SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Die Energieagentur St.Gallen unterstützt
vorbildliches Bauen und Planen.


März 2013
Silvia Gemperle, Projektleiterin, Energieagentur St.Gallen
Ziel d Z
Zi l und Zweck der Energieagentur
             kd E       i     t




setzt Ziele der Energiepolitik um     fördert erneuerbare Energie




unterstützt den Technologietransfer   informiert Personen und Akteure
                                                                        2
Beraten, informieren,
Beraten informieren sensibilisieren




                                      3
Energieberatung im Aufbau


Hauseigentümer,   Energieagentur     Energieberater, Planer,
Mieter, KMU                          Architekten, Bauunternehmer


                     Beratung
                    am Telefon

                   Erstberatung
                  in der Region /    Berichte        Planung
                                                           g
                     Gemeinde        Fachberatung    Ausführung
                                     Energie-
                      Energie-
                      Energie        nachweise
                                        h i
                   effizienzportal



                                                                  4
Neubauten ab etwa 2020?




Neubauten versorgen sich ganz-      Neubauten produzieren einen
jährig möglichst mit Wärmeenergie
 ä      ö             ä             angemessenen AAnteil Elektrizität
                                                      il El k i i ä




verstärkte Anforderungen an den     heute realisierte Bauten zeigen:
Bedarf an Elektrizität              es funktioniert

                                                                        5
Inhouse Schulung

halbtägiger Workshop in Ihren eigenen
Büroräumlichkeiten

Ihr Team wählt die Inhalte der Schulung
selber aus:
   lb
• die verschiedenen MINERGIE-
    Standards
• Wärmeerzeugung und Warmwasser
• Graue Energie
• Beleuchtung und Tageslicht
• Strategie der Gebäudeerneuerung
• und weitere Themen

Das Angebot ist 2013 für Firmen im
Kanton St Gallen kostenlos.
       St.Gallen kostenlos

                                          6
Fachkurse 2013

Kurse zur Unterstützung des
Energievollzugs:
• Innenwärmedämmung
• Anwendung der Norm SIA 380/1
  Berechnung des Heizwärmebedarfs
• Wä
  Wärmebrücken
       bü k
• sommerlicher Wärmeschutz
• A
  Anwendung d N
         d   der Norm SIA 380/4
  Einführungskurs Beleuchtung
• Energieeffiziente Raumbeleuchtung
  und Tageslichtnutzung

www. energieagentur-sg.ch
          i     t       h         Planer und Architekten
                                  Pl       d A hit kt
                                                           7
Semesterkurs energieeffizientes Bauen

Beginn: 22. Oktober 2013

19 Unterrichtsabende
j
jeweils am Dienstag 17.50 bis 20.15 Uhr
                  g

Themen:
•     Bauphysik
•     Baukonstruktion
•     Gebäude und Energietechnik
                      g
•     Erneuerbare Energien
•     Normen und Vorschriften




    www. energieagentur-sg.ch      Planer und Architekten
                                                            8
Netzwerke mit den Akteuren bilden


Wie:
• Energie – Workshop mit dem
  Architektur Forum Ostschweiz
oder
• Bausymposium mit der
  Baukaderschule




Weitere Angebote sind in Planung.



                                    9
Energieförderung im Kanton St.Gallen


Angebot:
• Vorgehensberatung
• Wärmeerzeugung mit
  Sonnenkollektoren
• Ersatz von Elektroboilern
• Information und Beratung
• Ersatz von Beleuchtungsanlagen
• Wärmenetze
• automatische Holzfeuerungen
  > 70 kW
• Biogasproduktion


                                       10
Unterstützung von PR Angeboten


Beispiele:
    p
•   Organisation von
    Veranstaltungen
•   Teilnahme an Messen und
    Ausstellungen
•   Durchführung von Tage
    der offenen Tür
•   Beratungsaktionen
    B t       kti
•   Weitere Möglichkeiten

                              Beispiel: Bautafel in Abtwil
                              SG-001-A-Eco


                                                             11
www.energiekonzeptkongress.ch




                                12
www.energieagentur sg.ch
www.energieagentur-sg.ch




                           13
So unterstützt der Kanton St. Gallen die Gebäudemodernisierung

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Ökologische Geldanlage mit nachhaltiger Rendite
Ökologische Geldanlage mit nachhaltiger RenditeÖkologische Geldanlage mit nachhaltiger Rendite
Ökologische Geldanlage mit nachhaltiger RenditeWM-Pool Pressedienst
 
