SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Start-up-Barometer
Deutschland
Februar 2017
Page 2
Design der Studie
Start-up-Barometer Deutschland
Berlin202
Nordrhein-Westfalen 44
Bayern81
Mecklenburg-
Vorpommern38
Baden-Württemberg 26
Hessen 20
Niedersachsen & Bremen 6
Sachsen9
Rheinland-Pfalz 9
Schleswig-Holstein 2
Brandenburg
13
► Das EY Start-up-Barometer
Deutschland erscheint seit 2014,
seit 2015 halbjährlich
► Quellen: Pressemitteilungen der
Start-ups oder Investoren,
Presseberichterstattung,
CB Insights
Zahl der Unternehmen, die im Jahr 2016 Risikokapital
erhalten haben, nach Bundesländern
Peter Lennartz
Ernst & Young GmbH
Head EY Start-up-Initiative
GSA
Friedrichstraße 140
10117 Berlin
Telefon +49 30 25471 20631
peter.lennartz@de.ey.com
Hamburg
1
Sachsen-Anhalt1
Saarland 1
Thüringen
2
Page 3
Start-up-Finanzierungsrunden 2016:
Mehr Deals, aber weniger Volumen
Risikokapitalinvestitionen
in Deutschland
Anzahl und Wert der Finanzierungsrunden in
Deutschland
► Deutschlandweit stieg die Zahl der
Risikokapitalinvestitionen im Jahr 2016
gegenüber dem Vorjahr um
17 Prozent auf 486.
► Der Gesamtwert dieser Investitionen ging
allerdings stark – um fast ein Drittel – zurück.
Zahl
Wert
in Millionen Euro
417
486
2015 2016
3,169
2,232
2015 2016
+17% -30%
Start-up-Barometer Deutschland
Page 4
Zahl
Wert
in Millionen Euro
1,656
2,340
2015 2016
Europa: Zahl der Start-up-Finanzierungsrunden
deutlich gestiegen, Wert aber etwas niedriger
Risikokapitalinvestitionen
in Europa
Anzahl und Wert der Finanzierungsrunden
in Europa
► Europaweit stieg die Zahl der Finanzierungs-
runden im Vergleich zum Vorjahr um
41 Prozent, der Gesamtwert der
Risikokapitalinvestitionen lag hingegen
um elf Prozent unter dem Vorjahresniveau.
► Die Zahl der Großdeals mit einem Volumen
von mindestens 100 Millionen Euro sank
europaweit von 20 im Jahr 2015 auf neun
im vergangenen Jahr. In Deutschland sank
die Zahl dieser Deals von sieben auf null.
13,258
11,811
2015 2016
+41% -11%
Start-up-Barometer Deutschland
Page 5
583
535
486
134
90
77
65
52
45
44
483
274
417
41
47
52
51
53
25
56
Frankreich
Großbritannien
Deutschland
Schweden
Niederlande
Spanien
Finnland
Italien
Irland
Schweiz
Europa: Die meisten Finanzierungsrunden in
Frankreich, Großbritannien und Deutschland
Risikokapitalinvestitionen
in Europa
Anzahl der Finanzierungsrunden in
europäischen Ländern
► In fast allen größeren Märkten stieg
die Zahl der Deals. Die meisten Start-up-
Finanzierungen wurden 2016 wie schon
2015 in Frankreich gezählt – gefolgt von
Großbritannien und Deutschland.
► Unter den Top 3 konnte Großbritannien den
stärksten Anstieg in der Zahl der Deals
verzeichnen: Hier wurden 2016 fast doppelt
so viele Deals gezählt (plus 95 Prozent) wie
im Vorjahr.
20152016
Start-up-Barometer Deutschland
Page 6
Europa: Beim Deal-Volumen behauptet
Deutschland Rang drei – knapp vor Frankreich
Risikokapitalinvestitionen
in Europa
Investitionsvolumen in Millionen Euro
► Beim Investitionsvolumen liegt
Großbritannien mit weitem Abstand vorne:
Hier wurden 2016 Risikokapitalinvestitionen
in Startups in Höhe von gut 3,7 Milliarden
getätigt. Deutschland folgt auf Rang zwei –
mit knappem Vorsprung vor Frankreich.
► Der Rückgang im Deal-Volumen in
Deutschland ist darauf zurückzuführen, dass
es 2016 keinen einzigen Deal im Umfang von
mehr als 100 Millionen Euro gab, 2015
hingegen sieben solcher Großdeals.
20152016
3,735
2,232
2,211
1,292
489
337
327
303
219
140
3,384
3,169
1,807
1,064
208
566
200
452
219
127
Großbritannien
Deutschland
Frankreich
Schweden
Irland
Niederlande
Spanien
Schweiz
Finnland
Belgien
Start-up-Barometer Deutschland
Page 7
300
291
220
75
56
43
43
40
34
34
34
282
150
211
26
50
22
15
29
11
19
18
Paris
London
Berlin
Stockholm
München
Amsterdam
Barcelona
Hamburg
Cambridge
Helsinki
Dublin
Städteranking Europa: Paris bei der Zahl
der Deals vor London und Berlin
Risikokapitalinvestitionen
in Europa
Anzahl der Finanzierungsrunden in
europäischen Städten
► Im europaweiten Städteranking vereinigen
die drei Hotspots Paris, London und Berlin
den Großteil der Finanzierungsrunden auf
sich. 2016 liegt Paris knapp vor London;
Berlin folgt bereits mit einigem Abstand.
► Neben Berlin sind München und Hamburg
auf den Rängen fünf und acht in den
europäischen Top 10 vertreten.
20152016
Start-up-Barometer Deutschland
Page 8
2,186
1,302
1,160
1,072
437
367
345
207
167
163
2,121
1,150
995
2,240
155
32
161
14
158
61
London
Paris
Stockholm
Berlin
Dublin
Cambridge
Munich
Edinburgh
Oxford
Madrid
Städteranking Europa: London beim
Investitionsvolumen vorn
Risikokapitalinvestitionen
in Europa
Investitionsvolumen in Millionen Euro
► Berlin fällt beim Investitionsvolumen
vom ersten auf den vierten Rang zurück.
Während die Top 3 – London, Stockholm
und Paris – 2016 jeweils etwas höhere
Investitionsvolumina als im Vorjahr
verzeichneten, ging die Investitionssumme in
Berlin aufgrund der fehlenden Großdeals des
Vorjahreszeitraums um 52 Prozent zurück.
► In Stockholm und Edingburgh entfielen
jeweils mehr als drei Viertel der
Gesamtsumme auf eine einzige Transaktion,
in Cambridge auf mehrere Life-Science-
Deals.
1. HJ 20151. HJ 2016
Start-up-Barometer Deutschland
Page 9
220
83
48
40
28
21
14
9
9
4
10
212
75
23
29
30
13
9
3
11
3
9
Berlin
Bayern
Nordrhein-Westfalen
Hamburg
Baden-Württemberg
Hessen
Brandenburg
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Niedersachsen
Andere
Deutschland: Berlin bei der Zahl der Deals
weiterhin deutlich vor Bayern und NRW
Risikokapitalinvestitionen
in Deutschland
Anzahl der Finanzierungsrunden nach
Bundesländern
► In den meisten großen Bundesländern stieg
die Zahl der Finanzierungsrunden – in
Nordrhein-Westfalen sogar auf mehr als das
doppelte. Der Start-up Standort Berlin konnte
das hohe Niveau des Vorjahres halten.
20152016
Start-up-Barometer Deutschland
Page 10
1,072
527
141
127
101
87
75
49
31
22
2,241
282
90
321
16
149
20
32
17
Berlin
Bayern
Nordrhein-Westfalen
Hamburg
Sachsen
Baden-Württemberg
Brandenburg
Hessen
Thüringen
andere
Deutschland: Berlin auch beim Investitions-
volumen weiter vorn – trotz starken Rückgangs
Risikokapitalinvestitionen in
Deutschland 2016 und 2015
Finanzierungssummen je Bundesland
(Angaben in Mio. Euro)
► Im Vergleich der Bundesländer konnten
Berliner Start-ups wie schon im Vorjahr mit
Abstand am meisten Risikokapital einwerben
– trotz eines Rückgangs um 52 Prozent, der
auf fehlende Großdeals zurückzuführen ist.
► Deutliche Zuwächse verzeichneten die
Standorte Bayern und Nordrhein-Westfalen.
20152016
Start-up-Barometer Deutschland
Page 11
12
5
4
73
14
80
61
110
39
184
153
152
610
1.637
1
16
18
25
25
56
77
102
230
255
282
311
413
422
AgTech
Professional Services
Recruitment
Education
AdTech
PropTech
Hardware
Media & Entertainment
Energy
Software & Analytics
Health
Mobility
FinTech
e-commerce
Branchen: Wohin das meiste Investitionskapital
fließt
Risikokapitalinvestitionen in
Deutschland; 2016 und 2015
Finanzierungssummen je Sektor in
Deutschland (Angaben in Mio. Euro)
► 2016 floss das meiste Geld, wie bereits im
Vorjahr, in den Bereich e-commerce.
Allerdings lag die Gesamtfinanzierungs-
summe infolge des Ausbleibens von
Großinvestitionen deutlich unter
Vorjahresniveau. Auch im Bereich FinTech
auf Rang zwei sanken die Investitionen.
► Deutlich zulegen konnten hingegen die
Sektoren Mobility, Health, Software &
Analytics und Energy.
20152016
Start-up-Barometer Deutschland
Page 12
5
9
9
8
16
16
19
26
29
31
44
41
71
93
2
10
11
12
15
20
20
25
25
41
55
60
84
106
AgTech
Energy
Professional Services
Recruitment
Education
Hardware
PropTech
AdTech
Media & Entertainment
Mobility
FinTech
Health
Software & Analytics
e-commerce
Die meisten Finanzierungsrunden
im Bereich e-Commerce
Risikokapitalinvestitionen in
Deutschland; 2016 und 2015
Anzahl der Finanzierungsrunden je Sektor
in Deutschland
► Wie im Vorjahr verzeichnete der
e-Commerce-Sektor die meisten
Investitionsrunden – trotz des massiven
Rückgangs beim Investitionsvolumen.
► Zuwächse verzeichneten auch die Sektoren
Software & Analytics, Health, FinTech und
Mobility.
20152016
Start-up-Barometer Deutschland
Page 13
262
180
57
30
46
44
20162015
Deutlich mehr kleine, aber weniger große Deals
Risikokapitalinvestitionen
in Deutschland
Nach Größenklassen,
Anzahl der Finanzierungsrunden
in der genannten Größenklasse1
► Die Zahl der kleinen und mittelgroßen Deals
(bis 10 Millionen Euro) stieg im Vergleich
zum Vorjahreszeitraum deutlich: um fast die
Hälfte von 210 auf 319.
► Deutlich gesunken ist die Zahl der großen
Transaktionen im Volumen von mehr als
50 Millionen Euro – von zwölf auf sechs.
Mehr als 100 Mio. €Mehr als 50 Mio. €
Mehr als 5 Mio. €Bis 5 Mio. Euro Mehr als 10 Mio. €
7
5
6
Start-up-Barometer Deutschland
1 Insgesamt wurden 2016 (2015) 486 (417)
Finanzierungen gezählt, nur bei 371 (266) Transaktionen liegen
Angaben zum Finanzierungsvolumen vor.
371
266
Page 14
952
1,535
137
260
191
222
2015 2016
Auch europaweit sinkt die Zahl der großen
Start-up-Finanzierungsrunden deutlich
Risikokapitalinvestitionen
in Europa
Nach Größenklassen,
Anzahl der Finanzierungsrunden
in der genannten Größenklasse1
► Europaweit steigt die Zahl der kleinen
Finanzierungsrunden deutlich – um
61 Prozent.
► Die Zahl der mittelgroßen Finanzierungs-
runden (zwischen 10 und 50 Millionen Euro)
steigt immerhin noch um 16 Prozent.
► Halbiert hat sich hingegen die Zahl der
großen Transaktionen im Volumen von mehr
als 50 Millionen Euro – von 51 auf 25.
1 Nur Transaktionen, zu denen Angaben zum Volumen vorliegen. Mehr als 100 Mio. €Mehr als 50 Mio. €
Mehr als 5 Mio. €Bis 5 Mio. Euro Mehr als 10 Mio. €
2.042
1.331
20
31
7
18
Start-up-Barometer Deutschland
Page 15
Unternehmen Monat
Finanzierungssumme
in Mio. Euro Bundesland
Hello Fresh Dezember Berlin
Heliatek September Sachsen
Sonnen Oktober Bayern
FlixBus1 Dezember Bayern
GoEuro Oktober Berlin
85
80
76
72
63
Deutschland:
Die Top-5-Risikokapitaltransaktionen 2016
Top-5-Risikokapitaltransaktionen
in Deutschland im Jahr 2016
1 Transaktion vom Unternehmen nicht bestätigt, Summe basiert auf Marktschätzungen
Start-up-Barometer Deutschland
Page 16
Europa:
Die Top-5-Risikokapitaltransaktionen 2016
Top-5-Risikokapitaltransaktionen
in Europa im Jahr 2016
Kein Anspruch auf Vollständigkeit
Start-up-Barometer Deutschland
Unternehmen Monat
Finanzierungssumme
in Mio. Euro Land
Spotify März Schweden
Deliveroo August Großbritannien
Skyscanner Januar Großbritannien
Future Finance Loan März Irland
SigFox November Frankreich
900
245
177
154
150
Page 17
Branchen und Bundesländer im Fokus
Page 18
1 (1)
2 (4)
5 (14)
5 (2)
12 (3)
12 (9)
14 (4)
15 (17)
18 (10)
24 (8)
35 (8)
137 (26)
Smart Home
Automotive & Machines
Service
Art
Pets
General Store
Sports
Fashion
Other
Furniture
Food
Detailanalyse e-Commerce: Food vor Furniture
mit dem höchsten Investitionskapital
Risikokapitalinvestitionen
im Bereich e-Commerce
in Deutschland; 2016
Finanzierungssummen je Sub-Sektor in
Deutschland (Angaben in Mio. Euro); in
Klammern: Anzahl der Finanzierungsrunden
