SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
5M-Expedition ins
    Competence Network Business 2.0


MODELLE                                                                            MUESSEN ?




MATURITY                                                                         MITMACHEN


                                 METHODEN

  Ikosaeder: Fotoausschnitt aus: Blüchel/Malik (Hrsg.): IWI-HSG – St.Bionik –18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 1
                                                         Faszination Gallen, Die Intelligenz der Schöpfung)
BUSINESS 2.0
Workshop-Titel
Die Triebfedern des partizipativen Web für Business-Innovation
Referat-Titel

Prof. Dr. Andrea Back
St. Gallen, 18.9.2009


20 Jahre IWI – IWI Update 18.9.2009
Executive Campus Universität St. Gallen
Technologieinnovation   Nutzungsinnovation                Business Innovation ?!




                                 IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 3
AGENDA – 5 M-Expedition ins Competence Network

          ENTERPRISE 2.0 – BUSINESS 2.0
   Geschäftsprozess-, Geschäftsmodell-, Managementinnovationen



    MODELLE
                                                                                MUESSEN ?




   MATURITY
                                                                                MITMACHEN


                                METHODEN
              Ikosaeder: Fotoausschnitt aus: Blüchel/Malik (Hrsg.): Faszination Bionik – Die Intelligenzder Schöpfung)


                                                    IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 4
MITMACHEN

             Web 2.0 ist was Sie daraus machen:
            Persönlich – Team – Arbeitsumfeld – Organisation




                                  IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 5
MITMACHEN: YOU - persönlich



                                                                              In Ihrer Mappe

                                                                              Selbststudiums-
                                                                              unterlagen




 Entspricht auf Slideshare diesen Präsentationen:
 • http://www.slideshare.net/andreakback/web-20-und-social-media-im-unternehmenskontext-eine-
 einfhrung
 • http://www.slideshare.net/andreakback/enterprise-work-20-so-arbeiten-profis-im-netz-und-ich-
 1658508


                                                 IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 6
MITMACHEN: YOU – persönlich: ARBEITSPRAXIS 2.0

             Ihre persönliche Standortbestimmung
  nie gehört – gehört, nie genutzt – schon benutzt – wie ging das je ohne?




                                     IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 7
…was ist der Hashtag für diese Konferenz? Habt ihr eine Twitterwall?




 # iwi20jahre




                                 IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 8
MITMACHEN persönlich: MEIN USER GENERATED CONTENT - OFFEN




                             IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 9
MITMACHEN: ENTERPRISE 2.0 – im und als ganzes Unternehmen




                                                           Die Sicht, wie Enterprise 2.0
                                                           von aussen gebaut ist
                              IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 10
MITMACHEN : FORSCHUNGSGEGENSTAND „BAUPLAN“

 2.0 Principles/Patterns      Designing Social Interfaces
        Transformation von 1.0-Anwendungen in 2.0-Kultur




                                                                Quelle:
                                                                http://commons.wikimedia.org/wiki/
                                                                Category:DNA?uselang=de

                                                         Die Sicht, wie Enterprise 2.0
                                                         vom Genom her gebaut ist


                                IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 11
MITMACHEN: Ein Statement von Vorstandsebene




               Zu finden auf: Fachblog BACKonTheFuture: http://www.business20.ch/

                                    IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 12
AGENDA – 5 M-Expedition ins Competence Network

          ENTERPRISE 2.0 – BUSINESS 2.0
   Geschäftsprozess-, Geschäftsmodell-, Managementinnovationen



    MODELLE
                                                                               MUESSEN ?




   MATURITY
                                                                             MITMACHEN

                                METHODEN
              Ikosaeder: Fotoausschnitt aus: Blüchel/Malik (Hrsg.): Faszination Bionik – Die Intelligenzder Schöpfung)


                                                   IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 13
MATURITY – Collaboration Maturity Assessment (Doktorandin S. Hain)




                                 IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 14
MATURITY – Welche Reifephase von 1-5 ist das für Sie ?

Wenn Sie Reifestufen-Assessor/in wären:




                            www.business20.ch


                                 IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 15
MATURITY: DIESE FORSCHUNG BRINGT …

                                                Sie dabei - Mitte Nov. 09 ?
                                                Flyer-Download
                                                http://www.business20.unisg.ch/index.php?id=80




Wissenstransfer in die Praxis:
Weiterbildungsinhalte und -dienste


                             IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 16
AGENDA – 5 M-Expedition ins Competence Network

          ENTERPRISE 2.0 – BUSINESS 2.0
   Geschäftsprozess-, Geschäftsmodell-, Managementinnovationen



    MODELLE
                                                                               MUESSEN ?




   MATURITY
                                                                               MITMACHEN


                                METHODEN
              Ikosaeder: Fotoausschnitt aus: Blüchel/Malik (Hrsg.): Faszination Bionik – Die Intelligenzder Schöpfung)


                                                   IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 17
„METHODEN“ - für Aufbau und Management von Communities

   COMMUNITIES 1.0          ONLINE COMMUNITIES 2.0
Ergebnisse vor 10 Jahren   heute selbst Online-Communities bauen




                               IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 18
METHODEN ? Continuous Beta im Artefakt-Design von Communities 2.0

                                           www.e20cases.org




                               IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 19
AGENDA – 5 M-Expedition ins Competence Network

          ENTERPRISE 2.0 – BUSINESS 2.0
   Geschäftsprozess-, Geschäftsmodell-, Managementinnovationen



    MODELLE
                                                                               MUESSEN ?




   MATURITY
                                                                               MITMACHEN


                                METHODEN
              Ikosaeder: Fotoausschnitt aus: Blüchel/Malik (Hrsg.): Faszination Bionik – Die Intelligenzder Schöpfung)


                                                   IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 20
MODELLE – Mobile Web 2.0: Geschäftsmodell –Innovationen (Mobile)




                               http://www.slideshare.net/Alex.Osterwalder/
                               business-model-knowledge-fair-amsterdam



         Payed Content Accepted: APP-Stores

                                IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 21
MODELLE – Bilder im Kopf den Management-Innovationen anpassen


    Klassische Managementlehre <–> Enterprise 2.0


Hierarchie             Matrix                               Netzwerk



        ?




