SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 26
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Die Bedeutung von Social Media im
           B2B−Marketing –
Ein Praxisbericht der DAVID Software GmbH




Peter Schorn
Braunschweig, 10. Juli 2012
Agenda

.   Herausforderungen
.   Wozu?
.   Lösungsansätze
.   Was hat‘s gebracht?
.   Hausaufgaben
.   Realität
.   Fazit
Agenda

.   Herausforderungen
.   Wozu?
.   Lösungsansätze
.   Was hat‘s gebracht?
.   Hausaufgaben
.   Realität
.   Fazit
Herausforderungen 1

Ein IT−Unternehmen hier in der Region
   . hat viele Wettbewerber
   . wenig potentielle (Groß)Kunden
   . einen Standortnachteil
   . leidet unter Fachkräftemangel
   . spürt wirtschaftliche Volatilität unmittelbar
   . findet schwierig einen USP
   . ist in der Branche transparent
   . verkauft primär Dienstleistungen
Herausforderungen 2

Das Marketing solcher IT−Unternehmen
   . hat keinen dedizierten Mitarbeiter
   . läuft nebenbei
   . ist wenig ganzheitlich
   . verfügt über keine Zielvorgaben
   . hat kaum Budget für externe Unterstützung
   . reduziert sich auf Werbeartikel und Drucksachen
   . wird intern unterschätzt
Agenda

.   Herausforderungen
.   Wozu?
.   Lösungsansätze
.   Was hat‘s gebracht?
.   Hausaufgaben
.   Realität
.   Fazit
Wozu?
                                 der Strategie
Weil   Social Media ein Baustein des Marketings ist
   .   um die Marke zu etablieren
   .   um mit Kunden in Interaktion zu treten
   .   um besser gefunden / bekannter zu werden
   .   um unsere Kompetenzen zu präsentieren
   .   um Interesse bei potentiellen Bewerbern zu wecken
   .   um für vorhandene Mitarbeiter spannend zu bleiben
   .   um externen Kollegen einen Bezugspunkt zu geben
   .   um ein persönliches Profil nach außen zu liefern

   . in Summe: Steigerung des Umsatzes
Wozu?
                                 der Strategie
Weil   Social Media ein Baustein des Marketings ist
   .   um die Marke zu etablieren
   .   um mit Kunden in Interaktion zu treten
   .   um besser gefunden / bekannter zu werden
   .   um unsere Kompetenzen zu präsentieren
   .   um Interesse bei potentiellen Bewerbern zu wecken
   .   um für vorhandene Mitarbeiter spannend zu bleiben
   .   um externen Kollegen einen Bezugspunkt zu geben
   .   um ein persönliches Profil nach außen zu liefern

   . in Summe: Steigerung des Umsatzes
Agenda

.   Herausforderungen
.   Wozu?
.   Lösungsansätze
.   Was hat‘s gebracht?
.   Hausaufgaben
.   Realität
.   Fazit
Lösungsansätze 1

Herangehen − theoretisch
   . Social Media Beauftragten benennen
   . Social Media Guidelines etablieren
   . Geld ausgeben
      . Werbung machen
      . Expertise einkaufen
   . Fortbildungen besuchen
   . SEM / SEO
   . Gremienarbeit
Lösungsansätze 2

Herangehen – praktisch
   . Nutzung der privaten Accounts
   . Reservierung Xing und Facebook Seite
   . Nutzung von WordPress
   . Learning by Doing
   . Erfahrungsaustausch
   . Personalbereich einbeziehen
   . Eigene Mitarbeiter auf Fotos
   . Einsatz vorhandener Materialien wie z.B. Bilder
   . Vertrauen der Geschäftsführung
   . Erfolg hat 3 Buchstaben: TUN
Agenda

.   Herausforderungen
.   Wozu?
.   Lösungsansätze
.   Was hat‘s gebracht?
.   Hausaufgaben
.   Realität
.   Fazit
Was hat‘s    (bisher)   gebracht?