► Im Bereich e-Commerce floss das meiste
Geld 2016 in Food-Start-ups: Hier wurden
in 26 Finanzierungsrunden mindestens
137 Millionen Euro investiert.
Auf Rang zwei folgt mit deutlichem Abstand
der Sub-Sektor Furniture, der ein
Investitionsvolumen von insgesamt
35 Millionen Euro auf sich vereinigen konnte.
Rang drei belegte der Sub-Sektor Watches,
Glasses & Accessories, in den 24 Millionen
Euro Investitionskapital flossen.
Start-up-Barometer Deutschland
Watches, Glasses &
Accessories
Page 19
5 (2)
9 (10)
16 (4)
26 (5)
33 (11)
34 (14)
45 (1)
254 (59)
Rheinland-Pfalz
Hamburg
Hessen
Baden-Württemberg
Bayern
Nordrhein-Westfalen
Brandenburg
Berlin
e-Commerce:
Berlin weit vor dem Rest der Republik
Risikokapitalinvestitionen
im Bereich e-Commerce
in Deutschland; 2016
Finanzierungssummen je Bundesland
(Angaben in Mio. Euro); in Klammern:
Anzahl der Finanzierungsrunden
Start-up-Barometer Deutschland
► Die mit Abstand meisten Deals und das mit
Abstand höchste Finanzierungsvolumen im
Bereich e-Commerce verzeichnete 2016
Berlin: Mit 254 Millionen Euro gingen
61 Prozent der im Bereich e-Commerce
insgesamt investierten 422 Millionen Euro an
Hauptstadt-Startups.
Brandenburg und Nordrhein-Westfalen
belegen die Plätze zwei und drei.
Page 20
21 (1)
32 (10)
34 (2)
61 (10)
124 (12)
140 (20)
Company Building
Saving
Credit Scoring
Insurance
Lending
Payments
Detailanalyse FinTech: Payments und Lending
ziehen das meiste Investitionskapital an
Risikokapitalinvestitionen
im Bereich FinTech in
Deutschland; 2016
Finanzierungssummen je Sub-Sektor in
Deutschland (Angaben in Mio. Euro); in
Klammern: Anzahl der Finanzierungsrunden
► Im Bereich FinTech verzeichneten die
Segmente Payments und Lending den
größten Zustrom an Investitionskapital:
Der Sub-Sektor Payments vereinigte in
20 Finanzierungsrunden insgesamt
140 Millionen auf sich. Der Sub-Sektor
Lending brachte es in zwölf Finanzierungs-
runden auf insgesamt 124 Millionen Euro.
Start-up-Barometer Deutschland
Page 21
0,3 (1)
3 (6)
11 (5)
50 (4)
91 (8)
258 (30)
Rheinland-Pfalz
Niedersachsen
Hessen
Bayern
Nordrhein-Westfalen
Hamburg
Berlin
FinTech: Berlin deutlich vor Hamburg und
Nordrhein-Westfalen
Risikokapitalinvestitionen
im Bereich FinTech in
Deutschland; 2016
Finanzierungssummen je Bundesland
(Angaben in Mio. Euro); in Klammern:
Anzahl der Finanzierungsrunden
► Berliner FinTech-Unternehmen erhielten
2016 in 30 Finanzierungsrunden insgesamt
258 Millionen Euro an frischem Kapital – das
sind 63 Prozent des in Deutschland im
vergangenen Jahr investierten
Gesamtbetrages in diesem Bereich.
► Hamburger FinTech-Startups verzeichneten
einen Zufluss von 91 Millionen Euro.
Start-up-Barometer Deutschland
(1)
Page 22
10 (8)
10 (2)
12 (3)
63 (10)
216 (18)
Automotive
Aviation
IoT
Logistics
Travel & Leisure
Detailanalyse Mobility:
Travel & Leisure mit weitem Abstand vorne
Risikokapitalinvestitionen im
Bereich Mobility in Deutschland;
2016
Finanzierungssummen je Sub-Sektor in
Deutschland (Angaben in Mio. Euro); in
Klammern: Anzahl der Finanzierungsrunden
► Im Bereich Mobility entfielen 70 Prozent des
gesamten investierten Kapitals auf den Sub-
Sektor Travel & Leisure, der auch die
meisten Finanzierungsrunden auf sich
vereinen konnte.
► Auf Rang zwei folgt der Sub-Sektor Logistik,
in den in zehn Finanzierungsrunden
63 Millionen Euro investiert wurden.
Start-up-Barometer Deutschland
Page 23
1 (1)
3 (2)
6 (2)
6 (1)
17 (5)
91 (8)
186 (20)
Rheinland-Pfalz
Brandenburg
Sachsen
Nordrhein-Westfalen
Baden-Württemberg
Hessen
Hamburg
Bayern
Berlin
Mobility: Berliner Startups erhalten am meisten
– gefolgt von bayerischen Softwarefirmen
Risikokapitalinvestitionen im
Bereich Mobility in Deutschland;
2016
Finanzierungssummen je Bundesland
(Angaben in Mio. Euro); in Klammern:
Anzahl der Finanzierungsrunden
► Berliner Startups erhielten 2016
60 Prozent des in Deutschland 2016 im
Bereich Mobility investierten Risikokapitals.
Bayerische Startups brachten es auf fast
30 Prozent.
Start-up-Barometer Deutschland
(1)
(1)
Page 24
1 (3)
11 (2)
39 (20)
43 (5)
189 (30)
IoT
Wellness
Digital Health
Fitness
Life Science
Detailanalyse Health: Life Science erhält den
Löwenanteil des Investitionskapitals
Risikokapitalinvestitionen im
Bereich Health in Deutschland;
2016
Finanzierungssummen je Sub-Sektor in
Deutschland (Angaben in Mio. Euro); in
Klammern: Anzahl der Finanzierungsrunden
► Im Bereich Health verzeichnete das Segment
Life Science mit 189 Millionen Euro das mit
Abstand meiste Investitionskapital sowie die
meisten Finanzierungsrunden. Fast die Hälfte
des im Segment Life Science investierten
Kapitals entfielen auf drei große Deals.
► Auch das Segment Digital Health
verzeichnete stark überdurchschnittlich viele
Finanzierungsrunden, auch hier etwas
weniger investiert wurde als im Segment
Fitness.
Start-up-Barometer Deutschland
Page 25
0,1 (1)
1 (1)
1 (2)
1 (1)
2 (3)
16 (3)
28 (8)
30 (5)
31 (1)
55 (19)
118 (15)
Niedersachsen
Schleswig-Holstein
Hessen
Sachsen
Hamburg
Brandenburg
Nordrhein-Westfalen
Baden-Württemberg
Thüringen
Berlin
Bayern
Health: Bayern macht das Rennen
Risikokapitalinvestitionen im
Bereich Health in Deutschland;
2016
Finanzierungssummen je Bundesland
(Angaben in Mio. Euro); in Klammern:
Anzahl der Finanzierungsrunden
► Die meisten Deals im Bereich Health wurden
zwar in Berlin registriert, bei der
Investitionssumme liegt hingegen Bayern
vorne: Insgesamt 118 Millionen Euro flossen
2016 im Bereich Health an bayerische
Startups, das sind 42 Prozent des gesamten
investierten Kapitals.
► Berlin folgt mit einer Investitionssumme von
55 Millionen Euro auf Rang zwei.
Start-up-Barometer Deutschland
Mecklenburg-
Vorpommern
(1)
Page 26
0,2 (2)
3 (2)
5 (1)
7 (5)
24 (2)
31 (17)
36 (13)
149 (42)
Virtual Reality
Artificial Intelligence
Blockchain
Cloud
IoT
Data Analytics
Cyber Security
SaaS
Detailanalyse Software & Analytics: Software as
a Service erhält das meiste Investitionskapital
Risikokapitalinvestitionen im
Bereich Software & Analytics
in Deutschland; 2016
Finanzierungssummen je Sub-Sektor in
Deutschland (Angaben in Mio. Euro); in
Klammern: Anzahl der Finanzierungsrunden
► Innerhalb des Bereichs Software & Analytics
verzeichnete das Segment Software as a
Service im vergangenen Jahr sowohl die
meisten Deals als auch das höchste
Investitionsvolumen.
Start-up-Barometer Deutschland
Page 27
0,1 (1)
1 (2)
2 (5)
4 (3)
6 (3)
8 (1)
13 (9)
20 (8)
22 (4)
82 (17)
95 (31)
Schleswig-Holstein
Rheinland-Pfalz
Hamburg
Sachsen
Brandenburg
Niedersachsen
Baden-Württemberg
Nordrhein-Westfalen
Hessen
Bayern
Berlin
Software & Analytics: Berliner und bayerische
Start-ups erhalten am meisten
Risikokapitalinvestitionen im
Bereich Software & Analytics
in Deutschland; 2016
Finanzierungssummen je Bundesland
(Angaben in Mio. Euro); in Klammern:
Anzahl der Finanzierungsrunden
► Berliner Startups verzeichneten 2016 die
meisten Deals und mit 95 Millionen Euro
auch den höchsten Zufluss an Investitions-
kapital im Bereich Software & Analytics.
► Nicht weit dahinter folgen die bayerischen
Software-Firmen, die es auf eine
Investitionssumme von 82 Millionen Euro
brachten.
Start-up-Barometer Deutschland
Page 28
2 (2)
2 (3)
3 (4)
7 (5)
10 (2)
13 (6)
65 (3)
Communication
News
Sports
Life Style
Video
Gaming
Audio
Detailanalyse Media & Entertainment:
Audio mit weitem Abstand vorne
Risikokapitalinvestitionen im
Bereich Media & Entertainment
in Deutschland; 2016
Finanzierungssummen je Sub-Sektor in
Deutschland (Angaben in Mio. Euro); in
Klammern: Anzahl der Finanzierungsrunden
► Im Bereich Media & Entertainment entfielen
gut 62 Millionen Euro bzw. 61 Prozent des
gesamten investierten Kapitals auf einen
großen Deal (Soundcloud) im Bereich Audio.
► Die meisten Finanzierungsrunden wurden
hingegen in den Segmenten Gaming und
Life Style gezählt.
Start-up-Barometer Deutschland
Page 29
0,3 (2)
1 (1)
1 (1)
1 (2)
4 (2)
8 (4)
87 (13)
Hamburg
Hessen
Baden-Württemberg
Nordrhein-Westfalen
Brandenburg
Bayern
Berlin
Media & Entertainment: Berliner Startups mit
der Hälfte der Finanzierungsrunden
Risikokapitalinvestitionen im
Bereich Media & Entertainment
in Deutschland; 2016
Finanzierungssummen je Bundesland
(Angaben in Mio. Euro); in Klammern:
Anzahl der Finanzierungsrunden
► Berliner Startups verzeichneten 2016
13 von deutschlandweit 25 Finanzierungs-
runden im Bereich Media & Entertainment.
Dank des großen Deals (Soundcloud)
flossen sogar 86 Prozent des gesamten
Investitionskapitals nach Berlin.
Start-up-Barometer Deutschland
EY | Assurance | Tax | Transactions | Advisory
Die globale EY-Organisation im Überblick
Die globale EY-Organisation ist einer der Marktführer in der Wirtschaftsprüfung,
Steuerberatung, Transaktionsberatung und Managementberatung. Mit unserer Erfahrung,
unserem Wissen und unseren Leistungen stärken wir weltweit das Vertrauen in die
Wirtschaft und die Finanzmärkte. Dafür sind wir bestens gerüstet: mit hervorragend
ausgebildeten Mitarbeitern, starken Teams, exzellenten Leistungen und einem
sprichwörtlichen Kundenservice. Unser Ziel ist es, Dinge voranzubringen und entscheidend
besser zu machen – für unsere Mitarbeiter, unsere Mandanten und die Gesellschaft, in der
wir leben. Dafür steht unser weltweiter Anspruch „Building a better working world“.
Die globale EY-Organisation besteht aus den Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young
Global Limited (EYG). Jedes EYG-Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und
unabhängig und haftet nicht für das Handeln und Unterlassen der jeweils anderen
Mitgliedsunternehmen. Ernst & Young Global Limited ist eine Gesellschaft mit beschränkter
Haftung nach englischem Recht und erbringt keine Leistungen für Mandanten. Weitere
Informationen finden Sie unter www.ey.com.
In Deutschland ist EY an 21 Standorten präsent. „EY“ und „wir“ beziehen sich in dieser
Publikation auf alle deutschen Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young Global Limited.
Diese Publikation ist lediglich als allgemeine, unverbindliche Information gedacht und kann daher
nicht als Ersatz für eine detaillierte Recherche oder eine fachkundige Beratung oder Auskunft dienen.
Obwohl sie mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurde, besteht kein Anspruch auf sachliche
Richtigkeit, Vollständigkeit und/oder Aktualität; insbesondere kann diese Publikation nicht den
besonderen Umständen des Einzelfalls Rechnung tragen. Eine Verwendung liegt damit in der
eigenen Verantwortung des Lesers. Jegliche Haftung seitens der Ernst & Young GmbH
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und/oder anderer Mitgliedsunternehmen der globalen EY-
Organisation wird ausgeschlossen. Bei jedem spezifischen Anliegen sollte ein geeigneter Berater
zurate gezogen werden.
©2017 Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
All Rights Reserved.
www.de.ey.com.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Deutsche Start-ups erhalten weniger Geld
Deutsche Start-ups erhalten weniger GeldDeutsche Start-ups erhalten weniger Geld
Deutsche Start-ups erhalten weniger Geld
EY
 
