SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Energieeffizienz – Ist-Situation und
Ausblick für Österreich
Die Umsetzung der Richtlinie 2006/32/EG über Endenergieeffizienz
und Energiedienstleistungen
Mag. Susanne Eisl, 1. April 2009
1
• er Wirtschaft
• eigene Maßnahmen
IST- Stand in Österreich
Europäische Rahmenvorgaben und
Richtlinien - Energieeffizienz-RL,
weiters: Klimapaket, Gebäude-RL, …
Mitgliedsland Österreich (Umsetzung BWJF):
• nationale Aktionspläne (2007, 2011, 2014)
• Schaffung der Rahmenbedingungen –
Bewertung, Monitoring, Doku, Prozess,…
• eigene Maßnahmen
15a Vereinbarung
mit Bundesländer
freiwillige Vereinbarungen
mit Wirtschaft
Energieeffizienzrichtlinie (2008 – 2016):
erster nationaler Energieeffizienzaktionsplan mit Bündel von Maßnahmen von
thermischer Gebäudesanierung über Verkehr bis Industrie und Information,….
Nationaler Einsparrichtwert 2016: 80,4 PJ
15a Vereinbarung mit den Bundesländern
O  Ziel: koordinierte Umsetzung der RL zw. Bund und Länder
O  Verpflichtung: Setzen von Maßnahmen im Wirkungsbereich
(Energiedienstleistungen und andere Energieeffizienzmaßnahmen)
à keine spezifischen Zielvorgaben, jedoch konkrete Bewertung der
Maßnahmen
O  Energieeffizienz-Aktionspläne der Bundesländer
O  öffentlicher Sektor hat Vorbildwirkung
O  Informationen für Marktteilnehmer
O  Aufsicht: Wirkungsbereich Ministerium und Landesreg. gemeinsam
O  Zeitrahmen Abschluss 15a derzeit: Frühjahr 2009 (?)
O  mögl. Inkrafttreten: Genehmigung durch Landtage - Freigabe Minister
– Ministerratsbeschluss - Verabschiedung im Nationalrat/Bundesrat –
Veröffentlichung - Umsetzung
Freiwillige Vereinbarungen mit der
Wirtschaft
O  Energieverteiler, Verteilnetzbetreiber und Energieeinzelhandels-
unternehmen (RL Art. 6 Abs. 2)
O  Vereinbarungen mit Fachverbänden:
O  Verband Elektrizitätsunternehmen Österreichs,
O  Fachverband Gas-/Wärme,
O  Mineralölverband,…
O  Ziel: Mitgliedsunternehmen setzen Energieeffizienzmaßnahmen,
konkrete Einsparziele (kWh) 2016 sind zu erreichen
O  Bewertungsverfahren und Monitoring: Austrian Energy Agency
O  kritische Punkte: Anrechnung, Early Actions, Kostentragung,
Dokumentationspflichten, Prozess Monitoring,…
O  Zeitrahmen Abschluss derzeit: Frühjahr 2009 (?)
O  mögl. Inkrafttreten: Abstimmung Vertragstext – Unterschrift
Minister und Verband – Umsetzung im Verband
Beispiele für konkrete Energieeffizienz-
maßnahmen:
O  Beleuchtung
O  Energieberatung bei Haushalten
O  Energieaudits für Betriebe
O  thermisch verbesserte Gebäudehülle
O  Kesseltausch
O  hocheffiziente Heizungs-Umwälzpumpen in Wohngebäuden
O  solarthermische Anlagen
O  Einbau Wärmepumpe im Neubau
O  Fernwärme
O  Kühlung- und Klimatisierung in Wohngebäuden
O  Smart Metering
O  Weissware
à Nationale Bottom up Bewertungsverfahren vorhanden
500.000 Energiesparlampen für OÖ
O  beispiellose Aktion in Sachen Energieeffizienz, Klimaschutz und
Kundenservice
O  ESL für jeden Haushalt in OÖ
O  Kommunikation:
O  Plakatkampagne, Inserate, PR, Kundenzeitung, Kinospots,
Direct Mailings, Internet,…
O  POS: Energiesparmesse, Roadshow in ganz OÖ, Fair
Energy Partner, Kundenzentren, Kundenkontakt vor Ort
O  Roadshow in ganz Oberösterreich - 19 Standorte an 20
Tagen: reg. Werbung, Postwurf,
Moderation, Gewinnspiel,
Energieberater, Rahmenprogr.,…
O  Krone Hit Kooperation
O  Fair Energy Partner Einbindung
O  Mitarbeiteraktion, Intranet
Energiesparlampen-
offensive 2009
Energie AG
und Linz AG
Energieeinsparung:
75 Watt Glühlampe à 15 Watt ESL
= 60 kWh/ESL/Jahr Einsparung
500.000 Energiesparlampen= 30 GWh/Jahr Einsparung
Lebens-
dauer = 10 Jahre
O  Energieeffizienz hat lange Tradition in der E-Wirtschaft
O  planbare Rahmenbedingungen, um Umsetzungen weiter zu forcieren
O  Abschluss der Vereinbarungen wichtiger Meilenstein
O  gemeinsames Vorgehen zielführend (Kooperation und
Partnerschaften)
O  konkrete Aktionen mit gezielter
Bewusstseinsbildung
O  zentrales Element ist Kundenbedarf
O  Schaffung einer Win-Win-Situation
Danke für die Aufmerksamkeit!
Ausblick