Außer Zeit zu investieren...
   . Verbesserung der internen Kommunikation
   . Optimierungen im Eventmanagement
   . neue Businesskontakte – auch international
   . Testplattform für eigene Apps
   . Pflege von Kundenkontakten
   . Erweiterung von Stammdaten
   . Wissensmanagement
   . Überraschungen
Agenda

.   Herausforderungen
.   Wozu?
.   Lösungsansätze
.   Was hat‘s gebracht?
.   Hausaufgaben
.   Realität
.   Fazit
Hausaufgaben

Was noch zu tun wäre...
   . Beschreibung eines Gesamtkonzepts
   . Erstellung und Etablierung von Guidelines
   . Optimierung der Unternehmensseiten
        .   Inhalte
        .   Darstellung
        .   Struktur (z.B. Gruppen, Foren etc.)
        .   Verlinkungen untereinander
   .   aktive Einbeziehung der Mitarbeiter
   .   weitere Plattformen evaluieren
   .   permanentes Projekt
   .   Verantwortlichkeiten festlegen
   .   Wie messen wir den Erfolg?
Agenda

.   Herausforderungen
.   Wozu?
.   Lösungsansätze
.   Was hat‘s gebracht?
.   Hausaufgaben
.   Realität
.   Fazit
Realität 0

In Phase I Nutzung von:
   . Homepage
   . Intranet
   . Wiki
   . Facebook
   . Xing
Für Phase II geplant:
   . Blog
   . Twitter
   . App
   . Bewegt Bild (Youtube, Imagevideo)
   . Google+ (offen)
Realität 1
Homepage
Realität 2
Intranet
Realität 3
Wiki
Realität 4
Facebook
Realität 5
Xing
Agenda

.   Herausforderungen
.   Wozu?
.   Lösungsansätze
.   Was hat‘s gebracht?
.   Hausaufgaben
.   Realität
.   Fazit
Fazit

Die Nutzung von Social Media
   . bringt Wettbewerbsvorteile
   . unterstützt Vertrieb und Marketing
   . ergänzt/erweitert die Kommunikation
   . schafft Transparenz
   . kostet Zeit − und damit Geld
   . erfordert neue Prozesse
   . macht Spaß
Fazit



        Social Media = CRM
ENDE

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Carsten Eggers Projektbeispiele
Carsten Eggers ProjektbeispieleCarsten Eggers Projektbeispiele
Carsten Eggers Projektbeispielecarsten1999
 
Foliensatz Projektmanagement
Foliensatz ProjektmanagementFoliensatz Projektmanagement
Foliensatz ProjektmanagementUVKLucius
 
Project Management - Projekte erfolgreich konzipieren, planen und umsetzen
Project Management - Projekte erfolgreich konzipieren, planen und umsetzenProject Management - Projekte erfolgreich konzipieren, planen und umsetzen
Project Management - Projekte erfolgreich konzipieren, planen und umsetzenPDAgroup
 
Wie baue ich eine Balanced Scorecard für Social Media auf? (Monitoringcamp 2012)
Wie baue ich eine Balanced Scorecard für Social Media auf? (Monitoringcamp 2012)Wie baue ich eine Balanced Scorecard für Social Media auf? (Monitoringcamp 2012)
Wie baue ich eine Balanced Scorecard für Social Media auf? (Monitoringcamp 2012)Stefan Klix
 
Checkliste Corporate Newsroom
Checkliste Corporate NewsroomCheckliste Corporate Newsroom
Checkliste Corporate NewsroomBernet Relations
 
Mitarbeiter als Botschafter: Zutaten zum Erfolg
Mitarbeiter als Botschafter: Zutaten zum ErfolgMitarbeiter als Botschafter: Zutaten zum Erfolg
Mitarbeiter als Botschafter: Zutaten zum Erfolgmcschindler.com gmbh
 
Kommunikationscontrolling bei Blogger Relations - Lohnt sich das?
Kommunikationscontrolling bei Blogger Relations - Lohnt sich das?Kommunikationscontrolling bei Blogger Relations - Lohnt sich das?
Kommunikationscontrolling bei Blogger Relations - Lohnt sich das?Oliver Berger
 

Was ist angesagt? (10)

Carsten Eggers Projektbeispiele
Carsten Eggers ProjektbeispieleCarsten Eggers Projektbeispiele
Carsten Eggers Projektbeispiele
 
