SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Datenjournalismus in
Österreich


             Open Government Data Konferenz 2012
             26.6.2012, Linz
             Mag. Robert Varga
             Leiter Produktmanagement APA-Redaktionen
             E-Mail: robert.varga@apa.at
             Twitter: roberthvarga
Inhalt


 Datenjournalismus

 Leuchtturmprojekte vs. Regelbetrieb

 Stolpersteine für ddj

 Praxistest an der FH Wien

 Mittelweg: (Semi)automatische Auswertungen?

 APA-Visual Data
Datenjournalismus


 Bekenntnis zum Datenjournalismus (ddj)



                      „Der Großteil des Journalismus wird datengetrieben
                      sein.“



                                Shazna Nessa, Director of Interactive AP
Leuchtturmprojekte vs. Regelbetrieb
Stolpersteine für ddj


 Zuständigkeiten - Online oder Print? - Mitdenken des Datenaspekts
 Neuer Workflow („Daten/Filtern/Visualisieren => Story“) - nicht gelernt in
   den (Online)Redaktionen
 Zeit und Ressourcen, um sich explizit damit zu beschäftigen
 Kosten
 Technische Infrastruktur in Redaktionen (CMS, IT-Abteilungen allgemein,
   Datenarchive bzw. -banken um selbst Daten zu sammeln ...)
 Know-how (Programmier- bzw. Tabellenkalkulation, Scraping)
 Datenquellen
... aber fast alle hätten es gerne


 ddj wird als Zukunftsthema im Journalismus gesehen
 Innovationsführerschaft
 Visuelle/interaktive Inhalte auf der Website
 „Evergreen Data-Content“ (Clicks über längeren Zeitraum)
 Alleinstellungsmerkmal (durch Inhalte)
 (Hyper)Lokale Angebote
 Userbindung, Crowdsourcing
 ...
Praxistest ddj an der FH Wien


 Ausgangssituation
     Semesterprojekt, 5. Semester (WS 2011/2012)
     Journalismus und Medienmanagement
     Gruppen zu 4-5 Studenten
     Themenfelder vorgegeben (z.B. Griechenland, Bildung,
       Verkehr/Unfallzahlen, Gesundheit, Frauen, Hungerkatastrophe in
       Afrika, Klima, Gemeinden ...)
 Begleitende LV (Visualisierung, Tools, Datenquellen ...)
 Ziel: Reales ddj-Projekt (kein reines Mock-up)
 Öffentliche Abschlusspräsentation der Ergebnisse
Praxistest ddj an der FH Wien (II)


 Hauptprobleme der Studenten
     Datenquellen – Herausgabe von Daten
     Datenmenge (Ressourcen / Zeitplanung)
     Standardisierung der Daten
     „Hinterherjagen von fixen Vorstellungen“
     Kenntnisse von Tabellenkalkulation, leichte Programmierkenntnisse,
       Anwendung und Integration diverser Webtools


 Projektlink:           http://datenjour.tumblr.com
 DerStandard.at:        http://bit.ly/yIuawb
Mittelweg: (Semi)automatische Datenvisualisierung?
APA-Visual Data – die Idee


 „Missing Link“ zwischen Rohdaten und Verlage/Leser
 Zusammenführen, Darstellen und Vergleichen von zuverlässigen
   Datensätzen
 Einfaches Schnittstellenmanagement
     (autom. Aktualisierung oder Upload durch Redaktion)
 (Recherche)Tool für Redaktionen / Datenbesitzer selbst
 Tool für Website (Frame) sowie
 Output als printtaugliche Grafiken für Medien


 Aufbauend auf bestehende Infrastruktur von Wahlergebnissen
     Bundesländer, Bezirks- und Gemeindeebene
     neue Darstellungsformen in Phase II
APA-Visual Data – die Idee (II)


 Recherche von allgemein interessanten Daten
 Kooperationen mit Dateninhabern
 Etablierung neuer GF-Modelle
 Aggregation der Datensätze (auch eigene Daten)
 Unterstützung bei Visualisierung für Print und Online
     Derzeit: Visualisierung auf einer Landkarte
     Geplant: neue Darstellungsformen für Daten


 Zielgruppe
     Redaktionen, Medien, Verlage, Onlineportale
     Dateninhaber zur Visualisierung eigener Daten
Vielen Dank für
Aufmerksamkeit, Interesse und
Feedback!