EY Capital Confidence Barometer April 2017
EY Capital Confidence Barometer April 2017EY Capital Confidence Barometer April 2017
EY Capital Confidence Barometer April 2017
EY
 
Assekuranz: Bei Immobilien sind Einzelhandel und Sicherheit wieder top
Assekuranz: Bei Immobilien sind Einzelhandel und Sicherheit wieder topAssekuranz: Bei Immobilien sind Einzelhandel und Sicherheit wieder top
Assekuranz: Bei Immobilien sind Einzelhandel und Sicherheit wieder top
EY
 
EY Biotechnologie-Report 2018
EY Biotechnologie-Report 2018 EY Biotechnologie-Report 2018
EY Biotechnologie-Report 2018
EY
 
Rekordsummen für deutsche Start-ups – Berlin baut Vorsprung aus
Rekordsummen für deutsche Start-ups – Berlin baut Vorsprung ausRekordsummen für deutsche Start-ups – Berlin baut Vorsprung aus
Rekordsummen für deutsche Start-ups – Berlin baut Vorsprung aus
EY
 
Deutsche Start-ups erhalten weniger Geld Infografik
Deutsche Start-ups erhalten weniger Geld InfografikDeutsche Start-ups erhalten weniger Geld Infografik
Deutsche Start-ups erhalten weniger Geld Infografik
EY
 
Volkswagen im zweiten Quartal Umsatzweltmeister
Volkswagen im zweiten Quartal UmsatzweltmeisterVolkswagen im zweiten Quartal Umsatzweltmeister
Volkswagen im zweiten Quartal Umsatzweltmeister
EY
 
Weltmärkte bereiten dem Maschinenbau Sorgen
Weltmärkte bereiten dem Maschinenbau SorgenWeltmärkte bereiten dem Maschinenbau Sorgen
Weltmärkte bereiten dem Maschinenbau Sorgen
EY
 
EY Start-Up Barometer
EY Start-Up BarometerEY Start-Up Barometer
EY Start-Up Barometer
EY
 
Mittelständler mit besserer Frauenquote als börsennotierte Unternehmen
Mittelständler mit besserer Frauenquote als börsennotierte UnternehmenMittelständler mit besserer Frauenquote als börsennotierte Unternehmen
Mittelständler mit besserer Frauenquote als börsennotierte Unternehmen
EY
 
Autokonzerne investieren Milliarden
Autokonzerne investieren MilliardenAutokonzerne investieren Milliarden
Autokonzerne investieren Milliarden
EY
 
Fusionen und Übernahmen dürften nach der Krise zunehmen
Fusionen und Übernahmen dürften nach der Krise zunehmenFusionen und Übernahmen dürften nach der Krise zunehmen
Fusionen und Übernahmen dürften nach der Krise zunehmen
EY
 
EY-Studie zu DAX-Vorständen und Aufsichtsräten
EY-Studie zu DAX-Vorständen und AufsichtsrätenEY-Studie zu DAX-Vorständen und Aufsichtsräten
EY-Studie zu DAX-Vorständen und Aufsichtsräten
EY
 
Prognoseänderungen im Prime All Share 2011 bis 2017
Prognoseänderungen im Prime All Share 2011 bis 2017Prognoseänderungen im Prime All Share 2011 bis 2017
Prognoseänderungen im Prime All Share 2011 bis 2017
EY
 
Deutsche Automobilindustrie erhält in China einen kräftigen Dämpfer
Deutsche Automobilindustrie erhält in China einen kräftigen DämpferDeutsche Automobilindustrie erhält in China einen kräftigen Dämpfer
Deutsche Automobilindustrie erhält in China einen kräftigen Dämpfer
EY
 
EY Analyse Gewinnwarnungen, 2011-2018, erstes Halbjahr
EY Analyse Gewinnwarnungen, 2011-2018, erstes HalbjahrEY Analyse Gewinnwarnungen, 2011-2018, erstes Halbjahr
EY Analyse Gewinnwarnungen, 2011-2018, erstes Halbjahr
EY
 
EY Datenklau-Studie 2017 Deutschland
EY Datenklau-Studie 2017 Deutschland EY Datenklau-Studie 2017 Deutschland
EY Datenklau-Studie 2017 Deutschland
EY
 
EY Studie: Industrie 4.0 2017
EY Studie: Industrie 4.0 2017EY Studie: Industrie 4.0 2017
EY Studie: Industrie 4.0 2017
EY
 
EY Analyse Gewinnwarnungen 2011-2017 H1
EY Analyse Gewinnwarnungen 2011-2017 H1EY Analyse Gewinnwarnungen 2011-2017 H1
EY Analyse Gewinnwarnungen 2011-2017 H1
EY
 
EY Banken- und FinTech-Barometer Oktober 2019
EY Banken- und FinTech-Barometer Oktober 2019EY Banken- und FinTech-Barometer Oktober 2019
EY Banken- und FinTech-Barometer Oktober 2019
EY
 

Was ist angesagt? (20)

Deutsche Start-ups erhalten weniger Geld
Deutsche Start-ups erhalten weniger GeldDeutsche Start-ups erhalten weniger Geld
Deutsche Start-ups erhalten weniger Geld
 
EY Capital Confidence Barometer April 2017
EY Capital Confidence Barometer April 2017EY Capital Confidence Barometer April 2017
EY Capital Confidence Barometer April 2017
 
Assekuranz: Bei Immobilien sind Einzelhandel und Sicherheit wieder top
Assekuranz: Bei Immobilien sind Einzelhandel und Sicherheit wieder topAssekuranz: Bei Immobilien sind Einzelhandel und Sicherheit wieder top
Assekuranz: Bei Immobilien sind Einzelhandel und Sicherheit wieder top
 
EY Biotechnologie-Report 2018
EY Biotechnologie-Report 2018 EY Biotechnologie-Report 2018
EY Biotechnologie-Report 2018
 
