SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
B'VM Fachgespräche 2010

Möglichkeiten von Social Media im
Non-Profit-Bereich
Bern, 25. August 2010 / @MikeSchwede
Pakistan im Social Web




© orange8 interactive ag, 2010   2
Agenda


01Wie kann ich meine Zielgruppen
  aktivieren und im Dialog bleiben?

02 Wie kann ich mein Fundraising mit
  Social Media optimieren?

03 Wie gehe ich das alles an?


© orange8 interactive ag, 2010         3
00 Einführung




© orange8 interactive ag, 2010   4
Social media? «People talking to each other,
  it just happens to be online.»




© orange8 interactive ag, 2010                   5
Klassische Anwendungsbereiche von Social Media



Branding                Sales+Funding          Dialog
                        Promotion, Social
Markenwerbung,                                 Kundendienst, Social
                        Commerce, Micro
Kampagnen                                      CRM, Kundenbindung
                        Funding



PR                      Marktforschung Interne Komm.
Influencer Marketing,   Produktentwicklung,    Leistungserstellung, HR,
Krisenmonitoring        Innovation, Analysen   Enterprise 2.0
Empfehlungen traut man am meisten.

          Empfehlungen durch Bekannte                                                    90%

       Online-Konsumentenbewertungen                                           70%

                         Markenwebsites                                        70%

Redaktionelle Inhalte, z.B. Zeitungsartikel                                   69%

                      Marken-Sponsoring                                     63%

                         Fernsehwerbung                                   62%

                 Werbung in Zeitschriften                                 61%

                           Radiowerbung                                  59%

            Abonnierte E-Mail-Newsletter                               55%

       Plakate/sonstige Aussenwerbung                                 54%

                             Kinowerbung                              52%

              Werbung in Suchmaschinen                          41%

                      Online-Video-Spots                     37%

                     Online Werbebanner                    33%

                              Werbe-SMS                24%

                                       Quelle: Nielsen Consumer Confidence Survey 2009 / weltweiter Durchschnitt
Was machen User auf Social Networks?



Fan / Follower einer Marke geworden                                               52%


 Etwas Gutes über eine Marke gesagt                                            46%


    Etwas Schlechtes über eine Marke
                 gesagt                                             23%


                       Eine Marke promoted                        18%

Aktivitäten in Social Networks. eMarketer, July 2009, auf Basis Anderson Analytics, n=1000
Wer macht eigentlich im Social Web mit? 1-9-90-Regel?

               Creators                  24%

Conversationalists                            33%

                  Critics                       37%

            Collectors                 20%

                 Joiners                                     59%

           Spectators                                              70%

              Inactives              17%

Beteiligungsgrad der User (Forrester, Social Ladder/Groundswell, US Online Adults, 2009)
Wichtige Plattformen in der Schweiz

                                             Mehr als 2.25 Millionen Mitglieder*
                                             Mehr als 2.6 Millionen eindeutige Besucher(Unique Visitors)**
                                             Tagesreichweite 42% **




   1.5 Mio. Unique Users**                                             1.7 Millionen Unique Users (CH)



   300„000 Mitglieder*** // 140„000 Unique Visitors**                  1 Million Mitglieder (CH) // 320„000 Unique Visitors**




   220„000 Unique Users**/190 Millionen Worldwide*4                    220„000 Unique Users**



   150„000 Unique Users**                                              200„000 Unique Users**
* FacebookAdManager, Juli 2010.
** Google AdPlanner, Juli 2010.
*** xing.com/app/user?op=advertise 18.02.2010
4* http://techcrunch.com/2010/06/08/twitter-190-million-users/
Sind deutsche NGO‘s social-media-affin?

• 2/3 der Organisationen sind im Social Web vertreten.
• Das “beliebteste” bzw. am häufigsten angebotene Social Media Tool ist YouTube.




Quelle: NGO„s im Social Web, Katrin Kiefer: http://netzwerkpr.de/index.php/2009/10/ngos-im-social-web-teilergebnisse-1/comment-page-1/



© orange8 interactive ag, 2010                                                                                                           11
… und was machen NGOs in den USA?




© orange8 interactive ag, 2010      12
Was nutzen Charity Organisationen in den USA?




 Quelle: US Charities‟ Adoption of Social Media , Nora Ganim Barnes und Eric Mattson http://www1.umassd.edu/cmr/studiesresearch/




© orange8 interactive ag, 2010                                                                                                     13
Fokus Ausland

01 Wie kann ich meine Zielgruppen
   aktivieren und im Dialog bleiben?


© orange8 interactive ag, 2010         14
Sensibilisieren




© orange8 interactive ag, 2010   15
Authentisch & Interaktiv: droptheweapons.com




     © orange8 interactive ag, 2010            16
Mit dem Jö-Effekt für
                                 ein Nischenthema
                                 Awareness schaffen!
                                 • < 2‘000 Likes
                                 • 1.7 Mio Views
                                 • < 15‘000 Views wöchentlich




© orange8 interactive ag, 2009                                  17
© orange8 interactive ag, 2010   18
Involvieren




© orange8 interactive ag, 2010   19
http://www.flickr.com/photos/greenpe
aceuk/sets/72157623796911855/




Crowdsourcing-Kampagne von BP
zur Ölkathastrope im Golf von
Mexiko.: Aufruf, ein neues BP
Logo zu gestalten.

+ Aktuelles Thema spannend
  aufgegriffen.
+ Grosse Zielgruppe, die
  angesprochen wird.
+ Über 1„900 Beiträge (neue,
  gestaltete Logos).
• 60‘000 installierte Apps
• 240‘000 beendete Freundschaften
• 23‘000 eingelöste Gutscheine
• 10 Tage




Viralität zwingender Teil des Spiels
Dialog




© orange8 interactive ag, 2010   22
http://twitter.com/search/users?q=msf




                                 Klare Namingstrategie
                                 Häufige Updates
                                 Zunehmende Dialogkultur,
                                 z.B. mit Retweets,
                                 Antworten




© orange8 interactive ag, 2010                                 23
«Versuchen Sie nicht
interessant, sondern
interessiert zu sein!»
Initiieren, Moderieren,
                                 laufen lassen
                                 In einem Jahr 1500 User
                                 (mehr als Mitglieder)
                                 Sehr aktive User




© orange8 interactive ag, 2010                             25
Umfassender Auftritt – Benchmark!