Kontakt:
Mag. Robert Varga
E-Mail: robert.varga@apa.at
Twitter: roberthvarga

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Presentaciónwiki jorge henao
Presentaciónwiki jorge henaoPresentaciónwiki jorge henao
Presentaciónwiki jorge henao
jehenaoi
 
Artefactos eléctricos nelafl (1)
Artefactos eléctricos nelafl (1)Artefactos eléctricos nelafl (1)
Artefactos eléctricos nelafl (1)
AlfredoxD21
 
Sistema de administración de informacion
Sistema de administración de informacionSistema de administración de informacion
Sistema de administración de informacion
Stefani Navas
 
Convenciones y acuerdos de trabajo
Convenciones y acuerdos de trabajoConvenciones y acuerdos de trabajo
Convenciones y acuerdos de trabajo
ZAIDA PINTO.UNIVERSIDAD FERMIN TORO
 
NEGOCIOS INTERNACIONALES
NEGOCIOS INTERNACIONALES NEGOCIOS INTERNACIONALES
NEGOCIOS INTERNACIONALES
Camilavalencia_03
 
procedimiento abreviado y flagrancia
procedimiento abreviado y flagranciaprocedimiento abreviado y flagrancia
procedimiento abreviado y flagrancia
MariaABravo
 
Power point historia de la odontología
Power point historia de la odontologíaPower point historia de la odontología
Power point historia de la odontología
evamlopezm
 
Graficos estadisticos
Graficos estadisticosGraficos estadisticos
Graficos estadisticos
Erikalrd
 
anthesis Outlook-Add-In
anthesis Outlook-Add-Inanthesis Outlook-Add-In
anthesis Outlook-Add-In
anthesis GmbH
 
alexis cifuentes tp 2 tic
alexis cifuentes tp 2 ticalexis cifuentes tp 2 tic
alexis cifuentes tp 2 tic
Alexis Cifuentes
 
Valvula de-controbalance
Valvula de-controbalanceValvula de-controbalance
Valvula de-controbalance
sadatiel
 
Trabajo de-laboratorio
Trabajo de-laboratorioTrabajo de-laboratorio
Trabajo de-laboratorio
Brian Mamani
 
Eu Osterweiterung
Eu OsterweiterungEu Osterweiterung
Eu Osterweiterung
Prof Dr Mehmed ERDAS
 
Guia 1
Guia 1Guia 1
Session „Kommunikation“ auf dem FreelaceCamp 2009
Session „Kommunikation“ auf dem FreelaceCamp 2009Session „Kommunikation“ auf dem FreelaceCamp 2009
Session „Kommunikation“ auf dem FreelaceCamp 2009Norbert Hayduk
 
Guia uso Proquest
Guia uso ProquestGuia uso Proquest
Guia uso Proquest
UlimaBilbioteca
 
Presentaciones Electrónicas
Presentaciones ElectrónicasPresentaciones Electrónicas
Presentaciones Electrónicas
Maira Rm
 
Post mórtem
Post mórtemPost mórtem
Post mórtem
mermaidyefercaes
 
Aspekte des verkaufs v 1.0
Aspekte des verkaufs v 1.0Aspekte des verkaufs v 1.0
Aspekte des verkaufs v 1.0Klubschule
 

Andere mochten auch (20)

Presentaciónwiki jorge henao
Presentaciónwiki jorge henaoPresentaciónwiki jorge henao
Presentaciónwiki jorge henao
 