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Neuerungen KEV, Erwartungen Gleichzeitigkeit, Netzbelastung
Neuerungen KEV, Erwartungen Gleichzeitigkeit, NetzbelastungNeuerungen KEV, Erwartungen Gleichzeitigkeit, Netzbelastung
Neuerungen KEV, Erwartungen Gleichzeitigkeit, Netzbelastung
Vorname Nachname
 
Zipf 20191025 vortrag win wind
Zipf 20191025 vortrag win windZipf 20191025 vortrag win wind
Zipf 20191025 vortrag win wind
WinWind Project
 
Der nationale Brennstoffemissionshandel und der EU-Emissionshandel: Was haben...
Der nationale Brennstoffemissionshandel und der EU-Emissionshandel: Was haben...Der nationale Brennstoffemissionshandel und der EU-Emissionshandel: Was haben...
Der nationale Brennstoffemissionshandel und der EU-Emissionshandel: Was haben...
Oeko-Institut
 
Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050
Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050
Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050
Vorname Nachname
 
Vortrag kunze win wind 2018 12-10
Vortrag kunze win wind 2018 12-10Vortrag kunze win wind 2018 12-10
Vortrag kunze win wind 2018 12-10
WinWind Project
 
Dr. wolfgang daniels aktuelle energiepolitische enwicklungen
Dr. wolfgang daniels aktuelle energiepolitische enwicklungenDr. wolfgang daniels aktuelle energiepolitische enwicklungen
Dr. wolfgang daniels aktuelle energiepolitische enwicklungen
WinWind Project
 
Wohnungsbestand klimagerecht? Wer zahlt und wie weit sind wir?
Wohnungsbestand klimagerecht? Wer zahlt und wie weit sind wir?Wohnungsbestand klimagerecht? Wer zahlt und wie weit sind wir?
Wohnungsbestand klimagerecht? Wer zahlt und wie weit sind wir?
Mieterbund Bodensee
 
Nachhaltigkeit bei Wohngebäuden: ökologisch - ökonomisch - sozial
Nachhaltigkeit bei Wohngebäuden: ökologisch - ökonomisch - sozialNachhaltigkeit bei Wohngebäuden: ökologisch - ökonomisch - sozial
Nachhaltigkeit bei Wohngebäuden: ökologisch - ökonomisch - sozial
Mieterbund Bodensee
 
So fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und Erneuern
Vorname Nachname
 
Rolle der Bioenergie im Strom- und Wärmemarkt bis 2050 unter Einbeziehung des...
Rolle der Bioenergie im Strom- und Wärmemarkt bis 2050 unter Einbeziehung des...Rolle der Bioenergie im Strom- und Wärmemarkt bis 2050 unter Einbeziehung des...
Rolle der Bioenergie im Strom- und Wärmemarkt bis 2050 unter Einbeziehung des...
Oeko-Institut
 
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
Vorname Nachname
 
Win wind regplwind_kommdialog_rump_181210-1
Win wind regplwind_kommdialog_rump_181210-1Win wind regplwind_kommdialog_rump_181210-1
Win wind regplwind_kommdialog_rump_181210-1
WinWind Project
 
Striewski windenergie in brandenburg
Striewski windenergie in brandenburgStriewski windenergie in brandenburg
Striewski windenergie in brandenburg
WinWind Project
 
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
metropolsolar
 
Agenda Wärmewende 2030 - Hausaufgaben für die nächste Bundesregierung
Agenda Wärmewende 2030 - Hausaufgaben für die nächste BundesregierungAgenda Wärmewende 2030 - Hausaufgaben für die nächste Bundesregierung
Agenda Wärmewende 2030 - Hausaufgaben für die nächste Bundesregierung
Oeko-Institut
 
CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...
CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...
CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...
Mieterbund Bodensee
 
Stromeinkauf | weyer spezial
Stromeinkauf | weyer spezialStromeinkauf | weyer spezial
Stromeinkauf | weyer spezial
weyer gruppe
 
nuances Energieeffizienz-Newsletter, 30. Juni 2015
nuances Energieeffizienz-Newsletter, 30. Juni 2015nuances Energieeffizienz-Newsletter, 30. Juni 2015
nuances Energieeffizienz-Newsletter, 30. Juni 2015
nuances
 
Der EU-Emissionshandel im Zusammenspiel mit komplementären Maßnahmen und die ...
Der EU-Emissionshandel im Zusammenspiel mit komplementären Maßnahmen und die ...Der EU-Emissionshandel im Zusammenspiel mit komplementären Maßnahmen und die ...
Der EU-Emissionshandel im Zusammenspiel mit komplementären Maßnahmen und die ...
Oeko-Institut
 

Was ist angesagt? (20)

Neuerungen KEV, Erwartungen Gleichzeitigkeit, Netzbelastung
Neuerungen KEV, Erwartungen Gleichzeitigkeit, NetzbelastungNeuerungen KEV, Erwartungen Gleichzeitigkeit, Netzbelastung
Neuerungen KEV, Erwartungen Gleichzeitigkeit, Netzbelastung
 
ZfK_12_14_3_
ZfK_12_14_3_ZfK_12_14_3_
ZfK_12_14_3_
 
Zipf 20191025 vortrag win wind
Zipf 20191025 vortrag win windZipf 20191025 vortrag win wind
Zipf 20191025 vortrag win wind
 
Der nationale Brennstoffemissionshandel und der EU-Emissionshandel: Was haben...
Der nationale Brennstoffemissionshandel und der EU-Emissionshandel: Was haben...Der nationale Brennstoffemissionshandel und der EU-Emissionshandel: Was haben...
Der nationale Brennstoffemissionshandel und der EU-Emissionshandel: Was haben...
 
Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050
Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050
Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050
 
Vortrag kunze win wind 2018 12-10
Vortrag kunze win wind 2018 12-10Vortrag kunze win wind 2018 12-10
Vortrag kunze win wind 2018 12-10
 
Dr. wolfgang daniels aktuelle energiepolitische enwicklungen
Dr. wolfgang daniels aktuelle energiepolitische enwicklungenDr. wolfgang daniels aktuelle energiepolitische enwicklungen
Dr. wolfgang daniels aktuelle energiepolitische enwicklungen
 
Wohnungsbestand klimagerecht? Wer zahlt und wie weit sind wir?
Wohnungsbestand klimagerecht? Wer zahlt und wie weit sind wir?Wohnungsbestand klimagerecht? Wer zahlt und wie weit sind wir?
Wohnungsbestand klimagerecht? Wer zahlt und wie weit sind wir?
 
Nachhaltigkeit bei Wohngebäuden: ökologisch - ökonomisch - sozial
Nachhaltigkeit bei Wohngebäuden: ökologisch - ökonomisch - sozialNachhaltigkeit bei Wohngebäuden: ökologisch - ökonomisch - sozial
Nachhaltigkeit bei Wohngebäuden: ökologisch - ökonomisch - sozial
 
So fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und Erneuern
 
Rolle der Bioenergie im Strom- und Wärmemarkt bis 2050 unter Einbeziehung des...
Rolle der Bioenergie im Strom- und Wärmemarkt bis 2050 unter Einbeziehung des...Rolle der Bioenergie im Strom- und Wärmemarkt bis 2050 unter Einbeziehung des...
Rolle der Bioenergie im Strom- und Wärmemarkt bis 2050 unter Einbeziehung des...
 
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
 
Win wind regplwind_kommdialog_rump_181210-1
Win wind regplwind_kommdialog_rump_181210-1Win wind regplwind_kommdialog_rump_181210-1
Win wind regplwind_kommdialog_rump_181210-1
 
Striewski windenergie in brandenburg
Striewski windenergie in brandenburgStriewski windenergie in brandenburg
Striewski windenergie in brandenburg
 
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
 
Agenda Wärmewende 2030 - Hausaufgaben für die nächste Bundesregierung
Agenda Wärmewende 2030 - Hausaufgaben für die nächste BundesregierungAgenda Wärmewende 2030 - Hausaufgaben für die nächste Bundesregierung
Agenda Wärmewende 2030 - Hausaufgaben für die nächste Bundesregierung
 
CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...
CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...
CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...
 
Stromeinkauf | weyer spezial
Stromeinkauf | weyer spezialStromeinkauf | weyer spezial
Stromeinkauf | weyer spezial
 
nuances Energieeffizienz-Newsletter, 30. Juni 2015
nuances Energieeffizienz-Newsletter, 30. Juni 2015nuances Energieeffizienz-Newsletter, 30. Juni 2015
nuances Energieeffizienz-Newsletter, 30. Juni 2015
 
Der EU-Emissionshandel im Zusammenspiel mit komplementären Maßnahmen und die ...
Der EU-Emissionshandel im Zusammenspiel mit komplementären Maßnahmen und die ...Der EU-Emissionshandel im Zusammenspiel mit komplementären Maßnahmen und die ...
Der EU-Emissionshandel im Zusammenspiel mit komplementären Maßnahmen und die ...
 

Andere mochten auch

Aprender Slideshare
Aprender SlideshareAprender Slideshare
Aprender Slideshare
sandrajara2010
 
Restauracion ambiental
Restauracion ambientalRestauracion ambiental
Restauracion ambiental
Miryam Rosmery Crh
 
Workshop Koordinatoren Hannover FNF
Workshop Koordinatoren Hannover FNFWorkshop Koordinatoren Hannover FNF
Workshop Koordinatoren Hannover FNF
Carsten Jung
 
Dasnenntmanfeiern
DasnenntmanfeiernDasnenntmanfeiern
Dasnenntmanfeiern
guest753895
 
Lauraguerradiapositivas
LauraguerradiapositivasLauraguerradiapositivas
Lauraguerradiapositivas
LauraGuerraC
 
Iu mocion para atajar el grave deterioro que esta sufriendo cijuela
Iu mocion para atajar el grave deterioro que esta sufriendo cijuelaIu mocion para atajar el grave deterioro que esta sufriendo cijuela
Iu mocion para atajar el grave deterioro que esta sufriendo cijuela
Hilario Sánchez Díaz
 
De Kunsthal
De KunsthalDe Kunsthal
De Kunsthal
ProsperBurnet
 
ENCUADRE
ENCUADREENCUADRE
ENCUADRE
JHENNYREYES
 
Vocab Kapitel 9 Stufe 2
Vocab    Kapitel 9    Stufe 2Vocab    Kapitel 9    Stufe 2
Vocab Kapitel 9 Stufe 2
lustig70
 
Antes y después (comida Monóvar)
Antes y después (comida Monóvar)Antes y después (comida Monóvar)
Antes y después (comida Monóvar)
promocion6667
 
Universellen Moralisch Ethik (German)
Universellen Moralisch Ethik (German)Universellen Moralisch Ethik (German)
Universellen Moralisch Ethik (German)
Hitoshi Tsuchiyama
 
Aproximación a una epistemología feminista - Colombia
Aproximación a una epistemología feminista - ColombiaAproximación a una epistemología feminista - Colombia
Aproximación a una epistemología feminista - Colombia
Universidad Autonoma de Bucaramanga
 
Direct and inverse variation
Direct and inverse variationDirect and inverse variation
Direct and inverse variation
harshprajapati123
 
