Kurz-Konzept zur Einbindung von Social Media Kanälenzum Personalmanagement an ForschungseinrichtungenSimon Schneider – 7. ...
Aufgabe           Ziel          Analyse          Strategie       Umsetzung          Der Einsatz von Social Media für das ...
Aufgabe           Ziel          Analyse          Strategie       Umsetzung          Steigerung der Bewerberzahlen       ...
Aufgabe           Ziel          Analyse          Strategie       Umsetzung    Social Media Nutzung                        ...
Aufgabe           Ziel          Analyse          Strategie       Umsetzung                                                ...
Aufgabe           Ziel          Analyse          Strategie       Umsetzung    Das Forschungsinstitut ist ein moderner, inn...
Aufgabe           Ziel          Analyse          Strategie       Umsetzung                    Am Forschungsinstitut       ...
Aufgabe           Ziel          Analyse          Strategie       Umsetzung          Alle Kanäle parallel, öffentlich, aut...
Aufgabe           Ziel          Analyse          Strategie       Umsetzung           Bestehende Facebook-Seite des       ...
Aufgabe           Ziel          Analyse          Strategie       Umsetzung          YouTube für Karriere-Inhalte nutzen  ...
Aufgabe           Ziel          Analyse          Strategie       Umsetzung          LinkedIn und Xing intensivieren     ...
Aufgabe           Ziel          Analyse          Strategie       Umsetzung          Foren und Blogs nutzen            › G...
Aufgabe           Ziel          Analyse          Strategie       Umsetzung          Aufsetzen eines eigenen Karriere-Port...
Aufgabe           Ziel          Analyse          Strategie       Umsetzung   Projektphasen in Monaten ab Projektbeginn   K...
Aufgabe           Ziel          Analyse          Strategie       Umsetzung          Personal: Social Media Experten      ...
Aufgabe           Ziel          Analyse          Strategie       Umsetzung     Beobachtung der Bewerberzahlen und der    ...
Kurz-Konzept zur Nutzung von Social Media Kanälen zum Personalmanagement an Forschungsinstituten   Simon Schneider – 7. Mä...
Aufgabe           Ziel          Analyse          Strategie       Umsetzung  Kurz-Konzept zur Nutzung von Social Media Kanä...
Aufgabe           Ziel          Analyse          Strategie       Umsetzung          Input („Welche Aufwendungen werden fü...
Aufgabe           Ziel          Analyse          Strategie       Umsetzung     DPRG/ICV (Deutsche Public Relations Gesell...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Social Media für das Personalmanagement

780 Aufrufe

Veröffentlicht am

Kurz-Konzept zum Einsatz von Social Media Kanälen im Personalmanagement für Forschungseinrichtungen

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
780
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Social Media für das Personalmanagement

  1. 1. Kurz-Konzept zur Einbindung von Social Media Kanälenzum Personalmanagement an ForschungseinrichtungenSimon Schneider – 7. März 2012
  2. 2. Aufgabe Ziel Analyse Strategie Umsetzung  Der Einsatz von Social Media für das Personalmanagement eines Forschungsinstituts  Die Anzahl und Qualität der Bewerber erhöhen  Zielgruppe: Studenten und Berufseinsteiger der Natur- und Ingenieurwissenschaften aus Deutschland und den USA Kurz-Konzept zur Nutzung von Social Media Kanälen zum Personalmanagement an Forschungsinstituten Simon Schneider – 7. März 2012