Artefactos eléctricos nelafl (1)
Artefactos eléctricos nelafl (1)Artefactos eléctricos nelafl (1)
Artefactos eléctricos nelafl (1)
 
Sistema de administración de informacion
Sistema de administración de informacionSistema de administración de informacion
Sistema de administración de informacion
 
Convenciones y acuerdos de trabajo
Convenciones y acuerdos de trabajoConvenciones y acuerdos de trabajo
Convenciones y acuerdos de trabajo
 
NEGOCIOS INTERNACIONALES
NEGOCIOS INTERNACIONALES NEGOCIOS INTERNACIONALES
NEGOCIOS INTERNACIONALES
 
procedimiento abreviado y flagrancia
procedimiento abreviado y flagranciaprocedimiento abreviado y flagrancia
procedimiento abreviado y flagrancia
 
Power point historia de la odontología
Power point historia de la odontologíaPower point historia de la odontología
Power point historia de la odontología
 
Graficos estadisticos
Graficos estadisticosGraficos estadisticos
Graficos estadisticos
 
anthesis Outlook-Add-In
anthesis Outlook-Add-Inanthesis Outlook-Add-In
anthesis Outlook-Add-In
 
alexis cifuentes tp 2 tic
alexis cifuentes tp 2 ticalexis cifuentes tp 2 tic
alexis cifuentes tp 2 tic
 
Valvula de-controbalance
Valvula de-controbalanceValvula de-controbalance
Valvula de-controbalance
 
Trabajo de-laboratorio
Trabajo de-laboratorioTrabajo de-laboratorio
Trabajo de-laboratorio
 
Misc.Images
Misc.ImagesMisc.Images
Misc.Images
 
Eu Osterweiterung
Eu OsterweiterungEu Osterweiterung
Eu Osterweiterung
 
Guia 1
Guia 1Guia 1
Guia 1
 
Session „Kommunikation“ auf dem FreelaceCamp 2009
Session „Kommunikation“ auf dem FreelaceCamp 2009Session „Kommunikation“ auf dem FreelaceCamp 2009
Session „Kommunikation“ auf dem FreelaceCamp 2009
 
Guia uso Proquest
Guia uso ProquestGuia uso Proquest
Guia uso Proquest
 
Presentaciones Electrónicas
Presentaciones ElectrónicasPresentaciones Electrónicas
Presentaciones Electrónicas
 
Post mórtem
Post mórtemPost mórtem
Post mórtem
 
Aspekte des verkaufs v 1.0
Aspekte des verkaufs v 1.0Aspekte des verkaufs v 1.0
Aspekte des verkaufs v 1.0
 

Ähnlich wie Datenjournalismus in Österreich

Einführung in die semantische Suche in Massendaten
Einführung in die semantische Suche in MassendatenEinführung in die semantische Suche in Massendaten
Einführung in die semantische Suche in Massendaten
Martin Voigt
 
Online texten-für-pr andreas-gnann-abp_11-08-29
Online texten-für-pr andreas-gnann-abp_11-08-29Online texten-für-pr andreas-gnann-abp_11-08-29
Online texten-für-pr andreas-gnann-abp_11-08-29
andreasgnann
 
From Attention to Trust: Perspektiven durch Datenjournalismus
From Attention to Trust: Perspektiven durch DatenjournalismusFrom Attention to Trust: Perspektiven durch Datenjournalismus
From Attention to Trust: Perspektiven durch Datenjournalismus
Mirko Lorenz
 
Anwendungsbeispiele von Enterprise Mashups
Anwendungsbeispiele von Enterprise MashupsAnwendungsbeispiele von Enterprise Mashups
Anwendungsbeispiele von Enterprise Mashupstischmid
 
Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)
Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)
Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)
Wolfram Nagel
 
Linked Data - Das Ende des Dokuments?
Linked Data - Das Ende des Dokuments?Linked Data - Das Ende des Dokuments?
Linked Data - Das Ende des Dokuments?
Semantic Web Company
 
