SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
®




                                                     www.do-care.tv




    Gesund Führen bei älteren Beschäftigten
                           Ein Impuls für Führungskräfte

                        - Ein Vortrag von Dr. Anne Katrin Matyssek -
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2012                                        www.do-care.tv
Gesund Führen bei älteren Beschäftigten – Ein Impuls für Führungskräfte




                                                                                       ®



 Typische Befürchtungen im Umgang mit Älteren:

 „Die wissen womöglich mehr als ich“

 „Die haben keine Lust auf Veränderungen“

 „Die sind unflexibel“

 „Die lassen sich nichts von mir sagen“

 „Die nehmen mich nicht Ernst“

 „Die gefährden meine Ziele“




© Dr. Anne Katrin Matyssek 2012                                           www.do-care.tv
Gesund Führen bei älteren Beschäftigten – Ein Impuls für Führungskräfte




                                                                                       ®




      Das Gute am Phänomen „Älter werden“
                      ist:

                                  Es trifft uns alle ....


© Dr. Anne Katrin Matyssek 2012                                           www.do-care.tv
Gesund Führen bei älteren Beschäftigten – Ein Impuls für Führungskräfte




                                                                                       ®




      Wir wissen spätestens beim Blick auf unsere Eltern:

 Kein Mensch ist jeden Tag zu 100% fit – selbst wenn er am

                                   Arbeitsplatz erscheint.



                        Das ist bei „uns Jungen“ genauso,

                      aber bei Älteren fällt‘s stärker auf …
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2012                                           www.do-care.tv
Gesund Führen bei älteren Beschäftigten – Ein Impuls für Führungskräfte




                                                                                       ®




    Eine Führungskraft muss immer mit dem
    klarkommen (und auskommen), was ihre
      Leute an Arbeitsfähigkeit mitbringen.

             Und sie nach Möglichkeit fördern.


© Dr. Anne Katrin Matyssek 2012                                           www.do-care.tv
Gesund Führen bei älteren Beschäftigten – Ein Impuls für Führungskräfte




                                                                                       ®



            Es geht faktisch kaum Wissen verloren durch Abbau.
             Stattdessen gibt es einen WANDEL an Qualitäten:



  Ältere sind oft vernetzter, bringen Ruhe, Sicherheit und

       Erfahrung mit, arbeiten oft solider, fühlen sich dem

             Betrieb stärker verbunden (im Durchschnitt).



© Dr. Anne Katrin Matyssek 2012                                           www.do-care.tv
Gesund Führen bei älteren Beschäftigten – Ein Impuls für Führungskräfte




                                                                                       ®




         Gesund führen – das geht bei Älteren
            nicht anders als bei Jüngeren.
                                  Aber haben Sie im Hinterkopf:
          •    Ältere brauchen mehr Pausen zur Bewältigung ihrer Arbeit.
          •    Sie brauchen länger, um sich zu erholen – geben Sie Zeit!
          •    Ideal wäre: Sie können die Pausen nehmen, wenn sie sie
               brauchen.
          •    Sie müssen merken, dass ihr Wissen geschätzt wird.



© Dr. Anne Katrin Matyssek 2012                                           www.do-care.tv
Gesund Führen bei älteren Beschäftigten – Ein Impuls für Führungskräfte




                                                                                       ®



 Die Würdigung der Erwerbsbiographie ist bei Älteren NOCH
 wichtiger als bei Jüngeren!

 Professor Ilmarinen konnte in einer 11jährigen Langzeituntersuchung
 zeigen: Der wichtigste Faktor für die Arbeitsfähigkeit von Menschen zwischen
 51 und 62 Jahren ist die Wertschätzung durch den unmittelbaren
 Vorgesetzten.
 Sprich: das Gefühl, gesehen, geschätzt und gebraucht zu werden – das hält
 fit = arbeitsfähig und arbeitswillig
 Das zeigt sich z.B. in Fortbildungen!


© Dr. Anne Katrin Matyssek 2012                                           www.do-care.tv
®




                                  Wertschätzung

                           ist das A und O beim

        Gesund-Führen älterer Mitarbeiter.

© Dr. Anne Katrin Matyssek 2012                   www.do-care.tv
Gesund Führen bei älteren Beschäftigten – Ein Impuls für Führungskräfte




Zum Mitnehmen und Diskutieren:                                                                   ®


                                                                          stimmen Sie zu?
                                                                          dann Haken dran!      

 Gesund führen bei Älteren ist nicht anders als bei Jüngeren.                                  

 Würdigung der Erwerbsbiographie ist ganz wichtig.                                             

 Weiterbildung, Sinn und Selbständigkeit sind wichtig.                                         

 Wertschätzung ist das A und O gesunder Führung, auch hier.                                    
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2012                                                     www.do-care.tv
Gesund Führen bei älteren Beschäftigten – Ein Impuls für Führungskräfte




Zum Kaufen und Vertiefen:                                                                                       ®



                                                    zur Verbesserung der Nachhaltigkeit:

                                                    Führung und Gesundheit.
                                                    Ein praktischer Ratgeber zur Förderung der psychosozialen
                                                    Gesundheit im Betrieb. 208 Seiten.


