SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 16
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Beratungsstelle
für Erneuerbare Energien
in Brandenburg
WinWind 15.Mai 2019
Maike Striewski, Wirtschaftsförderung Brandenburg GmbH (WFBB), Projektmanagerin Energie
Beratungsstelle für Erneuerbare Energien in Brandenburg
1. Brandenburgs Energiestrategie 2020
2. Regionalplanung als Fundament der Flächenplanung für Windenergie
3. Akzeptanz erlebbar machen „Energiestrategie 2030“, „Regionale Energiekonzepte“ und der „Energie-
und Klimaschutzatlas EKS“, Ralf Christoffers auf Energietour 2012/2013
4. Nächste Wahlperiode – wichtiger ist Braunkohle
5. Thüringen gründet 2015 die Servicestelle Windenergie bei der ThEGA
6. Magdeburg entscheidet über die Einführung des Thüringer Gütesiegels 2016
7. bwe schlägt 2017 ein Konzept zur Akzeptanzförderung der Windenergie in Brandenburg vor –
Rundbrief freiwillige Verpflichtung der Windbranche
8. Dezember 2017 Antrag Grüne Brandenburg – Einrichtung einer Servicestelle und Vergabe eines
Gütesiegels nach Thüringer Vorbild
9. EU-Projekt WinWind 2018 – Einbeziehung Land Brandenburg
10. Landtag Brandenburg beschließt September 2019 den 6 Punkte-Maßnahmeplan für mehr Akzeptanz
der Windenergie
11. MWE Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg fördert 5 Regionalkonferenzen
für Akzeptanz der Windenergie in den Planungsregionen
12. 1. Januar 2019 Beratungsstelle EE Brandenburg wird in der WFBB gegründet
© WFBB (2019) | Maike Striewski
Stakeholder – Mittel und Wege die Windenergie zu steuern
Beratungsstelle für Erneuerbare Energien in Brandenburg
Die Energiestrategie 2020 des Jahres 2009 stellte anspruchsvolle Ziele für die Energiepolitik des Landes auf:
Stand des Windenergieausbaus 2009 in Brandenburg
• 2009 waren insgesamt 2.853 Windenergieanlagen WEA mit einer Leistung von 3.767 MW installiert und am Netz
• Das entsprach einer durchschnittlichen Leistung pro WEA von 1,3 MW
• bis 2010 waren davon 154 MW durch WEA im Wald installiert
Ziel des Windenergieausbaus bis 2020 ist eine Erzeugungskapazität von 7.500 MW installierte Leistung
• durch optimale Ausnutzung der ausgewiesenen Windeignungsgebiete WEG der
Planungsregionen Brandenburgs
• durch Repowering alter WEA
• Ausweisung neuer WEG mit verbindlichen Siedlungsabständen von 1000 m
• auf einer auszuweisenden Fläche von ca. 2% der Landesfläche, ca. 555 km²
• Das bedeutete 2009 einen Zuwachs von mindestens 50% der bisher
ausgewiesenen Flächen für Windenergie bis 2020, also innerhalb von 10 Jahren.
• Die Ziele des Windenergieausbaues in Brandenburg lösten bereits 2009
eine Welle von Akzeptanzproblemen aus, die mehr berücksichtigt werden sollten.
• 2009 wird durch das MWE eine Fachgruppe für die Umsetzung der ES 2020 in der WFBB
(damals ZAB) eingesetzt.
• In dieser Zeit gab es bereits mehr als 60 Bürgerinitiativen, die sich gegen den weiteren Ausbau der EE
Erneuerbaren Energien insbesondere der Windenergie wandten
Foto MS: WEA Neuküstrinchen MOL, 0,6 MW seit 1996 in Betrieb,
Nabenhöhe 60 m, Rotordurchmesser 43 m, Blattspitze 40 m ü. Boden
© WFBB (2019) | Maike Striewski
Brandenburgs Energiestrategie 2020 – Energiestrategie 2030
Beratungsstelle für Erneuerbare Energien in Brandenburg
Zur Umsetzung der ES 2020 rief die Gemeinsame Landesplanungs-
abteilung GL des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung
MIL ab Januar 2009 eine Arbeitsgruppe ein
• Diese zweimonatig tagende Arbeitsgruppe bestand aus Mitarbeitern
der Ministerien MLUL, MWE, der ZAB (heute WFBB), den Leitern der
fünf Regionalen Planungsstellen (RPG) und der Staatskanzlei
• Es wurden aktuelle Probleme bei der Ausweisung von WEG
besprochen, die bei der Auseinandersetzung mit den Kommunen und
betroffenen Bürgern entstanden
• Die RPGen waren bis dahin der einzige Anlaufpunkt von Bürgern, die
Informationen benötigten oder Bedenken gegenüber dem in
Aufstellung befindlichen neuen Regionalplan Windenergie hatten
• Der Unmut der RPG, mit dem 2% Ziel der ES 2020 und den Problemen
der Bürger alleingelassen zu werden, löste innerhalb der Arbeitsgruppe
die Überlegung aus, regionenbezogene Energiestrategien zu erstellen
um die tatsächlichen regionalen Möglichkeiten und Potentiale für eine Energiewende in Brandenburg zu ergründen.
• Das MWE förderte daraufhin die Erstellung Regionaler Energiekonzepte REK, Kommunaler Energiekonzepte KEK und
den Einsatz von Regionalen Energiemanagern REM unter Steuerung der ZAB
© WFBB (2019) | Maike Striewski
Regionalplanung als Fundament der Flächenplanung
für Windenergie – das 2%-Ziel
In Kraft getretene Regionalpläne mit Festlegungen zur Windenergienutzung
(GL) aktuell % der aktueller
StandRegion Inkrafttreten Fläche der Eignungsgebiete Regionsfläche
Uckermark-Barnim 18.10.2016 rd. 9.450 ha 2,1
Prignitz-Oberhavel 11.09.2003 rd. 11.480 ha 1,8
RP 03 unwirks.
Entwurf 2018
Oderland-Spree 16.10.2018 rd. 7.380 ha 1,6
Havelland-Fläming 30.10.2015 rd. 15.240 ha 2,2
RP seit 2.5.19
unwirksam
Lausitz-Spreewald 16.06.2016 rd. 13.380 ha 1,85
ges. Fläche 2,11
Beratungsstelle für Erneuerbare Energien in Brandenburg
Ziele der Energiestrategie, die 2012 für die ES 2030 evaluiert wurden
• 10.500 MW an installierter Windleistung bis 2030 auf 2% der Landesfläche
• 3.500 MW an installierter PV-Leistung bis 2030
• Akzeptanzproblematik angehen, denn Brandenburg ist zwar Vorreiter beim Ausbau der Windenergie aber die (Akzeptanz-)
Probleme steigen:
 Keine ausreichenden Netz- und Speicherkapazitäten, aber Abschaltungen werden bezahlt
 Bundesweit hat Brandenburg mit die höchsten Netzentgelte im Osten Deutschlands
 Beeinträchtigungen durch Schall- und Schattenemissionen, Blinken bei Nacht
 Beeinträchtigung durch räumliche Nähe (Bedrohungsgefühl)
 „Wind im Wald“ Problematik
 „Verspargelung der Landschaft“
 „Wir haben nichts davon“
Situation:
• Mehr als 100 Bürgerinitiativen in der VolksInitiative „Rettet Brandenburg“ gegen den (weiteren) Ausbau der Windenergie.
Ergebnis: Zur Unterstützung der Erarbeitung der REK wird von der ZAB 2011 eine Arbeitsgruppe gebildet,
in der sich die RPGen, das MWE, Vertreter der GL und des MLUL wiederfinden
• Wirtschaftsminister Christoffers geht mit der ZAB und den RPG auf Energietour und lädt Kommunen und Bürger zum Dialog ein
• Die Kommunikation erfährt hier eine neue Qualität, die von der betroffenen Bevölkerung positiv aufgenommen wird
• Genau so wird das Herangehen an Akzeptanzprobleme verstanden
© WFBB (2019) | Maike Striewski
Akzeptanz erlebbar machen „ES 2030“ und „Regionale Energiekonzepte“
Minister Christoffers auf Energietour 2012/2013
Beratungsstelle für Erneuerbare Energien in Brandenburg
© WFBB (2019) | Maike Striewski
• 2014 wird der Energie- und
Klimaschutzatlas vom MLUL erarbeitet,
auf der Cebit in Hannover der
Öffentlichkeit vorgestellt und ins Netz
gestellt
• Der Klimaschutzatlas kurz EKS, der jetzt
vom Wirtschaftsministerium
weiterentwickelt wird, beinhaltet
Kartendaten:
über Erneuerbare Energien
• Windenergie, Solarenergie, Biomasse,
Wasserkraft und Geothermie
über Fossile Energien wie
• Kraftwerke, Verbrennungsanlagen, Heizwerke
über Energieinfrastruktur wie
• Hochspannungsleitungen, Umspannwerke,
Energiespeicher, Wärmenetze
und über Klimaschutzkonzepte
Der EKS ist u.a. mit Daten des LfU und des LGB (Amt
für Landesvermessung und GeobasisInformation)
hinterlegt
Windenergie
• WEA in Betrieb, genehmigt und in Genehmigung
• Rechtswirksame Windeignungsgebiete WEG
• Alter, Name, Leistung und Betreiber der Anlagen
EKS Energie - und Klimaschutzatlas Brandenburg
Der EKS dient der Öffentlichkeit als Informationsquelle für Erneuerbare Energien
und als Arbeitsgrundlage für eine Reihe von Unternehmen.
Ausschnitt: WEG 28 in der RPG HF, WEA in Betrieb, WEA genehmigt noch nicht installiert und WEA im
Genehmigungsverfahren
Beratungsstelle für Erneuerbare Energien in Brandenburg
© WFBB (2019) | Maike Striewski
Nächste Wahlperiode – Wichtiger ist Braunkohle
Wie geht es weiter
• Während der Umsetzung der REK geht das Engagement des MWE für die Akzeptanz der Windenergie in
der neuen Legislaturperiode ab 2014 etwas unter, denn die Lausitz mit ihrer Braunkohle benötigt nun
mehr Aufmerksamkeit – Öffentlichkeitsarbeit für Windenergie, so das MWE, soll die Basis organisieren
• Die Regionalplaner stehen wieder vor der Frage, wer steht hinter den RPG und ihren Bemühungen um
Akzeptanz bei der Planung von WEG gegenüber den Bürgern
• Ab Januar 2017 wird gemäß EEG durch gesetzliche Ausschreibung der BNetzA die Einspeisevergütung für
WEA ermittelt. Für alle Betreiber besteht eine verpflichtende Teilnahme an der Ausschreibung, um die
Einspeisevergütung neben der Vergütung am Markt zu erhalten.
• Das ist trotz langer Vorbereitung ein erheblicher Einschnitt in der Windenergiebranche.
Beratungsstelle für Erneuerbare Energien in Brandenburg
© WFBB (2019) | Maike Striewski
Wie geht es weiter
• Da Brandenburg trotz aller Schwierigkeiten, die die Windenergiebranche gerade durchläuft, auch bundesweit eine