Foliensatz Projektmanagement
Foliensatz ProjektmanagementFoliensatz Projektmanagement
Foliensatz Projektmanagement
 
dapr.programm 2019/2020
dapr.programm 2019/2020dapr.programm 2019/2020
dapr.programm 2019/2020
 
Project Management - Projekte erfolgreich konzipieren, planen und umsetzen
Project Management - Projekte erfolgreich konzipieren, planen und umsetzenProject Management - Projekte erfolgreich konzipieren, planen und umsetzen
Project Management - Projekte erfolgreich konzipieren, planen und umsetzen
 
Schulung in Networking
Schulung in NetworkingSchulung in Networking
Schulung in Networking
 
Wie baue ich eine Balanced Scorecard für Social Media auf? (Monitoringcamp 2012)
Wie baue ich eine Balanced Scorecard für Social Media auf? (Monitoringcamp 2012)Wie baue ich eine Balanced Scorecard für Social Media auf? (Monitoringcamp 2012)
Wie baue ich eine Balanced Scorecard für Social Media auf? (Monitoringcamp 2012)
 
Checkliste Corporate Newsroom
Checkliste Corporate NewsroomCheckliste Corporate Newsroom
Checkliste Corporate Newsroom
 
Mitarbeiter als Botschafter: Zutaten zum Erfolg
Mitarbeiter als Botschafter: Zutaten zum ErfolgMitarbeiter als Botschafter: Zutaten zum Erfolg
Mitarbeiter als Botschafter: Zutaten zum Erfolg
 
Projektarbeit
ProjektarbeitProjektarbeit
Projektarbeit
 
Kommunikationscontrolling bei Blogger Relations - Lohnt sich das?
Kommunikationscontrolling bei Blogger Relations - Lohnt sich das?Kommunikationscontrolling bei Blogger Relations - Lohnt sich das?
Kommunikationscontrolling bei Blogger Relations - Lohnt sich das?
 

Andere mochten auch

#FlipMyFunnel Boston 2016 - Kevin Bobowski - Putting the "B" Back into B2B Ma...
#FlipMyFunnel Boston 2016 - Kevin Bobowski - Putting the "B" Back into B2B Ma...#FlipMyFunnel Boston 2016 - Kevin Bobowski - Putting the "B" Back into B2B Ma...
#FlipMyFunnel Boston 2016 - Kevin Bobowski - Putting the "B" Back into B2B Ma...#FlipMyFunnel
 
Handout Sales Stages für BayStartup Workshop SaaS Sales
Handout Sales Stages für BayStartup Workshop SaaS SalesHandout Sales Stages für BayStartup Workshop SaaS Sales
Handout Sales Stages für BayStartup Workshop SaaS SalesSteffen Ritter
 
B2B Digital Marketing Strategy
B2B Digital Marketing StrategyB2B Digital Marketing Strategy
B2B Digital Marketing StrategyAmbika Gaur
 
PPC Campaign Guide for a Successful B2B Marketing Campaign Launch
PPC Campaign Guide for a Successful B2B Marketing Campaign LaunchPPC Campaign Guide for a Successful B2B Marketing Campaign Launch
PPC Campaign Guide for a Successful B2B Marketing Campaign LaunchRosemary Brisco
 
B2B Social Media Palette
B2B Social Media PaletteB2B Social Media Palette
B2B Social Media PaletteMiikka Leinonen
 
How to Master B2B Social Media Marketing
How to Master B2B Social Media MarketingHow to Master B2B Social Media Marketing
How to Master B2B Social Media MarketingHubSpot
 
Ogilvy On: Social Media for B2B Companies
Ogilvy On: Social Media for B2B CompaniesOgilvy On: Social Media for B2B Companies
Ogilvy On: Social Media for B2B CompaniesOgilvy Consulting
 
Die Zukunft verkauft sich nicht von alleine: SaaS-Vertrieb für StartUps
Die Zukunft verkauft sich nicht von alleine: SaaS-Vertrieb für StartUpsDie Zukunft verkauft sich nicht von alleine: SaaS-Vertrieb für StartUps
Die Zukunft verkauft sich nicht von alleine: SaaS-Vertrieb für StartUpsSteffen Ritter
 