© orange8 interactive ag, 2010      26
http://www.nwf.org/News-and-
                                 Magazines/Media-Center/Social-
                                 Media.aspx




                                 Social Media Newsroom der
                                 National Wildlife Federation.

                                 + Gute Übersicht über
                                   verschiedene Kanäle und
                                   Accounts
                                 + Nennung/Aufführen von
                                   Ansprechpartnern
                                   Keine Widgets, die externe
                                   Inhalte direkt im Newsroom
                                   onsite darstellen.




© orange8 interactive ag, 2010                               27
http://www.nwf.org/News-and-
                                 Magazines/Media-Center/Social-
                                 Media.aspx




                                 Blog auf der Website der NWF.

                                 + Häufige Updates (teils
                                   mehrmals täglich)
                                 + Guter Mix an Einsatz von
                                   verschiedenen Medien: Text,
                                   Video, Links
                                   Wenig Dialogorientierung.
                                   Überschaubare Anzahl von
                                   Kommentaren.




© orange8 interactive ag, 2010                               28
http://twitter.com/nwf




                                 Twitterfeed der National Wildlife
                                 Federation.

                                 + Häufige Updates
                                 + Dialogkultur mit Retweets und
                                   direkten Antworten
                                 + Ausgewogenes Verhältnis
                                   zwischen Followern und
                                   Following




© orange8 interactive ag, 2010                             29
http://www.facebook.com/NationalWild
                                 life




                                 Präsenz auf Facebook.

                                 + Häufige Updates und schöne
                                   Dialogkultur.
                                 + „WelcomeTab“ wird für ein
                                   aktuelles Thema (Oil Spill)
                                   genutzt.
                                   Überschaubare Anzahl Fans
                                   (allerdings mehr als 1% der
                                   amerikanischen Bevölkerung
                                   sind Mitglieder).




© orange8 interactive ag, 2010                              30
http://www.youtube.com/user/national
                                 wildlife




                                 Kanal der National Wildlife
                                 Federation auf YouTube.

                                 + Abonnenten des Channels:
                                   +1„500
                                 + Teils +400„000 Views
                                 + Umfangreiche Sammlung von
                                   Interviews,
                                   Hintergrundberichten, etc…
                                 + Direkter Call-to-Action fördert
                                   Userengagement: Spenden,
                                   Abonnement des Newsletters,
                                   etc…




© orange8 interactive ag, 2010                               31
http://www.flickr.com/groups/wildlifew
                                 atch/pool/




                                 Gruppe auf Flickr der National
                                 Wildlife Federation.

                                 + 550 aktive Mitglieder die
                                   Bilder zum Thema posten.
                                 + Häufige Kommentare zu den
                                   Bildern.
                                 + Aktive Gruppe: +7„000 Bilder




© orange8 interactive ag, 2010                                32
http://foursquare.com/user/-169961




                                 Präsenz auf Foursquare. Erfassen
                                 von Tipps zum Thema.

                                 + Über 1„000 Freunde des
                                   Umweltverbands
                                 + Nutzung eines noch zu wenig
                                   beachteten Tools.




© orange8 interactive ag, 2010                               33
02 Wie kann ich mein Fundraising mit
   Social Media optimieren?


© orange8 interactive ag, 2010         34
Yes, I cain!
John McCain sammelte im
Februar 2008 für seinen
Wahlkampf 11 Millionen $.



Yes, we can!
Obama im gleichen Monat
ohne „Campaign
Fundraisers“ 55 Millionen
via Social Networks.




    © orange8 interactive ag, 2010   35
Durchschnittlich 81.33$ - Online höher als Offline

« online donors are more affluent and younger than traditional
  offline donors. »




Quelle: Steve Peretz and Sarah DiJulio of M+R Strategic Services and Holly Ross of the Nonproft Technology Network // www.e-benchmarksstudy.com.

© orange8 interactive ag, 2009                                                                                                                     36
• 11'000 USD in 48 Stunden
                                   für ein tansanesisches
                                   Klassenzimmer
                                 • 98% Erstspender




© orange8 interactive ag, 2010                                37
Micro-Kredite
                                             +
                                       Pear-to-Pear
                                 500'000 / 75 M$, 3.5 Jahre




© orange8 interactive ag, 2009                                38
Präsenz auf
                                 Spendenplattformen




© orange8 interactive ag, 2009                        39
03 Wie gehe ich das alles an?



© orange8 interactive ag, 2010   40
Strategisch und pragmatisch




     1. Commit                   2. Listen    3. Plan


            4. Play              5. Create   6. Improve




© orange8 interactive ag, 2010
90 Ideen in 15 Minuten
    Involvement und Kreativität
                                      Community-
Operations                              Manager
                                                   PR
             QS / Umwelt                                             Kundendienst




                                                        Website

                                     HR                                 AD


      40 Ansätze                                                       20 konkrete
                                                                  Massnahmen nach 4 Std.


      Werber


                                                                   Marketingboss

    © orange8 interactive ag, 2010                                                  42
Unsere Longlist, Shortlist und Proof of Concept
Die Gewinner                                                    Radian6: Positive Erfahrungen, guter Trackrecord,
                                                                pragmatisch
                                                                Aufgeräumtes Tool in ähnlicher Preislage, mit MAP gutes
                                                                Agentur-Recherchetool



Spannend, aber…                                                 Visible: Sales unbefriedigend. Next time.
                                                                Scoutlabs: Interessante Preis-Leistung, schneller Setup,
                                                                deckt aber CH schlecht ab (Quellen). Kein Sprachsupport.
                                                                Viralheat: Preislich noch besser, minimalste Funktionalität
                                                                Filtrbox: Nur Monitoring/Bearbeitung. CRM-Ziel
                                                                Meltwater Buzz (Techriggy): Interessant, altes Interface.
                                                                Brandwatch: Leider nur Monitoring, tolles Interface.

