SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
How to: Auf und mit Social
            Networks kommunizieren
                                      BPRG
                              Simon Künzler, xeit GmbH




1 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
Gestatten ;-)


                              Geschäftsführer und Mitinhaber
                              der Online-Agentur «xeit GmbH».
                              (www.xeit.ch)

                              Dozent und Projektleiter für
                              Online-Kommunikation an der
                              Hochschule Luzern - Wirtschaft.
                              (www.hslu.ch/ikm)
2 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
Inhalt


                          (1) Agentur
                          (2) Instrumente
                          (3) Kampagnen
                          (4) Zusammenfassung




3 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
Portrait

                              Die xeit GmbH bringt Unternehmen, Marken und Produkte
                                über digitale Medien an den Markt und ins Gespräch.

                                     Analyse /                      Ideen-                      Application




                                                                                    Umsetzung
                          Beratung




                                                         Kreation
                                     Benchmarks                     entwicklung                 Design
                                     Research /                     Screendesign                Application
                                     Marktforschung                                             Development
                                                                    Grafik-                     (PHP, MySQL)
                                     Trendanalysen                  produktion                  Flash-
                                     Strategie &                    Redaktion                   Programmierung
                                     Konzeption                     Multimedia                  Online
                                     Second Opinion                 (Flash, Video               Publishing
                                                                                                (HTML, CSS, AJAX)
                                                                    und Audio)


                                                       Projektmanagement
                                                      Generalunternehmung


4 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
Leistungsangebot


               Online-Kampagnen
                                      Online-
                                     Marketing


                               Social
                               Media-       Websites
                              Marketing



5 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
2. Instrumente

6 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
Es gibt ganz schön viele
                                   Plattformen…




7 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
Nur: Was sind Möglichkeiten für
                               Marketing & Kommunikation?




9 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
Instrumente für Marketing und Kommunikation
                                 auf und mit Sozialen Netzwerken




                                        Corporate Social Networks

                                           Partnerprogramme

                                          Branded Virtual Gifts

                                         Branded Widgets (Apps)

                                       Branded Groups / Fan Pages

                                            Branded Profiles

                                        Display-/Video-Werbung




10 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
Display-Werbung, z.T. mit
                                       Targeting
  Leaderboard: 728 x 90




  Medium Rectangle: 300 x 250




11 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
Branded Profile




12 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
Branded Groups / Fan
                                      Pages




13 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
Case: triphunter.de

                                    Gewinnspiel auf Social Network «wer-
                                    kennt-wen» (RTL), bei dem man eine
                                    New York Reise gewinnen kann.

                                    Jede Person, die man in die TripHunter
                                    Gruppe einlädt, zählt als Los.

                                    „Während wir gestern um 16 Uhr noch
                                    ca. 9.000 Mitglieder in der Gruppe
                                    hatten, sind es jetzt 94.000 – nach ca.
                                    24 Stunden…“




14 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
Branded Applications

                                        Beispiel: Trip Advisor

                                        Markierung der Orte und Städte, die
                                        man bereits besucht hat.
                                        Empfehlungen von Freunden. Sowie
                                        Advices und Reviews zu Städten.

                                        Mehrwert für tripadvisor.com: virales
                                        Marketing durch Branding und
                                        Verlinkung.

                                        Interaktion mit der Applikation löst
                                        verschiedene Notifications aus.
                                        Informiert Freunde, verbreitet so die
                                        Applikation.




15 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
Branded Applications




                                      …

16 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
Branded Virtual Gift




17 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
Partnerprogramme




18 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
Corporate Social Networks




19 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
3. Kampagnen

20 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
Kampagnen mit Social
                                    Networks


                                        3
     1      Zielgruppe?                     Plattform(en)


                                                  &
                                …

            Ziele?                          Massnahmen
     2                          ..

                                .




21 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
1. Zielgruppe?




                                          [Nielsen Global Faces and Networked Places, 2009]


22 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
1. Zielgruppe?




23 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
1. Zielgruppe?
                               horizontale
                                                          Anz. User



                                                   Breite Masse?
  vertikale




                               Special Interest?
             Spezialisierung
24 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
2. Ziele?


                               a) Brand Awareness    z.B. Markenbild verbessern




                                b) Brand Position    z.B. Wissensziele vermitteln




                                    c) Action        z.B. Verkaufsförderung betreiben




25 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
3. Beispiel Hotelplan


                                  a) Brand Awareness



Zielgruppe: Herr und
                                   b) Brand Position
Frau Schweizer…

Ziel: Markenbild von
Hotelplan verbessern –
Angebote sind so
                                       c) Action
gut, wie wenn sie vom
besten Freund
empfohlen wurden

 26 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
3. Beispiel Hotelplan




27 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
Checkliste für erfolgreiche Online-
                               Werbung auf Facebook

                         1.    Mindestbuchungsvolumen (für Spezialformate)
                               CHF 12'000.-

                         2.    Richtige Gestaltung
                               Logo (Absender)
                               «Teasender Titel», Call to Action

                         3.    Mehrwerte schaffen
                               z.B. Verknüpfung mit Gewinnspiel

                         4.    Richtiges Targeting
                               Alter, Geschlecht, Wohnort, etc.

                         4.    Testing (!)
                               Varianten…




28 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
3. Beispiel HEKS


                                a) Brand Awareness



Zielgruppe: Neue
                                 b) Brand Position
Spender, 20-35 Jahre

Ziel: Aufzeigen, wie
einfach Spenden sind
und wirken
                                     c) Action



 29 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
3. Beispiel HEKS




30 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
3. Beispiel HEKS


                                      Blogger




31 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
Checkliste für erfolgreiche
                                       Fanpages
                         1.    Aktive Bewirtschaftung
                               Regelmässige Aktualisierung der Inhalte
                               Updates per Statusmeldung, für wichtige News Mailing-Funktion nutzen
                               Budget einkalkulieren, Ressourcen bereitstellen

                         2.    Bewerbungsmöglichkeiten nutzen
                               Einladefunktion anbieten
                               «Seeding»
                               Werbemittel

                         3.    Gestaltungsmöglichkeiten nutzen
                               Einstiegsseite customizen (nicht Wall), Flash-Inhalte
                               Integration „externer Inhalte“ (Anmeldemasken Newsletter, Verweise auf
                               Ringtones, Downloads, etc.)
                               Verknüpfen mit anderen regelmässig aktualisierten Inhalten (Twitter, Blog, flickr,
                               YouTube etc.)
                               In Marketing- und Kommunikations-Mix (on- und offline) integrieren


32 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
3. Beispiel Marionnaud


                                   a) Brand Awareness



Zielgruppe:
                                    b) Brand Position
Schenkende Männer…

Ziel:
Verkaufsförderung…

                                        c) Action



 33 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
Wunschzettel
                                                                                                  Was wünschst du dir
                                                                                                  zum Geburtstag?


