SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

Minergie-Eco im Kontext des Standards Nachhaltiges Bauen Schweiz (SNBS)

Severin Lenel, Dipl. Architekt und Dipl. Umweltingenieur NDS HTL, Intep Integrale Planung GmbH

1 von 23
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Intep – Integrale Planung GmbHIntep – Integrale Planung GmbH
Severin Lenel, Geschäftsführer Intep Zürich und St.Gallen
Minergie Leiter Fachbereich Gesundheit / Ökologie
Minergie-Eco im Kontext des
Standards Nachhaltiges Bauen Schweiz
SNBS
Folie 1 | Zürich/Oberkirch/Bern/Olten/Chur, März 2014 | MINERGIE | Fachveranstaltung "Energie am Bau"
Intep – Integrale Planung GmbHIntep – Integrale Planung GmbH
Ausgangslage und Vorgeschichte SNBS
> Zahlreiche Aktivitäten im Bereich des nachhaltigen Bauens
(Schweiz und Europa)
> Bestehende Standards und Labels decken nur Teilbereiche der
Nachhaltigkeit ab oder sind zu wenig auf Schweizer Verhältnisse angepasst
> Die Öffentliche Hand und die Wirtschaft lancieren auf gemeinsame Initiative
hin den Standard nachhaltiges Bauen Schweiz (SNBS)
> Vorstudie, CCRS und ETHZ: Zertifizierungssystem für nachhaltige
Immobilien in der Schweiz, August und Oktober 2010
(=> Entscheid Entwicklung Standard SNBS)
> Ausschreibung der Projektleitung für die Entwicklung eines Standards für
nachhaltiges Bauen in der Schweiz, BFE, Mai 2011
> Projektstart Standard Nachhaltiges Bauen Schweiz (SNBS), Juli 2011
> Vorstellung Standard Nachhaltiges Bauen Schweiz durch NNBS, Juni 2013
| Zürich/Oberkirch/Bern/Olten/Chur, März 2014 | MINERGIE | Fachveranstaltung "Energie am Bau"Folie 2
Intep – Integrale Planung GmbHIntep – Integrale Planung GmbH
Stufenweise Umsetzung SNBS
| Zürich/Oberkirch/Bern/Olten/Chur, März 2014 | MINERGIE | Fachveranstaltung "Energie am Bau"
Erprobung
Quelle: NNBS
Folie 3
Intep – Integrale Planung GmbHIntep – Integrale Planung GmbHFolie 4
Bereiche und Ziele SNBS
| Zürich/Oberkirch/Bern/Olten/Chur, März 2014 | MINERGIE | Fachveranstaltung "Energie am Bau"
Quelle: NNBS
Intep – Integrale Planung GmbHIntep – Integrale Planung GmbHFolie 5
Aufbau und Struktur SNBS
| Zürich/Oberkirch/Bern/Olten/Chur, März 2014 | MINERGIE | Fachveranstaltung "Energie am Bau"
Quelle: NNBS
Intep – Integrale Planung GmbHIntep – Integrale Planung GmbHFolie 6
Systemgrenzen SNBS
| Zürich/Oberkirch/Bern/Olten/Chur, März 2014 | MINERGIE | Fachveranstaltung "Energie am Bau"
Quelle: NNBS

Recomendados

Erweiterte Nachhaltigkeit im Bau
Erweiterte Nachhaltigkeit im BauErweiterte Nachhaltigkeit im Bau
Erweiterte Nachhaltigkeit im BauVorname Nachname
 
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen WärmeschutzSIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen WärmeschutzVorname Nachname
 
Erfa Materialoekologie Einführung Barbara Sintzel
Erfa Materialoekologie Einführung Barbara SintzelErfa Materialoekologie Einführung Barbara Sintzel
Erfa Materialoekologie Einführung Barbara SintzelVorname Nachname
 
Yorick ringeisen, umdenken
Yorick ringeisen, umdenkenYorick ringeisen, umdenken
Yorick ringeisen, umdenkenVorname Nachname
 
Vorteile und Chancen von LED-Beleuchtung im Außenbereich
Vorteile und Chancen von LED-Beleuchtung im AußenbereichVorteile und Chancen von LED-Beleuchtung im Außenbereich
Vorteile und Chancen von LED-Beleuchtung im AußenbereichChristian Reinboth
 
Systemlösungen für die Bauerneuerung
Systemlösungen für die BauerneuerungSystemlösungen für die Bauerneuerung
Systemlösungen für die BauerneuerungVorname Nachname
 
Minergie-P-Eco am Objekt «FHNW Olten»
Minergie-P-Eco am Objekt «FHNW Olten»Minergie-P-Eco am Objekt «FHNW Olten»
Minergie-P-Eco am Objekt «FHNW Olten»Vorname Nachname
 
Aufbruch mit Minergie: Neue Ansätze, neues Vorgehen
Aufbruch mit Minergie: Neue Ansätze, neues VorgehenAufbruch mit Minergie: Neue Ansätze, neues Vorgehen
Aufbruch mit Minergie: Neue Ansätze, neues VorgehenVorname Nachname
 

Más contenido relacionado

Was ist angesagt?

