SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
InLab Forum 6
InLab‐Forum 6

                C
                E
                V
                E
                T
  Herzlich 
  Herzlich
willkommen!         1
Tagungsprogramm 12.07.2011
Der Vormittag:
09.30
09 30 Uhr            Start-Up Kaffee [Aula]
09.45 Uhr            Begrüßung, Einführung und Programmvorstellung
                     Prof. Dr. H.-Hugo Kremer, cevet
                                    g        ,                                 C
                     OStD Josef Nießen, Schulleiter des BK für Technik Moers
                                                                               E
10.00 Uhr            Arbeit in vier Foren zu querliegenden Themenstellungen
                     [Räume werden noch b k t gegeben]
                     [R          d       h bekannt     b ]                     V
           tliche 




                     (A) Basiskompetenzen und Ausbildungsfähigkeit /           E
           Uhr
           se 




                         Kompetenzförderliche Diagnose
   m 11.30 U
  meinschaft
   Kaffepaus




                     (B) Stärkenorientierung                                   T
                     ( )
                     (C) Interkulturelle Kompetenz und
                                            p
  um
   K
Gem




                         Jugendliche mit Migrationshintergrund
                     (D) Selbst- und Fremdeinschätzung
13.00 Uhr            Mittagspause [Aula]
                     Ein Suppenbuffet ist für Sie vorbereitet.
                                                                               2
Tagungsprogramm 12.07.2011
Der Nachmittag:
14.00
14 00 Uhr   Arbeit in den Fokusgruppen
            [Räume werden noch bekannt gegeben]
            Integration der Ergebnisse und Erfahrungen     C
            aus den Foren in die Arbeitsgruppe.
16.00 Uhr   Vorbereitung des öffentlichen InLab-Forums 7
                                                           E
            [Aula]                                         V
17.00 Uhr   Ausblick und Verabschiedung
            [Aula]
                                                           E
                                                           T




                                                           3
InLab Forum 6
InLab‐Forum 6

                C
                E
                V
                E
                T
  Herzlich 
  Herzlich
willkommen!         4
Petra Frehe
Petra Frehe
Stefanie Knust


             Database               C
             „Berufsorientierung“   E
                                    V
                                    E
                                    T
Idee:
Id
   • Database  Metaplattform
   • Unterstützung zur systematischen und 
     effizienten Suche nach BO‐Materialien   C
   • Berufsorientierungsverständnis          E
     (InLab / TANDEM)
     (InLab / TANDEM)                        V
                                             E
                                             T




                                                 6
Nutzungsmöglichkeiten:
N t      ö li hk it
   • Tabellarische Übersicht
      o Quelle und Link
      o Kurzrezension                       C
      o Bewertungstool                      E
      o Kommentarfunktion                   V
   • Bisher 25 Quellen mit Informationen    E
     und Materialine für Lehrende und 
     und Materialine für Lehrende und
                                            T
     Lernende
   • Rü k ld
     Rückmeldung bis zum 29.07.2011
                   bi      29 07 2011
      Überarbeitung und Vorstellung 
     innerhalb des InLab‐Forum 7
                                                7
Weiteres Vorgehen:
W it     V    h
   • Bisher 25 Quellen mit Informationen 
               Q
     und Materialien für Lehrende und 
     Lernende                               C
   • Rückmeldung bis zum 29.07.2011         E
   • Überarbeitung und Vorstellung
     Überarbeitung und Vorstellung          V
     innerhalb des InLab‐Forum 7            E
                                            T




                                                8
Marc Beutner
Marc Beutner
H.‐Hugo Kremer


Ausblick auf kommende Aktivitäten    C
und das InLab‐Forum 7                E
                                     V
InLab‐Forum 6 
                                     E
12.07.2011 
12 07 2011
                                     T
Besondere Aktivitäten in Kürze
Besondere Aktivitäten in Kürze
• Befragung der Schülerinnen und Schüler 
  nach den Sommerferien                     C
• InLab Forum 7                             E
• Ni d lä di h D
  Niederländisch‐Deutscher 
                        h                   V
  Kooperationsworkshop                      E
                                            T




