SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 7
Gesundheit als
                Kompetenzbündel
                                  biographische
emotionale Lebenskompetenz
                              Wachstumskompetenz
        Partnerschaft
                             Umgang mit Unsicherheiten
           Familie
                                   und Brüchen,
            Beruf
                              Entscheidungen treffen,
       soziale Umwelt
                               das Leben meistern




  körperliche Kompetenz        Reifungskompetenz
        Ernährung                   Lernen und
        Bewegung                Erfahrungsgewinn
    Gesundheitswissen           bis ins hohe Alter
Passgenauigkeit

               Lebensstil       Werte
                                            Kultur




                 Produkt
                  oder
Geschlecht                  Zeitreichtum
                 Service




 Lebensphase
                   Job      Einkommen      HiTech oder
                                            LowTech
Der „Health Teflon“

      30 Mrd. $
      Gesamtkosten für
       600.000 Bypass
    Operationen und Stents,
           p.a., USA




                10%
    Anteil der Amerikaner, die
    ihren Lebenswandel nach
     der Bypass-OP änderten

       Fast Company, Change or die, 2008
Krankenhaus der Zukunft
                                 Gestern                 Morgen

      Zielgruppe              williger Patient      kritischer Kunde
                                                     Co-Therapeut
Einstellung des Kranken      passiv Leidender             oder
                                                     „Health Teflon“
     Aufgabe des             „reparierende            Heilung und
    Krankenhauses         Gesundheitswerkstatt“    „Health Coaching“
                                                       der Kranke
      Fokuskunde               der Kranke
                                                   und der Gesunde
      Zielsystem                  Körper                der Alltag

Kommunikation mit Kunde         „top down“           auf Augenhöhe

      Orientierung        Krankheit, Technologie   Patientenempfinden

Arbeitsbiographie im KH   Unternehmensorientiert   Mitarbeiterorientiert
                                                     älter, weiblicher,
                              männer- und
Soziodemographie im KH                                ausländischer,
                             medizindominiert
                                                    pflege-orientierter
MY MEANS                        Gensler’s findings reveal a workplace that is filled with varied and dynamic
                                interactions, and not just long hours of solitary work. We found that collaborating,

NG                              learning, and socializing are as important to individual job performance as


       Experten der Zukunft
                                focus work and that people at top-performing companies spend their time in
                                a very di erent mix of work modes than average companies do.


ENTLY.
                       Vom MEHR Wissen zum

    Quellen bewerten                                                        Verbinden
               LEARN



                                                                             COLLABORATE




                       Deuten
                                                                                                        FOCUS




   SOCIALIZE




                         Aussortieren

 Vereinfachen
Von HighTech zu SozioTech
     Anpassungspfad der Technologie




                                      Lebens-
                                      qualität
                              Würde
         (Entscheidungs-)
              Freiheit




                         Simplify,
                        Verstehen
   Gewohnheiten
Wandel der

             Unternehmensführung

    „Gier ist gut“                Balance
aus dem Film „Wallstreet“   = triple bottom line




                                                   Unternehmen sind zum Wohl der
                                                     Menschheit da. Gewinne sind
                                                   nicht das Ziel, sondern eigentlich
                                                    nur ein Gradmesser dafür, wie
                                                      effizient sie dabei vorgehen.

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Andere mochten auch (14)

FMK2015: FileMaker Grundlagen Formeln by Longin Ziegler
FMK2015: FileMaker Grundlagen Formeln by Longin ZieglerFMK2015: FileMaker Grundlagen Formeln by Longin Ziegler
FMK2015: FileMaker Grundlagen Formeln by Longin Ziegler
 
Pc-studio GmbH: IT-Komplettdienstleister für Ihr Unternehmen
Pc-studio GmbH: IT-Komplettdienstleister für Ihr UnternehmenPc-studio GmbH: IT-Komplettdienstleister für Ihr Unternehmen
Pc-studio GmbH: IT-Komplettdienstleister für Ihr Unternehmen
 
Dilemmata. Probleme der Designkritik
Dilemmata. Probleme der DesignkritikDilemmata. Probleme der Designkritik
Dilemmata. Probleme der Designkritik
 
IBM Connectday_ULC-Vortrag_Formularmanagement
IBM Connectday_ULC-Vortrag_FormularmanagementIBM Connectday_ULC-Vortrag_Formularmanagement
IBM Connectday_ULC-Vortrag_Formularmanagement
 
Ausschreibung 13. Karate-Cup Winterthur
Ausschreibung 13. Karate-Cup WinterthurAusschreibung 13. Karate-Cup Winterthur
Ausschreibung 13. Karate-Cup Winterthur
 
Das Ertragbaum System
Das Ertragbaum SystemDas Ertragbaum System
Das Ertragbaum System
 