  3. 3. Aufgabe Ziel Analyse Strategie Umsetzung  Steigerung der Bewerberzahlen  Steigerung der Qualität der Bewerber Untergeordnete Ziele sind dabei: › Steigerung der Bekanntheit als Arbeitgeber › Mitarbeiter als Botschafter gewinnen › Vernetzung der Mitarbeiter steigern Kurz-Konzept zur Nutzung von Social Media Kanälen zum Personalmanagement an Forschungsinstituten Simon Schneider – 7. März 2012
  4. 4. Aufgabe Ziel Analyse Strategie Umsetzung Social Media Nutzung Deutschland USA Studenten Facebook, YouTube, Facebook, YouTube, LinkedIn, Xing, Twitter, LinkedIn, Twitter MySpace und VZ-Netzwerke, Kununu, Mendeley, Karriereseiten Ingenieure Facebook, LinkedIn, Flickr, Foren und Blogs MySpace, Twitter, Xing, (CodePlex, Mendeley, Foren und Blogs, Kununu, engineeringdaily.net), Karriereseiten Facebook, YouTube, LinkedIn Quellen: PEW Internet & American Life Project, McKinsey Study 2010 Kurz-Konzept zur Nutzung von Social Media Kanälen zum Personalmanagement an Forschungsinstituten Simon Schneider – 7. März 2012
  5. 5. Aufgabe Ziel Analyse Strategie Umsetzung > Hohe Multiplikatorenwirkung durch Content Share > Facebook, YouTube und LinkedIn als Multitools erkannt > Gezielte Ansprache der Zielgruppen > Hohe Nutzung von Social Media in den Zielgruppen > Einnehmen einer Vorbildfunktion im Berufsfeld > Social Media und Forschung gelten als modern Forschung und Entwicklung in D und innovativ > Zahlreiche übergeordnete Services wie DAAD, Research in > Bereits bestehende Vernetzung Germany oder Young Germany > Image des Instituts als Arbeitgeber sehr positiv > Nachwuchsförderung wichtiger Teil des Personalmanagements (bestehende Projekte für Schüler und Studenten) Stärken Chancen Schwächen Risiken > Anstieg der Bewerberzahlen bei absinken der Qualität führt zu überproportionalem Mehraufwand > Hohe Heterogenität der Zielgruppen > Social Media in Bereich Human Ressources (HR) noch > Kein Zugang zu Social Media am Studien- und nicht als vollwertig anerkannt Arbeitsplatz (besonders in den USA) > Gender Issues in der Nutzung von Social Media > Unbedachter Inhalt kann negative Folgen nach sich ziehen > HR-Abteilung kommuniziert am „Kunden“ vorbei (falsche Kanäle) Kurz-Konzept zur Nutzung von Social Media Kanälen zum Personalmanagement an Forschungsinstituten Simon Schneider – 7. März 2012
  6. 6. Aufgabe Ziel Analyse Strategie Umsetzung Das Forschungsinstitut ist ein moderner, innovativer Arbeitgeber, der Wert auf eine ausgewogene Work-Life Balance legt. Das Forschungsinstitut bietet dabei hervorragende Arbeitsbedingungen in einem national und international hochrangigen und interdisziplinärem Netzwerk. Kurz-Konzept zur Nutzung von Social Media Kanälen zum Personalmanagement an Forschungsinstituten Simon Schneider – 7. März 2012
  7. 7. Aufgabe Ziel Analyse Strategie Umsetzung Am Forschungsinstitut gestalten deine Ideen die Zukunft Kurz-Konzept zur Nutzung von Social Media Kanälen zum Personalmanagement an Forschungsinstituten Simon Schneider – 7. März 2012
  8. 8. Aufgabe Ziel Analyse Strategie Umsetzung  Alle Kanäle parallel, öffentlich, authentisch nutzen  Vorteile, Leistungen und Möglichkeiten in den Fokus stellen (Schülerplattformen, Weiterbildungsangebote, Diversity Policy, Work-Life-Balance, „Research in Germany“)  Social Media Policy für die eigenen Mitarbeiter definieren (User Generated Content für Karriereportale und Social Media) › aktive Mitarbeiter sind Multiplikatoren  Das Personalmanagement ist dabei aktiv, kompetent, vertrauenswürdig, nachhaltig, wahrhaftig und sympathisch und mehr als nur Personalgewinnung. Es kommuniziert im Sinne des Leitmotivs. Kurz-Konzept zur Nutzung von Social Media Kanälen zum Personalmanagement an Forschungsinstituten Simon Schneider – 7. März 2012
