SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
eEvolution® und
Microsoft Dynamics CRM
Andreas Blüher – Fa. Sopra EDV Informationssysteme GmbH
Melanie Meier – Fa. Kuffer Marketing GmbH
Erfolglose CRM-Projekte der
Vergangenheit
“Der Knackpunkt ist nach wie
vor die Benutzerakzeptanz:
33 % bis 47 % aller CRM-
Lösungen werden von den
Anwendern nicht
angenommen.”
AMR
Research, September 2012
“Die Ausgaben für CRM sind in
die Höhe geschnellt – ebenso
wie die Erwartungen. Aber
die Versprechungen wurden
nicht erfüllt: kein besserer
ROI, keine erfolgreichere
Implementierung.”
AMR Research, September 2012
Gründe für fehlgeschlagene CRM Projekte
1. Unternehmen wurden dazu genötigt Ihre Geschäftsprozesse dem rigiden Konstrukt
traditioneller CRM Software anzupassen.
2. Es ist schwierig die Geschäftswelt mit der IT Welt in Einklang zu bringen mit einer
Lösung die die Anforderungen beider Gruppen gerecht wird.
3. Traditionelle Software ist zu teuer und die Einführung nimmt zu viel Zeit in Anspruch.
4. Software die implementiert wurde ist statisch während das Geschäftsumfeld sich
stetig ändert.
1. Nach all der Zeit, dem Aufwand und den Kosten scheuen viele Nutzer das System.
Wie erreichen Sie dieses Ziel?
• CRM ist eine Geschäftsstrategie die je nach Unternehmen
andere Ausprägungen hat und bei Bedarf angepasst werden
muss.
• Unternehmen benötigen die richtigen technologischen
Bausteine, um eine erfolgreiche
CRM Strategie umsetzen zu können
 Primärer Fokus:
 Nutzer Produktivität
 Anpassbarkeit
 Plattform Flexibilität
Nutzer Produktivität
Plattform Flexibilität
Anpassbarkeit
Erfolg hängt ab von der Anpassbarkeit
“Prozesse sind nicht stabil.”
Marc Kerremans, Gartner
Veränderungen bestimmen das
alltägliche Leben.
Der Erfolg eines Unternehmens ist
abhängig von der Fähigkeit sich schnell
und flexibel an diese Veränderungen
anzupassen:
 Neue Produkte
 Neue Absatzkanäle
 Rechtliche Bestimmungen
 Re-Organisationen
 Und vieles mehr
Veränderung
Stabilität
Auch konsistente und wiederkehrende
Geschäftsprozesse werden sich ändern
Deutschlands größtes Gutschein-Netzwerk
Print Web App
2 x essen – 1 x zahlen & vieles mehr
12 Mio. Gesamtauflage seit 2002
160 regionale Ausgaben
20 Mio. Leser jährlich
Weitere Print-Produkte von :
Wellnessreise Golfen Freizeitreise Städtereisen Pur-Reihe
Weitere Print-Produkte von :
Persönliche Geschenkbücher Eine kleine Aufmerksamkeit
Web & App
400.000 registrierte Kunden online 250.000 Downloads
10.000 Coupons bundesweit 5.000 Coupons
Einige Referenzen
…und viele mehr!
Vertrieb an:
Endkunden
Buchhändler/Wiederverkäufer
Personalverkauf/Betriebsräte
Lizenzpartner
Warum ein
CRM-System
anschaffen?
Unsere Gründe für ein CRM-System:
 Prozesse vereinfachen, strukturieren und automatisieren
 Abschaffung von vielen Excel-Listen
 Doppelten und manuellen Aufwand vermeiden
 Vernetzung von Abteilungen -> Synergien erzeugen
 Auswertungen mit erweiterten Informationen
 Outlook Email-Verkehr beim Kunden hinterlegen
 Rechtesteuerung
Microsoft
CRM
Übersicht Abteilungen
BuchhaltungFakturierung
Partner-
betreuung
Presse & PR
Call-Center
Produktion
Rechts-
abteilung
eEvolution Geschäfts-
leitung
FibuWaWi
Projekt
2008 Call-Center
2007 Einführung CRM inkl. Anbindung an eEvolution
- Rechtsabteilung
- Produktion
- Partnerbetreuung
- Geschäftsleitung
2010 Presse-Abteilung
Beispiel: Lieferzahlen
Webseite, die Lizenzpartner nutzen, um Ihre Lieferzahlen einzugeben
Beispiel: Lieferzahlen
Webseite, die Lizenzpartner nutzen, um Ihre Lieferzahlen einzugeben
Beispiel: Lieferzahlen
Die eingegeben Werte werden dann automatisch ins CRM importiert
Vielen Dank für Ihre
Aufmerksamkeit!
Andreas Blüher
SOPRA EDV-Informationssysteme GmbH
Mühlenstraße 1
85737 Ismaning
Tel. 089 961004-0 (27)
blueher@sopra-gmbh.de
Melanie Meier
Kuffer Marketing GmbH
Würzburger Straße 5
93059 Regensburg
Tel. 0941 56 81 89-14
melanie.meier@gutscheinbuch.de

