SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 13
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Ergebnisse der Umfrage 
„Konjunktur und Wirtschaftspolitik“ 
Ausschuss für Wirtschafts- und Währungspolitik 
des Bundesverbandes deutscher Banken 
Berlin 
17. September 2014
© Bundesverband deutscher Banken e.V. 
Ausschuss für Wirtschafts- und Währungspolitik 
Stefan Schilbe Chefvolkswirt, HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, Düsseldorf 
- Vorsitzender - 
Dr. Marco Bargel Chefinvestmentstratege, Deutsche Postbank AG, Bonn 
Dr. Elga Bartsch Chefvolkswirtin Europa, Morgan Stanley UK Group, London 
Dr. Jan Bottermann Chefvolkswirt, NATIONAL-BANK AG, Essen 
Carsten Brzeski Chefvolkswirt, ING-DiBa AG, Frankfurt am Main 
Dr. Kurt Demmer Chefvolkswirt, IKB Deutsche Industriebank AG, Düsseldorf 
Carsten Klude Chefvolkswirt, M.M.Warburg & CO KGaA, Hamburg 
Dr. Jörg Krämer Chefvolkswirt, Commerzbank AG, Frankfurt am Main 
Dr. Martin Moryson Chefvolkswirt, Sal. Oppenheim jr. & Cie. AG & Co. KGaA, Köln 
Dr. Andreas Rees Chefvolkswirt Deutschland, UniCredit Bank AG, Frankfurt am Main 
Dr. Holger Schmieding Chefvolkswirt, Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG, London 
Stefan Schneider Chief International Economist, Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main 
Dr. Dirk Schumacher Chefvolkswirt Deutschland, Goldman Sachs AG, Frankfurt am Main 
Geschäftsführung: 
Dr. Hans-Joachim Massenberg Mitglied der Hauptgeschäftsführung, Bundesverband deutscher Banken e.V., Berlin 
Dr. Gabriele Spieker Bereichsleiterin Wirtschaftspolitik und Internationale Beziehungen, Bundesverband 
deutscher Banken e.V., Berlin 
2
© Bundesverband deutscher Banken e.V. 
Weltwirtschaftliches Umfeld 
n 2014: Keine Belebung der Weltwirtschaft 
- Neuerliche Schwäche des Euro-Raums 
- Kein Tempogewinn der Schwellenländer 
- Geopolitische Risiken trüben die Zukunfts-aussichten 
n Vorausgesetzt, geopolitische Risiken 
eskalieren nicht mehr weiter 
è etwas stärkeres Wachstum im 
nächsten Jahr 
- Wichtige Impulse von der US-Wirtschaft 
- Etwas mehr Wachstum in den asiatischen 
Schwellenländern 
- Weitere Stabilisierung im Euro-Raum 
3
© Bundesverband deutscher Banken e.V. 
Aufschwung in den USA gewinnt an Festigkeit und Fahrt 
n Strukturkrise gemeistert 
n Arbeitslosigkeit geht deutlich zurück 
n Wachstum beschleunigt sich von 2,2 % in 
diesem Jahr auf rd. 3 % im nächsten Jahr 
4 
n Zinswende der Fed im Frühjahr 2015 
n Leitzinsen werden behutsam angehoben, 
zumal Preisauftrieb moderat bleibt 
n Rendite 10-jähriger US-Bonds steigt über die 
3-%-Marke
© Bundesverband deutscher Banken e.V. 
Konjunktur im Euro-Raum 
n Gefangen in der Tristesse; 
kein neuerliches Abrutschen in die Rezession, 
Wachstum bleibt aber schwach 
n Strukturprobleme und anämisches Potenzial-wachstum 
n Keine Deflationsspirale 
n Rasches und starkes Anziehen der Preis-entwicklung 
aber ebenfalls unwahrscheinlich 
5
© Bundesverband deutscher Banken e.V. 
Geldpolitik der EZB und Wechselkurs 
n Euro bleibt unter Abwertungsdruck 
(große Unterschiede in der Geldpolitik und beim 
Wirtschaftswachstum zw. USA und Euro-Raum) 
n Leistungsbilanzüberschuss der Euro-Zone sollte 
Abwertung jedoch bremsen 
è Prognose Ende 2015: rd. 1,20 USD 
n Zinsinstrument ist erschöpft 
n Bonitätsrisiken bremsen Kreditentwicklung 
n Jüngste EZB-Maßnahmen wirken über: 
- Stärkung der Bankbilanzen 
- Abwertung des Euro 
6
© Bundesverband deutscher Banken e.V. 
Konjunktur in Deutschland (1) 
7 
n Unerwarteter Tempoverlust im 2. Q. 2014 
n Eingetrübte Stimmungsindikatoren 
n Abwertung und US-Konjunktur werden 
deutscher Industrie Impuls geben 
n Investitionszurückhaltung hat sich nicht im 
erwarteten Umfang aufgelöst 
n Neue Belastung durch Ukraine-Krise
© Bundesverband deutscher Banken e.V. 
Konjunktur in Deutschland (2) 
n Privater Konsum relativ robust 
n Profitiert von 
- guter Lage am Arbeitsmarkt 
- niedriger Inflation und niedrigen Zinsen 
- steigenden Einkommen 
n Beschäftigung steigt leicht 
n Zahl der Arbeitslosen sinkt nur noch gering-fügig 
2,90 Millionen (2014) 
2,85 Millionen (2015) 
8
© Bundesverband deutscher Banken e.V. 
9 
Ausgewählte 
wirtschaftspolitische Themen
© Bundesverband deutscher Banken e.V. 
Mehr Wachstum im Euro-Raum 
n Geringe internationale Wettbewerbsfähigkeit vieler Euro-Staaten 
n Sehr schwaches Potenzialwachstum 
Euro-Raum 
leidet weiterhin 
vor allem unter 
strukturellen 
Problemen 
Es gibt keine 
„einfachen“ 
Lösungen 
Reformerfolge 
sollten Mut 
machen 
n Geldpolitik, Abwertungen und Investitionsprogramme können kurzfristig 
helfen 
n Ohne Strukturreformen drohen diese Impulse aber zu verpuffen 
- Verschleppte Strukturreformen in Japan 
- Änderung des Stabilitäts- und Wachstumpaktes 2003/2004 
è Reformen in Deutschland, keine in Frankreich 
n Irland, Spanien und Portugal zeigen erste Erfolge 
n Leistungsbilanzdefizite zum Teil in Überschüsse gedreht 
n Wettbewerbsfähigkeit verbessert und zurück auf Wachstumspfad 
n Auch Arbeitslosigkeit sinkt, wenngleich viel zu langsam 
10 
Erforderlich: überzeugende und klare Konzepte, mit denen die Struktur-reformen 
in den Euro-Staaten weiter vorangebracht werden
© Bundesverband deutscher Banken e.V. 
11
© Bundesverband deutscher Banken e.V. 
Finanzmarktstabilität 
n Geldpolitik è Stabilität der Verbraucherpreisentwicklung 
n Makroprudenzielle Aufsicht è Bekämpfung von Vermögenspreisblasen 
Aufgaben-teilung 
Was bedeutet 
dies für 
die EZB? 
n Zinsen angemessen (schwache Geldmengen- und Kreditexpansion) 
n Kommunikative Aufgaben: Betonen, dass 
- Geldpolitik noch mit voller Kraft im Krisenmodus; aktuelles Zinsniveau 
darf nicht als „neue Normalität“ gelten 
- EZB zur Bewältigung der ökonomischen Probleme nur Zeit kaufen 
kann è weiterhin mit Nachdruck wirtschaftliche Reformen anmahnen 
n Zinspolitisch gegensteuern, sobald Kreditwachstum wieder anzieht 
12 
Geldpolitik nicht aus der Mitverantwortung entlassen è komplementäre Rolle 
Auf den ersten 
Blick sinnvoll, 
aber … 
n Makroprudenzielle Politik noch in den Kinderschuhen 
n Fraglich, ob Blasenbildung/Herdentrieb entscheidend gebremst wird 
n Risiko: Zu hohe Erwartungen an makroprudenzielle Politik
© Bundesverband deutscher Banken e.V. 
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit 
Bundesverband deutscher Banken 
Ausschuss für Wirtschafts- und Währungspolitik