                                 http://commons.wikimedia.org/wiki/Kunstformen_der_Natur

                                 Diese Fotos von E. Haeckels Zeichnung Nr. 61 und einer
                                 Kieselalge aus: Blüchel/Malik (Hrsg.): Faszination Bionik
                                 – Die Intelligenz der Schöpfung)



                                IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 22
MODELLE – Begriffe erzeugen Bilder im Kopf – Transformation ?

 Enterprise 1.0 („Stammhirn“) und 2.0 („Grosshirn“)
 Unternehmen können situativ wechseln zwischen 1.0- und 2.0-Modus
             (Geschäftsmodelle nicht (Business 2.0))




                Foto aus: Blüchel/Malik (Hrsg.): Faszination Bionik – Die Intelligenz
                der Schöpfung)
                                                  IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 23
AGENDA – 5 M-Expedition ins Competence Network

          ENTERPRISE 2.0 – BUSINESS 2.0
   Geschäftsprozess-, Geschäftsmodell-, Managementinnovationen



    MODELLE
                                                                               MUESSEN ?




   MATURITY
                                                                               MITMACHEN


                                METHODEN
              Ikosaeder: Fotoausschnitt aus: Blüchel/Malik (Hrsg.): Faszination Bionik – Die Intelligenzder Schöpfung)


                                                   IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 24
MUSS MAN MITMACHEN? Handelsblatt Management Trendradar 2009




                             IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 25
MUSS MAN MITMACHEN – bei Innovationen in früher Reifephase?

                             PUBLIKUMSDISKUSSION
                  Enterprise 2.0 – Ein Luxus nicht mitzumachen?
              Podium: J. Stuker, CEO Namics; J. Heidecke, Arvato; A. Back, HSG




http://minnov8.com/2009/01/05/why-executives-dont-get-social-media/


                                                                                               Video „Killing Good Ideas“:
                                                                          http://www.youtube.com/watch?v=K2xsHATZsTg

                                                                                     Siehe auch eine weitere Präsentation:
                                                         http://www.slideshare.net/andreakback/collaboration-revolution-20


                                                                      IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 26
#iwi20jahre: Twittern und Twitterstream /      www.livestream.com/business20




                                            IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 27
Gary Hamel: The Future of Management




                         http://www.slideshare.net/jrobes/wie-lernen-manager-20090202




                                   IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 28
Enterprise 2.0 – Business 2.0 lässt sich nicht (mehr) einbetonieren ?




                                              “When   reality is labeled unthinkable,
                                              it creates a kind of sickness in an
                                              industry. Leadership becomes faith-
                                              based, while employees who have
                                              the temerity to suggest that what
                                              seems to be happening is in fact
                                              happening are herded into
                                              Innovation Departments, where they
                                              can be ignored en masse.”

                                              Clay Shirky Blog, 3/09, Thinking the
                                              Unthinkable




                                    IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 29
Kontaktdaten – Digitale Visitenkarten bzw. E-Mail Signature




                                  IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 30

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Webbased Open Innovation
Webbased Open InnovationWebbased Open Innovation
Webbased Open Innovation
University St. Gallen
 
Social Media kompakt- So kann Social Software Unternehmen nützen
Social Media kompakt- So kann Social Software Unternehmen nützenSocial Media kompakt- So kann Social Software Unternehmen nützen
Social Media kompakt- So kann Social Software Unternehmen nützen
Prof. Dr. Manfred Leisenberg
 
Disruptive Innovation in E-Learning
Disruptive Innovation in E-LearningDisruptive Innovation in E-Learning
Disruptive Innovation in E-Learning
University St. Gallen
 
Empirische Überprüfung von Hypothesen zum Einfluss von Social CRM auf die Ver...
Empirische Überprüfung von Hypothesen zum Einfluss von Social CRM auf die Ver...Empirische Überprüfung von Hypothesen zum Einfluss von Social CRM auf die Ver...
Empirische Überprüfung von Hypothesen zum Einfluss von Social CRM auf die Ver...
Michael Lindemann
 
Prof. Skibicki Community Marketing im Tourismus Schönbrunn 2007
Prof. Skibicki Community Marketing im Tourismus Schönbrunn 2007Prof. Skibicki Community Marketing im Tourismus Schönbrunn 2007
Prof. Skibicki Community Marketing im Tourismus Schönbrunn 2007
Klemens Skibicki
 
Die Lernkurve von1x nach 2x kriegen (2008)
Die Lernkurve von1x nach 2x kriegen (2008)Die Lernkurve von1x nach 2x kriegen (2008)
Die Lernkurve von1x nach 2x kriegen (2008)
University St. Gallen
 

Was ist angesagt? (6)

Webbased Open Innovation
Webbased Open InnovationWebbased Open Innovation
Webbased Open Innovation
 
Social Media kompakt- So kann Social Software Unternehmen nützen
Social Media kompakt- So kann Social Software Unternehmen nützenSocial Media kompakt- So kann Social Software Unternehmen nützen
Social Media kompakt- So kann Social Software Unternehmen nützen
 
Disruptive Innovation in E-Learning
Disruptive Innovation in E-LearningDisruptive Innovation in E-Learning
Disruptive Innovation in E-Learning
 
Empirische Überprüfung von Hypothesen zum Einfluss von Social CRM auf die Ver...
Empirische Überprüfung von Hypothesen zum Einfluss von Social CRM auf die Ver...Empirische Überprüfung von Hypothesen zum Einfluss von Social CRM auf die Ver...
Empirische Überprüfung von Hypothesen zum Einfluss von Social CRM auf die Ver...
 