To be watched                                                   Dialogix: Sehr interessant, aber Aussi-Fokus
                                                                Social Radar: Nett, aber reicht nicht aus
                                                                Buzzient: Bereits starker B2B-/CRM-Fokus ohne Core-
                                                                Funktionalitäten perfektioniert zu haben. Evtl. für spezielle
                                                                Fragestellungen


Schlusslichter                                                  Altertümliche Interfaces, unklarer Fokus/Feautures, nicht
                                                                ausreichende Abdeckung und Funktionalitäten




 Detaillierter Bericht unter http://news.orange8.com/fachartikel/marktubersicht-plattformen-social-media-monitoring/
© orange8 interactive ag, 2010                                                                                           43
Referat swiss banking
$?


© orange8 interactive ag, 2010        45
Social Media Building Blocks, Step 1
Analyse, Vision, Strategie, (Business) Case                 5-30 TCHF
Personelle Ressourcen                                       2-5 Monate
Management Commitment                                       Intern<>extern
Inhalte
Zeit
Social Media Manual                                         2-20 TCHF
- Social Media Policy                                       1 Monat
- Posting Guidelines                                        Intern<>extern
- Naming Conventions
- Social Media Kit mit Checklisten
Accounts gesichert auf den wichtigsten Plattformen

Monitoring (Professionelles Tool oder manuell)              Setup 10-20 TCHF
- Know-how, Präsenz & Influence auf relevanten              Monatl. 1-3 TCHF
  Fremdplattformen                                          1-2 Mt., min. 10%

 Basisauftritt                                              5-40 TCHF
 - Auf der richtigen Plattform ( Zielgruppe!)              exkl. Media
     Foren, Twitter, Facebook / Promotion nicht vergessen   1-2 Monate
                                                            Min. 30-80 Stellen%
 - Content-Channels (Flickr, Youtube, Slideshare etc.)
 - Content-Hub wie ein Blog, Social Newsroom
© orange8 interactive ag, 2010                                                  46
> ROI?  Risk On Ignorance?

> Rethink User Experience

> Commitment & Strategie

> Zuhören & lernen

> Vertrauen
© orange8 interactive ag, 2010   47
Referat swiss banking
Mike Schwede, Strategische Beratung & Social Media   Fachartikel zum Thema:
Direkt +41 32 366 00 82                              http://news.orange8.com/fachartikel
Mobile +41 78 600 88 82                              Social Media Seminar:
mike.schwede@orange8.com                             http://orange8.com/events
twitter.com/mikeschwede
                                                     Vortrag unter
orange8 interactive ag                               www.slideshare.net/bvmberatung
Mattenstrasse 90 CH-2503 Biel-Bienne                 www.bvmberatung.net
www.orange8.com


Fragen? Wir sind gerne für Sie da.




© orange8 interactive ag, 2010                                                        49

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Vom Liker zur Community
Vom Liker zur CommunityVom Liker zur Community
Vom Liker zur Community
Florian Wieser
 
Social Media Around the World DEUTSCH
Social Media Around the World DEUTSCHSocial Media Around the World DEUTSCH
Social Media Around the World DEUTSCH
Michael Ehlers
 
onlim Tell-it! Social Media Management für den Tourismus; Mag. Renate Leitner
onlim Tell-it! Social Media Management für den Tourismus; Mag. Renate Leitneronlim Tell-it! Social Media Management für den Tourismus; Mag. Renate Leitner
onlim Tell-it! Social Media Management für den Tourismus; Mag. Renate Leitner
SocialWeb
 
Die Bedeutung von Social Media für Ihre Marketing-Kommunikation - XING, Twitt...
Die Bedeutung von Social Media für Ihre Marketing-Kommunikation - XING, Twitt...Die Bedeutung von Social Media für Ihre Marketing-Kommunikation - XING, Twitt...
Die Bedeutung von Social Media für Ihre Marketing-Kommunikation - XING, Twitt...
Sondermann Marketing GmbH
 
Hochschul-Websites: Konzeption und Management
Hochschul-Websites: Konzeption und ManagementHochschul-Websites: Konzeption und Management
Hochschul-Websites: Konzeption und Management
Mann beißt Hund Agentur für Kommunikation
 
Prof. Dr. Skibicki - Präsentation der aktuellsten Studie des DIKRI
Prof. Dr. Skibicki - Präsentation der aktuellsten Studie des DIKRIProf. Dr. Skibicki - Präsentation der aktuellsten Studie des DIKRI
Prof. Dr. Skibicki - Präsentation der aktuellsten Studie des DIKRI
Michael Gebert
 
Social Media in der Assekuranz 2012 - Einleitung
Social Media in der Assekuranz 2012 - EinleitungSocial Media in der Assekuranz 2012 - Einleitung
Social Media in der Assekuranz 2012 - Einleitung
V.E.R.S. Leipzig GmbH
 
Unic AG - Social Media Monitoring & Analytics, Campus Talk 20. Oktober 2011
Unic AG - Social Media Monitoring & Analytics, Campus Talk  20. Oktober 2011Unic AG - Social Media Monitoring & Analytics, Campus Talk  20. Oktober 2011
Unic AG - Social Media Monitoring & Analytics, Campus Talk 20. Oktober 2011
Unic
 
Projekt VW Soundfoundation
Projekt VW SoundfoundationProjekt VW Soundfoundation
Projekt VW Soundfoundation
Interactive Marketing Group GmbH
 
Social Media Marketing mit Social Networks
Social Media Marketing mit Social NetworksSocial Media Marketing mit Social Networks
Social Media Marketing mit Social Networks
kaeff
 
Weil es so einfach aussieht, ist es kompliziert
Weil es so einfach aussieht, ist es kompliziertWeil es so einfach aussieht, ist es kompliziert
Weil es so einfach aussieht, ist es kompliziert
ITB Berlin
 
