SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 25
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Berner Fachhochschule Technik und Informatik
Medizininformatik




Prolog
    Krankenhausinformationssysteme (KIS) befinden sich zur Zeit in
einer Phase des Umbruchs.

     In den vergangenen Jahren standen vor allem die Fragen der
horizontalen Integration vieler heterogener Abteilungssysteme zu
einem konsistenten Gesamtsystem und der darauf basierenden
Optimierung der Kommunikationsbeziehungen zwischen den
verschiedenen Spitalbereichen im Vordergrund.

     Heute sehen sich Medizininformatiker(innen) weltweit mit den
Herausforderungen konfrontiert, die IS eines Spitals nach aussen zu
öffnen. Ziel ist es die IS in eine sektorübergreifende Telematik-
infrastruktur (eHealth) einzubetten.
Berner Fachhochschule
Technik und Informatik / Medizininformatik

Pragmatische und wirkungsvolle Umsetzung im Spital


juergen.holm@bfh.ch, michael.lehmann@bfh.ch   isd-Konferenz 2013
Berner Fachhochschule Technik und Informatik
Medizininformatik




          Gesundheitswesen im Umbruch
Aussenfaktoren
•     Demographie
•     Zunahme chronisch Erkrankter
•     Begrenzte Mittel -> Kosten-/Effizienzdruck
•     Notwendigkeit globaler Transparenz
     •  -> Gesundheitsberichtserstattung
•  Qualitätsoffensive
•  Evidenzbasierung



                       e r f o r d e r t	
  
                                               - Transparenz verbessern
                                               - Kooperation verbessern
                                               - Versorgung steuern
                                               - Compliance verbessern
                                               - Aufklärung und Prävention verbessern
                                               - Neue Versorgungsmodelle/-organisation
                                               - Differenzierte Finanzierungsmodelle
Berner Fachhochschule Technik und Informatik
         Medizininformatik




               Gesundheitswesen im Umbruch


 Preisvorschriften                                              Freie Spitalwahl
Fallkostenpauschale                                        Neue Versorgungsangebote
      Aufsicht                                                    Prävention



   •  mehr Kostendruck                              •  Mehr Lebensqualität
   •  mehr Transparenz                              •  Mehr Versorgungsqualität
   •  mehr Wettbewerb                    ?	
        •  Mehr Patientensicherheit
   •  mehr Effizienzsteigerung                      •  Chancengleichheit



    Daten und                                                  eHealth-Strategie
Qualitätsindikatoren                                       Finanzierungsgerechtigkeit
    Steuerung                                                     Ausbildung
Berner Fachhochschule Technik und Informatik
                   Medizininformatik




                   Arztpraxis -Behandlungspfad
                                Einführung

                             Prozesse bei    Prozesse bei    Prozesse bei   Prozesse bei   Prozesse nach
         Patient             Gesundheit      Erkrankung      Behandlung      Abschluss       Abschluss


Grundversorger               Prävention


Spezialist

Spitex

Physiotherapie

Regionalspital

Zentrumsspital

Laborinstitut

Röntgeninstitut

Call-Center

Apotheke

Versicherer                   Prävention
Berner Fachhochschule Technik und Informatik
                   Medizininformatik




                     Patientenpfade - Informationsflüsse
                   Arztpraxis - Einführung
Interventionen
                                                        Patienten - Lebensprozess
                        Geburt                                                                          Tod

 Grundversorger

 Spezialist

 Spitex                                          Grundversorger Dienste

 Physiotherapie
Das 5 Säulen Modell                        Stationäre Dienste                        Informations-Technologie
 Regionalspital
                                                  Pflege Dienste
 Zentrumsspital                                                                     Pflege
                                              Ambulante Dienste                     Dienste
 Laborinstitut

 Röntgeninstitut

 Call-Center
                                   Wertschöpfungskette?
                                 Medizinische Informationen?
 Apotheke

 Versicherer
Berner Fachhochschule Technik und Informatik
                      Medizininformatik




                      Wertschöpfungskette - Behandlungspfad
                      Arztpraxis - Einführung

                                Prozesse bei    Prozesse bei    Prozesse bei   Prozesse bei   Prozesse nach
            Patient             Gesundheit      Erkrankung      Behandlung      Abschluss       Abschluss

Wertschöpfung	
  
   Grundversorger               Prävention


   Spezialist

   Spitex

   Physiotherapie

   Regionalspital
                             Wertschöpfungskette?
   Zentrumsspital

   Laborinstitut
                                                      Kosten/Nutzen
   Röntgeninstitut

   Call-Center

   Apotheke

   Versicherer                   Prävention
Berner Fachhochschule Technik und Informatik
          Medizininformatik




                 Vernetzung	
  im	
  Gesundheitswesen	
  

          •    die richtige Information
eHealth   •    des richtigen Patienten
          •    zum richtigen Zeitpunkt
          •    im richtigen Format
          •    am richtigen Ort
Berner Fachhochschule Technik und Informatik
Medizininformatik




      Gesundheitswesen im Umbruch
Berner Fachhochschule Technik und Informatik
Medizininformatik




      Gesundheitswesen im Umbruch
Berner Fachhochschule Technik und Informatik
                      Medizininformatik




                                           eHealth kommt


In                    Das zu erwartenden Bundesgesetz über das
„Gesundheit2020“
werden eHealth“       elektronische Patientendossier „EPDG“
und
„ePatientendossier“   verpflichtet die Spitäler, sich für eHealth
als wesentliche
Bausteine für die     zertifizieren zu lassen.
Umsetzung der
Strategie mehrfach
genannt
                      Aber wie darauf vorbereiten und wann?
Berner Fachhochschule Technik und Informatik
                    Medizininformatik




                                         eHealth kommt


eHealth-Anschluss   Um das Spital „IHE-kompatibel“ zu machen, muss
                    die IT-Architektur nicht umgepflügt werden.

                    Mit überschaubarem Aufwand lassen sich
                    brauchbare Lösungen erreichen.

                    Diese müssen aber rechtzeitig angegangen
                    werden, damit nicht der „Anschluss“ verpasst wird!
Berner Fachhochschule Technik und Informatik
                        Medizininformatik




                                           Bin ich eine Gemeinschaft?


                         Gemeinschaft A –                                      IHE-Domain            IHE-Domain                                   Spital als
                         Spital im Verbund                                                                                                     Gemeinschaft


Ist das Spital Teil
einer Gemeinschaft            Spital	
  /	
  Klinik	
                            Labor	
  
(Gesundheits-
netzwerk)?

oder                                                                                                               Spital	
  /	
  Klinik	
  


stellt es selbst eine
                                                           MPI;	
  HPI;	
                                           MPI;	
  HPI;	
  
Gemeinschaft“ im                                          Repository,	
                                            Repository,	
  
Sinne der eHealth-                                         Registry	
           Gateway	
   IHE XCPD Gateway	
      Registry	
  
Strategie Schweiz
dar?