Prof. Skibicki Community Marketing im Tourismus Schönbrunn 2007
Prof. Skibicki Community Marketing im Tourismus Schönbrunn 2007Prof. Skibicki Community Marketing im Tourismus Schönbrunn 2007
Prof. Skibicki Community Marketing im Tourismus Schönbrunn 2007
 
Die Lernkurve von1x nach 2x kriegen (2008)
Die Lernkurve von1x nach 2x kriegen (2008)Die Lernkurve von1x nach 2x kriegen (2008)
Die Lernkurve von1x nach 2x kriegen (2008)
 

Andere mochten auch

Web-Tools für das Studium
Web-Tools für das StudiumWeb-Tools für das Studium
Web-Tools für das Studium
University St. Gallen
 
Marktstudie App Economy Schweiz - 2015
Marktstudie App Economy Schweiz - 2015Marktstudie App Economy Schweiz - 2015
Marktstudie App Economy Schweiz - 2015
University St. Gallen
 
Future Workplace: Was adidas Group Mitarbeitende, Studierende und Jungunterne...
Future Workplace: Was adidas Group Mitarbeitende, Studierende und Jungunterne...Future Workplace: Was adidas Group Mitarbeitende, Studierende und Jungunterne...
Future Workplace: Was adidas Group Mitarbeitende, Studierende und Jungunterne...
University St. Gallen
 
Malik Responsible Soy Syntegration
Malik Responsible Soy SyntegrationMalik Responsible Soy Syntegration
Malik Responsible Soy Syntegration
Dr. Olaf Brugman
 
Tomorrow Focus Smartphone Umfrage
Tomorrow Focus Smartphone UmfrageTomorrow Focus Smartphone Umfrage
Tomorrow Focus Smartphone Umfrage
TOMORROW FOCUS AG
 
Digitale Transformation
Digitale TransformationDigitale Transformation
Digitale Transformation
Sven Ruoss
 
Biomoleculas y membrana
Biomoleculas y membranaBiomoleculas y membrana
Biomoleculas y membrana
Pablo González Yoval
 
América economía, El diseño de un nuevo ecosistema sociocultural
América economía, El diseño de un nuevo ecosistema socioculturalAmérica economía, El diseño de un nuevo ecosistema sociocultural
América economía, El diseño de un nuevo ecosistema sociocultural
Alex Chipana
 
Gabarito UFPE - 2º dia (14/01/13)
Gabarito UFPE - 2º dia (14/01/13)Gabarito UFPE - 2º dia (14/01/13)
Gabarito UFPE - 2º dia (14/01/13)Portal NE10
 
Casos sospechosos sarampion_argentina
Casos sospechosos sarampion_argentinaCasos sospechosos sarampion_argentina
Casos sospechosos sarampion_argentina
usapuka
 
Queridoamigo
QueridoamigoQueridoamigo
Queridoamigo
David Crego Chaves
 
Junta arquidiocesana actualización informática
Junta arquidiocesana actualización informáticaJunta arquidiocesana actualización informática
Junta arquidiocesana actualización informática
usapuka
 
F E L C O D E 6 11 2007
F E L C O D E 6 11 2007F E L C O D E 6 11 2007
F E L C O D E 6 11 2007
Felipe Sánchez
 
Systemische Simulationen - Beispielssysteme
Systemische Simulationen - BeispielssystemeSystemische Simulationen - Beispielssysteme
Systemische Simulationen - Beispielssysteme
Matthias Rückel
 
Articulo de escorpionismo
Articulo de escorpionismoArticulo de escorpionismo
Articulo de escorpionismo
usapuka
 
Von Quickr bis PAVONE PM
Von Quickr bis PAVONE PMVon Quickr bis PAVONE PM
Von Quickr bis PAVONE PM
Udo Sill
 
Diccionario
DiccionarioDiccionario
Diccionario
dgtandazo
 
[Vorschau] SAMSUNG YP-S3 MP3 PLAYER
[Vorschau] SAMSUNG YP-S3 MP3 PLAYER[Vorschau] SAMSUNG YP-S3 MP3 PLAYER
[Vorschau] SAMSUNG YP-S3 MP3 PLAYER
marco678
 
Como desarrollar una politica farmaceutica nacional !!!
Como desarrollar una politica farmaceutica nacional !!!Como desarrollar una politica farmaceutica nacional !!!
Como desarrollar una politica farmaceutica nacional !!!
Juan Edgar Chávez Mejía
 

Andere mochten auch (20)

Web-Tools für das Studium
Web-Tools für das StudiumWeb-Tools für das Studium
Web-Tools für das Studium
 
Marktstudie App Economy Schweiz - 2015
Marktstudie App Economy Schweiz - 2015Marktstudie App Economy Schweiz - 2015
Marktstudie App Economy Schweiz - 2015
 
Future Workplace: Was adidas Group Mitarbeitende, Studierende und Jungunterne...
Future Workplace: Was adidas Group Mitarbeitende, Studierende und Jungunterne...Future Workplace: Was adidas Group Mitarbeitende, Studierende und Jungunterne...
Future Workplace: Was adidas Group Mitarbeitende, Studierende und Jungunterne...
 
Malik Responsible Soy Syntegration
Malik Responsible Soy SyntegrationMalik Responsible Soy Syntegration
Malik Responsible Soy Syntegration
 
Tomorrow Focus Smartphone Umfrage
Tomorrow Focus Smartphone UmfrageTomorrow Focus Smartphone Umfrage
Tomorrow Focus Smartphone Umfrage
 
Digitale Transformation
Digitale TransformationDigitale Transformation
Digitale Transformation
 
Biomoleculas y membrana
Biomoleculas y membranaBiomoleculas y membrana
Biomoleculas y membrana
 
América economía, El diseño de un nuevo ecosistema sociocultural
América economía, El diseño de un nuevo ecosistema socioculturalAmérica economía, El diseño de un nuevo ecosistema sociocultural
América economía, El diseño de un nuevo ecosistema sociocultural
 
Gabarito UFPE - 2º dia (14/01/13)
Gabarito UFPE - 2º dia (14/01/13)Gabarito UFPE - 2º dia (14/01/13)
Gabarito UFPE - 2º dia (14/01/13)
 
Casos sospechosos sarampion_argentina
Casos sospechosos sarampion_argentinaCasos sospechosos sarampion_argentina
Casos sospechosos sarampion_argentina
 
Queridoamigo
QueridoamigoQueridoamigo
Queridoamigo
 
Junta arquidiocesana actualización informática
Junta arquidiocesana actualización informáticaJunta arquidiocesana actualización informática
Junta arquidiocesana actualización informática
 
Rahmenpräsentation InLab-Forum 6
Rahmenpräsentation InLab-Forum 6Rahmenpräsentation InLab-Forum 6
Rahmenpräsentation InLab-Forum 6
 
F E L C O D E 6 11 2007
F E L C O D E 6 11 2007F E L C O D E 6 11 2007
F E L C O D E 6 11 2007
 
Systemische Simulationen - Beispielssysteme
Systemische Simulationen - BeispielssystemeSystemische Simulationen - Beispielssysteme
Systemische Simulationen - Beispielssysteme
 