                                                                                                      1974
                                             Simone‘s Wunschzettel
                                                                    alsdflaslfd
                                                                                                  Du bist jetzt 35 Jahre alt.
                                                                         Jetzt 20% günstiger
                                                    Clinique
                                                                                                  Was wünscht du dir zum
                                                    Superdefense        schenken
                                                                    Zielgruppe: Schenkende…
                                                                                          Sales   nächsten Geburtstag?


                                                                         Jetzt schenken
                                   Wunsch senden   Clarins
                 Clinique
                                                    Vernis Glossy
                 Superdefense



                                   Wunsch senden
                 Clarins
                                                                         Jetzt schenken
                 Vernis Glossy                      Biotherm
                                                    Biosenses Body




                                   Wunsch senden
                 Biotherm
                 Biosenses Body

Mein Wunschzettel


              Clinique
              Superdefense


 Alle Wünsche ansehen

  34 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
Checkliste erfolgreiche
                                    Applikationen
                         1. «no over-branding»
                              Nutzer von Social Networks mögen nicht allzuviel Werbung… Die Applikation darf
                              also nicht zu stark gebrandet sein. Aber dennoch muss die eigene Marke
                              transportiert werden.

                         2. «enhance the user experience»
                              Es gibt viele Applikationen auf Facebook… Viel sind schlecht gemacht oder bieten
                              keinen/wenig “Nutzen”. Daher muss die Applikation dem User einen “sinnvollen”
                              Service, also einen irgendwie gearteten Mehrwert, bieten.

                         3. «Seeding» um zu ernten
                              Applikationen verbreiten sich nicht von selbst… Um eine Applikation unter die
                              User zu bringen, bedarf es professionellem Seeding. Diese Kosten sind bei der
                              Entwicklung einer Applikation, also vorab…, ins Budget einzuplanen (!)

                         4. Zertifizierung
                              Von Facebook geprüfte und zugelassene Applikationen werden von den Usern
                              eher akzeptiert und verbreiten sich so besser.


37 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
38 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
4. Zusammenfassung

39 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
Warum als Unternehmen auf / in Social
                                Networks aktiv werden?


                         Da sein, wo die User sind
                          verändertes Mediennutzungsverhalten

                         Niederschwelliges Angebot
                         User können einfach mit Unternehmen in Kontakt treten

                         Positiver Imagetransfer
                         innovative Unternehmen nutzen moderne Medien

                         Permission-Marketing
                         Zusätzlicher Kanal für Aufbau, Pflege&Ausbau Dialoge

                         Traffic
                         Mehr Besucher für die eigene Website/Microsite

                         Erfahrung mit Social Media
                         minimale Investitionen, geringe Ressourcen


40 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
Schrittweise zum Erfolg

                         1.    Präsenz
                               Customizing Page/Gruppe/Profil, bestehendes „Material“
                               hochladen/verlinken
                                Konsumenten die Möglichkeit bieten, sich als Fan zu
                               committen und zu gruppieren

                         2.    Interaktion
                               Wettbewerb, Bewerbung Präsenz
                                Mehr Fans gewinnen

                         3.    Konversation (Zukunft)
                               Updates, Veranstaltungen, News,
                                Dialog mit / Information der Fans


41 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
Fragen? Gerne!

                                                Herzlichen Dank!
                                                      www.xeit.ch



42 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Digital Branding
Digital BrandingDigital Branding
Digital Branding
KMTO
 
Bernecker Dim Vortrag Die Zukunft Des Internet [SchreibgeschüTzt]
Bernecker   Dim   Vortrag Die Zukunft Des Internet [SchreibgeschüTzt]Bernecker   Dim   Vortrag Die Zukunft Des Internet [SchreibgeschüTzt]
Bernecker Dim Vortrag Die Zukunft Des Internet [SchreibgeschüTzt]DIM Marketing
 
Visuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin Kuch
Visuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin KuchVisuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin Kuch
Visuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin Kuch
Katrin Kuch Kommunikation
 
Lead Generation durch Social Media Marketing
Lead Generation durch Social Media MarketingLead Generation durch Social Media Marketing
Lead Generation durch Social Media Marketing
vibrio. Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH
 
Booklet83 Cases
Booklet83 CasesBooklet83 Cases
Booklet83 Cases
Booklet83
 
Social Media Newsroom - Background & Umsetzung in Joomla - Webmontag Franken ...
Social Media Newsroom - Background & Umsetzung in Joomla - Webmontag Franken ...Social Media Newsroom - Background & Umsetzung in Joomla - Webmontag Franken ...
Social Media Newsroom - Background & Umsetzung in Joomla - Webmontag Franken ...
PIXELMECHANICS
 
Wirtschaft fördern durch Social Media Ergebnisse einer Arbeitsgruppe
Wirtschaft fördern durch Social Media  Ergebnisse einer ArbeitsgruppeWirtschaft fördern durch Social Media  Ergebnisse einer Arbeitsgruppe
Wirtschaft fördern durch Social Media Ergebnisse einer Arbeitsgruppe
vibrio. Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH
 
Employee Branding mit Smarp
Employee Branding mit SmarpEmployee Branding mit Smarp
Videoeinsatz im Employer Branding
Videoeinsatz im Employer BrandingVideoeinsatz im Employer Branding
Videoeinsatz im Employer Branding
wantad
 
Vom Social Media Monitoring zum Storytelling - Fallbeispiel
Vom Social Media Monitoring zum Storytelling - FallbeispielVom Social Media Monitoring zum Storytelling - Fallbeispiel
Vom Social Media Monitoring zum Storytelling - Fallbeispiel
vibrio. Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH
 
Social Media Mana
Social Media ManaSocial Media Mana
Social Media ManaKarin Hohn
 
ethority - Social Media Marketing and CRM Products
ethority - Social Media Marketing and CRM Productsethority - Social Media Marketing and CRM Products
ethority - Social Media Marketing and CRM Products
ethority
 
Vortrag Goldmedia Claus Sattler, Multiscreen: Nahtlose Einbindung mobiler End...
Vortrag Goldmedia Claus Sattler, Multiscreen: Nahtlose Einbindung mobiler End...Vortrag Goldmedia Claus Sattler, Multiscreen: Nahtlose Einbindung mobiler End...
Vortrag Goldmedia Claus Sattler, Multiscreen: Nahtlose Einbindung mobiler End...Goldmedia Group
 
MySign positioniert Unternehmen online und offline
MySign positioniert Unternehmen online und offlineMySign positioniert Unternehmen online und offline
MySign positioniert Unternehmen online und offline
MySign AG
 