Mobile Recruiting Whitepaper & Guide (2012)
Mobile Recruiting Whitepaper & Guide (2012)Mobile Recruiting Whitepaper & Guide (2012)
Mobile Recruiting Whitepaper & Guide (2012)
celloon
 
Social media monitoring
Social media monitoringSocial media monitoring
Social media monitoring
altares Mediamonitoring GmbH
 
Jenseits des Hypes – Verlagserfolg im Social Web
Jenseits des Hypes – Verlagserfolg im Social WebJenseits des Hypes – Verlagserfolg im Social Web
Jenseits des Hypes – Verlagserfolg im Social Web
LEANDER WATTIG
 
Customer Feedback Community Online Marktforschung Goes Social Media
Customer Feedback Community  Online Marktforschung Goes Social MediaCustomer Feedback Community  Online Marktforschung Goes Social Media
Customer Feedback Community Online Marktforschung Goes Social Media
QuestBack AG
 
Trends im Onlinejournalismus - Seminar RTL Journalistenschule
Trends im Onlinejournalismus - Seminar RTL JournalistenschuleTrends im Onlinejournalismus - Seminar RTL Journalistenschule
Trends im Onlinejournalismus - Seminar RTL Journalistenschule
Ulrike Langer
 
MePublic - A Global Study on Social Media Youth
MePublic -  A Global Study on Social Media YouthMePublic -  A Global Study on Social Media Youth
MePublic - A Global Study on Social Media Youth
semadam
 
Was bringt die Analyse von Facebook und Twitter für die politische Diskussion?
Was bringt die Analyse von Facebook und Twitter für die politische Diskussion?Was bringt die Analyse von Facebook und Twitter für die politische Diskussion?
Was bringt die Analyse von Facebook und Twitter für die politische Diskussion?
Timo Wandhoefer
 
Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 01 2011
Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 01 2011Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 01 2011
Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 01 2011
Marc Rosenfeld
 
Social Media - der neue Weg zum Kunden
Social Media - der neue Weg zum KundenSocial Media - der neue Weg zum Kunden
Social Media - der neue Weg zum Kunden
ArianeCRedder
 

Was ist angesagt? (20)

Vom Liker zur Community
Vom Liker zur CommunityVom Liker zur Community
Vom Liker zur Community
 
Social Media Around the World DEUTSCH
Social Media Around the World DEUTSCHSocial Media Around the World DEUTSCH
Social Media Around the World DEUTSCH
 
onlim Tell-it! Social Media Management für den Tourismus; Mag. Renate Leitner
onlim Tell-it! Social Media Management für den Tourismus; Mag. Renate Leitneronlim Tell-it! Social Media Management für den Tourismus; Mag. Renate Leitner
onlim Tell-it! Social Media Management für den Tourismus; Mag. Renate Leitner
 
Die Bedeutung von Social Media für Ihre Marketing-Kommunikation - XING, Twitt...
Die Bedeutung von Social Media für Ihre Marketing-Kommunikation - XING, Twitt...Die Bedeutung von Social Media für Ihre Marketing-Kommunikation - XING, Twitt...
Die Bedeutung von Social Media für Ihre Marketing-Kommunikation - XING, Twitt...
 
Hochschul-Websites: Konzeption und Management
Hochschul-Websites: Konzeption und ManagementHochschul-Websites: Konzeption und Management
Hochschul-Websites: Konzeption und Management
 
Prof. Dr. Skibicki - Präsentation der aktuellsten Studie des DIKRI
Prof. Dr. Skibicki - Präsentation der aktuellsten Studie des DIKRIProf. Dr. Skibicki - Präsentation der aktuellsten Studie des DIKRI
Prof. Dr. Skibicki - Präsentation der aktuellsten Studie des DIKRI
 
Social Media in der Assekuranz 2012 - Einleitung
Social Media in der Assekuranz 2012 - EinleitungSocial Media in der Assekuranz 2012 - Einleitung
Social Media in der Assekuranz 2012 - Einleitung
 
Unic AG - Social Media Monitoring & Analytics, Campus Talk 20. Oktober 2011
Unic AG - Social Media Monitoring & Analytics, Campus Talk  20. Oktober 2011Unic AG - Social Media Monitoring & Analytics, Campus Talk  20. Oktober 2011
Unic AG - Social Media Monitoring & Analytics, Campus Talk 20. Oktober 2011
 
Projekt VW Soundfoundation
Projekt VW SoundfoundationProjekt VW Soundfoundation
Projekt VW Soundfoundation
 
Social Media Marketing mit Social Networks
Social Media Marketing mit Social NetworksSocial Media Marketing mit Social Networks
Social Media Marketing mit Social Networks
 
Weil es so einfach aussieht, ist es kompliziert
Weil es so einfach aussieht, ist es kompliziertWeil es so einfach aussieht, ist es kompliziert
Weil es so einfach aussieht, ist es kompliziert
 
Mobile Recruiting Whitepaper & Guide (2012)
Mobile Recruiting Whitepaper & Guide (2012)Mobile Recruiting Whitepaper & Guide (2012)
Mobile Recruiting Whitepaper & Guide (2012)
 
Social media monitoring
Social media monitoringSocial media monitoring
Social media monitoring
 
Jenseits des Hypes – Verlagserfolg im Social Web
Jenseits des Hypes – Verlagserfolg im Social WebJenseits des Hypes – Verlagserfolg im Social Web
Jenseits des Hypes – Verlagserfolg im Social Web
 
Customer Feedback Community Online Marktforschung Goes Social Media
Customer Feedback Community  Online Marktforschung Goes Social MediaCustomer Feedback Community  Online Marktforschung Goes Social Media
Customer Feedback Community Online Marktforschung Goes Social Media
 
Trends im Onlinejournalismus - Seminar RTL Journalistenschule
Trends im Onlinejournalismus - Seminar RTL JournalistenschuleTrends im Onlinejournalismus - Seminar RTL Journalistenschule
Trends im Onlinejournalismus - Seminar RTL Journalistenschule
 
MePublic - A Global Study on Social Media Youth
MePublic -  A Global Study on Social Media YouthMePublic -  A Global Study on Social Media Youth
MePublic - A Global Study on Social Media Youth
 
Was bringt die Analyse von Facebook und Twitter für die politische Diskussion?
Was bringt die Analyse von Facebook und Twitter für die politische Diskussion?Was bringt die Analyse von Facebook und Twitter für die politische Diskussion?
Was bringt die Analyse von Facebook und Twitter für die politische Diskussion?
 
Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 01 2011
Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 01 2011Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 01 2011
Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 01 2011
 
Social Media - der neue Weg zum Kunden
Social Media - der neue Weg zum KundenSocial Media - der neue Weg zum Kunden
Social Media - der neue Weg zum Kunden
 

Ähnlich wie Referat swiss banking

orange8-social-media-in-npo
orange8-social-media-in-npoorange8-social-media-in-npo
orange8-social-media-in-npo
B'VM Beratergruppe für Verbands-Management
 
Referat orange8interactive ag
Referat orange8interactive agReferat orange8interactive ag
Referat orange8interactive ag
B'VM AG
 
Reputationsmanagement und andere Katastrophen
Reputationsmanagement und andere KatastrophenReputationsmanagement und andere Katastrophen
Reputationsmanagement und andere Katastrophen
Goldbach Group AG
 
Leads, Conversion, Kundenzufriedenheit mit Social Media Monitoring
Leads, Conversion, Kundenzufriedenheit mit Social Media MonitoringLeads, Conversion, Kundenzufriedenheit mit Social Media Monitoring
Leads, Conversion, Kundenzufriedenheit mit Social Media Monitoring
Goldbach Group AG
 
Markenführung in Social Media
Markenführung in Social MediaMarkenführung in Social Media
Markenführung in Social Media
Olaf Nitz
 
Crm forum social media und kundenberatung 1-1
Crm forum   social media und kundenberatung 1-1Crm forum   social media und kundenberatung 1-1
Crm forum social media und kundenberatung 1-1
Swisscom IT Services
 
Goldbach Group I Goldbach Seminar I Community Management
Goldbach Group I Goldbach Seminar I Community ManagementGoldbach Group I Goldbach Seminar I Community Management
Goldbach Group I Goldbach Seminar I Community Management
Goldbach Group AG
 
Schreibwerkstatt Integriertes Online-Fundraising
Schreibwerkstatt Integriertes Online-FundraisingSchreibwerkstatt Integriertes Online-Fundraising
Schreibwerkstatt Integriertes Online-Fundraising
Goldmedia Analytics GmbH
 
Social Media Strategien in der Getränkemarkenartikelindustrie
Social Media Strategien in der GetränkemarkenartikelindustrieSocial Media Strategien in der Getränkemarkenartikelindustrie
Social Media Strategien in der Getränkemarkenartikelindustrie
MLannerSchwarz
 
Auf Horchstation im Internet - Social Media Monitoring richtig gemacht
Auf Horchstation im Internet - Social Media Monitoring richtig gemachtAuf Horchstation im Internet - Social Media Monitoring richtig gemacht
Auf Horchstation im Internet - Social Media Monitoring richtig gemacht
Bernhard Steimel
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 12, "Messen, Methoden, Big Data"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 12, "Messen, Methoden, Big Data"Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 12, "Messen, Methoden, Big Data"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 12, "Messen, Methoden, Big Data"
Jan Schmidt
 
Social media für KMU
Social media für KMUSocial media für KMU
Social media für KMU
infodesign
 
Solution10_Engagement Marketing
Solution10_Engagement MarketingSolution10_Engagement Marketing
Solution10_Engagement Marketing
solution10 GmbH
 
Social Media, Web 2.0 und digitale Kommunikation
Social Media, Web 2.0 und digitale KommunikationSocial Media, Web 2.0 und digitale Kommunikation
Social Media, Web 2.0 und digitale Kommunikation
rheinfaktor
 
Influencer Management und Blogger Relations in der Travel PR
Influencer Management und Blogger Relations in der Travel PRInfluencer Management und Blogger Relations in der Travel PR
Influencer Management und Blogger Relations in der Travel PR
w&p Wilde & Partner Public Relations GmbH
 
Vortrag woll sm_20120611
Vortrag woll sm_20120611Vortrag woll sm_20120611
Vortrag woll sm_20120611
Social Event GmbH
 
Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921
Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921
Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921
Logica Munich
 
Social Network Marketing - Swiss Online Marketing Messe
Social Network Marketing - Swiss Online Marketing MesseSocial Network Marketing - Swiss Online Marketing Messe
Social Network Marketing - Swiss Online Marketing Messe
xeit AG
 
betterplace lab workshop fundraising kongress fulda 2011
betterplace lab workshop fundraising kongress fulda 2011betterplace lab workshop fundraising kongress fulda 2011
betterplace lab workshop fundraising kongress fulda 2011
betterplace lab
 

Ähnlich wie Referat swiss banking (20)

orange8-social-media-in-npo
orange8-social-media-in-npoorange8-social-media-in-npo
orange8-social-media-in-npo
 
Referat orange8interactive ag
Referat orange8interactive agReferat orange8interactive ag
Referat orange8interactive ag
 
Reputationsmanagement und andere Katastrophen
Reputationsmanagement und andere KatastrophenReputationsmanagement und andere Katastrophen
Reputationsmanagement und andere Katastrophen
 
Leads, Conversion, Kundenzufriedenheit mit Social Media Monitoring
Leads, Conversion, Kundenzufriedenheit mit Social Media MonitoringLeads, Conversion, Kundenzufriedenheit mit Social Media Monitoring
Leads, Conversion, Kundenzufriedenheit mit Social Media Monitoring
 
Markenführung in Social Media
Markenführung in Social MediaMarkenführung in Social Media
Markenführung in Social Media
 
Crm forum social media und kundenberatung 1-1
Crm forum   social media und kundenberatung 1-1Crm forum   social media und kundenberatung 1-1
Crm forum social media und kundenberatung 1-1
 
