SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
MINERGIE ERFA Seminar
ERFA 2
Energetische Gebäude-Modernisierung
Manfred Huber, dipl. Arch.ETH SIA, Geschäftsführer aardeplan ag
manfred@aardeplan.ch
www.aardeplan.ch
Bern, 06. Mai / 24. Juni. 2014
FolieFolieMai/Juni 2014 2
1. Anforderungen
2. Vorgehen / Strategien
3. Massnahmen Gebäudehülle
4. Massnahmen Gebäudetechnik (Komfortlüftung)
Inhalt
aardeplan ag Architekten ETH SIA:
− Nachhaltigkeit in der ganzen Breite seit 1999
− Team bestehend aus 18 MitarbeiterInnen
− Manfred Huber, dipl. Arch. ETH SIA
FolieFolieMai/Juni 2014 4
FolieFolieMai/Juni 2014 5
Anforderungen
FolieFolieMai/Juni 2014 6
Anforderungen MINERGIE Modernisierung
60 kWh/m2a
38 kWh/m2a
ca. 180 kWh/m2a
Bestehendes
MFH 1975
MINERGIE
Modernisierung
MINERGIE
Neubau
Gewichtete Energiekennzahl
(Heizung, Warmwasser, Lüftung)
Quelle: aardeplan
FolieFolieMai/Juni 2014 7
Anforderungen MINERGIE Modernisierung
Lufterneuerung
Komfortlüftung mit
Wärmerückgewinnung
Quelle: aardeplan
FolieFolieMai/Juni 2014 8
Anforderungen MINERGIE Modernisierung
Sommerlicher Wärmeschutz
Quelle: aardeplan
FolieFolieMai/Juni 2014 9
Mehrwert MINERGIE Modernisierung
Erhöhte Energieeffizienz
Behagliche und ausgeglichene Raumtemperaturen
im Sommer wie im Winter,
konsequenten Lärmschutz durch die Möglichkeit,
Fenster geschlossen zu halten,
gute Luftqualität,
ausgeglichene Luftfeuchtigkeit (vermeidet Schimmelbefall)
FolieFolieMai/Juni 2014 10
Vorgehen / Strategien
FolieFolieMai/Juni 2014 11
Vorgehen
Quelle: aardeplan
Gebäudeanalyse
Lösungsmöglichkeiten
Gebäudetechnik
Konzept
Gebäudeerneuerung
Lösungsmöglichkeiten
Gebäudehülle
(Eingriffstiefe)
Bestehendes MFH
mit vielen Unklarheiten
Umsetzung Erneuerung
MINERGIE
Modernisierung
Quelle: aardeplan
Quelle: aardeplan
Quelle: aardeplan
FolieFolieMai/Juni 2014 12
Gebäudeanalyse
Quelle: aardeplan
FolieFolieMai/Juni 2014 13
Gebäudeanalyse
Wärmeverluste Gebäudehülle Gesamtenergiebedarf Betrieb
FolieFolieMai/Juni 2014
Lösungsmöglichkeiten
14
Mögliche Lösungen aus Gebäudeanalyse:
- Ersatzneubau
(Abhängig von Zustand Bausubstanz und künftige Nutzung)
- Erneuerung mit An- oder Aufbauten
- Gesamterneuerung
- Gesamterneuerung in Etappen
- Teilerneuerung
FolieFolieMai/Juni 2014 1515
Massnahmen Bauteile Gebäudehülle
Die Erneuerungsmassnahmen
sind nach folgenden Kriterien zu
Priorisieren:
1. Baulicher Zustand
2. Anteil Transmissionsverlust
Raumwärme
3. Abhängigkeit von anderen Bauteilen
4. Kosten der Massnahme
Quelle: aardeplan
Mehrfamilienhaus Jahrgang ca. 1930
FolieFolieMai/Juni 2014 1616
Massnahmen Wärmebrücken
Entschärfung Wärmebrücken
1. Einhaltung SIA Norm 180 (Wärme- und
Feuchteschutz in Gebäuden)
Ziel:
Verminderung Risiko Schimmelbefall
Lösungen:
- Verbesserung der Wärmedämmung
- Entschärfung mit Komfortlüftung
Quelle: aardeplan
FolieFolieMai/Juni 2014
Lösungsmöglichkeiten Gebäudetechnik
17
Quelle: aardeplan
Drei Bereiche:
1. Wärmeerzeugung und Wärmeverteilung
2. Energieproduktion am Gebäude (Photovoltaik)
3. Kontrollierter Luftwechsel mit Wärmerückgewinnung
FolieFolieMai/Juni 2014 18
Quelle: Zugmap.ch
Lösungsmöglichkeiten Gebäudetechnik
FolieFolieMai/Juni 2014 19
Massnahmen Gebäudehülle
FolieFolieMai/Juni 2014 2020
Massnahmen Gebäudehülle
Bestand:
- Gebäudehülle nicht erneuert
Massnahmen:
- Dämmung Aussenwände
- Ersatz Fenster inkl. Sonnenschutz
Bestand:
- Gebäudehülle teilweise erneuert 2001
(Fenster, Aussendämmung 6cm)
Massnahmen:
- Zusatzdämmung Aussenwände
- Ersatz Sonnenschutz
Unterschiedliche Ausgangslagen
Quelle: aardeplan
Quelle: aardeplan
