SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 9
Downloaden Sie, um offline zu lesen
reTIsan – das ePatientendossier im
      Tessiner onkologischen Netzwerk


             Swiss eHealth Forum, Bern
                      08/03/2013




                                           Rete sanitaria




Agenda




                Rete sanitaria
                Der Modellversuch
                Technische Eigenschaften
                Rechtliche Grundlagen
                Kommunikation
                Teilnehmer
                Evaluation
                Master plan




                                                      2/17




                                                             1
Rete sanitaria


  Eine kantonale Initiative für die Verbesserung von Koordination
  und Kollaboration zwischen den Akteuren im Gesundheitswesen
  (Qualität und Kostenerniedrigung)
                                                      Kantonale Institutionen

  e-health ist ein Mittel
                                              ACSI                               ADICASI
  Alte oder aktuelle e-health Aktivitäten:
      Carta sanitaria                    OMCT                                       OFCT
      eKOGU
      Umfrage bei der Ärzteschaft
      (Vanoni, O. et al. 2012)            ACPT                                      FCTSA



                                              EOC                               santésuisse



                                                        TCti          SACD




                                                                                              3/17




Der Modellversuch


      Dauer: 18 Monaten (Anfang: Frühling 2013)

      Gebiet: Behandlungspfad der Onkologie

      Ziele:
       A. Zur Verfügung stellen einer Kollaborationsplattform für
          Leistungserbringer (Spital, Arzt, Pflege) in der Onkologie mit dem Ziel
          die integrierte Zusammenarbeit zu verbessern;
       B. Akzeptanz von eHealth bei den Tessiner Leistungserbringern und
          Patienten prüfen;
       C. Konformität mit eHealth Suisse;
       D. Technische und organisatorische Machbarkeit einer solchen Plattform
          prüfen;
       E. Provisorische rechtliche Grundlagen, Datenschutz und Sicherheit prüfen;
       F. Ein geeignetes Finanzierungsmodel für die zukünftige Nachhaltigkeit
          ausarbeiten.


                                                                                              4/17




                                                                                                     2
Technische Eigenschaften

ePatientendossier vivates: sichere Datendrehscheibe zwischen
Patient und Behandelnden
                                 Behandelnde, Gesundheitsdienstleister




                                     Das ePatientendossier der Post
         Patient


                                                                    Care
                      eMedikations     eRezept        eImpf
                                                                 Coordiantion
                        Service        Service       Service
                                                                   Service
                            Management-, Prozess-, Decisionsupport

                                                                                     5/17




Technische Eigenschaften


         Beschreibung der Plattform:
            basiert auf einem weit verbreiteten IHE Komponenten-Framework;
            unterwirft sich vollumfänglich den Anforderungen der „eHealth
            Strategie Schweiz“, sowie den Empfehlungen von eHealth Suisse;
            und besitzt mehrstufigen Sicherheitselemente:
                   Web Application Firewall;
                   zusätzliches Berechtigungssystem zur Steuerung des Zugriffs auf
                   medizinische oder administrative Daten des Patienten;
                   Verschlüsselung der medizinischen Daten auf Dokumentenebene;
            Primärsysteme über IHE-XDS oder WEB Serivces eingebunden;
            je ein Zugangsportal für Behandelnde und Patienten;
            starke Authentisierungsmittel (HPC und Patientenkarte).



                                                                                     6/17




                                                                                            3
Technische Eigenschaften


Konformität mit der Strategie
eHealth Suisse: alle
Komponenten der
Architekturempfehlungen I-IV
sind enthalten




                           Quelle: Gesamtbericht der Empfehlungen der Teilprojekte eHealth Suisse (Koordinationsorgan Bund und Kantone)

                                                                                                                                  7/17




   Technische Eigenschaften
                                                                       2b. Spital
                                                                     stellt Berichte
                                                                      ins Dossier
          1. Eröffnung
       Patientendossier:
       Registrierung und
         Freischaltung
       Versichertenkarte

                                                                                                                    2c. Labor
                                2a. Arzt legt                                                                        macht
                                 Daten ins                                                                          Resultate
                                  Dossier                                                                           verfügbar




     3. Daten können
    nach Freigabe des
         Patienten                                                      2d. Apotheke legt
    abgerufen werden                                                    Medikationsdaten
                                                                           ins Dossier
                                                                                                                                  8/17




                                                                                                                                          4
Rechtliche Grundlagen




http://www4.ti.ch/can/fu/foglio-e-bollettino-ufficiale/bollettino-ufficiale-elettronico/


                                                                                                                9/17




 Rechtliche Grundlagen
                Vertraulichkeitsstufe des Dokuments




                                                      Geheime Daten: Nur vom Arzt des Vertrauens und vom
                                                      Geheime Daten: Nur vom Arzt des Vertrauens und vom
                                                      Patienten autorisierte Behandelnde zugreifbar
                                                      Patienten autorisierte Behandelnde zugreifbar