Articulo de escorpionismo
Articulo de escorpionismoArticulo de escorpionismo
Articulo de escorpionismo
 
Von Quickr bis PAVONE PM
Von Quickr bis PAVONE PMVon Quickr bis PAVONE PM
Von Quickr bis PAVONE PM
 
Diccionario
DiccionarioDiccionario
Diccionario
 
[Vorschau] SAMSUNG YP-S3 MP3 PLAYER
[Vorschau] SAMSUNG YP-S3 MP3 PLAYER[Vorschau] SAMSUNG YP-S3 MP3 PLAYER
[Vorschau] SAMSUNG YP-S3 MP3 PLAYER
 
Como desarrollar una politica farmaceutica nacional !!!
Como desarrollar una politica farmaceutica nacional !!!Como desarrollar una politica farmaceutica nacional !!!
Como desarrollar una politica farmaceutica nacional !!!
 

Ähnlich wie Expedition ins Competence Network Business 2.0

Social Media im Unternehmen und in der Arbeit
Social Media im Unternehmen und in der ArbeitSocial Media im Unternehmen und in der Arbeit
Social Media im Unternehmen und in der Arbeit
University St. Gallen
 
Social Media und Management 2.0 - Kann es im Management beim Alten bleiben?
Social Media und Management 2.0 - Kann es im Management beim Alten bleiben? Social Media und Management 2.0 - Kann es im Management beim Alten bleiben?
Social Media und Management 2.0 - Kann es im Management beim Alten bleiben?
University St. Gallen
 
Social Media im Unternehmen ... auf dem Weg zum Enterprise 2.0
Social Media im Unternehmen ... auf dem Weg zum Enterprise 2.0Social Media im Unternehmen ... auf dem Weg zum Enterprise 2.0
Social Media im Unternehmen ... auf dem Weg zum Enterprise 2.0
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Social – Mobile – Video: Geschäftsprozessinnovationen, die sich im Tagesgesch...
Social – Mobile – Video: Geschäftsprozessinnovationen, die sich im Tagesgesch...Social – Mobile – Video: Geschäftsprozessinnovationen, die sich im Tagesgesch...
Social – Mobile – Video: Geschäftsprozessinnovationen, die sich im Tagesgesch...
University St. Gallen
 
Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0
Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0
Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0
Joachim Niemeier
 
Wissensmanagement in der Praxis - Vortragsfolien 2. Tag, Andreas Genth
Wissensmanagement in der Praxis - Vortragsfolien 2. Tag, Andreas GenthWissensmanagement in der Praxis - Vortragsfolien 2. Tag, Andreas Genth
Wissensmanagement in der Praxis - Vortragsfolien 2. Tag, Andreas Genth
Andreas Genth
 
Web 2.0 Kompakt - Einführung
Web 2.0 Kompakt - EinführungWeb 2.0 Kompakt - Einführung
Web 2.0 Kompakt - Einführung
Prof. Dr. Manfred Leisenberg
 
Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...
Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...
Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...
University St. Gallen
 
Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...
Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...
Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...
Vanessa Guggisberg
 
Neue Geschäftsmodelle für den Energiemarkt der Zukunft
Neue Geschäftsmodelle für den Energiemarkt der ZukunftNeue Geschäftsmodelle für den Energiemarkt der Zukunft
Neue Geschäftsmodelle für den Energiemarkt der Zukunft
Hemma Bieser
 
Enterprise 2.0 in der Praxis Siemens BT vs. Capgemini
Enterprise 2.0 in der Praxis  Siemens BT vs. CapgeminiEnterprise 2.0 in der Praxis  Siemens BT vs. Capgemini
Enterprise 2.0 in der Praxis Siemens BT vs. CapgeminiAlexander Stocker
 
Entrepreneurship Vorlesung von Prof. Faltin an FU Berlin-13.04.11
Entrepreneurship Vorlesung von Prof. Faltin an FU Berlin-13.04.11Entrepreneurship Vorlesung von Prof. Faltin an FU Berlin-13.04.11
Entrepreneurship Vorlesung von Prof. Faltin an FU Berlin-13.04.11
Wir sind das Kapital
 
Experiment Open Badges
Experiment Open BadgesExperiment Open Badges
Experiment Open Badges
Ilona Buchem
 
Lehrplan für Prof Faltins Vorlesungen im Sommersemester 2012
Lehrplan für Prof Faltins Vorlesungen im Sommersemester 2012Lehrplan für Prof Faltins Vorlesungen im Sommersemester 2012
Lehrplan für Prof Faltins Vorlesungen im Sommersemester 2012
Wir sind das Kapital
 
Enterprise 2.0: Einsatz von Social Software in Unternehmensintranets
Enterprise 2.0: Einsatz von Social Software in UnternehmensintranetsEnterprise 2.0: Einsatz von Social Software in Unternehmensintranets
Enterprise 2.0: Einsatz von Social Software in UnternehmensintranetsAlexander Stocker
 
Lehrplanung zur Vorlesung 'Entrepreneurship' von Prof. Faltin im SS 2011 - 13...
Lehrplanung zur Vorlesung 'Entrepreneurship' von Prof. Faltin im SS 2011 - 13...Lehrplanung zur Vorlesung 'Entrepreneurship' von Prof. Faltin im SS 2011 - 13...
Lehrplanung zur Vorlesung 'Entrepreneurship' von Prof. Faltin im SS 2011 - 13...
Wir sind das Kapital
 
‚What are you doing?‘ im Elfenbeinturm Microblogging im universitären Einsatz
‚What are you doing?‘ im Elfenbeinturm  Microblogging im universitären Einsatz‚What are you doing?‘ im Elfenbeinturm  Microblogging im universitären Einsatz
‚What are you doing?‘ im Elfenbeinturm Microblogging im universitären Einsatz
cm|d - corporate mind development | TU Chemnitz
 
Meier cyp mobile-learning-2014-10-22
Meier cyp mobile-learning-2014-10-22Meier cyp mobile-learning-2014-10-22
Meier cyp mobile-learning-2014-10-22
scil CH
 
Weblogs im Unternehmenseinsatz
Weblogs im UnternehmenseinsatzWeblogs im Unternehmenseinsatz
Weblogs im Unternehmenseinsatz
Joachim Niemeier
 
Geschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel Mediencommunity
Geschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel MediencommunityGeschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel Mediencommunity
Geschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel Mediencommunity
Mediencommunity 2.0
 

Ähnlich wie Expedition ins Competence Network Business 2.0 (20)

Social Media im Unternehmen und in der Arbeit
Social Media im Unternehmen und in der ArbeitSocial Media im Unternehmen und in der Arbeit
Social Media im Unternehmen und in der Arbeit
 
Social Media und Management 2.0 - Kann es im Management beim Alten bleiben?
Social Media und Management 2.0 - Kann es im Management beim Alten bleiben? Social Media und Management 2.0 - Kann es im Management beim Alten bleiben?
Social Media und Management 2.0 - Kann es im Management beim Alten bleiben?
 