führende Rolle bei der Menge der Zuschläge erhält, geht die Errichtung von WEA in Brandenburg weiter und auch die
RPG sind mit der Ausweisung neuer WEG einen großen Schritt weitergekommen.
• Aber … Akzeptanzprobleme häufen sich weiter.
• 2015 gründet Thüringen die Servicestelle Windenergie bei der ThEGA
• Landtag Sachsen-Anhalt in Magdeburg berät im April 2017 über die Einführung des Siegels „Faire Windenergie“ nach
Thüringer Vorbild, entscheidet sich aber dagegen, da die Situation in Thüringen mit der in Sachsen-Anhalt nicht zu
vergleichen ist
• Auch das MWE Brandenburg beobachtet seinerzeit die Einführung des Gütesiegels für „Faire Windenergie“ in
Thüringen und die Überlegungen des Landtages in Sachsen-Anhalt ein Gütesiegel einzuführen sehr aufmerksam.
• Der bwe Landesverband Windenergie Brandenburg schlägt 2017 ein Konzept zur Akzeptanzförderung der
Windenergie in Brandenburg vor – Rundbrief freiwillige Verpflichtung der Windbranche – wird auf der
Windkonferenz in Potsdam vorgestellt
Beratungsstelle für Erneuerbare Energien in Brandenburg
Akzeptanzprobleme in Brandenburg kommen in den Fokus
Ausbaustand der EE Wind und PV per 31.12.2018
• 3.821 Windenergieanlagen mit 7.081 MW
• 38.751 PV-Anlagen mit 3.701 MW
Erkenntnis:
Um den energiepolitischen Weg des Landes weiter gehen zu können,
muss die Energiewende von breiten Teilen der Bevölkerung unterstützt
und die Betroffenheit Einzelner ernst genommen werden.
Lösungsmöglichkeit:
Stärkere wirtschaftliche Teilhabe von Bürgern und Kommunen an der
Energiewende, auch um mehr regionale Wertschöpfung zu schaffen.
© WFBB (2019) | Maike Striewski
bwe - Rundbrief - Freiwillige Verpflichtung der Windbranche
Beratungsstelle für Erneuerbare Energien in Brandenburg
© WFBB (2019) | Maike Striewski
Dezember 2017 - Antrag der Grünen im LT Brandenburg für
die Einrichtung einer Servicestelle Windenergie und Vergabe
eines Gütesiegels nach Thüringer Vorbild
• Im Januar 2018 lädt die FU Berlin im Rahmen des WinWind-Projektes, Vertreter der Brandenburger Windakteure
ein, um Akzeptanz-Erfahrungen von Bundesländern mit einem hohen Ausbaustand an Windenergie in ihr Projekt
einzubeziehen.
• Auch die Thüringer Servicestelle Windenergie als Vertreter eines Bundeslandes mit vergleichsweise geringem
Windenergieausbau ist dabei und teilt ihre positiven Erfahrungen mit.
• Auch dadurch wird in Brandenburg die Diskussion um die Einrichtung einer Anlaufstelle für Windenergie in der
WFBB, die ein größeres Beratungsangebot für Bürger anbietet, befördert.
• Nach dem Antrag der Grünen im Landtag Brandenburg 2017 zurErrichtung einer Servicestelle und Vergabe eines
Gütesiegels für faire Windenergie, prüft die Landesregierung deren Notwendigkeit und beschließt am 04.09.2018
die Umsetzung eines 6-Punkte-Plans, in dem auch die Einrichtung einer Beratungsstelle für EE geplant ist.
Der 6-Punkte-Maßnahme-Plan
6-Punkte-Plan
1. Sonderabgabengesetz an Kommunen im Umfeld von
Windenergieanlagen
• liegt noch dem Ausschuss für Wirtschaft und Energie des LT
Brandenburg zur Prüfung vor
2. Beratungsangebote für Erneuerbare Energien verbessern
• am 01.01.2019 wurde in der WFBB eine Beratungsstelle für Erneuerbare
Energien im Team Energie eingerichtet
3. Verstärkter Einsatz von Ersatzzahlungen für Gemeindeprojekte
4. Bedarfsgerechte Nachtkennzeichnung (BNK)
5. Sicherung der Regionalplanung
6. Initiative zur Änderung des § 35 BauGB /
Stärkung der kommunalen Planungshoheit
© WFBB (2019) | Maike Striewski
Beratungsstelle für Erneuerbare Energien in Brandenburg
Beratungsstelle für Erneuerbare Energien in Brandenburg
© WFBB (2019) | Maike Striewski
Regionalkonferenzen in den Planungsregionen Brandenburgs
• Vor dem Hintergrund die Akzeptanz in den vom Windenergieausbau betroffenen Kommunen zu verbessern, führt
das MWE von Dezember 2018 bis März 2019 Regionalkonferenzen in den 5 Regionalen Planungsgemeinschaften
Brandenburgs durch.
• Die Regionalkonferenzen fanden unter dem Motto: „Neue Chancen für Kommunen und Stadtwerke durch aktuelle
Akzeptanzmaßnahmen bei den EE“ statt, auch Wirtschaftsminister Steinbach war hier anwesend
• Eingeladen sind Kommunen, Stadtwerke, der bwe und auch Bürgerinitiativen
• An der Organisation der Regionalkonferenzen sind die AEE Agentur für Erneuerbare Energien, die WFBB, die RPGen,
der VKU Verband Kommunaler Unternehmen und der STGB beteiligt.
• Es wird über das 6-Punkte-Maßnahmepaket des MWE berichtet.
• Das Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende KNE stellt Möglichkeiten des mediatorischen Eingreifens bei
Konfliktberatungen in vom Windenergieausbau betroffenen Kommunen vor und es werden positive Beispiele der
Konfliktbewältigung aus anderen Bundesländern dargestellt
Fotos: MS
Beratungsstelle für erneuerbare Energien in Brandenburg
© WFBB (2019) | Maike Striewski
Startschuss der Beratungsstelle für Erneuerbare Energien
in der WFBB am 01.01.2019
• Am 01.01.2019 wurde in der WFBB eine Beratungsstelle für Erneuerbare Energien im Team Energie eingerichtet.
• Zwei Mitarbeiter kümmern sich um das Thema Elektromobilität in Brandenburg
• Ein Mitarbeiter bekleidet das Thema Energieeffizienz in Kommunen
• Ein Mitarbeiter ist für die Thematik Windenergie in Brandenburg zuständig
• Am 01.04.2019 besuchten die GF der WFBB und die Mitarbeiter der Beratungsstelle für Erneuerbare Energien, die
Servicestelle Windenergie in der ThEGA in Erfurt zu einem Erfahrungsaustausch.
• In der ThEGA wurde deutlich, daß durch offenes Herangehen insbesondere an die in der Windbranche tätigen
Planungsbüros, Probleme schon im Vorfeld besprochen und gelöst werden können.
• Das strukturierte Herangehen der Servicestelle Wind in der ThEGA erklärt die guten Erfahrungen, die die
Servicestelle vorweisen kann.
• Die Servicestelle Wind der ThEGA setzt sich mit sämtlichen Informationen von der Planungsphase der
Windvorranggebiete in den Planungsgemeinschaften Thüringens
 über die Kontaktaufnahme der Servicestelle mit den Projektierern der Windparks in den Windvorranggebieten
und den betroffenen Kommunen und Bürgern
 bis zur Beratung über Möglichkeiten städtebaulicher Verträge, Ausgleichsmaßnahmen und viele rechtliche und
planerische Hinweise auseinander.
• Die Servicestelle Windenergie in der ThEGA erhält im Zuge des Wettbewerbes um das Gütesiegel für faire
Windenergie auch von den Projektplanern freiwillige Angaben über bestehende und geplante Projekte.
• Diese Datengrundlage macht ein konstruktives Herangehen an Projekte erst möglich, denn nur mit dem Wissen um
alle Hintergründe eines Projektes ist ein Steuern in eine für alle Stakeholder positive Richtung erst möglich
• Stakeholder
Durch das Austauschen von projektrelevanten Daten wird ein hohes Maß an Vertrauen zwischen den Beteiligten
geschaffen auf dessen Basis die Beratungsstelle agieren kann
Beratungsstelle für erneuerbare Energien in Brandenburg
© WFBB (2019) | Maike Striewski
Stakeholder - Datengrundlage
Projekt
planer
Planungs-
gemeinschaft
BimSch
Genehmigungs-
stelle
B-Initiative
Bürger im
Umfeld der WEA
Banken
Rechtsanwälte
Bürgermeister
Beratungsstelle EE
Ministerien
Ämter
DATEN
Beratungsstelle für erneuerbare Energien in Brandenburg
© WFBB (2019) | Maike Striewski
Auch uns als frisch gebackene Beratungsstelle für EE in der WFBB wurde während des
Erfahrungsaustausches jegliche informelle Unterstützung durch die ThEGA gegeben.
Für das uns entgegengebrachte Vertrauen danke ich hier im Namen der WFBB ganz besonders
Frau Rothe, der Chefin der Servicestelle Wind der ThEGA in Erfurt.
Und wie anders können Projekte angestoßen werden - als auf einander zuzugehen, Kontakte
schaffen, Informationen und Erfahrungen vermitteln. Und das ist auf herausragende Weise
durch das EU-Projekt WinWind mit der Frontfrau … Frau Dr. Rosaria Di Nucci geschehen.
Diese Unterlagen sind ausschließlich für Präsentations-
zwecke bestimmt. Der Inhalt ist durch das Urheberrecht
geschützt. Alle Rechte an der Präsentation und deren
Inhalt stehen der Wirtschaftsförderung Brandenburg
(WFBB) zu. Eine Weitergabe an Dritte ebenso wie jede
Vervielfältigung, Veränderung oder sonstige Verwendung
und Nutzung ganz oder in Teilen bedarf der vorherigen
schriftlichen Zustimmung der WFBB.
Diese Unterlagen sind ausschließlich für Präsentationszwecke bestimmt. Der Inhalt ist durch das Urheberrecht
geschützt. Alle Rechte an der Präsentation und deren Inhalt stehen der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) zu.
Eine Weitergabe an Dritte ebenso wie jede Vervielfältigung, Veränderung oder sonstige Verwendung und Nutzung ganz
oder in Teilen bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der WFBB.
energie.wfbb.de
WFBB ENERGIE
Maike Striewski
Tel. 0331 – 730 6 1418
Maike.striewski@wfbb.de
Wirtschaftsförderung
Land Brandenburg GmbH
Babelsberger Straße 21
14473 Potsdam
Wir freuen uns
auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Presentation VEE Sachsen KOM Germany (GERMAN)
Presentation VEE Sachsen KOM Germany (GERMAN)Presentation VEE Sachsen KOM Germany (GERMAN)
Presentation VEE Sachsen KOM Germany (GERMAN)WinWind Project
 