Wirtschaft fördern durch Social Media Vortrag Kausch für Invest in Bavaria
Wirtschaft fördern durch Social Media   Vortrag Kausch für Invest in BavariaWirtschaft fördern durch Social Media   Vortrag Kausch für Invest in Bavaria
Wirtschaft fördern durch Social Media Vortrag Kausch für Invest in Bavaria
vibrio. Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH
 

Was ist angesagt? (17)

Digital Branding
Digital BrandingDigital Branding
Digital Branding
 
Bernecker Dim Vortrag Die Zukunft Des Internet [SchreibgeschüTzt]
Bernecker   Dim   Vortrag Die Zukunft Des Internet [SchreibgeschüTzt]Bernecker   Dim   Vortrag Die Zukunft Des Internet [SchreibgeschüTzt]
Bernecker Dim Vortrag Die Zukunft Des Internet [SchreibgeschüTzt]
 
Dimak folder
Dimak folderDimak folder
Dimak folder
 
Visuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin Kuch
Visuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin KuchVisuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin Kuch
Visuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin Kuch
 
Lead Generation durch Social Media Marketing
Lead Generation durch Social Media MarketingLead Generation durch Social Media Marketing
Lead Generation durch Social Media Marketing
 
Booklet83 Cases
Booklet83 CasesBooklet83 Cases
Booklet83 Cases
 
Social Media Newsroom - Background & Umsetzung in Joomla - Webmontag Franken ...
Social Media Newsroom - Background & Umsetzung in Joomla - Webmontag Franken ...Social Media Newsroom - Background & Umsetzung in Joomla - Webmontag Franken ...
Social Media Newsroom - Background & Umsetzung in Joomla - Webmontag Franken ...
 
Wirtschaft fördern durch Social Media Ergebnisse einer Arbeitsgruppe
Wirtschaft fördern durch Social Media  Ergebnisse einer ArbeitsgruppeWirtschaft fördern durch Social Media  Ergebnisse einer Arbeitsgruppe
Wirtschaft fördern durch Social Media Ergebnisse einer Arbeitsgruppe
 
Employee Branding mit Smarp
Employee Branding mit SmarpEmployee Branding mit Smarp
Employee Branding mit Smarp
 
10 Tipps für ein erfolgreiches Webkonzept
10 Tipps für ein erfolgreiches Webkonzept10 Tipps für ein erfolgreiches Webkonzept
10 Tipps für ein erfolgreiches Webkonzept
 
Videoeinsatz im Employer Branding
Videoeinsatz im Employer BrandingVideoeinsatz im Employer Branding
Videoeinsatz im Employer Branding
 
Vom Social Media Monitoring zum Storytelling - Fallbeispiel
Vom Social Media Monitoring zum Storytelling - FallbeispielVom Social Media Monitoring zum Storytelling - Fallbeispiel
Vom Social Media Monitoring zum Storytelling - Fallbeispiel
 
Social Media Mana
Social Media ManaSocial Media Mana
Social Media Mana
 
ethority - Social Media Marketing and CRM Products
ethority - Social Media Marketing and CRM Productsethority - Social Media Marketing and CRM Products
ethority - Social Media Marketing and CRM Products
 
Vortrag Goldmedia Claus Sattler, Multiscreen: Nahtlose Einbindung mobiler End...
Vortrag Goldmedia Claus Sattler, Multiscreen: Nahtlose Einbindung mobiler End...Vortrag Goldmedia Claus Sattler, Multiscreen: Nahtlose Einbindung mobiler End...
Vortrag Goldmedia Claus Sattler, Multiscreen: Nahtlose Einbindung mobiler End...
 
MySign positioniert Unternehmen online und offline
MySign positioniert Unternehmen online und offlineMySign positioniert Unternehmen online und offline
MySign positioniert Unternehmen online und offline
 
Wirtschaft fördern durch Social Media Vortrag Kausch für Invest in Bavaria
Wirtschaft fördern durch Social Media   Vortrag Kausch für Invest in BavariaWirtschaft fördern durch Social Media   Vortrag Kausch für Invest in Bavaria
Wirtschaft fördern durch Social Media Vortrag Kausch für Invest in Bavaria
 

Andere mochten auch

Täglich eine dosis_ Serie 3
Täglich eine dosis_ Serie 3Täglich eine dosis_ Serie 3
Täglich eine dosis_ Serie 3hafizbara
 
Atomenergie gibt es eine alternative
Atomenergie gibt es eine alternativeAtomenergie gibt es eine alternative
Atomenergie gibt es eine alternativeerhard renz
 
Practica del procesador 1
Practica del procesador 1Practica del procesador 1
Practica del procesador 1
manuel35lna54321gfdsaxvbf
 
Dossier fray luis_1
Dossier fray luis_1Dossier fray luis_1
Dossier fray luis_1
Beatriz Fuentes
 
251530346 analista-fiscal
251530346 analista-fiscal251530346 analista-fiscal
251530346 analista-fiscal
Everton Luiz Arcie
 
Toolbasierte Datendokumentation in der Psychologie
Toolbasierte Datendokumentation in der PsychologieToolbasierte Datendokumentation in der Psychologie
Toolbasierte Datendokumentation in der Psychologie
Leibniz-Zentrum für Psychologische Information & Dokumentation
 
Word final blog
Word final blogWord final blog
Word final blog
Sonia Leal Triana
 
ÖW Marketingkampagne Sommer 2014 Frankreich
ÖW Marketingkampagne Sommer 2014 FrankreichÖW Marketingkampagne Sommer 2014 Frankreich
ÖW Marketingkampagne Sommer 2014 Frankreich
Austrian National Tourist Office
 
Impulspräsentation zu ch.ch
Impulspräsentation zu ch.chImpulspräsentation zu ch.ch
Impulspräsentation zu ch.chch.ch
 
Windenergieprojekt2
Windenergieprojekt2Windenergieprojekt2
Windenergieprojekt2
hafizbara
 
Storytelling - Mehr verkaufen durch Produktinszenierungen
Storytelling - Mehr verkaufen durch ProduktinszenierungenStorytelling - Mehr verkaufen durch Produktinszenierungen
Storytelling - Mehr verkaufen durch Produktinszenierungen
Kai Radanitsch
 
Wahrheit oder Pflicht
Wahrheit oder PflichtWahrheit oder Pflicht
Wahrheit oder Pflicht
Tim Bruysten
 
ausbilder-forum: Referat Torsten Maier
ausbilder-forum: Referat Torsten Maierausbilder-forum: Referat Torsten Maier
ausbilder-forum: Referat Torsten Maier
Schweizer Kader Organisation SKO
 