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Pressegespräch Single Supervisory Mechanism
Pressegespräch Single Supervisory MechanismPressegespräch Single Supervisory Mechanism
Pressegespräch Single Supervisory MechanismBankenverband
 
Konjunkturprognose September 2017
Konjunkturprognose September 2017Konjunkturprognose September 2017
Konjunkturprognose September 2017Bankenverband
 
2019 03-21 ergebnisse der umfrage konjunktur und wirtschaftspolitik
2019 03-21 ergebnisse der umfrage konjunktur und wirtschaftspolitik2019 03-21 ergebnisse der umfrage konjunktur und wirtschaftspolitik
2019 03-21 ergebnisse der umfrage konjunktur und wirtschaftspolitikBankenverband
 
umfrage_konjunktur_wirtschaftspolitik_2019-09-23_
umfrage_konjunktur_wirtschaftspolitik_2019-09-23_umfrage_konjunktur_wirtschaftspolitik_2019-09-23_
umfrage_konjunktur_wirtschaftspolitik_2019-09-23_Bankenverband
 
Konjunkturausblick der privaten Banken
Konjunkturausblick der privaten BankenKonjunkturausblick der privaten Banken
Konjunkturausblick der privaten BankenBankenverband
 
Indikatoren für Systemisches Risiko - Oktober 2019
Indikatoren für Systemisches Risiko - Oktober 2019Indikatoren für Systemisches Risiko - Oktober 2019
Indikatoren für Systemisches Risiko - Oktober 2019Bankenverband
 
Pressegespräch zur europäischen Umsetzung von Basel IV und den Empfehlungen d...
Pressegespräch zur europäischen Umsetzung von Basel IV und den Empfehlungen d...Pressegespräch zur europäischen Umsetzung von Basel IV und den Empfehlungen d...
Pressegespräch zur europäischen Umsetzung von Basel IV und den Empfehlungen d...Bankenverband
 
Pressegespräch zur Wirtschaftslage und der Wirtschaftspolitik
Pressegespräch zur Wirtschaftslage und der WirtschaftspolitikPressegespräch zur Wirtschaftslage und der Wirtschaftspolitik
Pressegespräch zur Wirtschaftslage und der WirtschaftspolitikBankenverband
 
Sparen lohnt sich - Auszüge aus einem Vortrag
Sparen lohnt sich - Auszüge aus einem VortragSparen lohnt sich - Auszüge aus einem Vortrag
Sparen lohnt sich - Auszüge aus einem VortragDr. Hansjörg Leichsenring
 
Systemische Risikoindikatoren
Systemische RisikoindikatorenSystemische Risikoindikatoren
Systemische RisikoindikatorenBankenverband
 
Die bedeutung der privaten banken für die deutsche volkswirtschaft 2017 final
Die bedeutung der privaten banken für die deutsche volkswirtschaft 2017 finalDie bedeutung der privaten banken für die deutsche volkswirtschaft 2017 final
Die bedeutung der privaten banken für die deutsche volkswirtschaft 2017 finalBankenverband
 
Indikatoren für Systemisches Risiko - Januar 2020
Indikatoren für Systemisches Risiko - Januar 2020Indikatoren für Systemisches Risiko - Januar 2020
Indikatoren für Systemisches Risiko - Januar 2020Bankenverband
 
Systemische Risikoindikatoren
Systemische RisikoindikatorenSystemische Risikoindikatoren
Systemische RisikoindikatorenBankenverband
 
Indikatoren für Systemisches Risiko - Juli 2019
Indikatoren für Systemisches Risiko - Juli 2019Indikatoren für Systemisches Risiko - Juli 2019
Indikatoren für Systemisches Risiko - Juli 2019Bankenverband
 
Konjunkturausblick der privaten Banken
Konjunkturausblick der privaten BankenKonjunkturausblick der privaten Banken
Konjunkturausblick der privaten BankenBankenverband
 