Hands On Workshop: Google Tools
Hands On Workshop: Google ToolsHands On Workshop: Google Tools
Hands On Workshop: Google Tools
 
Meine helden - My Heroes
Meine helden - My HeroesMeine helden - My Heroes
Meine helden - My Heroes
 
Ivenacker eichen
Ivenacker eichenIvenacker eichen
Ivenacker eichen
 
ñññ333
ñññ333ñññ333
ñññ333
 
Web2slide
Web2slideWeb2slide
Web2slide
 
Erfolg nach Rolf Berth
Erfolg nach Rolf BerthErfolg nach Rolf Berth
Erfolg nach Rolf Berth
 
Mut Malvorlagen
Mut MalvorlagenMut Malvorlagen
Mut Malvorlagen
 
Judge Velasquez denies and dismisses complaint against Beatrice WIley
Judge Velasquez denies and dismisses complaint against Beatrice WIleyJudge Velasquez denies and dismisses complaint against Beatrice WIley
Judge Velasquez denies and dismisses complaint against Beatrice WIley
 

Ähnlich wie Future Health

Stressmanagement für Mediziner
Stressmanagement für MedizinerStressmanagement für Mediziner
Stressmanagement für Mediziner
Tobias Illig
 
71 unternehmen fit machen
71 unternehmen fit machen71 unternehmen fit machen
71 unternehmen fit machen
ICV_eV
 
71 unternehmen fit machen
71 unternehmen fit machen71 unternehmen fit machen
71 unternehmen fit machen
ICV_eV
 
Kennzahlenorientierte Strategieentwicklung für das »gesunde Unternehmen«
Kennzahlenorientierte Strategieentwicklung für das »gesunde Unternehmen«Kennzahlenorientierte Strategieentwicklung für das »gesunde Unternehmen«
Kennzahlenorientierte Strategieentwicklung für das »gesunde Unternehmen«
FraunhoferIAO
 
Präsentation zfd orga
Präsentation zfd orgaPräsentation zfd orga
Präsentation zfd orga
ulrichboldt
 
110110 nachhaltigkeit woher wohin
110110 nachhaltigkeit woher  wohin110110 nachhaltigkeit woher  wohin
110110 nachhaltigkeit woher wohin
Menzenberg
 
Wer da-ist-ist-gesund
Wer da-ist-ist-gesundWer da-ist-ist-gesund
Wer da-ist-ist-gesund
AnkaMaty
 
Ccv news artikel älter werdende gesellschaft
Ccv news artikel älter werdende gesellschaftCcv news artikel älter werdende gesellschaft
Ccv news artikel älter werdende gesellschaft
davero gruppe
 

Ähnlich wie Future Health (20)

Stressmanagement für Mediziner
Stressmanagement für MedizinerStressmanagement für Mediziner
Stressmanagement für Mediziner
 
Driving The Acceptance Of Change - German
Driving The Acceptance Of Change - GermanDriving The Acceptance Of Change - German
Driving The Acceptance Of Change - German
 
71 unternehmen fit machen
71 unternehmen fit machen71 unternehmen fit machen
71 unternehmen fit machen
 
71 unternehmen fit machen
71 unternehmen fit machen71 unternehmen fit machen
71 unternehmen fit machen
 
Kennzahlenorientierte Strategieentwicklung für das »gesunde Unternehmen«
Kennzahlenorientierte Strategieentwicklung für das »gesunde Unternehmen«Kennzahlenorientierte Strategieentwicklung für das »gesunde Unternehmen«
Kennzahlenorientierte Strategieentwicklung für das »gesunde Unternehmen«
 
Präsentation zfd orga
Präsentation zfd orgaPräsentation zfd orga
Präsentation zfd orga
 
Generation Y, und wie sie die Arbeitswelt verändern wird
Generation Y, und wie sie die Arbeitswelt verändern wirdGeneration Y, und wie sie die Arbeitswelt verändern wird
Generation Y, und wie sie die Arbeitswelt verändern wird
 
Führen in der Arbeitswelt 4.0
Führen in der Arbeitswelt 4.0Führen in der Arbeitswelt 4.0
Führen in der Arbeitswelt 4.0
 
positive-agile-leadership
positive-agile-leadershippositive-agile-leadership
positive-agile-leadership
 
Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)
Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)
Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)
 
110110 nachhaltigkeit woher wohin
110110 nachhaltigkeit woher  wohin110110 nachhaltigkeit woher  wohin
110110 nachhaltigkeit woher wohin
 
110110 nachhaltigkeit woher wohin
110110 nachhaltigkeit woher  wohin110110 nachhaltigkeit woher  wohin
110110 nachhaltigkeit woher wohin
 