Attachment
AttachmentAttachment
Attachmentingeen92
 
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Großbritannien
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 GroßbritannienEin Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Großbritannien
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Großbritannien
Austrian National Tourist Office
 
Plantilla presentaciones educa digital regional 2015
Plantilla presentaciones educa digital regional 2015Plantilla presentaciones educa digital regional 2015
Plantilla presentaciones educa digital regional 2015
Miguel Nova
 
Ekaabo
EkaaboEkaabo
ADA 2
ADA 2ADA 2

Andere mochten auch (20)

Täglich eine dosis_ Serie 3
Täglich eine dosis_ Serie 3Täglich eine dosis_ Serie 3
Täglich eine dosis_ Serie 3
 
Atomenergie gibt es eine alternative
Atomenergie gibt es eine alternativeAtomenergie gibt es eine alternative
Atomenergie gibt es eine alternative
 
Practica del procesador 1
Practica del procesador 1Practica del procesador 1
Practica del procesador 1
 
Dossier fray luis_1
Dossier fray luis_1Dossier fray luis_1
Dossier fray luis_1
 
FUTBOL EN TODAS SUS CATEGORÍAS
FUTBOL EN TODAS SUS CATEGORÍASFUTBOL EN TODAS SUS CATEGORÍAS
FUTBOL EN TODAS SUS CATEGORÍAS
 
251530346 analista-fiscal
251530346 analista-fiscal251530346 analista-fiscal
251530346 analista-fiscal
 
Toolbasierte Datendokumentation in der Psychologie
Toolbasierte Datendokumentation in der PsychologieToolbasierte Datendokumentation in der Psychologie
Toolbasierte Datendokumentation in der Psychologie
 
Word final blog
Word final blogWord final blog
Word final blog
 
ÖW Marketingkampagne Sommer 2014 Frankreich
ÖW Marketingkampagne Sommer 2014 FrankreichÖW Marketingkampagne Sommer 2014 Frankreich
ÖW Marketingkampagne Sommer 2014 Frankreich
 
Impulspräsentation zu ch.ch
Impulspräsentation zu ch.chImpulspräsentation zu ch.ch
Impulspräsentation zu ch.ch
 
Fr
FrFr
Fr
 
Windenergieprojekt2
Windenergieprojekt2Windenergieprojekt2
Windenergieprojekt2
 
Storytelling - Mehr verkaufen durch Produktinszenierungen
Storytelling - Mehr verkaufen durch ProduktinszenierungenStorytelling - Mehr verkaufen durch Produktinszenierungen
Storytelling - Mehr verkaufen durch Produktinszenierungen
 
Wahrheit oder Pflicht
Wahrheit oder PflichtWahrheit oder Pflicht
Wahrheit oder Pflicht
 
ausbilder-forum: Referat Torsten Maier
ausbilder-forum: Referat Torsten Maierausbilder-forum: Referat Torsten Maier
ausbilder-forum: Referat Torsten Maier
 
Attachment
AttachmentAttachment
Attachment
 
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Großbritannien
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 GroßbritannienEin Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Großbritannien
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Großbritannien
 
Plantilla presentaciones educa digital regional 2015
Plantilla presentaciones educa digital regional 2015Plantilla presentaciones educa digital regional 2015
Plantilla presentaciones educa digital regional 2015
 
Ekaabo
EkaaboEkaabo
Ekaabo
 
ADA 2
ADA 2ADA 2
ADA 2
 

Ähnlich wie How to: Auf und mit Social Networks kommunizieren (BPRG)

Business seminar "Branding versus Performance" April 2012
Business seminar "Branding versus Performance" April 2012Business seminar "Branding versus Performance" April 2012
Business seminar "Branding versus Performance" April 2012Goldbach Group AG
 
Moderne Kundenansprache mit Mobile Experience!
Moderne Kundenansprache mit Mobile Experience!Moderne Kundenansprache mit Mobile Experience!
Moderne Kundenansprache mit Mobile Experience!
solution10 GmbH
 
ethority - Social Media Strategy Advisory Products
ethority - Social Media Strategy Advisory Productsethority - Social Media Strategy Advisory Products
ethority - Social Media Strategy Advisory Products
ethority
 
Social Media Monitoring
Social Media MonitoringSocial Media Monitoring
Va Praesentation 2009
Va Praesentation 2009Va Praesentation 2009
Va Praesentation 2009
arminmueller1979
 
SANMIGUEL - DIGITAL BRANDING
SANMIGUEL - DIGITAL BRANDINGSANMIGUEL - DIGITAL BRANDING
SANMIGUEL - DIGITAL BRANDING
Hans A. Sanmiguel
 
Webinale 2015 - „Was bringt mir das eigentlich-“ – Ansätze zur Bestimmung de...
Webinale 2015 - „Was bringt mir das eigentlich-“ – Ansätze zur Bestimmung de...Webinale 2015 - „Was bringt mir das eigentlich-“ – Ansätze zur Bestimmung de...
Webinale 2015 - „Was bringt mir das eigentlich-“ – Ansätze zur Bestimmung de...
Klaus Breyer
 
Vortrag Bernecker Online Marketing Frankfurt 10 06 2009
Vortrag Bernecker Online Marketing Frankfurt 10 06 2009Vortrag Bernecker Online Marketing Frankfurt 10 06 2009
Vortrag Bernecker Online Marketing Frankfurt 10 06 2009
Deutsches Institut für Marketing
 
ethority - CRM Monitor
ethority - CRM Monitor ethority - CRM Monitor
ethority - CRM Monitor
ethority
 
Facebook EdgeRank: Kennen, verstehen, ausnutzen
Facebook EdgeRank: Kennen, verstehen, ausnutzenFacebook EdgeRank: Kennen, verstehen, ausnutzen
Facebook EdgeRank: Kennen, verstehen, ausnutzen
Björn Tantau
 
//SEIBERT/MEDIA - Profilpräsentation samt einiger ausgewählter Projekte
//SEIBERT/MEDIA - Profilpräsentation samt einiger ausgewählter Projekte//SEIBERT/MEDIA - Profilpräsentation samt einiger ausgewählter Projekte
//SEIBERT/MEDIA - Profilpräsentation samt einiger ausgewählter Projekte
Martin Seibert
 
Artikel im Swiss IT Magazine: Marktuebersicht Web-Agenturen
Artikel im Swiss IT Magazine: Marktuebersicht Web-AgenturenArtikel im Swiss IT Magazine: Marktuebersicht Web-Agenturen
Artikel im Swiss IT Magazine: Marktuebersicht Web-Agenturen
xeit AG
 
Koehler preview
Koehler previewKoehler preview
Koehler previewJens Arndt
 
Honki Digital Agentur - Präsentation
Honki Digital Agentur - PräsentationHonki Digital Agentur - Präsentation
Honki Digital Agentur - Präsentation
Marta Czapkova
 