                                                      Stigmatisierende Daten: Autoren, Empfänger und vom
                                                      Stigmatisierende Daten: Autoren, Empfänger und vom
                                                      Patienten autorisierte Behandelnde
                                                      Patienten autorisierte Behandelnde

                                                      Medizinische Daten: Autoren, Empfänger und
                                                      Medizinische Daten: Autoren, Empfänger und
                                                      autorisierte Behandelnde, Notfallzugriff für Ärzte
                                                      autorisierte Behandelnde, Notfallzugriff für Ärzte

                                                      Nützliche Daten: Alle registrierten Behandelnden haben
                                                      Nützliche Daten: Alle registrierten Behandelnden haben
                                                      Zugriff
                                                      Zugriff

                                                      Administrative Daten: Alle registrierten Teilnehmer
                                                      Administrative Daten: Alle registrierten Teilnehmer
                                                      haben Zugriff, inkl. HelpDesk
                                                      haben Zugriff, inkl. HelpDesk




                                                                                                               10/17




                                                                                                                       5
Kommunikation




      www.retisan.ch (aktiv bei Ende März 2013)

      Flyer für die Patienten

      Guidelines für die Ärzte




                                                                   11/17




Teilnehmer


                   43 Ärzte (10 private Onkologen)
                   IOSI
                   EOC
                   Clinica Luganese
                   Clinica Sant’Anna
                   5 Spitex (4 öffentlich, 1 privat)
                   Associazione Hospice Ticino
                   Associazione Triangolo
                   3 Labor
                   Rettungsdienstezentrale
                   Tessiner Krebsliga
                   Apotheker nach Einladung (Patienten-abhängig)


                                                                   12/17




                                                                           6
Evaluation


vivates wurde für den
Modellversuch e-toile zusammen
mit dem Kanton Genf entwickelt.
Die Plattform und der
Modellversuch wurden im Oktober
2011 von eHealth Suisse evaluiert
und ausgezeichnet:




                                                               13/17




Evaluation

   Das Tessiner Projekt reTIsan wurde für die “Bereitschaft”
   im Rahmen von eHealth Suisse evaluiert

   Übersicht Ergebnisse:




                                                               14/17




                                                                       7
Evaluation


      Ergebnisse “Bereitschaft”:
         Ausgezeichnetes Ergebnis erreicht;
         Transparente und gut vorbereitete Projektdokumentation;
         Detaillierte Kostenschätzung mit schon zur Verfügung gestelltem
         Budget;
         Noch entsprechende Anpassungen an der Genfer Dokumentation nötig;
         Voraussetzungen für die Weiterskalierung (ev.
         gemeinschaftsübergreifende Infrastruktur mit dem Kt. Genf);
         Schwächen:
           • Kein expliziter Business Case vorhanden (es ist ein Ziel des Projektes!);
           • Zukunftsorientierung noch nicht bestimmt.


      Next steps:
         Evaluation “Umsetzung”;
         Messung der Erreichung der Ziele (Auftrag an SUPSI)



                                                                                         15/17




Master plan

                                 I             II           III        IV Sem.




                                                                                         16/17




                                                                                                 8
Danke für die Aufmerksamkeit !




              Kontakt:

              Omar Vanoni
              Dr sc. ETHZ
              Coordinatore progetto Rete sanitaria
              Ufficio del Medico cantonale
              Via Dogana 16
              6501 Bellinzona

              tel        +41 91 814 40 07
              e-mail     omar.vanoni@ti.ch
              web        www.retisan.ch




                                                     17/17




                                                             9

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Pizzicato 20
Pizzicato 20Pizzicato 20
Pizzicato 20
Fosc
 
"Rethinking Digital Research" - Wolfram Data Summit
"Rethinking Digital Research" - Wolfram Data Summit"Rethinking Digital Research" - Wolfram Data Summit
"Rethinking Digital Research" - Wolfram Data Summit
Kaitlin Thaney
 
140127 platinum genomes pedigree analyses
140127 platinum genomes pedigree analyses140127 platinum genomes pedigree analyses
140127 platinum genomes pedigree analyses
GenomeInABottle
 
El asesinato del profesor de matemáticas [2] luis y carla. LEON CANO
El asesinato del profesor de matemáticas [2] luis y carla. LEON CANOEl asesinato del profesor de matemáticas [2] luis y carla. LEON CANO
El asesinato del profesor de matemáticas [2] luis y carla. LEON CANO
Jehosua Joya
 
Boland libros para los más chicos imaginaria
Boland libros para los más chicos imaginariaBoland libros para los más chicos imaginaria
Boland libros para los más chicos imaginaria
stelmar39
 
radiology-x-ray film & screens
 radiology-x-ray film & screens radiology-x-ray film & screens
radiology-x-ray film & screens
Parth Thakkar
 