Energetische Modernisierung: Strategien + Massnahmen
Energetische Modernisierung: Strategien + MassnahmenEnergetische Modernisierung: Strategien + Massnahmen
Energetische Modernisierung: Strategien + MassnahmenVorname Nachname
 
Einführung ERFA-Seminar Solar/MINERGIE-A
Einführung ERFA-Seminar Solar/MINERGIE-AEinführung ERFA-Seminar Solar/MINERGIE-A
Einführung ERFA-Seminar Solar/MINERGIE-AVorname Nachname
 
Nachhaltiges Bauen - Heute und morgen
Nachhaltiges Bauen - Heute und morgenNachhaltiges Bauen - Heute und morgen
Nachhaltiges Bauen - Heute und morgenPhilipp Hodel
 
Expertenreferat Solar, von Bastian Burger
Expertenreferat Solar, von Bastian BurgerExpertenreferat Solar, von Bastian Burger
Expertenreferat Solar, von Bastian BurgerVorname Nachname
 
ERFA-Seminar: Graue Energie
ERFA-Seminar: Graue EnergieERFA-Seminar: Graue Energie
ERFA-Seminar: Graue EnergieVorname Nachname
 
So unterstützt der Kanton Aargau die Gebäudemodernisierung
So unterstützt der Kanton Aargau die GebäudemodernisierungSo unterstützt der Kanton Aargau die Gebäudemodernisierung
So unterstützt der Kanton Aargau die GebäudemodernisierungVorname Nachname
 
Von der Kür zur Pflicht: Gebäude nachhaltig errichten und betreiben - Christo...
Von der Kür zur Pflicht: Gebäude nachhaltig errichten und betreiben - Christo...Von der Kür zur Pflicht: Gebäude nachhaltig errichten und betreiben - Christo...
Von der Kür zur Pflicht: Gebäude nachhaltig errichten und betreiben - Christo...Vorname Nachname
 
Eigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die Umwelt
Eigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die UmweltEigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die Umwelt
Eigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die Umweltengineeringzhaw
 
Wer nach Minerige-Eco baut, muss umdenken
Wer nach Minerige-Eco baut, muss umdenkenWer nach Minerige-Eco baut, muss umdenken
Wer nach Minerige-Eco baut, muss umdenkenVorname Nachname
 
Haben die Fridays for Future recht? – Ein Statement von Scientists4Future – G...
Haben die Fridays for Future recht? – Ein Statement von Scientists4Future – G...Haben die Fridays for Future recht? – Ein Statement von Scientists4Future – G...
Haben die Fridays for Future recht? – Ein Statement von Scientists4Future – G...Gregor Hagedorn
 
So unterstützt der Kanton St. Gallen die Gebäudemodernisierung
So unterstützt der Kanton St. Gallen die GebäudemodernisierungSo unterstützt der Kanton St. Gallen die Gebäudemodernisierung
So unterstützt der Kanton St. Gallen die GebäudemodernisierungVorname Nachname
 

Was ist angesagt? (13)

Energetische Modernisierung: Strategien + Massnahmen
Energetische Modernisierung: Strategien + MassnahmenEnergetische Modernisierung: Strategien + Massnahmen
Energetische Modernisierung: Strategien + Massnahmen
 
Einführung ERFA-Seminar Solar/MINERGIE-A
Einführung ERFA-Seminar Solar/MINERGIE-AEinführung ERFA-Seminar Solar/MINERGIE-A
Einführung ERFA-Seminar Solar/MINERGIE-A
 
Nachhaltiges Bauen - Heute und morgen
Nachhaltiges Bauen - Heute und morgenNachhaltiges Bauen - Heute und morgen
Nachhaltiges Bauen - Heute und morgen
 
Expertenreferat Solar, von Bastian Burger
Expertenreferat Solar, von Bastian BurgerExpertenreferat Solar, von Bastian Burger
Expertenreferat Solar, von Bastian Burger
 
ERFA-Seminar: Graue Energie
ERFA-Seminar: Graue EnergieERFA-Seminar: Graue Energie
ERFA-Seminar: Graue Energie
 
Zero Emission Terminal 3, Airport Frankfurt Main Germany
Zero  Emission Terminal 3,  Airport Frankfurt Main GermanyZero  Emission Terminal 3,  Airport Frankfurt Main Germany
Zero Emission Terminal 3, Airport Frankfurt Main Germany
 
So unterstützt der Kanton Aargau die Gebäudemodernisierung
So unterstützt der Kanton Aargau die GebäudemodernisierungSo unterstützt der Kanton Aargau die Gebäudemodernisierung
So unterstützt der Kanton Aargau die Gebäudemodernisierung
 
Von der Kür zur Pflicht: Gebäude nachhaltig errichten und betreiben - Christo...
Von der Kür zur Pflicht: Gebäude nachhaltig errichten und betreiben - Christo...Von der Kür zur Pflicht: Gebäude nachhaltig errichten und betreiben - Christo...
Von der Kür zur Pflicht: Gebäude nachhaltig errichten und betreiben - Christo...
 
Eigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die Umwelt
Eigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die UmweltEigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die Umwelt
Eigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die Umwelt
 
Wer nach Minerige-Eco baut, muss umdenken
Wer nach Minerige-Eco baut, muss umdenkenWer nach Minerige-Eco baut, muss umdenken
Wer nach Minerige-Eco baut, muss umdenken
 
Haben die Fridays for Future recht? – Ein Statement von Scientists4Future – G...
Haben die Fridays for Future recht? – Ein Statement von Scientists4Future – G...Haben die Fridays for Future recht? – Ein Statement von Scientists4Future – G...
Haben die Fridays for Future recht? – Ein Statement von Scientists4Future – G...
 