                                Hausarzt	
                                    Apotheke	
  
Berner Fachhochschule Technik und Informatik
                        Medizininformatik




                                    eHealth-Anbindung Spital


                        „Document Source“ im IHE-Sinne
„Damit die Anzahl
der aufwändigen
internen
                        Patientenadministration (MPI)
Transformationen
zum Gateway hin         KIS
möglichst gering
gehalten werden         Labor- und Radiologieinformationssysteme
kann, macht es
dennoch Sinn, sich      Archivsysteme.
bezüglich Architektur
und Schnittstellen
frühzeitig Gedanken
zu machen, vor allem
wenn auch
                        Bei diesen Applikationen könnte man bereits nach
Neuanschaffungen
bevorstehen“
                        den Vorgaben des IHE-Profils „XDS.b“ vorgehen,
                        d.h. die Hersteller dieser Applikationen sollten
                        entsprechende „IHE-Profile“ unterstützen.
Berner Fachhochschule Technik und Informatik
                        Medizininformatik




                                    eHealth-Anbindung Spital


                        Archivsysteme
Archivsysteme, aber
                        Wenn sie die entsprechenden IHE-Profile
auch diverse
Spezialapplikationen,
                        unterstützen
können die Aufgabe
übernehmen, eine
Brücke von der
internen „nicht IHE-    •  strukturierte Daten aus den
Welt“ in die externe
„IHE-Welt“ zu              Informationssystemen übernehmen
schlagen
                        •  und in eHealth-Strategie-konforme „CDA“-
                           Dokumente (CDA-Generator) umformen und
                        •  alle Dokumente im Sinne eines „Repository“
                           bereithalten.
Berner Fachhochschule Technik und Informatik
Medizininformatik



       eHealth-Anbindung Spital
            eHealth-Anbindung Spital




                              Diverse
Berner Fachhochschule Technik und Informatik
Medizininformatik



       eHealth-Anbindung Spital
            eHealth-Anbindung Spital




     KIS
                   Diverse
Berner Fachhochschule Technik und Informatik
Medizininformatik



       eHealth-Anbindung Spital
            eHealth-Anbindung Spital




                                        Admin
                     KIS



                              Diverse
Berner Fachhochschule Technik und Informatik
Medizininformatik



       eHealth-Anbindung Spital
            eHealth-Anbindung Spital




                                        Admin
                     KIS




                                                Schnittstelle
                              Diverse




                                                sektorübergreifende
                                                Anbindung
Berner Fachhochschule Technik und Informatik
Medizininformatik




                                        Admin
                     KIS



                              Diverse
Berner Fachhochschule Technik und Informatik
Medizininformatik




                                        Admin
                     KIS



                              Diverse
Berner Fachhochschule Technik und Informatik
             Medizininformatik




                       Strategie & Systemgrenzen

„Teil einer Gemeinschaft“                                   „Spital =Gemeinschaft“
                                             Systemgrenze




                         Admin

              uKIS
                                                                Akteure
                                                                Gesundheitswesen
      „Non IHE-Welt“                                            eHealth Schweiz



                     „IHE-Welt“
Berner Fachhochschule Technik und Informatik
             Medizininformatik




                       Strategie & Systemgrenzen

„Teil einer Gemeinschaft“                                           „Spital =Gemeinschaft“
                                                     Systemgrenze




                         Admin

              uKIS
                                                                        Akteure
                                                                        Gesundheitswesen
      „Non IHE-Welt“                                                    eHealth Schweiz



                     „IHE-Welt“
Berner Fachhochschule Technik und Informatik
Medizininformatik




               Take Home Messages

Spitalanbindung eHealth

•  eHealth kommt und die Spitäler müssen sich anbinden

•  eHealth fördert die Wertschöpfungskette des Spitals

•  Die Anbindung an eHealth sollte so bald als möglich in die
   Strategie aufgenommen werden

•  Die Entscheidung ob das Spital selber oder „nur“ Teil einer
   Gemeinschaft ist, führt zu Architekturunterschieden

•  Archivsysteme (Teil einer Gemeinschaft), aber auch
   spezialisierte Applikationen können eine zentrale Rolle bei der
   Anbindung an eHealth spielen
Berner Fachhochschule Technik und Informatik
Medizininformatik




                   Herzlichen Dank



Diskussion




Forschungsgruppe Gesundheitsinformatik
Berner Fachhochschule
Medizininformatik

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Hochleistungsorganisation
HochleistungsorganisationHochleistungsorganisation
HochleistungsorganisationPatrick Fritz
 
Sandoz: #SandozHACk #tweetchat
Sandoz: #SandozHACk #tweetchatSandoz: #SandozHACk #tweetchat
Sandoz: #SandozHACk #tweetchatSandoz
 
Informatica basica
Informatica basicaInformatica basica
Informatica basicaaleman1991
 
formato apa
formato apa formato apa
formato apa jobeachi
 
Lección v tgproceso
Lección v tgprocesoLección v tgproceso
Lección v tgprocesomendoza15
 
El impacto del uso de recursos educativos abiertos en la clase al revés
El impacto del uso de recursos educativos abiertos en la clase al revésEl impacto del uso de recursos educativos abiertos en la clase al revés
El impacto del uso de recursos educativos abiertos en la clase al revésOER Hub
 
Portafolio diagnóstico. Innovación Educativa con Recursos Abiertos. Tecnológi...
Portafolio diagnóstico. Innovación Educativa con Recursos Abiertos. Tecnológi...Portafolio diagnóstico. Innovación Educativa con Recursos Abiertos. Tecnológi...
Portafolio diagnóstico. Innovación Educativa con Recursos Abiertos. Tecnológi...Provinhood
 
Steuerung öffentlicher Screens
Steuerung öffentlicher ScreensSteuerung öffentlicher Screens
Steuerung öffentlicher ScreensJohannes Weber
 
Hostel mendoza inn power verena alonso
Hostel mendoza inn power verena alonsoHostel mendoza inn power verena alonso
Hostel mendoza inn power verena alonsoVerenalonso
 
Diapositivas s.o clase 3 y 4
Diapositivas s.o clase 3 y 4Diapositivas s.o clase 3 y 4
Diapositivas s.o clase 3 y 4DCSJK
 