Crossover Media - der Link vom Print zum Web, Praxis
Crossover Media - der Link vom Print zum Web, PraxisCrossover Media - der Link vom Print zum Web, Praxis
Crossover Media - der Link vom Print zum Web, PraxisDigicomp Academy AG
 
ÖBB - Bahnstrombedarfsprognose- mit Advanced Analytics
ÖBB - Bahnstrombedarfsprognose- mit Advanced Analytics ÖBB - Bahnstrombedarfsprognose- mit Advanced Analytics
ÖBB - Bahnstrombedarfsprognose- mit Advanced Analytics
Microsoft Österreich
 
Daten-Journalismus: Lohnt der Aufwand?
Daten-Journalismus: Lohnt der Aufwand?Daten-Journalismus: Lohnt der Aufwand?
Daten-Journalismus: Lohnt der Aufwand?
Mirko Lorenz
 
sones NoSQL GraphDatenbank für Bilderportale
sones NoSQL GraphDatenbank für Bilderportalesones NoSQL GraphDatenbank für Bilderportale
sones NoSQL GraphDatenbank für Bilderportalesones GmbH
 
Data Governance & Open Data
Data Governance & Open DataData Governance & Open Data
Data Governance & Open Data
Stadt Wien
 
Top 10 Internet Trends 2004
Top 10 Internet Trends 2004Top 10 Internet Trends 2004
Top 10 Internet Trends 2004
Jürg Stuker
 
Standardisierte Nutzungsstatiken für Repositorien und Linkresolver
Standardisierte Nutzungsstatiken für Repositorien und LinkresolverStandardisierte Nutzungsstatiken für Repositorien und Linkresolver
Standardisierte Nutzungsstatiken für Repositorien und LinkresolverDaniel Beucke
 
Präsentationen der 29 Studierenden-Apps der Open Data Vorlesung 2014
Präsentationen der 29 Studierenden-Apps der Open Data Vorlesung 2014Präsentationen der 29 Studierenden-Apps der Open Data Vorlesung 2014
Präsentationen der 29 Studierenden-Apps der Open Data Vorlesung 2014Matthias Stürmer
 
Media Port 2012, Session1: Vom Magazin aufs iPad
Media Port 2012, Session1: Vom Magazin aufs iPadMedia Port 2012, Session1: Vom Magazin aufs iPad
Media Port 2012, Session1: Vom Magazin aufs iPadWAN-IFRA
 
Publishing in the digital age 1 december 2011 - semantic meetup zürich
Publishing in the digital age   1 december 2011 - semantic meetup zürichPublishing in the digital age   1 december 2011 - semantic meetup zürich
Publishing in the digital age 1 december 2011 - semantic meetup zürichAI4BD GmbH
 
Selbermachen!
Selbermachen! Selbermachen!
PowerApps, Flow und Mobile
PowerApps, Flow und MobilePowerApps, Flow und Mobile
PowerApps, Flow und Mobile
Patrick Maeschli
 

Ähnlich wie Datenjournalismus in Österreich (20)

Einführung in die semantische Suche in Massendaten
Einführung in die semantische Suche in MassendatenEinführung in die semantische Suche in Massendaten
Einführung in die semantische Suche in Massendaten
 
Online texten-für-pr andreas-gnann-abp_11-08-29
Online texten-für-pr andreas-gnann-abp_11-08-29Online texten-für-pr andreas-gnann-abp_11-08-29
Online texten-für-pr andreas-gnann-abp_11-08-29
 
From Attention to Trust: Perspektiven durch Datenjournalismus
From Attention to Trust: Perspektiven durch DatenjournalismusFrom Attention to Trust: Perspektiven durch Datenjournalismus
From Attention to Trust: Perspektiven durch Datenjournalismus
 
Anwendungsbeispiele von Enterprise Mashups
Anwendungsbeispiele von Enterprise MashupsAnwendungsbeispiele von Enterprise Mashups
Anwendungsbeispiele von Enterprise Mashups
 
Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)
Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)
Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)
 
Linked Data - Das Ende des Dokuments?
Linked Data - Das Ende des Dokuments?Linked Data - Das Ende des Dokuments?
Linked Data - Das Ende des Dokuments?
 