Social Media im Unternehmen ... auf dem Weg zum Enterprise 2.0
Social Media im Unternehmen ... auf dem Weg zum Enterprise 2.0Social Media im Unternehmen ... auf dem Weg zum Enterprise 2.0
Social Media im Unternehmen ... auf dem Weg zum Enterprise 2.0
 
Social – Mobile – Video: Geschäftsprozessinnovationen, die sich im Tagesgesch...
Social – Mobile – Video: Geschäftsprozessinnovationen, die sich im Tagesgesch...Social – Mobile – Video: Geschäftsprozessinnovationen, die sich im Tagesgesch...
Social – Mobile – Video: Geschäftsprozessinnovationen, die sich im Tagesgesch...
 
Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0
Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0
Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0
 
Wissensmanagement in der Praxis - Vortragsfolien 2. Tag, Andreas Genth
Wissensmanagement in der Praxis - Vortragsfolien 2. Tag, Andreas GenthWissensmanagement in der Praxis - Vortragsfolien 2. Tag, Andreas Genth
Wissensmanagement in der Praxis - Vortragsfolien 2. Tag, Andreas Genth
 
Web 2.0 Kompakt - Einführung
Web 2.0 Kompakt - EinführungWeb 2.0 Kompakt - Einführung
Web 2.0 Kompakt - Einführung
 
Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...
Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...
Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...
 
Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...
Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...
Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...
 
Neue Geschäftsmodelle für den Energiemarkt der Zukunft
Neue Geschäftsmodelle für den Energiemarkt der ZukunftNeue Geschäftsmodelle für den Energiemarkt der Zukunft
Neue Geschäftsmodelle für den Energiemarkt der Zukunft
 
Enterprise 2.0 in der Praxis Siemens BT vs. Capgemini
Enterprise 2.0 in der Praxis  Siemens BT vs. CapgeminiEnterprise 2.0 in der Praxis  Siemens BT vs. Capgemini
Enterprise 2.0 in der Praxis Siemens BT vs. Capgemini
 
Entrepreneurship Vorlesung von Prof. Faltin an FU Berlin-13.04.11
Entrepreneurship Vorlesung von Prof. Faltin an FU Berlin-13.04.11Entrepreneurship Vorlesung von Prof. Faltin an FU Berlin-13.04.11
Entrepreneurship Vorlesung von Prof. Faltin an FU Berlin-13.04.11
 
Experiment Open Badges
Experiment Open BadgesExperiment Open Badges
Experiment Open Badges
 
Lehrplan für Prof Faltins Vorlesungen im Sommersemester 2012
Lehrplan für Prof Faltins Vorlesungen im Sommersemester 2012Lehrplan für Prof Faltins Vorlesungen im Sommersemester 2012
Lehrplan für Prof Faltins Vorlesungen im Sommersemester 2012
 
Enterprise 2.0: Einsatz von Social Software in Unternehmensintranets
Enterprise 2.0: Einsatz von Social Software in UnternehmensintranetsEnterprise 2.0: Einsatz von Social Software in Unternehmensintranets
Enterprise 2.0: Einsatz von Social Software in Unternehmensintranets
 
Lehrplanung zur Vorlesung 'Entrepreneurship' von Prof. Faltin im SS 2011 - 13...
Lehrplanung zur Vorlesung 'Entrepreneurship' von Prof. Faltin im SS 2011 - 13...Lehrplanung zur Vorlesung 'Entrepreneurship' von Prof. Faltin im SS 2011 - 13...
Lehrplanung zur Vorlesung 'Entrepreneurship' von Prof. Faltin im SS 2011 - 13...
 
‚What are you doing?‘ im Elfenbeinturm Microblogging im universitären Einsatz
‚What are you doing?‘ im Elfenbeinturm  Microblogging im universitären Einsatz‚What are you doing?‘ im Elfenbeinturm  Microblogging im universitären Einsatz
‚What are you doing?‘ im Elfenbeinturm Microblogging im universitären Einsatz
 
Meier cyp mobile-learning-2014-10-22
Meier cyp mobile-learning-2014-10-22Meier cyp mobile-learning-2014-10-22
Meier cyp mobile-learning-2014-10-22
 
Weblogs im Unternehmenseinsatz
Weblogs im UnternehmenseinsatzWeblogs im Unternehmenseinsatz
Weblogs im Unternehmenseinsatz
 
Geschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel Mediencommunity
Geschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel MediencommunityGeschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel Mediencommunity
Geschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel Mediencommunity
 

Mehr von University St. Gallen

24 Digital Strategy Ansätze - Literaturstudie Mitte 2020
24 Digital Strategy Ansätze - Literaturstudie Mitte 202024 Digital Strategy Ansätze - Literaturstudie Mitte 2020
24 Digital Strategy Ansätze - Literaturstudie Mitte 2020
University St. Gallen
 
Agile Innovation - A Study of Practices and Challenges
Agile Innovation - A Study of Practices and ChallengesAgile Innovation - A Study of Practices and Challenges
Agile Innovation - A Study of Practices and Challenges
University St. Gallen
 
Corporate Company Builders - Next Generation Corporate Venturing
Corporate Company Builders - Next Generation Corporate VenturingCorporate Company Builders - Next Generation Corporate Venturing
Corporate Company Builders - Next Generation Corporate Venturing
University St. Gallen
 
Agil als Organistations- und Arbeitsprinzip - auch für KMU
Agil als Organistations- und Arbeitsprinzip - auch für KMUAgil als Organistations- und Arbeitsprinzip - auch für KMU
Agil als Organistations- und Arbeitsprinzip - auch für KMU
University St. Gallen
 