Kersten Kerl | Kalte Nahwärme – Flächenkollektor als moderne energiegewinnend...
Kersten Kerl | Kalte Nahwärme – Flächenkollektor als moderne energiegewinnend...Kersten Kerl | Kalte Nahwärme – Flächenkollektor als moderne energiegewinnend...
Kersten Kerl | Kalte Nahwärme – Flächenkollektor als moderne energiegewinnend...
Viessmann Eis-Energiespeicher GmbH
 
So fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und Erneuern
Vorname Nachname
 
PM97 Weihnachtspause im PEH.pdf
PM97 Weihnachtspause im PEH.pdfPM97 Weihnachtspause im PEH.pdf
PM97 Weihnachtspause im PEH.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
«Der Pionier Minerige-A» als Werkzeug der kantonalen Energiepolitik
«Der Pionier Minerige-A» als Werkzeug der kantonalen Energiepolitik«Der Pionier Minerige-A» als Werkzeug der kantonalen Energiepolitik
«Der Pionier Minerige-A» als Werkzeug der kantonalen Energiepolitik
Vorname Nachname
 
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...metropolsolar
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Vorname Nachname
 
Wohnungsbestand klimagerecht? Wer zahlt und wie weit sind wir?
Wohnungsbestand klimagerecht? Wer zahlt und wie weit sind wir?Wohnungsbestand klimagerecht? Wer zahlt und wie weit sind wir?
Wohnungsbestand klimagerecht? Wer zahlt und wie weit sind wir?
Mieterbund Bodensee
 
Mit Energieeffizienz Energie und Geld sparen
Mit Energieeffizienz Energie und Geld sparenMit Energieeffizienz Energie und Geld sparen
Mit Energieeffizienz Energie und Geld sparen
Effizienz in Serverräumen und Rechenzentren
 
Erfahrungen in der Praxis
Erfahrungen in der PraxisErfahrungen in der Praxis
Solarstorm im Fokus: Gleichzeitigkeit von Produktion und Verbrauch
Solarstorm im Fokus: Gleichzeitigkeit von Produktion und VerbrauchSolarstorm im Fokus: Gleichzeitigkeit von Produktion und Verbrauch
Solarstorm im Fokus: Gleichzeitigkeit von Produktion und Verbrauch
Vorname Nachname
 
NMI Capital New Energy Holz von Wertekontor -Holzinvestment
NMI Capital New Energy Holz von Wertekontor -HolzinvestmentNMI Capital New Energy Holz von Wertekontor -Holzinvestment
NMI Capital New Energy Holz von Wertekontor -Holzinvestment
Thomas Lambrecht
 
Demand side management und Energieeffizienz
Demand side management und EnergieeffizienzDemand side management und Energieeffizienz
Demand side management und Energieeffizienz
IEA DSM Implementing Agreement (IA)
 
Präsentation Torsten K. Schulze, Steigenberger Hotel Berlin
 Präsentation Torsten K. Schulze, Steigenberger Hotel Berlin Präsentation Torsten K. Schulze, Steigenberger Hotel Berlin
Präsentation Torsten K. Schulze, Steigenberger Hotel BerlinGCB German Convention Bureau e.V.
 
So fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und Erneuern
Vorname Nachname
 

Was ist angesagt? (16)

Ökologische Geldanlage mit nachhaltiger Rendite
Ökologische Geldanlage mit nachhaltiger RenditeÖkologische Geldanlage mit nachhaltiger Rendite
Ökologische Geldanlage mit nachhaltiger Rendite
 
Kersten Kerl | Kalte Nahwärme – Flächenkollektor als moderne energiegewinnend...
Kersten Kerl | Kalte Nahwärme – Flächenkollektor als moderne energiegewinnend...Kersten Kerl | Kalte Nahwärme – Flächenkollektor als moderne energiegewinnend...
Kersten Kerl | Kalte Nahwärme – Flächenkollektor als moderne energiegewinnend...
 
