SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 19
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Social Web-Based Learning:
          informell und kollaborativ
                              Mag. Dr. Tanja Jadin
GMW Digitale Medien, 11.9.2012, Wien
Social Media Einsatz an
Hochschulen
                                           Aufgabenspezifisches
                 Für bestimmte Aufgaben-   Netzwerk
                 stellung



              Lehrveranstaltungs-          Kursspezifisches               Lehre
              begleitender Einsatz         Netzwerk


           LVA-übergreifend,               Modulspezifisches
           modulorientiert                 Netzwerk


       Informationen zum Studium           Studienbezogenes
                                           Netzwerk

   Fakultätsbezogene                       Fakultätsbezogenes
   Informationen                                                          Außendarstellung
                                           Netzwerk


Relevante Informationen                    Hochschulbezogenes
zur und aus der Hochschule                 Netzwerk


                                                                                  Seite 2
    Jadin: Social Web-Based Learning                GMW 11.9.2012, Wien
Eigenschaften des
Social Web-Based Learning

   Wissensvermittlung mittels kurzer, rascher
   Mitteilungen und Links zu relevanten Inhalten
   (Microlearning)
   Individuelle Profile erhöhen die sozialen Präsenz
   und können als förderlich für kollaborative
   Lernprozesse angesehen werden.
   Schnelle Reaktionsmöglichkeit durch „like“ usw.
   fungieren als Verstärkung.
   Verknüpfung von Lerninhalten wird ermöglicht.
   Lerninhalte aus dem Unterricht werden
   authentischer.
   Gleichberechtigte Rollenverteilung
Jadin: Social Web-Based Learning   GMW 11.9.2012, Wien   Seite 3
Ziele der Facebook Gruppe

1) Informelle Vermittlung relevanter Studieninhalte
   zum BA und MA Studium Kommunikation, Wissen,
   Medien.
2) Förderung der Relevanz von studiumsrelevanten
   Inhalte.
3) Alumni Aufbau: Kontakt zu Absolventinnen und
   Absolventen und Vernetzung zwischen diesen und
   Studierenden.




Jadin: Social Web-Based Learning   GMW 11.9.2012, Wien   Seite 4
KWM Psychologie Gruppe

   Im Vordergrund steht
   der Austausch von
   Informationen rund um
   die Module Psychologie,
   E-Learning und
   Methodenkompetenz




Jadin: Social Web-Based Learning   GMW 11.9.2012, Wien   Seite 5
Themen aus dem
Unterricht in
Facebook vor- bzw.
nachbesprechen




Vorteil: Studierende aus
anderen Jahrgängen bringen ihr
Wissen ein.

Jadin: Social Web-Based Learning   GMW 11.9.2012, Wien   Seite 6
Lernende bringen
relevante Inhalte für
den Unterricht ein.




Jadin: Social Web-Based Learning   GMW 11.9.2012, Wien   Seite 7
Vorbeugung träges
Wissen durch
Erhöhung der
Relevanz von
bestimmten
Lerninhalten




Jadin: Social Web-Based Learning   GMW 11.9.2012, Wien   Seite 8
Evaluation der KWM
Psychologie Gruppe

Vorgehensweise

   Inhaltsanalyse der Beiträge im Zeitraum
   WS 2011/2012
      103 Mitglieder: 2 Lehrende; 57 BA-Studierende, 16 MA
      Studierende, 15 BA AbsolventInnen, 11 MA AbsolventInnen


   Online Befragung aller Mitglieder der Gruppe
      N = 37 (25 Frauen), Alter MW = 22




Jadin: Social Web-Based Learning   GMW 11.9.2012, Wien   Seite 9
Wichtige Ergebnisse aus der
Befragung

   Die Beiträge werden von 17,6% täglich gelesen
   und von 29,4% mehrmals wöchentlich
   Eigene Beiträge werden seltener verfasst, eher
   werden Beiträge kommentiert oder auf „gefällt mir“
   geklickt.




Jadin: Social Web-Based Learning   GMW 11.9.2012, Wien   Seite 10
Ergebnisse Befragung
Postings mit Bezug zum Studium
 100,0%    91,9%     89,2%
                                83,3%
                                           78,4%     75,5%
  80,0%                                                       70,2%

  60,0%

                                                                      37,8%
  40,0%


  20,0%


   0,0%




Prozentangaben inkludieren die Angaben „gut“ und „eher gut“

Jadin: Social Web-Based Learning             GMW 11.9.2012, Wien              Seite 11
Bewertung der Beitragsart im Vergleich
mit und ohne Bezug zum Studium

100,0%
          91,9%         89,2%
                                      83,3%
 80,0%        85,6%                                  70,2%