D1_Bermich
D1_BermichD1_Bermich
D1_Bermich
 
So unterstützt der Kanton St. Gallen die Gebäudemodernisierung
So unterstützt der Kanton St. Gallen die GebäudemodernisierungSo unterstützt der Kanton St. Gallen die Gebäudemodernisierung
So unterstützt der Kanton St. Gallen die Gebäudemodernisierung
 

Destacado

Darum sollten auch Sie HootSuite nutzen!
Darum sollten auch Sie HootSuite nutzen!Darum sollten auch Sie HootSuite nutzen!
Darum sollten auch Sie HootSuite nutzen!ROHINIE.COM Limited
 
~$Observacion de una muestra de
~$Observacion de una muestra de~$Observacion de una muestra de
~$Observacion de una muestra deNelly Sànchez
 
So veranstalten Sie auf Pinterest Wettbewerbe!
So veranstalten Sie auf Pinterest Wettbewerbe!So veranstalten Sie auf Pinterest Wettbewerbe!
So veranstalten Sie auf Pinterest Wettbewerbe!ROHINIE.COM Limited
 
Curso de css y html
Curso de css y htmlCurso de css y html
Curso de css y htmlmoile
 
Inocencio meléndez julio. oportunidad empresarial. como encontrarle sentido ...
Inocencio meléndez julio. oportunidad empresarial. como encontrarle sentido ...Inocencio meléndez julio. oportunidad empresarial. como encontrarle sentido ...
Inocencio meléndez julio. oportunidad empresarial. como encontrarle sentido ...INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
Tipo de inteligencia taller
Tipo de inteligencia tallerTipo de inteligencia taller
Tipo de inteligencia tallerYilifever
 
Ihre Blog-Design-Checkliste ist hier!
Ihre Blog-Design-Checkliste ist hier!Ihre Blog-Design-Checkliste ist hier!
Ihre Blog-Design-Checkliste ist hier!ROHINIE.COM Limited
 
Obstáculo de la empresa familiar
Obstáculo de la empresa familiarObstáculo de la empresa familiar
Obstáculo de la empresa familiarLENIN TARMEÑO A.
 
Lorca practica impress.natalia y samuel
Lorca practica impress.natalia y samuelLorca practica impress.natalia y samuel
Lorca practica impress.natalia y samuelNatalia209
 
Diferentes tipos de almacenamiento de informaccion
Diferentes tipos de almacenamiento de informaccionDiferentes tipos de almacenamiento de informaccion
Diferentes tipos de almacenamiento de informaccionlupitocristo33
 
02 12 love for sale-fl flute
02 12 love for sale-fl flute02 12 love for sale-fl flute
02 12 love for sale-fl fluteSteven Tailor
 

Destacado (20)

Skateboarding
SkateboardingSkateboarding
Skateboarding
 
Actividad 13
Actividad 13Actividad 13
Actividad 13
 
Darum sollten auch Sie HootSuite nutzen!
Darum sollten auch Sie HootSuite nutzen!Darum sollten auch Sie HootSuite nutzen!
Darum sollten auch Sie HootSuite nutzen!
 
Los niños del hombre audry
Los niños del hombre audryLos niños del hombre audry
Los niños del hombre audry
 
Video didactico ii
Video didactico iiVideo didactico ii
Video didactico ii
 
Redes inalambricas
Redes inalambricasRedes inalambricas
Redes inalambricas
 
~$Observacion de una muestra de
~$Observacion de una muestra de~$Observacion de una muestra de
~$Observacion de una muestra de
 
Aaa
AaaAaa
Aaa
 
So veranstalten Sie auf Pinterest Wettbewerbe!
So veranstalten Sie auf Pinterest Wettbewerbe!So veranstalten Sie auf Pinterest Wettbewerbe!
So veranstalten Sie auf Pinterest Wettbewerbe!
 
Curso de css y html
Curso de css y htmlCurso de css y html
Curso de css y html
 
Inocencio meléndez julio. oportunidad empresarial. como encontrarle sentido ...
Inocencio meléndez julio. oportunidad empresarial. como encontrarle sentido ...Inocencio meléndez julio. oportunidad empresarial. como encontrarle sentido ...
Inocencio meléndez julio. oportunidad empresarial. como encontrarle sentido ...
 
Tipo de inteligencia taller
Tipo de inteligencia tallerTipo de inteligencia taller
Tipo de inteligencia taller
 
Ihre Blog-Design-Checkliste ist hier!
Ihre Blog-Design-Checkliste ist hier!Ihre Blog-Design-Checkliste ist hier!
Ihre Blog-Design-Checkliste ist hier!
 