Vorstellung ezro
Vorstellung ezroVorstellung ezro
Vorstellung ezro
 
So fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und Erneuern
 
PM97 Weihnachtspause im PEH.pdf
PM97 Weihnachtspause im PEH.pdfPM97 Weihnachtspause im PEH.pdf
PM97 Weihnachtspause im PEH.pdf
 
«Der Pionier Minerige-A» als Werkzeug der kantonalen Energiepolitik
«Der Pionier Minerige-A» als Werkzeug der kantonalen Energiepolitik«Der Pionier Minerige-A» als Werkzeug der kantonalen Energiepolitik
«Der Pionier Minerige-A» als Werkzeug der kantonalen Energiepolitik
 
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
 
Wohnungsbestand klimagerecht? Wer zahlt und wie weit sind wir?
Wohnungsbestand klimagerecht? Wer zahlt und wie weit sind wir?Wohnungsbestand klimagerecht? Wer zahlt und wie weit sind wir?
Wohnungsbestand klimagerecht? Wer zahlt und wie weit sind wir?
 
Mit Energieeffizienz Energie und Geld sparen
Mit Energieeffizienz Energie und Geld sparenMit Energieeffizienz Energie und Geld sparen
Mit Energieeffizienz Energie und Geld sparen
 
Erfahrungen in der Praxis
Erfahrungen in der PraxisErfahrungen in der Praxis
Erfahrungen in der Praxis
 
Solarstorm im Fokus: Gleichzeitigkeit von Produktion und Verbrauch
Solarstorm im Fokus: Gleichzeitigkeit von Produktion und VerbrauchSolarstorm im Fokus: Gleichzeitigkeit von Produktion und Verbrauch
Solarstorm im Fokus: Gleichzeitigkeit von Produktion und Verbrauch
 
NMI Capital New Energy Holz von Wertekontor -Holzinvestment
NMI Capital New Energy Holz von Wertekontor -HolzinvestmentNMI Capital New Energy Holz von Wertekontor -Holzinvestment
NMI Capital New Energy Holz von Wertekontor -Holzinvestment
 
Demand side management und Energieeffizienz
Demand side management und EnergieeffizienzDemand side management und Energieeffizienz
Demand side management und Energieeffizienz
 
Präsentation Torsten K. Schulze, Steigenberger Hotel Berlin
 Präsentation Torsten K. Schulze, Steigenberger Hotel Berlin Präsentation Torsten K. Schulze, Steigenberger Hotel Berlin
Präsentation Torsten K. Schulze, Steigenberger Hotel Berlin
 
So fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und Erneuern
 

Andere mochten auch

kuhn
kuhnkuhn
Demo i punkt
Demo i punktDemo i punkt
Demo i punktMErkelenz
 
Photon profi test 10 2011 effekta trans
Photon profi test 10 2011 effekta transPhoton profi test 10 2011 effekta trans
Photon profi test 10 2011 effekta trans
John Dougherty
 
Weg zu wiederherstellen Speicherkarte Daten
Weg zu wiederherstellen Speicherkarte  DatenWeg zu wiederherstellen Speicherkarte  Daten
Weg zu wiederherstellen Speicherkarte Daten
dinjy obama
 
SOLCOM Marktstudie - Selbstständige: Finanzen und Absicherung
SOLCOM Marktstudie - Selbstständige: Finanzen und AbsicherungSOLCOM Marktstudie - Selbstständige: Finanzen und Absicherung
SOLCOM Marktstudie - Selbstständige: Finanzen und Absicherung
SOLCOM GmbH
 
persoenlichkeit. beziehungen.
persoenlichkeit. beziehungen.persoenlichkeit. beziehungen.
persoenlichkeit. beziehungen.avladeeva
 
Präsentationen ERFA-Seminar, Bern_01.03.12
Präsentationen ERFA-Seminar, Bern_01.03.12Präsentationen ERFA-Seminar, Bern_01.03.12
Präsentationen ERFA-Seminar, Bern_01.03.12Vorname Nachname
 
Prueba unica de santiago primer periodo
Prueba unica de santiago primer periodoPrueba unica de santiago primer periodo
Prueba unica de santiago primer periodo
Robinson Garcia
 