                                            10
Befragung der
Schülerinnen und Schüler

     Positive Erfahrungen
  aus erster Schülerbefragung
  aus erster Schülerbefragung
                                                     Ziel:                      C
                                       Vergleich über die Zeit hinweg: 
                                        Stabilität der Ergebnisse und           E
                                               Veränderungen!
                                                                                V
       Interessante und wichtige 
            Rückmeldungen                             Ziel:                     E
                                           Grundlegende Informationen 
                                           Grundlegende Informationen
                                              zum Übergangssystem               T


Befragung der Schülerinnen und Schüler nach den Sommerferien (25.07. 06.09): 
Befragung der Schülerinnen und Schüler nach den Sommerferien (25.07.‐06.09):
                          Termin: Ende September
                                                                                11
InLab Forum 7 21 22 11 2011
      Forum 7 – 21.‐22.11.2011
  Forum richtet sich an interne Projektteilnehmer als auch an externe 
  F      i h     i h i          P j k il h          l    h
                    Interessierte und Institutionen!
                                                                           C
                                                  Tag 2:
                                                                           E
              Tag 1:
        Einblicke in InLab
                                          Reform des Übergangs in 
                                          Reform des Übergangs in
                                               Berufskollegs
                                                                           V
                                                                           E
                                                                           T
 Ergebnisvorstellung, Transfer und Nachhaltigkeit stehen im Mittelpunkt.
     b         ll          f     d    hh l k         h           l   k

                                 Ziel:
     Verbindung der Projekterfahrungen und ‐diskussionen mit der 
     V bi d     d P j kt f h              d di k i        it d
                   bildungspolitischen Diskussion. 
                                                                           12
Niederländisch‐Deutscher 
Kooperationsworkshop
K       i       kh
                 Ort:
    Niederlande, ´s‐Hertogenbosch
       Koning Willem I College 
                                                                         C
                        2‐tägig:
               06. – 07. Dezember 2011                                   E
                         Praktikeraustausch
                                                                         V
                        zwischen Lehrkräften
                                                                         E
                     Vorstellung und Diskussion von Instrumenten,        T
                         Workshops, Didaktische Messe u.s.w.

Rückmeldung von Interesse und Vorschlägen, was sie vorstellen möchten:

          Bitte an: Sebastian.Rohde@wiwi.uni paderborn.de
          Bitte an: Sebastian.Rohde@wiwi.uni‐paderborn.de
                    bis 23.07. mit Teilnahmegarantie!
                Nachmeldung bis 30.08.2011 möglich.                      13
Vielen Dank für Ihre
            f          C

 Aufmerksamkeit!
     f                 E
                       V
                       E
                       T




                       14
InLab Forum 6
InLab‐Forum 6

                C
                E
                V
                E
                T
    Gute
 Heimreise!     15

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Elektronisches Publizieren an der Fachhochschule Hannover
Elektronisches Publizieren an der Fachhochschule HannoverElektronisches Publizieren an der Fachhochschule Hannover
Elektronisches Publizieren an der Fachhochschule Hannover
Bibliothek der Hochschule Hannover
 
Einführung in die Fachrecherche Elektrotechnik
Einführung in die Fachrecherche ElektrotechnikEinführung in die Fachrecherche Elektrotechnik
Einführung in die Fachrecherche Elektrotechnik
Bibliothek der Hochschule Hannover
 
Avisos Sabado 27 De Diciembre (Final)
Avisos Sabado 27 De Diciembre (Final)Avisos Sabado 27 De Diciembre (Final)
Avisos Sabado 27 De Diciembre (Final)fuerzajoven
 
ein SCHOENER MP3 PLAYER YP-S3.3
ein SCHOENER MP3 PLAYER YP-S3.3ein SCHOENER MP3 PLAYER YP-S3.3
ein SCHOENER MP3 PLAYER YP-S3.3
marco678
 
