Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Die SlideShare-Präsentation wird heruntergeladen. ×

Der nationale Brennstoffemissionshandel und der EU-Emissionshandel: Was haben die beiden Systeme miteinander zu tun?

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Wird geladen in …3
×

Hier ansehen

1 von 10 Anzeige
Anzeige

Weitere Verwandte Inhalte

Diashows für Sie (19)

Ähnlich wie Der nationale Brennstoffemissionshandel und der EU-Emissionshandel: Was haben die beiden Systeme miteinander zu tun? (20)

Anzeige

Weitere von Oeko-Institut (20)

Anzeige

Der nationale Brennstoffemissionshandel und der EU-Emissionshandel: Was haben die beiden Systeme miteinander zu tun?

  1. 1. www.oeko.de Der nationale Brennstoffemissions- handel und der EU-Emissionshandel: Was haben die beiden Systeme miteinander zu tun? Digitaler Sommer der Energiewende – Berliner Energietage 2020 Workshop des Öko-Instituts » Emissionshandel für alle! « Dr. Felix Chr. Matthes Berlin, 3. Juni 2020
  2. 2. 2 www.oeko.de CO2-Bepreisung Die Startpunkte Brennstoff-Emissionshandel (nETS): Schaffung eines neuen CO2- Bepreisungsinstrumentens in Deutschland • von „Sekundärmotivationen“ geprägtes Design • noch viele Ausgestaltungsfragen offen, Anschlussfähigkeit in vielerlei Hinsicht fragwürdig • wirkmächtig vor allem auf der Einkommensseite • … aber er ist da! European Green Deal als neuer Treiber für die Bepreisungsdiskussion • EUA-Preise auf neuem, aber weiterhin wenig erklärbarem Niveau • EU ETS als wohl stärkster Hebel der EU-Ambitionserhöhung 50/55%, Notwendigkeit signifikanter Reformen an vielen Punkten • auch Novelle der EU-Energiesteuer-Richtlinie geplant • Neubestimmung des europäischen Policy-Mix? CO₂-Bepreisung │ Berliner Energietage 2020 │ Matthes │ 03.06.2020
  3. 3. 3 www.oeko.de Profil der der expliziten und impliziten CO2-Bepreisung in Deutschland 2018 CO₂-Bepreisung │ Berliner Energietage 2020 │ Matthes │ 03.06.2020 0 25 50 75 100 125 150 175 200 0 100 200 300 400 500 600 700 EUR/tCO₂ Mio. t CO₂ Andere Gase Erdgas And. Mineralölprod. Flüssiggas Heizöl S Heizöl EL Diesel* Ottokraftstoff* Steinkohle Braunkohle Energiesteuer EU ETS/nETS EU ETS * mit Bereinigung für Infrastrukturfinanzierung Energiesteuer/nETS
  4. 4. 4 www.oeko.de Profil der der expliziten und impliziten CO2-Bepreisung in Deutschland 2025 CO₂-Bepreisung │ Berliner Energietage 2020 │ Matthes │ 03.06.2020 0 25 50 75 100 125 150 175 200 0 100 200 300 400 500 600 700 EUR/tCO₂ Mio. t CO₂ Andere Gase Erdgas And. Mineralölprod. Flüssiggas Heizöl S Heizöl EL Diesel* Ottokraftstoff* Steinkohle Braunkohle Energiesteuer EU ETS/nETS EU ETS * mit Bereinigung für Infrastrukturfinanzierung Energiesteuer/nETS
  5. 5. 5 www.oeko.de Der EU ETS mit Blick auf den Zeithorizont 2030/2035 Kostengünstige Potenziale erschlossen, H2 als neuer Backstop CO₂-Bepreisung │ Berliner Energietage 2020 │ Matthes │ 03.06.2020 0 25 50 75 100 125 150 01.2003 01.2005 01.2007 01.2009 01.2011 01.2013 01.2015 01.2017 01.2019 01.2021 01.2023 EUR/tCO₂ Old lignite → new hard coal New lignite → new hard coal Old hard coal → gas CCGT New hard coal → gas CCGT Old lignite → gas CCGT New lignite → gas CCGT Gas CCGT → CCGT H₂ low EUA price Futures 2021 2022 2023 Kostengünstiger Wasserstoff als neuer Backstop-Benchmark 20-25 €/EUA: alte Steinkohlekraftwerke werden verdrängt 35-45 €/EUA: neue Steinkohle- und alte Braunkohle verdrängt 50-60 €/EUA: neue Braunkohlekraftwerke werden verdrängt