Crossover Media - der Link vom Print zum Web, Praxis
Crossover Media - der Link vom Print zum Web, PraxisCrossover Media - der Link vom Print zum Web, Praxis
Crossover Media - der Link vom Print zum Web, Praxis
 
ÖBB - Bahnstrombedarfsprognose- mit Advanced Analytics
ÖBB - Bahnstrombedarfsprognose- mit Advanced Analytics ÖBB - Bahnstrombedarfsprognose- mit Advanced Analytics
ÖBB - Bahnstrombedarfsprognose- mit Advanced Analytics
 
Daten-Journalismus: Lohnt der Aufwand?
Daten-Journalismus: Lohnt der Aufwand?Daten-Journalismus: Lohnt der Aufwand?
Daten-Journalismus: Lohnt der Aufwand?
 
sones NoSQL GraphDatenbank für Bilderportale
sones NoSQL GraphDatenbank für Bilderportalesones NoSQL GraphDatenbank für Bilderportale
sones NoSQL GraphDatenbank für Bilderportale
 
Data Governance & Open Data
Data Governance & Open DataData Governance & Open Data
Data Governance & Open Data
 
Top 10 Internet Trends 2004
Top 10 Internet Trends 2004Top 10 Internet Trends 2004
Top 10 Internet Trends 2004
 
Standardisierte Nutzungsstatiken für Repositorien und Linkresolver
Standardisierte Nutzungsstatiken für Repositorien und LinkresolverStandardisierte Nutzungsstatiken für Repositorien und Linkresolver
Standardisierte Nutzungsstatiken für Repositorien und Linkresolver
 
Präsentationen der 29 Studierenden-Apps der Open Data Vorlesung 2014
Präsentationen der 29 Studierenden-Apps der Open Data Vorlesung 2014Präsentationen der 29 Studierenden-Apps der Open Data Vorlesung 2014
Präsentationen der 29 Studierenden-Apps der Open Data Vorlesung 2014
 
Media Port 2012, Session1: Vom Magazin aufs iPad
Media Port 2012, Session1: Vom Magazin aufs iPadMedia Port 2012, Session1: Vom Magazin aufs iPad
Media Port 2012, Session1: Vom Magazin aufs iPad
 
Publishing in the digital age 1 december 2011 - semantic meetup zürich
Publishing in the digital age   1 december 2011 - semantic meetup zürichPublishing in the digital age   1 december 2011 - semantic meetup zürich
Publishing in the digital age 1 december 2011 - semantic meetup zürich
 
Selbermachen!
Selbermachen! Selbermachen!
Selbermachen!
 
PowerApps, Flow und Mobile
PowerApps, Flow und MobilePowerApps, Flow und Mobile
PowerApps, Flow und Mobile
 
Big Data und Business Intelligence
Big Data und Business IntelligenceBig Data und Business Intelligence
Big Data und Business Intelligence
 
2010 09 29 13-30 michael gniffke
2010 09 29 13-30 michael gniffke2010 09 29 13-30 michael gniffke
2010 09 29 13-30 michael gniffke
 

Mehr von Open Knowledge Austria

OKF-At MeetUp Open Transport Data: GIP und OGD. Eine Perspektive.
OKF-At MeetUp Open Transport Data: GIP und OGD. Eine Perspektive. OKF-At MeetUp Open Transport Data: GIP und OGD. Eine Perspektive.
OKF-At MeetUp Open Transport Data: GIP und OGD. Eine Perspektive.
Open Knowledge Austria
 
OKF-AT MeetUp: Open Transport Data in Linz
OKF-AT MeetUp: Open Transport Data in LinzOKF-AT MeetUp: Open Transport Data in Linz
OKF-AT MeetUp: Open Transport Data in Linz
Open Knowledge Austria
 