Rothe 20191028 winwind potsdam
Rothe 20191028 winwind potsdamRothe 20191028 winwind potsdam
Rothe 20191028 winwind potsdamWinWind Project
 
Voigt 191028 bfeh_win_wind
Voigt 191028 bfeh_win_windVoigt 191028 bfeh_win_wind
Voigt 191028 bfeh_win_windWinWind Project
 
Tschirner 2019 10_28 win_wind
Tschirner 2019 10_28 win_wind Tschirner 2019 10_28 win_wind
Tschirner 2019 10_28 win_wind WinWind Project
 
Dr. wolfgang daniels aktuelle energiepolitische enwicklungen
Dr. wolfgang daniels aktuelle energiepolitische enwicklungenDr. wolfgang daniels aktuelle energiepolitische enwicklungen
Dr. wolfgang daniels aktuelle energiepolitische enwicklungenWinWind Project
 
Wobig leka praesentation zukunftsdialog energiewende 28.10.2019
Wobig leka praesentation zukunftsdialog energiewende 28.10.2019Wobig leka praesentation zukunftsdialog energiewende 28.10.2019
Wobig leka praesentation zukunftsdialog energiewende 28.10.2019WinWind Project
 
Tomke lisa menger nordrhein westfalen
Tomke lisa menger nordrhein westfalenTomke lisa menger nordrhein westfalen
Tomke lisa menger nordrhein westfalenWinWind Project
 
Vondran ergebnisse online umfrage 191024
Vondran ergebnisse online umfrage 191024Vondran ergebnisse online umfrage 191024
Vondran ergebnisse online umfrage 191024WinWind Project
 
Maass 2018 10-18 vortrag dialogforum
Maass 2018 10-18 vortrag dialogforumMaass 2018 10-18 vortrag dialogforum
Maass 2018 10-18 vortrag dialogforumWinWind Project
 
Vorstellung Siegel für faire Windenergie Thueringen, (GERMAN)
Vorstellung Siegel für faire Windenergie Thueringen,  (GERMAN)Vorstellung Siegel für faire Windenergie Thueringen,  (GERMAN)
Vorstellung Siegel für faire Windenergie Thueringen, (GERMAN)WinWind Project
 
Dr. rosaria di nucci stand des wind wind projektes und transfer
Dr. rosaria di nucci stand des wind wind projektes und transferDr. rosaria di nucci stand des wind wind projektes und transfer
Dr. rosaria di nucci stand des wind wind projektes und transferWinWind Project
 
Thega Servicestelle Windenergie (GERMAN)
Thega Servicestelle Windenergie (GERMAN)Thega Servicestelle Windenergie (GERMAN)
Thega Servicestelle Windenergie (GERMAN)WinWind Project
 
Di nucci winwind erfurt_final
Di nucci winwind erfurt_finalDi nucci winwind erfurt_final
Di nucci winwind erfurt_finalWinWind Project
 
Dr. antje kiesswetter aktuelle energiepolitische entwicklungen
Dr. antje kiesswetter aktuelle energiepolitische entwicklungenDr. antje kiesswetter aktuelle energiepolitische entwicklungen
Dr. antje kiesswetter aktuelle energiepolitische entwicklungenWinWind Project
 
Introduction to WinWind - DiNucci, Krug (GERMAN)
Introduction to WinWind - DiNucci, Krug (GERMAN)Introduction to WinWind - DiNucci, Krug (GERMAN)
Introduction to WinWind - DiNucci, Krug (GERMAN)WinWind Project
 
Praesentation Vorstellung WinWind Projekt (GERMAN)
Praesentation Vorstellung WinWind Projekt (GERMAN)Praesentation Vorstellung WinWind Projekt (GERMAN)
Praesentation Vorstellung WinWind Projekt (GERMAN)WinWind Project
 
Energiestrategie 2050 - Erstes Massnahmenpaket und Ausblick
Energiestrategie 2050 - Erstes Massnahmenpaket und AusblickEnergiestrategie 2050 - Erstes Massnahmenpaket und Ausblick
Energiestrategie 2050 - Erstes Massnahmenpaket und AusblickHochschule für Technik FHNW
 
/Users/Danielbannasch/Desktop/Absi Resolution Mit UnterstüTzer 2
/Users/Danielbannasch/Desktop/Absi Resolution Mit UnterstüTzer 2/Users/Danielbannasch/Desktop/Absi Resolution Mit UnterstüTzer 2
/Users/Danielbannasch/Desktop/Absi Resolution Mit UnterstüTzer 2metropolsolar
 

Was ist angesagt? (20)