Presentacion Asonapfrijol
Presentacion AsonapfrijolPresentacion Asonapfrijol
Presentacion Asonapfrijol
William Castro
 
La técnica y sus implicaciones en la naturaleza
La técnica y sus implicaciones en la naturalezaLa técnica y sus implicaciones en la naturaleza
La técnica y sus implicaciones en la naturaleza
Frida Prado Gonzalez
 
Elementos de computación
Elementos de computaciónElementos de computación
Elementos de computación
Nati Palacios
 
Evangelio grupo
Evangelio grupoEvangelio grupo
Evangelio grupo
Jhonatan Hernandez
 
madre tereza de calcuta
madre tereza de calcutamadre tereza de calcuta
madre tereza de calcuta
valentinaroja
 

Andere mochten auch (20)

Aprender Slideshare
Aprender SlideshareAprender Slideshare
Aprender Slideshare
 
Restauracion ambiental
Restauracion ambientalRestauracion ambiental
Restauracion ambiental
 
Workshop Koordinatoren Hannover FNF
Workshop Koordinatoren Hannover FNFWorkshop Koordinatoren Hannover FNF
Workshop Koordinatoren Hannover FNF
 
Dasnenntmanfeiern
DasnenntmanfeiernDasnenntmanfeiern
Dasnenntmanfeiern
 
Propuesta cgt accion social (1)
Propuesta cgt accion social (1)Propuesta cgt accion social (1)
Propuesta cgt accion social (1)
 
Lauraguerradiapositivas
LauraguerradiapositivasLauraguerradiapositivas
Lauraguerradiapositivas
 
Iu mocion para atajar el grave deterioro que esta sufriendo cijuela
Iu mocion para atajar el grave deterioro que esta sufriendo cijuelaIu mocion para atajar el grave deterioro que esta sufriendo cijuela
Iu mocion para atajar el grave deterioro que esta sufriendo cijuela
 
De Kunsthal
De KunsthalDe Kunsthal
De Kunsthal
 
ENCUADRE
ENCUADREENCUADRE
ENCUADRE
 
Vocab Kapitel 9 Stufe 2
Vocab    Kapitel 9    Stufe 2Vocab    Kapitel 9    Stufe 2
Vocab Kapitel 9 Stufe 2
 
Antes y después (comida Monóvar)
Antes y después (comida Monóvar)Antes y después (comida Monóvar)
Antes y después (comida Monóvar)
 
Universellen Moralisch Ethik (German)
Universellen Moralisch Ethik (German)Universellen Moralisch Ethik (German)
Universellen Moralisch Ethik (German)
 
Aproximación a una epistemología feminista - Colombia
Aproximación a una epistemología feminista - ColombiaAproximación a una epistemología feminista - Colombia
Aproximación a una epistemología feminista - Colombia
 
Direct and inverse variation
Direct and inverse variationDirect and inverse variation
Direct and inverse variation
 
Presentacion Asonapfrijol
Presentacion AsonapfrijolPresentacion Asonapfrijol
Presentacion Asonapfrijol
 
La técnica y sus implicaciones en la naturaleza
La técnica y sus implicaciones en la naturalezaLa técnica y sus implicaciones en la naturaleza
La técnica y sus implicaciones en la naturaleza
 
Elementos de computación
Elementos de computaciónElementos de computación
Elementos de computación
 
Evangelio grupo
Evangelio grupoEvangelio grupo
Evangelio grupo
 
Umfrageergebnisse Social Sharing
Umfrageergebnisse Social SharingUmfrageergebnisse Social Sharing
Umfrageergebnisse Social Sharing
 
madre tereza de calcuta
madre tereza de calcutamadre tereza de calcuta
madre tereza de calcuta
 

Ähnlich wie Enegrieeffizienz-Ist-Sistuation und Ausblick für Österreich

Dr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im Elektrizitätsbereich
Dr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im ElektrizitätsbereichDr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im Elektrizitätsbereich
Dr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im Elektrizitätsbereich
noe21
 
BalanceAux_ppt_2305_Zeughaus
BalanceAux_ppt_2305_ZeughausBalanceAux_ppt_2305_Zeughaus
BalanceAux_ppt_2305_Zeughaus
BIMPRESS
 
Energieeffizienz und Erneuerbare in Italien - Marktchancen 2016
Energieeffizienz und Erneuerbare in Italien - Marktchancen 2016Energieeffizienz und Erneuerbare in Italien - Marktchancen 2016
Energieeffizienz und Erneuerbare in Italien - Marktchancen 2016
Svenja Bartels
 
Die Rolle des freiwilligen Ökostrommarkts
Die Rolle des freiwilligen ÖkostrommarktsDie Rolle des freiwilligen Ökostrommarkts
Die Rolle des freiwilligen Ökostrommarkts
Oeko-Institut
 
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
Vorname Nachname
 
Konsistente europäische Industrie-, Klima-und Energiepolitik
Konsistente europäische Industrie-, Klima-und EnergiepolitikKonsistente europäische Industrie-, Klima-und Energiepolitik
Konsistente europäische Industrie-, Klima-und Energiepolitik
I W
 
Der Effizienzteil der Energiewende: Gewinne und Wettbewerbssteigerung
Der Effizienzteil der Energiewende: Gewinne und WettbewerbssteigerungDer Effizienzteil der Energiewende: Gewinne und Wettbewerbssteigerung
Der Effizienzteil der Energiewende: Gewinne und Wettbewerbssteigerung
Ulla Herbst
 