FolieFolieMai/Juni 2014 2121
Massnahmen Gebäudehülle
Vollständige Erneuerung Gebäudehülle:
Details:
- Fensterleibung, Storenkästen
- Perimeterdämmung
Quelle: aardeplan Quelle: aardeplan
FolieFolieMai/Juni 2014 2222
Massnahmen Gebäudehülle
Vollständige Erneuerung Gebäudehülle:
Details:
- Reduzierung Wärmebrücken (z.B. Abbruch Vordach)
- Dämmung Boden gegen Erdreich (aufwändig)
Quelle: aardeplan Quelle: aardeplan
FolieFolieMai/Juni 2014 2323
Massnahmen Gebäudehülle
Teilweise Erneuerung Gebäudehülle:
Details:
- Nachdämmung Aussenwand
- Perimeterdämmung
(Fenster bestehend)
Quelle: aardeplan
FolieFolieMai/Juni 2014 2424
Massnahmen Gebäudehülle
Teilweise Erneuerung Gebäudehülle:
Details:
- Erneuerung Dach
- Dämmung Kellerdecke
FolieFolieMai/Juni 2014 2525
Massnahmen Gebäudehülle
Ersatz Balkon
- Starke Reduzierung Wärmebrücke
- Vergrösserung Balkonfläche
Quelle: aardeplan
Quelle: aardeplan
Quelle: aardeplan
FolieFolieMai/Juni 2014 2626
Beispiel Verwaltungsgebäude 1980
Quelle: aardeplan
FolieFolieMai/Juni 2014 2727
Beispiel Verwaltungsgebäude 1980
Analyse Transmissionsverluste
Quelle: aardeplan
FolieFolieMai/Juni 2014 2828
Beispiel Verwaltungsgebäude 1980
Massnahmen Gebäudehülle
Quelle: aardeplan
Quelle: aardeplan
FolieFolieMai/Juni 2014 29
Massnahmen Gebäudetechnik
FolieFolieMai/Juni 2014 3030
Photovoltaik
Energieproduktion am Gebäude
(Photovoltaik)
Hinweise für die Planung:
Ausrichtung PV-Module
-Ost/West oft bester Ertrag
Gestaltung
- Unterschiedliche dunkle Farbtöne
sind möglich (z.B. braun)
Quelle: aardeplan
FolieFolieMai/Juni 2014 3131
Effiziente Wärmeerzeugung
Voraussetzungen für
Wärmepumpen
Erdsonde/Grundwasser-Wärmepumpe:
- Machbarkeit Bohrungen
- Wärmeverteilung mit Heizkörper
möglich
Aussenluft-Wärmepumpe
- Geeigneter Platz für Aussenluftfassung
- Tiefer Heizwärmebedarf
- Wärmeverteilung mit geringer
Vorlauftemperatur (ca. < 35°C)
Quelle: aardeplan
FolieFolieMai/Juni 2014 3232
Lufterneuerung
Küche
Bad
Wohnen
Zimmer Zimmer
Zimmer
Komfortlüftung mit Wärmerückgewinnung
Leitungsführung in abgehängten Decken (Korridor)
Quelle: aardeplan
FolieFolieMai/Juni 2014 3333
Küche
Bad
Wohnen
Zimmer Zimmer
Zimmer
Lufterneuerung
Komfortlüftung mit Wärmerückgewinnung
Leitungsführung in der Fassade
Quelle: aardeplan
FolieFolieMai/Juni 2014 3434
Küche
Bad
Wohnen
Zimmer Zimmer
Zimmer
Lufterneuerung
Abluftanlage mit Aussenluftdurchlässen
Quelle: aardeplan
FolieFolieMai/Juni 2014 3535
Küche
Bad
Wohnen
Zimmer Zimmer
Zimmer
Lufterneuerung
Einzelraum Komfortlüftung
Quelle: aardeplan
FolieFolieMai/Juni 2014 3636
Lufterneuerung
Küche
Bad
Küchenabluftsystem in Kombination mit Komfortlüftung
Umschaltklappe
Quelle: aardeplan
FolieFolieMai/Juni 2014 3737
Vorgehen in der Planung:
1. Analyse Gebäude
- Bestehende Steigschächte
- Raumverhältnisse DG und UG
2. System Feinverteilung der Zuluft
- Innerhalb der Wohneinheit
- Integration in Fassade
3. Platzierung der Steigzone
- Kurze Leitungen, Raumbedarf
- Brandschutz
4. Standort Lüftungsgerät
- Zentral oder dezentral
- Schallschutz
- Raumverhältnisse
(DG/UG/Reduit, Schränke)
Lufterneuerung
Quelle: aardeplan
FolieFolieMai/Juni 2014 3838
Mögliche Herausforderungen:
- Geeigneter Standort für Aussenluftfassung
- Zu geringe Raumhöhe für abgehängten Decken
- Schallschutz (Platzbedarf Schalldämpfer)
Lufterneuerung
Quelle: aardeplan
FolieFolieMai/Juni 2014
Manfred Huber, dipl. Arch. ETH SIA, Geschäftsführer aardeplan ag
aardeplan ag, Architekten ETH SIA, Baar
www.aardeplan.ch , info@aardeplan.ch
39
Danke für die Aufmerksamkeit!
FolieFolieMai/Juni 2014 40
Fragen ?