  6. 6. 6 www.oeko.de CO2-Bepreisung mit Blick auf unterschiedliche nETS-Sektoren Unterschiedliche Dimensionen sind wichtig Anreizwirkungen der CO2-Bepreisung im Gebäudesektor (EWI/FIFO)  50…100 €/t CO2 für kostengünstige Einzelmaßnahmen  100...150 €/t CO2 für Tiefensanierungen bei alten Gebäuden aus der gesamtwirtschaftlichen Perspektive (Zusatzkosten)  150…250 €/t CO2 für Tiefensanierungen bei neueren Gebäuden bzw. ungünstigen einzelwirtschaftlichen Perspektiven (Gesamtkosten)  200…250 €/t CO2 Backstop-Kosten für klimaneutralen Wasserstoff (in großen Mengen, aus dem internationalen Markt) Anreizwirkungen der CO2-Bepreisung im Verkehrssektor (Prognos/BCG)  30  100 €/t CO2 (linearer Anstieg) Kaufanreize 6.000  2.000 €/E-Fz  50  150 €/t CO2 (progressiver Anstieg) … 4.000  1.000 €/E-Fz  50  250 €/t CO2 (schneller, progressiver Anstieg) ohne Kaufanreize Wesentliche Minderungseffekte in diesen Sektoren müssen maßgeblich über Instrumente jenseits der CO2-Bepreisung erschlossen werden CO₂-Bepreisung │ Berliner Energietage 2020 │ Matthes │ 03.06.2020
  7. 7. 7 www.oeko.de 0 50 100 150 200 250 300 350 400 Austria Belgium Bulgaria Croatia Cyprus Czechia Denmark Estonia Finland France Germany Greece Hungary Ireland Italy Latvia Lithuania Luxembourg Malta Netherlands Poland Portugal Romania Slovakia Slovenia Spain Sweden Switzerland United Kingdom EUR/t CO₂ Diesel Euro Super 95 Ein Blick nach Europa (Verkehrssektor) Brownfield-Situation und Grenzen nationaler Alleingänge CO₂-Bepreisung │ Berliner Energietage 2020 │ Matthes │ 03.06.2020 Schweden: eine CO2 – Steuer von 114 €, noch große Verzerrungen Schweiz: keine CO2 – Steuer für Transport, geringe Verzerrungen Griechenland: hoch, aber keine CO2-Steuer, große Verzerrungen Deutschland 2030: +120/180 € ohne deut- liche Minderungen?!
  8. 8. 8 www.oeko.de 0 500 1,000 1,500 2,000 2,500 3,000 1990 1995 2000 2005 2010 2015 2020 2025 2030 MtCO₂e Historical emissions LRF from 2023: 2.0% LRF from 2023: 2.5% LRF from 2023: 3.0% LRF from 2023: 3.5% LRF from 2023: 4.0% LRF from 2023: 4.5% LRF from 2023: 5.0% LRF from 2023: 5.5% 60% 65% 70% below 2005 Cap des EU ETS bis 2030 (diverse MSR-Effekte kommen hinzu) Ohne Rebasing werden LRFs >4,5% notwendig (aktuell: 2,2%) CO₂-Bepreisung │ Berliner Energietage 2020 │ Matthes │ 03.06.2020 Aktueller Stand: LRF 2,2% ab 2021 Cap 43,5% ggü. 2005 Anpassungen LRF 4,5…5,5% ab 2023 Rebasing: kleinere LRF
  9. 9. 9 www.oeko.de Was haben EU ETS und nETS gemeinsam? Überblick und Ausblick Bis auf einige (aber wichtige) Regulierungsüberlappungen: zunächst nichts Und dann doch: beide Bepreisungsinstrumente stehen vor sehr weit- gehenden Revisions-Notwendigkeiten • EU ETS ‒ signifikante Cap- und MSR-Anpassungen ‒ neue Ansätze für Carbon Leakage-Bekämpfung ‒ Mindestpreis, Höchstpreis? ‒ Ausweitung: entweder mit begrenzten Effekten oder gravierenden Folgen für die derzeitigen EU-ETS-Sektoren, in jedem Fall grund- legende zusätzliche RL-Änderungen unabdingbar • nETS ‒ internationale Anschlussfähigkeit irgendwie herstellbar oder Neuanlauf notwendig? ‒ Wechselwirkungen mit Reform der Energiesteuer-Richtlinie CO₂-Bepreisung │ Berliner Energietage 2020 │ Matthes │ 03.06.2020
  10. 10. 10 www.oeko.de CO₂-Bepreisung │ Berliner Energietage 2020 │ Matthes │ 03.06.2020 Besten Dank für Ihre Aufmerksamkeit Dr. Felix Chr. Matthes Energy & Climate Division Büro Berlin Borkumstraße 2 D-13189 Berlin f.matthes@oeko.de www.oeko.de twitter.com/FelixMatthes

×