Mendez cardona alejandro_sintesis_cuadros_comparativo_ 2014
Mendez cardona alejandro_sintesis_cuadros_comparativo_ 2014Mendez cardona alejandro_sintesis_cuadros_comparativo_ 2014
Mendez cardona alejandro_sintesis_cuadros_comparativo_ 2014Edgar Méndez Cardona
 
Mit OpenStack zur eigenen Cloud
Mit OpenStack zur eigenen CloudMit OpenStack zur eigenen Cloud
Mit OpenStack zur eigenen Cloudhastexo
 
Präsentation tharys
Präsentation tharysPräsentation tharys
Präsentation tharysICV_eV
 

Andere mochten auch (20)

Hochleistungsorganisation
HochleistungsorganisationHochleistungsorganisation
Hochleistungsorganisation
 
Sandoz: #SandozHACk #tweetchat
Sandoz: #SandozHACk #tweetchatSandoz: #SandozHACk #tweetchat
Sandoz: #SandozHACk #tweetchat
 
Informatica basica
Informatica basicaInformatica basica
Informatica basica
 
formato apa
formato apa formato apa
formato apa
 
Lección v tgproceso
Lección v tgprocesoLección v tgproceso
Lección v tgproceso
 
Tecnologia
TecnologiaTecnologia
Tecnologia
 
El impacto del uso de recursos educativos abiertos en la clase al revés
El impacto del uso de recursos educativos abiertos en la clase al revésEl impacto del uso de recursos educativos abiertos en la clase al revés
El impacto del uso de recursos educativos abiertos en la clase al revés
 
Fuentes del Derecho
Fuentes del DerechoFuentes del Derecho
Fuentes del Derecho
 
Portafolio diagnóstico. Innovación Educativa con Recursos Abiertos. Tecnológi...
Portafolio diagnóstico. Innovación Educativa con Recursos Abiertos. Tecnológi...Portafolio diagnóstico. Innovación Educativa con Recursos Abiertos. Tecnológi...
Portafolio diagnóstico. Innovación Educativa con Recursos Abiertos. Tecnológi...
 
Start
StartStart
Start
 
Jose
JoseJose
Jose
 
Agini
AginiAgini
Agini
 
Steuerung öffentlicher Screens
Steuerung öffentlicher ScreensSteuerung öffentlicher Screens
Steuerung öffentlicher Screens
 
Hostel mendoza inn power verena alonso
Hostel mendoza inn power verena alonsoHostel mendoza inn power verena alonso
Hostel mendoza inn power verena alonso
 
Diapositivas s.o clase 3 y 4
Diapositivas s.o clase 3 y 4Diapositivas s.o clase 3 y 4
Diapositivas s.o clase 3 y 4
 
Mendez cardona alejandro_sintesis_cuadros_comparativo_ 2014
Mendez cardona alejandro_sintesis_cuadros_comparativo_ 2014Mendez cardona alejandro_sintesis_cuadros_comparativo_ 2014
Mendez cardona alejandro_sintesis_cuadros_comparativo_ 2014
 
IT Lösungen für kleine und mittelstaendische Unternehmen
IT Lösungen für kleine und mittelstaendische UnternehmenIT Lösungen für kleine und mittelstaendische Unternehmen
IT Lösungen für kleine und mittelstaendische Unternehmen
 
Mit OpenStack zur eigenen Cloud
Mit OpenStack zur eigenen CloudMit OpenStack zur eigenen Cloud
Mit OpenStack zur eigenen Cloud
 
Präsentation tharys
Präsentation tharysPräsentation tharys
Präsentation tharys
 
Practica 2
Practica 2Practica 2
Practica 2
 

Ähnlich wie SeHF 2013 | Pragmatische und wirkungsvolle Umsetzung im Spital (Jürgen Holm)

ISD2016_Jürg_Lindenmann
ISD2016_Jürg_LindenmannISD2016_Jürg_Lindenmann
ISD2016_Jürg_LindenmannInfoSocietyDays
 
BINT Best of eHealth: Integrieren, kooperieren, optimieren
BINT Best of eHealth: Integrieren, kooperieren, optimierenBINT Best of eHealth: Integrieren, kooperieren, optimieren
BINT Best of eHealth: Integrieren, kooperieren, optimierenBINT GmBH
 
InfoSocietyDays2016_Pascal_Strupler
InfoSocietyDays2016_Pascal_StruplerInfoSocietyDays2016_Pascal_Strupler
InfoSocietyDays2016_Pascal_StruplerInfoSocietyDays
 
SeHF 2013 | Die Arztpraxis - fit für eHealth: Die Rolle des IPI (Gerhard Schi...
SeHF 2013 | Die Arztpraxis - fit für eHealth: Die Rolle des IPI (Gerhard Schi...SeHF 2013 | Die Arztpraxis - fit für eHealth: Die Rolle des IPI (Gerhard Schi...
SeHF 2013 | Die Arztpraxis - fit für eHealth: Die Rolle des IPI (Gerhard Schi...Swiss eHealth Forum
 
SeHF 2013 | Die Arztpraxis - fit für eHealth: Praxisinterner Mehrwert durch e...
SeHF 2013 | Die Arztpraxis - fit für eHealth: Praxisinterner Mehrwert durch e...SeHF 2013 | Die Arztpraxis - fit für eHealth: Praxisinterner Mehrwert durch e...
SeHF 2013 | Die Arztpraxis - fit für eHealth: Praxisinterner Mehrwert durch e...Swiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | Labor mal anders: Living Lab der Medizininformatik
SeHF 2015 | Labor mal anders: Living Lab der MedizininformatikSeHF 2015 | Labor mal anders: Living Lab der Medizininformatik
SeHF 2015 | Labor mal anders: Living Lab der MedizininformatikSwiss eHealth Forum
 
12.07.2012 T06 eHealth, Anton Dunzendorfer, AIT
12.07.2012 T06 eHealth, Anton Dunzendorfer, AIT12.07.2012 T06 eHealth, Anton Dunzendorfer, AIT
12.07.2012 T06 eHealth, Anton Dunzendorfer, AITWerbeplanung.at Summit
 
Subjektive Sicherheit telemedizinischer Versorgung aus Patientensicht
Subjektive Sicherheit telemedizinischer Versorgung aus PatientensichtSubjektive Sicherheit telemedizinischer Versorgung aus Patientensicht
Subjektive Sicherheit telemedizinischer Versorgung aus PatientensichtUlrich Fischer-Hirchert
 
Telemedicine by Fonium - Innovative Solutions & Comprehensive Services by Fonium
Telemedicine by Fonium - Innovative Solutions & Comprehensive Services by FoniumTelemedicine by Fonium - Innovative Solutions & Comprehensive Services by Fonium
Telemedicine by Fonium - Innovative Solutions & Comprehensive Services by Foniumodearends
 