Positionspapier outsourcing -_banken_und_fin_techs_beziehen_stellung_180802
Positionspapier outsourcing -_banken_und_fin_techs_beziehen_stellung_180802Positionspapier outsourcing -_banken_und_fin_techs_beziehen_stellung_180802
Positionspapier outsourcing -_banken_und_fin_techs_beziehen_stellung_180802Bankenverband
 
Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft #EU2020DE
Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft #EU2020DEDie deutsche EU-Ratspräsidentschaft #EU2020DE
Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft #EU2020DEBankenverband
 

Was ist angesagt? (20)

Pressegespräch Single Supervisory Mechanism
Pressegespräch Single Supervisory MechanismPressegespräch Single Supervisory Mechanism
Pressegespräch Single Supervisory Mechanism
 
Konjunkturprognose September 2017
Konjunkturprognose September 2017Konjunkturprognose September 2017
Konjunkturprognose September 2017
 
2019 03-21 ergebnisse der umfrage konjunktur und wirtschaftspolitik
2019 03-21 ergebnisse der umfrage konjunktur und wirtschaftspolitik2019 03-21 ergebnisse der umfrage konjunktur und wirtschaftspolitik
2019 03-21 ergebnisse der umfrage konjunktur und wirtschaftspolitik
 
umfrage_konjunktur_wirtschaftspolitik_2019-09-23_
umfrage_konjunktur_wirtschaftspolitik_2019-09-23_umfrage_konjunktur_wirtschaftspolitik_2019-09-23_
umfrage_konjunktur_wirtschaftspolitik_2019-09-23_
 
Konjunkturausblick der privaten Banken
Konjunkturausblick der privaten BankenKonjunkturausblick der privaten Banken
Konjunkturausblick der privaten Banken
 
Indikatoren für Systemisches Risiko - Oktober 2019
Indikatoren für Systemisches Risiko - Oktober 2019Indikatoren für Systemisches Risiko - Oktober 2019
Indikatoren für Systemisches Risiko - Oktober 2019
 
Pressegespräch zur europäischen Umsetzung von Basel IV und den Empfehlungen d...
Pressegespräch zur europäischen Umsetzung von Basel IV und den Empfehlungen d...Pressegespräch zur europäischen Umsetzung von Basel IV und den Empfehlungen d...
Pressegespräch zur europäischen Umsetzung von Basel IV und den Empfehlungen d...
 
Pressegespräch zur Wirtschaftslage und der Wirtschaftspolitik
Pressegespräch zur Wirtschaftslage und der WirtschaftspolitikPressegespräch zur Wirtschaftslage und der Wirtschaftspolitik
Pressegespräch zur Wirtschaftslage und der Wirtschaftspolitik
 
Sparen lohnt sich - Auszüge aus einem Vortrag
Sparen lohnt sich - Auszüge aus einem VortragSparen lohnt sich - Auszüge aus einem Vortrag
Sparen lohnt sich - Auszüge aus einem Vortrag
 
Systemische Risikoindikatoren
Systemische RisikoindikatorenSystemische Risikoindikatoren
Systemische Risikoindikatoren
 
Konjunkturprognose
KonjunkturprognoseKonjunkturprognose
Konjunkturprognose
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Draghi-Hausse
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Draghi-HausseDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Draghi-Hausse
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Draghi-Hausse
 
Die bedeutung der privaten banken für die deutsche volkswirtschaft 2017 final
Die bedeutung der privaten banken für die deutsche volkswirtschaft 2017 finalDie bedeutung der privaten banken für die deutsche volkswirtschaft 2017 final
Die bedeutung der privaten banken für die deutsche volkswirtschaft 2017 final
 
Indikatoren für Systemisches Risiko - Januar 2020
Indikatoren für Systemisches Risiko - Januar 2020Indikatoren für Systemisches Risiko - Januar 2020
Indikatoren für Systemisches Risiko - Januar 2020
 
Systemische Risikoindikatoren
Systemische RisikoindikatorenSystemische Risikoindikatoren
Systemische Risikoindikatoren
 
Indikatoren für Systemisches Risiko - Juli 2019
Indikatoren für Systemisches Risiko - Juli 2019Indikatoren für Systemisches Risiko - Juli 2019
Indikatoren für Systemisches Risiko - Juli 2019
 
Konjunkturausblick der privaten Banken
Konjunkturausblick der privaten BankenKonjunkturausblick der privaten Banken
Konjunkturausblick der privaten Banken
 
Aufbruch wagen
Aufbruch wagenAufbruch wagen
Aufbruch wagen
 
Positionspapier outsourcing -_banken_und_fin_techs_beziehen_stellung_180802
Positionspapier outsourcing -_banken_und_fin_techs_beziehen_stellung_180802Positionspapier outsourcing -_banken_und_fin_techs_beziehen_stellung_180802
Positionspapier outsourcing -_banken_und_fin_techs_beziehen_stellung_180802
 
Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft #EU2020DE
Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft #EU2020DEDie deutsche EU-Ratspräsidentschaft #EU2020DE
Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft #EU2020DE
 

Andere mochten auch

Tomo iii teoría y dogmática de la falta contractual y derecho discip...
Tomo iii     teoría y dogmática de la  falta  contractual  y derecho discip...Tomo iii     teoría y dogmática de la  falta  contractual  y derecho discip...
Tomo iii teoría y dogmática de la falta contractual y derecho discip...INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
Inocencio melendez julio sistema juridico copia
Inocencio melendez julio  sistema juridico copiaInocencio melendez julio  sistema juridico copia
Inocencio melendez julio sistema juridico copiaINOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
01.apa familia y plan de convivencia
01.apa familia y plan de convivencia01.apa familia y plan de convivencia
01.apa familia y plan de convivenciaceipega
 
Especies en peligro exóticas
Especies en peligro exóticasEspecies en peligro exóticas
Especies en peligro exóticasAnaGomez3107
 
Carmelitas tereses de sant jose
Carmelitas tereses de sant joseCarmelitas tereses de sant jose
Carmelitas tereses de sant joseJorgina10
 
Servicios In2Teck 2013
Servicios In2Teck 2013Servicios In2Teck 2013
Servicios In2Teck 2013in2teck
 