Sales Workshop Salesidiary für BayStartUp 13 Jan 2015 Steffen Ritter
Sales Workshop Salesidiary für BayStartUp 13 Jan 2015 Steffen RitterSales Workshop Salesidiary für BayStartUp 13 Jan 2015 Steffen Ritter
Sales Workshop Salesidiary für BayStartUp 13 Jan 2015 Steffen RitterSteffen Ritter
 
Sales Workshop Salesidiary für BayStartup 15 Apr 2015 Steffen Ritter
Sales Workshop Salesidiary für BayStartup 15 Apr 2015 Steffen RitterSales Workshop Salesidiary für BayStartup 15 Apr 2015 Steffen Ritter
Sales Workshop Salesidiary für BayStartup 15 Apr 2015 Steffen RitterSteffen Ritter
 
Digitaler Wandel im B2B - Wie kann Social Media im B2B erfolgreich eingesetzt...
Digitaler Wandel im B2B - Wie kann Social Media im B2B erfolgreich eingesetzt...Digitaler Wandel im B2B - Wie kann Social Media im B2B erfolgreich eingesetzt...
Digitaler Wandel im B2B - Wie kann Social Media im B2B erfolgreich eingesetzt...Heike Simmet
 
Engage Marketing auf dem Lead Management Summit 2013
Engage Marketing auf dem Lead Management Summit 2013Engage Marketing auf dem Lead Management Summit 2013
Engage Marketing auf dem Lead Management Summit 2013Aptly GmbH
 
Impulsvortrag: Zehn Herausforderungen im B2B E-Commerce
Impulsvortrag: Zehn Herausforderungen im B2B E-CommerceImpulsvortrag: Zehn Herausforderungen im B2B E-Commerce
Impulsvortrag: Zehn Herausforderungen im B2B E-Commercekernpunkt
 
Cielo raso en placas de yeso
Cielo raso en placas de yesoCielo raso en placas de yeso
Cielo raso en placas de yesobetocirius
 
Proyecto de vivienda para una pareja
Proyecto de vivienda para una parejaProyecto de vivienda para una pareja
Proyecto de vivienda para una parejaWillinando Silva
 

Andere mochten auch (20)

#FlipMyFunnel Boston 2016 - Kevin Bobowski - Putting the "B" Back into B2B Ma...
#FlipMyFunnel Boston 2016 - Kevin Bobowski - Putting the "B" Back into B2B Ma...#FlipMyFunnel Boston 2016 - Kevin Bobowski - Putting the "B" Back into B2B Ma...
#FlipMyFunnel Boston 2016 - Kevin Bobowski - Putting the "B" Back into B2B Ma...
 
Handout Sales Stages für BayStartup Workshop SaaS Sales
Handout Sales Stages für BayStartup Workshop SaaS SalesHandout Sales Stages für BayStartup Workshop SaaS Sales
Handout Sales Stages für BayStartup Workshop SaaS Sales
 
B2B SOCIAL MEDIA WORKSHOP - B2B MARKETING SUMMIT
B2B SOCIAL MEDIA WORKSHOP - B2B MARKETING SUMMITB2B SOCIAL MEDIA WORKSHOP - B2B MARKETING SUMMIT
B2B SOCIAL MEDIA WORKSHOP - B2B MARKETING SUMMIT
 
Die 7 Erfolgs-Chancen im B2B Marketing 2.0
Die 7 Erfolgs-Chancen im B2B Marketing 2.0Die 7 Erfolgs-Chancen im B2B Marketing 2.0
Die 7 Erfolgs-Chancen im B2B Marketing 2.0
 
B2B Digital Marketing Strategy
B2B Digital Marketing StrategyB2B Digital Marketing Strategy
B2B Digital Marketing Strategy
 
PPC Campaign Guide for a Successful B2B Marketing Campaign Launch
PPC Campaign Guide for a Successful B2B Marketing Campaign LaunchPPC Campaign Guide for a Successful B2B Marketing Campaign Launch
PPC Campaign Guide for a Successful B2B Marketing Campaign Launch
 