Bessere Softwareentwicklung (Itemis Wintercon)
Bessere Softwareentwicklung (Itemis Wintercon)Bessere Softwareentwicklung (Itemis Wintercon)
Bessere Softwareentwicklung (Itemis Wintercon)
Sven Efftinge
 
Taller de Drupal 4
Taller de Drupal 4Taller de Drupal 4
Taller de Drupal 4
Horacio Salazar
 
Google Calendar
Google CalendarGoogle Calendar
Google Calendarelisaweb20
 
Connotea und LibraryThing
Connotea und LibraryThingConnotea und LibraryThing
Connotea und LibraryThingNowakman
 
Michael Millan Art
Michael Millan ArtMichael Millan Art
Michael Millan Art
Dragonofpeace1985
 
Remix09 - Agenturtwittern zwischen Tratsch und Mehrwert
Remix09 - Agenturtwittern zwischen Tratsch und MehrwertRemix09 - Agenturtwittern zwischen Tratsch und Mehrwert
Remix09 - Agenturtwittern zwischen Tratsch und Mehrwert
Nicole Simon
 
Ay g sensor de detonación o golpeteo (ks)
Ay g sensor de detonación o golpeteo (ks)Ay g sensor de detonación o golpeteo (ks)
Ay g sensor de detonación o golpeteo (ks)
Jeronimo Valenzuela
 
Gestion Proyectos
Gestion ProyectosGestion Proyectos
Gestion Proyectos
Esteban Saavedra
 
Reflexiones y aportes sobre algunos temas vinculados a la reforma del código ...
Reflexiones y aportes sobre algunos temas vinculados a la reforma del código ...Reflexiones y aportes sobre algunos temas vinculados a la reforma del código ...
Reflexiones y aportes sobre algunos temas vinculados a la reforma del código ...
usapuka
 
web2.0
web2.0web2.0
web2.0
Uwe Klemm
 
MOOCs - einige Aspekte
MOOCs - einige AspekteMOOCs - einige Aspekte
MOOCs - einige Aspekte
davidroethler
 
Quien eres??
Quien eres??Quien eres??
Quien eres??
vitito
 
Starwars3
Starwars3Starwars3
Starwars3shiking
 
Canto A La Paz (Canto E Letra)
Canto A La Paz (Canto E Letra)Canto A La Paz (Canto E Letra)
Canto A La Paz (Canto E Letra)
apeb1jiaugustogomes
 
Presentación 2 ipspauna
Presentación  2 ipspaunaPresentación  2 ipspauna
Presentación 2 ipspauna
mmarinouna
 
Chardaloupa 06122014
Chardaloupa 06122014Chardaloupa 06122014

Andere mochten auch (20)

Elektronisches Publizieren an der Fachhochschule Hannover
Elektronisches Publizieren an der Fachhochschule HannoverElektronisches Publizieren an der Fachhochschule Hannover
Elektronisches Publizieren an der Fachhochschule Hannover
 
Einführung in die Fachrecherche Elektrotechnik
Einführung in die Fachrecherche ElektrotechnikEinführung in die Fachrecherche Elektrotechnik
Einführung in die Fachrecherche Elektrotechnik
 
Avisos Sabado 27 De Diciembre (Final)
Avisos Sabado 27 De Diciembre (Final)Avisos Sabado 27 De Diciembre (Final)
Avisos Sabado 27 De Diciembre (Final)
 
ein SCHOENER MP3 PLAYER YP-S3.3
ein SCHOENER MP3 PLAYER YP-S3.3ein SCHOENER MP3 PLAYER YP-S3.3
ein SCHOENER MP3 PLAYER YP-S3.3
 
Bessere Softwareentwicklung (Itemis Wintercon)
Bessere Softwareentwicklung (Itemis Wintercon)Bessere Softwareentwicklung (Itemis Wintercon)
Bessere Softwareentwicklung (Itemis Wintercon)
 