EBA- /EZB-Stresstest 2014 - Pressegespräch
EBA- /EZB-Stresstest 2014 - PressegesprächEBA- /EZB-Stresstest 2014 - Pressegespräch
EBA- /EZB-Stresstest 2014 - Pressegespräch
Bankenverband
 
Konjunkturprognose 2014
Konjunkturprognose 2014Konjunkturprognose 2014
Konjunkturprognose 2014Bankenverband
 
Para mandaa blackde nucleo ii
Para mandaa blackde nucleo iiPara mandaa blackde nucleo ii
Para mandaa blackde nucleo ii
JLJVGS
 
TECNOCLASSISTEMAS 2
TECNOCLASSISTEMAS 2TECNOCLASSISTEMAS 2
TECNOCLASSISTEMAS 2
carolinaleontorres
 
Minergie Strategie 2020 - wohin führt die Reise?
Minergie Strategie 2020 - wohin führt die Reise?Minergie Strategie 2020 - wohin führt die Reise?
Minergie Strategie 2020 - wohin führt die Reise?
Vorname Nachname
 
La ingeniera slidecast
La ingeniera slidecastLa ingeniera slidecast
La ingeniera slidecast
esteb9127
 
Qualität bei Komfortlüftungen
Qualität bei KomfortlüftungenQualität bei Komfortlüftungen
Qualität bei Komfortlüftungen
Vorname Nachname
 
Weird al
Weird alWeird al
Weird al
jstadds
 
Inocencio meléndez julio. bogotá. procesador de texto. herramientas informa...
Inocencio meléndez julio. bogotá. procesador de texto. herramientas informa...Inocencio meléndez julio. bogotá. procesador de texto. herramientas informa...
Inocencio meléndez julio. bogotá. procesador de texto. herramientas informa...
INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
2INs Project Management Tour Cono Sur
2INs Project Management Tour Cono Sur2INs Project Management Tour Cono Sur
2INs Project Management Tour Cono Sur
Beatriz Real Heredia
 
Medienkonzept Grundschule Bebra Präsentation
Medienkonzept Grundschule Bebra PräsentationMedienkonzept Grundschule Bebra Präsentation
Medienkonzept Grundschule Bebra Präsentationvonspecht-esw
 

Andere mochten auch (20)

kuhn
kuhnkuhn
kuhn
 
Demo i punkt
Demo i punktDemo i punkt
Demo i punkt
 
Photon profi test 10 2011 effekta trans
Photon profi test 10 2011 effekta transPhoton profi test 10 2011 effekta trans
Photon profi test 10 2011 effekta trans
 
Weg zu wiederherstellen Speicherkarte Daten
Weg zu wiederherstellen Speicherkarte  DatenWeg zu wiederherstellen Speicherkarte  Daten
Weg zu wiederherstellen Speicherkarte Daten
 
SOLCOM Marktstudie - Selbstständige: Finanzen und Absicherung
SOLCOM Marktstudie - Selbstständige: Finanzen und AbsicherungSOLCOM Marktstudie - Selbstständige: Finanzen und Absicherung
SOLCOM Marktstudie - Selbstständige: Finanzen und Absicherung
 
persoenlichkeit. beziehungen.
persoenlichkeit. beziehungen.persoenlichkeit. beziehungen.
persoenlichkeit. beziehungen.
 
Präsentationen ERFA-Seminar, Bern_01.03.12
Präsentationen ERFA-Seminar, Bern_01.03.12Präsentationen ERFA-Seminar, Bern_01.03.12
Präsentationen ERFA-Seminar, Bern_01.03.12
 
Prueba unica de santiago primer periodo
Prueba unica de santiago primer periodoPrueba unica de santiago primer periodo
Prueba unica de santiago primer periodo
 
EBA- /EZB-Stresstest 2014 - Pressegespräch
EBA- /EZB-Stresstest 2014 - PressegesprächEBA- /EZB-Stresstest 2014 - Pressegespräch
EBA- /EZB-Stresstest 2014 - Pressegespräch
 
Konjunkturprognose 2014
Konjunkturprognose 2014Konjunkturprognose 2014
Konjunkturprognose 2014
 
Para mandaa blackde nucleo ii
Para mandaa blackde nucleo iiPara mandaa blackde nucleo ii
Para mandaa blackde nucleo ii
 
TECNOCLASSISTEMAS 2
TECNOCLASSISTEMAS 2TECNOCLASSISTEMAS 2
TECNOCLASSISTEMAS 2
 
Minergie Strategie 2020 - wohin führt die Reise?
Minergie Strategie 2020 - wohin führt die Reise?Minergie Strategie 2020 - wohin führt die Reise?
Minergie Strategie 2020 - wohin führt die Reise?
 