Goldbach Group I Goldbach Seminar I Community Management
Goldbach Group I Goldbach Seminar I Community ManagementGoldbach Group I Goldbach Seminar I Community Management
Goldbach Group I Goldbach Seminar I Community Management
 
Schreibwerkstatt Integriertes Online-Fundraising
Schreibwerkstatt Integriertes Online-FundraisingSchreibwerkstatt Integriertes Online-Fundraising
Schreibwerkstatt Integriertes Online-Fundraising
 
Social Media Strategien in der Getränkemarkenartikelindustrie
Social Media Strategien in der GetränkemarkenartikelindustrieSocial Media Strategien in der Getränkemarkenartikelindustrie
Social Media Strategien in der Getränkemarkenartikelindustrie
 
Social Media Conversion
Social Media ConversionSocial Media Conversion
Social Media Conversion
 
Auf Horchstation im Internet - Social Media Monitoring richtig gemacht
Auf Horchstation im Internet - Social Media Monitoring richtig gemachtAuf Horchstation im Internet - Social Media Monitoring richtig gemacht
Auf Horchstation im Internet - Social Media Monitoring richtig gemacht
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 12, "Messen, Methoden, Big Data"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 12, "Messen, Methoden, Big Data"Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 12, "Messen, Methoden, Big Data"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 12, "Messen, Methoden, Big Data"
 
Social media für KMU
Social media für KMUSocial media für KMU
Social media für KMU
 
Solution10_Engagement Marketing
Solution10_Engagement MarketingSolution10_Engagement Marketing
Solution10_Engagement Marketing
 
Social Media, Web 2.0 und digitale Kommunikation
Social Media, Web 2.0 und digitale KommunikationSocial Media, Web 2.0 und digitale Kommunikation
Social Media, Web 2.0 und digitale Kommunikation
 
Influencer Management und Blogger Relations in der Travel PR
Influencer Management und Blogger Relations in der Travel PRInfluencer Management und Blogger Relations in der Travel PR
Influencer Management und Blogger Relations in der Travel PR
 
Vortrag woll sm_20120611
Vortrag woll sm_20120611Vortrag woll sm_20120611
Vortrag woll sm_20120611
 
Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921
Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921
Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921
 
Social Network Marketing - Swiss Online Marketing Messe
Social Network Marketing - Swiss Online Marketing MesseSocial Network Marketing - Swiss Online Marketing Messe
Social Network Marketing - Swiss Online Marketing Messe
 
betterplace lab workshop fundraising kongress fulda 2011
betterplace lab workshop fundraising kongress fulda 2011betterplace lab workshop fundraising kongress fulda 2011
betterplace lab workshop fundraising kongress fulda 2011
 

Mehr von B'VM Beratergruppe für Verbands-Management

Social Media im Verband Deutscher Tapetenindustrie
Social Media im Verband Deutscher TapetenindustrieSocial Media im Verband Deutscher Tapetenindustrie
Social Media im Verband Deutscher Tapetenindustrie
B'VM Beratergruppe für Verbands-Management
 
Social Media bei Greenpeace
Social Media bei GreenpeaceSocial Media bei Greenpeace
Social Media bei Greenpeace
B'VM Beratergruppe für Verbands-Management
 
Social Medai in Körperschaften des öffentlichen Rechts
Social Medai in Körperschaften des öffentlichen RechtsSocial Medai in Körperschaften des öffentlichen Rechts
Social Medai in Körperschaften des öffentlichen Rechts
B'VM Beratergruppe für Verbands-Management
 
Referat schweizerischer samariterbund
Referat schweizerischer samariterbundReferat schweizerischer samariterbund
Referat schweizerischer samariterbund
B'VM Beratergruppe für Verbands-Management
 

Mehr von B'VM Beratergruppe für Verbands-Management (6)

Social Media im Verband Deutscher Tapetenindustrie
Social Media im Verband Deutscher TapetenindustrieSocial Media im Verband Deutscher Tapetenindustrie
Social Media im Verband Deutscher Tapetenindustrie
 
Social Media bei Greenpeace
Social Media bei GreenpeaceSocial Media bei Greenpeace
Social Media bei Greenpeace
 
B'VM Fachgespräche 2010 - Programm
B'VM Fachgespräche 2010 - ProgrammB'VM Fachgespräche 2010 - Programm
B'VM Fachgespräche 2010 - Programm
 
Social Medai in Körperschaften des öffentlichen Rechts
Social Medai in Körperschaften des öffentlichen RechtsSocial Medai in Körperschaften des öffentlichen Rechts
Social Medai in Körperschaften des öffentlichen Rechts
 
Referat schweizerischer samariterbund
Referat schweizerischer samariterbundReferat schweizerischer samariterbund
Referat schweizerischer samariterbund
 