Feuchte Luft braucht der gesunde Mensch: Plädoyer für eine Anhebung der Unter...
Feuchte Luft braucht der gesunde Mensch: Plädoyer für eine Anhebung der Unter...Feuchte Luft braucht der gesunde Mensch: Plädoyer für eine Anhebung der Unter...
Feuchte Luft braucht der gesunde Mensch: Plädoyer für eine Anhebung der Unter...Vorname Nachname
 
Málaga prsentacion entera
Málaga prsentacion enteraMálaga prsentacion entera
Málaga prsentacion enteramaestradolores
 
Catálogo Sabores del Tajo
Catálogo Sabores del TajoCatálogo Sabores del Tajo
Catálogo Sabores del TajoSaboresDelTajo
 
La responsabilidad contractual en el derecho público de los contratos estata...
La responsabilidad contractual en el derecho público de los contratos estata...La responsabilidad contractual en el derecho público de los contratos estata...
La responsabilidad contractual en el derecho público de los contratos estata...INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
RNCOS BROCHURE
RNCOS BROCHURERNCOS BROCHURE
RNCOS BROCHUREshushmul
 
Página web educativa. escolar.com
Página web educativa. escolar.comPágina web educativa. escolar.com
Página web educativa. escolar.comAnayansi Castillo
 

Andere mochten auch (20)

Tomo iii teoría y dogmática de la falta contractual y derecho discip...
Tomo iii     teoría y dogmática de la  falta  contractual  y derecho discip...Tomo iii     teoría y dogmática de la  falta  contractual  y derecho discip...
Tomo iii teoría y dogmática de la falta contractual y derecho discip...
 
El blog
El blogEl blog
El blog
 
Inocencio melendez julio sistema juridico copia
Inocencio melendez julio  sistema juridico copiaInocencio melendez julio  sistema juridico copia
Inocencio melendez julio sistema juridico copia
 
01.apa familia y plan de convivencia
01.apa familia y plan de convivencia01.apa familia y plan de convivencia
01.apa familia y plan de convivencia
 
Especies en peligro exóticas
Especies en peligro exóticasEspecies en peligro exóticas
Especies en peligro exóticas
 
Carmelitas tereses de sant jose
Carmelitas tereses de sant joseCarmelitas tereses de sant jose
Carmelitas tereses de sant jose
 
Servicios In2Teck 2013
Servicios In2Teck 2013Servicios In2Teck 2013
Servicios In2Teck 2013
 
Feuchte Luft braucht der gesunde Mensch: Plädoyer für eine Anhebung der Unter...
Feuchte Luft braucht der gesunde Mensch: Plädoyer für eine Anhebung der Unter...Feuchte Luft braucht der gesunde Mensch: Plädoyer für eine Anhebung der Unter...
Feuchte Luft braucht der gesunde Mensch: Plädoyer für eine Anhebung der Unter...
 
Aaa
AaaAaa
Aaa
 
Ntic
NticNtic
Ntic
 
Skype (3)
Skype (3)Skype (3)
Skype (3)
 
Formación de Competencias
Formación de CompetenciasFormación de Competencias
Formación de Competencias
 
Algoritmo jose
Algoritmo joseAlgoritmo jose
Algoritmo jose
 
Málaga prsentacion entera
Málaga prsentacion enteraMálaga prsentacion entera
Málaga prsentacion entera
 
Marzo 2013 corta_sc
Marzo 2013 corta_scMarzo 2013 corta_sc
Marzo 2013 corta_sc
 
Catálogo Sabores del Tajo
Catálogo Sabores del TajoCatálogo Sabores del Tajo
Catálogo Sabores del Tajo
 
La responsabilidad contractual en el derecho público de los contratos estata...
La responsabilidad contractual en el derecho público de los contratos estata...La responsabilidad contractual en el derecho público de los contratos estata...
La responsabilidad contractual en el derecho público de los contratos estata...
 
RNCOS BROCHURE
RNCOS BROCHURERNCOS BROCHURE
RNCOS BROCHURE
 
TIPOS DE DROGAS
TIPOS DE DROGASTIPOS DE DROGAS
TIPOS DE DROGAS
 
Página web educativa. escolar.com
Página web educativa. escolar.comPágina web educativa. escolar.com
Página web educativa. escolar.com
 

Ähnlich wie Konjunkturprognose 2014

Staatsschuldenkrise (Update Januar 2014)
Staatsschuldenkrise  (Update Januar 2014)Staatsschuldenkrise  (Update Januar 2014)
Staatsschuldenkrise (Update Januar 2014)Bankenverband
 
Konjunkturausblick der privaten Banken: Erholung nach dem Einbruch – ein lang...
Konjunkturausblick der privaten Banken: Erholung nach dem Einbruch – ein lang...Konjunkturausblick der privaten Banken: Erholung nach dem Einbruch – ein lang...
Konjunkturausblick der privaten Banken: Erholung nach dem Einbruch – ein lang...Bankenverband
 
Umfrage "Konjunktur und Wirtschaftspolitik"
Umfrage "Konjunktur und Wirtschaftspolitik"Umfrage "Konjunktur und Wirtschaftspolitik"
Umfrage "Konjunktur und Wirtschaftspolitik"Bankenverband
 
Ergebnisse der Umfrage zu Konjunktur und Wirtschaftspolitik
Ergebnisse der Umfrage zu Konjunktur und WirtschaftspolitikErgebnisse der Umfrage zu Konjunktur und Wirtschaftspolitik
Ergebnisse der Umfrage zu Konjunktur und WirtschaftspolitikBankenverband
 
20091125.Kotz Finanzstabilitaet
20091125.Kotz Finanzstabilitaet20091125.Kotz Finanzstabilitaet
20091125.Kotz FinanzstabilitaetWolfgang Wettach
 
Konjunkturprognose: Krieg in Ukraine hinterlässt deutliche Spuren in deutsche...
Konjunkturprognose: Krieg in Ukraine hinterlässt deutliche Spuren in deutsche...Konjunkturprognose: Krieg in Ukraine hinterlässt deutliche Spuren in deutsche...
Konjunkturprognose: Krieg in Ukraine hinterlässt deutliche Spuren in deutsche...Bankenverband
 