So unterstützt der Kanton St. Gallen die Gebäudemodernisierung
So unterstützt der Kanton St. Gallen die GebäudemodernisierungSo unterstützt der Kanton St. Gallen die Gebäudemodernisierung
So unterstützt der Kanton St. Gallen die Gebäudemodernisierung
Vorname Nachname
 
Die Schwerpunkte der neuen Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich
Die Schwerpunkte der neuen Mustervorschriften der Kantone im EnergiebereichDie Schwerpunkte der neuen Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich
Die Schwerpunkte der neuen Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich
Vorname Nachname
 
Naturgas - klimaneutrales Gas der Städtische Werke AG
Naturgas - klimaneutrales Gas der Städtische Werke AGNaturgas - klimaneutrales Gas der Städtische Werke AG
Naturgas - klimaneutrales Gas der Städtische Werke AG
Städtische Werke AG
 
Forum kommunalerklimaschutz
Forum kommunalerklimaschutzForum kommunalerklimaschutz
Forum kommunalerklimaschutz
Vodde
 
Energieeffizienz im Gebäudesektor: Potenziale entwickeln - Energiewirtschaftl...
Energieeffizienz im Gebäudesektor: Potenziale entwickeln - Energiewirtschaftl...Energieeffizienz im Gebäudesektor: Potenziale entwickeln - Energiewirtschaftl...
Energieeffizienz im Gebäudesektor: Potenziale entwickeln - Energiewirtschaftl...
nuances
 
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
Vorname Nachname
 
nuances Newsletter - June 2015
nuances Newsletter - June 2015nuances Newsletter - June 2015
nuances Newsletter - June 2015
nuances
 
Verdopplung des energietechnischen Fortschritts Die Rolle örtlicher Innovatio...
Verdopplung des energietechnischen Fortschritts Die Rolle örtlicher Innovatio...Verdopplung des energietechnischen Fortschritts Die Rolle örtlicher Innovatio...
Verdopplung des energietechnischen Fortschritts Die Rolle örtlicher Innovatio...
Ulla Herbst
 
Weiße Zertifikate
Weiße ZertifikateWeiße Zertifikate
Weiße Zertifikate
Oeko-Institut
 
BalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdf
BalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdfBalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdf
BalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdf
BIMPRESS
 
20150529 helmfried meinel
20150529 helmfried meinel20150529 helmfried meinel
20150529 helmfried meinel
bagmaster
 
Energieeffizienz(politik) – ohne sie gelingt die Energiewende nicht
Energieeffizienz(politik) – ohne sie gelingt die Energiewende nichtEnergieeffizienz(politik) – ohne sie gelingt die Energiewende nicht
Energieeffizienz(politik) – ohne sie gelingt die Energiewende nicht
bagmaster
 

Ähnlich wie Enegrieeffizienz-Ist-Sistuation und Ausblick für Österreich (20)

Dr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im Elektrizitätsbereich
Dr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im ElektrizitätsbereichDr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im Elektrizitätsbereich
Dr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im Elektrizitätsbereich
 
BalanceAux_ppt_2305_Zeughaus
BalanceAux_ppt_2305_ZeughausBalanceAux_ppt_2305_Zeughaus
BalanceAux_ppt_2305_Zeughaus
 
Energieeffizienz und Erneuerbare in Italien - Marktchancen 2016
Energieeffizienz und Erneuerbare in Italien - Marktchancen 2016Energieeffizienz und Erneuerbare in Italien - Marktchancen 2016
Energieeffizienz und Erneuerbare in Italien - Marktchancen 2016
 
Die Rolle des freiwilligen Ökostrommarkts
Die Rolle des freiwilligen ÖkostrommarktsDie Rolle des freiwilligen Ökostrommarkts
Die Rolle des freiwilligen Ökostrommarkts
 
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
 
Konsistente europäische Industrie-, Klima-und Energiepolitik
Konsistente europäische Industrie-, Klima-und EnergiepolitikKonsistente europäische Industrie-, Klima-und Energiepolitik
Konsistente europäische Industrie-, Klima-und Energiepolitik
 
Der Effizienzteil der Energiewende: Gewinne und Wettbewerbssteigerung
Der Effizienzteil der Energiewende: Gewinne und WettbewerbssteigerungDer Effizienzteil der Energiewende: Gewinne und Wettbewerbssteigerung
Der Effizienzteil der Energiewende: Gewinne und Wettbewerbssteigerung
 
So unterstützt der Kanton St. Gallen die Gebäudemodernisierung
So unterstützt der Kanton St. Gallen die GebäudemodernisierungSo unterstützt der Kanton St. Gallen die Gebäudemodernisierung
So unterstützt der Kanton St. Gallen die Gebäudemodernisierung
 
Die Schwerpunkte der neuen Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich
Die Schwerpunkte der neuen Mustervorschriften der Kantone im EnergiebereichDie Schwerpunkte der neuen Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich
Die Schwerpunkte der neuen Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich
 
Naturgas - klimaneutrales Gas der Städtische Werke AG
Naturgas - klimaneutrales Gas der Städtische Werke AGNaturgas - klimaneutrales Gas der Städtische Werke AG
Naturgas - klimaneutrales Gas der Städtische Werke AG
 
Forum kommunalerklimaschutz
Forum kommunalerklimaschutzForum kommunalerklimaschutz
Forum kommunalerklimaschutz
 
Energieeffizienz im Gebäudesektor: Potenziale entwickeln - Energiewirtschaftl...
Energieeffizienz im Gebäudesektor: Potenziale entwickeln - Energiewirtschaftl...Energieeffizienz im Gebäudesektor: Potenziale entwickeln - Energiewirtschaftl...
Energieeffizienz im Gebäudesektor: Potenziale entwickeln - Energiewirtschaftl...
 