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Municipal Fire Management Plan 2013-2016
Municipal Fire Management Plan 2013-2016Municipal Fire Management Plan 2013-2016
Municipal Fire Management Plan 2013-2016
Aimee Haywood
 
“Successful flash games” (Seth de Koning, Jaludo)
“Successful flash games” (Seth de Koning, Jaludo)“Successful flash games” (Seth de Koning, Jaludo)
“Successful flash games” (Seth de Koning, Jaludo)
flash_gamm
 
DNB CET REVIEW 2 nd ed errata new
DNB CET REVIEW 2 nd ed errata newDNB CET REVIEW 2 nd ed errata new
DNB CET REVIEW 2 nd ed errata new
MedEasy Review
 
Para muestra, un botón
Para muestra, un botónPara muestra, un botón
Para muestra, un botón
IxDA Santiago (scl)
 
Cómo monetizar tu conocimiento usando tus medios digitales
Cómo monetizar tu conocimiento usando tus medios digitalesCómo monetizar tu conocimiento usando tus medios digitales
Cómo monetizar tu conocimiento usando tus medios digitales
Diego Fernando Guevara Acosta
 
MARCOS Y CLAUDIA
MARCOS Y CLAUDIAMARCOS Y CLAUDIA
Huber Décor Hotel Breakfast Program Samples
Huber Décor Hotel Breakfast Program SamplesHuber Décor Hotel Breakfast Program Samples
Huber Décor Hotel Breakfast Program Samples
Huber Decor
 
Mister cuervo
Mister cuervoMister cuervo
Mister cuervo
alcado
 
More Powerful Solr Search with Semaphore - Jeremy Bentley
More Powerful Solr Search with Semaphore - Jeremy BentleyMore Powerful Solr Search with Semaphore - Jeremy Bentley
More Powerful Solr Search with Semaphore - Jeremy Bentley
lucenerevolution
 
My happy day
My happy dayMy happy day
My happy day
ganyan
 
Anatomia articulaciones
Anatomia articulacionesAnatomia articulaciones
Anatomia articulaciones
JOHANA624
 
Creating email campaigns that increase donations while saving time & money
Creating email campaigns that increase donations while saving time & moneyCreating email campaigns that increase donations while saving time & money
Creating email campaigns that increase donations while saving time & money
Informz
 
05 creacion y moralidad
05 creacion y moralidad05 creacion y moralidad
05 creacion y moralidad
chucho1943
 