Homo Deus Book Abstract in Pecha Kucha Format
Homo Deus Book Abstract in Pecha Kucha FormatHomo Deus Book Abstract in Pecha Kucha Format
Homo Deus Book Abstract in Pecha Kucha Format
University St. Gallen
 
Kinderuni UniSG Wer hatte die Idee für Google und Facebook
Kinderuni UniSG Wer hatte die Idee für Google und FacebookKinderuni UniSG Wer hatte die Idee für Google und Facebook
Kinderuni UniSG Wer hatte die Idee für Google und Facebook
University St. Gallen
 
Reise ins Epizentrum der digitalen Innovation - 6 Wochen Silicon Valley
Reise ins Epizentrum der digitalen Innovation - 6 Wochen Silicon ValleyReise ins Epizentrum der digitalen Innovation - 6 Wochen Silicon Valley
Reise ins Epizentrum der digitalen Innovation - 6 Wochen Silicon Valley
University St. Gallen
 
Smart - Augmented - Connected: Die nächste Stufe von Mobile Business Innovation
Smart - Augmented - Connected: Die nächste Stufe von Mobile Business InnovationSmart - Augmented - Connected: Die nächste Stufe von Mobile Business Innovation
Smart - Augmented - Connected: Die nächste Stufe von Mobile Business Innovation
University St. Gallen
 
Enterprise Applications of Text Intelligence - Lecture slides
Enterprise Applications of Text Intelligence - Lecture slidesEnterprise Applications of Text Intelligence - Lecture slides
Enterprise Applications of Text Intelligence - Lecture slides
University St. Gallen
 
Das neue Arbeiten - das Neue lernen
Das neue Arbeiten - das Neue lernenDas neue Arbeiten - das Neue lernen
Das neue Arbeiten - das Neue lernen
University St. Gallen
 
Die neue Digitale Realität - Wie die Digitale Transformation Strategie, Proze...
Die neue Digitale Realität - Wie die Digitale Transformation Strategie, Proze...Die neue Digitale Realität - Wie die Digitale Transformation Strategie, Proze...
Die neue Digitale Realität - Wie die Digitale Transformation Strategie, Proze...
University St. Gallen
 
Messbarkeit von Social Collaboration - Ansätze im Überblick
Messbarkeit von Social Collaboration - Ansätze im ÜberblickMessbarkeit von Social Collaboration - Ansätze im Überblick
Messbarkeit von Social Collaboration - Ansätze im Überblick
University St. Gallen
 
MOOCs Ornament oder Fundament der Hochschulentwicklung - 10 Thesen in 10 Minuten
MOOCs Ornament oder Fundament der Hochschulentwicklung - 10 Thesen in 10 MinutenMOOCs Ornament oder Fundament der Hochschulentwicklung - 10 Thesen in 10 Minuten
MOOCs Ornament oder Fundament der Hochschulentwicklung - 10 Thesen in 10 Minuten
University St. Gallen
 
Arbeitspraxis 2.0 - Wie wir heute arbeiten.
Arbeitspraxis 2.0 - Wie wir heute arbeiten. Arbeitspraxis 2.0 - Wie wir heute arbeiten.
Arbeitspraxis 2.0 - Wie wir heute arbeiten.
University St. Gallen
 
User-generated Video: Relevante Unternehmensanwendung?
User-generated Video: Relevante Unternehmensanwendung?User-generated Video: Relevante Unternehmensanwendung?
User-generated Video: Relevante Unternehmensanwendung?University St. Gallen
 
Mobile Business 2013: Chancen und Herausforderungen
Mobile Business 2013: Chancen und HerausforderungenMobile Business 2013: Chancen und Herausforderungen
Mobile Business 2013: Chancen und Herausforderungen
University St. Gallen
 
Einsatzmöglichkeiten von Virtual Private Workspace
Einsatzmöglichkeiten von Virtual Private WorkspaceEinsatzmöglichkeiten von Virtual Private Workspace
Einsatzmöglichkeiten von Virtual Private Workspace
University St. Gallen
 
Barrieren für Mobile Contactless Payment in der Schweiz
Barrieren für Mobile Contactless Payment in der SchweizBarrieren für Mobile Contactless Payment in der Schweiz
Barrieren für Mobile Contactless Payment in der Schweiz
University St. Gallen
 
Ich bin drin im Web 2.0 - Meine Arbeitspraxis 2.0
Ich bin drin im Web 2.0 - Meine Arbeitspraxis 2.0Ich bin drin im Web 2.0 - Meine Arbeitspraxis 2.0
Ich bin drin im Web 2.0 - Meine Arbeitspraxis 2.0
University St. Gallen
 
How to Use Social Media in Universities
How to Use Social Media in UniversitiesHow to Use Social Media in Universities
How to Use Social Media in Universities
University St. Gallen
 

Mehr von University St. Gallen (20)

24 Digital Strategy Ansätze - Literaturstudie Mitte 2020
24 Digital Strategy Ansätze - Literaturstudie Mitte 202024 Digital Strategy Ansätze - Literaturstudie Mitte 2020
24 Digital Strategy Ansätze - Literaturstudie Mitte 2020
 
Agile Innovation - A Study of Practices and Challenges
Agile Innovation - A Study of Practices and ChallengesAgile Innovation - A Study of Practices and Challenges
Agile Innovation - A Study of Practices and Challenges
 
Corporate Company Builders - Next Generation Corporate Venturing
Corporate Company Builders - Next Generation Corporate VenturingCorporate Company Builders - Next Generation Corporate Venturing
Corporate Company Builders - Next Generation Corporate Venturing
 
Agil als Organistations- und Arbeitsprinzip - auch für KMU
Agil als Organistations- und Arbeitsprinzip - auch für KMUAgil als Organistations- und Arbeitsprinzip - auch für KMU
Agil als Organistations- und Arbeitsprinzip - auch für KMU
 
Homo Deus Book Abstract in Pecha Kucha Format
Homo Deus Book Abstract in Pecha Kucha FormatHomo Deus Book Abstract in Pecha Kucha Format
Homo Deus Book Abstract in Pecha Kucha Format
 