Rekordsummen für deutsche Start-ups – Berlin baut Vorsprung aus
Rekordsummen für deutsche Start-ups – Berlin baut Vorsprung ausRekordsummen für deutsche Start-ups – Berlin baut Vorsprung aus
Rekordsummen für deutsche Start-ups – Berlin baut Vorsprung aus
 
Deutsche Start-ups erhalten weniger Geld Infografik
Deutsche Start-ups erhalten weniger Geld InfografikDeutsche Start-ups erhalten weniger Geld Infografik
Deutsche Start-ups erhalten weniger Geld Infografik
 
Volkswagen im zweiten Quartal Umsatzweltmeister
Volkswagen im zweiten Quartal UmsatzweltmeisterVolkswagen im zweiten Quartal Umsatzweltmeister
Volkswagen im zweiten Quartal Umsatzweltmeister
 
Weltmärkte bereiten dem Maschinenbau Sorgen
Weltmärkte bereiten dem Maschinenbau SorgenWeltmärkte bereiten dem Maschinenbau Sorgen
Weltmärkte bereiten dem Maschinenbau Sorgen
 
EY Start-Up Barometer
EY Start-Up BarometerEY Start-Up Barometer
EY Start-Up Barometer
 
Mittelständler mit besserer Frauenquote als börsennotierte Unternehmen
Mittelständler mit besserer Frauenquote als börsennotierte UnternehmenMittelständler mit besserer Frauenquote als börsennotierte Unternehmen
Mittelständler mit besserer Frauenquote als börsennotierte Unternehmen
 
Autokonzerne investieren Milliarden
Autokonzerne investieren MilliardenAutokonzerne investieren Milliarden
Autokonzerne investieren Milliarden
 
Fusionen und Übernahmen dürften nach der Krise zunehmen
Fusionen und Übernahmen dürften nach der Krise zunehmenFusionen und Übernahmen dürften nach der Krise zunehmen
Fusionen und Übernahmen dürften nach der Krise zunehmen
 
EY-Studie zu DAX-Vorständen und Aufsichtsräten
EY-Studie zu DAX-Vorständen und AufsichtsrätenEY-Studie zu DAX-Vorständen und Aufsichtsräten
EY-Studie zu DAX-Vorständen und Aufsichtsräten
 
Prognoseänderungen im Prime All Share 2011 bis 2017
Prognoseänderungen im Prime All Share 2011 bis 2017Prognoseänderungen im Prime All Share 2011 bis 2017
Prognoseänderungen im Prime All Share 2011 bis 2017
 
Deutsche Automobilindustrie erhält in China einen kräftigen Dämpfer
Deutsche Automobilindustrie erhält in China einen kräftigen DämpferDeutsche Automobilindustrie erhält in China einen kräftigen Dämpfer
Deutsche Automobilindustrie erhält in China einen kräftigen Dämpfer
 
EY Analyse Gewinnwarnungen, 2011-2018, erstes Halbjahr
EY Analyse Gewinnwarnungen, 2011-2018, erstes HalbjahrEY Analyse Gewinnwarnungen, 2011-2018, erstes Halbjahr
EY Analyse Gewinnwarnungen, 2011-2018, erstes Halbjahr
 
EY Datenklau-Studie 2017 Deutschland
EY Datenklau-Studie 2017 Deutschland EY Datenklau-Studie 2017 Deutschland
EY Datenklau-Studie 2017 Deutschland
 
EY Studie: Industrie 4.0 2017
EY Studie: Industrie 4.0 2017EY Studie: Industrie 4.0 2017
EY Studie: Industrie 4.0 2017
 
EY Analyse Gewinnwarnungen 2011-2017 H1
EY Analyse Gewinnwarnungen 2011-2017 H1EY Analyse Gewinnwarnungen 2011-2017 H1
EY Analyse Gewinnwarnungen 2011-2017 H1
 
EY Banken- und FinTech-Barometer Oktober 2019
EY Banken- und FinTech-Barometer Oktober 2019EY Banken- und FinTech-Barometer Oktober 2019
EY Banken- und FinTech-Barometer Oktober 2019
 

Andere mochten auch

DigiData Novembre 2016
DigiData Novembre 2016DigiData Novembre 2016
DigiData Novembre 2016
Digitools.io
 
Evolution of cyber threats and the development of new security architecture
Evolution of cyber threats and the development of new security architectureEvolution of cyber threats and the development of new security architecture
Evolution of cyber threats and the development of new security architecture
EY
 
Open data : faire parler les données
Open data  : faire parler les donnéesOpen data  : faire parler les données
Open data : faire parler les données
Florent Pousserot
 
IFRS 15 Benchmarking survey for financial services
IFRS 15 Benchmarking survey for financial servicesIFRS 15 Benchmarking survey for financial services
IFRS 15 Benchmarking survey for financial services
EY
 
DigiData Janvier 2017
DigiData Janvier 2017DigiData Janvier 2017
DigiData Janvier 2017
Digitools.io
 
Weibliche DAX-Vorstände überflügen Männer beim Gehalt
Weibliche DAX-Vorstände überflügen Männer beim GehaltWeibliche DAX-Vorstände überflügen Männer beim Gehalt
Weibliche DAX-Vorstände überflügen Männer beim Gehalt
EY
 
Cap sur la cyberrésilience : anticiper, résister, réagir
Cap sur la cyberrésilience : anticiper, résister, réagirCap sur la cyberrésilience : anticiper, résister, réagir
Cap sur la cyberrésilience : anticiper, résister, réagir
EY
 
Baromètre EY / France Digitale 2017 - La performance économique et sociale de...
Baromètre EY / France Digitale 2017 - La performance économique et sociale de...Baromètre EY / France Digitale 2017 - La performance économique et sociale de...
Baromètre EY / France Digitale 2017 - La performance économique et sociale de...
EY
 
Blockchains in context – where they fit alongside AI and RPA
Blockchains in context – where they fit alongside AI and RPABlockchains in context – where they fit alongside AI and RPA
Blockchains in context – where they fit alongside AI and RPA
EY
 
Monter une filiale à l'étranger
Monter une filiale à l'étranger Monter une filiale à l'étranger
Monter une filiale à l'étranger
Bpifrance
 
Vorstände deutscher Konzerne bleiben Männerdomäne
Vorstände deutscher Konzerne bleiben MännerdomäneVorstände deutscher Konzerne bleiben Männerdomäne
Vorstände deutscher Konzerne bleiben Männerdomäne
EY
 
Industrie du futur, le renouveau de l'industrie française
Industrie du futur, le renouveau de l'industrie françaiseIndustrie du futur, le renouveau de l'industrie française
Industrie du futur, le renouveau de l'industrie française
EY
 
EY Analyse Kommunale Steuern 2017.pptx
EY Analyse Kommunale Steuern 2017.pptxEY Analyse Kommunale Steuern 2017.pptx
EY Analyse Kommunale Steuern 2017.pptx
EY
 
Regenerating this generation’s view of oil and gas
Regenerating this generation’s view of oil and gasRegenerating this generation’s view of oil and gas
Regenerating this generation’s view of oil and gas
EY
 
The end of the LNG megaproject
The end of the LNG megaprojectThe end of the LNG megaproject
The end of the LNG megaproject
EY
 
Bpifrance Atlas Régions 2016
Bpifrance Atlas Régions 2016Bpifrance Atlas Régions 2016
Bpifrance Atlas Régions 2016
Bpifrance
 
EY-Studie: Streamingdienste - das Ende von CD und DVD?
EY-Studie: Streamingdienste - das Ende von CD und DVD?EY-Studie: Streamingdienste - das Ende von CD und DVD?
EY-Studie: Streamingdienste - das Ende von CD und DVD?
EY
 
Observatoire des Politiques Budgétaires et Fiscales - janvier 2017
Observatoire des Politiques Budgétaires et Fiscales - janvier 2017Observatoire des Politiques Budgétaires et Fiscales - janvier 2017
Observatoire des Politiques Budgétaires et Fiscales - janvier 2017
EY
 
Guide de financement de la startup innovante édition 2017
Guide de financement de la startup innovante édition 2017Guide de financement de la startup innovante édition 2017
Guide de financement de la startup innovante édition 2017
Mondher Khanfir
 
Le CLOUD, c'est quoi ? - Mois du numérique 2017
Le CLOUD, c'est quoi ? - Mois du numérique 2017Le CLOUD, c'est quoi ? - Mois du numérique 2017
Le CLOUD, c'est quoi ? - Mois du numérique 2017
Cyril Marsaud
 

Andere mochten auch (20)

DigiData Novembre 2016
DigiData Novembre 2016DigiData Novembre 2016
DigiData Novembre 2016
 
Evolution of cyber threats and the development of new security architecture
Evolution of cyber threats and the development of new security architectureEvolution of cyber threats and the development of new security architecture
Evolution of cyber threats and the development of new security architecture
 
Open data : faire parler les données
Open data  : faire parler les donnéesOpen data  : faire parler les données
Open data : faire parler les données
 
IFRS 15 Benchmarking survey for financial services
IFRS 15 Benchmarking survey for financial servicesIFRS 15 Benchmarking survey for financial services
IFRS 15 Benchmarking survey for financial services
 
DigiData Janvier 2017
DigiData Janvier 2017DigiData Janvier 2017
DigiData Janvier 2017
 
Weibliche DAX-Vorstände überflügen Männer beim Gehalt
Weibliche DAX-Vorstände überflügen Männer beim GehaltWeibliche DAX-Vorstände überflügen Männer beim Gehalt
Weibliche DAX-Vorstände überflügen Männer beim Gehalt
 
Cap sur la cyberrésilience : anticiper, résister, réagir
Cap sur la cyberrésilience : anticiper, résister, réagirCap sur la cyberrésilience : anticiper, résister, réagir
Cap sur la cyberrésilience : anticiper, résister, réagir
 
Baromètre EY / France Digitale 2017 - La performance économique et sociale de...
Baromètre EY / France Digitale 2017 - La performance économique et sociale de...Baromètre EY / France Digitale 2017 - La performance économique et sociale de...
Baromètre EY / France Digitale 2017 - La performance économique et sociale de...
 
Blockchains in context – where they fit alongside AI and RPA
Blockchains in context – where they fit alongside AI and RPABlockchains in context – where they fit alongside AI and RPA
Blockchains in context – where they fit alongside AI and RPA
 
Monter une filiale à l'étranger
Monter une filiale à l'étranger Monter une filiale à l'étranger
Monter une filiale à l'étranger
 
Vorstände deutscher Konzerne bleiben Männerdomäne
Vorstände deutscher Konzerne bleiben MännerdomäneVorstände deutscher Konzerne bleiben Männerdomäne
Vorstände deutscher Konzerne bleiben Männerdomäne
 
Industrie du futur, le renouveau de l'industrie française
Industrie du futur, le renouveau de l'industrie françaiseIndustrie du futur, le renouveau de l'industrie française
Industrie du futur, le renouveau de l'industrie française
 
EY Analyse Kommunale Steuern 2017.pptx
EY Analyse Kommunale Steuern 2017.pptxEY Analyse Kommunale Steuern 2017.pptx
EY Analyse Kommunale Steuern 2017.pptx
 
Regenerating this generation’s view of oil and gas
Regenerating this generation’s view of oil and gasRegenerating this generation’s view of oil and gas
Regenerating this generation’s view of oil and gas
 
The end of the LNG megaproject
The end of the LNG megaprojectThe end of the LNG megaproject
The end of the LNG megaproject
 
Bpifrance Atlas Régions 2016
Bpifrance Atlas Régions 2016Bpifrance Atlas Régions 2016
Bpifrance Atlas Régions 2016
 
EY-Studie: Streamingdienste - das Ende von CD und DVD?
EY-Studie: Streamingdienste - das Ende von CD und DVD?EY-Studie: Streamingdienste - das Ende von CD und DVD?
EY-Studie: Streamingdienste - das Ende von CD und DVD?
 
