 3. Symposium Change to KaizenLearning Factory
 
Hochschule der Zukunft
Hochschule der ZukunftHochschule der Zukunft
Hochschule der ZukunftDavid Hammen
 
IFFOCUS »Prozesse intelligent gestalten«
IFFOCUS »Prozesse intelligent gestalten«IFFOCUS »Prozesse intelligent gestalten«
IFFOCUS »Prozesse intelligent gestalten«Fraunhofer IFF
 
MINT Challenge - Die Krise als Chance 4.0
MINT Challenge - Die Krise als Chance 4.0MINT Challenge - Die Krise als Chance 4.0
MINT Challenge - Die Krise als Chance 4.0mmbuehler
 
Flipped Classroom - Perspektiven für die Personalentwicklung
Flipped Classroom - Perspektiven für die PersonalentwicklungFlipped Classroom - Perspektiven für die Personalentwicklung
Flipped Classroom - Perspektiven für die Personalentwicklungpludoni GmbH
 
Industrie 4.0 Kompakt I - Systeme für die kollaborative Produktion im Netzwer...
Industrie 4.0 Kompakt I - Systeme für die kollaborative Produktion im Netzwer...Industrie 4.0 Kompakt I - Systeme für die kollaborative Produktion im Netzwer...
Industrie 4.0 Kompakt I - Systeme für die kollaborative Produktion im Netzwer...Competence Books
 
MOVING the Industry 4.0
MOVING the Industry 4.0MOVING the Industry 4.0
MOVING the Industry 4.0MOVING Project
 
V. Symposium Change to Kaizen
V. Symposium Change to KaizenV. Symposium Change to Kaizen
V. Symposium Change to KaizenLearning Factory
 
Digitale Transformation: Folgen für die Bildung? Maturandentag 2016
Digitale Transformation: Folgen für die Bildung? Maturandentag 2016Digitale Transformation: Folgen für die Bildung? Maturandentag 2016
Digitale Transformation: Folgen für die Bildung? Maturandentag 2016scil CH
 
Michael Härtel: Wettbewerbsfaehige Facharbeit - Lernen im Prozess der Arbeit
Michael Härtel: Wettbewerbsfaehige Facharbeit - Lernen im Prozess der ArbeitMichael Härtel: Wettbewerbsfaehige Facharbeit - Lernen im Prozess der Arbeit
Michael Härtel: Wettbewerbsfaehige Facharbeit - Lernen im Prozess der Arbeitlernet
 

Ähnlich wie Industrie 4.0 Ausbildung 1.0 (20)

FachForum DistancE-Learning 2016
FachForum DistancE-Learning 2016FachForum DistancE-Learning 2016
FachForum DistancE-Learning 2016
 
EmployID - Projektüberblick: Förderung der Weiterentwicklung des beruflichen ...
EmployID - Projektüberblick: Förderung der Weiterentwicklung des beruflichen ...EmployID - Projektüberblick: Förderung der Weiterentwicklung des beruflichen ...
EmployID - Projektüberblick: Förderung der Weiterentwicklung des beruflichen ...
 
Umsetzungsempfehlungen industrie 4.0_final_2012-10-02
Umsetzungsempfehlungen industrie 4.0_final_2012-10-02Umsetzungsempfehlungen industrie 4.0_final_2012-10-02
Umsetzungsempfehlungen industrie 4.0_final_2012-10-02
 
Corporate Learning 2025 – MOOCathon: Vorstellung des Konzepts
Corporate Learning 2025 – MOOCathon: Vorstellung des KonzeptsCorporate Learning 2025 – MOOCathon: Vorstellung des Konzepts
Corporate Learning 2025 – MOOCathon: Vorstellung des Konzepts
 
Fraunhofer iao-studie produktionsarbeit-der_zukunft-industrie_4_0
Fraunhofer iao-studie produktionsarbeit-der_zukunft-industrie_4_0Fraunhofer iao-studie produktionsarbeit-der_zukunft-industrie_4_0
Fraunhofer iao-studie produktionsarbeit-der_zukunft-industrie_4_0
 
Digitale Transformation - Widerstände in produktive Dynamik überführen
Digitale Transformation - Widerstände in produktive Dynamik überführenDigitale Transformation - Widerstände in produktive Dynamik überführen
Digitale Transformation - Widerstände in produktive Dynamik überführen
 
Vortragsfolien vom 3. Symposium Change to Kaizen
Vortragsfolien vom 3. Symposium Change to KaizenVortragsfolien vom 3. Symposium Change to Kaizen
Vortragsfolien vom 3. Symposium Change to Kaizen
 
Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013
Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013
Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013
 
Hochschule der Zukunft
Hochschule der ZukunftHochschule der Zukunft
Hochschule der Zukunft
 
Turning data and knowledge into profit
Turning data and knowledge into profitTurning data and knowledge into profit
Turning data and knowledge into profit
 
IFFOCUS »Prozesse intelligent gestalten«
IFFOCUS »Prozesse intelligent gestalten«IFFOCUS »Prozesse intelligent gestalten«
IFFOCUS »Prozesse intelligent gestalten«
 