  9. 9. Aufgabe Ziel Analyse Strategie Umsetzung  Bestehende Facebook-Seite des Forschungsinstituts aufwerten › durch redaktionelle Inhalte › durch strategische Freundschaften (z.B. MIT, Helmholtz, DAAD, Universitäten, etc.) › Optimiert auf Chronik und das neue Layout  Karriere-Profil auf Facebook installieren › durch Neuausrichtung der Inhalte › durch eigene Karriere-Fanpage  Analog Google+-Identität aufbauen und vernetzen Kurz-Konzept zur Nutzung von Social Media Kanälen zum Personalmanagement an Forschungsinstituten Simon Schneider – 7. März 2012
  10. 10. Aufgabe Ziel Analyse Strategie Umsetzung  YouTube für Karriere-Inhalte nutzen › Berufsumfeld-Dokumentationen › Erfolgsgeschichten › Mitarbeiter-Content  Entscheidend: Authentizität Kurz-Konzept zur Nutzung von Social Media Kanälen zum Personalmanagement an Forschungsinstituten Simon Schneider – 7. März 2012
  11. 11. Aufgabe Ziel Analyse Strategie Umsetzung  LinkedIn und Xing intensivieren  speziellen Karriere-Account auf Twitter initiieren  Engagement in VZ-Netzwerken  Weitere Automatisierungs-Tools nutzen (z.B. inthedoor.com oder branchout.com für Facebook) Kurz-Konzept zur Nutzung von Social Media Kanälen zum Personalmanagement an Forschungsinstituten Simon Schneider – 7. März 2012
  12. 12. Aufgabe Ziel Analyse Strategie Umsetzung  Foren und Blogs nutzen › Gastbeiträge, Umfeldreportagen, Success-Stories › RSS-Feeds in das Personalmanagement einbinden › Auch „fremde“ Portale nutzen (z.B. von IHK, VDI, DAAD und anderen Fachverbänden/ Organisationen)  Online-Jobbörsen nutzen (z.B. Stepstone, academics, Jobvector und die bei Jobsuchenden beliebten Portale wie Kimeta u.a.) Kurz-Konzept zur Nutzung von Social Media Kanälen zum Personalmanagement an Forschungsinstituten Simon Schneider – 7. März 2012
  13. 13. Aufgabe Ziel Analyse Strategie Umsetzung  Aufsetzen eines eigenen Karriere-Portals, bzw. vorhandene Portale prominenter positionieren  Online-Bewerbungssystem aufbauen (besonders in Hinblick auf internationale Bewerber)  Institutsweites Karriere-App (Entry-Point) Kurz-Konzept zur Nutzung von Social Media Kanälen zum Personalmanagement an Forschungsinstituten Simon Schneider – 7. März 2012
  14. 14. Aufgabe Ziel Analyse Strategie Umsetzung Projektphasen in Monaten ab Projektbeginn Kurzfristig:  Erste Bewerberverfahren mit starkem Social Media Engagement innerhalb der nächsten 6 Monate  Social Media Experten einstellen und relevante Rahmenbedingungen schaffen (2 Monate)  Alle Fachbereiche/ Departments über die Möglichkeiten von Social Media informieren (2 Monate)  Selbstbild und Funktion der HR-Abteilung schärfen und auf Social Media Nutzung anpassen (3 Monate)  Abstimmungen innerhalb des Forschungsverbundes (3 Monate)  Aufbau des Online-Bewerbersystems (4 Monate) Mittelfristig: spürbare Steigerung der Bewerberzahlen und der Bewerberqualität innerhalb der ersten 12 Monate (ca. nach den ersten 20 - 30 Stellenausschreibungen) Langfristig:  eigenes Karriereportale als erste Anlaufstelle für Naturwissenschaftler und Ingenieure aus dem In- und Ausland etablieren Kurz-Konzept zur Nutzung von Social Media Kanälen zum Personalmanagement an Forschungsinstituten Simon Schneider – 7. März 2012