Kinderuni UniSG Wer hatte die Idee für Google und Facebook
Kinderuni UniSG Wer hatte die Idee für Google und FacebookKinderuni UniSG Wer hatte die Idee für Google und Facebook
Kinderuni UniSG Wer hatte die Idee für Google und Facebook
 
Reise ins Epizentrum der digitalen Innovation - 6 Wochen Silicon Valley
Reise ins Epizentrum der digitalen Innovation - 6 Wochen Silicon ValleyReise ins Epizentrum der digitalen Innovation - 6 Wochen Silicon Valley
Reise ins Epizentrum der digitalen Innovation - 6 Wochen Silicon Valley
 
Smart - Augmented - Connected: Die nächste Stufe von Mobile Business Innovation
Smart - Augmented - Connected: Die nächste Stufe von Mobile Business InnovationSmart - Augmented - Connected: Die nächste Stufe von Mobile Business Innovation
Smart - Augmented - Connected: Die nächste Stufe von Mobile Business Innovation
 
Enterprise Applications of Text Intelligence - Lecture slides
Enterprise Applications of Text Intelligence - Lecture slidesEnterprise Applications of Text Intelligence - Lecture slides
Enterprise Applications of Text Intelligence - Lecture slides
 
Das neue Arbeiten - das Neue lernen
Das neue Arbeiten - das Neue lernenDas neue Arbeiten - das Neue lernen
Das neue Arbeiten - das Neue lernen
 
Die neue Digitale Realität - Wie die Digitale Transformation Strategie, Proze...
Die neue Digitale Realität - Wie die Digitale Transformation Strategie, Proze...Die neue Digitale Realität - Wie die Digitale Transformation Strategie, Proze...
Die neue Digitale Realität - Wie die Digitale Transformation Strategie, Proze...
 
Messbarkeit von Social Collaboration - Ansätze im Überblick
Messbarkeit von Social Collaboration - Ansätze im ÜberblickMessbarkeit von Social Collaboration - Ansätze im Überblick
Messbarkeit von Social Collaboration - Ansätze im Überblick
 
MOOCs Ornament oder Fundament der Hochschulentwicklung - 10 Thesen in 10 Minuten
MOOCs Ornament oder Fundament der Hochschulentwicklung - 10 Thesen in 10 MinutenMOOCs Ornament oder Fundament der Hochschulentwicklung - 10 Thesen in 10 Minuten
MOOCs Ornament oder Fundament der Hochschulentwicklung - 10 Thesen in 10 Minuten
 
Arbeitspraxis 2.0 - Wie wir heute arbeiten.
Arbeitspraxis 2.0 - Wie wir heute arbeiten. Arbeitspraxis 2.0 - Wie wir heute arbeiten.
Arbeitspraxis 2.0 - Wie wir heute arbeiten.
 
User-generated Video: Relevante Unternehmensanwendung?
User-generated Video: Relevante Unternehmensanwendung?User-generated Video: Relevante Unternehmensanwendung?
User-generated Video: Relevante Unternehmensanwendung?
 
Mobile Business 2013: Chancen und Herausforderungen
Mobile Business 2013: Chancen und HerausforderungenMobile Business 2013: Chancen und Herausforderungen
Mobile Business 2013: Chancen und Herausforderungen
 
Einsatzmöglichkeiten von Virtual Private Workspace
Einsatzmöglichkeiten von Virtual Private WorkspaceEinsatzmöglichkeiten von Virtual Private Workspace
Einsatzmöglichkeiten von Virtual Private Workspace
 
Barrieren für Mobile Contactless Payment in der Schweiz
Barrieren für Mobile Contactless Payment in der SchweizBarrieren für Mobile Contactless Payment in der Schweiz
Barrieren für Mobile Contactless Payment in der Schweiz
 
Ich bin drin im Web 2.0 - Meine Arbeitspraxis 2.0
Ich bin drin im Web 2.0 - Meine Arbeitspraxis 2.0Ich bin drin im Web 2.0 - Meine Arbeitspraxis 2.0
Ich bin drin im Web 2.0 - Meine Arbeitspraxis 2.0
 
How to Use Social Media in Universities
How to Use Social Media in UniversitiesHow to Use Social Media in Universities
How to Use Social Media in Universities
 