Navitation in News-Apps für iPad & Co
Navitation in News-Apps für iPad & CoNavitation in News-Apps für iPad & Co
Navitation in News-Apps für iPad & Co
Goldmedia Group
 
Carsten Eggers Projektbeispiele
Carsten Eggers ProjektbeispieleCarsten Eggers Projektbeispiele
Carsten Eggers Projektbeispielecarsten1999
 
Einführung in Social Media mit Beispielen aus der Tourismus-Branche
Einführung in Social Media mit Beispielen aus der Tourismus-BrancheEinführung in Social Media mit Beispielen aus der Tourismus-Branche
Einführung in Social Media mit Beispielen aus der Tourismus-Branche
xeit AG
 
Web Innovation Lab - Leistungen und Referenzen
Web Innovation Lab - Leistungen und ReferenzenWeb Innovation Lab - Leistungen und Referenzen
Web Innovation Lab - Leistungen und Referenzen
olivernitz
 
coUNDco - Schweizer Marketing Club - Alles Social Media?
coUNDco - Schweizer Marketing Club - Alles Social Media?coUNDco - Schweizer Marketing Club - Alles Social Media?
coUNDco - Schweizer Marketing Club - Alles Social Media?Florian Wieser
 
Agenturpräsentation NEUHARDT communications consulting
Agenturpräsentation NEUHARDT communications consultingAgenturpräsentation NEUHARDT communications consulting
Agenturpräsentation NEUHARDT communications consulting
Marcus Neuhardt
 

Ähnlich wie How to: Auf und mit Social Networks kommunizieren (BPRG) (20)

Business seminar "Branding versus Performance" April 2012
Business seminar "Branding versus Performance" April 2012Business seminar "Branding versus Performance" April 2012
Business seminar "Branding versus Performance" April 2012
 
Moderne Kundenansprache mit Mobile Experience!
Moderne Kundenansprache mit Mobile Experience!Moderne Kundenansprache mit Mobile Experience!
Moderne Kundenansprache mit Mobile Experience!
 
ethority - Social Media Strategy Advisory Products
ethority - Social Media Strategy Advisory Productsethority - Social Media Strategy Advisory Products
ethority - Social Media Strategy Advisory Products
 
Social Media Monitoring
Social Media MonitoringSocial Media Monitoring
Social Media Monitoring
 
Va Praesentation 2009
Va Praesentation 2009Va Praesentation 2009
Va Praesentation 2009
 
SANMIGUEL - DIGITAL BRANDING
SANMIGUEL - DIGITAL BRANDINGSANMIGUEL - DIGITAL BRANDING
SANMIGUEL - DIGITAL BRANDING
 
Webinale 2015 - „Was bringt mir das eigentlich-“ – Ansätze zur Bestimmung de...
Webinale 2015 - „Was bringt mir das eigentlich-“ – Ansätze zur Bestimmung de...Webinale 2015 - „Was bringt mir das eigentlich-“ – Ansätze zur Bestimmung de...
Webinale 2015 - „Was bringt mir das eigentlich-“ – Ansätze zur Bestimmung de...
 
Vortrag Bernecker Online Marketing Frankfurt 10 06 2009
Vortrag Bernecker Online Marketing Frankfurt 10 06 2009Vortrag Bernecker Online Marketing Frankfurt 10 06 2009
Vortrag Bernecker Online Marketing Frankfurt 10 06 2009
 
ethority - CRM Monitor
ethority - CRM Monitor ethority - CRM Monitor
ethority - CRM Monitor
 
Facebook EdgeRank: Kennen, verstehen, ausnutzen
Facebook EdgeRank: Kennen, verstehen, ausnutzenFacebook EdgeRank: Kennen, verstehen, ausnutzen
Facebook EdgeRank: Kennen, verstehen, ausnutzen
 
//SEIBERT/MEDIA - Profilpräsentation samt einiger ausgewählter Projekte
//SEIBERT/MEDIA - Profilpräsentation samt einiger ausgewählter Projekte//SEIBERT/MEDIA - Profilpräsentation samt einiger ausgewählter Projekte
//SEIBERT/MEDIA - Profilpräsentation samt einiger ausgewählter Projekte
 
Artikel im Swiss IT Magazine: Marktuebersicht Web-Agenturen
Artikel im Swiss IT Magazine: Marktuebersicht Web-AgenturenArtikel im Swiss IT Magazine: Marktuebersicht Web-Agenturen
Artikel im Swiss IT Magazine: Marktuebersicht Web-Agenturen
 
Koehler preview
Koehler previewKoehler preview
Koehler preview
 
Honki Digital Agentur - Präsentation
Honki Digital Agentur - PräsentationHonki Digital Agentur - Präsentation
Honki Digital Agentur - Präsentation
 
Navitation in News-Apps für iPad & Co
Navitation in News-Apps für iPad & CoNavitation in News-Apps für iPad & Co
Navitation in News-Apps für iPad & Co
 
Carsten Eggers Projektbeispiele
Carsten Eggers ProjektbeispieleCarsten Eggers Projektbeispiele
Carsten Eggers Projektbeispiele
 
Einführung in Social Media mit Beispielen aus der Tourismus-Branche
Einführung in Social Media mit Beispielen aus der Tourismus-BrancheEinführung in Social Media mit Beispielen aus der Tourismus-Branche
Einführung in Social Media mit Beispielen aus der Tourismus-Branche
 
Web Innovation Lab - Leistungen und Referenzen
Web Innovation Lab - Leistungen und ReferenzenWeb Innovation Lab - Leistungen und Referenzen
Web Innovation Lab - Leistungen und Referenzen
 
coUNDco - Schweizer Marketing Club - Alles Social Media?
coUNDco - Schweizer Marketing Club - Alles Social Media?coUNDco - Schweizer Marketing Club - Alles Social Media?
coUNDco - Schweizer Marketing Club - Alles Social Media?
 