                            67,5%
 60,0%
                                           62,1%
 40,0%                                                   40,5%
                                                                    Mit Bezug
 20,0%
                                                                    Ohne Bezug
  0,0%




Prozentangaben inkludieren die Angaben „gut“ und „eher gut“

Jadin: Social Web-Based Learning              GMW 11.9.2012, Wien           Seite 12
Allgemeine Postings

         100%      83,8%         78,3%
         80%                                  62,1%           58,3%
                                                                      47,2%
         60%

         40%

         20%

          0%




Prozentangaben inkludieren die Angaben „gut“ und „eher gut“


 Jadin: Social Web-Based Learning             GMW 11.9.2012, Wien             Seite 13
Zukünftige Verwendung der
 KWM Psychologie Gruppe



Ich werde weiterhin Mitglied der KWM Psychologie Gruppe bleiben.   97,2 %
Die Gruppe KWM Psychologie soll weiterhin bestehen bleiben.        94,6 %
Ich finde es gut, zusätzliche Informationen zu den                 85,3 %
durchgenommenen LVA-Inhalten zu bekommen.
Es soll eine Facebook Gruppe für den Studiengang KWM geben.        78,4 %




Prozentangaben inkludieren die Angaben „trifft zu“ und „trifft eher zu“

 Jadin: Social Web-Based Learning        GMW 11.9.2012, Wien         Seite 14
Ergebnisse aus den offenen
Antworten

Positive Anmerkungen:
  Interessante Beiträge
  Austausch mit Studierenden aus anderen
  Jahrgängen
Für die Zukunft:
  Manche wünschen sich mehr Struktur und
  Moderation
  Unterteilung in eine rein thematisch orientierte
  Gruppe und eine allgemein studiumsbezogene
  Gruppe


Jadin: Social Web-Based Learning   GMW 11.9.2012, Wien   Seite 15
Fazit aus der Evaluierung

   Schnelle Verbreitungsmöglichkeiten relevanter
   Informationen und rasche Feedbackmöglichkeit im
   Vergleich zu Lernplattformen oder E-Mail
   Wichtig dabei ist die Relevanz der Information
     mit Bezug zum Studium
     nicht unbedingt nur relevant für eine LVA
   Relevant ist die Gruppe vor allem um Kontakt zu
   anderen Jahrgängen und AbsolventInnen zu haben
     Job- und Praktikumsbörse
     Berufsorientierung


Jadin: Social Web-Based Learning   GMW 11.9.2012, Wien   Seite 16
Diskussion

   Inwieweit entsteht ein Lerneffekt?
   Wird über Social Media Gruppen neues Wissen
   erworben?
   Wird das neue Wissen mit bestehendem Wissen
   verankert?




Jadin: Social Web-Based Learning   GMW 11.9.2012, Wien   Seite 17
Wie? Was? Warum?
                                                                   Was wird
Wie werden die
                                                                   miteinander
Informationen
                       Lesen                                       verknüpft und
verarbeitet?
                                                                   integriert?



                                                     Kommunizieren

                               Gestalten             Diskutieren


                                                       Neue Informationen mit
Warum ist das
                                                       bestehender verknüpfen,
für mich
                                                       integrieren und
relevant?
                                                       organisieren.
     Jadin: Social Web-Based Learning      GMW 11.9.2012, Wien        Seite 18
Vielen Dank!




      Mag. Dr. Tanja Jadin
      Professur für E-Learning
      Studiengang Kommunikation, Wissen, Medien

      Fakultät für Informatik, Medien und Kommunikation
      FH OÖ Studienbetriebs GmbH
      tanja.jadin@fh-hagenberg.at
                                                          Seite 19

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Datenschutz 2013 bernd_fuhlert
Datenschutz 2013 bernd_fuhlertDatenschutz 2013 bernd_fuhlert
Datenschutz 2013 bernd_fuhlertBernd Fuhlert
 
MODS2FRBRoo : Ein Tool zur Anbindung von bibliographischen Daten an eine Onto...
MODS2FRBRoo : Ein Tool zur Anbindung von bibliographischen Daten an eine Onto...MODS2FRBRoo : Ein Tool zur Anbindung von bibliographischen Daten an eine Onto...
MODS2FRBRoo : Ein Tool zur Anbindung von bibliographischen Daten an eine Onto...Becker Hans-Georg
 
OKF-At MeetUp Open Transport Data: GIP und OGD. Eine Perspektive.
OKF-At MeetUp Open Transport Data: GIP und OGD. Eine Perspektive. OKF-At MeetUp Open Transport Data: GIP und OGD. Eine Perspektive.
OKF-At MeetUp Open Transport Data: GIP und OGD. Eine Perspektive. Open Knowledge Austria
 