Expedition ins Competence Network Business 2.0

  • 1. 5M-Expedition ins Competence Network Business 2.0 MODELLE MUESSEN ? MATURITY MITMACHEN METHODEN Ikosaeder: Fotoausschnitt aus: Blüchel/Malik (Hrsg.): IWI-HSG – St.Bionik –18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 1 Faszination Gallen, Die Intelligenz der Schöpfung)
  • 2. BUSINESS 2.0 Workshop-Titel Die Triebfedern des partizipativen Web für Business-Innovation Referat-Titel Prof. Dr. Andrea Back St. Gallen, 18.9.2009 20 Jahre IWI – IWI Update 18.9.2009 Executive Campus Universität St. Gallen
  • 3. Technologieinnovation Nutzungsinnovation Business Innovation ?! IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 3
  • 4. AGENDA – 5 M-Expedition ins Competence Network ENTERPRISE 2.0 – BUSINESS 2.0 Geschäftsprozess-, Geschäftsmodell-, Managementinnovationen MODELLE MUESSEN ? MATURITY MITMACHEN METHODEN Ikosaeder: Fotoausschnitt aus: Blüchel/Malik (Hrsg.): Faszination Bionik – Die Intelligenzder Schöpfung) IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 4
  • 5. MITMACHEN Web 2.0 ist was Sie daraus machen: Persönlich – Team – Arbeitsumfeld – Organisation IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 5
  • 6. MITMACHEN: YOU - persönlich In Ihrer Mappe Selbststudiums- unterlagen Entspricht auf Slideshare diesen Präsentationen: • http://www.slideshare.net/andreakback/web-20-und-social-media-im-unternehmenskontext-eine- einfhrung • http://www.slideshare.net/andreakback/enterprise-work-20-so-arbeiten-profis-im-netz-und-ich- 1658508 IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 6
  • 7. MITMACHEN: YOU – persönlich: ARBEITSPRAXIS 2.0 Ihre persönliche Standortbestimmung nie gehört – gehört, nie genutzt – schon benutzt – wie ging das je ohne? IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 7
  • 8. …was ist der Hashtag für diese Konferenz? Habt ihr eine Twitterwall? # iwi20jahre IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 8
  • 9. MITMACHEN persönlich: MEIN USER GENERATED CONTENT - OFFEN IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 9
  • 10. MITMACHEN: ENTERPRISE 2.0 – im und als ganzes Unternehmen Die Sicht, wie Enterprise 2.0 von aussen gebaut ist IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 10
  • 11. MITMACHEN : FORSCHUNGSGEGENSTAND „BAUPLAN“ 2.0 Principles/Patterns Designing Social Interfaces Transformation von 1.0-Anwendungen in 2.0-Kultur Quelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/ Category:DNA?uselang=de Die Sicht, wie Enterprise 2.0 vom Genom her gebaut ist IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 11
  • 12. MITMACHEN: Ein Statement von Vorstandsebene Zu finden auf: Fachblog BACKonTheFuture: http://www.business20.ch/ IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 12
  • 13. AGENDA – 5 M-Expedition ins Competence Network ENTERPRISE 2.0 – BUSINESS 2.0 Geschäftsprozess-, Geschäftsmodell-, Managementinnovationen MODELLE MUESSEN ? MATURITY MITMACHEN METHODEN Ikosaeder: Fotoausschnitt aus: Blüchel/Malik (Hrsg.): Faszination Bionik – Die Intelligenzder Schöpfung) IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 13
  • 14. MATURITY – Collaboration Maturity Assessment (Doktorandin S. Hain) IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 14
  • 15. MATURITY – Welche Reifephase von 1-5 ist das für Sie ? Wenn Sie Reifestufen-Assessor/in wären: www.business20.ch IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 15
  • 16. MATURITY: DIESE FORSCHUNG BRINGT … Sie dabei - Mitte Nov. 09 ? Flyer-Download http://www.business20.unisg.ch/index.php?id=80 Wissenstransfer in die Praxis: Weiterbildungsinhalte und -dienste IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 16
  • 17. AGENDA – 5 M-Expedition ins Competence Network ENTERPRISE 2.0 – BUSINESS 2.0 Geschäftsprozess-, Geschäftsmodell-, Managementinnovationen MODELLE MUESSEN ? MATURITY MITMACHEN METHODEN Ikosaeder: Fotoausschnitt aus: Blüchel/Malik (Hrsg.): Faszination Bionik – Die Intelligenzder Schöpfung) IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 17
  • 18. „METHODEN“ - für Aufbau und Management von Communities COMMUNITIES 1.0 ONLINE COMMUNITIES 2.0 Ergebnisse vor 10 Jahren heute selbst Online-Communities bauen IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 18
  • 19. METHODEN ? Continuous Beta im Artefakt-Design von Communities 2.0 www.e20cases.org IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 19
  • 20. AGENDA – 5 M-Expedition ins Competence Network ENTERPRISE 2.0 – BUSINESS 2.0 Geschäftsprozess-, Geschäftsmodell-, Managementinnovationen MODELLE MUESSEN ? MATURITY MITMACHEN METHODEN Ikosaeder: Fotoausschnitt aus: Blüchel/Malik (Hrsg.): Faszination Bionik – Die Intelligenzder Schöpfung) IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 20
  • 21. MODELLE – Mobile Web 2.0: Geschäftsmodell –Innovationen (Mobile) http://www.slideshare.net/Alex.Osterwalder/ business-model-knowledge-fair-amsterdam Payed Content Accepted: APP-Stores IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 21
  • 22. MODELLE – Bilder im Kopf den Management-Innovationen anpassen Klassische Managementlehre <–> Enterprise 2.0 Hierarchie Matrix Netzwerk ? http://commons.wikimedia.org/wiki/Kunstformen_der_Natur Diese Fotos von E. Haeckels Zeichnung Nr. 61 und einer Kieselalge aus: Blüchel/Malik (Hrsg.): Faszination Bionik – Die Intelligenz der Schöpfung) IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 22
  • 23. MODELLE – Begriffe erzeugen Bilder im Kopf – Transformation ? Enterprise 1.0 („Stammhirn“) und 2.0 („Grosshirn“) Unternehmen können situativ wechseln zwischen 1.0- und 2.0-Modus (Geschäftsmodelle nicht (Business 2.0)) Foto aus: Blüchel/Malik (Hrsg.): Faszination Bionik – Die Intelligenz der Schöpfung) IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 23
  • 24. AGENDA – 5 M-Expedition ins Competence Network ENTERPRISE 2.0 – BUSINESS 2.0 Geschäftsprozess-, Geschäftsmodell-, Managementinnovationen MODELLE MUESSEN ? MATURITY MITMACHEN METHODEN Ikosaeder: Fotoausschnitt aus: Blüchel/Malik (Hrsg.): Faszination Bionik – Die Intelligenzder Schöpfung) IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 24
  • 25. MUSS MAN MITMACHEN? Handelsblatt Management Trendradar 2009 IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 25
  • 26. MUSS MAN MITMACHEN – bei Innovationen in früher Reifephase? PUBLIKUMSDISKUSSION Enterprise 2.0 – Ein Luxus nicht mitzumachen? Podium: J. Stuker, CEO Namics; J. Heidecke, Arvato; A. Back, HSG http://minnov8.com/2009/01/05/why-executives-dont-get-social-media/ Video „Killing Good Ideas“: http://www.youtube.com/watch?v=K2xsHATZsTg Siehe auch eine weitere Präsentation: http://www.slideshare.net/andreakback/collaboration-revolution-20 IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 26
  • 27. #iwi20jahre: Twittern und Twitterstream / www.livestream.com/business20 IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 27
  • 28. Gary Hamel: The Future of Management http://www.slideshare.net/jrobes/wie-lernen-manager-20090202 IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 28
  • 29. Enterprise 2.0 – Business 2.0 lässt sich nicht (mehr) einbetonieren ? “When reality is labeled unthinkable, it creates a kind of sickness in an industry. Leadership becomes faith- based, while employees who have the temerity to suggest that what seems to be happening is in fact happening are herded into Innovation Departments, where they can be ignored en masse.” Clay Shirky Blog, 3/09, Thinking the Unthinkable IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 29
  • 30. Kontaktdaten – Digitale Visitenkarten bzw. E-Mail Signature IWI-HSG – St. Gallen, 18.9.2009, Prof. Dr. Andrea Back / 30