Trabajo ong nuria miralles
Trabajo ong nuria mirallesTrabajo ong nuria miralles
Trabajo ong nuria miralles
 
Obstáculo de la empresa familiar
Obstáculo de la empresa familiarObstáculo de la empresa familiar
Obstáculo de la empresa familiar
 
Ejemplar 1
Ejemplar 1Ejemplar 1
Ejemplar 1
 
Seminario 7
Seminario 7Seminario 7
Seminario 7
 
Lorca practica impress.natalia y samuel
Lorca practica impress.natalia y samuelLorca practica impress.natalia y samuel
Lorca practica impress.natalia y samuel
 
Diferentes tipos de almacenamiento de informaccion
Diferentes tipos de almacenamiento de informaccionDiferentes tipos de almacenamiento de informaccion
Diferentes tipos de almacenamiento de informaccion
 
02 12 love for sale-fl flute
02 12 love for sale-fl flute02 12 love for sale-fl flute
02 12 love for sale-fl flute
 

Ähnlich wie Minergie-Eco im Kontext des Standards Nachhaltiges Bauen Schweiz (SNBS)

Wer nach Minerige-Eco baut, muss umdenken
Wer nach Minerige-Eco baut, muss umdenkenWer nach Minerige-Eco baut, muss umdenken
Wer nach Minerige-Eco baut, muss umdenkenVorname Nachname
 
Energieeffizienz(politik) – ohne sie gelingt die Energiewende nicht
Energieeffizienz(politik) – ohne sie gelingt die Energiewende nichtEnergieeffizienz(politik) – ohne sie gelingt die Energiewende nicht
Energieeffizienz(politik) – ohne sie gelingt die Energiewende nichtbagmaster
 
Wie funktioniert Minergie-Eco?
Wie funktioniert Minergie-Eco?Wie funktioniert Minergie-Eco?
Wie funktioniert Minergie-Eco?Vorname Nachname
 
Yorick ringeisen, planungsprozess
Yorick ringeisen, planungsprozessYorick ringeisen, planungsprozess
Yorick ringeisen, planungsprozessVorname Nachname
 
Herausforderungen meistern mit Unterstützung von Minergie-Eco
Herausforderungen meistern mit Unterstützung von Minergie-EcoHerausforderungen meistern mit Unterstützung von Minergie-Eco
Herausforderungen meistern mit Unterstützung von Minergie-EcoVorname Nachname
 
Mehr Energie-Effizienz in Gebäuden mit EE2 von Ecofective
Mehr Energie-Effizienz in Gebäuden mit EE2 von EcofectiveMehr Energie-Effizienz in Gebäuden mit EE2 von Ecofective
Mehr Energie-Effizienz in Gebäuden mit EE2 von EcofectiveGabriele Sorg
 
Dr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im Elektrizitätsbereich
Dr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im ElektrizitätsbereichDr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im Elektrizitätsbereich
Dr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im Elektrizitätsbereichnoe21
 
Wer nach Minerige-Eco baut, muss umdenken
Wer nach Minerige-Eco baut, muss umdenkenWer nach Minerige-Eco baut, muss umdenken
Wer nach Minerige-Eco baut, muss umdenkenVorname Nachname
 
Ökobilanzierung von Baustoffen
Ökobilanzierung von BaustoffenÖkobilanzierung von Baustoffen
Ökobilanzierung von BaustoffenVorname Nachname
 
Wettbewerbliche Ausschreibung: die Förderprogramme effelux, effeLED und effeS...
Wettbewerbliche Ausschreibung: die Förderprogramme effelux, effeLED und effeS...Wettbewerbliche Ausschreibung: die Förderprogramme effelux, effeLED und effeS...
Wettbewerbliche Ausschreibung: die Förderprogramme effelux, effeLED und effeS...Lea-María Louzada
 
Durch Lean Methoden den CO2 Abdruck nachhaltig senken
Durch Lean Methoden den CO2 Abdruck nachhaltig senkenDurch Lean Methoden den CO2 Abdruck nachhaltig senken
Durch Lean Methoden den CO2 Abdruck nachhaltig senkenLean Knowledge Base UG
 
Kommunen gestalten Bildungslandschaften der Nachhaltigen Entwicklung
Kommunen gestalten Bildungslandschaften der Nachhaltigen Entwicklung Kommunen gestalten Bildungslandschaften der Nachhaltigen Entwicklung
Kommunen gestalten Bildungslandschaften der Nachhaltigen Entwicklung Ulrich Holzbaur
 
Kantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Kantonale Schwerpunkte der EnergiepolitikKantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Kantonale Schwerpunkte der EnergiepolitikVorname Nachname
 
Architecture; Settlement Neugrün, feature from Schweizer Bauwirtschaft
Architecture; Settlement Neugrün, feature from Schweizer BauwirtschaftArchitecture; Settlement Neugrün, feature from Schweizer Bauwirtschaft
Architecture; Settlement Neugrün, feature from Schweizer BauwirtschaftDietrich Schwarz Architekten AG
 
EnergIdeen-Management bei Fujitsu in Augsburg
EnergIdeen-Management bei Fujitsu in AugsburgEnergIdeen-Management bei Fujitsu in Augsburg
EnergIdeen-Management bei Fujitsu in AugsburgFujitsu Central Europe
 
Christoph blaser, martin bohnenblust ökobilanzierung
Christoph blaser, martin bohnenblust ökobilanzierungChristoph blaser, martin bohnenblust ökobilanzierung
Christoph blaser, martin bohnenblust ökobilanzierungVorname Nachname
 