ΑΥΣΤΡΙΑ
ΑΥΣΤΡΙΑΑΥΣΤΡΙΑ
ΑΥΣΤΡΙΑ
 
La ingeniera slidecast
La ingeniera slidecastLa ingeniera slidecast
La ingeniera slidecast
 
Qualität bei Komfortlüftungen
Qualität bei KomfortlüftungenQualität bei Komfortlüftungen
Qualität bei Komfortlüftungen
 
Weird al
Weird alWeird al
Weird al
 
Inocencio meléndez julio. bogotá. procesador de texto. herramientas informa...
Inocencio meléndez julio. bogotá. procesador de texto. herramientas informa...Inocencio meléndez julio. bogotá. procesador de texto. herramientas informa...
Inocencio meléndez julio. bogotá. procesador de texto. herramientas informa...
 
2INs Project Management Tour Cono Sur
2INs Project Management Tour Cono Sur2INs Project Management Tour Cono Sur
2INs Project Management Tour Cono Sur
 
Medienkonzept Grundschule Bebra Präsentation
Medienkonzept Grundschule Bebra PräsentationMedienkonzept Grundschule Bebra Präsentation
Medienkonzept Grundschule Bebra Präsentation
 

Ähnlich wie So unterstützt der Kanton St. Gallen die Gebäudemodernisierung

Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050
Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050
Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050
Vorname Nachname
 
So unterstützen die Energieagentur St. Gallen GmbH und der Kanton St. Gallen ...
So unterstützen die Energieagentur St. Gallen GmbH und der Kanton St. Gallen ...So unterstützen die Energieagentur St. Gallen GmbH und der Kanton St. Gallen ...
So unterstützen die Energieagentur St. Gallen GmbH und der Kanton St. Gallen ...
Vorname Nachname
 
Modernisieren mit Konzept
Modernisieren mit KonzeptModernisieren mit Konzept
Modernisieren mit Konzept
Vorname Nachname
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Vorname Nachname
 
Wettbewerbliche Ausschreibung: die Förderprogramme effelux, effeLED und effeS...
Wettbewerbliche Ausschreibung: die Förderprogramme effelux, effeLED und effeS...Wettbewerbliche Ausschreibung: die Förderprogramme effelux, effeLED und effeS...
Wettbewerbliche Ausschreibung: die Förderprogramme effelux, effeLED und effeS...
Lea-María Louzada
 
Kantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Kantonale Schwerpunkte der EnergiepolitikKantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Kantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Vorname Nachname
 
Dr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im Elektrizitätsbereich
Dr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im ElektrizitätsbereichDr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im Elektrizitätsbereich
Dr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im Elektrizitätsbereich
noe21
 
Wettbewerb 2010 -_datenblatt_neckargemuend
Wettbewerb 2010 -_datenblatt_neckargemuendWettbewerb 2010 -_datenblatt_neckargemuend
Wettbewerb 2010 -_datenblatt_neckargemuendmetropolsolar
 
Präsentation Kanton Zürich fördert gutes Bauen
Präsentation Kanton Zürich fördert gutes BauenPräsentation Kanton Zürich fördert gutes Bauen
Präsentation Kanton Zürich fördert gutes Bauen
Vorname Nachname
 
Planification intégrée de ressources de la production d’électricité jusqu’au ...
Planification intégrée de ressources de la production d’électricité jusqu’au ...Planification intégrée de ressources de la production d’électricité jusqu’au ...
Planification intégrée de ressources de la production d’électricité jusqu’au ...
Thearkvalais
 