Agenturpräsentation NEUHARDT communications consulting
Agenturpräsentation NEUHARDT communications consultingAgenturpräsentation NEUHARDT communications consulting
Agenturpräsentation NEUHARDT communications consulting
 

Mehr von xeit AG

Xeit mit Social Media Studie 2024 - Die aktuellen Daten
Xeit mit Social Media Studie 2024 - Die aktuellen DatenXeit mit Social Media Studie 2024 - Die aktuellen Daten
Xeit mit Social Media Studie 2024 - Die aktuellen Daten
xeit AG
 
Xeit präsentiert Studienergebnisse zur Social Media-Nutzung in der Schweiz
Xeit präsentiert Studienergebnisse zur Social Media-Nutzung in der SchweizXeit präsentiert Studienergebnisse zur Social Media-Nutzung in der Schweiz
Xeit präsentiert Studienergebnisse zur Social Media-Nutzung in der Schweiz
xeit AG
 
Instagram beliebteste Social-Media-Plattform der Schweiz
Instagram beliebteste Social-Media-Plattform der SchweizInstagram beliebteste Social-Media-Plattform der Schweiz
Instagram beliebteste Social-Media-Plattform der Schweiz
xeit AG
 
Instagram ist über Generationen hinweg die beliebteste Plattform
Instagram ist über Generationen hinweg die beliebteste PlattformInstagram ist über Generationen hinweg die beliebteste Plattform
Instagram ist über Generationen hinweg die beliebteste Plattform
xeit AG
 
Snapchat ist der Hidden Champion der GenZ
Snapchat ist der Hidden Champion der GenZSnapchat ist der Hidden Champion der GenZ
Snapchat ist der Hidden Champion der GenZ
xeit AG
 
Social Media Studie Schweiz 2024 - xeit AG
Social Media Studie Schweiz 2024 - xeit AGSocial Media Studie Schweiz 2024 - xeit AG
Social Media Studie Schweiz 2024 - xeit AG
xeit AG
 
Barrierefrei und berührend: Xeit gestaltet B-bern.ch für das B neu
Barrierefrei und berührend: Xeit gestaltet B-bern.ch für das B neuBarrierefrei und berührend: Xeit gestaltet B-bern.ch für das B neu
Barrierefrei und berührend: Xeit gestaltet B-bern.ch für das B neu
xeit AG
 
Schweizer Buchhandel - Social Media: Das sind die Trends
Schweizer Buchhandel - Social Media: Das sind die TrendsSchweizer Buchhandel - Social Media: Das sind die Trends
Schweizer Buchhandel - Social Media: Das sind die Trends
xeit AG
 
KI drängt sich in Xeit-Trendumfrage 2024 auf Platz 1
KI drängt sich in Xeit-Trendumfrage 2024 auf Platz 1KI drängt sich in Xeit-Trendumfrage 2024 auf Platz 1
KI drängt sich in Xeit-Trendumfrage 2024 auf Platz 1
xeit AG
 
Simon Künzler, Co-Ceo von xeit, im HSG Alumni Magazin
Simon Künzler, Co-Ceo von xeit, im HSG Alumni MagazinSimon Künzler, Co-Ceo von xeit, im HSG Alumni Magazin
Simon Künzler, Co-Ceo von xeit, im HSG Alumni Magazin
xeit AG
 
Social Media Check 2023: Schweizer Klassiker by xeit
Social Media Check 2023: Schweizer Klassiker by xeitSocial Media Check 2023: Schweizer Klassiker by xeit
Social Media Check 2023: Schweizer Klassiker by xeit
xeit AG
 
Social Media Check 2023: Spitäler
Social Media Check 2023: SpitälerSocial Media Check 2023: Spitäler
Social Media Check 2023: Spitäler
xeit AG
 
GenZ-Report xeit 2023: Factsheet
GenZ-Report xeit 2023: FactsheetGenZ-Report xeit 2023: Factsheet
GenZ-Report xeit 2023: Factsheet
xeit AG
 
Social-Media-Studie_ Schweizer Boomer nutzen Facebook - Digital.pdf
Social-Media-Studie_ Schweizer Boomer nutzen Facebook - Digital.pdfSocial-Media-Studie_ Schweizer Boomer nutzen Facebook - Digital.pdf
Social-Media-Studie_ Schweizer Boomer nutzen Facebook - Digital.pdf
xeit AG
 
Xeit-Umfrag: Immer mehr Babyboomer stehen auf Influencer - HORIZONT.pdf
Xeit-Umfrag: Immer mehr Babyboomer stehen auf Influencer - HORIZONT.pdfXeit-Umfrag: Immer mehr Babyboomer stehen auf Influencer - HORIZONT.pdf
Xeit-Umfrag: Immer mehr Babyboomer stehen auf Influencer - HORIZONT.pdf
xeit AG
 
Schweizer Boomer nutzen Facebook, GenZ Instagram.pdf
Schweizer Boomer nutzen Facebook, GenZ Instagram.pdfSchweizer Boomer nutzen Facebook, GenZ Instagram.pdf
Schweizer Boomer nutzen Facebook, GenZ Instagram.pdf
xeit AG
 
Die Jungen sind auf Tiktok, die Alten auf Facebook _ Netzwoche.pdf
Die Jungen sind auf Tiktok, die Alten auf Facebook _ Netzwoche.pdfDie Jungen sind auf Tiktok, die Alten auf Facebook _ Netzwoche.pdf
Die Jungen sind auf Tiktok, die Alten auf Facebook _ Netzwoche.pdf
xeit AG
 
Social-Media-Studie Schweiz 2023
Social-Media-Studie Schweiz 2023Social-Media-Studie Schweiz 2023
Social-Media-Studie Schweiz 2023
xeit AG
 
Xeit_ Digitalagentur bildet neues Kreativteam - Digital.pdf
Xeit_ Digitalagentur bildet neues Kreativteam - Digital.pdfXeit_ Digitalagentur bildet neues Kreativteam - Digital.pdf
Xeit_ Digitalagentur bildet neues Kreativteam - Digital.pdf
xeit AG
 
Neues Kreationsteam für Xeit - Werbewoche m&k.pdf
Neues Kreationsteam für Xeit - Werbewoche m&k.pdfNeues Kreationsteam für Xeit - Werbewoche m&k.pdf
Neues Kreationsteam für Xeit - Werbewoche m&k.pdf
xeit AG
 

Mehr von xeit AG (20)

Xeit mit Social Media Studie 2024 - Die aktuellen Daten
Xeit mit Social Media Studie 2024 - Die aktuellen DatenXeit mit Social Media Studie 2024 - Die aktuellen Daten
Xeit mit Social Media Studie 2024 - Die aktuellen Daten
 
Xeit präsentiert Studienergebnisse zur Social Media-Nutzung in der Schweiz
Xeit präsentiert Studienergebnisse zur Social Media-Nutzung in der SchweizXeit präsentiert Studienergebnisse zur Social Media-Nutzung in der Schweiz
Xeit präsentiert Studienergebnisse zur Social Media-Nutzung in der Schweiz
 
Instagram beliebteste Social-Media-Plattform der Schweiz
Instagram beliebteste Social-Media-Plattform der SchweizInstagram beliebteste Social-Media-Plattform der Schweiz
Instagram beliebteste Social-Media-Plattform der Schweiz
 
Instagram ist über Generationen hinweg die beliebteste Plattform
Instagram ist über Generationen hinweg die beliebteste PlattformInstagram ist über Generationen hinweg die beliebteste Plattform
Instagram ist über Generationen hinweg die beliebteste Plattform
 
Snapchat ist der Hidden Champion der GenZ
Snapchat ist der Hidden Champion der GenZSnapchat ist der Hidden Champion der GenZ
Snapchat ist der Hidden Champion der GenZ
 
Social Media Studie Schweiz 2024 - xeit AG
Social Media Studie Schweiz 2024 - xeit AGSocial Media Studie Schweiz 2024 - xeit AG
Social Media Studie Schweiz 2024 - xeit AG
 
Barrierefrei und berührend: Xeit gestaltet B-bern.ch für das B neu
Barrierefrei und berührend: Xeit gestaltet B-bern.ch für das B neuBarrierefrei und berührend: Xeit gestaltet B-bern.ch für das B neu
Barrierefrei und berührend: Xeit gestaltet B-bern.ch für das B neu
 
Schweizer Buchhandel - Social Media: Das sind die Trends
Schweizer Buchhandel - Social Media: Das sind die TrendsSchweizer Buchhandel - Social Media: Das sind die Trends
Schweizer Buchhandel - Social Media: Das sind die Trends
 
KI drängt sich in Xeit-Trendumfrage 2024 auf Platz 1
KI drängt sich in Xeit-Trendumfrage 2024 auf Platz 1KI drängt sich in Xeit-Trendumfrage 2024 auf Platz 1
KI drängt sich in Xeit-Trendumfrage 2024 auf Platz 1
 
Simon Künzler, Co-Ceo von xeit, im HSG Alumni Magazin
Simon Künzler, Co-Ceo von xeit, im HSG Alumni MagazinSimon Künzler, Co-Ceo von xeit, im HSG Alumni Magazin
Simon Künzler, Co-Ceo von xeit, im HSG Alumni Magazin
 
Social Media Check 2023: Schweizer Klassiker by xeit
Social Media Check 2023: Schweizer Klassiker by xeitSocial Media Check 2023: Schweizer Klassiker by xeit
Social Media Check 2023: Schweizer Klassiker by xeit
 
Social Media Check 2023: Spitäler
Social Media Check 2023: SpitälerSocial Media Check 2023: Spitäler
Social Media Check 2023: Spitäler
 
GenZ-Report xeit 2023: Factsheet
GenZ-Report xeit 2023: FactsheetGenZ-Report xeit 2023: Factsheet
GenZ-Report xeit 2023: Factsheet
 
Social-Media-Studie_ Schweizer Boomer nutzen Facebook - Digital.pdf
Social-Media-Studie_ Schweizer Boomer nutzen Facebook - Digital.pdfSocial-Media-Studie_ Schweizer Boomer nutzen Facebook - Digital.pdf
Social-Media-Studie_ Schweizer Boomer nutzen Facebook - Digital.pdf
 
Xeit-Umfrag: Immer mehr Babyboomer stehen auf Influencer - HORIZONT.pdf
Xeit-Umfrag: Immer mehr Babyboomer stehen auf Influencer - HORIZONT.pdfXeit-Umfrag: Immer mehr Babyboomer stehen auf Influencer - HORIZONT.pdf
Xeit-Umfrag: Immer mehr Babyboomer stehen auf Influencer - HORIZONT.pdf
 
Schweizer Boomer nutzen Facebook, GenZ Instagram.pdf
Schweizer Boomer nutzen Facebook, GenZ Instagram.pdfSchweizer Boomer nutzen Facebook, GenZ Instagram.pdf
Schweizer Boomer nutzen Facebook, GenZ Instagram.pdf
 
Die Jungen sind auf Tiktok, die Alten auf Facebook _ Netzwoche.pdf
Die Jungen sind auf Tiktok, die Alten auf Facebook _ Netzwoche.pdfDie Jungen sind auf Tiktok, die Alten auf Facebook _ Netzwoche.pdf
Die Jungen sind auf Tiktok, die Alten auf Facebook _ Netzwoche.pdf
 
Social-Media-Studie Schweiz 2023
Social-Media-Studie Schweiz 2023Social-Media-Studie Schweiz 2023
Social-Media-Studie Schweiz 2023
 
Xeit_ Digitalagentur bildet neues Kreativteam - Digital.pdf
Xeit_ Digitalagentur bildet neues Kreativteam - Digital.pdfXeit_ Digitalagentur bildet neues Kreativteam - Digital.pdf
Xeit_ Digitalagentur bildet neues Kreativteam - Digital.pdf
 
Neues Kreationsteam für Xeit - Werbewoche m&k.pdf
Neues Kreationsteam für Xeit - Werbewoche m&k.pdfNeues Kreationsteam für Xeit - Werbewoche m&k.pdf
Neues Kreationsteam für Xeit - Werbewoche m&k.pdf
 

How to: Auf und mit Social Networks kommunizieren (BPRG)

  • 1. How to: Auf und mit Social Networks kommunizieren BPRG Simon Künzler, xeit GmbH 1 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 2. Gestatten ;-) Geschäftsführer und Mitinhaber der Online-Agentur «xeit GmbH». (www.xeit.ch) Dozent und Projektleiter für Online-Kommunikation an der Hochschule Luzern - Wirtschaft. (www.hslu.ch/ikm) 2 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 3. Inhalt (1) Agentur (2) Instrumente (3) Kampagnen (4) Zusammenfassung 3 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 4. Portrait Die xeit GmbH bringt Unternehmen, Marken und Produkte über digitale Medien an den Markt und ins Gespräch. Analyse / Ideen- Application Umsetzung Beratung Kreation Benchmarks entwicklung Design Research / Screendesign Application Marktforschung Development Grafik- (PHP, MySQL) Trendanalysen produktion Flash- Strategie & Redaktion Programmierung Konzeption Multimedia Online Second Opinion (Flash, Video Publishing (HTML, CSS, AJAX) und Audio) Projektmanagement Generalunternehmung 4 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 5. Leistungsangebot Online-Kampagnen Online- Marketing Social Media- Websites Marketing 5 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 6. 2. Instrumente 6 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 7. Es gibt ganz schön viele Plattformen… 7 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 8. Nur: Was sind Möglichkeiten für Marketing & Kommunikation? 9 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 9. Instrumente für Marketing und Kommunikation auf und mit Sozialen Netzwerken Corporate Social Networks Partnerprogramme Branded Virtual Gifts Branded Widgets (Apps) Branded Groups / Fan Pages Branded Profiles Display-/Video-Werbung 10 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 10. Display-Werbung, z.T. mit Targeting Leaderboard: 728 x 90 Medium Rectangle: 300 x 250 11 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 11. Branded Profile 12 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 12. Branded Groups / Fan Pages 13 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 13. Case: triphunter.de Gewinnspiel auf Social Network «wer- kennt-wen» (RTL), bei dem man eine New York Reise gewinnen kann. Jede Person, die man in die TripHunter Gruppe einlädt, zählt als Los. „Während wir gestern um 16 Uhr noch ca. 9.000 Mitglieder in der Gruppe hatten, sind es jetzt 94.000 – nach ca. 24 Stunden…“ 14 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 14. Branded Applications Beispiel: Trip Advisor Markierung der Orte und Städte, die man bereits besucht hat. Empfehlungen von Freunden. Sowie Advices und Reviews zu Städten. Mehrwert für tripadvisor.com: virales Marketing durch Branding und Verlinkung. Interaktion mit der Applikation löst verschiedene Notifications aus. Informiert Freunde, verbreitet so die Applikation. 15 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 15. Branded Applications … 16 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 16. Branded Virtual Gift 17 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 17. Partnerprogramme 18 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 18. Corporate Social Networks 19 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 19. 3. Kampagnen 20 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 20. Kampagnen mit Social Networks 3 1 Zielgruppe? Plattform(en) & … Ziele? Massnahmen 2 .. . 21 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 21. 1. Zielgruppe? [Nielsen Global Faces and Networked Places, 2009] 22 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 22. 1. Zielgruppe? 23 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 23. 1. Zielgruppe? horizontale Anz. User Breite Masse? vertikale Special Interest? Spezialisierung 24 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 24. 2. Ziele? a) Brand Awareness  z.B. Markenbild verbessern b) Brand Position  z.B. Wissensziele vermitteln c) Action  z.B. Verkaufsförderung betreiben 25 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 25. 3. Beispiel Hotelplan a) Brand Awareness Zielgruppe: Herr und b) Brand Position Frau Schweizer… Ziel: Markenbild von Hotelplan verbessern – Angebote sind so c) Action gut, wie wenn sie vom besten Freund empfohlen wurden 26 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 26. 3. Beispiel Hotelplan 27 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 27. Checkliste für erfolgreiche Online- Werbung auf Facebook 1. Mindestbuchungsvolumen (für Spezialformate) CHF 12'000.- 2. Richtige Gestaltung Logo (Absender) «Teasender Titel», Call to Action 3. Mehrwerte schaffen z.B. Verknüpfung mit Gewinnspiel 4. Richtiges Targeting Alter, Geschlecht, Wohnort, etc. 4. Testing (!) Varianten… 28 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 28. 3. Beispiel HEKS a) Brand Awareness Zielgruppe: Neue b) Brand Position Spender, 20-35 Jahre Ziel: Aufzeigen, wie einfach Spenden sind und wirken c) Action 29 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 29. 3. Beispiel HEKS 30 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 30. 3. Beispiel HEKS Blogger 31 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 31. Checkliste für erfolgreiche Fanpages 1. Aktive Bewirtschaftung Regelmässige Aktualisierung der Inhalte Updates per Statusmeldung, für wichtige News Mailing-Funktion nutzen Budget einkalkulieren, Ressourcen bereitstellen 2. Bewerbungsmöglichkeiten nutzen Einladefunktion anbieten «Seeding» Werbemittel 3. Gestaltungsmöglichkeiten nutzen Einstiegsseite customizen (nicht Wall), Flash-Inhalte Integration „externer Inhalte“ (Anmeldemasken Newsletter, Verweise auf Ringtones, Downloads, etc.) Verknüpfen mit anderen regelmässig aktualisierten Inhalten (Twitter, Blog, flickr, YouTube etc.) In Marketing- und Kommunikations-Mix (on- und offline) integrieren 32 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 32. 3. Beispiel Marionnaud a) Brand Awareness Zielgruppe: b) Brand Position Schenkende Männer… Ziel: Verkaufsförderung… c) Action 33 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 33. Wunschzettel Was wünschst du dir zum Geburtstag? 1974 Simone‘s Wunschzettel alsdflaslfd Du bist jetzt 35 Jahre alt.  Jetzt 20% günstiger Clinique Was wünscht du dir zum Superdefense schenken Zielgruppe: Schenkende… Sales nächsten Geburtstag?  Jetzt schenken  Wunsch senden Clarins Clinique Vernis Glossy Superdefense  Wunsch senden Clarins  Jetzt schenken Vernis Glossy Biotherm Biosenses Body  Wunsch senden Biotherm Biosenses Body Mein Wunschzettel Clinique Superdefense Alle Wünsche ansehen 34 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 34. Checkliste erfolgreiche Applikationen 1. «no over-branding» Nutzer von Social Networks mögen nicht allzuviel Werbung… Die Applikation darf also nicht zu stark gebrandet sein. Aber dennoch muss die eigene Marke transportiert werden. 2. «enhance the user experience» Es gibt viele Applikationen auf Facebook… Viel sind schlecht gemacht oder bieten keinen/wenig “Nutzen”. Daher muss die Applikation dem User einen “sinnvollen” Service, also einen irgendwie gearteten Mehrwert, bieten. 3. «Seeding» um zu ernten Applikationen verbreiten sich nicht von selbst… Um eine Applikation unter die User zu bringen, bedarf es professionellem Seeding. Diese Kosten sind bei der Entwicklung einer Applikation, also vorab…, ins Budget einzuplanen (!) 4. Zertifizierung Von Facebook geprüfte und zugelassene Applikationen werden von den Usern eher akzeptiert und verbreiten sich so besser. 37 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 35. 38 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 36. 4. Zusammenfassung 39 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 37. Warum als Unternehmen auf / in Social Networks aktiv werden? Da sein, wo die User sind  verändertes Mediennutzungsverhalten Niederschwelliges Angebot User können einfach mit Unternehmen in Kontakt treten Positiver Imagetransfer innovative Unternehmen nutzen moderne Medien Permission-Marketing Zusätzlicher Kanal für Aufbau, Pflege&Ausbau Dialoge Traffic Mehr Besucher für die eigene Website/Microsite Erfahrung mit Social Media minimale Investitionen, geringe Ressourcen 40 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 38. Schrittweise zum Erfolg 1. Präsenz Customizing Page/Gruppe/Profil, bestehendes „Material“ hochladen/verlinken  Konsumenten die Möglichkeit bieten, sich als Fan zu committen und zu gruppieren 2. Interaktion Wettbewerb, Bewerbung Präsenz  Mehr Fans gewinnen 3. Konversation (Zukunft) Updates, Veranstaltungen, News,  Dialog mit / Information der Fans 41 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009
  • 39. Fragen? Gerne! Herzlichen Dank! www.xeit.ch 42 _ © xeit GmbH _ 22.4.2009