Aalen Vortrag UNESCO Dekade Kommunen 20131029
Aalen Vortrag UNESCO Dekade Kommunen 20131029Aalen Vortrag UNESCO Dekade Kommunen 20131029
Aalen Vortrag UNESCO Dekade Kommunen 20131029Ulrich Holzbaur
 
Circular Economy & European Grean Deal
Circular Economy & European Grean DealCircular Economy & European Grean Deal
Circular Economy & European Grean DealMarkus Will
 
BIM in Dänemark und Implementierung BIM in der Schweiz Vortrag SBCZ Zürich 2...
BIM in Dänemark und Implementierung BIM in der Schweiz  Vortrag SBCZ Zürich 2...BIM in Dänemark und Implementierung BIM in der Schweiz  Vortrag SBCZ Zürich 2...
BIM in Dänemark und Implementierung BIM in der Schweiz Vortrag SBCZ Zürich 2...Odilo Schoch
 

Ähnlich wie Minergie-Eco im Kontext des Standards Nachhaltiges Bauen Schweiz (SNBS) (20)

Wer nach Minerige-Eco baut, muss umdenken
Wer nach Minerige-Eco baut, muss umdenkenWer nach Minerige-Eco baut, muss umdenken
Wer nach Minerige-Eco baut, muss umdenken
 
Energieeffizienz(politik) – ohne sie gelingt die Energiewende nicht
Energieeffizienz(politik) – ohne sie gelingt die Energiewende nichtEnergieeffizienz(politik) – ohne sie gelingt die Energiewende nicht
Energieeffizienz(politik) – ohne sie gelingt die Energiewende nicht
 
Fp7 slideshare-workshop
Fp7 slideshare-workshopFp7 slideshare-workshop
Fp7 slideshare-workshop
 
Wie funktioniert Minergie-Eco?
Wie funktioniert Minergie-Eco?Wie funktioniert Minergie-Eco?
Wie funktioniert Minergie-Eco?
 
Yorick ringeisen, planungsprozess
Yorick ringeisen, planungsprozessYorick ringeisen, planungsprozess
Yorick ringeisen, planungsprozess
 
Herausforderungen meistern mit Unterstützung von Minergie-Eco
Herausforderungen meistern mit Unterstützung von Minergie-EcoHerausforderungen meistern mit Unterstützung von Minergie-Eco
Herausforderungen meistern mit Unterstützung von Minergie-Eco
 
Mehr Energie-Effizienz in Gebäuden mit EE2 von Ecofective
Mehr Energie-Effizienz in Gebäuden mit EE2 von EcofectiveMehr Energie-Effizienz in Gebäuden mit EE2 von Ecofective
Mehr Energie-Effizienz in Gebäuden mit EE2 von Ecofective
 
Dr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im Elektrizitätsbereich
Dr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im ElektrizitätsbereichDr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im Elektrizitätsbereich
Dr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im Elektrizitätsbereich
 
Wer nach Minerige-Eco baut, muss umdenken
Wer nach Minerige-Eco baut, muss umdenkenWer nach Minerige-Eco baut, muss umdenken
Wer nach Minerige-Eco baut, muss umdenken
 
Ökobilanzierung von Baustoffen
Ökobilanzierung von BaustoffenÖkobilanzierung von Baustoffen
Ökobilanzierung von Baustoffen
 
Wettbewerbliche Ausschreibung: die Förderprogramme effelux, effeLED und effeS...
Wettbewerbliche Ausschreibung: die Förderprogramme effelux, effeLED und effeS...Wettbewerbliche Ausschreibung: die Förderprogramme effelux, effeLED und effeS...
Wettbewerbliche Ausschreibung: die Förderprogramme effelux, effeLED und effeS...
 
Durch Lean Methoden den CO2 Abdruck nachhaltig senken
Durch Lean Methoden den CO2 Abdruck nachhaltig senkenDurch Lean Methoden den CO2 Abdruck nachhaltig senken
Durch Lean Methoden den CO2 Abdruck nachhaltig senken
 
Kommunen gestalten Bildungslandschaften der Nachhaltigen Entwicklung
Kommunen gestalten Bildungslandschaften der Nachhaltigen Entwicklung Kommunen gestalten Bildungslandschaften der Nachhaltigen Entwicklung
Kommunen gestalten Bildungslandschaften der Nachhaltigen Entwicklung
 
Kantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Kantonale Schwerpunkte der EnergiepolitikKantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Kantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
 
Architecture; Settlement Neugrün, feature from Schweizer Bauwirtschaft
Architecture; Settlement Neugrün, feature from Schweizer BauwirtschaftArchitecture; Settlement Neugrün, feature from Schweizer Bauwirtschaft
Architecture; Settlement Neugrün, feature from Schweizer Bauwirtschaft
 
EnergIdeen-Management bei Fujitsu in Augsburg
EnergIdeen-Management bei Fujitsu in AugsburgEnergIdeen-Management bei Fujitsu in Augsburg
EnergIdeen-Management bei Fujitsu in Augsburg
 
Christoph blaser, martin bohnenblust ökobilanzierung
Christoph blaser, martin bohnenblust ökobilanzierungChristoph blaser, martin bohnenblust ökobilanzierung
Christoph blaser, martin bohnenblust ökobilanzierung
 
Aalen Vortrag UNESCO Dekade Kommunen 20131029
Aalen Vortrag UNESCO Dekade Kommunen 20131029Aalen Vortrag UNESCO Dekade Kommunen 20131029
Aalen Vortrag UNESCO Dekade Kommunen 20131029
 
Circular Economy & European Grean Deal
Circular Economy & European Grean DealCircular Economy & European Grean Deal
Circular Economy & European Grean Deal
 
BIM in Dänemark und Implementierung BIM in der Schweiz Vortrag SBCZ Zürich 2...
BIM in Dänemark und Implementierung BIM in der Schweiz  Vortrag SBCZ Zürich 2...BIM in Dänemark und Implementierung BIM in der Schweiz  Vortrag SBCZ Zürich 2...
BIM in Dänemark und Implementierung BIM in der Schweiz Vortrag SBCZ Zürich 2...
 