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
 
nuances Newsletter - June 2015
nuances Newsletter - June 2015nuances Newsletter - June 2015
nuances Newsletter - June 2015
 
Verdopplung des energietechnischen Fortschritts Die Rolle örtlicher Innovatio...
Verdopplung des energietechnischen Fortschritts Die Rolle örtlicher Innovatio...Verdopplung des energietechnischen Fortschritts Die Rolle örtlicher Innovatio...
Verdopplung des energietechnischen Fortschritts Die Rolle örtlicher Innovatio...
 
EU-Energieeffizienzrichtlinie
EU-Energieeffizienzrichtlinie EU-Energieeffizienzrichtlinie
EU-Energieeffizienzrichtlinie
 
Weiße Zertifikate
Weiße ZertifikateWeiße Zertifikate
Weiße Zertifikate
 
BalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdf
BalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdfBalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdf
BalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdf
 
20150529 helmfried meinel
20150529 helmfried meinel20150529 helmfried meinel
20150529 helmfried meinel
 
Energieeffizienz(politik) – ohne sie gelingt die Energiewende nicht
Energieeffizienz(politik) – ohne sie gelingt die Energiewende nichtEnergieeffizienz(politik) – ohne sie gelingt die Energiewende nicht
Energieeffizienz(politik) – ohne sie gelingt die Energiewende nicht
 

Mehr von IEA DSM Implementing Agreement (IA)

Converting Demand Side Operation in to an Accurate Tool for the Transmission ...
Converting Demand Side Operation in to an Accurate Tool for the Transmission ...Converting Demand Side Operation in to an Accurate Tool for the Transmission ...
Converting Demand Side Operation in to an Accurate Tool for the Transmission ...
IEA DSM Implementing Agreement (IA)
 
Customer Organizations
Customer OrganizationsCustomer Organizations
Customer Organizations
IEA DSM Implementing Agreement (IA)
 
Market Mechanisms for White Certificates
Market Mechanisms for White CertificatesMarket Mechanisms for White Certificates
Market Mechanisms for White Certificates
IEA DSM Implementing Agreement (IA)
 
Consumer's Services Companies
Consumer's Services CompaniesConsumer's Services Companies
Consumer's Services Companies
IEA DSM Implementing Agreement (IA)
 
Utilities Industry & the Capital Market - Under Pressure - Utilities Global S...
Utilities Industry & the Capital Market - Under Pressure - Utilities Global S...Utilities Industry & the Capital Market - Under Pressure - Utilities Global S...
Utilities Industry & the Capital Market - Under Pressure - Utilities Global S...
IEA DSM Implementing Agreement (IA)
 
Practical experiences with internal and external energy performance contracti...
Practical experiences with internal and external energy performance contracti...Practical experiences with internal and external energy performance contracti...
Practical experiences with internal and external energy performance contracti...
IEA DSM Implementing Agreement (IA)
 
Efficiency Valuation: Fine Tuning M&V for Business Transactions
Efficiency Valuation: Fine Tuning M&V for Business TransactionsEfficiency Valuation: Fine Tuning M&V for Business Transactions
Efficiency Valuation: Fine Tuning M&V for Business Transactions
IEA DSM Implementing Agreement (IA)
 
From theory based policy evaluation to smart policy design: lessons learned f...
From theory based policy evaluation to smart policy design: lessons learned f...From theory based policy evaluation to smart policy design: lessons learned f...
From theory based policy evaluation to smart policy design: lessons learned f...
IEA DSM Implementing Agreement (IA)
 
Registration and validation in Denmark – the principles and the chosen solutions
Registration and validation in Denmark – the principles and the chosen solutionsRegistration and validation in Denmark – the principles and the chosen solutions
Registration and validation in Denmark – the principles and the chosen solutions
IEA DSM Implementing Agreement (IA)
 
The New Structure for PSO Activities in Denmark – Goals and Overall Set-up
The New Structure for PSO Activities in Denmark – Goals and Overall Set-upThe New Structure for PSO Activities in Denmark – Goals and Overall Set-up
The New Structure for PSO Activities in Denmark – Goals and Overall Set-up
IEA DSM Implementing Agreement (IA)
 
Measuring and verifying energy savings within the Energy Fund Model in Norway
Measuring and verifying energy savings within the Energy Fund Model in NorwayMeasuring and verifying energy savings within the Energy Fund Model in Norway
Measuring and verifying energy savings within the Energy Fund Model in Norway
IEA DSM Implementing Agreement (IA)
 
The Italian white certificates market and the measurement and verification of...
The Italian white certificates market and the measurement and verification of...The Italian white certificates market and the measurement and verification of...
The Italian white certificates market and the measurement and verification of...
IEA DSM Implementing Agreement (IA)
 
Energy Efficiency Obligations - the UK Practical Experience on Validating & E...
Energy Efficiency Obligations - the UK Practical Experience on Validating & E...Energy Efficiency Obligations - the UK Practical Experience on Validating & E...
Energy Efficiency Obligations - the UK Practical Experience on Validating & E...
IEA DSM Implementing Agreement (IA)
 
EU Directive on Energy End-Use and Services
EU Directive on Energy End-Use and ServicesEU Directive on Energy End-Use and Services
EU Directive on Energy End-Use and Services
IEA DSM Implementing Agreement (IA)
 
Automatic meter management – A customer's perspective
Automatic meter management – A customer's perspectiveAutomatic meter management – A customer's perspective
Automatic meter management – A customer's perspective
IEA DSM Implementing Agreement (IA)
 