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie eEvolution und Microsoft Dynamics CRM

Annsom CRM Whitepaper
Annsom CRM WhitepaperAnnsom CRM Whitepaper
Annsom CRM Whitepaper
MichaelComanns
 
Digitale Transformation für KMU
Digitale Transformation für KMUDigitale Transformation für KMU
Digitale Transformation für KMU
Gernot Sauerborn
 
Begrüßung und max keynote-vortrag
Begrüßung und max keynote-vortragBegrüßung und max keynote-vortrag
Begrüßung und max keynote-vortrag
MAX2014DACH
 
Begrüßung und max keynote-vortrag
Begrüßung und max keynote-vortragBegrüßung und max keynote-vortrag
Begrüßung und max keynote-vortrag
MAX2014DACH
 
CRM-Lösungen von awisto
CRM-Lösungen von awistoCRM-Lösungen von awisto
CRM-Lösungen von awisto
awisto
 
Buchhaltung, quo vadis? - Ein Ausblick auf die Herausforderungen für Buchhalt...
Buchhaltung, quo vadis? - Ein Ausblick auf die Herausforderungen für Buchhalt...Buchhaltung, quo vadis? - Ein Ausblick auf die Herausforderungen für Buchhalt...
Buchhaltung, quo vadis? - Ein Ausblick auf die Herausforderungen für Buchhalt...
Christian Ritosek
 
Factsheet Lösung CRM Basic
Factsheet Lösung CRM BasicFactsheet Lösung CRM Basic
Factsheet Lösung CRM Basic
IOZ AG
 
CRM Kompakt - Customer Relationship Management (Competence Book Nr. 4 ) 2014
CRM Kompakt - Customer Relationship Management (Competence Book Nr. 4 ) 2014CRM Kompakt - Customer Relationship Management (Competence Book Nr. 4 ) 2014
CRM Kompakt - Customer Relationship Management (Competence Book Nr. 4 ) 2014
Competence Books
 
Interview: Herausforderungen bei Auswahl und Installation eines DMS-/ECM-Systems
Interview: Herausforderungen bei Auswahl und Installation eines DMS-/ECM-SystemsInterview: Herausforderungen bei Auswahl und Installation eines DMS-/ECM-Systems
Interview: Herausforderungen bei Auswahl und Installation eines DMS-/ECM-Systems
OPTIMAL SYSTEMS GmbH
 
Microsoft Dynamics CRM
Microsoft Dynamics CRMMicrosoft Dynamics CRM
Microsoft Dynamics CRM
CRM Partners AG
 
White Paper: Web-Strategie erfolgreich planen und umsetzen
White Paper: Web-Strategie erfolgreich planen und umsetzenWhite Paper: Web-Strategie erfolgreich planen und umsetzen
White Paper: Web-Strategie erfolgreich planen und umsetzen
JustRelate
 
Social CRM - Eine qualitative Studie über die Nutzung von Social CRM im B2B ...
Social CRM - Eine qualitative Studie über die Nutzung von Social CRM im B2B ...Social CRM - Eine qualitative Studie über die Nutzung von Social CRM im B2B ...
Social CRM - Eine qualitative Studie über die Nutzung von Social CRM im B2B ...
Alexander Huber
 
Application management simplified
Application management simplifiedApplication management simplified
Application management simplified
Application Management
 
Effizienz auf Knopfdruck
Effizienz auf KnopfdruckEffizienz auf Knopfdruck
Effizienz auf Knopfdruck
d.velop AG
 