Taller de Drupal 4
Taller de Drupal 4Taller de Drupal 4
Taller de Drupal 4
 
Google Calendar
Google CalendarGoogle Calendar
Google Calendar
 
Connotea und LibraryThing
Connotea und LibraryThingConnotea und LibraryThing
Connotea und LibraryThing
 
Michael Millan Art
Michael Millan ArtMichael Millan Art
Michael Millan Art
 
Remix09 - Agenturtwittern zwischen Tratsch und Mehrwert
Remix09 - Agenturtwittern zwischen Tratsch und MehrwertRemix09 - Agenturtwittern zwischen Tratsch und Mehrwert
Remix09 - Agenturtwittern zwischen Tratsch und Mehrwert
 
Ay g sensor de detonación o golpeteo (ks)
Ay g sensor de detonación o golpeteo (ks)Ay g sensor de detonación o golpeteo (ks)
Ay g sensor de detonación o golpeteo (ks)
 
Gestion Proyectos
Gestion ProyectosGestion Proyectos
Gestion Proyectos
 
Reflexiones y aportes sobre algunos temas vinculados a la reforma del código ...
Reflexiones y aportes sobre algunos temas vinculados a la reforma del código ...Reflexiones y aportes sobre algunos temas vinculados a la reforma del código ...
Reflexiones y aportes sobre algunos temas vinculados a la reforma del código ...
 
web2.0
web2.0web2.0
web2.0
 
MOOCs - einige Aspekte
MOOCs - einige AspekteMOOCs - einige Aspekte
MOOCs - einige Aspekte
 
Quien eres??
Quien eres??Quien eres??
Quien eres??
 
Starwars3
Starwars3Starwars3
Starwars3
 
Canto A La Paz (Canto E Letra)
Canto A La Paz (Canto E Letra)Canto A La Paz (Canto E Letra)
Canto A La Paz (Canto E Letra)
 
Presentación 2 ipspauna
Presentación  2 ipspaunaPresentación  2 ipspauna
Presentación 2 ipspauna
 
Chardaloupa 06122014
Chardaloupa 06122014Chardaloupa 06122014
Chardaloupa 06122014
 