Einleitungsfolien
EinleitungsfolienEinleitungsfolien
Einleitungsfolien
 

Referat swiss banking

  • 1. B'VM Fachgespräche 2010 Möglichkeiten von Social Media im Non-Profit-Bereich Bern, 25. August 2010 / @MikeSchwede
  • 2. Pakistan im Social Web © orange8 interactive ag, 2010 2
  • 3. Agenda 01Wie kann ich meine Zielgruppen aktivieren und im Dialog bleiben? 02 Wie kann ich mein Fundraising mit Social Media optimieren? 03 Wie gehe ich das alles an? © orange8 interactive ag, 2010 3
  • 4. 00 Einführung © orange8 interactive ag, 2010 4
  • 5. Social media? «People talking to each other, it just happens to be online.» © orange8 interactive ag, 2010 5
  • 6. Klassische Anwendungsbereiche von Social Media Branding Sales+Funding Dialog Promotion, Social Markenwerbung, Kundendienst, Social Commerce, Micro Kampagnen CRM, Kundenbindung Funding PR Marktforschung Interne Komm. Influencer Marketing, Produktentwicklung, Leistungserstellung, HR, Krisenmonitoring Innovation, Analysen Enterprise 2.0
  • 7. Empfehlungen traut man am meisten. Empfehlungen durch Bekannte 90% Online-Konsumentenbewertungen 70% Markenwebsites 70% Redaktionelle Inhalte, z.B. Zeitungsartikel 69% Marken-Sponsoring 63% Fernsehwerbung 62% Werbung in Zeitschriften 61% Radiowerbung 59% Abonnierte E-Mail-Newsletter 55% Plakate/sonstige Aussenwerbung 54% Kinowerbung 52% Werbung in Suchmaschinen 41% Online-Video-Spots 37% Online Werbebanner 33% Werbe-SMS 24% Quelle: Nielsen Consumer Confidence Survey 2009 / weltweiter Durchschnitt
  • 8. Was machen User auf Social Networks? Fan / Follower einer Marke geworden 52% Etwas Gutes über eine Marke gesagt 46% Etwas Schlechtes über eine Marke gesagt 23% Eine Marke promoted 18% Aktivitäten in Social Networks. eMarketer, July 2009, auf Basis Anderson Analytics, n=1000
  • 9. Wer macht eigentlich im Social Web mit? 1-9-90-Regel? Creators 24% Conversationalists 33% Critics 37% Collectors 20% Joiners 59% Spectators 70% Inactives 17% Beteiligungsgrad der User (Forrester, Social Ladder/Groundswell, US Online Adults, 2009)
  • 10. Wichtige Plattformen in der Schweiz Mehr als 2.25 Millionen Mitglieder* Mehr als 2.6 Millionen eindeutige Besucher(Unique Visitors)** Tagesreichweite 42% ** 1.5 Mio. Unique Users** 1.7 Millionen Unique Users (CH) 300„000 Mitglieder*** // 140„000 Unique Visitors** 1 Million Mitglieder (CH) // 320„000 Unique Visitors** 220„000 Unique Users**/190 Millionen Worldwide*4 220„000 Unique Users** 150„000 Unique Users** 200„000 Unique Users** * FacebookAdManager, Juli 2010. ** Google AdPlanner, Juli 2010. *** xing.com/app/user?op=advertise 18.02.2010 4* http://techcrunch.com/2010/06/08/twitter-190-million-users/
  • 11. Sind deutsche NGO‘s social-media-affin? • 2/3 der Organisationen sind im Social Web vertreten. • Das “beliebteste” bzw. am häufigsten angebotene Social Media Tool ist YouTube. Quelle: NGO„s im Social Web, Katrin Kiefer: http://netzwerkpr.de/index.php/2009/10/ngos-im-social-web-teilergebnisse-1/comment-page-1/ © orange8 interactive ag, 2010 11
  • 12. … und was machen NGOs in den USA? © orange8 interactive ag, 2010 12
  • 13. Was nutzen Charity Organisationen in den USA? Quelle: US Charities‟ Adoption of Social Media , Nora Ganim Barnes und Eric Mattson http://www1.umassd.edu/cmr/studiesresearch/ © orange8 interactive ag, 2010 13
  • 14. Fokus Ausland 01 Wie kann ich meine Zielgruppen aktivieren und im Dialog bleiben? © orange8 interactive ag, 2010 14
  • 16. Authentisch & Interaktiv: droptheweapons.com © orange8 interactive ag, 2010 16
  • 17. Mit dem Jö-Effekt für ein Nischenthema Awareness schaffen! • < 2‘000 Likes • 1.7 Mio Views • < 15‘000 Views wöchentlich © orange8 interactive ag, 2009 17
  • 18. © orange8 interactive ag, 2010 18
  • 20. http://www.flickr.com/photos/greenpe aceuk/sets/72157623796911855/ Crowdsourcing-Kampagne von BP zur Ölkathastrope im Golf von Mexiko.: Aufruf, ein neues BP Logo zu gestalten. + Aktuelles Thema spannend aufgegriffen. + Grosse Zielgruppe, die angesprochen wird. + Über 1„900 Beiträge (neue, gestaltete Logos).
  • 21. • 60‘000 installierte Apps • 240‘000 beendete Freundschaften • 23‘000 eingelöste Gutscheine • 10 Tage Viralität zwingender Teil des Spiels
  • 23. http://twitter.com/search/users?q=msf Klare Namingstrategie Häufige Updates Zunehmende Dialogkultur, z.B. mit Retweets, Antworten © orange8 interactive ag, 2010 23
  • 24. «Versuchen Sie nicht interessant, sondern interessiert zu sein!»
  • 25. Initiieren, Moderieren, laufen lassen In einem Jahr 1500 User (mehr als Mitglieder) Sehr aktive User © orange8 interactive ag, 2010 25
  • 26. Umfassender Auftritt – Benchmark! © orange8 interactive ag, 2010 26
  • 27. http://www.nwf.org/News-and- Magazines/Media-Center/Social- Media.aspx Social Media Newsroom der National Wildlife Federation. + Gute Übersicht über verschiedene Kanäle und Accounts + Nennung/Aufführen von Ansprechpartnern Keine Widgets, die externe Inhalte direkt im Newsroom onsite darstellen. © orange8 interactive ag, 2010 27
  • 28. http://www.nwf.org/News-and- Magazines/Media-Center/Social- Media.aspx Blog auf der Website der NWF. + Häufige Updates (teils mehrmals täglich) + Guter Mix an Einsatz von verschiedenen Medien: Text, Video, Links Wenig Dialogorientierung. Überschaubare Anzahl von Kommentaren. © orange8 interactive ag, 2010 28