MINT Challenge - Die Krise als Chance 4.0
MINT Challenge - Die Krise als Chance 4.0MINT Challenge - Die Krise als Chance 4.0
MINT Challenge - Die Krise als Chance 4.0
 
Flipped Classroom - Perspektiven für die Personalentwicklung
Flipped Classroom - Perspektiven für die PersonalentwicklungFlipped Classroom - Perspektiven für die Personalentwicklung
Flipped Classroom - Perspektiven für die Personalentwicklung
 
Industrie 4.0 Kompakt I - Systeme für die kollaborative Produktion im Netzwer...
Industrie 4.0 Kompakt I - Systeme für die kollaborative Produktion im Netzwer...Industrie 4.0 Kompakt I - Systeme für die kollaborative Produktion im Netzwer...
Industrie 4.0 Kompakt I - Systeme für die kollaborative Produktion im Netzwer...
 
MOVING the Industry 4.0
MOVING the Industry 4.0MOVING the Industry 4.0
MOVING the Industry 4.0
 
E-Learning: Interne Kommunikation 2.0
E-Learning: Interne Kommunikation 2.0E-Learning: Interne Kommunikation 2.0
E-Learning: Interne Kommunikation 2.0
 
V. Symposium Change to Kaizen
V. Symposium Change to KaizenV. Symposium Change to Kaizen
V. Symposium Change to Kaizen
 
Digitale Transformation: Folgen für die Bildung? Maturandentag 2016
Digitale Transformation: Folgen für die Bildung? Maturandentag 2016Digitale Transformation: Folgen für die Bildung? Maturandentag 2016
Digitale Transformation: Folgen für die Bildung? Maturandentag 2016
 
Michael Härtel: Wettbewerbsfaehige Facharbeit - Lernen im Prozess der Arbeit
Michael Härtel: Wettbewerbsfaehige Facharbeit - Lernen im Prozess der ArbeitMichael Härtel: Wettbewerbsfaehige Facharbeit - Lernen im Prozess der Arbeit
Michael Härtel: Wettbewerbsfaehige Facharbeit - Lernen im Prozess der Arbeit
 
Führung 4.0 - Führung der Zukunft?
Führung 4.0 - Führung der Zukunft?Führung 4.0 - Führung der Zukunft?
Führung 4.0 - Führung der Zukunft?
 

Mehr von Corporate Learning & Change GmbH (12)

Blockchain - Educhain - EdTech Talk 2017
Blockchain - Educhain - EdTech Talk 2017Blockchain - Educhain - EdTech Talk 2017
Blockchain - Educhain - EdTech Talk 2017
 
Live Übertragungen mit Google Hangout
Live Übertragungen mit Google Hangout Live Übertragungen mit Google Hangout
Live Übertragungen mit Google Hangout
 
Lernen gestern - heute - morgen
Lernen gestern - heute - morgenLernen gestern - heute - morgen
Lernen gestern - heute - morgen
 
BVOB - Tagung 2012
BVOB - Tagung 2012 BVOB - Tagung 2012
BVOB - Tagung 2012
 
Skype in der Aus- und Weiterbildung
Skype in der Aus- und WeiterbildungSkype in der Aus- und Weiterbildung
Skype in der Aus- und Weiterbildung
 
Wie suchen Bewerber nach Jobs?
Wie suchen Bewerber nach Jobs?Wie suchen Bewerber nach Jobs?
Wie suchen Bewerber nach Jobs?
 
Die Generation Y kommt! Nein, die Generation Z
Die Generation Y kommt! Nein, die Generation ZDie Generation Y kommt! Nein, die Generation Z
Die Generation Y kommt! Nein, die Generation Z
 
Auf dem Weg zum Enterprise 2.0 - Workshop
Auf dem Weg zum Enterprise 2.0 - WorkshopAuf dem Weg zum Enterprise 2.0 - Workshop
Auf dem Weg zum Enterprise 2.0 - Workshop
 
QR Code erstellen
QR Code erstellenQR Code erstellen
QR Code erstellen
 
Ausbildung Wertewandel
Ausbildung WertewandelAusbildung Wertewandel
Ausbildung Wertewandel
 
Generation Y - Social Media - Enterprise 2.0
Generation Y - Social Media - Enterprise 2.0Generation Y - Social Media - Enterprise 2.0
Generation Y - Social Media - Enterprise 2.0
 
Empfehlungen für die einführung von enterprise 20
Empfehlungen für die einführung von enterprise 20Empfehlungen für die einführung von enterprise 20
Empfehlungen für die einführung von enterprise 20
 