Andere mochten auch (20)

A P I S C A M Outsourcing
A P I S C A M OutsourcingA P I S C A M Outsourcing
A P I S C A M Outsourcing
 
Vi mnu 2015
Vi mnu   2015Vi mnu   2015
Vi mnu 2015
 
Resumen Ejecutivo 6th msf
Resumen Ejecutivo 6th msfResumen Ejecutivo 6th msf
Resumen Ejecutivo 6th msf
 
Pizzicato 20
Pizzicato 20Pizzicato 20
Pizzicato 20
 
Cebes
CebesCebes
Cebes
 
"Rethinking Digital Research" - Wolfram Data Summit
"Rethinking Digital Research" - Wolfram Data Summit"Rethinking Digital Research" - Wolfram Data Summit
"Rethinking Digital Research" - Wolfram Data Summit
 
How to AutoTweet from your own Facebook App
How to AutoTweet from your own Facebook AppHow to AutoTweet from your own Facebook App
How to AutoTweet from your own Facebook App
 
Harnessing the Power of Media to Grow Business
Harnessing the Power of Media to Grow BusinessHarnessing the Power of Media to Grow Business
Harnessing the Power of Media to Grow Business
 
Abaka 31 03-2014
Abaka 31 03-2014Abaka 31 03-2014
Abaka 31 03-2014
 
Recepta de cuina
Recepta de cuinaRecepta de cuina
Recepta de cuina
 
140127 platinum genomes pedigree analyses
140127 platinum genomes pedigree analyses140127 platinum genomes pedigree analyses
140127 platinum genomes pedigree analyses
 
La plastica de la luz
La plastica de la luzLa plastica de la luz
La plastica de la luz
 
El asesinato del profesor de matemáticas [2] luis y carla. LEON CANO
El asesinato del profesor de matemáticas [2] luis y carla. LEON CANOEl asesinato del profesor de matemáticas [2] luis y carla. LEON CANO
El asesinato del profesor de matemáticas [2] luis y carla. LEON CANO
 
C
C C
C
 
Estrategia comunicación digital IE University
Estrategia comunicación digital IE UniversityEstrategia comunicación digital IE University
Estrategia comunicación digital IE University
 
Charla dua
Charla duaCharla dua
Charla dua
 
El hombre de doble Animo
El hombre de doble AnimoEl hombre de doble Animo
El hombre de doble Animo
 
Avoiding Spoilers On MediaWiki Fan Sites Using Memento
Avoiding Spoilers On MediaWiki Fan Sites Using MementoAvoiding Spoilers On MediaWiki Fan Sites Using Memento
Avoiding Spoilers On MediaWiki Fan Sites Using Memento
 
Boland libros para los más chicos imaginaria
Boland libros para los más chicos imaginariaBoland libros para los más chicos imaginaria
Boland libros para los más chicos imaginaria
 
radiology-x-ray film & screens
 radiology-x-ray film & screens radiology-x-ray film & screens
radiology-x-ray film & screens
 

Ähnlich wie SeHF 2013 | reTIsan - das ePatientendossier im Tessiner onkologischen Netzwerk (Omar Vanoni)

SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...
SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...
SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...
Swiss eHealth Forum
 
SeHF 2014 | IHE-Thementrack: Lösungsansätze für die Integration und Interoper...
SeHF 2014 | IHE-Thementrack: Lösungsansätze für die Integration und Interoper...SeHF 2014 | IHE-Thementrack: Lösungsansätze für die Integration und Interoper...
SeHF 2014 | IHE-Thementrack: Lösungsansätze für die Integration und Interoper...
Swiss eHealth Forum
 
Unternehmenspräsentation com2health
Unternehmenspräsentation com2healthUnternehmenspräsentation com2health
Unternehmenspräsentation com2health
com2health
 
eHealth in der Praxis. Cybersanté dans la pratique
eHealth in der Praxis. Cybersanté dans la pratiqueeHealth in der Praxis. Cybersanté dans la pratique
eHealth in der Praxis. Cybersanté dans la pratique
Healthetia
 
SeHF 2015 | Die elektronische Gesundheitsakte ELGA in Österreich - ein Praxis...
SeHF 2015 | Die elektronische Gesundheitsakte ELGA in Österreich - ein Praxis...SeHF 2015 | Die elektronische Gesundheitsakte ELGA in Österreich - ein Praxis...
SeHF 2015 | Die elektronische Gesundheitsakte ELGA in Österreich - ein Praxis...
Swiss eHealth Forum
 

Ähnlich wie SeHF 2013 | reTIsan - das ePatientendossier im Tessiner onkologischen Netzwerk (Omar Vanoni) (20)

InfoSocietyDays2016_Pascal_Strupler
InfoSocietyDays2016_Pascal_StruplerInfoSocietyDays2016_Pascal_Strupler
InfoSocietyDays2016_Pascal_Strupler
 
SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...
SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...
SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...
 