E&G: Auch Deutschland ist nicht endlos mit Schulden belastbar
E&G: Auch Deutschland ist nicht endlos mit Schulden belastbarE&G: Auch Deutschland ist nicht endlos mit Schulden belastbar
E&G: Auch Deutschland ist nicht endlos mit Schulden belastbarEllwanger & Geiger Privatbankiers
 
Indikatoren für systemisches Risiko - Februar 2022
Indikatoren für systemisches Risiko - Februar 2022Indikatoren für systemisches Risiko - Februar 2022
Indikatoren für systemisches Risiko - Februar 2022Bankenverband
 
ELLWANGER & GEIGER: Kapital & Märkte, Ausgabe Dezember 2013
ELLWANGER & GEIGER: Kapital & Märkte, Ausgabe Dezember 2013ELLWANGER & GEIGER: Kapital & Märkte, Ausgabe Dezember 2013
ELLWANGER & GEIGER: Kapital & Märkte, Ausgabe Dezember 2013Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
Ellwanger & Geiger: Kapital & Märkte, Ausgabe November 2013
Ellwanger & Geiger: Kapital & Märkte, Ausgabe November 2013Ellwanger & Geiger: Kapital & Märkte, Ausgabe November 2013
Ellwanger & Geiger: Kapital & Märkte, Ausgabe November 2013Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
Unkonventionelle Geldpolitik - Strategien im Kampf gegen Stagnation
Unkonventionelle Geldpolitik - Strategien im Kampf gegen StagnationUnkonventionelle Geldpolitik - Strategien im Kampf gegen Stagnation
Unkonventionelle Geldpolitik - Strategien im Kampf gegen StagnationAlexis Eisenhofer
 
Gefährden die unkonventionellen Maßnahmen der EZB den Ausstieg aus dem Niedri...
Gefährden die unkonventionellen Maßnahmen der EZB den Ausstieg aus dem Niedri...Gefährden die unkonventionellen Maßnahmen der EZB den Ausstieg aus dem Niedri...
Gefährden die unkonventionellen Maßnahmen der EZB den Ausstieg aus dem Niedri...I W
 
Bankbarometer08_Kurzfassung
Bankbarometer08_KurzfassungBankbarometer08_Kurzfassung
Bankbarometer08_Kurzfassungemotion banking
 

Ähnlich wie Konjunkturprognose 2014 (19)

Staatsschuldenkrise (Update Januar 2014)
Staatsschuldenkrise  (Update Januar 2014)Staatsschuldenkrise  (Update Januar 2014)
Staatsschuldenkrise (Update Januar 2014)
 
Konjunkturausblick der privaten Banken: Erholung nach dem Einbruch – ein lang...
Konjunkturausblick der privaten Banken: Erholung nach dem Einbruch – ein lang...Konjunkturausblick der privaten Banken: Erholung nach dem Einbruch – ein lang...
Konjunkturausblick der privaten Banken: Erholung nach dem Einbruch – ein lang...
 
Umfrage "Konjunktur und Wirtschaftspolitik"
Umfrage "Konjunktur und Wirtschaftspolitik"Umfrage "Konjunktur und Wirtschaftspolitik"
Umfrage "Konjunktur und Wirtschaftspolitik"
 
Ergebnisse der Umfrage zu Konjunktur und Wirtschaftspolitik
Ergebnisse der Umfrage zu Konjunktur und WirtschaftspolitikErgebnisse der Umfrage zu Konjunktur und Wirtschaftspolitik
Ergebnisse der Umfrage zu Konjunktur und Wirtschaftspolitik
 
20091125.Kotz Finanzstabilitaet
20091125.Kotz Finanzstabilitaet20091125.Kotz Finanzstabilitaet
20091125.Kotz Finanzstabilitaet
 
Konjunkturprognose: Krieg in Ukraine hinterlässt deutliche Spuren in deutsche...
Konjunkturprognose: Krieg in Ukraine hinterlässt deutliche Spuren in deutsche...Konjunkturprognose: Krieg in Ukraine hinterlässt deutliche Spuren in deutsche...
Konjunkturprognose: Krieg in Ukraine hinterlässt deutliche Spuren in deutsche...
 
Deutsche Wirtschaft stemmt sich gegen Abkühlungstrend
Deutsche Wirtschaft stemmt sich gegen AbkühlungstrendDeutsche Wirtschaft stemmt sich gegen Abkühlungstrend
Deutsche Wirtschaft stemmt sich gegen Abkühlungstrend
 
E&G: Auch Deutschland ist nicht endlos mit Schulden belastbar
E&G: Auch Deutschland ist nicht endlos mit Schulden belastbarE&G: Auch Deutschland ist nicht endlos mit Schulden belastbar
E&G: Auch Deutschland ist nicht endlos mit Schulden belastbar
 
BVR Volkswirtschaft special: Makroprudenzielle Politik – neue Meldelasten ver...
BVR Volkswirtschaft special: Makroprudenzielle Politik – neue Meldelasten ver...BVR Volkswirtschaft special: Makroprudenzielle Politik – neue Meldelasten ver...
BVR Volkswirtschaft special: Makroprudenzielle Politik – neue Meldelasten ver...
 
Indikatoren für systemisches Risiko - Februar 2022
Indikatoren für systemisches Risiko - Februar 2022Indikatoren für systemisches Risiko - Februar 2022
Indikatoren für systemisches Risiko - Februar 2022
 
BVR Volkswirtschaft Special - EZB muss aus lockerer Geldpolitik aussteigen
BVR Volkswirtschaft Special - EZB muss aus lockerer Geldpolitik aussteigenBVR Volkswirtschaft Special - EZB muss aus lockerer Geldpolitik aussteigen
BVR Volkswirtschaft Special - EZB muss aus lockerer Geldpolitik aussteigen
 
BVR Volkswirtschaft Kompakt 01 2018
BVR Volkswirtschaft Kompakt 01 2018BVR Volkswirtschaft Kompakt 01 2018
BVR Volkswirtschaft Kompakt 01 2018
 
ELLWANGER & GEIGER: Kapital & Märkte, Ausgabe Dezember 2013
ELLWANGER & GEIGER: Kapital & Märkte, Ausgabe Dezember 2013ELLWANGER & GEIGER: Kapital & Märkte, Ausgabe Dezember 2013
ELLWANGER & GEIGER: Kapital & Märkte, Ausgabe Dezember 2013
 