Korsett oder Katalysator ? - Gedanken zur Rolle des Rechts im Sport
Korsett oder Katalysator ? - Gedanken zur Rolle des Rechts im SportKorsett oder Katalysator ? - Gedanken zur Rolle des Rechts im Sport
Korsett oder Katalysator ? - Gedanken zur Rolle des Rechts im SportMarius Breucker
 
Bibliothekartag 2008 - Open Access in Deutschland
Bibliothekartag 2008 - Open Access in DeutschlandBibliothekartag 2008 - Open Access in Deutschland
Bibliothekartag 2008 - Open Access in Deutschlandopen-access.net
 
Eszter - Promotionsstipendium
Eszter - PromotionsstipendiumEszter - Promotionsstipendium
Eszter - Promotionsstipendiumeszter
 
Zukunft wissenschaftlicher Bibliotheken
Zukunft wissenschaftlicher BibliothekenZukunft wissenschaftlicher Bibliotheken
Zukunft wissenschaftlicher BibliothekenRudolf Mumenthaler
 
Social business in der Praxis
Social business in der PraxisSocial business in der Praxis
Social business in der PraxisBrigitte Ilsanker
 
Case Study Wüstenrot & Württembergische - Der Facebook Adventskalender
Case Study Wüstenrot & Württembergische - Der Facebook AdventskalenderCase Study Wüstenrot & Württembergische - Der Facebook Adventskalender
Case Study Wüstenrot & Württembergische - Der Facebook AdventskalenderWerbeboten Media
 
Alegremos nuestro jardín de niños
Alegremos nuestro jardín de niñosAlegremos nuestro jardín de niños
Alegremos nuestro jardín de niñosdec-admin3
 
Inmigrantes a la fuerza
Inmigrantes a la fuerzaInmigrantes a la fuerza
Inmigrantes a la fuerzaVickyDaniela12
 
Políticas y conceptualización de la educación integral en dificultad del apre...
Políticas y conceptualización de la educación integral en dificultad del apre...Políticas y conceptualización de la educación integral en dificultad del apre...
Políticas y conceptualización de la educación integral en dificultad del apre...Leydis Rosales
 
Präsentation 1
Präsentation 1Präsentation 1
Präsentation 1thorstenh
 

Andere mochten auch (20)

Presidencia de Pedro Eugenio Aramburu
Presidencia de Pedro Eugenio AramburuPresidencia de Pedro Eugenio Aramburu
Presidencia de Pedro Eugenio Aramburu
 
FREELANCER
FREELANCERFREELANCER
FREELANCER
 
Datenschutz 2013 bernd_fuhlert
Datenschutz 2013 bernd_fuhlertDatenschutz 2013 bernd_fuhlert
Datenschutz 2013 bernd_fuhlert
 
MODS2FRBRoo : Ein Tool zur Anbindung von bibliographischen Daten an eine Onto...
MODS2FRBRoo : Ein Tool zur Anbindung von bibliographischen Daten an eine Onto...MODS2FRBRoo : Ein Tool zur Anbindung von bibliographischen Daten an eine Onto...
MODS2FRBRoo : Ein Tool zur Anbindung von bibliographischen Daten an eine Onto...
 
Salud pública
Salud públicaSalud pública
Salud pública
 
OKF-At MeetUp Open Transport Data: GIP und OGD. Eine Perspektive.
OKF-At MeetUp Open Transport Data: GIP und OGD. Eine Perspektive. OKF-At MeetUp Open Transport Data: GIP und OGD. Eine Perspektive.
OKF-At MeetUp Open Transport Data: GIP und OGD. Eine Perspektive.
 
Korsett oder Katalysator ? - Gedanken zur Rolle des Rechts im Sport
Korsett oder Katalysator ? - Gedanken zur Rolle des Rechts im SportKorsett oder Katalysator ? - Gedanken zur Rolle des Rechts im Sport
Korsett oder Katalysator ? - Gedanken zur Rolle des Rechts im Sport
 
Bibliothekartag 2008 - Open Access in Deutschland
Bibliothekartag 2008 - Open Access in DeutschlandBibliothekartag 2008 - Open Access in Deutschland
Bibliothekartag 2008 - Open Access in Deutschland
 
Eszter - Promotionsstipendium
Eszter - PromotionsstipendiumEszter - Promotionsstipendium
Eszter - Promotionsstipendium
 
Zukunft wissenschaftlicher Bibliotheken
Zukunft wissenschaftlicher BibliothekenZukunft wissenschaftlicher Bibliotheken
Zukunft wissenschaftlicher Bibliotheken
 