Sicher vernetzen, besser versorgen: Das Digitale Gesundheitsnetzwerk – Eine I...
Sicher vernetzen, besser versorgen: Das Digitale Gesundheitsnetzwerk – Eine I...Sicher vernetzen, besser versorgen: Das Digitale Gesundheitsnetzwerk – Eine I...
Sicher vernetzen, besser versorgen: Das Digitale Gesundheitsnetzwerk – Eine I...
 
SeHF 2013 | Die Arztpraxis - fit für eHealth: Die Rolle des IPI (Gerhard Schi...
SeHF 2013 | Die Arztpraxis - fit für eHealth: Die Rolle des IPI (Gerhard Schi...SeHF 2013 | Die Arztpraxis - fit für eHealth: Die Rolle des IPI (Gerhard Schi...
SeHF 2013 | Die Arztpraxis - fit für eHealth: Die Rolle des IPI (Gerhard Schi...
 
180806 digital transformation_in_hospitals_001
180806 digital transformation_in_hospitals_001180806 digital transformation_in_hospitals_001
180806 digital transformation_in_hospitals_001
 
SeHF 2014 | IHE-Thementrack: Lösungsansätze für die Integration und Interoper...
SeHF 2014 | IHE-Thementrack: Lösungsansätze für die Integration und Interoper...SeHF 2014 | IHE-Thementrack: Lösungsansätze für die Integration und Interoper...
SeHF 2014 | IHE-Thementrack: Lösungsansätze für die Integration und Interoper...
 
Unternehmenspräsentation com2health
Unternehmenspräsentation com2healthUnternehmenspräsentation com2health
Unternehmenspräsentation com2health
 
SeHF 2013 | Zusammenrücken von Medizininformatik und Medizintechnik im Rahmen...
SeHF 2013 | Zusammenrücken von Medizininformatik und Medizintechnik im Rahmen...SeHF 2013 | Zusammenrücken von Medizininformatik und Medizintechnik im Rahmen...
SeHF 2013 | Zusammenrücken von Medizininformatik und Medizintechnik im Rahmen...
 
ISD2016_Solution_H_Walter_Hürsch
ISD2016_Solution_H_Walter_HürschISD2016_Solution_H_Walter_Hürsch
ISD2016_Solution_H_Walter_Hürsch
 
DePA - die dezentrale Patientenakte
DePA - die dezentrale PatientenakteDePA - die dezentrale Patientenakte
DePA - die dezentrale Patientenakte
 
eHealth in der Praxis. Cybersanté dans la pratique
eHealth in der Praxis. Cybersanté dans la pratiqueeHealth in der Praxis. Cybersanté dans la pratique
eHealth in der Praxis. Cybersanté dans la pratique
 
ISD2016_Solution_B_Theo_Wilhelm
ISD2016_Solution_B_Theo_WilhelmISD2016_Solution_B_Theo_Wilhelm
ISD2016_Solution_B_Theo_Wilhelm
 
SeHF 2015 | Die elektronische Gesundheitsakte ELGA in Österreich - ein Praxis...
SeHF 2015 | Die elektronische Gesundheitsakte ELGA in Österreich - ein Praxis...SeHF 2015 | Die elektronische Gesundheitsakte ELGA in Österreich - ein Praxis...
SeHF 2015 | Die elektronische Gesundheitsakte ELGA in Österreich - ein Praxis...
 
Management im Gesundheitswesen III: eHealth
Management im Gesundheitswesen III: eHealthManagement im Gesundheitswesen III: eHealth
Management im Gesundheitswesen III: eHealth
 
BINT Best of eHealth: Integrieren, kooperieren, optimieren
BINT Best of eHealth: Integrieren, kooperieren, optimierenBINT Best of eHealth: Integrieren, kooperieren, optimieren
BINT Best of eHealth: Integrieren, kooperieren, optimieren
 
Clinical_Decision_Support_2018
Clinical_Decision_Support_2018Clinical_Decision_Support_2018
Clinical_Decision_Support_2018
 
Prof. (FH) Dipl.-Ing. Dr. Stefan Sauermann (Fachhochschule Technikum Wien)
Prof. (FH) Dipl.-Ing. Dr. Stefan Sauermann (Fachhochschule Technikum Wien)Prof. (FH) Dipl.-Ing. Dr. Stefan Sauermann (Fachhochschule Technikum Wien)
Prof. (FH) Dipl.-Ing. Dr. Stefan Sauermann (Fachhochschule Technikum Wien)
 
Das 4. V: Mehrwert durch Healthcare Analytics - Marc Wilczek, T-Systems
Das 4. V: Mehrwert durch Healthcare Analytics - Marc Wilczek, T-SystemsDas 4. V: Mehrwert durch Healthcare Analytics - Marc Wilczek, T-Systems
Das 4. V: Mehrwert durch Healthcare Analytics - Marc Wilczek, T-Systems
 
Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 29.01.2019: Digitales Gesundheit...
Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 29.01.2019: Digitales Gesundheit...Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 29.01.2019: Digitales Gesundheit...
Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 29.01.2019: Digitales Gesundheit...
 