Presentation VEE Sachsen KOM Germany (GERMAN)
Presentation VEE Sachsen KOM Germany (GERMAN)Presentation VEE Sachsen KOM Germany (GERMAN)
Presentation VEE Sachsen KOM Germany (GERMAN)
 
Rothe 20191028 winwind potsdam
Rothe 20191028 winwind potsdamRothe 20191028 winwind potsdam
Rothe 20191028 winwind potsdam
 
Voigt 191028 bfeh_win_wind
Voigt 191028 bfeh_win_windVoigt 191028 bfeh_win_wind
Voigt 191028 bfeh_win_wind
 
Krug_Workshop Potsdam
Krug_Workshop Potsdam Krug_Workshop Potsdam
Krug_Workshop Potsdam
 
Tschirner 2019 10_28 win_wind
Tschirner 2019 10_28 win_wind Tschirner 2019 10_28 win_wind
Tschirner 2019 10_28 win_wind
 
Dr. wolfgang daniels aktuelle energiepolitische enwicklungen
Dr. wolfgang daniels aktuelle energiepolitische enwicklungenDr. wolfgang daniels aktuelle energiepolitische enwicklungen
Dr. wolfgang daniels aktuelle energiepolitische enwicklungen
 
Wobig leka praesentation zukunftsdialog energiewende 28.10.2019
Wobig leka praesentation zukunftsdialog energiewende 28.10.2019Wobig leka praesentation zukunftsdialog energiewende 28.10.2019
Wobig leka praesentation zukunftsdialog energiewende 28.10.2019
 
Tomke lisa menger nordrhein westfalen
Tomke lisa menger nordrhein westfalenTomke lisa menger nordrhein westfalen
Tomke lisa menger nordrhein westfalen
 
Krug thws 2 krug_final
Krug thws 2 krug_finalKrug thws 2 krug_final
Krug thws 2 krug_final
 
Vondran ergebnisse online umfrage 191024
Vondran ergebnisse online umfrage 191024Vondran ergebnisse online umfrage 191024
Vondran ergebnisse online umfrage 191024
 
Maass 2018 10-18 vortrag dialogforum
Maass 2018 10-18 vortrag dialogforumMaass 2018 10-18 vortrag dialogforum
Maass 2018 10-18 vortrag dialogforum
 
Vorstellung Siegel für faire Windenergie Thueringen, (GERMAN)
Vorstellung Siegel für faire Windenergie Thueringen,  (GERMAN)Vorstellung Siegel für faire Windenergie Thueringen,  (GERMAN)
Vorstellung Siegel für faire Windenergie Thueringen, (GERMAN)
 
Dr. rosaria di nucci stand des wind wind projektes und transfer
Dr. rosaria di nucci stand des wind wind projektes und transferDr. rosaria di nucci stand des wind wind projektes und transfer
Dr. rosaria di nucci stand des wind wind projektes und transfer
 
Thega Servicestelle Windenergie (GERMAN)
Thega Servicestelle Windenergie (GERMAN)Thega Servicestelle Windenergie (GERMAN)
Thega Servicestelle Windenergie (GERMAN)
 
Di nucci winwind erfurt_final
Di nucci winwind erfurt_finalDi nucci winwind erfurt_final
Di nucci winwind erfurt_final
 
Dr. antje kiesswetter aktuelle energiepolitische entwicklungen
Dr. antje kiesswetter aktuelle energiepolitische entwicklungenDr. antje kiesswetter aktuelle energiepolitische entwicklungen
Dr. antje kiesswetter aktuelle energiepolitische entwicklungen
 
Introduction to WinWind - DiNucci, Krug (GERMAN)
Introduction to WinWind - DiNucci, Krug (GERMAN)Introduction to WinWind - DiNucci, Krug (GERMAN)
Introduction to WinWind - DiNucci, Krug (GERMAN)
 
Praesentation Vorstellung WinWind Projekt (GERMAN)
Praesentation Vorstellung WinWind Projekt (GERMAN)Praesentation Vorstellung WinWind Projekt (GERMAN)
Praesentation Vorstellung WinWind Projekt (GERMAN)
 
Energiestrategie 2050 - Erstes Massnahmenpaket und Ausblick
Energiestrategie 2050 - Erstes Massnahmenpaket und AusblickEnergiestrategie 2050 - Erstes Massnahmenpaket und Ausblick
Energiestrategie 2050 - Erstes Massnahmenpaket und Ausblick
 
/Users/Danielbannasch/Desktop/Absi Resolution Mit UnterstüTzer 2
/Users/Danielbannasch/Desktop/Absi Resolution Mit UnterstüTzer 2/Users/Danielbannasch/Desktop/Absi Resolution Mit UnterstüTzer 2
/Users/Danielbannasch/Desktop/Absi Resolution Mit UnterstüTzer 2
 

Ähnlich wie Striewski windenergie in brandenburg

2013 06 19 energiekonzept südpfalz präsentation od
2013 06 19 energiekonzept südpfalz präsentation  od2013 06 19 energiekonzept südpfalz präsentation  od
2013 06 19 energiekonzept südpfalz präsentation odmetropolsolar
 
2016 11-0405 - ake - positionen parteitag 2016
2016 11-0405 - ake - positionen parteitag 20162016 11-0405 - ake - positionen parteitag 2016
2016 11-0405 - ake - positionen parteitag 2016CSU
 
Wie gelingt die Energiewende? Herausforderungen und Aufgaben für das deutsche...
Wie gelingt die Energiewende? Herausforderungen und Aufgaben für das deutsche...Wie gelingt die Energiewende? Herausforderungen und Aufgaben für das deutsche...
Wie gelingt die Energiewende? Herausforderungen und Aufgaben für das deutsche...Oeko-Institut
 
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...Oeko-Institut
 
Stadtwerke Wolfhagen jAWOHL-Magazin Nummer 2-2015
Stadtwerke Wolfhagen jAWOHL-Magazin Nummer 2-2015Stadtwerke Wolfhagen jAWOHL-Magazin Nummer 2-2015
Stadtwerke Wolfhagen jAWOHL-Magazin Nummer 2-2015Stadtwerke Wolfhagen
 
2016 11-10 - csu ake - energiedialog stmin. aigner
2016 11-10 - csu ake - energiedialog stmin. aigner2016 11-10 - csu ake - energiedialog stmin. aigner
2016 11-10 - csu ake - energiedialog stmin. aignerCSU
 
Das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG): Entwicklung und Wissenswertes zur EEG-...
Das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG): Entwicklung und Wissenswertes zur EEG-...Das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG): Entwicklung und Wissenswertes zur EEG-...
Das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG): Entwicklung und Wissenswertes zur EEG-...greenXmoney
 
Pilotprojekt Dezentralisierung - Impulsreferat für die Sitzung des Energiebei...
Pilotprojekt Dezentralisierung - Impulsreferat für die Sitzung des Energiebei...Pilotprojekt Dezentralisierung - Impulsreferat für die Sitzung des Energiebei...
Pilotprojekt Dezentralisierung - Impulsreferat für die Sitzung des Energiebei...Oeko-Institut
 
EEG Reform 2016 - Ergebnisse vom 1. Juni 2016
EEG Reform 2016 -  Ergebnisse vom 1. Juni 2016EEG Reform 2016 -  Ergebnisse vom 1. Juni 2016
EEG Reform 2016 - Ergebnisse vom 1. Juni 2016CSU
 
Kernforderungen EEG 2016
Kernforderungen EEG 2016Kernforderungen EEG 2016
Kernforderungen EEG 2016CSU
 
Erklärung des CSU AKE zum Bundesratsantrag Bürgerenergie
Erklärung des CSU AKE zum Bundesratsantrag BürgerenergieErklärung des CSU AKE zum Bundesratsantrag Bürgerenergie
Erklärung des CSU AKE zum Bundesratsantrag BürgerenergieCSU
 
VIETNAM - ENERGIEENTWICKLUNGSPLAN 8 VERÖFFENTLICHT - NEUESTER INHALT DES ENT...
 VIETNAM - ENERGIEENTWICKLUNGSPLAN 8 VERÖFFENTLICHT - NEUESTER INHALT DES ENT... VIETNAM - ENERGIEENTWICKLUNGSPLAN 8 VERÖFFENTLICHT - NEUESTER INHALT DES ENT...
VIETNAM - ENERGIEENTWICKLUNGSPLAN 8 VERÖFFENTLICHT - NEUESTER INHALT DES ENT...Dr. Oliver Massmann
 
Auf gutem kurs_-_ein_jahr_gruen-rote_energiepolitik_fuer_bw
Auf gutem kurs_-_ein_jahr_gruen-rote_energiepolitik_fuer_bwAuf gutem kurs_-_ein_jahr_gruen-rote_energiepolitik_fuer_bw
Auf gutem kurs_-_ein_jahr_gruen-rote_energiepolitik_fuer_bwmetropolsolar
 