SeHF 2014 | OPAN - Elektronische Vernetzung von Patient, Spital, Arzt und Spitex
SeHF 2014 | OPAN - Elektronische Vernetzung von Patient, Spital, Arzt und SpitexSeHF 2014 | OPAN - Elektronische Vernetzung von Patient, Spital, Arzt und Spitex
SeHF 2014 | OPAN - Elektronische Vernetzung von Patient, Spital, Arzt und SpitexSwiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | Optimierungspotenziale im Überweisungs-Management der Arztpraxen
SeHF 2015 |  	Optimierungspotenziale im Überweisungs-Management der ArztpraxenSeHF 2015 |  	Optimierungspotenziale im Überweisungs-Management der Arztpraxen
SeHF 2015 | Optimierungspotenziale im Überweisungs-Management der ArztpraxenSwiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | Standardisierung und Digitalisierung des medizinischen Zuweisun...
SeHF 2015 |  	Standardisierung und Digitalisierung des medizinischen Zuweisun...SeHF 2015 |  	Standardisierung und Digitalisierung des medizinischen Zuweisun...
SeHF 2015 | Standardisierung und Digitalisierung des medizinischen Zuweisun...Swiss eHealth Forum
 
Pflegeinformatik - Internationale Entwicklung
Pflegeinformatik - Internationale EntwicklungPflegeinformatik - Internationale Entwicklung
Pflegeinformatik - Internationale EntwicklungUlrich Schrader
 
Präsentation hospital to_home - VU Mobile Business WS2014/15
Präsentation hospital to_home - VU Mobile Business WS2014/15Präsentation hospital to_home - VU Mobile Business WS2014/15
Präsentation hospital to_home - VU Mobile Business WS2014/15Hannes Werner
 
eHealth in der Praxis. Cybersanté dans la pratique
eHealth in der Praxis. Cybersanté dans la pratiqueeHealth in der Praxis. Cybersanté dans la pratique
eHealth in der Praxis. Cybersanté dans la pratiqueHealthetia
 
SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...
SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...
SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...Swiss eHealth Forum
 

Ähnlich wie SeHF 2013 | Pragmatische und wirkungsvolle Umsetzung im Spital (Jürgen Holm) (20)

ISD2016_Jürg_Lindenmann
ISD2016_Jürg_LindenmannISD2016_Jürg_Lindenmann
ISD2016_Jürg_Lindenmann
 
BINT Best of eHealth: Integrieren, kooperieren, optimieren
BINT Best of eHealth: Integrieren, kooperieren, optimierenBINT Best of eHealth: Integrieren, kooperieren, optimieren
BINT Best of eHealth: Integrieren, kooperieren, optimieren
 
InfoSocietyDays2016_Pascal_Strupler
InfoSocietyDays2016_Pascal_StruplerInfoSocietyDays2016_Pascal_Strupler
InfoSocietyDays2016_Pascal_Strupler
 
SeHF 2013 | Die Arztpraxis - fit für eHealth: Die Rolle des IPI (Gerhard Schi...
SeHF 2013 | Die Arztpraxis - fit für eHealth: Die Rolle des IPI (Gerhard Schi...SeHF 2013 | Die Arztpraxis - fit für eHealth: Die Rolle des IPI (Gerhard Schi...
SeHF 2013 | Die Arztpraxis - fit für eHealth: Die Rolle des IPI (Gerhard Schi...
 
SeHF 2013 | Die Arztpraxis - fit für eHealth: Praxisinterner Mehrwert durch e...
SeHF 2013 | Die Arztpraxis - fit für eHealth: Praxisinterner Mehrwert durch e...SeHF 2013 | Die Arztpraxis - fit für eHealth: Praxisinterner Mehrwert durch e...
SeHF 2013 | Die Arztpraxis - fit für eHealth: Praxisinterner Mehrwert durch e...
 
SeHF 2015 | Labor mal anders: Living Lab der Medizininformatik
SeHF 2015 | Labor mal anders: Living Lab der MedizininformatikSeHF 2015 | Labor mal anders: Living Lab der Medizininformatik
SeHF 2015 | Labor mal anders: Living Lab der Medizininformatik
 
12.07.2012 T06 eHealth, Anton Dunzendorfer, AIT
12.07.2012 T06 eHealth, Anton Dunzendorfer, AIT12.07.2012 T06 eHealth, Anton Dunzendorfer, AIT
12.07.2012 T06 eHealth, Anton Dunzendorfer, AIT
 
Subjektive Sicherheit telemedizinischer Versorgung aus Patientensicht
Subjektive Sicherheit telemedizinischer Versorgung aus PatientensichtSubjektive Sicherheit telemedizinischer Versorgung aus Patientensicht
Subjektive Sicherheit telemedizinischer Versorgung aus Patientensicht
 
e-Health 2015
e-Health 2015e-Health 2015
e-Health 2015
 
Quellen2015
Quellen2015Quellen2015
Quellen2015
 
eHealth2015
eHealth2015eHealth2015
eHealth2015
 
Telemedicine by Fonium - Innovative Solutions & Comprehensive Services by Fonium
Telemedicine by Fonium - Innovative Solutions & Comprehensive Services by FoniumTelemedicine by Fonium - Innovative Solutions & Comprehensive Services by Fonium
Telemedicine by Fonium - Innovative Solutions & Comprehensive Services by Fonium
 
SeHF 2014 | OPAN - Elektronische Vernetzung von Patient, Spital, Arzt und Spitex
SeHF 2014 | OPAN - Elektronische Vernetzung von Patient, Spital, Arzt und SpitexSeHF 2014 | OPAN - Elektronische Vernetzung von Patient, Spital, Arzt und Spitex
SeHF 2014 | OPAN - Elektronische Vernetzung von Patient, Spital, Arzt und Spitex
 
SeHF 2015 | Optimierungspotenziale im Überweisungs-Management der Arztpraxen
SeHF 2015 |  	Optimierungspotenziale im Überweisungs-Management der ArztpraxenSeHF 2015 |  	Optimierungspotenziale im Überweisungs-Management der Arztpraxen
SeHF 2015 | Optimierungspotenziale im Überweisungs-Management der Arztpraxen
 
SeHF 2015 | Standardisierung und Digitalisierung des medizinischen Zuweisun...
SeHF 2015 |  	Standardisierung und Digitalisierung des medizinischen Zuweisun...SeHF 2015 |  	Standardisierung und Digitalisierung des medizinischen Zuweisun...
SeHF 2015 | Standardisierung und Digitalisierung des medizinischen Zuweisun...
 