Industrie 4.0 Ausbildung 1.0

  • 1. Industrie 4.0 - Ausbildung 1.0 Josef Buschbacher www.smadias.de
  • 2. Die industrielle Revolution Die Wirtschaft steht an der Schwelle zur vierten industriellen Revolution. Durch das Internet getrieben, wachsen die reale und virtuelle Welt immer weiter zu einem Internet der Dinge zusammen. Die Kennzeichen der zukünftigen Form der Industrieproduktion sind die starke Individualisierung der Produkte unter den Bedingungen einer hoch flexibilisierten Produktion, die weitgehende Integration von Kunden und Geschäftspartnern in Geschäfts- und Wertschöpfungsprozesse und dieVerkopplung von Produktion und hochwertigen Dienstleitungen, die in so genannten hybriden Produkten mündet. Die deutsche Industrie hat die Chance, die vierte industrielle Revolution aktiv mitzugestalten. Dazu benötigt die Industrie aber auch Mitarbeiter, die auf die kommendenVeränderungen vorbereitet und entsprechen ausgebildet sind.
  • 3. Veränderung in der Industrie Quelle:  Siemens  Unternehmensbericht  2013  
  • 4. Umsetzungsempfehlung „Industrie 4.0“ Unter folgendem Link erhalten Sie ein gutes Dokument des Bundesministeriums für Bildung und Forschung mit einer Umsetzungsempfehlung zur „Industrie 4.0“. http://www.bmbf.de/pubRD/Umsetzungsempfehlungen_Industrie4_0.pdf
  • 5. Friedrich Hubert Esser - Präsident des BIBB "Wir gehen davon aus, dass sich die Kompetenzprofile der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Betrieben stark verändern werden. Deshalb ist es jetzt wichtig, diese zu identifizieren und angemessen didaktisch und methodisch für die Aus- und Weiterbildung aufzubereiten.“ Dezember 2014
  • 6. Ausbildung 1.0 trifft auf Industrie 4.0 In vielen Projekten mit namhaften Unternehmen erleben wir oftmals Ausbildungsabteilungen, Ausbildungsmethoden und Ausstattungen, die gefühlt im Jahr 1970 stehen geblieben sind, aber den Zweck „IHK Prüfung bestehen“ erfüllen. Einige Beobachtungen und Aussagen dazu: -  Schulungsmaterial wird von den Ausbildern kopiert -  Schulungsunterlagen werden in Ordnern 1. – 4. Lehrjahr abgeheftet -  Azubis müssen im Grundlehrgang U-Stahl feilen (nicht für dieTonne – es entsteht ein toller Schraubstock oder ein LKW) -  Ausbilder bringen die jungen Menschen gut durch die Prüfung -  Smartphones und Handys sind verboten -  NeueTechnologien und Medien sind verpönt -  Für Spannende Projekte ist keine Zeit -  Abarbeitung des Rahmenlehrplans, damit die Prüfung bestanden wird -  Starkes hierarchisches Gefälle zwischen Ausbilder und Azubis / Studenten -  Starre Strukturen hinsichtlich Arbeitszeit und Arbeitsort -  KlareTrennung zwischen Berufs- und Privatleben -  Ausbildung endet mit der Prüfung -  Alle Auszubildenden und Studenten werden gleich behandelt- auf Stärken und Schwächen wird nicht eingegangen -  Erfindergeist und Innovationsfähigkeit wird nicht vorgelebt oder gefördert
  • 7. Welche Qualifikationen und Eigenschaften werden in der digitalisierten Arbeitswelt benötigt? -  Vernetztes Denken und Arbeiten -  Hybride berufliche Fähigkeiten -  Hohe Problemlösekompetenz -  Flexibler zeit- und ortsunabhängiger Einsatz -  Enorm hohe on Demand Lernfähigkeit -  Nutzung sämtlicher Informationsquellen zur Problemlösung -  Souveränität im Umgang mit verschiedensten Mitarbeitern -  Interkulturelle Kompetenz -  Generationen-Verständnis -  StarkesVerständnis von IT Prozessen und IT-Zusammenhängen -  Improvisationsfähigkeit um schnelle Lösungen zu erarbeiten -  Informelles Lernen und die Weitergabe von Wissen wird existenziell -  und bestimmt noch weitere mehr...
  • 8. Anregungen zum Thema: Universität  Hamburg:  h;p://goo.gl/ePWZcp  
  • 9. MöglichesVorgehen auf dem Weg Ausbildung Next -  Bewusstsein bei der Personalleitung und Ausbildungsleitung schaffen -  Sensibilisierung der Ausbilder -  Entwicklung eines Rahmenplans zur Qualifizierung der Ausbilder -  Die Ausbildung konsequent auf Ausbildung Next trimmen -  Ausbildungsberufe und Studiengänge anpassen und modernisieren -  Förderung von informellem Lernen über z.B. Soz. Netzwerke -  Überprüfung der Lehr- und Lernmethoden und Nutzung neuer Medien -  Readiness Check „Ausbildung Next“ durchführen
  • 10. Die Digitalisierung gewinnt jetzt erst an Fahrt.Viele Berufe und die Arbeitswelt werden sich grundlegend verändern. Einige Berufe und Branchen, wie wir Sie im Jahr 2015 noch kennen, werden im Jahr 2025 nicht mehr existieren. Bereiten Sie sich selbst und Ihre Ausbildung darauf vor. Wir von Smadias – Deutsche Ausbilderakademie unterstützen und begleiten Sie auf dem Weg zur Ausbildung Next. Josef Buschbacher info@smadias.de