Options for a White Certificates scheme in the Netherlands
Options for a White Certificates scheme in the NetherlandsOptions for a White Certificates scheme in the Netherlands
Options for a White Certificates scheme in the Netherlands
IEA DSM Implementing Agreement (IA)
 
Energy services in practice – Saving energy and directly earn money
Energy services in practice – Saving energy and directly earn moneyEnergy services in practice – Saving energy and directly earn money
Energy services in practice – Saving energy and directly earn money
IEA DSM Implementing Agreement (IA)
 
Monitoring information for EU reporting
Monitoring information for EU reportingMonitoring information for EU reporting
Monitoring information for EU reporting
IEA DSM Implementing Agreement (IA)
 
Australian Energy Efficiency and Demand Side Management Activities
Australian Energy Efficiency and Demand Side Management ActivitiesAustralian Energy Efficiency and Demand Side Management Activities
Australian Energy Efficiency and Demand Side Management Activities
IEA DSM Implementing Agreement (IA)
 
USA Activities on DSM (Demand Response & Energy Efficiency)
USA Activities on DSM (Demand Response & Energy Efficiency)USA Activities on DSM (Demand Response & Energy Efficiency)
USA Activities on DSM (Demand Response & Energy Efficiency)
IEA DSM Implementing Agreement (IA)
 

Mehr von IEA DSM Implementing Agreement (IA) (20)

Converting Demand Side Operation in to an Accurate Tool for the Transmission ...
Converting Demand Side Operation in to an Accurate Tool for the Transmission ...Converting Demand Side Operation in to an Accurate Tool for the Transmission ...
Converting Demand Side Operation in to an Accurate Tool for the Transmission ...
 
Customer Organizations
Customer OrganizationsCustomer Organizations
Customer Organizations
 
Market Mechanisms for White Certificates
Market Mechanisms for White CertificatesMarket Mechanisms for White Certificates
Market Mechanisms for White Certificates
 
Consumer's Services Companies
Consumer's Services CompaniesConsumer's Services Companies
Consumer's Services Companies
 
Utilities Industry & the Capital Market - Under Pressure - Utilities Global S...
Utilities Industry & the Capital Market - Under Pressure - Utilities Global S...Utilities Industry & the Capital Market - Under Pressure - Utilities Global S...
Utilities Industry & the Capital Market - Under Pressure - Utilities Global S...
 
Practical experiences with internal and external energy performance contracti...
Practical experiences with internal and external energy performance contracti...Practical experiences with internal and external energy performance contracti...
Practical experiences with internal and external energy performance contracti...
 
Efficiency Valuation: Fine Tuning M&V for Business Transactions
Efficiency Valuation: Fine Tuning M&V for Business TransactionsEfficiency Valuation: Fine Tuning M&V for Business Transactions
Efficiency Valuation: Fine Tuning M&V for Business Transactions
 
From theory based policy evaluation to smart policy design: lessons learned f...
From theory based policy evaluation to smart policy design: lessons learned f...From theory based policy evaluation to smart policy design: lessons learned f...
From theory based policy evaluation to smart policy design: lessons learned f...
 
Registration and validation in Denmark – the principles and the chosen solutions
Registration and validation in Denmark – the principles and the chosen solutionsRegistration and validation in Denmark – the principles and the chosen solutions
Registration and validation in Denmark – the principles and the chosen solutions
 
The New Structure for PSO Activities in Denmark – Goals and Overall Set-up
The New Structure for PSO Activities in Denmark – Goals and Overall Set-upThe New Structure for PSO Activities in Denmark – Goals and Overall Set-up
The New Structure for PSO Activities in Denmark – Goals and Overall Set-up
 
Measuring and verifying energy savings within the Energy Fund Model in Norway
Measuring and verifying energy savings within the Energy Fund Model in NorwayMeasuring and verifying energy savings within the Energy Fund Model in Norway
Measuring and verifying energy savings within the Energy Fund Model in Norway
 
The Italian white certificates market and the measurement and verification of...
The Italian white certificates market and the measurement and verification of...The Italian white certificates market and the measurement and verification of...
The Italian white certificates market and the measurement and verification of...
 
Energy Efficiency Obligations - the UK Practical Experience on Validating & E...
Energy Efficiency Obligations - the UK Practical Experience on Validating & E...Energy Efficiency Obligations - the UK Practical Experience on Validating & E...
Energy Efficiency Obligations - the UK Practical Experience on Validating & E...
 
EU Directive on Energy End-Use and Services
EU Directive on Energy End-Use and ServicesEU Directive on Energy End-Use and Services
EU Directive on Energy End-Use and Services
 
Automatic meter management – A customer's perspective
Automatic meter management – A customer's perspectiveAutomatic meter management – A customer's perspective
Automatic meter management – A customer's perspective
 
Options for a White Certificates scheme in the Netherlands
Options for a White Certificates scheme in the NetherlandsOptions for a White Certificates scheme in the Netherlands
Options for a White Certificates scheme in the Netherlands
 
Energy services in practice – Saving energy and directly earn money
Energy services in practice – Saving energy and directly earn moneyEnergy services in practice – Saving energy and directly earn money
Energy services in practice – Saving energy and directly earn money
 
Monitoring information for EU reporting
Monitoring information for EU reportingMonitoring information for EU reporting
Monitoring information for EU reporting
 
Australian Energy Efficiency and Demand Side Management Activities
Australian Energy Efficiency and Demand Side Management ActivitiesAustralian Energy Efficiency and Demand Side Management Activities
Australian Energy Efficiency and Demand Side Management Activities
 