Bwe position eeg-novelle_20101025
Bwe position eeg-novelle_20101025Bwe position eeg-novelle_20101025
Bwe position eeg-novelle_20101025metropolsolar
 
Rechtsanwalt in Vietnam Dr. Oliver Massmann Umwelt Energie
Rechtsanwalt in Vietnam Dr. Oliver Massmann Umwelt EnergieRechtsanwalt in Vietnam Dr. Oliver Massmann Umwelt Energie
Rechtsanwalt in Vietnam Dr. Oliver Massmann Umwelt EnergieDr. Oliver Massmann
 
Der Masterplan Wind im Energieland 2050 (GERMAN)
Der Masterplan Wind im Energieland 2050 (GERMAN)Der Masterplan Wind im Energieland 2050 (GERMAN)
Der Masterplan Wind im Energieland 2050 (GERMAN)WinWind Project
 
Präsentation Energieagentur Berghamer & Penzkofer
Präsentation Energieagentur Berghamer & PenzkoferPräsentation Energieagentur Berghamer & Penzkofer
Präsentation Energieagentur Berghamer & PenzkoferNahwaermeMardorf
 
Erste Einschätzung zum Szenariorahmen 2021-2035 und dessen Einbettung in den ...
Erste Einschätzung zum Szenariorahmen 2021-2035 und dessen Einbettung in den ...Erste Einschätzung zum Szenariorahmen 2021-2035 und dessen Einbettung in den ...
Erste Einschätzung zum Szenariorahmen 2021-2035 und dessen Einbettung in den ...Oeko-Institut
 

Ähnlich wie Striewski windenergie in brandenburg (20)

2013 06 19 energiekonzept südpfalz präsentation od
2013 06 19 energiekonzept südpfalz präsentation  od2013 06 19 energiekonzept südpfalz präsentation  od
2013 06 19 energiekonzept südpfalz präsentation od
 
2016 11-0405 - ake - positionen parteitag 2016
2016 11-0405 - ake - positionen parteitag 20162016 11-0405 - ake - positionen parteitag 2016
2016 11-0405 - ake - positionen parteitag 2016
 
Wie gelingt die Energiewende? Herausforderungen und Aufgaben für das deutsche...
Wie gelingt die Energiewende? Herausforderungen und Aufgaben für das deutsche...Wie gelingt die Energiewende? Herausforderungen und Aufgaben für das deutsche...
Wie gelingt die Energiewende? Herausforderungen und Aufgaben für das deutsche...
 
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
 
Stadtwerke Wolfhagen jAWOHL-Magazin Nummer 2-2015
Stadtwerke Wolfhagen jAWOHL-Magazin Nummer 2-2015Stadtwerke Wolfhagen jAWOHL-Magazin Nummer 2-2015
Stadtwerke Wolfhagen jAWOHL-Magazin Nummer 2-2015
 
2016 11-10 - csu ake - energiedialog stmin. aigner
2016 11-10 - csu ake - energiedialog stmin. aigner2016 11-10 - csu ake - energiedialog stmin. aigner
2016 11-10 - csu ake - energiedialog stmin. aigner
 
Vietnam _Energiewende
Vietnam _EnergiewendeVietnam _Energiewende
Vietnam _Energiewende
 
Das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG): Entwicklung und Wissenswertes zur EEG-...
Das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG): Entwicklung und Wissenswertes zur EEG-...Das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG): Entwicklung und Wissenswertes zur EEG-...
Das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG): Entwicklung und Wissenswertes zur EEG-...
 
Pilotprojekt Dezentralisierung - Impulsreferat für die Sitzung des Energiebei...
Pilotprojekt Dezentralisierung - Impulsreferat für die Sitzung des Energiebei...Pilotprojekt Dezentralisierung - Impulsreferat für die Sitzung des Energiebei...
Pilotprojekt Dezentralisierung - Impulsreferat für die Sitzung des Energiebei...
 
EEG Reform 2016 - Ergebnisse vom 1. Juni 2016
EEG Reform 2016 -  Ergebnisse vom 1. Juni 2016EEG Reform 2016 -  Ergebnisse vom 1. Juni 2016
EEG Reform 2016 - Ergebnisse vom 1. Juni 2016
 
Kernforderungen EEG 2016
Kernforderungen EEG 2016Kernforderungen EEG 2016
Kernforderungen EEG 2016
 
Vorstellung ezro
Vorstellung ezroVorstellung ezro
Vorstellung ezro
 
Erklärung des CSU AKE zum Bundesratsantrag Bürgerenergie
Erklärung des CSU AKE zum Bundesratsantrag BürgerenergieErklärung des CSU AKE zum Bundesratsantrag Bürgerenergie
Erklärung des CSU AKE zum Bundesratsantrag Bürgerenergie
 
VIETNAM - ENERGIEENTWICKLUNGSPLAN 8 VERÖFFENTLICHT - NEUESTER INHALT DES ENT...
 VIETNAM - ENERGIEENTWICKLUNGSPLAN 8 VERÖFFENTLICHT - NEUESTER INHALT DES ENT... VIETNAM - ENERGIEENTWICKLUNGSPLAN 8 VERÖFFENTLICHT - NEUESTER INHALT DES ENT...
VIETNAM - ENERGIEENTWICKLUNGSPLAN 8 VERÖFFENTLICHT - NEUESTER INHALT DES ENT...
 
Auf gutem kurs_-_ein_jahr_gruen-rote_energiepolitik_fuer_bw
Auf gutem kurs_-_ein_jahr_gruen-rote_energiepolitik_fuer_bwAuf gutem kurs_-_ein_jahr_gruen-rote_energiepolitik_fuer_bw
Auf gutem kurs_-_ein_jahr_gruen-rote_energiepolitik_fuer_bw
 
Bwe position eeg-novelle_20101025
Bwe position eeg-novelle_20101025Bwe position eeg-novelle_20101025
Bwe position eeg-novelle_20101025
 
Rechtsanwalt in Vietnam Dr. Oliver Massmann Umwelt Energie
Rechtsanwalt in Vietnam Dr. Oliver Massmann Umwelt EnergieRechtsanwalt in Vietnam Dr. Oliver Massmann Umwelt Energie
Rechtsanwalt in Vietnam Dr. Oliver Massmann Umwelt Energie
 
Der Masterplan Wind im Energieland 2050 (GERMAN)
Der Masterplan Wind im Energieland 2050 (GERMAN)Der Masterplan Wind im Energieland 2050 (GERMAN)
Der Masterplan Wind im Energieland 2050 (GERMAN)
 
Präsentation Energieagentur Berghamer & Penzkofer
Präsentation Energieagentur Berghamer & PenzkoferPräsentation Energieagentur Berghamer & Penzkofer
Präsentation Energieagentur Berghamer & Penzkofer
 
Erste Einschätzung zum Szenariorahmen 2021-2035 und dessen Einbettung in den ...
Erste Einschätzung zum Szenariorahmen 2021-2035 und dessen Einbettung in den ...Erste Einschätzung zum Szenariorahmen 2021-2035 und dessen Einbettung in den ...
Erste Einschätzung zum Szenariorahmen 2021-2035 und dessen Einbettung in den ...
 

Mehr von WinWind Project

Win wind potsdam 2019_final
Win wind potsdam 2019_finalWin wind potsdam 2019_final
Win wind potsdam 2019_finalWinWind Project
 
E. Ailio_Keynote Presentation
E. Ailio_Keynote PresentationE. Ailio_Keynote Presentation
E. Ailio_Keynote PresentationWinWind Project
 
Rosaria Di Nucci_Opening
Rosaria Di Nucci_OpeningRosaria Di Nucci_Opening
Rosaria Di Nucci_OpeningWinWind Project
 
Swantje vondran online akteursbefragung in deutschland
Swantje vondran online akteursbefragung in deutschlandSwantje vondran online akteursbefragung in deutschland
Swantje vondran online akteursbefragung in deutschlandWinWind Project
 
Arthur hinsch eu policy roundtable
Arthur hinsch eu policy roundtableArthur hinsch eu policy roundtable
Arthur hinsch eu policy roundtableWinWind Project
 
5 arthur hinsch_atjaunojamo_energoresursu_direktiva
5 arthur hinsch_atjaunojamo_energoresursu_direktiva5 arthur hinsch_atjaunojamo_energoresursu_direktiva
5 arthur hinsch_atjaunojamo_energoresursu_direktivaWinWind Project
 
4 michael krug_energijas_kopienas_vacija
4 michael krug_energijas_kopienas_vacija4 michael krug_energijas_kopienas_vacija
4 michael krug_energijas_kopienas_vacijaWinWind Project
 
3 agris kamenders_atjaunojamas_energijas_kopienas_latvija
3 agris kamenders_atjaunojamas_energijas_kopienas_latvija3 agris kamenders_atjaunojamas_energijas_kopienas_latvija
3 agris kamenders_atjaunojamas_energijas_kopienas_latvijaWinWind Project
 