Social business in der Praxis
Social business in der PraxisSocial business in der Praxis
Social business in der Praxis
 
Case Study Wüstenrot & Württembergische - Der Facebook Adventskalender
Case Study Wüstenrot & Württembergische - Der Facebook AdventskalenderCase Study Wüstenrot & Württembergische - Der Facebook Adventskalender
Case Study Wüstenrot & Württembergische - Der Facebook Adventskalender
 
Alegremos nuestro jardín de niños
Alegremos nuestro jardín de niñosAlegremos nuestro jardín de niños
Alegremos nuestro jardín de niños
 
Inmigrantes a la fuerza
Inmigrantes a la fuerzaInmigrantes a la fuerza
Inmigrantes a la fuerza
 
Memoria 1994-2014 Plan Peru_FF
Memoria 1994-2014 Plan Peru_FFMemoria 1994-2014 Plan Peru_FF
Memoria 1994-2014 Plan Peru_FF
 
Políticas y conceptualización de la educación integral en dificultad del apre...
Políticas y conceptualización de la educación integral en dificultad del apre...Políticas y conceptualización de la educación integral en dificultad del apre...
Políticas y conceptualización de la educación integral en dificultad del apre...
 
Medieneinsatz beim forschenden Lernen
Medieneinsatz beim forschenden LernenMedieneinsatz beim forschenden Lernen
Medieneinsatz beim forschenden Lernen
 
Präsentation 1
Präsentation 1Präsentation 1
Präsentation 1
 
En el rumor de las olas
En el rumor de las olasEn el rumor de las olas
En el rumor de las olas
 
Tabla de contenidos
Tabla de contenidosTabla de contenidos
Tabla de contenidos
 

Ähnlich wie A3 261 jadin

Usability Design
Usability DesignUsability Design
Usability DesignNina Rebele
 
Keynote Baumgartner
Keynote BaumgartnerKeynote Baumgartner
Keynote Baumgartnerelsa20
 
Digitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleiben
Digitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleibenDigitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleiben
Digitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleibenKatja Bett
 
Axel Wolpert E Learning U. Distance Education Kein Widerspruch Ag F 26052009
Axel Wolpert E Learning U. Distance Education   Kein Widerspruch Ag F 26052009Axel Wolpert E Learning U. Distance Education   Kein Widerspruch Ag F 26052009
Axel Wolpert E Learning U. Distance Education Kein Widerspruch Ag F 26052009lernet
 
Multimedia Production
Multimedia ProductionMultimedia Production
Multimedia ProductionNina Rebele
 
Lebenslanges Lernen in Web 2.0-Communities
Lebenslanges Lernen in Web 2.0-CommunitiesLebenslanges Lernen in Web 2.0-Communities
Lebenslanges Lernen in Web 2.0-CommunitiesIlona Buchem
 
Perspektiven von LMS als Plattform für soziale Interaktion
Perspektiven von LMS als Plattform für soziale InteraktionPerspektiven von LMS als Plattform für soziale Interaktion
Perspektiven von LMS als Plattform für soziale InteraktionMarc Widmer
 
Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013
Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013
Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013Katja Bett
 
Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...
Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...
Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...Mediencommunity 2.0
 
mediencommunity - ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal
mediencommunity - ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportalmediencommunity - ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal
mediencommunity - ein Web 2.0-basiertes BranchenbildungsportalIlona Buchem
 
Introduction to Future Social Learning Networks
Introduction to Future Social Learning NetworksIntroduction to Future Social Learning Networks
Introduction to Future Social Learning NetworksWolfgang Reinhardt
 
EDINGER Facebook, YouTube, Wikipedia & Co. in der Universität? - I Like!
EDINGER Facebook, YouTube, Wikipedia & Co. in der Universität? - I Like!EDINGER Facebook, YouTube, Wikipedia & Co. in der Universität? - I Like!
EDINGER Facebook, YouTube, Wikipedia & Co. in der Universität? - I Like!Eva-Christina Edinger
 
Medienkompetenz - Web 2.0 im Unterricht
Medienkompetenz - Web 2.0 im UnterrichtMedienkompetenz - Web 2.0 im Unterricht
Medienkompetenz - Web 2.0 im UnterrichtRichardHeigl
 
Lernen zwischen Hochschule und Web
Lernen zwischen Hochschule und WebLernen zwischen Hochschule und Web
Lernen zwischen Hochschule und WebJohannes Moskaliuk
 
Präsentation FEAS
Präsentation FEASPräsentation FEAS
Präsentation FEASmehliss
 
Keynote Rueddigkeit
Keynote RueddigkeitKeynote Rueddigkeit
Keynote Rueddigkeitelsa20
 