Vortrag Kappenstein - Forum 9 - Energieeffizienz und -sparen - VOLLER ENERGIE...
Vortrag Kappenstein - Forum 9 - Energieeffizienz und -sparen - VOLLER ENERGIE...Vortrag Kappenstein - Forum 9 - Energieeffizienz und -sparen - VOLLER ENERGIE...
Vortrag Kappenstein - Forum 9 - Energieeffizienz und -sparen - VOLLER ENERGIE...metropolsolar
 
Der Effizienzteil der Energiewende: Gewinne und Wettbewerbssteigerung
Der Effizienzteil der Energiewende: Gewinne und WettbewerbssteigerungDer Effizienzteil der Energiewende: Gewinne und Wettbewerbssteigerung
Der Effizienzteil der Energiewende: Gewinne und Wettbewerbssteigerung
Ulla Herbst
 
Enegrieeffizienz-Ist-Sistuation und Ausblick für Österreich
Enegrieeffizienz-Ist-Sistuation und Ausblick für Österreich Enegrieeffizienz-Ist-Sistuation und Ausblick für Österreich
Enegrieeffizienz-Ist-Sistuation und Ausblick für Österreich
IEA DSM Implementing Agreement (IA)
 
Pilotprojekt Dezentralisierung - Impulsreferat für die Sitzung des Energiebei...
Pilotprojekt Dezentralisierung - Impulsreferat für die Sitzung des Energiebei...Pilotprojekt Dezentralisierung - Impulsreferat für die Sitzung des Energiebei...
Pilotprojekt Dezentralisierung - Impulsreferat für die Sitzung des Energiebei...
Oeko-Institut
 
Stadtwerke Wolfhagen Wolfhager Energieweg
Stadtwerke Wolfhagen Wolfhager EnergiewegStadtwerke Wolfhagen Wolfhager Energieweg
Stadtwerke Wolfhagen Wolfhager Energieweg
Stadtwerke Wolfhagen
 
Unternehmenspräsentation STEAG GmbH
Unternehmenspräsentation STEAG GmbHUnternehmenspräsentation STEAG GmbH
Unternehmenspräsentation STEAG GmbH
Melanie Klopp
 
kampagnenflyer.pdf
kampagnenflyer.pdfkampagnenflyer.pdf
kampagnenflyer.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
Vorname Nachname
 
Firmenpräsentation der HSS High Service Solution – Photovoltaik Anlagen und E...
Firmenpräsentation der HSS High Service Solution – Photovoltaik Anlagen und E...Firmenpräsentation der HSS High Service Solution – Photovoltaik Anlagen und E...
Firmenpräsentation der HSS High Service Solution – Photovoltaik Anlagen und E...
HSS High Service Solution – Photovoltaik und Elektrotechnik Linz
 

Ähnlich wie So unterstützt der Kanton St. Gallen die Gebäudemodernisierung (20)

Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050
Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050
Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050
 
So unterstützen die Energieagentur St. Gallen GmbH und der Kanton St. Gallen ...
So unterstützen die Energieagentur St. Gallen GmbH und der Kanton St. Gallen ...So unterstützen die Energieagentur St. Gallen GmbH und der Kanton St. Gallen ...
So unterstützen die Energieagentur St. Gallen GmbH und der Kanton St. Gallen ...
 
Modernisieren mit Konzept
Modernisieren mit KonzeptModernisieren mit Konzept
Modernisieren mit Konzept
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
 
Wettbewerbliche Ausschreibung: die Förderprogramme effelux, effeLED und effeS...
Wettbewerbliche Ausschreibung: die Förderprogramme effelux, effeLED und effeS...Wettbewerbliche Ausschreibung: die Förderprogramme effelux, effeLED und effeS...
Wettbewerbliche Ausschreibung: die Förderprogramme effelux, effeLED und effeS...
 
Kantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Kantonale Schwerpunkte der EnergiepolitikKantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Kantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
 
Dr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im Elektrizitätsbereich
Dr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im ElektrizitätsbereichDr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im Elektrizitätsbereich
Dr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im Elektrizitätsbereich
 
Wettbewerb 2010 -_datenblatt_neckargemuend
Wettbewerb 2010 -_datenblatt_neckargemuendWettbewerb 2010 -_datenblatt_neckargemuend
Wettbewerb 2010 -_datenblatt_neckargemuend
 
Präsentation Kanton Zürich fördert gutes Bauen
Präsentation Kanton Zürich fördert gutes BauenPräsentation Kanton Zürich fördert gutes Bauen
Präsentation Kanton Zürich fördert gutes Bauen
 
Planification intégrée de ressources de la production d’électricité jusqu’au ...
Planification intégrée de ressources de la production d’électricité jusqu’au ...Planification intégrée de ressources de la production d’électricité jusqu’au ...
Planification intégrée de ressources de la production d’électricité jusqu’au ...
 