Gute Gründe für Microsoft Dynamics CRM
Gute Gründe für Microsoft Dynamics CRMGute Gründe für Microsoft Dynamics CRM
Gute Gründe für Microsoft Dynamics CRM
Custemotion Unternehmensberatung UG (haftungsbeschränkt)
 
controller-magazin_CEM_06.2013
controller-magazin_CEM_06.2013controller-magazin_CEM_06.2013
controller-magazin_CEM_06.2013Mandy Goram
 
10 Tipps für ein erfolgreiches CRM-Projekt
10 Tipps für ein erfolgreiches CRM-Projekt 10 Tipps für ein erfolgreiches CRM-Projekt
10 Tipps für ein erfolgreiches CRM-Projekt
Uwe Laufer
 
Mit Application Usage Management das Maximum aus Unternehmenssoftware heraush...
Mit Application Usage Management das Maximum aus Unternehmenssoftware heraush...Mit Application Usage Management das Maximum aus Unternehmenssoftware heraush...
Mit Application Usage Management das Maximum aus Unternehmenssoftware heraush...
Flexera
 
Wirksames Stammdatenmanagement
Wirksames StammdatenmanagementWirksames Stammdatenmanagement
Wirksames Stammdatenmanagement
CDQ - Sharing Data Excellence
 

Ähnlich wie eEvolution und Microsoft Dynamics CRM (20)

Annsom CRM Whitepaper
Annsom CRM WhitepaperAnnsom CRM Whitepaper
Annsom CRM Whitepaper
 
Digitale Transformation für KMU
Digitale Transformation für KMUDigitale Transformation für KMU
Digitale Transformation für KMU
 
Begrüßung und max keynote-vortrag
Begrüßung und max keynote-vortragBegrüßung und max keynote-vortrag
Begrüßung und max keynote-vortrag
 
Begrüßung und max keynote-vortrag
Begrüßung und max keynote-vortragBegrüßung und max keynote-vortrag
Begrüßung und max keynote-vortrag
 
CRM-Lösungen von awisto
CRM-Lösungen von awistoCRM-Lösungen von awisto
CRM-Lösungen von awisto
 
Buchhaltung, quo vadis? - Ein Ausblick auf die Herausforderungen für Buchhalt...
Buchhaltung, quo vadis? - Ein Ausblick auf die Herausforderungen für Buchhalt...Buchhaltung, quo vadis? - Ein Ausblick auf die Herausforderungen für Buchhalt...
Buchhaltung, quo vadis? - Ein Ausblick auf die Herausforderungen für Buchhalt...
 
Factsheet Lösung CRM Basic
Factsheet Lösung CRM BasicFactsheet Lösung CRM Basic
Factsheet Lösung CRM Basic
 
CRM Kompakt - Customer Relationship Management (Competence Book Nr. 4 ) 2014
CRM Kompakt - Customer Relationship Management (Competence Book Nr. 4 ) 2014CRM Kompakt - Customer Relationship Management (Competence Book Nr. 4 ) 2014
CRM Kompakt - Customer Relationship Management (Competence Book Nr. 4 ) 2014
 
Interview: Herausforderungen bei Auswahl und Installation eines DMS-/ECM-Systems
Interview: Herausforderungen bei Auswahl und Installation eines DMS-/ECM-SystemsInterview: Herausforderungen bei Auswahl und Installation eines DMS-/ECM-Systems
Interview: Herausforderungen bei Auswahl und Installation eines DMS-/ECM-Systems
 
Microsoft Dynamics CRM
Microsoft Dynamics CRMMicrosoft Dynamics CRM
Microsoft Dynamics CRM
 
White Paper: Web-Strategie erfolgreich planen und umsetzen
White Paper: Web-Strategie erfolgreich planen und umsetzenWhite Paper: Web-Strategie erfolgreich planen und umsetzen
White Paper: Web-Strategie erfolgreich planen und umsetzen
 
Social CRM - Eine qualitative Studie über die Nutzung von Social CRM im B2B ...
Social CRM - Eine qualitative Studie über die Nutzung von Social CRM im B2B ...Social CRM - Eine qualitative Studie über die Nutzung von Social CRM im B2B ...
Social CRM - Eine qualitative Studie über die Nutzung von Social CRM im B2B ...
 