Pflegeinformatik - Internationale Entwicklung
Pflegeinformatik - Internationale EntwicklungPflegeinformatik - Internationale Entwicklung
Pflegeinformatik - Internationale Entwicklung
 
Präsentation hospital to_home - VU Mobile Business WS2014/15
Präsentation hospital to_home - VU Mobile Business WS2014/15Präsentation hospital to_home - VU Mobile Business WS2014/15
Präsentation hospital to_home - VU Mobile Business WS2014/15
 
eHealth in der Praxis. Cybersanté dans la pratique
eHealth in der Praxis. Cybersanté dans la pratiqueeHealth in der Praxis. Cybersanté dans la pratique
eHealth in der Praxis. Cybersanté dans la pratique
 
SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...
SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...
SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...
 
HCNet: Anwendung in AAL und Telemedizin
HCNet: Anwendung in AAL und TelemedizinHCNet: Anwendung in AAL und Telemedizin
HCNet: Anwendung in AAL und Telemedizin
 

Mehr von Swiss eHealth Forum

SeHF 2015 | Einsatz von Evita in der Integrierten Versorgung
SeHF 2015 | Einsatz von Evita in der Integrierten Versorgung SeHF 2015 | Einsatz von Evita in der Integrierten Versorgung
SeHF 2015 | Einsatz von Evita in der Integrierten Versorgung Swiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | Swiss eHealth Barometer 2015: Stand der Vernetzung und Haltungen...
SeHF 2015 |  Swiss eHealth Barometer 2015: Stand der Vernetzung und Haltungen...SeHF 2015 |  Swiss eHealth Barometer 2015: Stand der Vernetzung und Haltungen...
SeHF 2015 | Swiss eHealth Barometer 2015: Stand der Vernetzung und Haltungen...Swiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | Das ePD nach EPDG als Instrument für die integrierte Versorgung? ...
SeHF 2015 | Das ePD nach EPDG als Instrument für die integrierte Versorgung? ...SeHF 2015 | Das ePD nach EPDG als Instrument für die integrierte Versorgung? ...
SeHF 2015 | Das ePD nach EPDG als Instrument für die integrierte Versorgung? ...Swiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | IHE-Thementrack: Demoumgebung zur Standard-basierten Kommunikatio...
SeHF 2015 | IHE-Thementrack: Demoumgebung zur Standard-basierten Kommunikatio...SeHF 2015 | IHE-Thementrack: Demoumgebung zur Standard-basierten Kommunikatio...
SeHF 2015 | IHE-Thementrack: Demoumgebung zur Standard-basierten Kommunikatio...Swiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | Die Rolle des Master Patient Index beim Schweizer EPD
SeHF 2015 | Die Rolle des Master Patient Index beim Schweizer EPDSeHF 2015 | Die Rolle des Master Patient Index beim Schweizer EPD
SeHF 2015 | Die Rolle des Master Patient Index beim Schweizer EPDSwiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | Durchgängig verfügbare Stammdaten - damit Partner sich gegenseiti...
SeHF 2015 | Durchgängig verfügbare Stammdaten - damit Partner sich gegenseiti...SeHF 2015 | Durchgängig verfügbare Stammdaten - damit Partner sich gegenseiti...
SeHF 2015 | Durchgängig verfügbare Stammdaten - damit Partner sich gegenseiti...Swiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | Mit einem Bein im Gefängnis? Gravierende Folgen bei Datenschutzve...
SeHF 2015 | Mit einem Bein im Gefängnis? Gravierende Folgen bei Datenschutzve...SeHF 2015 | Mit einem Bein im Gefängnis? Gravierende Folgen bei Datenschutzve...
SeHF 2015 | Mit einem Bein im Gefängnis? Gravierende Folgen bei Datenschutzve...Swiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | Bewiesen: Gemeinsame Plattform spornt zu besserer Zusammenarbeit an
SeHF 2015 | Bewiesen: Gemeinsame Plattform spornt zu besserer Zusammenarbeit anSeHF 2015 | Bewiesen: Gemeinsame Plattform spornt zu besserer Zusammenarbeit an
SeHF 2015 | Bewiesen: Gemeinsame Plattform spornt zu besserer Zusammenarbeit anSwiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | M-System zum integrierten Zuweisungsmanagement am Kantonsspital G...
SeHF 2015 | M-System zum integrierten Zuweisungsmanagement am Kantonsspital G...SeHF 2015 | M-System zum integrierten Zuweisungsmanagement am Kantonsspital G...
SeHF 2015 | M-System zum integrierten Zuweisungsmanagement am Kantonsspital G...Swiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Umsetzung einer benutzergerechten Zu...
SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Umsetzung einer benutzergerechten Zu...SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Umsetzung einer benutzergerechten Zu...
SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Umsetzung einer benutzergerechten Zu...Swiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | Prozessoptimiertes Zuweisungsmanagement - Die Sicht des Hausarztes
SeHF 2015 | Prozessoptimiertes Zuweisungsmanagement - Die Sicht des HausarztesSeHF 2015 | Prozessoptimiertes Zuweisungsmanagement - Die Sicht des Hausarztes
SeHF 2015 | Prozessoptimiertes Zuweisungsmanagement - Die Sicht des HausarztesSwiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | Kritische Masse als kritischer Erfolgsfaktor für eHealth Suisse
SeHF 2015 | Kritische Masse als kritischer Erfolgsfaktor für eHealth SuisseSeHF 2015 | Kritische Masse als kritischer Erfolgsfaktor für eHealth Suisse
SeHF 2015 | Kritische Masse als kritischer Erfolgsfaktor für eHealth SuisseSwiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | Standards als Grundlage für das Zusammenspiel der Umsetzungsproj...
SeHF 2015 |  Standards als Grundlage für das Zusammenspiel der Umsetzungsproj...SeHF 2015 |  Standards als Grundlage für das Zusammenspiel der Umsetzungsproj...
SeHF 2015 | Standards als Grundlage für das Zusammenspiel der Umsetzungsproj...Swiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | Prozesse zur Gestaltung erfolgreicher Zuweiserbeziehungen
SeHF 2015 |  Prozesse zur Gestaltung erfolgreicher ZuweiserbeziehungenSeHF 2015 |  Prozesse zur Gestaltung erfolgreicher Zuweiserbeziehungen
SeHF 2015 | Prozesse zur Gestaltung erfolgreicher ZuweiserbeziehungenSwiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | Innovatives Partnermanagement der Kantonsspitäler Aarau und Baden
SeHF 2015 | Innovatives Partnermanagement der Kantonsspitäler Aarau und BadenSeHF 2015 | Innovatives Partnermanagement der Kantonsspitäler Aarau und Baden
SeHF 2015 | Innovatives Partnermanagement der Kantonsspitäler Aarau und BadenSwiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | Mobile Patientendokumentation als Basis für ambulante Vernetzung
SeHF 2015 | Mobile Patientendokumentation als Basis für ambulante VernetzungSeHF 2015 | Mobile Patientendokumentation als Basis für ambulante Vernetzung
SeHF 2015 | Mobile Patientendokumentation als Basis für ambulante VernetzungSwiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | der Langzeitpflege Hans-Peter Christen, Geschäftsführer, SWING In...
SeHF 2015 | der Langzeitpflege Hans-Peter Christen, Geschäftsführer, SWING In...SeHF 2015 | der Langzeitpflege Hans-Peter Christen, Geschäftsführer, SWING In...
SeHF 2015 | der Langzeitpflege Hans-Peter Christen, Geschäftsführer, SWING In...Swiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | Integrierte Gesundheitsversorgung in der Langzeitpflege
SeHF 2015 | Integrierte Gesundheitsversorgung in der LangzeitpflegeSeHF 2015 | Integrierte Gesundheitsversorgung in der Langzeitpflege
SeHF 2015 | Integrierte Gesundheitsversorgung in der LangzeitpflegeSwiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | Die elektronische Gesundheitsakte ELGA in Österreich - ein Praxis...
SeHF 2015 | Die elektronische Gesundheitsakte ELGA in Österreich - ein Praxis...SeHF 2015 | Die elektronische Gesundheitsakte ELGA in Österreich - ein Praxis...
SeHF 2015 | Die elektronische Gesundheitsakte ELGA in Österreich - ein Praxis...Swiss eHealth Forum
 
SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Systemintegration vom Praxissystem i...
SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Systemintegration vom Praxissystem i...SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Systemintegration vom Praxissystem i...
SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Systemintegration vom Praxissystem i...Swiss eHealth Forum
 

Mehr von Swiss eHealth Forum (20)

SeHF 2015 | Einsatz von Evita in der Integrierten Versorgung
SeHF 2015 | Einsatz von Evita in der Integrierten Versorgung SeHF 2015 | Einsatz von Evita in der Integrierten Versorgung
SeHF 2015 | Einsatz von Evita in der Integrierten Versorgung
 
SeHF 2015 | Swiss eHealth Barometer 2015: Stand der Vernetzung und Haltungen...
SeHF 2015 |  Swiss eHealth Barometer 2015: Stand der Vernetzung und Haltungen...SeHF 2015 |  Swiss eHealth Barometer 2015: Stand der Vernetzung und Haltungen...
SeHF 2015 | Swiss eHealth Barometer 2015: Stand der Vernetzung und Haltungen...
 
SeHF 2015 | Das ePD nach EPDG als Instrument für die integrierte Versorgung? ...
SeHF 2015 | Das ePD nach EPDG als Instrument für die integrierte Versorgung? ...SeHF 2015 | Das ePD nach EPDG als Instrument für die integrierte Versorgung? ...
SeHF 2015 | Das ePD nach EPDG als Instrument für die integrierte Versorgung? ...
 
SeHF 2015 | IHE-Thementrack: Demoumgebung zur Standard-basierten Kommunikatio...
SeHF 2015 | IHE-Thementrack: Demoumgebung zur Standard-basierten Kommunikatio...SeHF 2015 | IHE-Thementrack: Demoumgebung zur Standard-basierten Kommunikatio...
SeHF 2015 | IHE-Thementrack: Demoumgebung zur Standard-basierten Kommunikatio...
 
SeHF 2015 | Die Rolle des Master Patient Index beim Schweizer EPD
SeHF 2015 | Die Rolle des Master Patient Index beim Schweizer EPDSeHF 2015 | Die Rolle des Master Patient Index beim Schweizer EPD
SeHF 2015 | Die Rolle des Master Patient Index beim Schweizer EPD
 
SeHF 2015 | Durchgängig verfügbare Stammdaten - damit Partner sich gegenseiti...
SeHF 2015 | Durchgängig verfügbare Stammdaten - damit Partner sich gegenseiti...SeHF 2015 | Durchgängig verfügbare Stammdaten - damit Partner sich gegenseiti...
SeHF 2015 | Durchgängig verfügbare Stammdaten - damit Partner sich gegenseiti...
 
SeHF 2015 | Mit einem Bein im Gefängnis? Gravierende Folgen bei Datenschutzve...
SeHF 2015 | Mit einem Bein im Gefängnis? Gravierende Folgen bei Datenschutzve...SeHF 2015 | Mit einem Bein im Gefängnis? Gravierende Folgen bei Datenschutzve...
SeHF 2015 | Mit einem Bein im Gefängnis? Gravierende Folgen bei Datenschutzve...
 
SeHF 2015 | Bewiesen: Gemeinsame Plattform spornt zu besserer Zusammenarbeit an
SeHF 2015 | Bewiesen: Gemeinsame Plattform spornt zu besserer Zusammenarbeit anSeHF 2015 | Bewiesen: Gemeinsame Plattform spornt zu besserer Zusammenarbeit an
SeHF 2015 | Bewiesen: Gemeinsame Plattform spornt zu besserer Zusammenarbeit an
 
SeHF 2015 | M-System zum integrierten Zuweisungsmanagement am Kantonsspital G...
SeHF 2015 | M-System zum integrierten Zuweisungsmanagement am Kantonsspital G...SeHF 2015 | M-System zum integrierten Zuweisungsmanagement am Kantonsspital G...
SeHF 2015 | M-System zum integrierten Zuweisungsmanagement am Kantonsspital G...
 
SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Umsetzung einer benutzergerechten Zu...
SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Umsetzung einer benutzergerechten Zu...SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Umsetzung einer benutzergerechten Zu...
SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Umsetzung einer benutzergerechten Zu...
 