Observatoire des Politiques Budgétaires et Fiscales - janvier 2017
Observatoire des Politiques Budgétaires et Fiscales - janvier 2017Observatoire des Politiques Budgétaires et Fiscales - janvier 2017
Observatoire des Politiques Budgétaires et Fiscales - janvier 2017
 
Guide de financement de la startup innovante édition 2017
Guide de financement de la startup innovante édition 2017Guide de financement de la startup innovante édition 2017
Guide de financement de la startup innovante édition 2017
 
Le CLOUD, c'est quoi ? - Mois du numérique 2017
Le CLOUD, c'est quoi ? - Mois du numérique 2017Le CLOUD, c'est quoi ? - Mois du numérique 2017
Le CLOUD, c'est quoi ? - Mois du numérique 2017
 

Ähnlich wie EY Start-up Barometer Februar 2017.pptx

Rekordsummen für deutsche Start-ups
Rekordsummen für deutsche Start-upsRekordsummen für deutsche Start-ups
Rekordsummen für deutsche Start-ups
EY
 
Rekordsummen für deutsche Start-ups
Rekordsummen für deutsche Start-upsRekordsummen für deutsche Start-ups
Rekordsummen für deutsche Start-ups
EY
 
Rekordsummen fur europaische Start-ups
Rekordsummen fur europaische Start-upsRekordsummen fur europaische Start-ups
Rekordsummen fur europaische Start-ups
EY
 
Chinesen investieren Rekordsumme in deutsche Firmen
Chinesen investieren Rekordsumme in deutsche FirmenChinesen investieren Rekordsumme in deutsche Firmen
Chinesen investieren Rekordsumme in deutsche Firmen
EY
 
Mittelstand im Mittelpunkt - Frühjahr 2016
Mittelstand im Mittelpunkt - Frühjahr 2016Mittelstand im Mittelpunkt - Frühjahr 2016
Mittelstand im Mittelpunkt - Frühjahr 2016
Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken
 
EY Start-up Barometer Europa 2018
EY Start-up Barometer Europa 2018EY Start-up Barometer Europa 2018
EY Start-up Barometer Europa 2018
EY
 
Chinesische Unternehmenskäufe in Europa
Chinesische Unternehmenskäufe in EuropaChinesische Unternehmenskäufe in Europa
Chinesische Unternehmenskäufe in Europa
EY
 
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2014 und Ausblick auf 2015
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2014 und Ausblick auf 2015Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2014 und Ausblick auf 2015
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2014 und Ausblick auf 2015
BVK
 
German Consumer Market Update 2016
German Consumer Market Update 2016German Consumer Market Update 2016
German Consumer Market Update 2016
Nigel Wright Group
 
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2015 und Ausblick auf 2016
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2015 und Ausblick auf 2016Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2015 und Ausblick auf 2016
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2015 und Ausblick auf 2016
BVK
 
Beteiligungskapital für ITK- und Internet-Unternehmen 2014
Beteiligungskapital für ITK- und Internet-Unternehmen 2014Beteiligungskapital für ITK- und Internet-Unternehmen 2014
Beteiligungskapital für ITK- und Internet-Unternehmen 2014
BVK
 
EY Österreich: Start-up Barometer Europa 2018
EY Österreich: Start-up Barometer Europa 2018EY Österreich: Start-up Barometer Europa 2018
EY Österreich: Start-up Barometer Europa 2018
EY
 
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2013
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2013Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2013
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2013
BVK
 
Weltspartag 2016: Volkswirtschaft Special
Weltspartag 2016:  Volkswirtschaft SpecialWeltspartag 2016:  Volkswirtschaft Special
Weltspartag 2016: Volkswirtschaft Special
Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken
 
Studie M&A Aktivitäten Baden-Württemberg
Studie M&A Aktivitäten Baden-WürttembergStudie M&A Aktivitäten Baden-Württemberg
Studie M&A Aktivitäten Baden-Württemberg
Dirk Freiland
 
Crowdfinanzierung in Deutschland 9 M 2014
Crowdfinanzierung in Deutschland 9 M 2014Crowdfinanzierung in Deutschland 9 M 2014
Crowdfinanzierung in Deutschland 9 M 2014
Für-Gründer.de
 
Top 100 Automobilzulieferer 2015
Top 100 Automobilzulieferer 2015Top 100 Automobilzulieferer 2015
Top 100 Automobilzulieferer 2015
Berylls Strategy Advisors
 
Jens Gravenkötter: Die 3 besten Übernahme-Kandidaten
Jens Gravenkötter: Die 3 besten Übernahme-KandidatenJens Gravenkötter: Die 3 besten Übernahme-Kandidaten
Jens Gravenkötter: Die 3 besten Übernahme-Kandidaten
GeVestor Financial Publishing Group
 
Krisenkommunen kommen aus Schuldenspirale nicht heraus
Krisenkommunen kommen aus Schuldenspirale nicht herausKrisenkommunen kommen aus Schuldenspirale nicht heraus
Krisenkommunen kommen aus Schuldenspirale nicht heraus
EY
 
Vi wa invest-gmbh-pressemeldung-2014-3
Vi wa invest-gmbh-pressemeldung-2014-3Vi wa invest-gmbh-pressemeldung-2014-3
Vi wa invest-gmbh-pressemeldung-2014-3ViWa Invest GmbH
 

Ähnlich wie EY Start-up Barometer Februar 2017.pptx (20)

Rekordsummen für deutsche Start-ups
Rekordsummen für deutsche Start-upsRekordsummen für deutsche Start-ups
Rekordsummen für deutsche Start-ups
 
Rekordsummen für deutsche Start-ups
Rekordsummen für deutsche Start-upsRekordsummen für deutsche Start-ups
Rekordsummen für deutsche Start-ups
 
Rekordsummen fur europaische Start-ups
Rekordsummen fur europaische Start-upsRekordsummen fur europaische Start-ups
Rekordsummen fur europaische Start-ups
 
Chinesen investieren Rekordsumme in deutsche Firmen
Chinesen investieren Rekordsumme in deutsche FirmenChinesen investieren Rekordsumme in deutsche Firmen
Chinesen investieren Rekordsumme in deutsche Firmen
 
Mittelstand im Mittelpunkt - Frühjahr 2016
Mittelstand im Mittelpunkt - Frühjahr 2016Mittelstand im Mittelpunkt - Frühjahr 2016
Mittelstand im Mittelpunkt - Frühjahr 2016
 
EY Start-up Barometer Europa 2018
EY Start-up Barometer Europa 2018EY Start-up Barometer Europa 2018
EY Start-up Barometer Europa 2018
 
Chinesische Unternehmenskäufe in Europa
Chinesische Unternehmenskäufe in EuropaChinesische Unternehmenskäufe in Europa
Chinesische Unternehmenskäufe in Europa
 
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2014 und Ausblick auf 2015
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2014 und Ausblick auf 2015Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2014 und Ausblick auf 2015
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2014 und Ausblick auf 2015
 
German Consumer Market Update 2016
German Consumer Market Update 2016German Consumer Market Update 2016
German Consumer Market Update 2016
 
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2015 und Ausblick auf 2016
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2015 und Ausblick auf 2016Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2015 und Ausblick auf 2016
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2015 und Ausblick auf 2016
 
Beteiligungskapital für ITK- und Internet-Unternehmen 2014
Beteiligungskapital für ITK- und Internet-Unternehmen 2014Beteiligungskapital für ITK- und Internet-Unternehmen 2014
Beteiligungskapital für ITK- und Internet-Unternehmen 2014
 
EY Österreich: Start-up Barometer Europa 2018
EY Österreich: Start-up Barometer Europa 2018EY Österreich: Start-up Barometer Europa 2018
EY Österreich: Start-up Barometer Europa 2018
 
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2013
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2013Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2013
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2013
 
Weltspartag 2016: Volkswirtschaft Special
Weltspartag 2016:  Volkswirtschaft SpecialWeltspartag 2016:  Volkswirtschaft Special
Weltspartag 2016: Volkswirtschaft Special
 
Studie M&A Aktivitäten Baden-Württemberg
Studie M&A Aktivitäten Baden-WürttembergStudie M&A Aktivitäten Baden-Württemberg
Studie M&A Aktivitäten Baden-Württemberg
 
Crowdfinanzierung in Deutschland 9 M 2014
Crowdfinanzierung in Deutschland 9 M 2014Crowdfinanzierung in Deutschland 9 M 2014
Crowdfinanzierung in Deutschland 9 M 2014
 
Top 100 Automobilzulieferer 2015
Top 100 Automobilzulieferer 2015Top 100 Automobilzulieferer 2015
Top 100 Automobilzulieferer 2015
 
Jens Gravenkötter: Die 3 besten Übernahme-Kandidaten
Jens Gravenkötter: Die 3 besten Übernahme-KandidatenJens Gravenkötter: Die 3 besten Übernahme-Kandidaten
Jens Gravenkötter: Die 3 besten Übernahme-Kandidaten
 
Krisenkommunen kommen aus Schuldenspirale nicht heraus
Krisenkommunen kommen aus Schuldenspirale nicht herausKrisenkommunen kommen aus Schuldenspirale nicht heraus
Krisenkommunen kommen aus Schuldenspirale nicht heraus
 
Vi wa invest-gmbh-pressemeldung-2014-3
Vi wa invest-gmbh-pressemeldung-2014-3Vi wa invest-gmbh-pressemeldung-2014-3
Vi wa invest-gmbh-pressemeldung-2014-3
 

Mehr von EY

EY Price Point Q3 2022
EY Price Point Q3 2022EY Price Point Q3 2022
EY Price Point Q3 2022
EY
 
Quarterly analyst themes of oil and gas earnings, Q1 2022
Quarterly analyst themes of oil and gas earnings, Q1 2022Quarterly analyst themes of oil and gas earnings, Q1 2022
Quarterly analyst themes of oil and gas earnings, Q1 2022
EY
 
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 | April 2022
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 | April 2022EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 | April 2022
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 | April 2022
EY
 
EY Price Point: global oil and gas market outlook
EY Price Point: global oil and gas market outlookEY Price Point: global oil and gas market outlook
EY Price Point: global oil and gas market outlook
EY
 
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 April 2021
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 April 2021EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 April 2021
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 April 2021
EY
 
Tax Alerte - Principales dispositions loi de finances 2021
Tax Alerte - Principales dispositions loi de finances 2021Tax Alerte - Principales dispositions loi de finances 2021
Tax Alerte - Principales dispositions loi de finances 2021
EY
 
EY Price Point: global oil and gas market outlook
EY Price Point: global oil and gas market outlookEY Price Point: global oil and gas market outlook
EY Price Point: global oil and gas market outlook
EY
 