Ellwanger & Geiger: Kapital & Märkte, Ausgabe November 2013
Ellwanger & Geiger: Kapital & Märkte, Ausgabe November 2013Ellwanger & Geiger: Kapital & Märkte, Ausgabe November 2013
Ellwanger & Geiger: Kapital & Märkte, Ausgabe November 2013
 
Unkonventionelle Geldpolitik - Strategien im Kampf gegen Stagnation
Unkonventionelle Geldpolitik - Strategien im Kampf gegen StagnationUnkonventionelle Geldpolitik - Strategien im Kampf gegen Stagnation
Unkonventionelle Geldpolitik - Strategien im Kampf gegen Stagnation
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Konjunkturprogramm Euro
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Konjunkturprogramm EuroDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Konjunkturprogramm Euro
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Konjunkturprogramm Euro
 
Gefährden die unkonventionellen Maßnahmen der EZB den Ausstieg aus dem Niedri...
Gefährden die unkonventionellen Maßnahmen der EZB den Ausstieg aus dem Niedri...Gefährden die unkonventionellen Maßnahmen der EZB den Ausstieg aus dem Niedri...
Gefährden die unkonventionellen Maßnahmen der EZB den Ausstieg aus dem Niedri...
 
Bankbarometer08_Kurzfassung
Bankbarometer08_KurzfassungBankbarometer08_Kurzfassung
Bankbarometer08_Kurzfassung
 
Kapital & Märkte, Ausgabe März 2014
Kapital & Märkte, Ausgabe März 2014Kapital & Märkte, Ausgabe März 2014
Kapital & Märkte, Ausgabe März 2014
 

Mehr von Bankenverband

Umfrage: Online- und Mobile Banking 2024
Umfrage:  Online- und Mobile Banking 2024Umfrage:  Online- und Mobile Banking 2024
Umfrage: Online- und Mobile Banking 2024Bankenverband
 
Female Finance 2024- Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des ...
Female Finance 2024- Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des ...Female Finance 2024- Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des ...
Female Finance 2024- Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des ...Bankenverband
 
Geldanlage 2023/24; Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage
Geldanlage 2023/24; Ergebnisse einer repräsentativen UmfrageGeldanlage 2023/24; Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage
Geldanlage 2023/24; Ergebnisse einer repräsentativen UmfrageBankenverband
 
Geldanlage 2023-24; Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage
Geldanlage 2023-24; Ergebnisse einer repräsentativen UmfrageGeldanlage 2023-24; Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage
Geldanlage 2023-24; Ergebnisse einer repräsentativen UmfrageBankenverband
 
Meinungsumfrage: Wirtschaftsstandort im Stresstest
Meinungsumfrage: Wirtschaftsstandort im StresstestMeinungsumfrage: Wirtschaftsstandort im Stresstest
Meinungsumfrage: Wirtschaftsstandort im StresstestBankenverband
 
Nachhaltige Geldanlage 2023 - Wissen und Engagement der Deutschen
Nachhaltige Geldanlage 2023 - Wissen und Engagement der DeutschenNachhaltige Geldanlage 2023 - Wissen und Engagement der Deutschen
Nachhaltige Geldanlage 2023 - Wissen und Engagement der DeutschenBankenverband
 
Sustainable Finance Heatmap
Sustainable Finance HeatmapSustainable Finance Heatmap
Sustainable Finance HeatmapBankenverband
 
Kenntnis und Einstellungen zum „Digitalen Euro“
Kenntnis und Einstellungen zum „Digitalen Euro“Kenntnis und Einstellungen zum „Digitalen Euro“
Kenntnis und Einstellungen zum „Digitalen Euro“Bankenverband
 
Konjunkturprognose der privaten Banken März 2023
Konjunkturprognose der privaten Banken März 2023Konjunkturprognose der privaten Banken März 2023
Konjunkturprognose der privaten Banken März 2023Bankenverband
 
Umfrage Herausforderung Altersvorsorge
Umfrage Herausforderung AltersvorsorgeUmfrage Herausforderung Altersvorsorge
Umfrage Herausforderung AltersvorsorgeBankenverband
 
Geldanlage 2022/2023:Jahresrückblick und Trends
Geldanlage 2022/2023:Jahresrückblick und TrendsGeldanlage 2022/2023:Jahresrückblick und Trends
Geldanlage 2022/2023:Jahresrückblick und TrendsBankenverband
 
Altersvorsorge und finanzielle Absicherung im Alter
Altersvorsorge und finanzielle Absicherung im AlterAltersvorsorge und finanzielle Absicherung im Alter
Altersvorsorge und finanzielle Absicherung im AlterBankenverband
 
2022-11-24 Indikatoren zur Risikolage.pptx
2022-11-24 Indikatoren zur Risikolage.pptx2022-11-24 Indikatoren zur Risikolage.pptx
2022-11-24 Indikatoren zur Risikolage.pptxBankenverband
 
Bankkundenzufriedenheit
BankkundenzufriedenheitBankkundenzufriedenheit
BankkundenzufriedenheitBankenverband
 
Online- und Mobile Banking - Zugangswege zur Bank
Online- und Mobile Banking - Zugangswege zur BankOnline- und Mobile Banking - Zugangswege zur Bank
Online- und Mobile Banking - Zugangswege zur BankBankenverband
 
Konjunkturausblick der privaten Banken Herbst 2022
Konjunkturausblick der privaten Banken Herbst 2022Konjunkturausblick der privaten Banken Herbst 2022
Konjunkturausblick der privaten Banken Herbst 2022Bankenverband
 
Finanzwissen der Deutschen
Finanzwissen der DeutschenFinanzwissen der Deutschen
Finanzwissen der DeutschenBankenverband
 
Inflation: Betroffenheit und Sparverhalten der Deutschen
Inflation: Betroffenheit und Sparverhalten der Deutschen Inflation: Betroffenheit und Sparverhalten der Deutschen
Inflation: Betroffenheit und Sparverhalten der Deutschen Bankenverband
 
Klimarisiken/EZB Klimastresstest Pressegespräch
Klimarisiken/EZB Klimastresstest PressegesprächKlimarisiken/EZB Klimastresstest Pressegespräch
Klimarisiken/EZB Klimastresstest PressegesprächBankenverband
 

Mehr von Bankenverband (20)

Umfrage: Online- und Mobile Banking 2024
Umfrage:  Online- und Mobile Banking 2024Umfrage:  Online- und Mobile Banking 2024
Umfrage: Online- und Mobile Banking 2024
 
Female Finance 2024- Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des ...
Female Finance 2024- Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des ...Female Finance 2024- Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des ...
Female Finance 2024- Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des ...
 