SeHF 2015 | Prozessoptimiertes Zuweisungsmanagement - Die Sicht des Hausarztes
SeHF 2015 | Prozessoptimiertes Zuweisungsmanagement - Die Sicht des HausarztesSeHF 2015 | Prozessoptimiertes Zuweisungsmanagement - Die Sicht des Hausarztes
SeHF 2015 | Prozessoptimiertes Zuweisungsmanagement - Die Sicht des Hausarztes
 
SeHF 2015 | Kritische Masse als kritischer Erfolgsfaktor für eHealth Suisse
SeHF 2015 | Kritische Masse als kritischer Erfolgsfaktor für eHealth SuisseSeHF 2015 | Kritische Masse als kritischer Erfolgsfaktor für eHealth Suisse
SeHF 2015 | Kritische Masse als kritischer Erfolgsfaktor für eHealth Suisse
 
SeHF 2015 | Standards als Grundlage für das Zusammenspiel der Umsetzungsproj...
SeHF 2015 |  Standards als Grundlage für das Zusammenspiel der Umsetzungsproj...SeHF 2015 |  Standards als Grundlage für das Zusammenspiel der Umsetzungsproj...
SeHF 2015 | Standards als Grundlage für das Zusammenspiel der Umsetzungsproj...
 
SeHF 2015 | Prozesse zur Gestaltung erfolgreicher Zuweiserbeziehungen
SeHF 2015 |  Prozesse zur Gestaltung erfolgreicher ZuweiserbeziehungenSeHF 2015 |  Prozesse zur Gestaltung erfolgreicher Zuweiserbeziehungen
SeHF 2015 | Prozesse zur Gestaltung erfolgreicher Zuweiserbeziehungen
 
SeHF 2015 | Innovatives Partnermanagement der Kantonsspitäler Aarau und Baden
SeHF 2015 | Innovatives Partnermanagement der Kantonsspitäler Aarau und BadenSeHF 2015 | Innovatives Partnermanagement der Kantonsspitäler Aarau und Baden
SeHF 2015 | Innovatives Partnermanagement der Kantonsspitäler Aarau und Baden
 
SeHF 2015 | Mobile Patientendokumentation als Basis für ambulante Vernetzung
SeHF 2015 | Mobile Patientendokumentation als Basis für ambulante VernetzungSeHF 2015 | Mobile Patientendokumentation als Basis für ambulante Vernetzung
SeHF 2015 | Mobile Patientendokumentation als Basis für ambulante Vernetzung
 
SeHF 2015 | der Langzeitpflege Hans-Peter Christen, Geschäftsführer, SWING In...
SeHF 2015 | der Langzeitpflege Hans-Peter Christen, Geschäftsführer, SWING In...SeHF 2015 | der Langzeitpflege Hans-Peter Christen, Geschäftsführer, SWING In...
SeHF 2015 | der Langzeitpflege Hans-Peter Christen, Geschäftsführer, SWING In...
 
SeHF 2015 | Integrierte Gesundheitsversorgung in der Langzeitpflege
SeHF 2015 | Integrierte Gesundheitsversorgung in der LangzeitpflegeSeHF 2015 | Integrierte Gesundheitsversorgung in der Langzeitpflege
SeHF 2015 | Integrierte Gesundheitsversorgung in der Langzeitpflege
 
SeHF 2015 | Die elektronische Gesundheitsakte ELGA in Österreich - ein Praxis...
SeHF 2015 | Die elektronische Gesundheitsakte ELGA in Österreich - ein Praxis...SeHF 2015 | Die elektronische Gesundheitsakte ELGA in Österreich - ein Praxis...
SeHF 2015 | Die elektronische Gesundheitsakte ELGA in Österreich - ein Praxis...
 
SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Systemintegration vom Praxissystem i...
SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Systemintegration vom Praxissystem i...SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Systemintegration vom Praxissystem i...
SeHF 2015 | Überweisung per Knopfdruck – Systemintegration vom Praxissystem i...
 

SeHF 2013 | Pragmatische und wirkungsvolle Umsetzung im Spital (Jürgen Holm)