Curso Archivo en Delegación Gobierno Madrid
Curso Archivo en Delegación Gobierno MadridCurso Archivo en Delegación Gobierno Madrid
Curso Archivo en Delegación Gobierno Madrid
Edison Toledo Díaz
 
Periodico Escolar del Centro Educativo Mata de Caña
Periodico Escolar del Centro Educativo Mata de CañaPeriodico Escolar del Centro Educativo Mata de Caña
Periodico Escolar del Centro Educativo Mata de Caña
Francisco Durango
 
Free Issue - May 29 - Jun 4, 2014
Free Issue - May 29 - Jun 4, 2014Free Issue - May 29 - Jun 4, 2014
Free Issue - May 29 - Jun 4, 2014
John Smith
 
Interactive storytelling und adventure games als möglichkeiten des
Interactive storytelling und adventure games als möglichkeiten desInteractive storytelling und adventure games als möglichkeiten des
Interactive storytelling und adventure games als möglichkeiten desGuenter Nimmerfall
 
OpenQAsS Newsletter 1. issue (Spanish)
OpenQAsS Newsletter 1. issue (Spanish)OpenQAsS Newsletter 1. issue (Spanish)
OpenQAsS Newsletter 1. issue (Spanish)
OpenQAsS
 
Estudio de concienciación de la LOPD en sector hotelero - IT360.es
Estudio de concienciación de la LOPD en sector hotelero - IT360.esEstudio de concienciación de la LOPD en sector hotelero - IT360.es
Estudio de concienciación de la LOPD en sector hotelero - IT360.es
Toni Martin Avila
 
Presentacion erp
Presentacion erpPresentacion erp
Presentacion erp
Boris Medina
 

Andere mochten auch (20)

Municipal Fire Management Plan 2013-2016
Municipal Fire Management Plan 2013-2016Municipal Fire Management Plan 2013-2016
Municipal Fire Management Plan 2013-2016
 
“Successful flash games” (Seth de Koning, Jaludo)
“Successful flash games” (Seth de Koning, Jaludo)“Successful flash games” (Seth de Koning, Jaludo)
“Successful flash games” (Seth de Koning, Jaludo)
 
DNB CET REVIEW 2 nd ed errata new
DNB CET REVIEW 2 nd ed errata newDNB CET REVIEW 2 nd ed errata new
DNB CET REVIEW 2 nd ed errata new
 
Para muestra, un botón
Para muestra, un botónPara muestra, un botón
Para muestra, un botón
 
Cómo monetizar tu conocimiento usando tus medios digitales
Cómo monetizar tu conocimiento usando tus medios digitalesCómo monetizar tu conocimiento usando tus medios digitales
Cómo monetizar tu conocimiento usando tus medios digitales
 
MARCOS Y CLAUDIA
MARCOS Y CLAUDIAMARCOS Y CLAUDIA
MARCOS Y CLAUDIA
 
Huber Décor Hotel Breakfast Program Samples
Huber Décor Hotel Breakfast Program SamplesHuber Décor Hotel Breakfast Program Samples
Huber Décor Hotel Breakfast Program Samples
 
Mister cuervo
Mister cuervoMister cuervo
Mister cuervo
 
More Powerful Solr Search with Semaphore - Jeremy Bentley
More Powerful Solr Search with Semaphore - Jeremy BentleyMore Powerful Solr Search with Semaphore - Jeremy Bentley
More Powerful Solr Search with Semaphore - Jeremy Bentley
 
My happy day
My happy dayMy happy day
My happy day
 
Anatomia articulaciones
Anatomia articulacionesAnatomia articulaciones
Anatomia articulaciones
 
Creating email campaigns that increase donations while saving time & money
Creating email campaigns that increase donations while saving time & moneyCreating email campaigns that increase donations while saving time & money
Creating email campaigns that increase donations while saving time & money
 
05 creacion y moralidad
05 creacion y moralidad05 creacion y moralidad
05 creacion y moralidad
 
Curso Archivo en Delegación Gobierno Madrid
Curso Archivo en Delegación Gobierno MadridCurso Archivo en Delegación Gobierno Madrid
Curso Archivo en Delegación Gobierno Madrid
 
Periodico Escolar del Centro Educativo Mata de Caña
Periodico Escolar del Centro Educativo Mata de CañaPeriodico Escolar del Centro Educativo Mata de Caña
Periodico Escolar del Centro Educativo Mata de Caña
 