Rahmenpräsentation InLab-Forum 6

  • 1. InLab Forum 6 InLab‐Forum 6 C E V E T Herzlich  Herzlich willkommen! 1
  • 2. Tagungsprogramm 12.07.2011 Der Vormittag: 09.30 09 30 Uhr Start-Up Kaffee [Aula] 09.45 Uhr Begrüßung, Einführung und Programmvorstellung Prof. Dr. H.-Hugo Kremer, cevet g , C OStD Josef Nießen, Schulleiter des BK für Technik Moers E 10.00 Uhr Arbeit in vier Foren zu querliegenden Themenstellungen [Räume werden noch b k t gegeben] [R d h bekannt b ] V tliche  (A) Basiskompetenzen und Ausbildungsfähigkeit / E Uhr se  Kompetenzförderliche Diagnose m 11.30 U meinschaft Kaffepaus (B) Stärkenorientierung T ( ) (C) Interkulturelle Kompetenz und p um K Gem Jugendliche mit Migrationshintergrund (D) Selbst- und Fremdeinschätzung 13.00 Uhr Mittagspause [Aula] Ein Suppenbuffet ist für Sie vorbereitet. 2
  • 3. Tagungsprogramm 12.07.2011 Der Nachmittag: 14.00 14 00 Uhr Arbeit in den Fokusgruppen [Räume werden noch bekannt gegeben] Integration der Ergebnisse und Erfahrungen C aus den Foren in die Arbeitsgruppe. 16.00 Uhr Vorbereitung des öffentlichen InLab-Forums 7 E [Aula] V 17.00 Uhr Ausblick und Verabschiedung [Aula] E T 3
  • 4. InLab Forum 6 InLab‐Forum 6 C E V E T Herzlich  Herzlich willkommen! 4
  • 5. Petra Frehe Petra Frehe Stefanie Knust Database  C „Berufsorientierung“ E V E T
  • 6. Idee: Id • Database  Metaplattform • Unterstützung zur systematischen und  effizienten Suche nach BO‐Materialien C • Berufsorientierungsverständnis E (InLab / TANDEM) (InLab / TANDEM) V E T 6
  • 7. Nutzungsmöglichkeiten: N t ö li hk it • Tabellarische Übersicht o Quelle und Link o Kurzrezension C o Bewertungstool E o Kommentarfunktion V • Bisher 25 Quellen mit Informationen  E und Materialine für Lehrende und  und Materialine für Lehrende und T Lernende • Rü k ld Rückmeldung bis zum 29.07.2011 bi 29 07 2011  Überarbeitung und Vorstellung  innerhalb des InLab‐Forum 7 7
  • 8. Weiteres Vorgehen: W it V h • Bisher 25 Quellen mit Informationen  Q und Materialien für Lehrende und  Lernende C • Rückmeldung bis zum 29.07.2011 E • Überarbeitung und Vorstellung Überarbeitung und Vorstellung  V innerhalb des InLab‐Forum 7 E T 8
  • 9. Marc Beutner Marc Beutner H.‐Hugo Kremer Ausblick auf kommende Aktivitäten  C und das InLab‐Forum 7 E V InLab‐Forum 6  E 12.07.2011  12 07 2011 T
  • 10. Besondere Aktivitäten in Kürze Besondere Aktivitäten in Kürze • Befragung der Schülerinnen und Schüler  nach den Sommerferien C • InLab Forum 7 E • Ni d lä di h D Niederländisch‐Deutscher  h V Kooperationsworkshop E T 10
  • 11. Befragung der Schülerinnen und Schüler Positive Erfahrungen aus erster Schülerbefragung aus erster Schülerbefragung Ziel: C Vergleich über die Zeit hinweg:  Stabilität der Ergebnisse und  E Veränderungen! V Interessante und wichtige  Rückmeldungen Ziel: E Grundlegende Informationen  Grundlegende Informationen zum Übergangssystem T Befragung der Schülerinnen und Schüler nach den Sommerferien (25.07. 06.09):  Befragung der Schülerinnen und Schüler nach den Sommerferien (25.07.‐06.09): Termin: Ende September 11
  • 12. InLab Forum 7 21 22 11 2011 Forum 7 – 21.‐22.11.2011 Forum richtet sich an interne Projektteilnehmer als auch an externe  F i h i h i P j k il h l h Interessierte und Institutionen! C Tag 2: E Tag 1: Einblicke in InLab Reform des Übergangs in  Reform des Übergangs in Berufskollegs V E T Ergebnisvorstellung, Transfer und Nachhaltigkeit stehen im Mittelpunkt. b ll f d hh l k h l k Ziel: Verbindung der Projekterfahrungen und ‐diskussionen mit der  V bi d d P j kt f h d di k i it d bildungspolitischen Diskussion.  12
  • 13. Niederländisch‐Deutscher  Kooperationsworkshop K i kh Ort: Niederlande, ´s‐Hertogenbosch Koning Willem I College  C 2‐tägig: 06. – 07. Dezember 2011 E Praktikeraustausch V zwischen Lehrkräften E Vorstellung und Diskussion von Instrumenten, T Workshops, Didaktische Messe u.s.w. Rückmeldung von Interesse und Vorschlägen, was sie vorstellen möchten: Bitte an: Sebastian.Rohde@wiwi.uni paderborn.de Bitte an: Sebastian.Rohde@wiwi.uni‐paderborn.de bis 23.07. mit Teilnahmegarantie! Nachmeldung bis 30.08.2011 möglich. 13
  • 14. Vielen Dank für Ihre f C Aufmerksamkeit! f E V E T 14
  • 15. InLab Forum 6 InLab‐Forum 6 C E V E T Gute Heimreise! 15