Tax Alerte - prix de transfert - PLF 2021
Tax Alerte - prix de transfert - PLF 2021Tax Alerte - prix de transfert - PLF 2021
Tax Alerte - prix de transfert - PLF 2021
EY
 
EY Price Point: global oil and gas market outlook (Q4, October 2020)
EY Price Point: global oil and gas market outlook (Q4, October 2020)EY Price Point: global oil and gas market outlook (Q4, October 2020)
EY Price Point: global oil and gas market outlook (Q4, October 2020)
EY
 
EY Price Point: global oil and gas market outlook
EY Price Point: global oil and gas market outlookEY Price Point: global oil and gas market outlook
EY Price Point: global oil and gas market outlook
EY
 
Versicherer rechnen mit weniger Neugeschäft
Versicherer rechnen mit weniger NeugeschäftVersicherer rechnen mit weniger Neugeschäft
Versicherer rechnen mit weniger Neugeschäft
EY
 
Liquidity for advanced manufacturing and automotive sectors in the face of Co...
Liquidity for advanced manufacturing and automotive sectors in the face of Co...Liquidity for advanced manufacturing and automotive sectors in the face of Co...
Liquidity for advanced manufacturing and automotive sectors in the face of Co...
EY
 
IBOR transition: Opportunities and challenges for the asset management industry
IBOR transition: Opportunities and challenges for the asset management industryIBOR transition: Opportunities and challenges for the asset management industry
IBOR transition: Opportunities and challenges for the asset management industry
EY
 
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2, April 2020
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2, April 2020EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2, April 2020
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2, April 2020
EY
 
Riding the crest of digital health in APAC
Riding the crest of digital health in APACRiding the crest of digital health in APAC
Riding the crest of digital health in APAC
EY
 
EY Chemical Market Outlook - February 2020
EY Chemical Market Outlook - February 2020EY Chemical Market Outlook - February 2020
EY Chemical Market Outlook - February 2020
EY
 
Jobmotor Mittelstand gerät ins Stocken
Jobmotor Mittelstand gerät ins Stocken Jobmotor Mittelstand gerät ins Stocken
Jobmotor Mittelstand gerät ins Stocken
EY
 
Trotz Rekordumsätzen ist die Stimmung im Agribusiness durchwachsen
Trotz Rekordumsätzen ist die Stimmung im Agribusiness durchwachsenTrotz Rekordumsätzen ist die Stimmung im Agribusiness durchwachsen
Trotz Rekordumsätzen ist die Stimmung im Agribusiness durchwachsen
EY
 
Deutschlands börsennotierte Unternehmen werden weiblicher
Deutschlands börsennotierte Unternehmen werden weiblicherDeutschlands börsennotierte Unternehmen werden weiblicher
Deutschlands börsennotierte Unternehmen werden weiblicher
EY
 
EY Q1 2020 price point
EY Q1 2020 price pointEY Q1 2020 price point
EY Q1 2020 price point
EY
 

Mehr von EY (20)

EY Price Point Q3 2022
EY Price Point Q3 2022EY Price Point Q3 2022
EY Price Point Q3 2022
 
Quarterly analyst themes of oil and gas earnings, Q1 2022
Quarterly analyst themes of oil and gas earnings, Q1 2022Quarterly analyst themes of oil and gas earnings, Q1 2022
Quarterly analyst themes of oil and gas earnings, Q1 2022
 
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 | April 2022
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 | April 2022EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 | April 2022
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 | April 2022
 
EY Price Point: global oil and gas market outlook
EY Price Point: global oil and gas market outlookEY Price Point: global oil and gas market outlook
EY Price Point: global oil and gas market outlook
 
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 April 2021
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 April 2021EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 April 2021
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 April 2021
 
Tax Alerte - Principales dispositions loi de finances 2021
Tax Alerte - Principales dispositions loi de finances 2021Tax Alerte - Principales dispositions loi de finances 2021
Tax Alerte - Principales dispositions loi de finances 2021
 
EY Price Point: global oil and gas market outlook
EY Price Point: global oil and gas market outlookEY Price Point: global oil and gas market outlook
EY Price Point: global oil and gas market outlook
 
Tax Alerte - prix de transfert - PLF 2021
Tax Alerte - prix de transfert - PLF 2021Tax Alerte - prix de transfert - PLF 2021
Tax Alerte - prix de transfert - PLF 2021
 
EY Price Point: global oil and gas market outlook (Q4, October 2020)
EY Price Point: global oil and gas market outlook (Q4, October 2020)EY Price Point: global oil and gas market outlook (Q4, October 2020)
EY Price Point: global oil and gas market outlook (Q4, October 2020)
 
EY Price Point: global oil and gas market outlook
EY Price Point: global oil and gas market outlookEY Price Point: global oil and gas market outlook
EY Price Point: global oil and gas market outlook
 
Versicherer rechnen mit weniger Neugeschäft
Versicherer rechnen mit weniger NeugeschäftVersicherer rechnen mit weniger Neugeschäft
Versicherer rechnen mit weniger Neugeschäft
 
Liquidity for advanced manufacturing and automotive sectors in the face of Co...
Liquidity for advanced manufacturing and automotive sectors in the face of Co...Liquidity for advanced manufacturing and automotive sectors in the face of Co...
Liquidity for advanced manufacturing and automotive sectors in the face of Co...
 
IBOR transition: Opportunities and challenges for the asset management industry
IBOR transition: Opportunities and challenges for the asset management industryIBOR transition: Opportunities and challenges for the asset management industry
IBOR transition: Opportunities and challenges for the asset management industry
 
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2, April 2020
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2, April 2020EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2, April 2020
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2, April 2020
 
Riding the crest of digital health in APAC
Riding the crest of digital health in APACRiding the crest of digital health in APAC
Riding the crest of digital health in APAC
 
EY Chemical Market Outlook - February 2020
EY Chemical Market Outlook - February 2020EY Chemical Market Outlook - February 2020
EY Chemical Market Outlook - February 2020
 
Jobmotor Mittelstand gerät ins Stocken
Jobmotor Mittelstand gerät ins Stocken Jobmotor Mittelstand gerät ins Stocken
Jobmotor Mittelstand gerät ins Stocken
 
Trotz Rekordumsätzen ist die Stimmung im Agribusiness durchwachsen
Trotz Rekordumsätzen ist die Stimmung im Agribusiness durchwachsenTrotz Rekordumsätzen ist die Stimmung im Agribusiness durchwachsen
Trotz Rekordumsätzen ist die Stimmung im Agribusiness durchwachsen
 
Deutschlands börsennotierte Unternehmen werden weiblicher
Deutschlands börsennotierte Unternehmen werden weiblicherDeutschlands börsennotierte Unternehmen werden weiblicher
Deutschlands börsennotierte Unternehmen werden weiblicher
 
EY Q1 2020 price point
EY Q1 2020 price pointEY Q1 2020 price point
EY Q1 2020 price point
 