Application management simplified
Application management simplifiedApplication management simplified
Application management simplified
 
Effizienz auf Knopfdruck
Effizienz auf KnopfdruckEffizienz auf Knopfdruck
Effizienz auf Knopfdruck
 
2011 10 05 14-15 thomas marx
2011 10 05 14-15 thomas marx2011 10 05 14-15 thomas marx
2011 10 05 14-15 thomas marx
 
Gute Gründe für Microsoft Dynamics CRM
Gute Gründe für Microsoft Dynamics CRMGute Gründe für Microsoft Dynamics CRM
Gute Gründe für Microsoft Dynamics CRM
 
controller-magazin_CEM_06.2013
controller-magazin_CEM_06.2013controller-magazin_CEM_06.2013
controller-magazin_CEM_06.2013
 
10 Tipps für ein erfolgreiches CRM-Projekt
10 Tipps für ein erfolgreiches CRM-Projekt 10 Tipps für ein erfolgreiches CRM-Projekt
10 Tipps für ein erfolgreiches CRM-Projekt
 
Mit Application Usage Management das Maximum aus Unternehmenssoftware heraush...
Mit Application Usage Management das Maximum aus Unternehmenssoftware heraush...Mit Application Usage Management das Maximum aus Unternehmenssoftware heraush...
Mit Application Usage Management das Maximum aus Unternehmenssoftware heraush...
 
Wirksames Stammdatenmanagement
Wirksames StammdatenmanagementWirksames Stammdatenmanagement
Wirksames Stammdatenmanagement
 

Mehr von eEvolution GmbH & Co. KG

Taktorientierte Planung mit 3Liter-PPS® - eEvolution
Taktorientierte Planung mit 3Liter-PPS® - eEvolutionTaktorientierte Planung mit 3Liter-PPS® - eEvolution
Taktorientierte Planung mit 3Liter-PPS® - eEvolution
eEvolution GmbH & Co. KG
 
Unternehmenskommunikation: Swyx und eEvolution
Unternehmenskommunikation: Swyx und eEvolutionUnternehmenskommunikation: Swyx und eEvolution
Unternehmenskommunikation: Swyx und eEvolution
eEvolution GmbH & Co. KG
 
eEvolution Modernes Laborwesen für Lebensmittelerzeuger
eEvolution Modernes Laborwesen für LebensmittelerzeugereEvolution Modernes Laborwesen für Lebensmittelerzeuger
eEvolution Modernes Laborwesen für Lebensmittelerzeuger
eEvolution GmbH & Co. KG
 
eEvolution Design von Business-Anwendungen
eEvolution Design von Business-AnwendungeneEvolution Design von Business-Anwendungen
eEvolution Design von Business-Anwendungen
eEvolution GmbH & Co. KG
 
eEvolution Business Intelligence
eEvolution Business IntelligenceeEvolution Business Intelligence
eEvolution Business Intelligence
eEvolution GmbH & Co. KG
 
eEvolution 8.1 - Tipps & Tricks - Teil 1
eEvolution 8.1 - Tipps & Tricks - Teil 1eEvolution 8.1 - Tipps & Tricks - Teil 1
eEvolution 8.1 - Tipps & Tricks - Teil 1
eEvolution GmbH & Co. KG
 
Logistikoptimierung Teil 2
Logistikoptimierung Teil 2Logistikoptimierung Teil 2
Logistikoptimierung Teil 2
eEvolution GmbH & Co. KG
 
Logistikoptimierung
LogistikoptimierungLogistikoptimierung
Logistikoptimierung
eEvolution GmbH & Co. KG
 
eEvolution Kasse / POS
eEvolution Kasse / POS eEvolution Kasse / POS
eEvolution Kasse / POS
eEvolution GmbH & Co. KG
 
eEvolution Cockpit
eEvolution CockpiteEvolution Cockpit
eEvolution Cockpit
eEvolution GmbH & Co. KG
 
SharePoint 2013: Die Neuerungen im Überblick
SharePoint 2013: Die Neuerungen im ÜberblickSharePoint 2013: Die Neuerungen im Überblick
SharePoint 2013: Die Neuerungen im Überblick
eEvolution GmbH & Co. KG
 
eEvolution DMS - Dokumenten Management & Office Produktivität
eEvolution DMS - Dokumenten Management & Office ProduktivitäteEvolution DMS - Dokumenten Management & Office Produktivität
eEvolution DMS - Dokumenten Management & Office Produktivität
eEvolution GmbH & Co. KG
 