Vortrag Kappenstein - Forum 9 - Energieeffizienz und -sparen - VOLLER ENERGIE...
Vortrag Kappenstein - Forum 9 - Energieeffizienz und -sparen - VOLLER ENERGIE...Vortrag Kappenstein - Forum 9 - Energieeffizienz und -sparen - VOLLER ENERGIE...
Vortrag Kappenstein - Forum 9 - Energieeffizienz und -sparen - VOLLER ENERGIE...
 
Der Effizienzteil der Energiewende: Gewinne und Wettbewerbssteigerung
Der Effizienzteil der Energiewende: Gewinne und WettbewerbssteigerungDer Effizienzteil der Energiewende: Gewinne und Wettbewerbssteigerung
Der Effizienzteil der Energiewende: Gewinne und Wettbewerbssteigerung
 
Enegrieeffizienz-Ist-Sistuation und Ausblick für Österreich
Enegrieeffizienz-Ist-Sistuation und Ausblick für Österreich Enegrieeffizienz-Ist-Sistuation und Ausblick für Österreich
Enegrieeffizienz-Ist-Sistuation und Ausblick für Österreich
 
Pilotprojekt Dezentralisierung - Impulsreferat für die Sitzung des Energiebei...
Pilotprojekt Dezentralisierung - Impulsreferat für die Sitzung des Energiebei...Pilotprojekt Dezentralisierung - Impulsreferat für die Sitzung des Energiebei...
Pilotprojekt Dezentralisierung - Impulsreferat für die Sitzung des Energiebei...
 
Ende der Großzügigkeit?
Ende der Großzügigkeit?Ende der Großzügigkeit?
Ende der Großzügigkeit?
 
Stadtwerke Wolfhagen Wolfhager Energieweg
Stadtwerke Wolfhagen Wolfhager EnergiewegStadtwerke Wolfhagen Wolfhager Energieweg
Stadtwerke Wolfhagen Wolfhager Energieweg
 
Unternehmenspräsentation STEAG GmbH
Unternehmenspräsentation STEAG GmbHUnternehmenspräsentation STEAG GmbH
Unternehmenspräsentation STEAG GmbH
 
kampagnenflyer.pdf
kampagnenflyer.pdfkampagnenflyer.pdf
kampagnenflyer.pdf
 
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
 
Firmenpräsentation der HSS High Service Solution – Photovoltaik Anlagen und E...
Firmenpräsentation der HSS High Service Solution – Photovoltaik Anlagen und E...Firmenpräsentation der HSS High Service Solution – Photovoltaik Anlagen und E...
Firmenpräsentation der HSS High Service Solution – Photovoltaik Anlagen und E...
 

Mehr von Vorname Nachname

Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei MinergieUmsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Vorname Nachname
 
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von LoggienNachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Vorname Nachname
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Vorname Nachname
 
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen WärmeschutzSIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
Vorname Nachname
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Vorname Nachname
 
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von SonnenschutzanlagenSteuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Vorname Nachname
 
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-WohnbautenMonitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Vorname Nachname
 
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Vorname Nachname
 
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - MonitoringEnergetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Vorname Nachname
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Vorname Nachname
 
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende HaushaltgeräteRessourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Vorname Nachname
 
Renovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit MehrwertenRenovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit Mehrwerten
Vorname Nachname
 
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und UmbautenRaumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Vorname Nachname
 
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-LüftungssystemEgo®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Vorname Nachname
 
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten BeispielenInnovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Vorname Nachname
 
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von WohnbautenAngemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Vorname Nachname
 
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Vorname Nachname
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Vorname Nachname
 
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende HaushaltgeräteRessourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Vorname Nachname
 
Renovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit MehrwertenRenovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit Mehrwerten
Vorname Nachname
 

Mehr von Vorname Nachname (20)

Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei MinergieUmsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
 
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von LoggienNachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
 
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen WärmeschutzSIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
 
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von SonnenschutzanlagenSteuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
 
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-WohnbautenMonitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
 
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
 
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - MonitoringEnergetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
 
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende HaushaltgeräteRessourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende Haushaltgeräte
 
Renovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit MehrwertenRenovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit Mehrwerten
 
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und UmbautenRaumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
 
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-LüftungssystemEgo®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
 
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten BeispielenInnovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
 
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von WohnbautenAngemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
 
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
 
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende HaushaltgeräteRessourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende Haushaltgeräte
 
Renovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit MehrwertenRenovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit Mehrwerten
 

So unterstützt der Kanton St. Gallen die Gebäudemodernisierung

  • 1. Die Energieagentur St.Gallen unterstützt vorbildliches Bauen und Planen. März 2013 Silvia Gemperle, Projektleiterin, Energieagentur St.Gallen
  • 2. Ziel d Z Zi l und Zweck der Energieagentur kd E i t setzt Ziele der Energiepolitik um fördert erneuerbare Energie unterstützt den Technologietransfer informiert Personen und Akteure 2
  • 4. Energieberatung im Aufbau Hauseigentümer, Energieagentur Energieberater, Planer, Mieter, KMU Architekten, Bauunternehmer Beratung am Telefon Erstberatung in der Region / Berichte Planung g Gemeinde Fachberatung Ausführung Energie- Energie- Energie nachweise h i effizienzportal 4
  • 5. Neubauten ab etwa 2020? Neubauten versorgen sich ganz- Neubauten produzieren einen jährig möglichst mit Wärmeenergie ä ö ä angemessenen AAnteil Elektrizität il El k i i ä verstärkte Anforderungen an den heute realisierte Bauten zeigen: Bedarf an Elektrizität es funktioniert 5
  • 6. Inhouse Schulung halbtägiger Workshop in Ihren eigenen Büroräumlichkeiten Ihr Team wählt die Inhalte der Schulung selber aus: lb • die verschiedenen MINERGIE- Standards • Wärmeerzeugung und Warmwasser • Graue Energie • Beleuchtung und Tageslicht • Strategie der Gebäudeerneuerung • und weitere Themen Das Angebot ist 2013 für Firmen im Kanton St Gallen kostenlos. St.Gallen kostenlos 6
  • 7. Fachkurse 2013 Kurse zur Unterstützung des Energievollzugs: • Innenwärmedämmung • Anwendung der Norm SIA 380/1 Berechnung des Heizwärmebedarfs • Wä Wärmebrücken bü k • sommerlicher Wärmeschutz • A Anwendung d N d der Norm SIA 380/4 Einführungskurs Beleuchtung • Energieeffiziente Raumbeleuchtung und Tageslichtnutzung www. energieagentur-sg.ch i t h Planer und Architekten Pl d A hit kt 7
  • 8. Semesterkurs energieeffizientes Bauen Beginn: 22. Oktober 2013 19 Unterrichtsabende j jeweils am Dienstag 17.50 bis 20.15 Uhr g Themen: • Bauphysik • Baukonstruktion • Gebäude und Energietechnik g • Erneuerbare Energien • Normen und Vorschriften www. energieagentur-sg.ch Planer und Architekten 8
  • 9. Netzwerke mit den Akteuren bilden Wie: • Energie – Workshop mit dem Architektur Forum Ostschweiz oder • Bausymposium mit der Baukaderschule Weitere Angebote sind in Planung. 9
  • 10. Energieförderung im Kanton St.Gallen Angebot: • Vorgehensberatung • Wärmeerzeugung mit Sonnenkollektoren • Ersatz von Elektroboilern • Information und Beratung • Ersatz von Beleuchtungsanlagen • Wärmenetze • automatische Holzfeuerungen > 70 kW • Biogasproduktion 10
  • 11. Unterstützung von PR Angeboten Beispiele: p • Organisation von Veranstaltungen • Teilnahme an Messen und Ausstellungen • Durchführung von Tage der offenen Tür • Beratungsaktionen B t kti • Weitere Möglichkeiten Beispiel: Bautafel in Abtwil SG-001-A-Eco 11