Wer da-ist-ist-gesund
Wer da-ist-ist-gesundWer da-ist-ist-gesund
Wer da-ist-ist-gesund
 
Ältere Beschäftigte gesund führen
Ältere Beschäftigte gesund führenÄltere Beschäftigte gesund führen
Ältere Beschäftigte gesund führen
 
10 Antworten zu trends2move
10 Antworten zu trends2move10 Antworten zu trends2move
10 Antworten zu trends2move
 
Zwischen Wunsch und Wirklichkeit
Zwischen Wunsch und WirklichkeitZwischen Wunsch und Wirklichkeit
Zwischen Wunsch und Wirklichkeit
 
Fol change leadership matrix und führungsgrundsätze hpwallner
Fol change leadership matrix und führungsgrundsätze   hpwallnerFol change leadership matrix und führungsgrundsätze   hpwallner
Fol change leadership matrix und führungsgrundsätze hpwallner
 
Vortrag Genug vom Change?
Vortrag Genug vom Change?Vortrag Genug vom Change?
Vortrag Genug vom Change?
 
Ccv news artikel älter werdende gesellschaft
Ccv news artikel älter werdende gesellschaftCcv news artikel älter werdende gesellschaft
Ccv news artikel älter werdende gesellschaft
 
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur zum Leben erwecken
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur zum Leben erweckenWERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur zum Leben erwecken
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur zum Leben erwecken
 

Mehr von jhuber_ (8)

Zukunft machen
Zukunft machen Zukunft machen
Zukunft machen
 
Städte
StädteStädte
Städte
 
Digital diamonds
Digital diamonds Digital diamonds
Digital diamonds
 
Infolust
InfolustInfolust
Infolust
 
Stadt der Zukunft
Stadt der ZukunftStadt der Zukunft
Stadt der Zukunft
 
Megatrends
MegatrendsMegatrends
Megatrends
 
Arbeit der Zukunft
Arbeit der ZukunftArbeit der Zukunft
Arbeit der Zukunft
 
Globale Trends
Globale TrendsGlobale Trends
Globale Trends
 

Future Health

  • 1. Gesundheit als Kompetenzbündel biographische emotionale Lebenskompetenz Wachstumskompetenz Partnerschaft Umgang mit Unsicherheiten Familie und Brüchen, Beruf Entscheidungen treffen, soziale Umwelt das Leben meistern körperliche Kompetenz Reifungskompetenz Ernährung Lernen und Bewegung Erfahrungsgewinn Gesundheitswissen bis ins hohe Alter
  • 2. Passgenauigkeit Lebensstil Werte Kultur Produkt oder Geschlecht Zeitreichtum Service Lebensphase Job Einkommen HiTech oder LowTech
  • 3. Der „Health Teflon“ 30 Mrd. $ Gesamtkosten für 600.000 Bypass Operationen und Stents, p.a., USA 10% Anteil der Amerikaner, die ihren Lebenswandel nach der Bypass-OP änderten Fast Company, Change or die, 2008
  • 4. Krankenhaus der Zukunft Gestern Morgen Zielgruppe williger Patient kritischer Kunde Co-Therapeut Einstellung des Kranken passiv Leidender oder „Health Teflon“ Aufgabe des „reparierende Heilung und Krankenhauses Gesundheitswerkstatt“ „Health Coaching“ der Kranke Fokuskunde der Kranke und der Gesunde Zielsystem Körper der Alltag Kommunikation mit Kunde „top down“ auf Augenhöhe Orientierung Krankheit, Technologie Patientenempfinden Arbeitsbiographie im KH Unternehmensorientiert Mitarbeiterorientiert älter, weiblicher, männer- und Soziodemographie im KH ausländischer, medizindominiert pflege-orientierter
  • 5. MY MEANS Gensler’s findings reveal a workplace that is filled with varied and dynamic interactions, and not just long hours of solitary work. We found that collaborating, NG learning, and socializing are as important to individual job performance as Experten der Zukunft focus work and that people at top-performing companies spend their time in a very di erent mix of work modes than average companies do. ENTLY. Vom MEHR Wissen zum Quellen bewerten Verbinden LEARN COLLABORATE Deuten FOCUS SOCIALIZE Aussortieren Vereinfachen
  • 6. Von HighTech zu SozioTech Anpassungspfad der Technologie Lebens- qualität Würde (Entscheidungs-) Freiheit Simplify, Verstehen Gewohnheiten
  • 7. Wandel der Unternehmensführung „Gier ist gut“ Balance aus dem Film „Wallstreet“ = triple bottom line Unternehmen sind zum Wohl der Menschheit da. Gewinne sind nicht das Ziel, sondern eigentlich nur ein Gradmesser dafür, wie effizient sie dabei vorgehen.