IFG: Informationsfreiheitsgesetz Stakeholder Workshop
IFG: Informationsfreiheitsgesetz Stakeholder WorkshopIFG: Informationsfreiheitsgesetz Stakeholder Workshop
IFG: Informationsfreiheitsgesetz Stakeholder Workshop
Open Knowledge Austria
 
3 Jahre OGD In Österreich - eine Billanz
3 Jahre OGD In Österreich - eine Billanz3 Jahre OGD In Österreich - eine Billanz
3 Jahre OGD In Österreich - eine Billanz
Open Knowledge Austria
 
Wenn schon, denn schon - MedKF-TG und OGD
Wenn schon, denn schon - MedKF-TG und OGDWenn schon, denn schon - MedKF-TG und OGD
Wenn schon, denn schon - MedKF-TG und OGD
Open Knowledge Austria
 
Linz spricht
Linz sprichtLinz spricht
Transparenz schafft Vertrauen
Transparenz schafft VertrauenTransparenz schafft Vertrauen
Transparenz schafft Vertrauen
Open Knowledge Austria
 
So viel Journalismus war nie.
So viel Journalismus war nie.So viel Journalismus war nie.
So viel Journalismus war nie.
Open Knowledge Austria
 
Open Government - Vorgehensmodell der Stadt Wien
Open Government - Vorgehensmodell der Stadt WienOpen Government - Vorgehensmodell der Stadt Wien
Open Government - Vorgehensmodell der Stadt Wien
Open Knowledge Austria
 
Ökonomisches Potential ür den Standort
Ökonomisches Potential ür den StandortÖkonomisches Potential ür den Standort
Ökonomisches Potential ür den Standort
Open Knowledge Austria
 
Open Government Data für kleine und mittlere Gemeinden
Open Government Data für kleine und mittlere GemeindenOpen Government Data für kleine und mittlere Gemeinden
Open Government Data für kleine und mittlere Gemeinden
Open Knowledge Austria
 
Sustainable Open Source Business Models
Sustainable Open Source Business ModelsSustainable Open Source Business Models
Sustainable Open Source Business Models
Open Knowledge Austria
 
OGD in der Schweiz - Status und Ausblick
OGD in der Schweiz - Status und AusblickOGD in der Schweiz - Status und Ausblick
OGD in der Schweiz - Status und Ausblick
Open Knowledge Austria
 
Open Government und offenen Daten in Deutschland
Open Government und offenen Daten in DeutschlandOpen Government und offenen Daten in Deutschland
Open Government und offenen Daten in Deutschland
Open Knowledge Austria
 
Meine Abgeordneten
Meine AbgeordnetenMeine Abgeordneten
Meine Abgeordneten
Open Knowledge Austria
 
Open Government (Data) Initative der Stadt Wien
Open Government (Data) Initative der Stadt WienOpen Government (Data) Initative der Stadt Wien
Open Government (Data) Initative der Stadt Wien
Open Knowledge Austria
 
Das Prinzip Offenheit
Das Prinzip OffenheitDas Prinzip Offenheit
Das Prinzip Offenheit
Open Knowledge Austria
 
A Year in Open Data
A Year in Open DataA Year in Open Data
A Year in Open Data
Open Knowledge Austria
 
OGD2012 - Opening
OGD2012 - OpeningOGD2012 - Opening
OGD2012 - Opening
Open Knowledge Austria
 
Open Government Data im Bundesumweltamt
Open Government Data im BundesumweltamtOpen Government Data im Bundesumweltamt
Open Government Data im Bundesumweltamt
Open Knowledge Austria
 

Mehr von Open Knowledge Austria (20)

OKF-At MeetUp Open Transport Data: GIP und OGD. Eine Perspektive.
OKF-At MeetUp Open Transport Data: GIP und OGD. Eine Perspektive. OKF-At MeetUp Open Transport Data: GIP und OGD. Eine Perspektive.
OKF-At MeetUp Open Transport Data: GIP und OGD. Eine Perspektive.
 
