SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

Generation Y - Social Media - Enterprise 2.0

1 von 8
Josef Buschbacher 1
Die Generation Y kommt - wo sind wir?
Treffen der Personalleiter + Personalentwickler „Pharma“
Josef Buschbacher
Josef Buschbacher
Generationen im Überblick
Baby Boomer:
1946-1964
Generation X:
1965 -1979
Generation Y:
1980 - 1994
Technik
Fernseher
Telefon
Schreibmaschine
Kabelfernsehen
E-Mail
PC
Social Media / Web 2.0
Handy, ICQ,
Netbook
Musik
LP
Woodstock
Stones
CD
Roskilde
Nirvana
Mp3
Wacken/ Love Parade
Eminem
Unterhaltung
Brettspiele
Mickey Mouse
Supermann
Computerspiele
Lucky Luke
Baywatch
Multi Player Games
Harry Potter
Sex and the City
Politik
Willy Brandt
Wiederaufbau
Ölkrise
Helmut Kohl
Mauerfall
Tschernobyl
Gerhard Schröder
Euro
Klimawandel / Ölpest
Denkweise
Idealistisch
Revolutionär
Kollektiv
Pessimistisch
Null-Bock
Individualistisch
Pragmatisch
Kooperativ
Netzwerke
Josef Buschbacher
Social Media Werkzeuge im Überblick
Josef Buschbacher 4
- Noch mehr auf Mitarbeiter hören und ernst nehmen
-Virtuelle Teams nehmen zu. Dadurch verändert sich Führung und bleibt / wird
noch wichtiger
- Weiterbildungsmethoden müssen der Zeit entsprechen
-Verschmelzung von Arbeitszeit und Freizeit
- Bedürfnisse der Mitarbeiter nach Anerkennung und Entfaltungsmöglichkeiten
müssen berücksichtigt werden
-Vertrauen und Loslassen müssen wir lernen und zulassen
- Klare Regeln und Leitplanken erleichtern das Miteinander
Folgen für die Unternehmen:
Josef Buschbacher
Auf dem Weg zum „Enterprise 2.0“
5
Die Verwendung von Social Media Werkzeugen birgt großes Potential für ein
Unternehmen. Die Veränderungen für Unternehmen sind tiefgehend, selbst wenn es
noch nicht überall so wahrgenommen wird. Dies gilt für die Prozesse, die
Kommunikation und den Wissensaustausch im Unternehmen und zwischen den
Unternehmenspartnern.
Eine Steigerung der Effizienz und Produktivität sowie die Steigerung der
Innovationsgeschwindigkeit sind die Folge wenn Web 2.0 und Social Media in sicherer
Weise im Unternehmen verankert und gelebt werden.
Jeder Wissensträger im Unternehmen bekommt eine Bedeutung als potenzieller Experte,
der bei Bedarf einfach zu finden und einzubinden ist. Lassen Sie zu, dass Ihre
Mitarbeiter Ihr Wissen über Blogs, Wikis, Bookmark-Leseempfehlungen, Podcast mit
anderen teilen - Hierarchieübergreifend - Abteilungsübergreifend.
Die Nutzung neuer Werkzeuge die für eine neue Generation selbstverständlich ist, kann
ein Wettbewerbsfaktor für den Standort Deutschland sein. Die Bundesregierung hat den
Weg mit dem Aktionsprogramm „Deutschland Digital 2015“ geebnet.
Josef Buschbacher
Linkliste zum Vortrag:
6
www.kununu.com
www.facebook.de
www.habbo.de
www.google.de/analytics
www.bizzwatch.de
www.spickmich.de
www.xing.de
www.linkedin.com
www.hi5.com
www.youtube.com
www.unternehmen20.wordpress.com
www.facebookmarketing.de
www.wikipedia.de
www.salambc.com
www.festo-didactic.com
Josef Buschbacher
Kontaktdaten:
7
Festo Didactic GmbH+Co. KG
Josef Buschbacher
Tel. 0170.2174494
Enterprise 2.0 Blog
http://www.unternehmen20.wordpress.com
Josef Buschbacher
Festo Didactic ist weltweit führend in der industriellen Aus-
und Weiterbildung. Das Angebot umfasst
Bildungsausrüstungen für Aus- und
Weiterbildungseinrichtungen sowie Training und Beratung für
verarbeitende Industrieunternehmen.
www.festo-didactic.com
8

Recomendados

Mind Maps - Die Lernmethode und Alternativen
Mind Maps - Die Lernmethode und AlternativenMind Maps - Die Lernmethode und Alternativen
Mind Maps - Die Lernmethode und AlternativenMartin Krengel
 
Modul11_Arbeitsauftrag_10begriffe
Modul11_Arbeitsauftrag_10begriffeModul11_Arbeitsauftrag_10begriffe
Modul11_Arbeitsauftrag_10begriffeCarsten Freundl
 
Präsentation dachdeckerverband
Präsentation dachdeckerverbandPräsentation dachdeckerverband
Präsentation dachdeckerverbandtalk social
 
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode IIPräsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode IItalk social
 

Más contenido relacionado

Destacado

Modul11 arbeitsauftrag4 future_company_v1.1
Modul11 arbeitsauftrag4 future_company_v1.1Modul11 arbeitsauftrag4 future_company_v1.1
Modul11 arbeitsauftrag4 future_company_v1.1Carsten Freundl
 
Bad Neuenahr Gesundheitstag 2011: Begrüßung
Bad Neuenahr Gesundheitstag 2011: BegrüßungBad Neuenahr Gesundheitstag 2011: Begrüßung
Bad Neuenahr Gesundheitstag 2011: BegrüßungNatur_und_Medizin
 
Social media in der musealen vermittlung slide share
Social media in der musealen vermittlung slide shareSocial media in der musealen vermittlung slide share
Social media in der musealen vermittlung slide shareBianca Bocatius
 
OBSERVACIONES AL PROYECTO DE LEY DE REPETICIÓN
OBSERVACIONES AL PROYECTO DE LEY DE REPETICIÓNOBSERVACIONES AL PROYECTO DE LEY DE REPETICIÓN
OBSERVACIONES AL PROYECTO DE LEY DE REPETICIÓNVethowen Chica
 
Mobile Learning Workshop - Kontexterfassung zur Anreicherung mobiler Anwendungen
Mobile Learning Workshop - Kontexterfassung zur Anreicherung mobiler AnwendungenMobile Learning Workshop - Kontexterfassung zur Anreicherung mobiler Anwendungen
Mobile Learning Workshop - Kontexterfassung zur Anreicherung mobiler AnwendungenHendrik Thüs
 
Praesentation Freizeitsoziologie und -psychologie
Praesentation Freizeitsoziologie und -psychologiePraesentation Freizeitsoziologie und -psychologie
Praesentation Freizeitsoziologie und -psychologieChristian Thiel
 
Design UI/UX - AlignMinds Technologies
Design UI/UX - AlignMinds TechnologiesDesign UI/UX - AlignMinds Technologies
Design UI/UX - AlignMinds Technologiesalignminds
 
Gedenkstaetten
GedenkstaettenGedenkstaetten
GedenkstaettenT10acite
 

Destacado (11)

Andreas Okonek: Urheberrecht und Kommunikation
Andreas Okonek: Urheberrecht und KommunikationAndreas Okonek: Urheberrecht und Kommunikation
Andreas Okonek: Urheberrecht und Kommunikation
 
iPad conhIT 2010
iPad conhIT 2010iPad conhIT 2010
iPad conhIT 2010
 
Modul11 arbeitsauftrag4 future_company_v1.1
Modul11 arbeitsauftrag4 future_company_v1.1Modul11 arbeitsauftrag4 future_company_v1.1
Modul11 arbeitsauftrag4 future_company_v1.1
 
LEGAL PROJECT_ BUILDING
LEGAL PROJECT_ BUILDINGLEGAL PROJECT_ BUILDING
LEGAL PROJECT_ BUILDING
 
Bad Neuenahr Gesundheitstag 2011: Begrüßung
Bad Neuenahr Gesundheitstag 2011: BegrüßungBad Neuenahr Gesundheitstag 2011: Begrüßung
Bad Neuenahr Gesundheitstag 2011: Begrüßung
 
Social media in der musealen vermittlung slide share
Social media in der musealen vermittlung slide shareSocial media in der musealen vermittlung slide share
Social media in der musealen vermittlung slide share
 
OBSERVACIONES AL PROYECTO DE LEY DE REPETICIÓN
OBSERVACIONES AL PROYECTO DE LEY DE REPETICIÓNOBSERVACIONES AL PROYECTO DE LEY DE REPETICIÓN
OBSERVACIONES AL PROYECTO DE LEY DE REPETICIÓN
 
Mobile Learning Workshop - Kontexterfassung zur Anreicherung mobiler Anwendungen
Mobile Learning Workshop - Kontexterfassung zur Anreicherung mobiler AnwendungenMobile Learning Workshop - Kontexterfassung zur Anreicherung mobiler Anwendungen
Mobile Learning Workshop - Kontexterfassung zur Anreicherung mobiler Anwendungen
 
Praesentation Freizeitsoziologie und -psychologie
Praesentation Freizeitsoziologie und -psychologiePraesentation Freizeitsoziologie und -psychologie
Praesentation Freizeitsoziologie und -psychologie
 
Design UI/UX - AlignMinds Technologies
Design UI/UX - AlignMinds TechnologiesDesign UI/UX - AlignMinds Technologies
Design UI/UX - AlignMinds Technologies
 
Gedenkstaetten
GedenkstaettenGedenkstaetten
Gedenkstaetten
 

Ähnlich wie Generation Y - Social Media - Enterprise 2.0

Chancen und Nutzen von Social Media für mittelständische Unternehmen
Chancen und Nutzen von Social Media für mittelständische UnternehmenChancen und Nutzen von Social Media für mittelständische Unternehmen
Chancen und Nutzen von Social Media für mittelständische UnternehmenIHK Wiesbaden
 
Dokumentation PR 2.0 FORUM (10.02.2011, Muenchen)
Dokumentation PR 2.0 FORUM (10.02.2011, Muenchen)Dokumentation PR 2.0 FORUM (10.02.2011, Muenchen)
Dokumentation PR 2.0 FORUM (10.02.2011, Muenchen)Kongress Media
 
Social media für KMU
Social media für KMUSocial media für KMU
Social media für KMUinfodesign
 
Social Media in der Unternehmenskommunikation
Social Media in der UnternehmenskommunikationSocial Media in der Unternehmenskommunikation
Social Media in der Unternehmenskommunikationblueintelligence
 
Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.
Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.
Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.Barbara Scholtysik
 
Workshop: Facebook & Co. im Corporate Publishing
Workshop: Facebook & Co. im Corporate PublishingWorkshop: Facebook & Co. im Corporate Publishing
Workshop: Facebook & Co. im Corporate PublishingTim Bruysten
 
Wird alles Content Marketing? Das Ende von Social als Disziplin
Wird alles Content Marketing? Das Ende von Social als DisziplinWird alles Content Marketing? Das Ende von Social als Disziplin
Wird alles Content Marketing? Das Ende von Social als Disziplincrowdmedia GmbH
 
Social Media - state of the art 2013
Social Media - state of the art 2013Social Media - state of the art 2013
Social Media - state of the art 2013DHBW Mannheim
 
HR Lunch «Social Media im Personalmarketing»
HR Lunch «Social Media im Personalmarketing»HR Lunch «Social Media im Personalmarketing»
HR Lunch «Social Media im Personalmarketing»blumbryant gmbh
 
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadableDer MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadableHeidi Schall
 
Dokumentation zum PR 2.0 FORUM 004
Dokumentation zum PR 2.0 FORUM 004Dokumentation zum PR 2.0 FORUM 004
Dokumentation zum PR 2.0 FORUM 004Kongress Media
 
Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?
Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?
Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?blueintelligence
 
Social media potentiale nutzen vortrag von value advice am 26.11.2012 in sc...
Social media potentiale nutzen   vortrag von value advice am 26.11.2012 in sc...Social media potentiale nutzen   vortrag von value advice am 26.11.2012 in sc...
Social media potentiale nutzen vortrag von value advice am 26.11.2012 in sc...Value Advice
 
Felix Beilharz - Speakerprofil
Felix Beilharz - SpeakerprofilFelix Beilharz - Speakerprofil
Felix Beilharz - SpeakerprofilFelix Beilharz ✓
 
Externe Online-Kommunikation - Onlinetools sinnvoll einsetzen
Externe Online-Kommunikation - Onlinetools sinnvoll einsetzenExterne Online-Kommunikation - Onlinetools sinnvoll einsetzen
Externe Online-Kommunikation - Onlinetools sinnvoll einsetzenSocial DNA GmbH
 

Ähnlich wie Generation Y - Social Media - Enterprise 2.0 (20)

Auf dem Weg zum Enterprise 2.0 - Workshop
Auf dem Weg zum Enterprise 2.0 - WorkshopAuf dem Weg zum Enterprise 2.0 - Workshop
Auf dem Weg zum Enterprise 2.0 - Workshop
 
Unternehmenskommunikation mit Social Media
Unternehmenskommunikation mit Social MediaUnternehmenskommunikation mit Social Media
Unternehmenskommunikation mit Social Media
 
Chancen und Nutzen von Social Media für mittelständische Unternehmen
Chancen und Nutzen von Social Media für mittelständische UnternehmenChancen und Nutzen von Social Media für mittelständische Unternehmen
Chancen und Nutzen von Social Media für mittelständische Unternehmen
 
Dokumentation PR 2.0 FORUM (10.02.2011, Muenchen)
Dokumentation PR 2.0 FORUM (10.02.2011, Muenchen)Dokumentation PR 2.0 FORUM (10.02.2011, Muenchen)
Dokumentation PR 2.0 FORUM (10.02.2011, Muenchen)
 
Vortrag woll sm_20120611
Vortrag woll sm_20120611Vortrag woll sm_20120611
Vortrag woll sm_20120611
 
Social media für KMU
Social media für KMUSocial media für KMU
Social media für KMU
 
Social Media in der Unternehmenskommunikation
Social Media in der UnternehmenskommunikationSocial Media in der Unternehmenskommunikation
Social Media in der Unternehmenskommunikation
 
Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.
Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.
Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.
 
Workshop: Facebook & Co. im Corporate Publishing
Workshop: Facebook & Co. im Corporate PublishingWorkshop: Facebook & Co. im Corporate Publishing
Workshop: Facebook & Co. im Corporate Publishing
 
Wird alles Content Marketing? Das Ende von Social als Disziplin
Wird alles Content Marketing? Das Ende von Social als DisziplinWird alles Content Marketing? Das Ende von Social als Disziplin
Wird alles Content Marketing? Das Ende von Social als Disziplin
 
Social Media - state of the art 2013
Social Media - state of the art 2013Social Media - state of the art 2013
Social Media - state of the art 2013
 
HR Lunch «Social Media im Personalmarketing»
HR Lunch «Social Media im Personalmarketing»HR Lunch «Social Media im Personalmarketing»
HR Lunch «Social Media im Personalmarketing»
 
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadableDer MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
 
Dokumentation zum PR 2.0 FORUM 004
Dokumentation zum PR 2.0 FORUM 004Dokumentation zum PR 2.0 FORUM 004
Dokumentation zum PR 2.0 FORUM 004
 
Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?
Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?
Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?
 
Vortrag Social Media JRE
Vortrag Social Media JREVortrag Social Media JRE
Vortrag Social Media JRE
 
Social Media in der Unternehmenskommunikation - Leseprobe
Social Media in der Unternehmenskommunikation - LeseprobeSocial Media in der Unternehmenskommunikation - Leseprobe
Social Media in der Unternehmenskommunikation - Leseprobe
 
Social media potentiale nutzen vortrag von value advice am 26.11.2012 in sc...
Social media potentiale nutzen   vortrag von value advice am 26.11.2012 in sc...Social media potentiale nutzen   vortrag von value advice am 26.11.2012 in sc...
Social media potentiale nutzen vortrag von value advice am 26.11.2012 in sc...
 
Felix Beilharz - Speakerprofil
Felix Beilharz - SpeakerprofilFelix Beilharz - Speakerprofil
Felix Beilharz - Speakerprofil
 
Externe Online-Kommunikation - Onlinetools sinnvoll einsetzen
Externe Online-Kommunikation - Onlinetools sinnvoll einsetzenExterne Online-Kommunikation - Onlinetools sinnvoll einsetzen
Externe Online-Kommunikation - Onlinetools sinnvoll einsetzen
 

Mehr von Corporate Learning & Change GmbH

Digitale Fitness - Industrie 4.0 und die Digitalisierung in der Ausbildung
Digitale Fitness - Industrie 4.0 und die Digitalisierung in der AusbildungDigitale Fitness - Industrie 4.0 und die Digitalisierung in der Ausbildung
Digitale Fitness - Industrie 4.0 und die Digitalisierung in der AusbildungCorporate Learning & Change GmbH
 
Die Medienkompetenz der Generation Z in Schule und Ausbildung nutzen
Die Medienkompetenz der Generation Z in Schule und Ausbildung nutzenDie Medienkompetenz der Generation Z in Schule und Ausbildung nutzen
Die Medienkompetenz der Generation Z in Schule und Ausbildung nutzenCorporate Learning & Change GmbH
 

Mehr von Corporate Learning & Change GmbH (15)

Blockchain - Educhain - EdTech Talk 2017
Blockchain - Educhain - EdTech Talk 2017Blockchain - Educhain - EdTech Talk 2017
Blockchain - Educhain - EdTech Talk 2017
 
Industrie 4.0 in der betrieblichen Ausbildung
Industrie 4.0 in der betrieblichen AusbildungIndustrie 4.0 in der betrieblichen Ausbildung
Industrie 4.0 in der betrieblichen Ausbildung
 
Digitale Fitness - Industrie 4.0 und die Digitalisierung in der Ausbildung
Digitale Fitness - Industrie 4.0 und die Digitalisierung in der AusbildungDigitale Fitness - Industrie 4.0 und die Digitalisierung in der Ausbildung
Digitale Fitness - Industrie 4.0 und die Digitalisierung in der Ausbildung
 
Live Übertragungen mit Google Hangout
Live Übertragungen mit Google Hangout Live Übertragungen mit Google Hangout
Live Übertragungen mit Google Hangout
 
Industrie 4.0 Ausbildung 1.0
Industrie 4.0   Ausbildung 1.0Industrie 4.0   Ausbildung 1.0
Industrie 4.0 Ausbildung 1.0
 
Die Medienkompetenz der Generation Z in Schule und Ausbildung nutzen
Die Medienkompetenz der Generation Z in Schule und Ausbildung nutzenDie Medienkompetenz der Generation Z in Schule und Ausbildung nutzen
Die Medienkompetenz der Generation Z in Schule und Ausbildung nutzen
 
Lernen gestern - heute - morgen
Lernen gestern - heute - morgenLernen gestern - heute - morgen
Lernen gestern - heute - morgen
 
BVOB - Tagung 2012
BVOB - Tagung 2012 BVOB - Tagung 2012
BVOB - Tagung 2012
 
Lernformen der Zukunft
Lernformen der ZukunftLernformen der Zukunft
Lernformen der Zukunft
 
Skype in der Aus- und Weiterbildung
Skype in der Aus- und WeiterbildungSkype in der Aus- und Weiterbildung
Skype in der Aus- und Weiterbildung
 
Wie suchen Bewerber nach Jobs?
Wie suchen Bewerber nach Jobs?Wie suchen Bewerber nach Jobs?
Wie suchen Bewerber nach Jobs?
 
Die Generation Y kommt! Nein, die Generation Z
Die Generation Y kommt! Nein, die Generation ZDie Generation Y kommt! Nein, die Generation Z
Die Generation Y kommt! Nein, die Generation Z
 
QR Code erstellen
QR Code erstellenQR Code erstellen
QR Code erstellen
 
Ausbildung Wertewandel
Ausbildung WertewandelAusbildung Wertewandel
Ausbildung Wertewandel
 
Empfehlungen für die einführung von enterprise 20
Empfehlungen für die einführung von enterprise 20Empfehlungen für die einführung von enterprise 20
Empfehlungen für die einführung von enterprise 20
 

Generation Y - Social Media - Enterprise 2.0

  • 1. Josef Buschbacher 1 Die Generation Y kommt - wo sind wir? Treffen der Personalleiter + Personalentwickler „Pharma“ Josef Buschbacher
  • 2. Josef Buschbacher Generationen im Überblick Baby Boomer: 1946-1964 Generation X: 1965 -1979 Generation Y: 1980 - 1994 Technik Fernseher Telefon Schreibmaschine Kabelfernsehen E-Mail PC Social Media / Web 2.0 Handy, ICQ, Netbook Musik LP Woodstock Stones CD Roskilde Nirvana Mp3 Wacken/ Love Parade Eminem Unterhaltung Brettspiele Mickey Mouse Supermann Computerspiele Lucky Luke Baywatch Multi Player Games Harry Potter Sex and the City Politik Willy Brandt Wiederaufbau Ölkrise Helmut Kohl Mauerfall Tschernobyl Gerhard Schröder Euro Klimawandel / Ölpest Denkweise Idealistisch Revolutionär Kollektiv Pessimistisch Null-Bock Individualistisch Pragmatisch Kooperativ Netzwerke
  • 3. Josef Buschbacher Social Media Werkzeuge im Überblick
  • 4. Josef Buschbacher 4 - Noch mehr auf Mitarbeiter hören und ernst nehmen -Virtuelle Teams nehmen zu. Dadurch verändert sich Führung und bleibt / wird noch wichtiger - Weiterbildungsmethoden müssen der Zeit entsprechen -Verschmelzung von Arbeitszeit und Freizeit - Bedürfnisse der Mitarbeiter nach Anerkennung und Entfaltungsmöglichkeiten müssen berücksichtigt werden -Vertrauen und Loslassen müssen wir lernen und zulassen - Klare Regeln und Leitplanken erleichtern das Miteinander Folgen für die Unternehmen:
  • 5. Josef Buschbacher Auf dem Weg zum „Enterprise 2.0“ 5 Die Verwendung von Social Media Werkzeugen birgt großes Potential für ein Unternehmen. Die Veränderungen für Unternehmen sind tiefgehend, selbst wenn es noch nicht überall so wahrgenommen wird. Dies gilt für die Prozesse, die Kommunikation und den Wissensaustausch im Unternehmen und zwischen den Unternehmenspartnern. Eine Steigerung der Effizienz und Produktivität sowie die Steigerung der Innovationsgeschwindigkeit sind die Folge wenn Web 2.0 und Social Media in sicherer Weise im Unternehmen verankert und gelebt werden. Jeder Wissensträger im Unternehmen bekommt eine Bedeutung als potenzieller Experte, der bei Bedarf einfach zu finden und einzubinden ist. Lassen Sie zu, dass Ihre Mitarbeiter Ihr Wissen über Blogs, Wikis, Bookmark-Leseempfehlungen, Podcast mit anderen teilen - Hierarchieübergreifend - Abteilungsübergreifend. Die Nutzung neuer Werkzeuge die für eine neue Generation selbstverständlich ist, kann ein Wettbewerbsfaktor für den Standort Deutschland sein. Die Bundesregierung hat den Weg mit dem Aktionsprogramm „Deutschland Digital 2015“ geebnet.
  • 6. Josef Buschbacher Linkliste zum Vortrag: 6 www.kununu.com www.facebook.de www.habbo.de www.google.de/analytics www.bizzwatch.de www.spickmich.de www.xing.de www.linkedin.com www.hi5.com www.youtube.com www.unternehmen20.wordpress.com www.facebookmarketing.de www.wikipedia.de www.salambc.com www.festo-didactic.com
  • 7. Josef Buschbacher Kontaktdaten: 7 Festo Didactic GmbH+Co. KG Josef Buschbacher Tel. 0170.2174494 Enterprise 2.0 Blog http://www.unternehmen20.wordpress.com
  • 8. Josef Buschbacher Festo Didactic ist weltweit führend in der industriellen Aus- und Weiterbildung. Das Angebot umfasst Bildungsausrüstungen für Aus- und Weiterbildungseinrichtungen sowie Training und Beratung für verarbeitende Industrieunternehmen. www.festo-didactic.com 8