Einsatz von Web 2.0 in der universitaeren Lehre
Einsatz von Web 2.0 in der universitaeren LehreEinsatz von Web 2.0 in der universitaeren Lehre
Einsatz von Web 2.0 in der universitaeren LehreThomas Bernhardt
 

Ähnlich wie A3 261 jadin (20)

Usability Design
Usability DesignUsability Design
Usability Design
 
Keynote Baumgartner
Keynote BaumgartnerKeynote Baumgartner
Keynote Baumgartner
 
Digitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleiben
Digitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleibenDigitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleiben
Digitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleiben
 
Axel Wolpert E Learning U. Distance Education Kein Widerspruch Ag F 26052009
Axel Wolpert E Learning U. Distance Education   Kein Widerspruch Ag F 26052009Axel Wolpert E Learning U. Distance Education   Kein Widerspruch Ag F 26052009
Axel Wolpert E Learning U. Distance Education Kein Widerspruch Ag F 26052009
 
Multimedia Production
Multimedia ProductionMultimedia Production
Multimedia Production
 
Lebenslanges Lernen in Web 2.0-Communities
Lebenslanges Lernen in Web 2.0-CommunitiesLebenslanges Lernen in Web 2.0-Communities
Lebenslanges Lernen in Web 2.0-Communities
 
Perspektiven von LMS als Plattform für soziale Interaktion
Perspektiven von LMS als Plattform für soziale InteraktionPerspektiven von LMS als Plattform für soziale Interaktion
Perspektiven von LMS als Plattform für soziale Interaktion
 
Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013
Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013
Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013
 
Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...
Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...
Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...
 
mediencommunity - ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal
mediencommunity - ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportalmediencommunity - ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal
mediencommunity - ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal
 
Introduction to Future Social Learning Networks
Introduction to Future Social Learning NetworksIntroduction to Future Social Learning Networks
Introduction to Future Social Learning Networks
 
01 introduction
01 introduction01 introduction
01 introduction
 
Fsln10 intro
Fsln10 introFsln10 intro
Fsln10 intro
 
EDINGER Facebook, YouTube, Wikipedia & Co. in der Universität? - I Like!
EDINGER Facebook, YouTube, Wikipedia & Co. in der Universität? - I Like!EDINGER Facebook, YouTube, Wikipedia & Co. in der Universität? - I Like!
EDINGER Facebook, YouTube, Wikipedia & Co. in der Universität? - I Like!
 
Medienkompetenz - Web 2.0 im Unterricht
Medienkompetenz - Web 2.0 im UnterrichtMedienkompetenz - Web 2.0 im Unterricht
Medienkompetenz - Web 2.0 im Unterricht
 
Online-Lernen
Online-LernenOnline-Lernen
Online-Lernen
 
Lernen zwischen Hochschule und Web
Lernen zwischen Hochschule und WebLernen zwischen Hochschule und Web
Lernen zwischen Hochschule und Web
 
Präsentation FEAS
Präsentation FEASPräsentation FEAS
Präsentation FEAS
 
Keynote Rueddigkeit
Keynote RueddigkeitKeynote Rueddigkeit
Keynote Rueddigkeit
 
Einsatz von Web 2.0 in der universitaeren Lehre
Einsatz von Web 2.0 in der universitaeren LehreEinsatz von Web 2.0 in der universitaeren Lehre
Einsatz von Web 2.0 in der universitaeren Lehre
 

Mehr von Tanja Jadin

Next steps für die Online Lehre: Interaktive digitale medien
Next steps für die Online Lehre: Interaktive digitale medien Next steps für die Online Lehre: Interaktive digitale medien
Next steps für die Online Lehre: Interaktive digitale medien Tanja Jadin
 
First steps für Lehrende mit MS Teams
First steps für Lehrende mit MS TeamsFirst steps für Lehrende mit MS Teams
First steps für Lehrende mit MS TeamsTanja Jadin
 
Digitale Medien im Unterricht: E-Learning Tipps
Digitale Medien im Unterricht: E-Learning TippsDigitale Medien im Unterricht: E-Learning Tipps
Digitale Medien im Unterricht: E-Learning TippsTanja Jadin
 
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der SchuleDigital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der SchuleTanja Jadin
 
Digitale Lehre oder digitale Leere?
Digitale Lehre oder digitale Leere?Digitale Lehre oder digitale Leere?
Digitale Lehre oder digitale Leere?Tanja Jadin
 
Communities of Practice im Rahmen des IMST Themenprogramms "Kompetenzorientie...
Communities of Practice im Rahmen des IMST Themenprogramms "Kompetenzorientie...Communities of Practice im Rahmen des IMST Themenprogramms "Kompetenzorientie...
Communities of Practice im Rahmen des IMST Themenprogramms "Kompetenzorientie...Tanja Jadin
 