Wissenschaftlicher Informationsdienst
Wissenschaftlicher InformationsdienstWissenschaftlicher Informationsdienst
Wissenschaftlicher Informationsdienst
 

Mehr von Swiss eHealth Forum

SeHF 2015 | Durchgängig - standardisiert - erfolgreich: ERP als Enabler für d...
SeHF 2015 | Durchgängig - standardisiert - erfolgreich: ERP als Enabler für d...SeHF 2015 | Durchgängig - standardisiert - erfolgreich: ERP als Enabler für d...
SeHF 2015 | Durchgängig - standardisiert - erfolgreich: ERP als Enabler für d...
Swiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | Patientenradar: Eine prozessbasierte Plattform für das Überweisun...
SeHF 2015 | Patientenradar: Eine prozessbasierte Plattform für das Überweisun...SeHF 2015 | Patientenradar: Eine prozessbasierte Plattform für das Überweisun...
SeHF 2015 | Patientenradar: Eine prozessbasierte Plattform für das Überweisun...
Swiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | IHE-Thementrack: Demoumgebung zur Standard-basierten Kommunikatio...
SeHF 2015 | IHE-Thementrack: Demoumgebung zur Standard-basierten Kommunikatio...SeHF 2015 | IHE-Thementrack: Demoumgebung zur Standard-basierten Kommunikatio...
SeHF 2015 | IHE-Thementrack: Demoumgebung zur Standard-basierten Kommunikatio...
Swiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | Durchgängig verfügbare Stammdaten - damit Partner sich gegenseiti...
SeHF 2015 | Durchgängig verfügbare Stammdaten - damit Partner sich gegenseiti...SeHF 2015 | Durchgängig verfügbare Stammdaten - damit Partner sich gegenseiti...
SeHF 2015 | Durchgängig verfügbare Stammdaten - damit Partner sich gegenseiti...
Swiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | Mit einem Bein im Gefängnis? Gravierende Folgen bei Datenschutzve...
SeHF 2015 | Mit einem Bein im Gefängnis? Gravierende Folgen bei Datenschutzve...SeHF 2015 | Mit einem Bein im Gefängnis? Gravierende Folgen bei Datenschutzve...
SeHF 2015 | Mit einem Bein im Gefängnis? Gravierende Folgen bei Datenschutzve...
Swiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | M-System zum integrierten Zuweisungsmanagement am Kantonsspital G...
SeHF 2015 | M-System zum integrierten Zuweisungsmanagement am Kantonsspital G...SeHF 2015 | M-System zum integrierten Zuweisungsmanagement am Kantonsspital G...
SeHF 2015 | M-System zum integrierten Zuweisungsmanagement am Kantonsspital G...
Swiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Umsetzung einer benutzergerechten Zu...
SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Umsetzung einer benutzergerechten Zu...SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Umsetzung einer benutzergerechten Zu...
SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Umsetzung einer benutzergerechten Zu...
Swiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | Standards als Grundlage für das Zusammenspiel der Umsetzungsproj...
SeHF 2015 |  Standards als Grundlage für das Zusammenspiel der Umsetzungsproj...SeHF 2015 |  Standards als Grundlage für das Zusammenspiel der Umsetzungsproj...
SeHF 2015 | Standards als Grundlage für das Zusammenspiel der Umsetzungsproj...
Swiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | der Langzeitpflege Hans-Peter Christen, Geschäftsführer, SWING In...
SeHF 2015 | der Langzeitpflege Hans-Peter Christen, Geschäftsführer, SWING In...SeHF 2015 | der Langzeitpflege Hans-Peter Christen, Geschäftsführer, SWING In...
SeHF 2015 | der Langzeitpflege Hans-Peter Christen, Geschäftsführer, SWING In...
Swiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Systemintegration vom Praxissystem i...
SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Systemintegration vom Praxissystem i...SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Systemintegration vom Praxissystem i...
SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Systemintegration vom Praxissystem i...
Swiss eHealth Forum
 

Mehr von Swiss eHealth Forum (20)

SeHF 2015 | Durchgängig - standardisiert - erfolgreich: ERP als Enabler für d...
SeHF 2015 | Durchgängig - standardisiert - erfolgreich: ERP als Enabler für d...SeHF 2015 | Durchgängig - standardisiert - erfolgreich: ERP als Enabler für d...
SeHF 2015 | Durchgängig - standardisiert - erfolgreich: ERP als Enabler für d...
 