Skripting Workshop - Artikeletiketten drucken
Skripting Workshop - Artikeletiketten druckenSkripting Workshop - Artikeletiketten drucken
Skripting Workshop - Artikeletiketten drucken
eEvolution GmbH & Co. KG
 
eEvolution mit RFID
eEvolution mit RFIDeEvolution mit RFID
eEvolution mit RFID
eEvolution GmbH & Co. KG
 
The Innovators Dilemma - Warum etablierte Unternehmen den Wettbewerb um bahnb...
The Innovators Dilemma - Warum etablierte Unternehmen den Wettbewerb um bahnb...The Innovators Dilemma - Warum etablierte Unternehmen den Wettbewerb um bahnb...
The Innovators Dilemma - Warum etablierte Unternehmen den Wettbewerb um bahnb...
eEvolution GmbH & Co. KG
 
Innovative Prozessabbildungen Im Service
Innovative Prozessabbildungen Im ServiceInnovative Prozessabbildungen Im Service
Innovative Prozessabbildungen Im Service
eEvolution GmbH & Co. KG
 
Retourenmanagement Software zu Optimierung von Retourenprozessen - Logistik
Retourenmanagement Software zu Optimierung von Retourenprozessen - LogistikRetourenmanagement Software zu Optimierung von Retourenprozessen - Logistik
Retourenmanagement Software zu Optimierung von Retourenprozessen - Logistik
eEvolution GmbH & Co. KG
 
Supply Chain Management - Trends, Aufgaben, Ziele + Beispiele
Supply Chain Management - Trends, Aufgaben, Ziele + BeispieleSupply Chain Management - Trends, Aufgaben, Ziele + Beispiele
Supply Chain Management - Trends, Aufgaben, Ziele + Beispiele
eEvolution GmbH & Co. KG
 

Mehr von eEvolution GmbH & Co. KG (20)

eEvolution Milchmengenmanagement
eEvolution MilchmengenmanagementeEvolution Milchmengenmanagement
eEvolution Milchmengenmanagement
 
Taktorientierte Planung mit 3Liter-PPS® - eEvolution
Taktorientierte Planung mit 3Liter-PPS® - eEvolutionTaktorientierte Planung mit 3Liter-PPS® - eEvolution
Taktorientierte Planung mit 3Liter-PPS® - eEvolution
 
Unternehmenskommunikation: Swyx und eEvolution
Unternehmenskommunikation: Swyx und eEvolutionUnternehmenskommunikation: Swyx und eEvolution
Unternehmenskommunikation: Swyx und eEvolution
 
eEvolution Modernes Laborwesen für Lebensmittelerzeuger
eEvolution Modernes Laborwesen für LebensmittelerzeugereEvolution Modernes Laborwesen für Lebensmittelerzeuger
eEvolution Modernes Laborwesen für Lebensmittelerzeuger
 
eEvolution Design von Business-Anwendungen
eEvolution Design von Business-AnwendungeneEvolution Design von Business-Anwendungen
eEvolution Design von Business-Anwendungen
 
eEvolution Business Intelligence
eEvolution Business IntelligenceeEvolution Business Intelligence
eEvolution Business Intelligence
 
eEvolution 8.1 - Tipps & Tricks - Teil 1
eEvolution 8.1 - Tipps & Tricks - Teil 1eEvolution 8.1 - Tipps & Tricks - Teil 1
eEvolution 8.1 - Tipps & Tricks - Teil 1
 
Logistikoptimierung Teil 2
Logistikoptimierung Teil 2Logistikoptimierung Teil 2
Logistikoptimierung Teil 2
 
Logistikoptimierung
LogistikoptimierungLogistikoptimierung
Logistikoptimierung
 
eEvolution Kasse / POS
eEvolution Kasse / POS eEvolution Kasse / POS
eEvolution Kasse / POS
 
eEvolution Cockpit
eEvolution CockpiteEvolution Cockpit
eEvolution Cockpit
 
SharePoint 2013: Die Neuerungen im Überblick
SharePoint 2013: Die Neuerungen im ÜberblickSharePoint 2013: Die Neuerungen im Überblick
SharePoint 2013: Die Neuerungen im Überblick
 
eEvolution DMS - Dokumenten Management & Office Produktivität
eEvolution DMS - Dokumenten Management & Office ProduktivitäteEvolution DMS - Dokumenten Management & Office Produktivität
eEvolution DMS - Dokumenten Management & Office Produktivität
 