Mehr von Vorname Nachname

Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei MinergieUmsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei MinergieVorname Nachname
 
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von LoggienNachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von LoggienVorname Nachname
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...Vorname Nachname
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180Vorname Nachname
 
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von SonnenschutzanlagenSteuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von SonnenschutzanlagenVorname Nachname
 
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-WohnbautenMonitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-WohnbautenVorname Nachname
 
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...Vorname Nachname
 
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - MonitoringEnergetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - MonitoringVorname Nachname
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"Vorname Nachname
 
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende HaushaltgeräteRessourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende HaushaltgeräteVorname Nachname
 
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernVorname Nachname
 
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und UmbautenRaumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und UmbautenVorname Nachname
 
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-LüftungssystemEgo®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-LüftungssystemVorname Nachname
 
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten BeispielenInnovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten BeispielenVorname Nachname
 
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von WohnbautenAngemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von WohnbautenVorname Nachname
 
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Vorname Nachname
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Vorname Nachname
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenVorname Nachname
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenVorname Nachname
 

Mehr von Vorname Nachname (20)

Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei MinergieUmsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
 
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von LoggienNachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
 
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von SonnenschutzanlagenSteuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
 
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-WohnbautenMonitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
 
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
 
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - MonitoringEnergetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
 
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende HaushaltgeräteRessourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende Haushaltgeräte
 
Renovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit MehrwertenRenovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit Mehrwerten
 
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
 
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und UmbautenRaumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
 
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-LüftungssystemEgo®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
 
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten BeispielenInnovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
 
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von WohnbautenAngemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
 
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
 

Minergie-Eco im Kontext des Standards Nachhaltiges Bauen Schweiz (SNBS)