2 juris ozolins vai_vejam_ir_vieta_elektroenergijas_tirgu
2 juris ozolins vai_vejam_ir_vieta_elektroenergijas_tirgu2 juris ozolins vai_vejam_ir_vieta_elektroenergijas_tirgu
2 juris ozolins vai_vejam_ir_vieta_elektroenergijas_tirguWinWind Project
 
Aija zucika_win_wind_projekts_25042019
Aija zucika_win_wind_projekts_25042019Aija zucika_win_wind_projekts_25042019
Aija zucika_win_wind_projekts_25042019WinWind Project
 
Svetlana aniskevica_WinWind Latia June 18
Svetlana aniskevica_WinWind Latia June 18Svetlana aniskevica_WinWind Latia June 18
Svetlana aniskevica_WinWind Latia June 18WinWind Project
 
Piotr nowakowski energy_communities
Piotr nowakowski energy_communitiesPiotr nowakowski energy_communities
Piotr nowakowski energy_communitiesWinWind Project
 
Maija bumbiere_WinWind Latia June 18
Maija bumbiere_WinWind Latia June 18Maija bumbiere_WinWind Latia June 18
Maija bumbiere_WinWind Latia June 18WinWind Project
 
6 o.beikulis ves_dobele_pienava
6 o.beikulis ves_dobele_pienava6 o.beikulis ves_dobele_pienava
6 o.beikulis ves_dobele_pienavaWinWind Project
 
5 m.bumbiere alsunga_dobele_pienava
5 m.bumbiere alsunga_dobele_pienava5 m.bumbiere alsunga_dobele_pienava
5 m.bumbiere alsunga_dobele_pienavaWinWind Project
 
4 g.klavs politikas_2030
4 g.klavs politikas_20304 g.klavs politikas_2030
4 g.klavs politikas_2030WinWind Project
 

Mehr von WinWind Project (17)

Win wind potsdam 2019_final
Win wind potsdam 2019_finalWin wind potsdam 2019_final
Win wind potsdam 2019_final
 
D. Ohlhorst_Keynote
D. Ohlhorst_KeynoteD. Ohlhorst_Keynote
D. Ohlhorst_Keynote
 
E. Ailio_Keynote Presentation
E. Ailio_Keynote PresentationE. Ailio_Keynote Presentation
E. Ailio_Keynote Presentation
 
Rosaria Di Nucci_Opening
Rosaria Di Nucci_OpeningRosaria Di Nucci_Opening
Rosaria Di Nucci_Opening
 
Swantje vondran online akteursbefragung in deutschland
Swantje vondran online akteursbefragung in deutschlandSwantje vondran online akteursbefragung in deutschland
Swantje vondran online akteursbefragung in deutschland
 
Arthur hinsch eu policy roundtable
Arthur hinsch eu policy roundtableArthur hinsch eu policy roundtable
Arthur hinsch eu policy roundtable
 
5 arthur hinsch_atjaunojamo_energoresursu_direktiva
5 arthur hinsch_atjaunojamo_energoresursu_direktiva5 arthur hinsch_atjaunojamo_energoresursu_direktiva
5 arthur hinsch_atjaunojamo_energoresursu_direktiva
 
4 michael krug_energijas_kopienas_vacija
4 michael krug_energijas_kopienas_vacija4 michael krug_energijas_kopienas_vacija
4 michael krug_energijas_kopienas_vacija
 
3 agris kamenders_atjaunojamas_energijas_kopienas_latvija
3 agris kamenders_atjaunojamas_energijas_kopienas_latvija3 agris kamenders_atjaunojamas_energijas_kopienas_latvija
3 agris kamenders_atjaunojamas_energijas_kopienas_latvija
 
2 juris ozolins vai_vejam_ir_vieta_elektroenergijas_tirgu
2 juris ozolins vai_vejam_ir_vieta_elektroenergijas_tirgu2 juris ozolins vai_vejam_ir_vieta_elektroenergijas_tirgu
2 juris ozolins vai_vejam_ir_vieta_elektroenergijas_tirgu
 
Aija zucika_win_wind_projekts_25042019
Aija zucika_win_wind_projekts_25042019Aija zucika_win_wind_projekts_25042019
Aija zucika_win_wind_projekts_25042019
 
Svetlana aniskevica_WinWind Latia June 18
Svetlana aniskevica_WinWind Latia June 18Svetlana aniskevica_WinWind Latia June 18
Svetlana aniskevica_WinWind Latia June 18
 
Piotr nowakowski energy_communities
Piotr nowakowski energy_communitiesPiotr nowakowski energy_communities
Piotr nowakowski energy_communities
 
Maija bumbiere_WinWind Latia June 18
Maija bumbiere_WinWind Latia June 18Maija bumbiere_WinWind Latia June 18
Maija bumbiere_WinWind Latia June 18
 
6 o.beikulis ves_dobele_pienava
6 o.beikulis ves_dobele_pienava6 o.beikulis ves_dobele_pienava
6 o.beikulis ves_dobele_pienava
 
5 m.bumbiere alsunga_dobele_pienava
5 m.bumbiere alsunga_dobele_pienava5 m.bumbiere alsunga_dobele_pienava
5 m.bumbiere alsunga_dobele_pienava
 
4 g.klavs politikas_2030
4 g.klavs politikas_20304 g.klavs politikas_2030
4 g.klavs politikas_2030
 