USA Activities on DSM (Demand Response & Energy Efficiency)
USA Activities on DSM (Demand Response & Energy Efficiency)USA Activities on DSM (Demand Response & Energy Efficiency)
USA Activities on DSM (Demand Response & Energy Efficiency)
 

Enegrieeffizienz-Ist-Sistuation und Ausblick für Österreich

  • 1. Energieeffizienz – Ist-Situation und Ausblick für Österreich Die Umsetzung der Richtlinie 2006/32/EG über Endenergieeffizienz und Energiedienstleistungen Mag. Susanne Eisl, 1. April 2009 1
  • 2. • er Wirtschaft • eigene Maßnahmen IST- Stand in Österreich Europäische Rahmenvorgaben und Richtlinien - Energieeffizienz-RL, weiters: Klimapaket, Gebäude-RL, … Mitgliedsland Österreich (Umsetzung BWJF): • nationale Aktionspläne (2007, 2011, 2014) • Schaffung der Rahmenbedingungen – Bewertung, Monitoring, Doku, Prozess,… • eigene Maßnahmen 15a Vereinbarung mit Bundesländer freiwillige Vereinbarungen mit Wirtschaft Energieeffizienzrichtlinie (2008 – 2016): erster nationaler Energieeffizienzaktionsplan mit Bündel von Maßnahmen von thermischer Gebäudesanierung über Verkehr bis Industrie und Information,…. Nationaler Einsparrichtwert 2016: 80,4 PJ
  • 3. 15a Vereinbarung mit den Bundesländern O  Ziel: koordinierte Umsetzung der RL zw. Bund und Länder O  Verpflichtung: Setzen von Maßnahmen im Wirkungsbereich (Energiedienstleistungen und andere Energieeffizienzmaßnahmen) à keine spezifischen Zielvorgaben, jedoch konkrete Bewertung der Maßnahmen O  Energieeffizienz-Aktionspläne der Bundesländer O  öffentlicher Sektor hat Vorbildwirkung O  Informationen für Marktteilnehmer O  Aufsicht: Wirkungsbereich Ministerium und Landesreg. gemeinsam O  Zeitrahmen Abschluss 15a derzeit: Frühjahr 2009 (?) O  mögl. Inkrafttreten: Genehmigung durch Landtage - Freigabe Minister – Ministerratsbeschluss - Verabschiedung im Nationalrat/Bundesrat – Veröffentlichung - Umsetzung
  • 4. Freiwillige Vereinbarungen mit der Wirtschaft O  Energieverteiler, Verteilnetzbetreiber und Energieeinzelhandels- unternehmen (RL Art. 6 Abs. 2) O  Vereinbarungen mit Fachverbänden: O  Verband Elektrizitätsunternehmen Österreichs, O  Fachverband Gas-/Wärme, O  Mineralölverband,… O  Ziel: Mitgliedsunternehmen setzen Energieeffizienzmaßnahmen, konkrete Einsparziele (kWh) 2016 sind zu erreichen O  Bewertungsverfahren und Monitoring: Austrian Energy Agency O  kritische Punkte: Anrechnung, Early Actions, Kostentragung, Dokumentationspflichten, Prozess Monitoring,… O  Zeitrahmen Abschluss derzeit: Frühjahr 2009 (?) O  mögl. Inkrafttreten: Abstimmung Vertragstext – Unterschrift Minister und Verband – Umsetzung im Verband
  • 5. Beispiele für konkrete Energieeffizienz- maßnahmen: O  Beleuchtung O  Energieberatung bei Haushalten O  Energieaudits für Betriebe O  thermisch verbesserte Gebäudehülle O  Kesseltausch O  hocheffiziente Heizungs-Umwälzpumpen in Wohngebäuden O  solarthermische Anlagen O  Einbau Wärmepumpe im Neubau O  Fernwärme O  Kühlung- und Klimatisierung in Wohngebäuden O  Smart Metering O  Weissware à Nationale Bottom up Bewertungsverfahren vorhanden
  • 6. 500.000 Energiesparlampen für OÖ O  beispiellose Aktion in Sachen Energieeffizienz, Klimaschutz und Kundenservice O  ESL für jeden Haushalt in OÖ O  Kommunikation: O  Plakatkampagne, Inserate, PR, Kundenzeitung, Kinospots, Direct Mailings, Internet,… O  POS: Energiesparmesse, Roadshow in ganz OÖ, Fair Energy Partner, Kundenzentren, Kundenkontakt vor Ort O  Roadshow in ganz Oberösterreich - 19 Standorte an 20 Tagen: reg. Werbung, Postwurf, Moderation, Gewinnspiel, Energieberater, Rahmenprogr.,… O  Krone Hit Kooperation O  Fair Energy Partner Einbindung O  Mitarbeiteraktion, Intranet
  • 7. Energiesparlampen- offensive 2009 Energie AG und Linz AG Energieeinsparung: 75 Watt Glühlampe à 15 Watt ESL = 60 kWh/ESL/Jahr Einsparung 500.000 Energiesparlampen= 30 GWh/Jahr Einsparung Lebens- dauer = 10 Jahre
  • 8. O  Energieeffizienz hat lange Tradition in der E-Wirtschaft O  planbare Rahmenbedingungen, um Umsetzungen weiter zu forcieren O  Abschluss der Vereinbarungen wichtiger Meilenstein O  gemeinsames Vorgehen zielführend (Kooperation und Partnerschaften) O  konkrete Aktionen mit gezielter Bewusstseinsbildung O  zentrales Element ist Kundenbedarf O  Schaffung einer Win-Win-Situation Danke für die Aufmerksamkeit! Ausblick