Veränderte Lernkulturen durch Pervasive Learning
Veränderte Lernkulturen durch Pervasive LearningVeränderte Lernkulturen durch Pervasive Learning
Veränderte Lernkulturen durch Pervasive LearningTanja Jadin
 
eMOOCs for Personalised Online Learning: A Diversity Perspective
eMOOCs for Personalised Online Learning: A Diversity PerspectiveeMOOCs for Personalised Online Learning: A Diversity Perspective
eMOOCs for Personalised Online Learning: A Diversity PerspectiveTanja Jadin
 
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...Tanja Jadin
 
Enhanced MOOCS_gmw14
Enhanced MOOCS_gmw14Enhanced MOOCS_gmw14
Enhanced MOOCS_gmw14Tanja Jadin
 
Eine Einführung in die Evaluation - Unterrichtsmaterialien für Schulen
Eine Einführung in die Evaluation - Unterrichtsmaterialien für SchulenEine Einführung in die Evaluation - Unterrichtsmaterialien für Schulen
Eine Einführung in die Evaluation - Unterrichtsmaterialien für SchulenTanja Jadin
 
Vortrag Nekompass im Social Web (Projektpräsentation) im Rahmen der Veranstal...
Vortrag Nekompass im Social Web (Projektpräsentation) im Rahmen der Veranstal...Vortrag Nekompass im Social Web (Projektpräsentation) im Rahmen der Veranstal...
Vortrag Nekompass im Social Web (Projektpräsentation) im Rahmen der Veranstal...Tanja Jadin
 
E-Learning Culture on the Move.
E-Learning Culture on the Move. E-Learning Culture on the Move.
E-Learning Culture on the Move. Tanja Jadin
 
Vortrag eltern safer internet garsten
Vortrag eltern safer internet garstenVortrag eltern safer internet garsten
Vortrag eltern safer internet garstenTanja Jadin
 
eMOOC2014_jadin-gaisch
eMOOC2014_jadin-gaischeMOOC2014_jadin-gaisch
eMOOC2014_jadin-gaischTanja Jadin
 
Mauss jadin knowledge_acquisition_cc2013
Mauss jadin knowledge_acquisition_cc2013Mauss jadin knowledge_acquisition_cc2013
Mauss jadin knowledge_acquisition_cc2013Tanja Jadin
 
Tipps und Tricks zur Informationsgestaltung im Internet
Tipps und Tricks zur Informationsgestaltung im InternetTipps und Tricks zur Informationsgestaltung im Internet
Tipps und Tricks zur Informationsgestaltung im InternetTanja Jadin
 
Facebook, twitter...phdl 13102010
Facebook, twitter...phdl 13102010Facebook, twitter...phdl 13102010
Facebook, twitter...phdl 13102010Tanja Jadin
 
Imst vortrag 091110
Imst vortrag 091110Imst vortrag 091110
Imst vortrag 091110Tanja Jadin
 
Webtalks 181010 Social Media Einsatz im Unterricht
Webtalks 181010 Social Media Einsatz im UnterrichtWebtalks 181010 Social Media Einsatz im Unterricht
Webtalks 181010 Social Media Einsatz im UnterrichtTanja Jadin
 

Mehr von Tanja Jadin (20)

Next steps für die Online Lehre: Interaktive digitale medien
Next steps für die Online Lehre: Interaktive digitale medien Next steps für die Online Lehre: Interaktive digitale medien
Next steps für die Online Lehre: Interaktive digitale medien
 
First steps für Lehrende mit MS Teams
First steps für Lehrende mit MS TeamsFirst steps für Lehrende mit MS Teams
First steps für Lehrende mit MS Teams
 
Digitale Medien im Unterricht: E-Learning Tipps
Digitale Medien im Unterricht: E-Learning TippsDigitale Medien im Unterricht: E-Learning Tipps
Digitale Medien im Unterricht: E-Learning Tipps
 
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der SchuleDigital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
 
Digitale Lehre oder digitale Leere?
Digitale Lehre oder digitale Leere?Digitale Lehre oder digitale Leere?
Digitale Lehre oder digitale Leere?
 
Communities of Practice im Rahmen des IMST Themenprogramms "Kompetenzorientie...
Communities of Practice im Rahmen des IMST Themenprogramms "Kompetenzorientie...Communities of Practice im Rahmen des IMST Themenprogramms "Kompetenzorientie...
Communities of Practice im Rahmen des IMST Themenprogramms "Kompetenzorientie...
 