Skripting Workshop - Sperrung von Artikeln
Skripting Workshop - Sperrung von ArtikelnSkripting Workshop - Sperrung von Artikeln
Skripting Workshop - Sperrung von Artikeln
 
Skripting Workshop - Artikeletiketten drucken
Skripting Workshop - Artikeletiketten druckenSkripting Workshop - Artikeletiketten drucken
Skripting Workshop - Artikeletiketten drucken
 
eEvolution mit RFID
eEvolution mit RFIDeEvolution mit RFID
eEvolution mit RFID
 
The Innovators Dilemma - Warum etablierte Unternehmen den Wettbewerb um bahnb...
The Innovators Dilemma - Warum etablierte Unternehmen den Wettbewerb um bahnb...The Innovators Dilemma - Warum etablierte Unternehmen den Wettbewerb um bahnb...
The Innovators Dilemma - Warum etablierte Unternehmen den Wettbewerb um bahnb...
 
Innovative Prozessabbildungen Im Service
Innovative Prozessabbildungen Im ServiceInnovative Prozessabbildungen Im Service
Innovative Prozessabbildungen Im Service
 
Retourenmanagement Software zu Optimierung von Retourenprozessen - Logistik
Retourenmanagement Software zu Optimierung von Retourenprozessen - LogistikRetourenmanagement Software zu Optimierung von Retourenprozessen - Logistik
Retourenmanagement Software zu Optimierung von Retourenprozessen - Logistik
 
Supply Chain Management - Trends, Aufgaben, Ziele + Beispiele
Supply Chain Management - Trends, Aufgaben, Ziele + BeispieleSupply Chain Management - Trends, Aufgaben, Ziele + Beispiele
Supply Chain Management - Trends, Aufgaben, Ziele + Beispiele
 

eEvolution und Microsoft Dynamics CRM

  • 1. eEvolution® und Microsoft Dynamics CRM Andreas Blüher – Fa. Sopra EDV Informationssysteme GmbH Melanie Meier – Fa. Kuffer Marketing GmbH
  • 2. Erfolglose CRM-Projekte der Vergangenheit “Der Knackpunkt ist nach wie vor die Benutzerakzeptanz: 33 % bis 47 % aller CRM- Lösungen werden von den Anwendern nicht angenommen.” AMR Research, September 2012 “Die Ausgaben für CRM sind in die Höhe geschnellt – ebenso wie die Erwartungen. Aber die Versprechungen wurden nicht erfüllt: kein besserer ROI, keine erfolgreichere Implementierung.” AMR Research, September 2012
  • 3. Gründe für fehlgeschlagene CRM Projekte 1. Unternehmen wurden dazu genötigt Ihre Geschäftsprozesse dem rigiden Konstrukt traditioneller CRM Software anzupassen. 2. Es ist schwierig die Geschäftswelt mit der IT Welt in Einklang zu bringen mit einer Lösung die die Anforderungen beider Gruppen gerecht wird. 3. Traditionelle Software ist zu teuer und die Einführung nimmt zu viel Zeit in Anspruch. 4. Software die implementiert wurde ist statisch während das Geschäftsumfeld sich stetig ändert. 1. Nach all der Zeit, dem Aufwand und den Kosten scheuen viele Nutzer das System.
  • 4. Wie erreichen Sie dieses Ziel? • CRM ist eine Geschäftsstrategie die je nach Unternehmen andere Ausprägungen hat und bei Bedarf angepasst werden muss. • Unternehmen benötigen die richtigen technologischen Bausteine, um eine erfolgreiche CRM Strategie umsetzen zu können  Primärer Fokus:  Nutzer Produktivität  Anpassbarkeit  Plattform Flexibilität Nutzer Produktivität Plattform Flexibilität Anpassbarkeit
  • 5. Erfolg hängt ab von der Anpassbarkeit “Prozesse sind nicht stabil.” Marc Kerremans, Gartner Veränderungen bestimmen das alltägliche Leben. Der Erfolg eines Unternehmens ist abhängig von der Fähigkeit sich schnell und flexibel an diese Veränderungen anzupassen:  Neue Produkte  Neue Absatzkanäle  Rechtliche Bestimmungen  Re-Organisationen  Und vieles mehr Veränderung Stabilität Auch konsistente und wiederkehrende Geschäftsprozesse werden sich ändern
  • 6.
  • 8. 2 x essen – 1 x zahlen & vieles mehr 12 Mio. Gesamtauflage seit 2002 160 regionale Ausgaben 20 Mio. Leser jährlich
  • 9. Weitere Print-Produkte von : Wellnessreise Golfen Freizeitreise Städtereisen Pur-Reihe
  • 10. Weitere Print-Produkte von : Persönliche Geschenkbücher Eine kleine Aufmerksamkeit
  • 11. Web & App 400.000 registrierte Kunden online 250.000 Downloads 10.000 Coupons bundesweit 5.000 Coupons
  • 15. Unsere Gründe für ein CRM-System:  Prozesse vereinfachen, strukturieren und automatisieren  Abschaffung von vielen Excel-Listen  Doppelten und manuellen Aufwand vermeiden  Vernetzung von Abteilungen -> Synergien erzeugen  Auswertungen mit erweiterten Informationen  Outlook Email-Verkehr beim Kunden hinterlegen  Rechtesteuerung
  • 16. Microsoft CRM Übersicht Abteilungen BuchhaltungFakturierung Partner- betreuung Presse & PR Call-Center Produktion Rechts- abteilung eEvolution Geschäfts- leitung FibuWaWi
  • 17. Projekt 2008 Call-Center 2007 Einführung CRM inkl. Anbindung an eEvolution - Rechtsabteilung - Produktion - Partnerbetreuung - Geschäftsleitung 2010 Presse-Abteilung
  • 18. Beispiel: Lieferzahlen Webseite, die Lizenzpartner nutzen, um Ihre Lieferzahlen einzugeben
  • 19. Beispiel: Lieferzahlen Webseite, die Lizenzpartner nutzen, um Ihre Lieferzahlen einzugeben
  • 20. Beispiel: Lieferzahlen Die eingegeben Werte werden dann automatisch ins CRM importiert
  • 21.
  • 22. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Andreas Blüher SOPRA EDV-Informationssysteme GmbH Mühlenstraße 1 85737 Ismaning Tel. 089 961004-0 (27) blueher@sopra-gmbh.de Melanie Meier Kuffer Marketing GmbH Würzburger Straße 5 93059 Regensburg Tel. 0941 56 81 89-14 melanie.meier@gutscheinbuch.de