B2B Social Media Palette
B2B Social Media PaletteB2B Social Media Palette
B2B Social Media Palette
 
How to Master B2B Social Media Marketing
How to Master B2B Social Media MarketingHow to Master B2B Social Media Marketing
How to Master B2B Social Media Marketing
 
Ogilvy On: Social Media for B2B Companies
Ogilvy On: Social Media for B2B CompaniesOgilvy On: Social Media for B2B Companies
Ogilvy On: Social Media for B2B Companies
 
B2B Marketing Workshop
B2B Marketing WorkshopB2B Marketing Workshop
B2B Marketing Workshop
 
Die Zukunft verkauft sich nicht von alleine: SaaS-Vertrieb für StartUps
Die Zukunft verkauft sich nicht von alleine: SaaS-Vertrieb für StartUpsDie Zukunft verkauft sich nicht von alleine: SaaS-Vertrieb für StartUps
Die Zukunft verkauft sich nicht von alleine: SaaS-Vertrieb für StartUps
 
Sales Workshop Salesidiary für BayStartUp 13 Jan 2015 Steffen Ritter
Sales Workshop Salesidiary für BayStartUp 13 Jan 2015 Steffen RitterSales Workshop Salesidiary für BayStartUp 13 Jan 2015 Steffen Ritter
Sales Workshop Salesidiary für BayStartUp 13 Jan 2015 Steffen Ritter
 
Sales Workshop Salesidiary für BayStartup 15 Apr 2015 Steffen Ritter
Sales Workshop Salesidiary für BayStartup 15 Apr 2015 Steffen RitterSales Workshop Salesidiary für BayStartup 15 Apr 2015 Steffen Ritter
Sales Workshop Salesidiary für BayStartup 15 Apr 2015 Steffen Ritter
 
Digitaler Wandel im B2B - Wie kann Social Media im B2B erfolgreich eingesetzt...
Digitaler Wandel im B2B - Wie kann Social Media im B2B erfolgreich eingesetzt...Digitaler Wandel im B2B - Wie kann Social Media im B2B erfolgreich eingesetzt...
Digitaler Wandel im B2B - Wie kann Social Media im B2B erfolgreich eingesetzt...
 
Engage Marketing auf dem Lead Management Summit 2013
Engage Marketing auf dem Lead Management Summit 2013Engage Marketing auf dem Lead Management Summit 2013
Engage Marketing auf dem Lead Management Summit 2013
 
Impulsvortrag: Zehn Herausforderungen im B2B E-Commerce
Impulsvortrag: Zehn Herausforderungen im B2B E-CommerceImpulsvortrag: Zehn Herausforderungen im B2B E-Commerce
Impulsvortrag: Zehn Herausforderungen im B2B E-Commerce
 
mi profesion
mi profesionmi profesion
mi profesion
 
Tema1 y tema2
Tema1 y tema2Tema1 y tema2
Tema1 y tema2
 
Cielo raso en placas de yeso
Cielo raso en placas de yesoCielo raso en placas de yeso
Cielo raso en placas de yeso
 
Proyecto de vivienda para una pareja
Proyecto de vivienda para una parejaProyecto de vivienda para una pareja
Proyecto de vivienda para una pareja
 

Ähnlich wie Social Media im b2b Umfeld - ein Praxisbericht aus dem Mittelstand

Social Media für KMU Pia Lauck
Social Media für KMU Pia LauckSocial Media für KMU Pia Lauck
Social Media für KMU Pia LauckPia Lauck
 
Soziale Medien_für_Unternehmen_IBR-public
Soziale Medien_für_Unternehmen_IBR-publicSoziale Medien_für_Unternehmen_IBR-public
Soziale Medien_für_Unternehmen_IBR-publicChristian Robbin
 
Social media-audit-5-tipps-fuer-praktiker
Social media-audit-5-tipps-fuer-praktikerSocial media-audit-5-tipps-fuer-praktiker
Social media-audit-5-tipps-fuer-praktikerDrKPI
 
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'Datamatics Global Services GmbH
 
Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich nutzen (von Jan Manz w...
Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich nutzen (von Jan Manz w...Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich nutzen (von Jan Manz w...
Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich nutzen (von Jan Manz w...LoeschHundLiepold GmbH (LHLK.de)
 
Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich zur Kommunikation nutz...
Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich zur Kommunikation nutz...Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich zur Kommunikation nutz...
Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich zur Kommunikation nutz...LoeschHundLiepold GmbH (LHLK.de)
 
Koehler preview
Koehler previewKoehler preview
Koehler previewJens Arndt
 
Social Media Workshop 2016
Social Media Workshop 2016 Social Media Workshop 2016
Social Media Workshop 2016 Sascha Böhr
 
Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?
Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?
Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?Ralph Hutter
 
Burson-Marsteller - Turning Social Into Value
Burson-Marsteller - Turning Social Into ValueBurson-Marsteller - Turning Social Into Value
Burson-Marsteller - Turning Social Into ValueLars Kempin
 
Referentenprofil Martin Szugat
Referentenprofil Martin SzugatReferentenprofil Martin Szugat
Referentenprofil Martin SzugatMartin Szugat
 
10 Tipps für erfolgreiches Social-Media-Marketing
10 Tipps für erfolgreiches Social-Media-Marketing10 Tipps für erfolgreiches Social-Media-Marketing
10 Tipps für erfolgreiches Social-Media-MarketingMichaela Schäfer
 
Social media bsc bei kab im bistum essen
Social media bsc bei kab im bistum essenSocial media bsc bei kab im bistum essen
Social media bsc bei kab im bistum essenAndreas Schellhase
 
ISBN 978-1-84334-745-3 - Social Media Audits - 5 secrets
ISBN 978-1-84334-745-3 - Social Media Audits - 5 secretsISBN 978-1-84334-745-3 - Social Media Audits - 5 secrets
ISBN 978-1-84334-745-3 - Social Media Audits - 5 secretsDrKPI
 
Social Media Marketing für Unternehmer und Dienstleister
Social Media Marketing für Unternehmer und DienstleisterSocial Media Marketing für Unternehmer und Dienstleister
Social Media Marketing für Unternehmer und DienstleisterJeannette Gusko
 
KKundK Produktbroschüre Social Media Relations
KKundK Produktbroschüre Social Media RelationsKKundK Produktbroschüre Social Media Relations
KKundK Produktbroschüre Social Media RelationsKuhn, Kammann & Kuhn GmbH
 
Referenten martin szugat_snip_clip 2013
Referenten martin szugat_snip_clip 2013Referenten martin szugat_snip_clip 2013
Referenten martin szugat_snip_clip 2013Martin Szugat
 
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Reseller
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT ResellerSocial-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Reseller
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Resellerxeit AG
 
nextcc fokusgruppe SM Measurement | Roland Fiege
nextcc fokusgruppe SM Measurement | Roland Fiegenextcc fokusgruppe SM Measurement | Roland Fiege
nextcc fokusgruppe SM Measurement | Roland FiegeAlexander Rossmann
 
03 01 kompetenzentwicklung_unternehmen
03 01 kompetenzentwicklung_unternehmen03 01 kompetenzentwicklung_unternehmen
03 01 kompetenzentwicklung_unternehmenguestef32e43
 

Ähnlich wie Social Media im b2b Umfeld - ein Praxisbericht aus dem Mittelstand (20)

Social Media für KMU Pia Lauck
Social Media für KMU Pia LauckSocial Media für KMU Pia Lauck
Social Media für KMU Pia Lauck
 
Soziale Medien_für_Unternehmen_IBR-public
Soziale Medien_für_Unternehmen_IBR-publicSoziale Medien_für_Unternehmen_IBR-public
Soziale Medien_für_Unternehmen_IBR-public
 
Social media-audit-5-tipps-fuer-praktiker
Social media-audit-5-tipps-fuer-praktikerSocial media-audit-5-tipps-fuer-praktiker
Social media-audit-5-tipps-fuer-praktiker
 
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
 
Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich nutzen (von Jan Manz w...
Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich nutzen (von Jan Manz w...Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich nutzen (von Jan Manz w...
Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich nutzen (von Jan Manz w...
 
Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich zur Kommunikation nutz...
Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich zur Kommunikation nutz...Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich zur Kommunikation nutz...
Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich zur Kommunikation nutz...
 
Koehler preview
Koehler previewKoehler preview
Koehler preview
 
Social Media Workshop 2016
Social Media Workshop 2016 Social Media Workshop 2016
Social Media Workshop 2016
 
Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?
Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?
Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?
 
Burson-Marsteller - Turning Social Into Value
Burson-Marsteller - Turning Social Into ValueBurson-Marsteller - Turning Social Into Value
Burson-Marsteller - Turning Social Into Value
 
Referentenprofil Martin Szugat
Referentenprofil Martin SzugatReferentenprofil Martin Szugat
Referentenprofil Martin Szugat
 
10 Tipps für erfolgreiches Social-Media-Marketing
10 Tipps für erfolgreiches Social-Media-Marketing10 Tipps für erfolgreiches Social-Media-Marketing
10 Tipps für erfolgreiches Social-Media-Marketing
 
Social media bsc bei kab im bistum essen
Social media bsc bei kab im bistum essenSocial media bsc bei kab im bistum essen
Social media bsc bei kab im bistum essen
 
ISBN 978-1-84334-745-3 - Social Media Audits - 5 secrets
ISBN 978-1-84334-745-3 - Social Media Audits - 5 secretsISBN 978-1-84334-745-3 - Social Media Audits - 5 secrets
ISBN 978-1-84334-745-3 - Social Media Audits - 5 secrets
 
Social Media Marketing für Unternehmer und Dienstleister
Social Media Marketing für Unternehmer und DienstleisterSocial Media Marketing für Unternehmer und Dienstleister
Social Media Marketing für Unternehmer und Dienstleister
 
KKundK Produktbroschüre Social Media Relations
KKundK Produktbroschüre Social Media RelationsKKundK Produktbroschüre Social Media Relations
KKundK Produktbroschüre Social Media Relations
 
Referenten martin szugat_snip_clip 2013
Referenten martin szugat_snip_clip 2013Referenten martin szugat_snip_clip 2013
Referenten martin szugat_snip_clip 2013
 
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Reseller
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT ResellerSocial-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Reseller
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Reseller
 
nextcc fokusgruppe SM Measurement | Roland Fiege
nextcc fokusgruppe SM Measurement | Roland Fiegenextcc fokusgruppe SM Measurement | Roland Fiege
nextcc fokusgruppe SM Measurement | Roland Fiege
 
03 01 kompetenzentwicklung_unternehmen
03 01 kompetenzentwicklung_unternehmen03 01 kompetenzentwicklung_unternehmen
03 01 kompetenzentwicklung_unternehmen
 