  15. 15. Aufgabe Ziel Analyse Strategie Umsetzung  Personal: Social Media Experten 30.000 € (Praktikant) – 70.000 € (Spezialist)  Investitionen: Design und Umsetzung 5.000 – 12.000 €, Xing Profil 1560 €, Kununu-Profil 5.000 – 8.000 €, YouTube pro Video 6.000 – 10.000 €  Operative Kosten: Weiterbildung, Monitoring, redaktionelle Betreuung 12.000 - 50.000 €  Gesamtbudget im ersten Jahr: 60.000 – 130.000 € Kurz-Konzept zur Nutzung von Social Media Kanälen zum Personalmanagement an Forschungsinstituten Simon Schneider – 7. März 2012
  16. 16. Aufgabe Ziel Analyse Strategie Umsetzung  Beobachtung der Bewerberzahlen und der Bewerberqualität  Analyse nach dem DPRG/ICV-Bezugsrahmen für Kommunikations-Controlling  Qualitative Inhaltanalyse liefert wertvolle Aussagen für PR und Kommunikation des IIS  KPI (Key Performance Indicator), ROI (Return on Investment) und Wertschöpfung im abstrakten Kommunikationsgebilde Social Media nicht zielführend Kurz-Konzept zur Nutzung von Social Media Kanälen zum Personalmanagement an Forschungsinstituten Simon Schneider – 7. März 2012
  17. 17. Kurz-Konzept zur Nutzung von Social Media Kanälen zum Personalmanagement an Forschungsinstituten Simon Schneider – 7. März 2012
  18. 18. Aufgabe Ziel Analyse Strategie Umsetzung Kurz-Konzept zur Nutzung von Social Media Kanälen zum Personalmanagement an Forschungsinstituten Simon Schneider – 7. März 2012
  19. 19. Aufgabe Ziel Analyse Strategie Umsetzung  Input („Welche Aufwendungen werden für die Kommunikation gemacht?“) unternehmensinterne Messung und Dokumentation des Personaleinsatzes und Finanzaufwandes Typische Messgrößen: Kosten für externe Social-Media-Beratungen, Social-Media-Workshops, Social-Media-Guidelines, Monitoring oder auch kostenpflichtige externe Accounts.  Interner Output („Was wird vom Unternehmen selbst geleistet?“) Unternehmensintern: Prozesseffizienz sowie Qualität Die typischen KPI sind: Budgettreue, Durchlaufzeit und Fehlerquote (z.B. wird das Zeitkontingente für die Betreuung der Social-Media-Kanäle eingehalten), zudem Produktionsleistungen (z.B. Anzahl veröffentlichter Blogartikel, Tweets , etc.)  Externer Output („Welche Kontaktangebote werden geschaffen?“) Messung der Reichweite und der Inhalte (z.B. tiefgehende Informationen zu Besuchern, Visits, Downloads, Verhalten der Nutzer, Suchverhalten der Nutzer, Ort, Sprache, Betriebssystem), auch Share-of-Voice im Konkurrentenvergleich  Direkter Outcome („Inwiefern werden Wahrnehmung und Wissen gesteigert?“) Analyse der Wahrnehmung, Nutzung und Wissen der Rezipienten. Messgrößen z.B. „gefällt mir“ bzw. „+1“ Buttons, Verweildauer, Leser pro Ausgabe, etc.  Indirekter Outcome („Wie stark werden Meinungen /Absichten beeinflusst?“) Analyse der Einflussnahme: das Hinzufügen zum anderen Netzwerken, Retweets, Teilen usw. sowie besonders Kommentare oder eigene Posts mit Links etc.  Outflow („Welche werthaltigen Zielgrößen können dadurch erhöht werden?“) Messgrößen sind hier (im Personalmanagement) beispielsweise Vertragsabschlüsse, Reputations- und Markenwert sowie Qualitätssteigerungen im Bewerbersystem. Massgeblich entwickelt von Ansgar Zerfass und Lothar Rolke Kurz-Konzept zur Nutzung von Social Media Kanälen zum Personalmanagement an Forschungsinstituten Simon Schneider – 7. März 2012
  20. 20. Aufgabe Ziel Analyse Strategie Umsetzung  DPRG/ICV (Deutsche Public Relations Gesellschaft, Internationaler Controller Verein)  Dan Schabel, Millennial Branding  The PEW Research Center, PEW Internet & American Life Project  Acquisa Magazin  Haufe.Personal  Social Media Report HR 2010  Faktenkontor 2010  McKinsey 2010  Mashable.com  IFOK GmbH Kurz-Konzept zur Nutzung von Social Media Kanälen zum Personalmanagement an Forschungsinstituten Simon Schneider – 7. März 2012

×