Veränderte Lernkulturen durch Pervasive Learning
Veränderte Lernkulturen durch Pervasive LearningVeränderte Lernkulturen durch Pervasive Learning
Veränderte Lernkulturen durch Pervasive Learning
 
eMOOCs for Personalised Online Learning: A Diversity Perspective
eMOOCs for Personalised Online Learning: A Diversity PerspectiveeMOOCs for Personalised Online Learning: A Diversity Perspective
eMOOCs for Personalised Online Learning: A Diversity Perspective
 
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
 
Enhanced MOOCS_gmw14
Enhanced MOOCS_gmw14Enhanced MOOCS_gmw14
Enhanced MOOCS_gmw14
 
Eine Einführung in die Evaluation - Unterrichtsmaterialien für Schulen
Eine Einführung in die Evaluation - Unterrichtsmaterialien für SchulenEine Einführung in die Evaluation - Unterrichtsmaterialien für Schulen
Eine Einführung in die Evaluation - Unterrichtsmaterialien für Schulen
 
Vortrag Nekompass im Social Web (Projektpräsentation) im Rahmen der Veranstal...
Vortrag Nekompass im Social Web (Projektpräsentation) im Rahmen der Veranstal...Vortrag Nekompass im Social Web (Projektpräsentation) im Rahmen der Veranstal...
Vortrag Nekompass im Social Web (Projektpräsentation) im Rahmen der Veranstal...
 
E-Learning Culture on the Move.
E-Learning Culture on the Move. E-Learning Culture on the Move.
E-Learning Culture on the Move.
 
Vortrag eltern safer internet garsten
Vortrag eltern safer internet garstenVortrag eltern safer internet garsten
Vortrag eltern safer internet garsten
 
eMOOC2014_jadin-gaisch
eMOOC2014_jadin-gaischeMOOC2014_jadin-gaisch
eMOOC2014_jadin-gaisch
 
Mauss jadin knowledge_acquisition_cc2013
Mauss jadin knowledge_acquisition_cc2013Mauss jadin knowledge_acquisition_cc2013
Mauss jadin knowledge_acquisition_cc2013
 
Tipps und Tricks zur Informationsgestaltung im Internet
Tipps und Tricks zur Informationsgestaltung im InternetTipps und Tricks zur Informationsgestaltung im Internet
Tipps und Tricks zur Informationsgestaltung im Internet
 
Facebook, twitter...phdl 13102010
Facebook, twitter...phdl 13102010Facebook, twitter...phdl 13102010
Facebook, twitter...phdl 13102010
 
Imst vortrag 091110
Imst vortrag 091110Imst vortrag 091110
Imst vortrag 091110
 
Webtalks 181010 Social Media Einsatz im Unterricht
Webtalks 181010 Social Media Einsatz im UnterrichtWebtalks 181010 Social Media Einsatz im Unterricht
Webtalks 181010 Social Media Einsatz im Unterricht
 