Geldanlage 2023/24; Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage
Geldanlage 2023/24; Ergebnisse einer repräsentativen UmfrageGeldanlage 2023/24; Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage
Geldanlage 2023/24; Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage
 
Geldanlage 2023-24; Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage
Geldanlage 2023-24; Ergebnisse einer repräsentativen UmfrageGeldanlage 2023-24; Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage
Geldanlage 2023-24; Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage
 
Meinungsumfrage: Wirtschaftsstandort im Stresstest
Meinungsumfrage: Wirtschaftsstandort im StresstestMeinungsumfrage: Wirtschaftsstandort im Stresstest
Meinungsumfrage: Wirtschaftsstandort im Stresstest
 
Nachhaltige Geldanlage 2023 - Wissen und Engagement der Deutschen
Nachhaltige Geldanlage 2023 - Wissen und Engagement der DeutschenNachhaltige Geldanlage 2023 - Wissen und Engagement der Deutschen
Nachhaltige Geldanlage 2023 - Wissen und Engagement der Deutschen
 
Sustainable Finance Heatmap
Sustainable Finance HeatmapSustainable Finance Heatmap
Sustainable Finance Heatmap
 
Kenntnis und Einstellungen zum „Digitalen Euro“
Kenntnis und Einstellungen zum „Digitalen Euro“Kenntnis und Einstellungen zum „Digitalen Euro“
Kenntnis und Einstellungen zum „Digitalen Euro“
 
Konjunkturprognose der privaten Banken März 2023
Konjunkturprognose der privaten Banken März 2023Konjunkturprognose der privaten Banken März 2023
Konjunkturprognose der privaten Banken März 2023
 
Umfrage Herausforderung Altersvorsorge
Umfrage Herausforderung AltersvorsorgeUmfrage Herausforderung Altersvorsorge
Umfrage Herausforderung Altersvorsorge
 
Female Finance 2023
Female Finance 2023Female Finance 2023
Female Finance 2023
 
Geldanlage 2022/2023:Jahresrückblick und Trends
Geldanlage 2022/2023:Jahresrückblick und TrendsGeldanlage 2022/2023:Jahresrückblick und Trends
Geldanlage 2022/2023:Jahresrückblick und Trends
 
Altersvorsorge und finanzielle Absicherung im Alter
Altersvorsorge und finanzielle Absicherung im AlterAltersvorsorge und finanzielle Absicherung im Alter
Altersvorsorge und finanzielle Absicherung im Alter
 
2022-11-24 Indikatoren zur Risikolage.pptx
2022-11-24 Indikatoren zur Risikolage.pptx2022-11-24 Indikatoren zur Risikolage.pptx
2022-11-24 Indikatoren zur Risikolage.pptx
 
Bankkundenzufriedenheit
BankkundenzufriedenheitBankkundenzufriedenheit
Bankkundenzufriedenheit
 
Online- und Mobile Banking - Zugangswege zur Bank
Online- und Mobile Banking - Zugangswege zur BankOnline- und Mobile Banking - Zugangswege zur Bank
Online- und Mobile Banking - Zugangswege zur Bank
 
Konjunkturausblick der privaten Banken Herbst 2022
Konjunkturausblick der privaten Banken Herbst 2022Konjunkturausblick der privaten Banken Herbst 2022
Konjunkturausblick der privaten Banken Herbst 2022
 
Finanzwissen der Deutschen
Finanzwissen der DeutschenFinanzwissen der Deutschen
Finanzwissen der Deutschen
 
Inflation: Betroffenheit und Sparverhalten der Deutschen
Inflation: Betroffenheit und Sparverhalten der Deutschen Inflation: Betroffenheit und Sparverhalten der Deutschen
Inflation: Betroffenheit und Sparverhalten der Deutschen
 
Klimarisiken/EZB Klimastresstest Pressegespräch
Klimarisiken/EZB Klimastresstest PressegesprächKlimarisiken/EZB Klimastresstest Pressegespräch
Klimarisiken/EZB Klimastresstest Pressegespräch
 