  • 1. Berner Fachhochschule Technik und Informatik Medizininformatik Prolog Krankenhausinformationssysteme (KIS) befinden sich zur Zeit in einer Phase des Umbruchs. In den vergangenen Jahren standen vor allem die Fragen der horizontalen Integration vieler heterogener Abteilungssysteme zu einem konsistenten Gesamtsystem und der darauf basierenden Optimierung der Kommunikationsbeziehungen zwischen den verschiedenen Spitalbereichen im Vordergrund. Heute sehen sich Medizininformatiker(innen) weltweit mit den Herausforderungen konfrontiert, die IS eines Spitals nach aussen zu öffnen. Ziel ist es die IS in eine sektorübergreifende Telematik- infrastruktur (eHealth) einzubetten.
  • 2. Berner Fachhochschule Technik und Informatik / Medizininformatik Pragmatische und wirkungsvolle Umsetzung im Spital juergen.holm@bfh.ch, michael.lehmann@bfh.ch isd-Konferenz 2013
  • 3. Berner Fachhochschule Technik und Informatik Medizininformatik Gesundheitswesen im Umbruch Aussenfaktoren •  Demographie •  Zunahme chronisch Erkrankter •  Begrenzte Mittel -> Kosten-/Effizienzdruck •  Notwendigkeit globaler Transparenz •  -> Gesundheitsberichtserstattung •  Qualitätsoffensive •  Evidenzbasierung e r f o r d e r t   - Transparenz verbessern - Kooperation verbessern - Versorgung steuern - Compliance verbessern - Aufklärung und Prävention verbessern - Neue Versorgungsmodelle/-organisation - Differenzierte Finanzierungsmodelle
  • 4. Berner Fachhochschule Technik und Informatik Medizininformatik Gesundheitswesen im Umbruch Preisvorschriften Freie Spitalwahl Fallkostenpauschale Neue Versorgungsangebote Aufsicht Prävention •  mehr Kostendruck •  Mehr Lebensqualität •  mehr Transparenz •  Mehr Versorgungsqualität •  mehr Wettbewerb ?   •  Mehr Patientensicherheit •  mehr Effizienzsteigerung •  Chancengleichheit Daten und eHealth-Strategie Qualitätsindikatoren Finanzierungsgerechtigkeit Steuerung Ausbildung
  • 5. Berner Fachhochschule Technik und Informatik Medizininformatik Arztpraxis -Behandlungspfad Einführung Prozesse bei Prozesse bei Prozesse bei Prozesse bei Prozesse nach Patient Gesundheit Erkrankung Behandlung Abschluss Abschluss Grundversorger Prävention Spezialist Spitex Physiotherapie Regionalspital Zentrumsspital Laborinstitut Röntgeninstitut Call-Center Apotheke Versicherer Prävention
  • 6. Berner Fachhochschule Technik und Informatik Medizininformatik Patientenpfade - Informationsflüsse Arztpraxis - Einführung Interventionen Patienten - Lebensprozess Geburt Tod Grundversorger Spezialist Spitex Grundversorger Dienste Physiotherapie Das 5 Säulen Modell Stationäre Dienste Informations-Technologie Regionalspital Pflege Dienste Zentrumsspital Pflege Ambulante Dienste Dienste Laborinstitut Röntgeninstitut Call-Center Wertschöpfungskette? Medizinische Informationen? Apotheke Versicherer
  • 7. Berner Fachhochschule Technik und Informatik Medizininformatik Wertschöpfungskette - Behandlungspfad Arztpraxis - Einführung Prozesse bei Prozesse bei Prozesse bei Prozesse bei Prozesse nach Patient Gesundheit Erkrankung Behandlung Abschluss Abschluss Wertschöpfung   Grundversorger Prävention Spezialist Spitex Physiotherapie Regionalspital Wertschöpfungskette? Zentrumsspital Laborinstitut Kosten/Nutzen Röntgeninstitut Call-Center Apotheke Versicherer Prävention
  • 8. Berner Fachhochschule Technik und Informatik Medizininformatik Vernetzung  im  Gesundheitswesen   •  die richtige Information eHealth •  des richtigen Patienten •  zum richtigen Zeitpunkt •  im richtigen Format •  am richtigen Ort
  • 9. Berner Fachhochschule Technik und Informatik Medizininformatik Gesundheitswesen im Umbruch
  • 10. Berner Fachhochschule Technik und Informatik Medizininformatik Gesundheitswesen im Umbruch
  • 11. Berner Fachhochschule Technik und Informatik Medizininformatik eHealth kommt In Das zu erwartenden Bundesgesetz über das „Gesundheit2020“ werden eHealth“ elektronische Patientendossier „EPDG“ und „ePatientendossier“ verpflichtet die Spitäler, sich für eHealth als wesentliche Bausteine für die zertifizieren zu lassen. Umsetzung der Strategie mehrfach genannt Aber wie darauf vorbereiten und wann?
  • 12. Berner Fachhochschule Technik und Informatik Medizininformatik eHealth kommt eHealth-Anschluss Um das Spital „IHE-kompatibel“ zu machen, muss die IT-Architektur nicht umgepflügt werden. Mit überschaubarem Aufwand lassen sich brauchbare Lösungen erreichen. Diese müssen aber rechtzeitig angegangen werden, damit nicht der „Anschluss“ verpasst wird!
  • 13. Berner Fachhochschule Technik und Informatik Medizininformatik Bin ich eine Gemeinschaft? Gemeinschaft A – IHE-Domain IHE-Domain Spital als Spital im Verbund Gemeinschaft Ist das Spital Teil einer Gemeinschaft Spital  /  Klinik   Labor   (Gesundheits- netzwerk)? oder Spital  /  Klinik   stellt es selbst eine MPI;  HPI;   MPI;  HPI;   Gemeinschaft“ im Repository,   Repository,   Sinne der eHealth- Registry   Gateway   IHE XCPD Gateway   Registry   Strategie Schweiz dar? Hausarzt   Apotheke  
  • 14. Berner Fachhochschule Technik und Informatik Medizininformatik eHealth-Anbindung Spital „Document Source“ im IHE-Sinne „Damit die Anzahl der aufwändigen internen Patientenadministration (MPI) Transformationen zum Gateway hin KIS möglichst gering gehalten werden Labor- und Radiologieinformationssysteme kann, macht es dennoch Sinn, sich Archivsysteme. bezüglich Architektur und Schnittstellen frühzeitig Gedanken zu machen, vor allem wenn auch Bei diesen Applikationen könnte man bereits nach Neuanschaffungen bevorstehen“ den Vorgaben des IHE-Profils „XDS.b“ vorgehen, d.h. die Hersteller dieser Applikationen sollten entsprechende „IHE-Profile“ unterstützen.
  • 15. Berner Fachhochschule Technik und Informatik Medizininformatik eHealth-Anbindung Spital Archivsysteme Archivsysteme, aber Wenn sie die entsprechenden IHE-Profile auch diverse Spezialapplikationen, unterstützen können die Aufgabe übernehmen, eine Brücke von der internen „nicht IHE- •  strukturierte Daten aus den Welt“ in die externe „IHE-Welt“ zu Informationssystemen übernehmen schlagen •  und in eHealth-Strategie-konforme „CDA“- Dokumente (CDA-Generator) umformen und •  alle Dokumente im Sinne eines „Repository“ bereithalten.
  • 16. Berner Fachhochschule Technik und Informatik Medizininformatik eHealth-Anbindung Spital eHealth-Anbindung Spital Diverse
  • 17. Berner Fachhochschule Technik und Informatik Medizininformatik eHealth-Anbindung Spital eHealth-Anbindung Spital KIS Diverse
  • 18. Berner Fachhochschule Technik und Informatik Medizininformatik eHealth-Anbindung Spital eHealth-Anbindung Spital Admin KIS Diverse
  • 19. Berner Fachhochschule Technik und Informatik Medizininformatik eHealth-Anbindung Spital eHealth-Anbindung Spital Admin KIS Schnittstelle Diverse sektorübergreifende Anbindung
  • 20. Berner Fachhochschule Technik und Informatik Medizininformatik Admin KIS Diverse
  • 21. Berner Fachhochschule Technik und Informatik Medizininformatik Admin KIS Diverse
  • 22. Berner Fachhochschule Technik und Informatik Medizininformatik Strategie & Systemgrenzen „Teil einer Gemeinschaft“ „Spital =Gemeinschaft“ Systemgrenze Admin uKIS Akteure Gesundheitswesen „Non IHE-Welt“ eHealth Schweiz „IHE-Welt“
  • 23. Berner Fachhochschule Technik und Informatik Medizininformatik Strategie & Systemgrenzen „Teil einer Gemeinschaft“ „Spital =Gemeinschaft“ Systemgrenze Admin uKIS Akteure Gesundheitswesen „Non IHE-Welt“ eHealth Schweiz „IHE-Welt“
  • 24. Berner Fachhochschule Technik und Informatik Medizininformatik Take Home Messages Spitalanbindung eHealth •  eHealth kommt und die Spitäler müssen sich anbinden •  eHealth fördert die Wertschöpfungskette des Spitals •  Die Anbindung an eHealth sollte so bald als möglich in die Strategie aufgenommen werden •  Die Entscheidung ob das Spital selber oder „nur“ Teil einer Gemeinschaft ist, führt zu Architekturunterschieden •  Archivsysteme (Teil einer Gemeinschaft), aber auch spezialisierte Applikationen können eine zentrale Rolle bei der Anbindung an eHealth spielen
  • 25. Berner Fachhochschule Technik und Informatik Medizininformatik Herzlichen Dank Diskussion Forschungsgruppe Gesundheitsinformatik Berner Fachhochschule Medizininformatik