  • 1. Intep – Integrale Planung GmbHIntep – Integrale Planung GmbH Severin Lenel, Geschäftsführer Intep Zürich und St.Gallen Minergie Leiter Fachbereich Gesundheit / Ökologie Minergie-Eco im Kontext des Standards Nachhaltiges Bauen Schweiz SNBS Folie 1 | Zürich/Oberkirch/Bern/Olten/Chur, März 2014 | MINERGIE | Fachveranstaltung "Energie am Bau"
  • 2. Intep – Integrale Planung GmbHIntep – Integrale Planung GmbH Ausgangslage und Vorgeschichte SNBS > Zahlreiche Aktivitäten im Bereich des nachhaltigen Bauens (Schweiz und Europa) > Bestehende Standards und Labels decken nur Teilbereiche der Nachhaltigkeit ab oder sind zu wenig auf Schweizer Verhältnisse angepasst > Die Öffentliche Hand und die Wirtschaft lancieren auf gemeinsame Initiative hin den Standard nachhaltiges Bauen Schweiz (SNBS) > Vorstudie, CCRS und ETHZ: Zertifizierungssystem für nachhaltige Immobilien in der Schweiz, August und Oktober 2010 (=> Entscheid Entwicklung Standard SNBS) > Ausschreibung der Projektleitung für die Entwicklung eines Standards für nachhaltiges Bauen in der Schweiz, BFE, Mai 2011 > Projektstart Standard Nachhaltiges Bauen Schweiz (SNBS), Juli 2011 > Vorstellung Standard Nachhaltiges Bauen Schweiz durch NNBS, Juni 2013 | Zürich/Oberkirch/Bern/Olten/Chur, März 2014 | MINERGIE | Fachveranstaltung "Energie am Bau"Folie 2
  • 3. Intep – Integrale Planung GmbHIntep – Integrale Planung GmbH Stufenweise Umsetzung SNBS | Zürich/Oberkirch/Bern/Olten/Chur, März 2014 | MINERGIE | Fachveranstaltung "Energie am Bau" Erprobung Quelle: NNBS Folie 3
  • 4. Intep – Integrale Planung GmbHIntep – Integrale Planung GmbHFolie 4 Bereiche und Ziele SNBS | Zürich/Oberkirch/Bern/Olten/Chur, März 2014 | MINERGIE | Fachveranstaltung "Energie am Bau" Quelle: NNBS
  • 5. Intep – Integrale Planung GmbHIntep – Integrale Planung GmbHFolie 5 Aufbau und Struktur SNBS | Zürich/Oberkirch/Bern/Olten/Chur, März 2014 | MINERGIE | Fachveranstaltung "Energie am Bau" Quelle: NNBS
  • 6. Intep – Integrale Planung GmbHIntep – Integrale Planung GmbHFolie 6 Systemgrenzen SNBS | Zürich/Oberkirch/Bern/Olten/Chur, März 2014 | MINERGIE | Fachveranstaltung "Energie am Bau" Quelle: NNBS
  • 7. Intep – Integrale Planung GmbHIntep – Integrale Planung GmbHFolie 7 Bewertungsskala SNBS | Zürich/Oberkirch/Bern/Olten/Chur, März 2014 | MINERGIE | Fachveranstaltung "Energie am Bau" Quelle: NNBS
  • 8. Intep – Integrale Planung GmbHIntep – Integrale Planung GmbHFolie 8 Bereiche, Themen und Kriterien SNBS (1) | Zürich/Oberkirch/Bern/Olten/Chur, März 2014 | MINERGIE | Fachveranstaltung "Energie am Bau" Thema Kriterien ME-ECO Gesellschaft Kontext und Architektur Ortsanalyse Themen und Pflichtenheft Planung und Zielgruppen Planungsverfahren Diversität Nutzung und Raumgestaltung Halböffentliche Räume Private Räume Wohlbefinden und Gesundheit Visueller, akustischer und thermischer Komfort Raumluftqualität
  • 9. Intep – Integrale Planung GmbHIntep – Integrale Planung GmbHFolie 9 Bereiche, Themen und Kriterien SNBS (2) | Zürich/Oberkirch/Bern/Olten/Chur, März 2014 | MINERGIE | Fachveranstaltung "Energie am Bau" Thema Kriterien ME- ECO Wirtschaft Kosten Lebenszykluskosten Handelbarkeit Objektgrösse, Eigentumsverhältnisse Bausubstanz Vermietungssituation Ertragspotential Erreichbarkeit Bevölkerung und Arbeitsmarkt Mietzinsniveau in der Gemeinde Nutzbarkeit des Grundstücks Qualität der Lage und Entwicklungsperspektiven Regionalökonomie Regionalökonomisches Potential
  • 10. Intep – Integrale Planung GmbHIntep – Integrale Planung GmbHFolie 10 Bereiche, Themen und Kriterien SNBS (3) | Zürich/Oberkirch/Bern/Olten/Chur, März 2014 | MINERGIE | Fachveranstaltung "Energie am Bau" Thema Kriterien ME- ECO Umwelt Energie Primärenergie nicht erneuerbar Klima Treibhausgasemissionen Ressourcen- und Umweltschonung Umweltschonende Erstellung Umweltschonender Betrieb Umweltschonende Mobilität Natur und Landschaft Artenvielfalt Landschaftszersiedelung
  • 11. Intep – Integrale Planung GmbHIntep – Integrale Planung GmbH Beurteilung mittels Excel-Tool 4.2 | Zürich/Oberkirch/Bern/Olten/Chur, März 2014 | MINERGIE | Fachveranstaltung "Energie am Bau"Folie 11
  • 12. Intep – Integrale Planung GmbHIntep – Integrale Planung GmbH SNBS Pilotphase | Zürich/Oberkirch/Bern/Olten/Chur, März 2014 | MINERGIE | Fachveranstaltung "Energie am Bau"Folie 12
  • 13. Intep – Integrale Planung GmbHIntep – Integrale Planung GmbHFolie 13 Ablauf Pilotphase und weitere Schritte | Zürich/Oberkirch/Bern/Olten/Chur, März 2014 | MINERGIE | Fachveranstaltung "Energie am Bau" > Die Registrierung und Auswahl von Projekten erfolgte bis Oktober 2013 › Kriterien: Geografie, Gebäudetyp, Gebäudegrösse, andere Labels > Die Einreichung der Unterlagen erfolgte Ende Januar 2014 > Der Abschluss der Pilotphase für die Teilnehmer ist im April 2014 geplant > Qualitäts-Check, Erkenntnisaufarbeitung und Präsentation erfolgen bis Ende 2014 > Überarbeitung SNBS bis Frühjahr 2015 vorgesehen, parallel dazu Aufbau der Labelorganisation > Lancierung Label ist im Lauf des Jahres 2015 geplant.