Hinweis der Redaktion

  1. ErsteEuphorie in den 90er Jahren. Projekte in den 90 erJahrenangestossensindhäufiggescheitertVersprechungenwurdennichterfüllt, keineerfolgreicheImplementierung => kein ROIAnalystenführeneshäufig auf einenKnackpunktzurück => User Akzeptanz in jedem Fall wichtigsterFaktorabernichteinziger… SiehenächsteFolie
  2. ->Gründeselbsterklärend-> Schlussfolgerung: CRM mussteneudefiniertwerden, bzw. Wiesehenwirheute das thema CRM, welcheThemenumfasst CRM? -> nächsteFolie
  3. Man muss erkennen, dasscrmnichtnureine software istsonderneinestrategie, hinter der die geschäftsführungwieauchjedereinzelnemitarbeiterimunternehmenstehen mussDiesestrategie muss unterumständenauchangepasstwerden, wennsichäußereumständeverändern. SieistnichtstatischsonderndynamischDie software ist der technologischebaustein in der umsetzung der strategie, der die mitarbeiter in die lageversetzt die erforderlichetransparenz in die kundenweltzubringen. Die auswahl der software istkeineleichteaufgabe. Dennochlassensichkeymerkmalefestlegen, auf die esbeieiner software ankommtNutzerproduktivitätAnpassbarkeitPlattformflexibilitätWerden in den folgenden 3 slides erläutert
  4. Efolghängtab von anpassbarkeitWirleben in einersichschnellverändernden weltUnternehmensstrategienwerdenangepasst, neueprodukteentworfen, neueabsatzkanäleentdecktÄußerevomunternehmennichtbeeinflussterahmenbedingungenändernsich, neuegesetze, rechtlichebestimmungen, neuewettbewerber etcUnternehmen die wettbewerbsfähigbleibenwollenmüssenflexibel auf den marktreagierenkönnen und das erfordertaucheineflexibilitätimbereich der software die diemitarbeiter und das unternehmenunterstützensollProzesseimunternehmenverändernsich, das unternehmenwächst und auch die softwäresolltemitwachsen und angepasstwerdenkönnen