OKF-AT MeetUp: Open Transport Data in Linz
OKF-AT MeetUp: Open Transport Data in LinzOKF-AT MeetUp: Open Transport Data in Linz
OKF-AT MeetUp: Open Transport Data in Linz
 
IFG: Informationsfreiheitsgesetz Stakeholder Workshop
IFG: Informationsfreiheitsgesetz Stakeholder WorkshopIFG: Informationsfreiheitsgesetz Stakeholder Workshop
IFG: Informationsfreiheitsgesetz Stakeholder Workshop
 
3 Jahre OGD In Österreich - eine Billanz
3 Jahre OGD In Österreich - eine Billanz3 Jahre OGD In Österreich - eine Billanz
3 Jahre OGD In Österreich - eine Billanz
 
Wenn schon, denn schon - MedKF-TG und OGD
Wenn schon, denn schon - MedKF-TG und OGDWenn schon, denn schon - MedKF-TG und OGD
Wenn schon, denn schon - MedKF-TG und OGD
 
Linz spricht
Linz sprichtLinz spricht
Linz spricht
 
Transparenz schafft Vertrauen
Transparenz schafft VertrauenTransparenz schafft Vertrauen
Transparenz schafft Vertrauen
 
So viel Journalismus war nie.
So viel Journalismus war nie.So viel Journalismus war nie.
So viel Journalismus war nie.
 
Open Government - Vorgehensmodell der Stadt Wien
Open Government - Vorgehensmodell der Stadt WienOpen Government - Vorgehensmodell der Stadt Wien
Open Government - Vorgehensmodell der Stadt Wien
 
Ökonomisches Potential ür den Standort
Ökonomisches Potential ür den StandortÖkonomisches Potential ür den Standort
Ökonomisches Potential ür den Standort
 
Open Government Data für kleine und mittlere Gemeinden
Open Government Data für kleine und mittlere GemeindenOpen Government Data für kleine und mittlere Gemeinden
Open Government Data für kleine und mittlere Gemeinden
 
Sustainable Open Source Business Models
Sustainable Open Source Business ModelsSustainable Open Source Business Models
Sustainable Open Source Business Models
 
OGD in der Schweiz - Status und Ausblick
OGD in der Schweiz - Status und AusblickOGD in der Schweiz - Status und Ausblick
OGD in der Schweiz - Status und Ausblick
 
Open Government und offenen Daten in Deutschland
Open Government und offenen Daten in DeutschlandOpen Government und offenen Daten in Deutschland
Open Government und offenen Daten in Deutschland
 
Meine Abgeordneten
Meine AbgeordnetenMeine Abgeordneten
Meine Abgeordneten
 
Open Government (Data) Initative der Stadt Wien
Open Government (Data) Initative der Stadt WienOpen Government (Data) Initative der Stadt Wien
Open Government (Data) Initative der Stadt Wien
 
Das Prinzip Offenheit
Das Prinzip OffenheitDas Prinzip Offenheit
Das Prinzip Offenheit
 
A Year in Open Data
A Year in Open DataA Year in Open Data
A Year in Open Data
 
OGD2012 - Opening
OGD2012 - OpeningOGD2012 - Opening
OGD2012 - Opening
 
Open Government Data im Bundesumweltamt
Open Government Data im BundesumweltamtOpen Government Data im Bundesumweltamt
Open Government Data im Bundesumweltamt
 