SeHF 2015 | Patientenradar: Eine prozessbasierte Plattform für das Überweisun...
SeHF 2015 | Patientenradar: Eine prozessbasierte Plattform für das Überweisun...SeHF 2015 | Patientenradar: Eine prozessbasierte Plattform für das Überweisun...
SeHF 2015 | Patientenradar: Eine prozessbasierte Plattform für das Überweisun...
 
SeHF 2015 | Swiss eHealth Barometer 2015: Stand der Vernetzung und Haltungen...
SeHF 2015 |  Swiss eHealth Barometer 2015: Stand der Vernetzung und Haltungen...SeHF 2015 |  Swiss eHealth Barometer 2015: Stand der Vernetzung und Haltungen...
SeHF 2015 | Swiss eHealth Barometer 2015: Stand der Vernetzung und Haltungen...
 
SeHF 2015 | IHE-Thementrack: Demoumgebung zur Standard-basierten Kommunikatio...
SeHF 2015 | IHE-Thementrack: Demoumgebung zur Standard-basierten Kommunikatio...SeHF 2015 | IHE-Thementrack: Demoumgebung zur Standard-basierten Kommunikatio...
SeHF 2015 | IHE-Thementrack: Demoumgebung zur Standard-basierten Kommunikatio...
 
SeHF 2015 | Labor mal anders: Living Lab der Medizininformatik
SeHF 2015 | Labor mal anders: Living Lab der MedizininformatikSeHF 2015 | Labor mal anders: Living Lab der Medizininformatik
SeHF 2015 | Labor mal anders: Living Lab der Medizininformatik
 
SeHF 2015 | Durchgängig verfügbare Stammdaten - damit Partner sich gegenseiti...
SeHF 2015 | Durchgängig verfügbare Stammdaten - damit Partner sich gegenseiti...SeHF 2015 | Durchgängig verfügbare Stammdaten - damit Partner sich gegenseiti...
SeHF 2015 | Durchgängig verfügbare Stammdaten - damit Partner sich gegenseiti...
 
SeHF 2015 | Mit einem Bein im Gefängnis? Gravierende Folgen bei Datenschutzve...
SeHF 2015 | Mit einem Bein im Gefängnis? Gravierende Folgen bei Datenschutzve...SeHF 2015 | Mit einem Bein im Gefängnis? Gravierende Folgen bei Datenschutzve...
SeHF 2015 | Mit einem Bein im Gefängnis? Gravierende Folgen bei Datenschutzve...
 
SeHF 2015 | Optimierungspotenziale im Überweisungs-Management der Arztpraxen
SeHF 2015 |  	Optimierungspotenziale im Überweisungs-Management der ArztpraxenSeHF 2015 |  	Optimierungspotenziale im Überweisungs-Management der Arztpraxen
SeHF 2015 | Optimierungspotenziale im Überweisungs-Management der Arztpraxen
 
SeHF 2015 | Bewiesen: Gemeinsame Plattform spornt zu besserer Zusammenarbeit an
SeHF 2015 | Bewiesen: Gemeinsame Plattform spornt zu besserer Zusammenarbeit anSeHF 2015 | Bewiesen: Gemeinsame Plattform spornt zu besserer Zusammenarbeit an
SeHF 2015 | Bewiesen: Gemeinsame Plattform spornt zu besserer Zusammenarbeit an
 
SeHF 2015 | M-System zum integrierten Zuweisungsmanagement am Kantonsspital G...
SeHF 2015 | M-System zum integrierten Zuweisungsmanagement am Kantonsspital G...SeHF 2015 | M-System zum integrierten Zuweisungsmanagement am Kantonsspital G...
SeHF 2015 | M-System zum integrierten Zuweisungsmanagement am Kantonsspital G...
 
SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Umsetzung einer benutzergerechten Zu...
SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Umsetzung einer benutzergerechten Zu...SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Umsetzung einer benutzergerechten Zu...
SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Umsetzung einer benutzergerechten Zu...
 
SeHF 2015 | Prozessoptimiertes Zuweisungsmanagement - Die Sicht des Hausarztes
SeHF 2015 | Prozessoptimiertes Zuweisungsmanagement - Die Sicht des HausarztesSeHF 2015 | Prozessoptimiertes Zuweisungsmanagement - Die Sicht des Hausarztes
SeHF 2015 | Prozessoptimiertes Zuweisungsmanagement - Die Sicht des Hausarztes
 
SeHF 2015 | Kritische Masse als kritischer Erfolgsfaktor für eHealth Suisse
SeHF 2015 | Kritische Masse als kritischer Erfolgsfaktor für eHealth SuisseSeHF 2015 | Kritische Masse als kritischer Erfolgsfaktor für eHealth Suisse
SeHF 2015 | Kritische Masse als kritischer Erfolgsfaktor für eHealth Suisse
 
SeHF 2015 | Standards als Grundlage für das Zusammenspiel der Umsetzungsproj...
SeHF 2015 |  Standards als Grundlage für das Zusammenspiel der Umsetzungsproj...SeHF 2015 |  Standards als Grundlage für das Zusammenspiel der Umsetzungsproj...
SeHF 2015 | Standards als Grundlage für das Zusammenspiel der Umsetzungsproj...
 