Striewski windenergie in brandenburg

  • 1. Beratungsstelle für Erneuerbare Energien in Brandenburg WinWind 15.Mai 2019 Maike Striewski, Wirtschaftsförderung Brandenburg GmbH (WFBB), Projektmanagerin Energie
  • 2. Beratungsstelle für Erneuerbare Energien in Brandenburg 1. Brandenburgs Energiestrategie 2020 2. Regionalplanung als Fundament der Flächenplanung für Windenergie 3. Akzeptanz erlebbar machen „Energiestrategie 2030“, „Regionale Energiekonzepte“ und der „Energie- und Klimaschutzatlas EKS“, Ralf Christoffers auf Energietour 2012/2013 4. Nächste Wahlperiode – wichtiger ist Braunkohle 5. Thüringen gründet 2015 die Servicestelle Windenergie bei der ThEGA 6. Magdeburg entscheidet über die Einführung des Thüringer Gütesiegels 2016 7. bwe schlägt 2017 ein Konzept zur Akzeptanzförderung der Windenergie in Brandenburg vor – Rundbrief freiwillige Verpflichtung der Windbranche 8. Dezember 2017 Antrag Grüne Brandenburg – Einrichtung einer Servicestelle und Vergabe eines Gütesiegels nach Thüringer Vorbild 9. EU-Projekt WinWind 2018 – Einbeziehung Land Brandenburg 10. Landtag Brandenburg beschließt September 2019 den 6 Punkte-Maßnahmeplan für mehr Akzeptanz der Windenergie 11. MWE Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg fördert 5 Regionalkonferenzen für Akzeptanz der Windenergie in den Planungsregionen 12. 1. Januar 2019 Beratungsstelle EE Brandenburg wird in der WFBB gegründet © WFBB (2019) | Maike Striewski Stakeholder – Mittel und Wege die Windenergie zu steuern
  • 3. Beratungsstelle für Erneuerbare Energien in Brandenburg Die Energiestrategie 2020 des Jahres 2009 stellte anspruchsvolle Ziele für die Energiepolitik des Landes auf: Stand des Windenergieausbaus 2009 in Brandenburg • 2009 waren insgesamt 2.853 Windenergieanlagen WEA mit einer Leistung von 3.767 MW installiert und am Netz • Das entsprach einer durchschnittlichen Leistung pro WEA von 1,3 MW • bis 2010 waren davon 154 MW durch WEA im Wald installiert Ziel des Windenergieausbaus bis 2020 ist eine Erzeugungskapazität von 7.500 MW installierte Leistung • durch optimale Ausnutzung der ausgewiesenen Windeignungsgebiete WEG der Planungsregionen Brandenburgs • durch Repowering alter WEA • Ausweisung neuer WEG mit verbindlichen Siedlungsabständen von 1000 m • auf einer auszuweisenden Fläche von ca. 2% der Landesfläche, ca. 555 km² • Das bedeutete 2009 einen Zuwachs von mindestens 50% der bisher ausgewiesenen Flächen für Windenergie bis 2020, also innerhalb von 10 Jahren. • Die Ziele des Windenergieausbaues in Brandenburg lösten bereits 2009 eine Welle von Akzeptanzproblemen aus, die mehr berücksichtigt werden sollten. • 2009 wird durch das MWE eine Fachgruppe für die Umsetzung der ES 2020 in der WFBB (damals ZAB) eingesetzt. • In dieser Zeit gab es bereits mehr als 60 Bürgerinitiativen, die sich gegen den weiteren Ausbau der EE Erneuerbaren Energien insbesondere der Windenergie wandten Foto MS: WEA Neuküstrinchen MOL, 0,6 MW seit 1996 in Betrieb, Nabenhöhe 60 m, Rotordurchmesser 43 m, Blattspitze 40 m ü. Boden © WFBB (2019) | Maike Striewski Brandenburgs Energiestrategie 2020 – Energiestrategie 2030
  • 4. Beratungsstelle für Erneuerbare Energien in Brandenburg Zur Umsetzung der ES 2020 rief die Gemeinsame Landesplanungs- abteilung GL des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung MIL ab Januar 2009 eine Arbeitsgruppe ein • Diese zweimonatig tagende Arbeitsgruppe bestand aus Mitarbeitern der Ministerien MLUL, MWE, der ZAB (heute WFBB), den Leitern der fünf Regionalen Planungsstellen (RPG) und der Staatskanzlei • Es wurden aktuelle Probleme bei der Ausweisung von WEG besprochen, die bei der Auseinandersetzung mit den Kommunen und betroffenen Bürgern entstanden • Die RPGen waren bis dahin der einzige Anlaufpunkt von Bürgern, die Informationen benötigten oder Bedenken gegenüber dem in Aufstellung befindlichen neuen Regionalplan Windenergie hatten • Der Unmut der RPG, mit dem 2% Ziel der ES 2020 und den Problemen der Bürger alleingelassen zu werden, löste innerhalb der Arbeitsgruppe die Überlegung aus, regionenbezogene Energiestrategien zu erstellen um die tatsächlichen regionalen Möglichkeiten und Potentiale für eine Energiewende in Brandenburg zu ergründen. • Das MWE förderte daraufhin die Erstellung Regionaler Energiekonzepte REK, Kommunaler Energiekonzepte KEK und den Einsatz von Regionalen Energiemanagern REM unter Steuerung der ZAB © WFBB (2019) | Maike Striewski Regionalplanung als Fundament der Flächenplanung für Windenergie – das 2%-Ziel In Kraft getretene Regionalpläne mit Festlegungen zur Windenergienutzung (GL) aktuell % der aktueller StandRegion Inkrafttreten Fläche der Eignungsgebiete Regionsfläche Uckermark-Barnim 18.10.2016 rd. 9.450 ha 2,1 Prignitz-Oberhavel 11.09.2003 rd. 11.480 ha 1,8 RP 03 unwirks. Entwurf 2018 Oderland-Spree 16.10.2018 rd. 7.380 ha 1,6 Havelland-Fläming 30.10.2015 rd. 15.240 ha 2,2 RP seit 2.5.19 unwirksam Lausitz-Spreewald 16.06.2016 rd. 13.380 ha 1,85 ges. Fläche 2,11
  • 5. Beratungsstelle für Erneuerbare Energien in Brandenburg Ziele der Energiestrategie, die 2012 für die ES 2030 evaluiert wurden • 10.500 MW an installierter Windleistung bis 2030 auf 2% der Landesfläche • 3.500 MW an installierter PV-Leistung bis 2030 • Akzeptanzproblematik angehen, denn Brandenburg ist zwar Vorreiter beim Ausbau der Windenergie aber die (Akzeptanz-) Probleme steigen:  Keine ausreichenden Netz- und Speicherkapazitäten, aber Abschaltungen werden bezahlt  Bundesweit hat Brandenburg mit die höchsten Netzentgelte im Osten Deutschlands  Beeinträchtigungen durch Schall- und Schattenemissionen, Blinken bei Nacht  Beeinträchtigung durch räumliche Nähe (Bedrohungsgefühl)  „Wind im Wald“ Problematik  „Verspargelung der Landschaft“  „Wir haben nichts davon“ Situation: • Mehr als 100 Bürgerinitiativen in der VolksInitiative „Rettet Brandenburg“ gegen den (weiteren) Ausbau der Windenergie. Ergebnis: Zur Unterstützung der Erarbeitung der REK wird von der ZAB 2011 eine Arbeitsgruppe gebildet, in der sich die RPGen, das MWE, Vertreter der GL und des MLUL wiederfinden • Wirtschaftsminister Christoffers geht mit der ZAB und den RPG auf Energietour und lädt Kommunen und Bürger zum Dialog ein • Die Kommunikation erfährt hier eine neue Qualität, die von der betroffenen Bevölkerung positiv aufgenommen wird • Genau so wird das Herangehen an Akzeptanzprobleme verstanden © WFBB (2019) | Maike Striewski Akzeptanz erlebbar machen „ES 2030“ und „Regionale Energiekonzepte“ Minister Christoffers auf Energietour 2012/2013
  • 6. Beratungsstelle für Erneuerbare Energien in Brandenburg © WFBB (2019) | Maike Striewski • 2014 wird der Energie- und Klimaschutzatlas vom MLUL erarbeitet, auf der Cebit in Hannover der Öffentlichkeit vorgestellt und ins Netz gestellt • Der Klimaschutzatlas kurz EKS, der jetzt vom Wirtschaftsministerium weiterentwickelt wird, beinhaltet Kartendaten: über Erneuerbare Energien • Windenergie, Solarenergie, Biomasse, Wasserkraft und Geothermie über Fossile Energien wie • Kraftwerke, Verbrennungsanlagen, Heizwerke über Energieinfrastruktur wie • Hochspannungsleitungen, Umspannwerke, Energiespeicher, Wärmenetze und über Klimaschutzkonzepte Der EKS ist u.a. mit Daten des LfU und des LGB (Amt für Landesvermessung und GeobasisInformation) hinterlegt Windenergie • WEA in Betrieb, genehmigt und in Genehmigung • Rechtswirksame Windeignungsgebiete WEG • Alter, Name, Leistung und Betreiber der Anlagen EKS Energie - und Klimaschutzatlas Brandenburg Der EKS dient der Öffentlichkeit als Informationsquelle für Erneuerbare Energien und als Arbeitsgrundlage für eine Reihe von Unternehmen. Ausschnitt: WEG 28 in der RPG HF, WEA in Betrieb, WEA genehmigt noch nicht installiert und WEA im Genehmigungsverfahren
  • 7. Beratungsstelle für Erneuerbare Energien in Brandenburg © WFBB (2019) | Maike Striewski Nächste Wahlperiode – Wichtiger ist Braunkohle Wie geht es weiter • Während der Umsetzung der REK geht das Engagement des MWE für die Akzeptanz der Windenergie in der neuen Legislaturperiode ab 2014 etwas unter, denn die Lausitz mit ihrer Braunkohle benötigt nun mehr Aufmerksamkeit – Öffentlichkeitsarbeit für Windenergie, so das MWE, soll die Basis organisieren • Die Regionalplaner stehen wieder vor der Frage, wer steht hinter den RPG und ihren Bemühungen um Akzeptanz bei der Planung von WEG gegenüber den Bürgern • Ab Januar 2017 wird gemäß EEG durch gesetzliche Ausschreibung der BNetzA die Einspeisevergütung für WEA ermittelt. Für alle Betreiber besteht eine verpflichtende Teilnahme an der Ausschreibung, um die Einspeisevergütung neben der Vergütung am Markt zu erhalten. • Das ist trotz langer Vorbereitung ein erheblicher Einschnitt in der Windenergiebranche.
  • 8. Beratungsstelle für Erneuerbare Energien in Brandenburg © WFBB (2019) | Maike Striewski Wie geht es weiter • Da Brandenburg trotz aller Schwierigkeiten, die die Windenergiebranche gerade durchläuft, auch bundesweit eine führende Rolle bei der Menge der Zuschläge erhält, geht die Errichtung von WEA in Brandenburg weiter und auch die RPG sind mit der Ausweisung neuer WEG einen großen Schritt weitergekommen. • Aber … Akzeptanzprobleme häufen sich weiter. • 2015 gründet Thüringen die Servicestelle Windenergie bei der ThEGA • Landtag Sachsen-Anhalt in Magdeburg berät im April 2017 über die Einführung des Siegels „Faire Windenergie“ nach Thüringer Vorbild, entscheidet sich aber dagegen, da die Situation in Thüringen mit der in Sachsen-Anhalt nicht zu vergleichen ist • Auch das MWE Brandenburg beobachtet seinerzeit die Einführung des Gütesiegels für „Faire Windenergie“ in Thüringen und die Überlegungen des Landtages in Sachsen-Anhalt ein Gütesiegel einzuführen sehr aufmerksam. • Der bwe Landesverband Windenergie Brandenburg schlägt 2017 ein Konzept zur Akzeptanzförderung der Windenergie in Brandenburg vor – Rundbrief freiwillige Verpflichtung der Windbranche – wird auf der Windkonferenz in Potsdam vorgestellt
  • 9. Beratungsstelle für Erneuerbare Energien in Brandenburg Akzeptanzprobleme in Brandenburg kommen in den Fokus Ausbaustand der EE Wind und PV per 31.12.2018 • 3.821 Windenergieanlagen mit 7.081 MW • 38.751 PV-Anlagen mit 3.701 MW Erkenntnis: Um den energiepolitischen Weg des Landes weiter gehen zu können, muss die Energiewende von breiten Teilen der Bevölkerung unterstützt und die Betroffenheit Einzelner ernst genommen werden. Lösungsmöglichkeit: Stärkere wirtschaftliche Teilhabe von Bürgern und Kommunen an der Energiewende, auch um mehr regionale Wertschöpfung zu schaffen. © WFBB (2019) | Maike Striewski bwe - Rundbrief - Freiwillige Verpflichtung der Windbranche
  • 10. Beratungsstelle für Erneuerbare Energien in Brandenburg © WFBB (2019) | Maike Striewski Dezember 2017 - Antrag der Grünen im LT Brandenburg für die Einrichtung einer Servicestelle Windenergie und Vergabe eines Gütesiegels nach Thüringer Vorbild • Im Januar 2018 lädt die FU Berlin im Rahmen des WinWind-Projektes, Vertreter der Brandenburger Windakteure ein, um Akzeptanz-Erfahrungen von Bundesländern mit einem hohen Ausbaustand an Windenergie in ihr Projekt einzubeziehen. • Auch die Thüringer Servicestelle Windenergie als Vertreter eines Bundeslandes mit vergleichsweise geringem Windenergieausbau ist dabei und teilt ihre positiven Erfahrungen mit. • Auch dadurch wird in Brandenburg die Diskussion um die Einrichtung einer Anlaufstelle für Windenergie in der WFBB, die ein größeres Beratungsangebot für Bürger anbietet, befördert. • Nach dem Antrag der Grünen im Landtag Brandenburg 2017 zurErrichtung einer Servicestelle und Vergabe eines Gütesiegels für faire Windenergie, prüft die Landesregierung deren Notwendigkeit und beschließt am 04.09.2018 die Umsetzung eines 6-Punkte-Plans, in dem auch die Einrichtung einer Beratungsstelle für EE geplant ist.
  • 11. Der 6-Punkte-Maßnahme-Plan 6-Punkte-Plan 1. Sonderabgabengesetz an Kommunen im Umfeld von Windenergieanlagen • liegt noch dem Ausschuss für Wirtschaft und Energie des LT Brandenburg zur Prüfung vor 2. Beratungsangebote für Erneuerbare Energien verbessern • am 01.01.2019 wurde in der WFBB eine Beratungsstelle für Erneuerbare Energien im Team Energie eingerichtet 3. Verstärkter Einsatz von Ersatzzahlungen für Gemeindeprojekte 4. Bedarfsgerechte Nachtkennzeichnung (BNK) 5. Sicherung der Regionalplanung 6. Initiative zur Änderung des § 35 BauGB / Stärkung der kommunalen Planungshoheit © WFBB (2019) | Maike Striewski Beratungsstelle für Erneuerbare Energien in Brandenburg
  • 12. Beratungsstelle für Erneuerbare Energien in Brandenburg © WFBB (2019) | Maike Striewski Regionalkonferenzen in den Planungsregionen Brandenburgs • Vor dem Hintergrund die Akzeptanz in den vom Windenergieausbau betroffenen Kommunen zu verbessern, führt das MWE von Dezember 2018 bis März 2019 Regionalkonferenzen in den 5 Regionalen Planungsgemeinschaften Brandenburgs durch. • Die Regionalkonferenzen fanden unter dem Motto: „Neue Chancen für Kommunen und Stadtwerke durch aktuelle Akzeptanzmaßnahmen bei den EE“ statt, auch Wirtschaftsminister Steinbach war hier anwesend • Eingeladen sind Kommunen, Stadtwerke, der bwe und auch Bürgerinitiativen • An der Organisation der Regionalkonferenzen sind die AEE Agentur für Erneuerbare Energien, die WFBB, die RPGen, der VKU Verband Kommunaler Unternehmen und der STGB beteiligt. • Es wird über das 6-Punkte-Maßnahmepaket des MWE berichtet. • Das Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende KNE stellt Möglichkeiten des mediatorischen Eingreifens bei Konfliktberatungen in vom Windenergieausbau betroffenen Kommunen vor und es werden positive Beispiele der Konfliktbewältigung aus anderen Bundesländern dargestellt Fotos: MS
  • 13. Beratungsstelle für erneuerbare Energien in Brandenburg © WFBB (2019) | Maike Striewski Startschuss der Beratungsstelle für Erneuerbare Energien in der WFBB am 01.01.2019 • Am 01.01.2019 wurde in der WFBB eine Beratungsstelle für Erneuerbare Energien im Team Energie eingerichtet. • Zwei Mitarbeiter kümmern sich um das Thema Elektromobilität in Brandenburg • Ein Mitarbeiter bekleidet das Thema Energieeffizienz in Kommunen • Ein Mitarbeiter ist für die Thematik Windenergie in Brandenburg zuständig • Am 01.04.2019 besuchten die GF der WFBB und die Mitarbeiter der Beratungsstelle für Erneuerbare Energien, die Servicestelle Windenergie in der ThEGA in Erfurt zu einem Erfahrungsaustausch. • In der ThEGA wurde deutlich, daß durch offenes Herangehen insbesondere an die in der Windbranche tätigen Planungsbüros, Probleme schon im Vorfeld besprochen und gelöst werden können. • Das strukturierte Herangehen der Servicestelle Wind in der ThEGA erklärt die guten Erfahrungen, die die Servicestelle vorweisen kann. • Die Servicestelle Wind der ThEGA setzt sich mit sämtlichen Informationen von der Planungsphase der Windvorranggebiete in den Planungsgemeinschaften Thüringens  über die Kontaktaufnahme der Servicestelle mit den Projektierern der Windparks in den Windvorranggebieten und den betroffenen Kommunen und Bürgern  bis zur Beratung über Möglichkeiten städtebaulicher Verträge, Ausgleichsmaßnahmen und viele rechtliche und planerische Hinweise auseinander.
  • 14. • Die Servicestelle Windenergie in der ThEGA erhält im Zuge des Wettbewerbes um das Gütesiegel für faire Windenergie auch von den Projektplanern freiwillige Angaben über bestehende und geplante Projekte. • Diese Datengrundlage macht ein konstruktives Herangehen an Projekte erst möglich, denn nur mit dem Wissen um alle Hintergründe eines Projektes ist ein Steuern in eine für alle Stakeholder positive Richtung erst möglich • Stakeholder Durch das Austauschen von projektrelevanten Daten wird ein hohes Maß an Vertrauen zwischen den Beteiligten geschaffen auf dessen Basis die Beratungsstelle agieren kann Beratungsstelle für erneuerbare Energien in Brandenburg © WFBB (2019) | Maike Striewski Stakeholder - Datengrundlage Projekt planer Planungs- gemeinschaft BimSch Genehmigungs- stelle B-Initiative Bürger im Umfeld der WEA Banken Rechtsanwälte Bürgermeister Beratungsstelle EE Ministerien Ämter DATEN
  • 15. Beratungsstelle für erneuerbare Energien in Brandenburg © WFBB (2019) | Maike Striewski Auch uns als frisch gebackene Beratungsstelle für EE in der WFBB wurde während des Erfahrungsaustausches jegliche informelle Unterstützung durch die ThEGA gegeben. Für das uns entgegengebrachte Vertrauen danke ich hier im Namen der WFBB ganz besonders Frau Rothe, der Chefin der Servicestelle Wind der ThEGA in Erfurt. Und wie anders können Projekte angestoßen werden - als auf einander zuzugehen, Kontakte schaffen, Informationen und Erfahrungen vermitteln. Und das ist auf herausragende Weise durch das EU-Projekt WinWind mit der Frontfrau … Frau Dr. Rosaria Di Nucci geschehen.
  • 16. Diese Unterlagen sind ausschließlich für Präsentations- zwecke bestimmt. Der Inhalt ist durch das Urheberrecht geschützt. Alle Rechte an der Präsentation und deren Inhalt stehen der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) zu. Eine Weitergabe an Dritte ebenso wie jede Vervielfältigung, Veränderung oder sonstige Verwendung und Nutzung ganz oder in Teilen bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der WFBB. Diese Unterlagen sind ausschließlich für Präsentationszwecke bestimmt. Der Inhalt ist durch das Urheberrecht geschützt. Alle Rechte an der Präsentation und deren Inhalt stehen der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) zu. Eine Weitergabe an Dritte ebenso wie jede Vervielfältigung, Veränderung oder sonstige Verwendung und Nutzung ganz oder in Teilen bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der WFBB. energie.wfbb.de WFBB ENERGIE Maike Striewski Tel. 0331 – 730 6 1418 Maike.striewski@wfbb.de Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH Babelsberger Straße 21 14473 Potsdam Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.