Datenjournalismus in Österreich

  • 1. Datenjournalismus in Österreich Open Government Data Konferenz 2012 26.6.2012, Linz Mag. Robert Varga Leiter Produktmanagement APA-Redaktionen E-Mail: robert.varga@apa.at Twitter: roberthvarga
  • 2. Inhalt  Datenjournalismus  Leuchtturmprojekte vs. Regelbetrieb  Stolpersteine für ddj  Praxistest an der FH Wien  Mittelweg: (Semi)automatische Auswertungen?  APA-Visual Data
  • 3. Datenjournalismus  Bekenntnis zum Datenjournalismus (ddj) „Der Großteil des Journalismus wird datengetrieben sein.“ Shazna Nessa, Director of Interactive AP
  • 5. Stolpersteine für ddj  Zuständigkeiten - Online oder Print? - Mitdenken des Datenaspekts  Neuer Workflow („Daten/Filtern/Visualisieren => Story“) - nicht gelernt in den (Online)Redaktionen  Zeit und Ressourcen, um sich explizit damit zu beschäftigen  Kosten  Technische Infrastruktur in Redaktionen (CMS, IT-Abteilungen allgemein, Datenarchive bzw. -banken um selbst Daten zu sammeln ...)  Know-how (Programmier- bzw. Tabellenkalkulation, Scraping)  Datenquellen
  • 6. ... aber fast alle hätten es gerne  ddj wird als Zukunftsthema im Journalismus gesehen  Innovationsführerschaft  Visuelle/interaktive Inhalte auf der Website  „Evergreen Data-Content“ (Clicks über längeren Zeitraum)  Alleinstellungsmerkmal (durch Inhalte)  (Hyper)Lokale Angebote  Userbindung, Crowdsourcing  ...
  • 7. Praxistest ddj an der FH Wien  Ausgangssituation  Semesterprojekt, 5. Semester (WS 2011/2012)  Journalismus und Medienmanagement  Gruppen zu 4-5 Studenten  Themenfelder vorgegeben (z.B. Griechenland, Bildung, Verkehr/Unfallzahlen, Gesundheit, Frauen, Hungerkatastrophe in Afrika, Klima, Gemeinden ...)  Begleitende LV (Visualisierung, Tools, Datenquellen ...)  Ziel: Reales ddj-Projekt (kein reines Mock-up)  Öffentliche Abschlusspräsentation der Ergebnisse
  • 8. Praxistest ddj an der FH Wien (II)  Hauptprobleme der Studenten  Datenquellen – Herausgabe von Daten  Datenmenge (Ressourcen / Zeitplanung)  Standardisierung der Daten  „Hinterherjagen von fixen Vorstellungen“  Kenntnisse von Tabellenkalkulation, leichte Programmierkenntnisse, Anwendung und Integration diverser Webtools  Projektlink: http://datenjour.tumblr.com  DerStandard.at: http://bit.ly/yIuawb
  • 10. APA-Visual Data – die Idee  „Missing Link“ zwischen Rohdaten und Verlage/Leser  Zusammenführen, Darstellen und Vergleichen von zuverlässigen Datensätzen  Einfaches Schnittstellenmanagement  (autom. Aktualisierung oder Upload durch Redaktion)  (Recherche)Tool für Redaktionen / Datenbesitzer selbst  Tool für Website (Frame) sowie  Output als printtaugliche Grafiken für Medien  Aufbauend auf bestehende Infrastruktur von Wahlergebnissen  Bundesländer, Bezirks- und Gemeindeebene  neue Darstellungsformen in Phase II
  • 11. APA-Visual Data – die Idee (II)  Recherche von allgemein interessanten Daten  Kooperationen mit Dateninhabern  Etablierung neuer GF-Modelle  Aggregation der Datensätze (auch eigene Daten)  Unterstützung bei Visualisierung für Print und Online  Derzeit: Visualisierung auf einer Landkarte  Geplant: neue Darstellungsformen für Daten  Zielgruppe  Redaktionen, Medien, Verlage, Onlineportale  Dateninhaber zur Visualisierung eigener Daten
  • 12. Vielen Dank für Aufmerksamkeit, Interesse und Feedback! Kontakt: Mag. Robert Varga E-Mail: robert.varga@apa.at Twitter: roberthvarga