Social Media im b2b Umfeld - ein Praxisbericht aus dem Mittelstand

  • 1. Die Bedeutung von Social Media im B2B−Marketing – Ein Praxisbericht der DAVID Software GmbH Peter Schorn Braunschweig, 10. Juli 2012
  • 2. Agenda . Herausforderungen . Wozu? . Lösungsansätze . Was hat‘s gebracht? . Hausaufgaben . Realität . Fazit
  • 3. Agenda . Herausforderungen . Wozu? . Lösungsansätze . Was hat‘s gebracht? . Hausaufgaben . Realität . Fazit
  • 4. Herausforderungen 1 Ein IT−Unternehmen hier in der Region . hat viele Wettbewerber . wenig potentielle (Groß)Kunden . einen Standortnachteil . leidet unter Fachkräftemangel . spürt wirtschaftliche Volatilität unmittelbar . findet schwierig einen USP . ist in der Branche transparent . verkauft primär Dienstleistungen
  • 5. Herausforderungen 2 Das Marketing solcher IT−Unternehmen . hat keinen dedizierten Mitarbeiter . läuft nebenbei . ist wenig ganzheitlich . verfügt über keine Zielvorgaben . hat kaum Budget für externe Unterstützung . reduziert sich auf Werbeartikel und Drucksachen . wird intern unterschätzt
  • 6. Agenda . Herausforderungen . Wozu? . Lösungsansätze . Was hat‘s gebracht? . Hausaufgaben . Realität . Fazit
  • 7. Wozu? der Strategie Weil Social Media ein Baustein des Marketings ist . um die Marke zu etablieren . um mit Kunden in Interaktion zu treten . um besser gefunden / bekannter zu werden . um unsere Kompetenzen zu präsentieren . um Interesse bei potentiellen Bewerbern zu wecken . um für vorhandene Mitarbeiter spannend zu bleiben . um externen Kollegen einen Bezugspunkt zu geben . um ein persönliches Profil nach außen zu liefern . in Summe: Steigerung des Umsatzes
  • 8. Wozu? der Strategie Weil Social Media ein Baustein des Marketings ist . um die Marke zu etablieren . um mit Kunden in Interaktion zu treten . um besser gefunden / bekannter zu werden . um unsere Kompetenzen zu präsentieren . um Interesse bei potentiellen Bewerbern zu wecken . um für vorhandene Mitarbeiter spannend zu bleiben . um externen Kollegen einen Bezugspunkt zu geben . um ein persönliches Profil nach außen zu liefern . in Summe: Steigerung des Umsatzes
  • 9. Agenda . Herausforderungen . Wozu? . Lösungsansätze . Was hat‘s gebracht? . Hausaufgaben . Realität . Fazit
  • 10. Lösungsansätze 1 Herangehen − theoretisch . Social Media Beauftragten benennen . Social Media Guidelines etablieren . Geld ausgeben . Werbung machen . Expertise einkaufen . Fortbildungen besuchen . SEM / SEO . Gremienarbeit
  • 11. Lösungsansätze 2 Herangehen – praktisch . Nutzung der privaten Accounts . Reservierung Xing und Facebook Seite . Nutzung von WordPress . Learning by Doing . Erfahrungsaustausch . Personalbereich einbeziehen . Eigene Mitarbeiter auf Fotos . Einsatz vorhandener Materialien wie z.B. Bilder . Vertrauen der Geschäftsführung . Erfolg hat 3 Buchstaben: TUN
  • 12. Agenda . Herausforderungen . Wozu? . Lösungsansätze . Was hat‘s gebracht? . Hausaufgaben . Realität . Fazit
  • 13. Was hat‘s (bisher) gebracht? Außer Zeit zu investieren... . Verbesserung der internen Kommunikation . Optimierungen im Eventmanagement . neue Businesskontakte – auch international . Testplattform für eigene Apps . Pflege von Kundenkontakten . Erweiterung von Stammdaten . Wissensmanagement . Überraschungen
  • 14. Agenda . Herausforderungen . Wozu? . Lösungsansätze . Was hat‘s gebracht? . Hausaufgaben . Realität . Fazit
  • 15. Hausaufgaben Was noch zu tun wäre... . Beschreibung eines Gesamtkonzepts . Erstellung und Etablierung von Guidelines . Optimierung der Unternehmensseiten . Inhalte . Darstellung . Struktur (z.B. Gruppen, Foren etc.) . Verlinkungen untereinander . aktive Einbeziehung der Mitarbeiter . weitere Plattformen evaluieren . permanentes Projekt . Verantwortlichkeiten festlegen . Wie messen wir den Erfolg?
  • 16. Agenda . Herausforderungen . Wozu? . Lösungsansätze . Was hat‘s gebracht? . Hausaufgaben . Realität . Fazit
  • 17. Realität 0 In Phase I Nutzung von: . Homepage . Intranet . Wiki . Facebook . Xing Für Phase II geplant: . Blog . Twitter . App . Bewegt Bild (Youtube, Imagevideo) . Google+ (offen)
  • 23. Agenda . Herausforderungen . Wozu? . Lösungsansätze . Was hat‘s gebracht? . Hausaufgaben . Realität . Fazit
  • 24. Fazit Die Nutzung von Social Media . bringt Wettbewerbsvorteile . unterstützt Vertrieb und Marketing . ergänzt/erweitert die Kommunikation . schafft Transparenz . kostet Zeit − und damit Geld . erfordert neue Prozesse . macht Spaß
  • 25. Fazit Social Media = CRM
  • 26. ENDE