A3 261 jadin

  • 1. Social Web-Based Learning: informell und kollaborativ Mag. Dr. Tanja Jadin GMW Digitale Medien, 11.9.2012, Wien
  • 2. Social Media Einsatz an Hochschulen Aufgabenspezifisches Für bestimmte Aufgaben- Netzwerk stellung Lehrveranstaltungs- Kursspezifisches Lehre begleitender Einsatz Netzwerk LVA-übergreifend, Modulspezifisches modulorientiert Netzwerk Informationen zum Studium Studienbezogenes Netzwerk Fakultätsbezogene Fakultätsbezogenes Informationen Außendarstellung Netzwerk Relevante Informationen Hochschulbezogenes zur und aus der Hochschule Netzwerk Seite 2 Jadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien
  • 3. Eigenschaften des Social Web-Based Learning Wissensvermittlung mittels kurzer, rascher Mitteilungen und Links zu relevanten Inhalten (Microlearning) Individuelle Profile erhöhen die sozialen Präsenz und können als förderlich für kollaborative Lernprozesse angesehen werden. Schnelle Reaktionsmöglichkeit durch „like“ usw. fungieren als Verstärkung. Verknüpfung von Lerninhalten wird ermöglicht. Lerninhalte aus dem Unterricht werden authentischer. Gleichberechtigte Rollenverteilung Jadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 3
  • 4. Ziele der Facebook Gruppe 1) Informelle Vermittlung relevanter Studieninhalte zum BA und MA Studium Kommunikation, Wissen, Medien. 2) Förderung der Relevanz von studiumsrelevanten Inhalte. 3) Alumni Aufbau: Kontakt zu Absolventinnen und Absolventen und Vernetzung zwischen diesen und Studierenden. Jadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 4
  • 5. KWM Psychologie Gruppe Im Vordergrund steht der Austausch von Informationen rund um die Module Psychologie, E-Learning und Methodenkompetenz Jadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 5
  • 6. Themen aus dem Unterricht in Facebook vor- bzw. nachbesprechen Vorteil: Studierende aus anderen Jahrgängen bringen ihr Wissen ein. Jadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 6
  • 7. Lernende bringen relevante Inhalte für den Unterricht ein. Jadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 7
  • 8. Vorbeugung träges Wissen durch Erhöhung der Relevanz von bestimmten Lerninhalten Jadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 8
  • 9. Evaluation der KWM Psychologie Gruppe Vorgehensweise Inhaltsanalyse der Beiträge im Zeitraum WS 2011/2012 103 Mitglieder: 2 Lehrende; 57 BA-Studierende, 16 MA Studierende, 15 BA AbsolventInnen, 11 MA AbsolventInnen Online Befragung aller Mitglieder der Gruppe N = 37 (25 Frauen), Alter MW = 22 Jadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 9
  • 10. Wichtige Ergebnisse aus der Befragung Die Beiträge werden von 17,6% täglich gelesen und von 29,4% mehrmals wöchentlich Eigene Beiträge werden seltener verfasst, eher werden Beiträge kommentiert oder auf „gefällt mir“ geklickt. Jadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 10
  • 11. Ergebnisse Befragung Postings mit Bezug zum Studium 100,0% 91,9% 89,2% 83,3% 78,4% 75,5% 80,0% 70,2% 60,0% 37,8% 40,0% 20,0% 0,0% Prozentangaben inkludieren die Angaben „gut“ und „eher gut“ Jadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 11
  • 12. Bewertung der Beitragsart im Vergleich mit und ohne Bezug zum Studium 100,0% 91,9% 89,2% 83,3% 80,0% 85,6% 70,2% 67,5% 60,0% 62,1% 40,0% 40,5% Mit Bezug 20,0% Ohne Bezug 0,0% Prozentangaben inkludieren die Angaben „gut“ und „eher gut“ Jadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 12
  • 13. Allgemeine Postings 100% 83,8% 78,3% 80% 62,1% 58,3% 47,2% 60% 40% 20% 0% Prozentangaben inkludieren die Angaben „gut“ und „eher gut“ Jadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 13
  • 14. Zukünftige Verwendung der KWM Psychologie Gruppe Ich werde weiterhin Mitglied der KWM Psychologie Gruppe bleiben. 97,2 % Die Gruppe KWM Psychologie soll weiterhin bestehen bleiben. 94,6 % Ich finde es gut, zusätzliche Informationen zu den 85,3 % durchgenommenen LVA-Inhalten zu bekommen. Es soll eine Facebook Gruppe für den Studiengang KWM geben. 78,4 % Prozentangaben inkludieren die Angaben „trifft zu“ und „trifft eher zu“ Jadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 14
  • 15. Ergebnisse aus den offenen Antworten Positive Anmerkungen: Interessante Beiträge Austausch mit Studierenden aus anderen Jahrgängen Für die Zukunft: Manche wünschen sich mehr Struktur und Moderation Unterteilung in eine rein thematisch orientierte Gruppe und eine allgemein studiumsbezogene Gruppe Jadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 15
  • 16. Fazit aus der Evaluierung Schnelle Verbreitungsmöglichkeiten relevanter Informationen und rasche Feedbackmöglichkeit im Vergleich zu Lernplattformen oder E-Mail Wichtig dabei ist die Relevanz der Information mit Bezug zum Studium nicht unbedingt nur relevant für eine LVA Relevant ist die Gruppe vor allem um Kontakt zu anderen Jahrgängen und AbsolventInnen zu haben Job- und Praktikumsbörse Berufsorientierung Jadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 16
  • 17. Diskussion Inwieweit entsteht ein Lerneffekt? Wird über Social Media Gruppen neues Wissen erworben? Wird das neue Wissen mit bestehendem Wissen verankert? Jadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 17
  • 18. Wie? Was? Warum? Was wird Wie werden die miteinander Informationen Lesen verknüpft und verarbeitet? integriert? Kommunizieren Gestalten Diskutieren Neue Informationen mit Warum ist das bestehender verknüpfen, für mich integrieren und relevant? organisieren. Jadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 18
  • 19. Vielen Dank! Mag. Dr. Tanja Jadin Professur für E-Learning Studiengang Kommunikation, Wissen, Medien Fakultät für Informatik, Medien und Kommunikation FH OÖ Studienbetriebs GmbH tanja.jadin@fh-hagenberg.at Seite 19