  • 29. http://twitter.com/nwf Twitterfeed der National Wildlife Federation. + Häufige Updates + Dialogkultur mit Retweets und direkten Antworten + Ausgewogenes Verhältnis zwischen Followern und Following © orange8 interactive ag, 2010 29
  • 30. http://www.facebook.com/NationalWild life Präsenz auf Facebook. + Häufige Updates und schöne Dialogkultur. + „WelcomeTab“ wird für ein aktuelles Thema (Oil Spill) genutzt. Überschaubare Anzahl Fans (allerdings mehr als 1% der amerikanischen Bevölkerung sind Mitglieder). © orange8 interactive ag, 2010 30
  • 31. http://www.youtube.com/user/national wildlife Kanal der National Wildlife Federation auf YouTube. + Abonnenten des Channels: +1„500 + Teils +400„000 Views + Umfangreiche Sammlung von Interviews, Hintergrundberichten, etc… + Direkter Call-to-Action fördert Userengagement: Spenden, Abonnement des Newsletters, etc… © orange8 interactive ag, 2010 31
  • 32. http://www.flickr.com/groups/wildlifew atch/pool/ Gruppe auf Flickr der National Wildlife Federation. + 550 aktive Mitglieder die Bilder zum Thema posten. + Häufige Kommentare zu den Bildern. + Aktive Gruppe: +7„000 Bilder © orange8 interactive ag, 2010 32
  • 33. http://foursquare.com/user/-169961 Präsenz auf Foursquare. Erfassen von Tipps zum Thema. + Über 1„000 Freunde des Umweltverbands + Nutzung eines noch zu wenig beachteten Tools. © orange8 interactive ag, 2010 33
  • 34. 02 Wie kann ich mein Fundraising mit Social Media optimieren? © orange8 interactive ag, 2010 34
  • 35. Yes, I cain! John McCain sammelte im Februar 2008 für seinen Wahlkampf 11 Millionen $. Yes, we can! Obama im gleichen Monat ohne „Campaign Fundraisers“ 55 Millionen via Social Networks. © orange8 interactive ag, 2010 35
  • 36. Durchschnittlich 81.33$ - Online höher als Offline « online donors are more affluent and younger than traditional offline donors. » Quelle: Steve Peretz and Sarah DiJulio of M+R Strategic Services and Holly Ross of the Nonproft Technology Network // www.e-benchmarksstudy.com. © orange8 interactive ag, 2009 36
  • 37. • 11'000 USD in 48 Stunden für ein tansanesisches Klassenzimmer • 98% Erstspender © orange8 interactive ag, 2010 37
  • 38. Micro-Kredite + Pear-to-Pear 500'000 / 75 M$, 3.5 Jahre © orange8 interactive ag, 2009 38
  • 39. Präsenz auf Spendenplattformen © orange8 interactive ag, 2009 39
  • 40. 03 Wie gehe ich das alles an? © orange8 interactive ag, 2010 40
  • 41. Strategisch und pragmatisch 1. Commit 2. Listen 3. Plan 4. Play 5. Create 6. Improve © orange8 interactive ag, 2010
  • 42. 90 Ideen in 15 Minuten Involvement und Kreativität Community- Operations Manager PR QS / Umwelt Kundendienst Website HR AD 40 Ansätze 20 konkrete Massnahmen nach 4 Std. Werber Marketingboss © orange8 interactive ag, 2010 42
  • 43. Unsere Longlist, Shortlist und Proof of Concept Die Gewinner Radian6: Positive Erfahrungen, guter Trackrecord, pragmatisch Aufgeräumtes Tool in ähnlicher Preislage, mit MAP gutes Agentur-Recherchetool Spannend, aber… Visible: Sales unbefriedigend. Next time. Scoutlabs: Interessante Preis-Leistung, schneller Setup, deckt aber CH schlecht ab (Quellen). Kein Sprachsupport. Viralheat: Preislich noch besser, minimalste Funktionalität Filtrbox: Nur Monitoring/Bearbeitung. CRM-Ziel Meltwater Buzz (Techriggy): Interessant, altes Interface. Brandwatch: Leider nur Monitoring, tolles Interface. To be watched Dialogix: Sehr interessant, aber Aussi-Fokus Social Radar: Nett, aber reicht nicht aus Buzzient: Bereits starker B2B-/CRM-Fokus ohne Core- Funktionalitäten perfektioniert zu haben. Evtl. für spezielle Fragestellungen Schlusslichter Altertümliche Interfaces, unklarer Fokus/Feautures, nicht ausreichende Abdeckung und Funktionalitäten  Detaillierter Bericht unter http://news.orange8.com/fachartikel/marktubersicht-plattformen-social-media-monitoring/ © orange8 interactive ag, 2010 43
  • 46. Social Media Building Blocks, Step 1 Analyse, Vision, Strategie, (Business) Case 5-30 TCHF Personelle Ressourcen 2-5 Monate Management Commitment Intern<>extern Inhalte Zeit Social Media Manual 2-20 TCHF - Social Media Policy 1 Monat - Posting Guidelines Intern<>extern - Naming Conventions - Social Media Kit mit Checklisten Accounts gesichert auf den wichtigsten Plattformen Monitoring (Professionelles Tool oder manuell) Setup 10-20 TCHF - Know-how, Präsenz & Influence auf relevanten Monatl. 1-3 TCHF Fremdplattformen 1-2 Mt., min. 10% Basisauftritt 5-40 TCHF - Auf der richtigen Plattform ( Zielgruppe!) exkl. Media Foren, Twitter, Facebook / Promotion nicht vergessen 1-2 Monate Min. 30-80 Stellen% - Content-Channels (Flickr, Youtube, Slideshare etc.) - Content-Hub wie ein Blog, Social Newsroom © orange8 interactive ag, 2010 46
  • 47. > ROI?  Risk On Ignorance? > Rethink User Experience > Commitment & Strategie > Zuhören & lernen > Vertrauen © orange8 interactive ag, 2010 47
  • 49. Mike Schwede, Strategische Beratung & Social Media Fachartikel zum Thema: Direkt +41 32 366 00 82 http://news.orange8.com/fachartikel Mobile +41 78 600 88 82 Social Media Seminar: mike.schwede@orange8.com http://orange8.com/events twitter.com/mikeschwede Vortrag unter orange8 interactive ag www.slideshare.net/bvmberatung Mattenstrasse 90 CH-2503 Biel-Bienne www.bvmberatung.net www.orange8.com Fragen? Wir sind gerne für Sie da. © orange8 interactive ag, 2010 49