SeHF 2015 | Prozesse zur Gestaltung erfolgreicher Zuweiserbeziehungen
SeHF 2015 |  Prozesse zur Gestaltung erfolgreicher ZuweiserbeziehungenSeHF 2015 |  Prozesse zur Gestaltung erfolgreicher Zuweiserbeziehungen
SeHF 2015 | Prozesse zur Gestaltung erfolgreicher Zuweiserbeziehungen
 
SeHF 2015 | Innovatives Partnermanagement der Kantonsspitäler Aarau und Baden
SeHF 2015 | Innovatives Partnermanagement der Kantonsspitäler Aarau und BadenSeHF 2015 | Innovatives Partnermanagement der Kantonsspitäler Aarau und Baden
SeHF 2015 | Innovatives Partnermanagement der Kantonsspitäler Aarau und Baden
 
SeHF 2015 | Mobile Patientendokumentation als Basis für ambulante Vernetzung
SeHF 2015 | Mobile Patientendokumentation als Basis für ambulante VernetzungSeHF 2015 | Mobile Patientendokumentation als Basis für ambulante Vernetzung
SeHF 2015 | Mobile Patientendokumentation als Basis für ambulante Vernetzung
 
SeHF 2015 | der Langzeitpflege Hans-Peter Christen, Geschäftsführer, SWING In...
SeHF 2015 | der Langzeitpflege Hans-Peter Christen, Geschäftsführer, SWING In...SeHF 2015 | der Langzeitpflege Hans-Peter Christen, Geschäftsführer, SWING In...
SeHF 2015 | der Langzeitpflege Hans-Peter Christen, Geschäftsführer, SWING In...
 
SeHF 2015 | Integrierte Gesundheitsversorgung in der Langzeitpflege
SeHF 2015 | Integrierte Gesundheitsversorgung in der LangzeitpflegeSeHF 2015 | Integrierte Gesundheitsversorgung in der Langzeitpflege
SeHF 2015 | Integrierte Gesundheitsversorgung in der Langzeitpflege
 
SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Systemintegration vom Praxissystem i...
SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Systemintegration vom Praxissystem i...SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Systemintegration vom Praxissystem i...
SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Systemintegration vom Praxissystem i...
 

SeHF 2013 | reTIsan - das ePatientendossier im Tessiner onkologischen Netzwerk (Omar Vanoni)