EY Start-up Barometer Februar 2017.pptx

  • 2. Page 2 Design der Studie Start-up-Barometer Deutschland Berlin202 Nordrhein-Westfalen 44 Bayern81 Mecklenburg- Vorpommern38 Baden-Württemberg 26 Hessen 20 Niedersachsen & Bremen 6 Sachsen9 Rheinland-Pfalz 9 Schleswig-Holstein 2 Brandenburg 13 ► Das EY Start-up-Barometer Deutschland erscheint seit 2014, seit 2015 halbjährlich ► Quellen: Pressemitteilungen der Start-ups oder Investoren, Presseberichterstattung, CB Insights Zahl der Unternehmen, die im Jahr 2016 Risikokapital erhalten haben, nach Bundesländern Peter Lennartz Ernst & Young GmbH Head EY Start-up-Initiative GSA Friedrichstraße 140 10117 Berlin Telefon +49 30 25471 20631 peter.lennartz@de.ey.com Hamburg 1 Sachsen-Anhalt1 Saarland 1 Thüringen 2
  • 3. Page 3 Start-up-Finanzierungsrunden 2016: Mehr Deals, aber weniger Volumen Risikokapitalinvestitionen in Deutschland Anzahl und Wert der Finanzierungsrunden in Deutschland ► Deutschlandweit stieg die Zahl der Risikokapitalinvestitionen im Jahr 2016 gegenüber dem Vorjahr um 17 Prozent auf 486. ► Der Gesamtwert dieser Investitionen ging allerdings stark – um fast ein Drittel – zurück. Zahl Wert in Millionen Euro 417 486 2015 2016 3,169 2,232 2015 2016 +17% -30% Start-up-Barometer Deutschland
  • 4. Page 4 Zahl Wert in Millionen Euro 1,656 2,340 2015 2016 Europa: Zahl der Start-up-Finanzierungsrunden deutlich gestiegen, Wert aber etwas niedriger Risikokapitalinvestitionen in Europa Anzahl und Wert der Finanzierungsrunden in Europa ► Europaweit stieg die Zahl der Finanzierungs- runden im Vergleich zum Vorjahr um 41 Prozent, der Gesamtwert der Risikokapitalinvestitionen lag hingegen um elf Prozent unter dem Vorjahresniveau. ► Die Zahl der Großdeals mit einem Volumen von mindestens 100 Millionen Euro sank europaweit von 20 im Jahr 2015 auf neun im vergangenen Jahr. In Deutschland sank die Zahl dieser Deals von sieben auf null. 13,258 11,811 2015 2016 +41% -11% Start-up-Barometer Deutschland
  • 5. Page 5 583 535 486 134 90 77 65 52 45 44 483 274 417 41 47 52 51 53 25 56 Frankreich Großbritannien Deutschland Schweden Niederlande Spanien Finnland Italien Irland Schweiz Europa: Die meisten Finanzierungsrunden in Frankreich, Großbritannien und Deutschland Risikokapitalinvestitionen in Europa Anzahl der Finanzierungsrunden in europäischen Ländern ► In fast allen größeren Märkten stieg die Zahl der Deals. Die meisten Start-up- Finanzierungen wurden 2016 wie schon 2015 in Frankreich gezählt – gefolgt von Großbritannien und Deutschland. ► Unter den Top 3 konnte Großbritannien den stärksten Anstieg in der Zahl der Deals verzeichnen: Hier wurden 2016 fast doppelt so viele Deals gezählt (plus 95 Prozent) wie im Vorjahr. 20152016 Start-up-Barometer Deutschland
  • 6. Page 6 Europa: Beim Deal-Volumen behauptet Deutschland Rang drei – knapp vor Frankreich Risikokapitalinvestitionen in Europa Investitionsvolumen in Millionen Euro ► Beim Investitionsvolumen liegt Großbritannien mit weitem Abstand vorne: Hier wurden 2016 Risikokapitalinvestitionen in Startups in Höhe von gut 3,7 Milliarden getätigt. Deutschland folgt auf Rang zwei – mit knappem Vorsprung vor Frankreich. ► Der Rückgang im Deal-Volumen in Deutschland ist darauf zurückzuführen, dass es 2016 keinen einzigen Deal im Umfang von mehr als 100 Millionen Euro gab, 2015 hingegen sieben solcher Großdeals. 20152016 3,735 2,232 2,211 1,292 489 337 327 303 219 140 3,384 3,169 1,807 1,064 208 566 200 452 219 127 Großbritannien Deutschland Frankreich Schweden Irland Niederlande Spanien Schweiz Finnland Belgien Start-up-Barometer Deutschland
  • 7. Page 7 300 291 220 75 56 43 43 40 34 34 34 282 150 211 26 50 22 15 29 11 19 18 Paris London Berlin Stockholm München Amsterdam Barcelona Hamburg Cambridge Helsinki Dublin Städteranking Europa: Paris bei der Zahl der Deals vor London und Berlin Risikokapitalinvestitionen in Europa Anzahl der Finanzierungsrunden in europäischen Städten ► Im europaweiten Städteranking vereinigen die drei Hotspots Paris, London und Berlin den Großteil der Finanzierungsrunden auf sich. 2016 liegt Paris knapp vor London; Berlin folgt bereits mit einigem Abstand. ► Neben Berlin sind München und Hamburg auf den Rängen fünf und acht in den europäischen Top 10 vertreten. 20152016 Start-up-Barometer Deutschland
  • 8. Page 8 2,186 1,302 1,160 1,072 437 367 345 207 167 163 2,121 1,150 995 2,240 155 32 161 14 158 61 London Paris Stockholm Berlin Dublin Cambridge Munich Edinburgh Oxford Madrid Städteranking Europa: London beim Investitionsvolumen vorn Risikokapitalinvestitionen in Europa Investitionsvolumen in Millionen Euro ► Berlin fällt beim Investitionsvolumen vom ersten auf den vierten Rang zurück. Während die Top 3 – London, Stockholm und Paris – 2016 jeweils etwas höhere Investitionsvolumina als im Vorjahr verzeichneten, ging die Investitionssumme in Berlin aufgrund der fehlenden Großdeals des Vorjahreszeitraums um 52 Prozent zurück. ► In Stockholm und Edingburgh entfielen jeweils mehr als drei Viertel der Gesamtsumme auf eine einzige Transaktion, in Cambridge auf mehrere Life-Science- Deals. 1. HJ 20151. HJ 2016 Start-up-Barometer Deutschland
  • 9. Page 9 220 83 48 40 28 21 14 9 9 4 10 212 75 23 29 30 13 9 3 11 3 9 Berlin Bayern Nordrhein-Westfalen Hamburg Baden-Württemberg Hessen Brandenburg Rheinland-Pfalz Sachsen Niedersachsen Andere Deutschland: Berlin bei der Zahl der Deals weiterhin deutlich vor Bayern und NRW Risikokapitalinvestitionen in Deutschland Anzahl der Finanzierungsrunden nach Bundesländern ► In den meisten großen Bundesländern stieg die Zahl der Finanzierungsrunden – in Nordrhein-Westfalen sogar auf mehr als das doppelte. Der Start-up Standort Berlin konnte das hohe Niveau des Vorjahres halten. 20152016 Start-up-Barometer Deutschland
  • 10. Page 10 1,072 527 141 127 101 87 75 49 31 22 2,241 282 90 321 16 149 20 32 17 Berlin Bayern Nordrhein-Westfalen Hamburg Sachsen Baden-Württemberg Brandenburg Hessen Thüringen andere Deutschland: Berlin auch beim Investitions- volumen weiter vorn – trotz starken Rückgangs Risikokapitalinvestitionen in Deutschland 2016 und 2015 Finanzierungssummen je Bundesland (Angaben in Mio. Euro) ► Im Vergleich der Bundesländer konnten Berliner Start-ups wie schon im Vorjahr mit Abstand am meisten Risikokapital einwerben – trotz eines Rückgangs um 52 Prozent, der auf fehlende Großdeals zurückzuführen ist. ► Deutliche Zuwächse verzeichneten die Standorte Bayern und Nordrhein-Westfalen. 20152016 Start-up-Barometer Deutschland
  • 11. Page 11 12 5 4 73 14 80 61 110 39 184 153 152 610 1.637 1 16 18 25 25 56 77 102 230 255 282 311 413 422 AgTech Professional Services Recruitment Education AdTech PropTech Hardware Media & Entertainment Energy Software & Analytics Health Mobility FinTech e-commerce Branchen: Wohin das meiste Investitionskapital fließt Risikokapitalinvestitionen in Deutschland; 2016 und 2015 Finanzierungssummen je Sektor in Deutschland (Angaben in Mio. Euro) ► 2016 floss das meiste Geld, wie bereits im Vorjahr, in den Bereich e-commerce. Allerdings lag die Gesamtfinanzierungs- summe infolge des Ausbleibens von Großinvestitionen deutlich unter Vorjahresniveau. Auch im Bereich FinTech auf Rang zwei sanken die Investitionen. ► Deutlich zulegen konnten hingegen die Sektoren Mobility, Health, Software & Analytics und Energy. 20152016 Start-up-Barometer Deutschland
  • 12. Page 12 5 9 9 8 16 16 19 26 29 31 44 41 71 93 2 10 11 12 15 20 20 25 25 41 55 60 84 106 AgTech Energy Professional Services Recruitment Education Hardware PropTech AdTech Media & Entertainment Mobility FinTech Health Software & Analytics e-commerce Die meisten Finanzierungsrunden im Bereich e-Commerce Risikokapitalinvestitionen in Deutschland; 2016 und 2015 Anzahl der Finanzierungsrunden je Sektor in Deutschland ► Wie im Vorjahr verzeichnete der e-Commerce-Sektor die meisten Investitionsrunden – trotz des massiven Rückgangs beim Investitionsvolumen. ► Zuwächse verzeichneten auch die Sektoren Software & Analytics, Health, FinTech und Mobility. 20152016 Start-up-Barometer Deutschland
  • 13. Page 13 262 180 57 30 46 44 20162015 Deutlich mehr kleine, aber weniger große Deals Risikokapitalinvestitionen in Deutschland Nach Größenklassen, Anzahl der Finanzierungsrunden in der genannten Größenklasse1 ► Die Zahl der kleinen und mittelgroßen Deals (bis 10 Millionen Euro) stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich: um fast die Hälfte von 210 auf 319. ► Deutlich gesunken ist die Zahl der großen Transaktionen im Volumen von mehr als 50 Millionen Euro – von zwölf auf sechs. Mehr als 100 Mio. €Mehr als 50 Mio. € Mehr als 5 Mio. €Bis 5 Mio. Euro Mehr als 10 Mio. € 7 5 6 Start-up-Barometer Deutschland 1 Insgesamt wurden 2016 (2015) 486 (417) Finanzierungen gezählt, nur bei 371 (266) Transaktionen liegen Angaben zum Finanzierungsvolumen vor. 371 266
  • 14. Page 14 952 1,535 137 260 191 222 2015 2016 Auch europaweit sinkt die Zahl der großen Start-up-Finanzierungsrunden deutlich Risikokapitalinvestitionen in Europa Nach Größenklassen, Anzahl der Finanzierungsrunden in der genannten Größenklasse1 ► Europaweit steigt die Zahl der kleinen Finanzierungsrunden deutlich – um 61 Prozent. ► Die Zahl der mittelgroßen Finanzierungs- runden (zwischen 10 und 50 Millionen Euro) steigt immerhin noch um 16 Prozent. ► Halbiert hat sich hingegen die Zahl der großen Transaktionen im Volumen von mehr als 50 Millionen Euro – von 51 auf 25. 1 Nur Transaktionen, zu denen Angaben zum Volumen vorliegen. Mehr als 100 Mio. €Mehr als 50 Mio. € Mehr als 5 Mio. €Bis 5 Mio. Euro Mehr als 10 Mio. € 2.042 1.331 20 31 7 18 Start-up-Barometer Deutschland
  • 15. Page 15 Unternehmen Monat Finanzierungssumme in Mio. Euro Bundesland Hello Fresh Dezember Berlin Heliatek September Sachsen Sonnen Oktober Bayern FlixBus1 Dezember Bayern GoEuro Oktober Berlin 85 80 76 72 63 Deutschland: Die Top-5-Risikokapitaltransaktionen 2016 Top-5-Risikokapitaltransaktionen in Deutschland im Jahr 2016 1 Transaktion vom Unternehmen nicht bestätigt, Summe basiert auf Marktschätzungen Start-up-Barometer Deutschland
  • 16. Page 16 Europa: Die Top-5-Risikokapitaltransaktionen 2016 Top-5-Risikokapitaltransaktionen in Europa im Jahr 2016 Kein Anspruch auf Vollständigkeit Start-up-Barometer Deutschland Unternehmen Monat Finanzierungssumme in Mio. Euro Land Spotify März Schweden Deliveroo August Großbritannien Skyscanner Januar Großbritannien Future Finance Loan März Irland SigFox November Frankreich 900 245 177 154 150
  • 17. Page 17 Branchen und Bundesländer im Fokus
  • 18. Page 18 1 (1) 2 (4) 5 (14) 5 (2) 12 (3) 12 (9) 14 (4) 15 (17) 18 (10) 24 (8) 35 (8) 137 (26) Smart Home Automotive & Machines Service Art Pets General Store Sports Fashion Other Furniture Food Detailanalyse e-Commerce: Food vor Furniture mit dem höchsten Investitionskapital Risikokapitalinvestitionen im Bereich e-Commerce in Deutschland; 2016 Finanzierungssummen je Sub-Sektor in Deutschland (Angaben in Mio. Euro); in Klammern: Anzahl der Finanzierungsrunden ► Im Bereich e-Commerce floss das meiste Geld 2016 in Food-Start-ups: Hier wurden in 26 Finanzierungsrunden mindestens 137 Millionen Euro investiert. Auf Rang zwei folgt mit deutlichem Abstand der Sub-Sektor Furniture, der ein Investitionsvolumen von insgesamt 35 Millionen Euro auf sich vereinigen konnte. Rang drei belegte der Sub-Sektor Watches, Glasses & Accessories, in den 24 Millionen Euro Investitionskapital flossen. Start-up-Barometer Deutschland Watches, Glasses & Accessories