Free Issue - May 29 - Jun 4, 2014
Free Issue - May 29 - Jun 4, 2014Free Issue - May 29 - Jun 4, 2014
Free Issue - May 29 - Jun 4, 2014
 
Interactive storytelling und adventure games als möglichkeiten des
Interactive storytelling und adventure games als möglichkeiten desInteractive storytelling und adventure games als möglichkeiten des
Interactive storytelling und adventure games als möglichkeiten des
 
OpenQAsS Newsletter 1. issue (Spanish)
OpenQAsS Newsletter 1. issue (Spanish)OpenQAsS Newsletter 1. issue (Spanish)
OpenQAsS Newsletter 1. issue (Spanish)
 
Estudio de concienciación de la LOPD en sector hotelero - IT360.es
Estudio de concienciación de la LOPD en sector hotelero - IT360.esEstudio de concienciación de la LOPD en sector hotelero - IT360.es
Estudio de concienciación de la LOPD en sector hotelero - IT360.es
 
Presentacion erp
Presentacion erpPresentacion erp
Presentacion erp
 

Ähnlich wie Energetische Modernisierung: Strategien + Massnahmen

Workshop
WorkshopWorkshop
Workshop
WorkshopWorkshop
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von WohnbautenAngemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Vorname Nachname
 
Systemlösungen für die Bauerneuerung
Systemlösungen für die BauerneuerungSystemlösungen für die Bauerneuerung
Systemlösungen für die Bauerneuerung
Vorname Nachname
 
So fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und Erneuern
Vorname Nachname
 
Kohlenstoff-Faserbauteile für die energieeffiziente Wärme-Behandlung
Kohlenstoff-Faserbauteile für die energieeffiziente Wärme-BehandlungKohlenstoff-Faserbauteile für die energieeffiziente Wärme-Behandlung
Kohlenstoff-Faserbauteile für die energieeffiziente Wärme-Behandlung
Graphite Materials
 

Ähnlich wie Energetische Modernisierung: Strategien + Massnahmen (6)

Workshop
WorkshopWorkshop
Workshop
 
Workshop
WorkshopWorkshop
Workshop
 
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von WohnbautenAngemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
 
Systemlösungen für die Bauerneuerung
Systemlösungen für die BauerneuerungSystemlösungen für die Bauerneuerung
Systemlösungen für die Bauerneuerung
 
So fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und Erneuern
 
Kohlenstoff-Faserbauteile für die energieeffiziente Wärme-Behandlung
Kohlenstoff-Faserbauteile für die energieeffiziente Wärme-BehandlungKohlenstoff-Faserbauteile für die energieeffiziente Wärme-Behandlung
Kohlenstoff-Faserbauteile für die energieeffiziente Wärme-Behandlung
 

Mehr von Vorname Nachname

Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei MinergieUmsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Vorname Nachname
 
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von LoggienNachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Vorname Nachname
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Vorname Nachname
 
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen WärmeschutzSIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
Vorname Nachname
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Vorname Nachname
 
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von SonnenschutzanlagenSteuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Vorname Nachname
 
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-WohnbautenMonitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Vorname Nachname
 
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Vorname Nachname
 
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - MonitoringEnergetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Vorname Nachname
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Vorname Nachname
 
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende HaushaltgeräteRessourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Vorname Nachname
 
Renovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit MehrwertenRenovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit Mehrwerten
Vorname Nachname
 
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
Vorname Nachname
 
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und UmbautenRaumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Vorname Nachname
 
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-LüftungssystemEgo®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Vorname Nachname
 
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten BeispielenInnovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Vorname Nachname
 
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Vorname Nachname
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Vorname Nachname
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Vorname Nachname
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Vorname Nachname
 

Mehr von Vorname Nachname (20)

Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei MinergieUmsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
 
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von LoggienNachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
 
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen WärmeschutzSIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
 
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von SonnenschutzanlagenSteuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
 
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-WohnbautenMonitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
 
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
 
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - MonitoringEnergetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
 
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende HaushaltgeräteRessourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende Haushaltgeräte
 
Renovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit MehrwertenRenovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit Mehrwerten
 
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
 
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und UmbautenRaumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
 
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-LüftungssystemEgo®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
 
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten BeispielenInnovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
 
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
 

Energetische Modernisierung: Strategien + Massnahmen