Konjunkturprognose 2014

  • 1. Ergebnisse der Umfrage „Konjunktur und Wirtschaftspolitik“ Ausschuss für Wirtschafts- und Währungspolitik des Bundesverbandes deutscher Banken Berlin 17. September 2014
  • 2. © Bundesverband deutscher Banken e.V. Ausschuss für Wirtschafts- und Währungspolitik Stefan Schilbe Chefvolkswirt, HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, Düsseldorf - Vorsitzender - Dr. Marco Bargel Chefinvestmentstratege, Deutsche Postbank AG, Bonn Dr. Elga Bartsch Chefvolkswirtin Europa, Morgan Stanley UK Group, London Dr. Jan Bottermann Chefvolkswirt, NATIONAL-BANK AG, Essen Carsten Brzeski Chefvolkswirt, ING-DiBa AG, Frankfurt am Main Dr. Kurt Demmer Chefvolkswirt, IKB Deutsche Industriebank AG, Düsseldorf Carsten Klude Chefvolkswirt, M.M.Warburg & CO KGaA, Hamburg Dr. Jörg Krämer Chefvolkswirt, Commerzbank AG, Frankfurt am Main Dr. Martin Moryson Chefvolkswirt, Sal. Oppenheim jr. & Cie. AG & Co. KGaA, Köln Dr. Andreas Rees Chefvolkswirt Deutschland, UniCredit Bank AG, Frankfurt am Main Dr. Holger Schmieding Chefvolkswirt, Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG, London Stefan Schneider Chief International Economist, Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main Dr. Dirk Schumacher Chefvolkswirt Deutschland, Goldman Sachs AG, Frankfurt am Main Geschäftsführung: Dr. Hans-Joachim Massenberg Mitglied der Hauptgeschäftsführung, Bundesverband deutscher Banken e.V., Berlin Dr. Gabriele Spieker Bereichsleiterin Wirtschaftspolitik und Internationale Beziehungen, Bundesverband deutscher Banken e.V., Berlin 2
  • 3. © Bundesverband deutscher Banken e.V. Weltwirtschaftliches Umfeld n 2014: Keine Belebung der Weltwirtschaft - Neuerliche Schwäche des Euro-Raums - Kein Tempogewinn der Schwellenländer - Geopolitische Risiken trüben die Zukunfts-aussichten n Vorausgesetzt, geopolitische Risiken eskalieren nicht mehr weiter è etwas stärkeres Wachstum im nächsten Jahr - Wichtige Impulse von der US-Wirtschaft - Etwas mehr Wachstum in den asiatischen Schwellenländern - Weitere Stabilisierung im Euro-Raum 3
  • 4. © Bundesverband deutscher Banken e.V. Aufschwung in den USA gewinnt an Festigkeit und Fahrt n Strukturkrise gemeistert n Arbeitslosigkeit geht deutlich zurück n Wachstum beschleunigt sich von 2,2 % in diesem Jahr auf rd. 3 % im nächsten Jahr 4 n Zinswende der Fed im Frühjahr 2015 n Leitzinsen werden behutsam angehoben, zumal Preisauftrieb moderat bleibt n Rendite 10-jähriger US-Bonds steigt über die 3-%-Marke
  • 5. © Bundesverband deutscher Banken e.V. Konjunktur im Euro-Raum n Gefangen in der Tristesse; kein neuerliches Abrutschen in die Rezession, Wachstum bleibt aber schwach n Strukturprobleme und anämisches Potenzial-wachstum n Keine Deflationsspirale n Rasches und starkes Anziehen der Preis-entwicklung aber ebenfalls unwahrscheinlich 5
  • 6. © Bundesverband deutscher Banken e.V. Geldpolitik der EZB und Wechselkurs n Euro bleibt unter Abwertungsdruck (große Unterschiede in der Geldpolitik und beim Wirtschaftswachstum zw. USA und Euro-Raum) n Leistungsbilanzüberschuss der Euro-Zone sollte Abwertung jedoch bremsen è Prognose Ende 2015: rd. 1,20 USD n Zinsinstrument ist erschöpft n Bonitätsrisiken bremsen Kreditentwicklung n Jüngste EZB-Maßnahmen wirken über: - Stärkung der Bankbilanzen - Abwertung des Euro 6
  • 7. © Bundesverband deutscher Banken e.V. Konjunktur in Deutschland (1) 7 n Unerwarteter Tempoverlust im 2. Q. 2014 n Eingetrübte Stimmungsindikatoren n Abwertung und US-Konjunktur werden deutscher Industrie Impuls geben n Investitionszurückhaltung hat sich nicht im erwarteten Umfang aufgelöst n Neue Belastung durch Ukraine-Krise
  • 8. © Bundesverband deutscher Banken e.V. Konjunktur in Deutschland (2) n Privater Konsum relativ robust n Profitiert von - guter Lage am Arbeitsmarkt - niedriger Inflation und niedrigen Zinsen - steigenden Einkommen n Beschäftigung steigt leicht n Zahl der Arbeitslosen sinkt nur noch gering-fügig 2,90 Millionen (2014) 2,85 Millionen (2015) 8
  • 9. © Bundesverband deutscher Banken e.V. 9 Ausgewählte wirtschaftspolitische Themen
  • 10. © Bundesverband deutscher Banken e.V. Mehr Wachstum im Euro-Raum n Geringe internationale Wettbewerbsfähigkeit vieler Euro-Staaten n Sehr schwaches Potenzialwachstum Euro-Raum leidet weiterhin vor allem unter strukturellen Problemen Es gibt keine „einfachen“ Lösungen Reformerfolge sollten Mut machen n Geldpolitik, Abwertungen und Investitionsprogramme können kurzfristig helfen n Ohne Strukturreformen drohen diese Impulse aber zu verpuffen - Verschleppte Strukturreformen in Japan - Änderung des Stabilitäts- und Wachstumpaktes 2003/2004 è Reformen in Deutschland, keine in Frankreich n Irland, Spanien und Portugal zeigen erste Erfolge n Leistungsbilanzdefizite zum Teil in Überschüsse gedreht n Wettbewerbsfähigkeit verbessert und zurück auf Wachstumspfad n Auch Arbeitslosigkeit sinkt, wenngleich viel zu langsam 10 Erforderlich: überzeugende und klare Konzepte, mit denen die Struktur-reformen in den Euro-Staaten weiter vorangebracht werden
  • 11. © Bundesverband deutscher Banken e.V. 11
  • 12. © Bundesverband deutscher Banken e.V. Finanzmarktstabilität n Geldpolitik è Stabilität der Verbraucherpreisentwicklung n Makroprudenzielle Aufsicht è Bekämpfung von Vermögenspreisblasen Aufgaben-teilung Was bedeutet dies für die EZB? n Zinsen angemessen (schwache Geldmengen- und Kreditexpansion) n Kommunikative Aufgaben: Betonen, dass - Geldpolitik noch mit voller Kraft im Krisenmodus; aktuelles Zinsniveau darf nicht als „neue Normalität“ gelten - EZB zur Bewältigung der ökonomischen Probleme nur Zeit kaufen kann è weiterhin mit Nachdruck wirtschaftliche Reformen anmahnen n Zinspolitisch gegensteuern, sobald Kreditwachstum wieder anzieht 12 Geldpolitik nicht aus der Mitverantwortung entlassen è komplementäre Rolle Auf den ersten Blick sinnvoll, aber … n Makroprudenzielle Politik noch in den Kinderschuhen n Fraglich, ob Blasenbildung/Herdentrieb entscheidend gebremst wird n Risiko: Zu hohe Erwartungen an makroprudenzielle Politik
  • 13. © Bundesverband deutscher Banken e.V. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Bundesverband deutscher Banken Ausschuss für Wirtschafts- und Währungspolitik