  • 19. Page 19 5 (2) 9 (10) 16 (4) 26 (5) 33 (11) 34 (14) 45 (1) 254 (59) Rheinland-Pfalz Hamburg Hessen Baden-Württemberg Bayern Nordrhein-Westfalen Brandenburg Berlin e-Commerce: Berlin weit vor dem Rest der Republik Risikokapitalinvestitionen im Bereich e-Commerce in Deutschland; 2016 Finanzierungssummen je Bundesland (Angaben in Mio. Euro); in Klammern: Anzahl der Finanzierungsrunden Start-up-Barometer Deutschland ► Die mit Abstand meisten Deals und das mit Abstand höchste Finanzierungsvolumen im Bereich e-Commerce verzeichnete 2016 Berlin: Mit 254 Millionen Euro gingen 61 Prozent der im Bereich e-Commerce insgesamt investierten 422 Millionen Euro an Hauptstadt-Startups. Brandenburg und Nordrhein-Westfalen belegen die Plätze zwei und drei.
  • 20. Page 20 21 (1) 32 (10) 34 (2) 61 (10) 124 (12) 140 (20) Company Building Saving Credit Scoring Insurance Lending Payments Detailanalyse FinTech: Payments und Lending ziehen das meiste Investitionskapital an Risikokapitalinvestitionen im Bereich FinTech in Deutschland; 2016 Finanzierungssummen je Sub-Sektor in Deutschland (Angaben in Mio. Euro); in Klammern: Anzahl der Finanzierungsrunden ► Im Bereich FinTech verzeichneten die Segmente Payments und Lending den größten Zustrom an Investitionskapital: Der Sub-Sektor Payments vereinigte in 20 Finanzierungsrunden insgesamt 140 Millionen auf sich. Der Sub-Sektor Lending brachte es in zwölf Finanzierungs- runden auf insgesamt 124 Millionen Euro. Start-up-Barometer Deutschland
  • 21. Page 21 0,3 (1) 3 (6) 11 (5) 50 (4) 91 (8) 258 (30) Rheinland-Pfalz Niedersachsen Hessen Bayern Nordrhein-Westfalen Hamburg Berlin FinTech: Berlin deutlich vor Hamburg und Nordrhein-Westfalen Risikokapitalinvestitionen im Bereich FinTech in Deutschland; 2016 Finanzierungssummen je Bundesland (Angaben in Mio. Euro); in Klammern: Anzahl der Finanzierungsrunden ► Berliner FinTech-Unternehmen erhielten 2016 in 30 Finanzierungsrunden insgesamt 258 Millionen Euro an frischem Kapital – das sind 63 Prozent des in Deutschland im vergangenen Jahr investierten Gesamtbetrages in diesem Bereich. ► Hamburger FinTech-Startups verzeichneten einen Zufluss von 91 Millionen Euro. Start-up-Barometer Deutschland (1)
  • 22. Page 22 10 (8) 10 (2) 12 (3) 63 (10) 216 (18) Automotive Aviation IoT Logistics Travel & Leisure Detailanalyse Mobility: Travel & Leisure mit weitem Abstand vorne Risikokapitalinvestitionen im Bereich Mobility in Deutschland; 2016 Finanzierungssummen je Sub-Sektor in Deutschland (Angaben in Mio. Euro); in Klammern: Anzahl der Finanzierungsrunden ► Im Bereich Mobility entfielen 70 Prozent des gesamten investierten Kapitals auf den Sub- Sektor Travel & Leisure, der auch die meisten Finanzierungsrunden auf sich vereinen konnte. ► Auf Rang zwei folgt der Sub-Sektor Logistik, in den in zehn Finanzierungsrunden 63 Millionen Euro investiert wurden. Start-up-Barometer Deutschland
  • 23. Page 23 1 (1) 3 (2) 6 (2) 6 (1) 17 (5) 91 (8) 186 (20) Rheinland-Pfalz Brandenburg Sachsen Nordrhein-Westfalen Baden-Württemberg Hessen Hamburg Bayern Berlin Mobility: Berliner Startups erhalten am meisten – gefolgt von bayerischen Softwarefirmen Risikokapitalinvestitionen im Bereich Mobility in Deutschland; 2016 Finanzierungssummen je Bundesland (Angaben in Mio. Euro); in Klammern: Anzahl der Finanzierungsrunden ► Berliner Startups erhielten 2016 60 Prozent des in Deutschland 2016 im Bereich Mobility investierten Risikokapitals. Bayerische Startups brachten es auf fast 30 Prozent. Start-up-Barometer Deutschland (1) (1)
  • 24. Page 24 1 (3) 11 (2) 39 (20) 43 (5) 189 (30) IoT Wellness Digital Health Fitness Life Science Detailanalyse Health: Life Science erhält den Löwenanteil des Investitionskapitals Risikokapitalinvestitionen im Bereich Health in Deutschland; 2016 Finanzierungssummen je Sub-Sektor in Deutschland (Angaben in Mio. Euro); in Klammern: Anzahl der Finanzierungsrunden ► Im Bereich Health verzeichnete das Segment Life Science mit 189 Millionen Euro das mit Abstand meiste Investitionskapital sowie die meisten Finanzierungsrunden. Fast die Hälfte des im Segment Life Science investierten Kapitals entfielen auf drei große Deals. ► Auch das Segment Digital Health verzeichnete stark überdurchschnittlich viele Finanzierungsrunden, auch hier etwas weniger investiert wurde als im Segment Fitness. Start-up-Barometer Deutschland
  • 25. Page 25 0,1 (1) 1 (1) 1 (2) 1 (1) 2 (3) 16 (3) 28 (8) 30 (5) 31 (1) 55 (19) 118 (15) Niedersachsen Schleswig-Holstein Hessen Sachsen Hamburg Brandenburg Nordrhein-Westfalen Baden-Württemberg Thüringen Berlin Bayern Health: Bayern macht das Rennen Risikokapitalinvestitionen im Bereich Health in Deutschland; 2016 Finanzierungssummen je Bundesland (Angaben in Mio. Euro); in Klammern: Anzahl der Finanzierungsrunden ► Die meisten Deals im Bereich Health wurden zwar in Berlin registriert, bei der Investitionssumme liegt hingegen Bayern vorne: Insgesamt 118 Millionen Euro flossen 2016 im Bereich Health an bayerische Startups, das sind 42 Prozent des gesamten investierten Kapitals. ► Berlin folgt mit einer Investitionssumme von 55 Millionen Euro auf Rang zwei. Start-up-Barometer Deutschland Mecklenburg- Vorpommern (1)
  • 26. Page 26 0,2 (2) 3 (2) 5 (1) 7 (5) 24 (2) 31 (17) 36 (13) 149 (42) Virtual Reality Artificial Intelligence Blockchain Cloud IoT Data Analytics Cyber Security SaaS Detailanalyse Software & Analytics: Software as a Service erhält das meiste Investitionskapital Risikokapitalinvestitionen im Bereich Software & Analytics in Deutschland; 2016 Finanzierungssummen je Sub-Sektor in Deutschland (Angaben in Mio. Euro); in Klammern: Anzahl der Finanzierungsrunden ► Innerhalb des Bereichs Software & Analytics verzeichnete das Segment Software as a Service im vergangenen Jahr sowohl die meisten Deals als auch das höchste Investitionsvolumen. Start-up-Barometer Deutschland
  • 27. Page 27 0,1 (1) 1 (2) 2 (5) 4 (3) 6 (3) 8 (1) 13 (9) 20 (8) 22 (4) 82 (17) 95 (31) Schleswig-Holstein Rheinland-Pfalz Hamburg Sachsen Brandenburg Niedersachsen Baden-Württemberg Nordrhein-Westfalen Hessen Bayern Berlin Software & Analytics: Berliner und bayerische Start-ups erhalten am meisten Risikokapitalinvestitionen im Bereich Software & Analytics in Deutschland; 2016 Finanzierungssummen je Bundesland (Angaben in Mio. Euro); in Klammern: Anzahl der Finanzierungsrunden ► Berliner Startups verzeichneten 2016 die meisten Deals und mit 95 Millionen Euro auch den höchsten Zufluss an Investitions- kapital im Bereich Software & Analytics. ► Nicht weit dahinter folgen die bayerischen Software-Firmen, die es auf eine Investitionssumme von 82 Millionen Euro brachten. Start-up-Barometer Deutschland
  • 28. Page 28 2 (2) 2 (3) 3 (4) 7 (5) 10 (2) 13 (6) 65 (3) Communication News Sports Life Style Video Gaming Audio Detailanalyse Media & Entertainment: Audio mit weitem Abstand vorne Risikokapitalinvestitionen im Bereich Media & Entertainment in Deutschland; 2016 Finanzierungssummen je Sub-Sektor in Deutschland (Angaben in Mio. Euro); in Klammern: Anzahl der Finanzierungsrunden ► Im Bereich Media & Entertainment entfielen gut 62 Millionen Euro bzw. 61 Prozent des gesamten investierten Kapitals auf einen großen Deal (Soundcloud) im Bereich Audio. ► Die meisten Finanzierungsrunden wurden hingegen in den Segmenten Gaming und Life Style gezählt. Start-up-Barometer Deutschland
  • 29. Page 29 0,3 (2) 1 (1) 1 (1) 1 (2) 4 (2) 8 (4) 87 (13) Hamburg Hessen Baden-Württemberg Nordrhein-Westfalen Brandenburg Bayern Berlin Media & Entertainment: Berliner Startups mit der Hälfte der Finanzierungsrunden Risikokapitalinvestitionen im Bereich Media & Entertainment in Deutschland; 2016 Finanzierungssummen je Bundesland (Angaben in Mio. Euro); in Klammern: Anzahl der Finanzierungsrunden ► Berliner Startups verzeichneten 2016 13 von deutschlandweit 25 Finanzierungs- runden im Bereich Media & Entertainment. Dank des großen Deals (Soundcloud) flossen sogar 86 Prozent des gesamten Investitionskapitals nach Berlin. Start-up-Barometer Deutschland
  • 30. EY | Assurance | Tax | Transactions | Advisory Die globale EY-Organisation im Überblick Die globale EY-Organisation ist einer der Marktführer in der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung und Managementberatung. Mit unserer Erfahrung, unserem Wissen und unseren Leistungen stärken wir weltweit das Vertrauen in die Wirtschaft und die Finanzmärkte. Dafür sind wir bestens gerüstet: mit hervorragend ausgebildeten Mitarbeitern, starken Teams, exzellenten Leistungen und einem sprichwörtlichen Kundenservice. Unser Ziel ist es, Dinge voranzubringen und entscheidend besser zu machen – für unsere Mitarbeiter, unsere Mandanten und die Gesellschaft, in der wir leben. Dafür steht unser weltweiter Anspruch „Building a better working world“. Die globale EY-Organisation besteht aus den Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young Global Limited (EYG). Jedes EYG-Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig und haftet nicht für das Handeln und Unterlassen der jeweils anderen Mitgliedsunternehmen. Ernst & Young Global Limited ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach englischem Recht und erbringt keine Leistungen für Mandanten. Weitere Informationen finden Sie unter www.ey.com. In Deutschland ist EY an 21 Standorten präsent. „EY“ und „wir“ beziehen sich in dieser Publikation auf alle deutschen Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young Global Limited. Diese Publikation ist lediglich als allgemeine, unverbindliche Information gedacht und kann daher nicht als Ersatz für eine detaillierte Recherche oder eine fachkundige Beratung oder Auskunft dienen. Obwohl sie mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurde, besteht kein Anspruch auf sachliche Richtigkeit, Vollständigkeit und/oder Aktualität; insbesondere kann diese Publikation nicht den besonderen Umständen des Einzelfalls Rechnung tragen. Eine Verwendung liegt damit in der eigenen Verantwortung des Lesers. Jegliche Haftung seitens der Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und/oder anderer Mitgliedsunternehmen der globalen EY- Organisation wird ausgeschlossen. Bei jedem spezifischen Anliegen sollte ein geeigneter Berater zurate gezogen werden. ©2017 Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft All Rights Reserved. www.de.ey.com.

Hinweis der Redaktion

  1. 2
  2. 3
  3. 4
  4. 5
  5. 6
  6. 7
  7. 8
  8. 9
  9. 10
  10. 11
  11. 12
  12. 13
  13. 14
  14. 15
  15. 16
  16. 18
  17. 19
  18. 20
  19. 21
  20. 22
  21. 23
  22. 24
  23. 25
  24. 26
  25. 27
  26. 28
  27. 29