  • 1. reTIsan – das ePatientendossier im Tessiner onkologischen Netzwerk Swiss eHealth Forum, Bern 08/03/2013 Rete sanitaria Agenda Rete sanitaria Der Modellversuch Technische Eigenschaften Rechtliche Grundlagen Kommunikation Teilnehmer Evaluation Master plan 2/17 1
  • 2. Rete sanitaria Eine kantonale Initiative für die Verbesserung von Koordination und Kollaboration zwischen den Akteuren im Gesundheitswesen (Qualität und Kostenerniedrigung) Kantonale Institutionen e-health ist ein Mittel ACSI ADICASI Alte oder aktuelle e-health Aktivitäten: Carta sanitaria OMCT OFCT eKOGU Umfrage bei der Ärzteschaft (Vanoni, O. et al. 2012) ACPT FCTSA EOC santésuisse TCti SACD 3/17 Der Modellversuch Dauer: 18 Monaten (Anfang: Frühling 2013) Gebiet: Behandlungspfad der Onkologie Ziele: A. Zur Verfügung stellen einer Kollaborationsplattform für Leistungserbringer (Spital, Arzt, Pflege) in der Onkologie mit dem Ziel die integrierte Zusammenarbeit zu verbessern; B. Akzeptanz von eHealth bei den Tessiner Leistungserbringern und Patienten prüfen; C. Konformität mit eHealth Suisse; D. Technische und organisatorische Machbarkeit einer solchen Plattform prüfen; E. Provisorische rechtliche Grundlagen, Datenschutz und Sicherheit prüfen; F. Ein geeignetes Finanzierungsmodel für die zukünftige Nachhaltigkeit ausarbeiten. 4/17 2
  • 3. Technische Eigenschaften ePatientendossier vivates: sichere Datendrehscheibe zwischen Patient und Behandelnden Behandelnde, Gesundheitsdienstleister Das ePatientendossier der Post Patient Care eMedikations eRezept eImpf Coordiantion Service Service Service Service Management-, Prozess-, Decisionsupport 5/17 Technische Eigenschaften Beschreibung der Plattform: basiert auf einem weit verbreiteten IHE Komponenten-Framework; unterwirft sich vollumfänglich den Anforderungen der „eHealth Strategie Schweiz“, sowie den Empfehlungen von eHealth Suisse; und besitzt mehrstufigen Sicherheitselemente: Web Application Firewall; zusätzliches Berechtigungssystem zur Steuerung des Zugriffs auf medizinische oder administrative Daten des Patienten; Verschlüsselung der medizinischen Daten auf Dokumentenebene; Primärsysteme über IHE-XDS oder WEB Serivces eingebunden; je ein Zugangsportal für Behandelnde und Patienten; starke Authentisierungsmittel (HPC und Patientenkarte). 6/17 3
  • 4. Technische Eigenschaften Konformität mit der Strategie eHealth Suisse: alle Komponenten der Architekturempfehlungen I-IV sind enthalten Quelle: Gesamtbericht der Empfehlungen der Teilprojekte eHealth Suisse (Koordinationsorgan Bund und Kantone) 7/17 Technische Eigenschaften 2b. Spital stellt Berichte ins Dossier 1. Eröffnung Patientendossier: Registrierung und Freischaltung Versichertenkarte 2c. Labor 2a. Arzt legt macht Daten ins Resultate Dossier verfügbar 3. Daten können nach Freigabe des Patienten 2d. Apotheke legt abgerufen werden Medikationsdaten ins Dossier 8/17 4
  • 5. Rechtliche Grundlagen http://www4.ti.ch/can/fu/foglio-e-bollettino-ufficiale/bollettino-ufficiale-elettronico/ 9/17 Rechtliche Grundlagen Vertraulichkeitsstufe des Dokuments Geheime Daten: Nur vom Arzt des Vertrauens und vom Geheime Daten: Nur vom Arzt des Vertrauens und vom Patienten autorisierte Behandelnde zugreifbar Patienten autorisierte Behandelnde zugreifbar Stigmatisierende Daten: Autoren, Empfänger und vom Stigmatisierende Daten: Autoren, Empfänger und vom Patienten autorisierte Behandelnde Patienten autorisierte Behandelnde Medizinische Daten: Autoren, Empfänger und Medizinische Daten: Autoren, Empfänger und autorisierte Behandelnde, Notfallzugriff für Ärzte autorisierte Behandelnde, Notfallzugriff für Ärzte Nützliche Daten: Alle registrierten Behandelnden haben Nützliche Daten: Alle registrierten Behandelnden haben Zugriff Zugriff Administrative Daten: Alle registrierten Teilnehmer Administrative Daten: Alle registrierten Teilnehmer haben Zugriff, inkl. HelpDesk haben Zugriff, inkl. HelpDesk 10/17 5
  • 6. Kommunikation www.retisan.ch (aktiv bei Ende März 2013) Flyer für die Patienten Guidelines für die Ärzte 11/17 Teilnehmer 43 Ärzte (10 private Onkologen) IOSI EOC Clinica Luganese Clinica Sant’Anna 5 Spitex (4 öffentlich, 1 privat) Associazione Hospice Ticino Associazione Triangolo 3 Labor Rettungsdienstezentrale Tessiner Krebsliga Apotheker nach Einladung (Patienten-abhängig) 12/17 6
  • 7. Evaluation vivates wurde für den Modellversuch e-toile zusammen mit dem Kanton Genf entwickelt. Die Plattform und der Modellversuch wurden im Oktober 2011 von eHealth Suisse evaluiert und ausgezeichnet: 13/17 Evaluation Das Tessiner Projekt reTIsan wurde für die “Bereitschaft” im Rahmen von eHealth Suisse evaluiert Übersicht Ergebnisse: 14/17 7
  • 8. Evaluation Ergebnisse “Bereitschaft”: Ausgezeichnetes Ergebnis erreicht; Transparente und gut vorbereitete Projektdokumentation; Detaillierte Kostenschätzung mit schon zur Verfügung gestelltem Budget; Noch entsprechende Anpassungen an der Genfer Dokumentation nötig; Voraussetzungen für die Weiterskalierung (ev. gemeinschaftsübergreifende Infrastruktur mit dem Kt. Genf); Schwächen: • Kein expliziter Business Case vorhanden (es ist ein Ziel des Projektes!); • Zukunftsorientierung noch nicht bestimmt. Next steps: Evaluation “Umsetzung”; Messung der Erreichung der Ziele (Auftrag an SUPSI) 15/17 Master plan I II III IV Sem. 16/17 8
  • 9. Danke für die Aufmerksamkeit ! Kontakt: Omar Vanoni Dr sc. ETHZ Coordinatore progetto Rete sanitaria Ufficio del Medico cantonale Via Dogana 16 6501 Bellinzona tel +41 91 814 40 07 e-mail omar.vanoni@ti.ch web www.retisan.ch 17/17 9