  • 14. Intep – Integrale Planung GmbHIntep – Integrale Planung GmbHFolie 14 28 Projekte mit unterschiedlichen Eigenschaften | Zürich/Oberkirch/Bern/Olten/Chur, März 2014 | MINERGIE | Fachveranstaltung "Energie am Bau" Quelle: NNBS
  • 15. Intep – Integrale Planung GmbHIntep – Integrale Planung GmbHFolie 15 Panelprojekte – Standorte | Zürich/Oberkirch/Bern/Olten/Chur, März 2014 | MINERGIE | Fachveranstaltung "Energie am Bau" Quelle: NNBS
  • 16. Intep – Integrale Planung GmbHIntep – Integrale Planung GmbHFolie 16 Erstes Fazit – Einfluss Energie und THGE | Zürich/Oberkirch/Bern/Olten/Chur, März 2014 | MINERGIE | Fachveranstaltung "Energie am Bau" Quelle: NNBS
  • 17. Intep – Integrale Planung GmbHIntep – Integrale Planung GmbHFolie 17 Stellung Minergie (-P, -A) im SNBS | Zürich/Oberkirch/Bern/Olten/Chur, März 2014 | MINERGIE | Fachveranstaltung "Energie am Bau" Die Anforderungen von Minergie wurden bei der Festlegung der Anforderungen SNBS in weiten Teilen berücksichtigt: > Möglichkeit zur Berücksichtigung der Gewichteten Energie, Festlegung der Stufen Bewertung > Luftdichtigkeitsprüfung > Sommerlicher Wärmeschutz > Effiziente Hausgeräte Ausnahmen: > Primäranforderung Gebäudehülle (wird inhaltlich durch Anforderungen zum winterlichen Wärmeschutz ersetzt)
  • 18. Intep – Integrale Planung GmbHIntep – Integrale Planung GmbHFolie 18 Stellung Minergie-Eco im SNBS | Zürich/Oberkirch/Bern/Olten/Chur, März 2014 | MINERGIE | Fachveranstaltung "Energie am Bau" Die Vorgaben von Minergie-Eco sind grösstenteils im SNBS enthalten: > Gesellschaft: Wohlbefinden und Gesundheit (Minergie-Eco: Gesundheit) > Umwelt: Energie, Ressourcen- und Umweltschonung (Minergie-Eco: Bauökologie) Ausnahmen: > Vorgaben Legionellen (werden durch SIA-Norm 385/1 grösstenteils abgedeckt) > Vorgaben effizienter Einsatz von Trinkwasser (gemäss Steuerungsgruppe SNBS in der Schweiz ein Thema von untergeordneter Bedeutung)
  • 19. Intep – Integrale Planung GmbHIntep – Integrale Planung GmbHFolie 19 Fazit | Zürich/Oberkirch/Bern/Olten/Chur, März 2014 | MINERGIE | Fachveranstaltung "Energie am Bau" > Der Standard Nachhaltiges Bauen Schweiz baut auf bewährten Schweizer Elementen auf und stellt ein System zur umfassenden Nachhaltigkeitsbewertung von Gebäuden dar. > Im Moment liegt der SNBS als Standard vor; eine Anpassung anhand der Ergebnisse der Pilotphase sowie die Weiterentwicklung zu einem Label sind vorgesehen. > Die relevanten Anforderungen von Minergie (-P, -A) und Minergie-Eco sind im SNBS enthalten. Der SNBS ist mit Minergie kompatibel. > Der gegenüber Minergie-Eco deutlich erweiterte Umfang der bewerteten Kriterien wird voraussichtlich zu einem höheren Aufwand für die Nachweisführung und Zertifizierung führen.
  • 20. Intep – Integrale Planung GmbHIntep – Integrale Planung GmbHFolie 20 Neuerungen Minergie-Eco 2013 / 2014 | Zürich/Oberkirch/Bern/Olten/Chur, März 2014 | MINERGIE | Fachveranstaltung "Energie am Bau"
  • 21. Intep – Integrale Planung GmbHIntep – Integrale Planung GmbHFolie 21 Neues Verfahren für kleine Wohnbauten | Zürich/Oberkirch/Bern/Olten/Chur, März 2014 | MINERGIE | Fachveranstaltung "Energie am Bau" > Das aus dem Jahr 2008 stammende Verfahren für kleine Wohnbauten wurde an das seit 2011 geltende Verfahren für die übrigen Gebäudetypen angepasst > Der Vorgabenkatalog des Verfahrens für die übrigen Gebäudetypen wurde um über 30 auf gut 50 Vorgaben gekürzt > Anträge können neu auch mit dem Online-Nachweisinstrument eingereicht werden > Für die Berechnung der Grauen Energie wurde ein einfaches Excel-Tool entwickelt, welches die gängigen Bauteile für kleine Wohnbauten enthält
  • 22. Intep – Integrale Planung GmbHIntep – Integrale Planung GmbHFolie 22 Anpassungen Vorgabenkatalog V 1.1.1 und V 1.2 | Zürich/Oberkirch/Bern/Olten/Chur, März 2014 | MINERGIE | Fachveranstaltung "Energie am Bau" > Durch die unterschiedlichen Gebäudetypen (siehe oben) wurde eine neue Bezeichnungssystematik notwendig: Gebäudetyp, Massnahmentyp, Kriterium; d.h. aus AN04 wird NA04 bzw. ENA04 bei kleinen Wohnbauten. > Zusammenfassung der Vorgaben AN04/AM04 (Formaldehydemissionen Holzwerkstoffe), AN05/AM05 (Formaldehydemissionen Klebstoffe) und AN06/AM06 (Formaldehydemissionen Akustikputze) zu einer einzigen Vorgabe NA04/MA04; Verknüpfung mit der Lignum-Produkteliste unter Festlegung maximaler Raumbelegung (siehe Referat B. Furrer) > Neue Ausschlusskriterien bei Modernisierungen: Durchführung von Radon- Messungen (MA15), Sanierung von schadstoffhaltigen Bauteilen (MA16) > Bei Modernisierungen neue Vorgaben zum Thema Inspektion (MI27) und sanierung bzw. Ersatz von Lüftungsanlagen (MI28) > Umweltettikette Stiftung Farbe wird Blauem Engel gleichge- stellt (NM05) > Wegfall Vorgabe zu Altlastenanalyse bei Neubauten (NM11)
  • 23. Intep – Integrale Planung GmbHIntep – Integrale Planung GmbHFolie 23| Zürich/Oberkirch/Bern/Olten/Chur, März 2014 | MINERGIE | Fachveranstaltung "Energie am Bau" Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit