Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Politische Unterstützung für Open Access

453 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation von Isabella Meinecke, Leiterin des Stabi-Verlages Hamburg University Press (HUP) beim Workshop "Open Access-Publizieren in der Romanistik: Standortbestimmung und Perspektiven" des FID Romanistik an der SUB Hamburg am 9./10.11.2017.

Veröffentlicht in: Wissenschaft
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Politische Unterstützung für Open Access

  1. 1. Politische Unterstützung von Open Access Open Access-Publizieren in der Romanistik. Workshop, 9/10.11.2017, SUB Hamburg Isabella Meinecke
  2. 2. Open Access und die Politik Der freie Zugang zu Wissen ist als Voraussetzung für zukunftsfähiges wissenschaftliches Arbeiten und Innovation (Stichworte Open Science, Openness; europäischer Forschungsraum) anerkannt. Die Umsetzung ist politischer Wille und wird gefördert: 09.02.2018 2 Isabella Meinecke, Open Access-Publizieren in der Romanistik. Workshop, 9/10.11.2017, SUB Hamburg
  3. 3. Open Access auf EU-Ebene 09.02.2018 3 EU unterstützt Open Access seit 2007 finanzielle Förderung 2012: richtungsweisende Empfehlungen Isabella Meinecke, Open Access-Publizieren in der Romanistik. Workshop, 9/10.11.2017, SUB Hamburg
  4. 4. EU: Förderprogramme 2007−2013 FP7 − 7 th Framework Programme for Research Technological Development) Policies: EC Open Access Pilot ERC Guidelines for Open Access Accordingly, the European Research Council requests that an electronic copy of any research article, monograph or other research publication that is supported in whole, or in part, by ERC funding be deposited in a suitable repository immediately upon publication. Open access should be provided as soon as possible and in any case no later than six months after the official publication date. For publications in the Social Sciences and Humanities domain a delay of up to twelve months is acceptable. 09.02.2018 4 Isabella Meinecke, Open Access-Publizieren in der Romanistik. Workshop, 9/10.11.2017, SUB Hamburg
  5. 5. EU: Förderprogramme 2014−2020 Horizon 2020 „zielt darauf ab, EU-weit eine wissens- und innovationsgestützte Gesellschaft und eine wettbewerbsfähige Wirtschaft aufzubauen sowie gleichzeitig zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen.“ Open Access wurde als grundlegendes Prinzip für begutachtete wissenschaftliche Publikationen verankert. 09.02.2018 5 Isabella Meinecke, Open Access-Publizieren in der Romanistik. Workshop, 9/10.11.2017, SUB Hamburg
  6. 6. EU: Strategie Towards a better access to scientific information. Boosting the benefits of public investments in research (2012) “The European Commission emphasises open access as a key tool to bring together people and ideas in a way that catalyses science and innovation.” Recommendation on access to and preservation of scientific information/Recommendation for member states on open access (2012) Open access for scientific publications Open access on research data Preservation and re-use of scientific information E-infrastructures 09.02.2018 6 Isabella Meinecke, Open Access-Publizieren in der Romanistik. Workshop, 9/10.11.2017, SUB Hamburg
  7. 7. EU: Strategie Validation of the results of the public consultation on Science 2.0: Science in Transition (2015) 1. Fostering and creating incentives for open science 2. Removing barriers for open science 3. Mainstreaming and further promoting open access policies 4. Developing an open science cloud 5. Embedding open science in society to make science more responsive to societal and economic expectations “Top level ambitions”, u. a. Future of Scholarly publishing: All peer reviewed scientific publications are freely accessible Umsetzung in den Mitgliedsstaaten 09.02.2018 7 Isabella Meinecke, Open Access-Publizieren in der Romanistik. Workshop, 9/10.11.2017, SUB Hamburg
  8. 8. Open Access in den Mitgliedsstaaten Frankreich Italien Spanien Portugal Rumänien … Deutschland 09.02.2018 8 Isabella Meinecke, Open Access-Publizieren in der Romanistik. Workshop, 9/10.11.2017, SUB Hamburg
  9. 9. • Schwerpunktinitiative „Digitale Information“ der Allianz der Wissenschaftsorganisationen (u. a. DFG, HRK, Leibniz, Wissenschaftsrat, …) Open Access – Strategien in der BRD 09.02.2018 9 „Open Access soll schrittweise zu einem Standard des wissenschaftlichen Publizierens werden. Das ist ein Kulturwandel. Er stärkt das deutsche Wissenschaftssystem nach innen und außen und stellt wissenschaftliche Erkenntnisse in die Mitte der Gesellschaft.“ Prof. Dr. Johanna Wanke, Bundesministerin für Bildung und Forschung • Open-Access-Strategie des BMBF Isabella Meinecke, Open Access-Publizieren in der Romanistik. Workshop, 9/10.11.2017, SUB Hamburg
  10. 10. Baden-Württemberg Berlin Schleswig-Holstein Hamburg in den Ländern Policies der Universitäten und Hochschulen übergreifende Infrastrukturen Open Access – Strategien der Bundesländer 09.02.2018 10 Isabella Meinecke, Open Access-Publizieren in der Romanistik. Workshop, 9/10.11.2017, SUB Hamburg
  11. 11. Angebote für die Geisteswissenschaften 09.02.2018 11 Common Language Resources and Technology Infrastructure (Gemeinsame Sprachdaten und technologische Infrastruktur ) DIGITAL RESEARCH INFRASTRUCTURE FOR THE ARTS AND HUMANITIES Isabella Meinecke, Open Access-Publizieren in der Romanistik. Workshop, 9/10.11.2017, SUB Hamburg
  12. 12. Von Open Access zu Open Science 09.02.2018 12 Der Begriff „Open Science“ (offene Wissenschaft) bündelt Strategien und Verfahren, die darauf abzielen, die Chancen der Digitalisierung konsequent zu nutzen, um alle Bestandteile des wissenschaftlichen Prozesses über das Internet offen zugänglich und nachnutzbar zu machen. Damit sollen Wissenschaft und Gesellschaft neue Möglichkeiten im Umgang mit wissenschaftlichen Erkenntnissen eröffnet werden. https://science.okfn.org/ Isabella Meinecke, Open Access-Publizieren in der Romanistik. Workshop, 9/10.11.2017, SUB Hamburg

×