                                                    von Anne Katrin Matyssek


                                                    22,90 € (D)
                                                    im Buchhandel oder unter
                                                    www.do-care-shop.de


© Dr. Anne Katrin Matyssek 2012                                                                  www.do-care.tv
Gesund Führen bei älteren Beschäftigten – Ein Impuls für Führungskräfte




                                                                                       ®




                       Noch ein Literaturtipp
                           (KOSTENLOS):
     Auf www.tk-online.de können Sie die Broschüre downloaden

    „Gesund alt werden im Betrieb.
            Wie Führungskräfte den
     demographischen Wandel gestalten“
                                       (von einer netten Autorin …)



© Dr. Anne Katrin Matyssek 2012                                           www.do-care.tv

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Machen Sie Ihre Arbeit bekannt
Machen Sie Ihre Arbeit bekanntMachen Sie Ihre Arbeit bekannt
Machen Sie Ihre Arbeit bekannt
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Was heisst hier psychologisch
Was heisst hier psychologischWas heisst hier psychologisch
Was heisst hier psychologisch
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
"Lass dich loben!" - Wertschätzung als Teil der Unternehmenskultur (Vortrag v...
"Lass dich loben!" - Wertschätzung als Teil der Unternehmenskultur (Vortrag v..."Lass dich loben!" - Wertschätzung als Teil der Unternehmenskultur (Vortrag v...
"Lass dich loben!" - Wertschätzung als Teil der Unternehmenskultur (Vortrag v...
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Lass-dich-loben-Vortrag-von-Anne-Katrin-Matyssek-do-care
Lass-dich-loben-Vortrag-von-Anne-Katrin-Matyssek-do-careLass-dich-loben-Vortrag-von-Anne-Katrin-Matyssek-do-care
Lass-dich-loben-Vortrag-von-Anne-Katrin-Matyssek-do-care
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Wie Sie Führungskräfte zu mehr Wertschätzung verführen - Eine Anleitung für e...
Wie Sie Führungskräfte zu mehr Wertschätzung verführen - Eine Anleitung für e...Wie Sie Führungskräfte zu mehr Wertschätzung verführen - Eine Anleitung für e...
Wie Sie Führungskräfte zu mehr Wertschätzung verführen - Eine Anleitung für e...
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Wertschätzungsseminar-Aufbaukurs-Matyssek-do-care
Wertschätzungsseminar-Aufbaukurs-Matyssek-do-careWertschätzungsseminar-Aufbaukurs-Matyssek-do-care
Wertschätzungsseminar-Aufbaukurs-Matyssek-do-care
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Wertschaetzung im-Krankenhaus-Matyssek-do-care
Wertschaetzung im-Krankenhaus-Matyssek-do-careWertschaetzung im-Krankenhaus-Matyssek-do-care
Wertschaetzung im-Krankenhaus-Matyssek-do-care
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Bessere Kommunikation in Krankenhaus-Teams
Bessere Kommunikation in Krankenhaus-TeamsBessere Kommunikation in Krankenhaus-Teams
Bessere Kommunikation in Krankenhaus-Teams
Christiane Fruht
 
Stressmanagement für Mediziner
Stressmanagement für MedizinerStressmanagement für Mediziner
Stressmanagement für Mediziner
Tobias Illig
 

Was ist angesagt? (10)

Machen Sie Ihre Arbeit bekannt
Machen Sie Ihre Arbeit bekanntMachen Sie Ihre Arbeit bekannt
Machen Sie Ihre Arbeit bekannt
 
Was heisst hier psychologisch
Was heisst hier psychologischWas heisst hier psychologisch
Was heisst hier psychologisch
 
"Lass dich loben!" - Wertschätzung als Teil der Unternehmenskultur (Vortrag v...
"Lass dich loben!" - Wertschätzung als Teil der Unternehmenskultur (Vortrag v..."Lass dich loben!" - Wertschätzung als Teil der Unternehmenskultur (Vortrag v...
"Lass dich loben!" - Wertschätzung als Teil der Unternehmenskultur (Vortrag v...
 
Lass-dich-loben-Vortrag-von-Anne-Katrin-Matyssek-do-care
Lass-dich-loben-Vortrag-von-Anne-Katrin-Matyssek-do-careLass-dich-loben-Vortrag-von-Anne-Katrin-Matyssek-do-care
Lass-dich-loben-Vortrag-von-Anne-Katrin-Matyssek-do-care
 
Wie Sie Führungskräfte zu mehr Wertschätzung verführen - Eine Anleitung für e...
Wie Sie Führungskräfte zu mehr Wertschätzung verführen - Eine Anleitung für e...Wie Sie Führungskräfte zu mehr Wertschätzung verführen - Eine Anleitung für e...
Wie Sie Führungskräfte zu mehr Wertschätzung verführen - Eine Anleitung für e...
 
Wertschätzungsseminar-Aufbaukurs-Matyssek-do-care
Wertschätzungsseminar-Aufbaukurs-Matyssek-do-careWertschätzungsseminar-Aufbaukurs-Matyssek-do-care
Wertschätzungsseminar-Aufbaukurs-Matyssek-do-care
 
Wertschaetzung im-Krankenhaus-Matyssek-do-care
Wertschaetzung im-Krankenhaus-Matyssek-do-careWertschaetzung im-Krankenhaus-Matyssek-do-care
Wertschaetzung im-Krankenhaus-Matyssek-do-care
 
Bessere Kommunikation in Krankenhaus-Teams
Bessere Kommunikation in Krankenhaus-TeamsBessere Kommunikation in Krankenhaus-Teams
Bessere Kommunikation in Krankenhaus-Teams
 
Lean gedanken
Lean gedankenLean gedanken
Lean gedanken
 
Stressmanagement für Mediziner
Stressmanagement für MedizinerStressmanagement für Mediziner
Stressmanagement für Mediziner
 

Andere mochten auch

Oferta escapada con actividades septiembre 2013
Oferta escapada con actividades septiembre 2013Oferta escapada con actividades septiembre 2013
Oferta escapada con actividades septiembre 2013
Enrique Pérez Sampedro
 
Captar el valor de los clientes
Captar el valor de los clientes Captar el valor de los clientes
Captar el valor de los clientes
lilianachauderon
 
Institución educativa inicial nº 0004[1] 2012
Institución educativa inicial  nº 0004[1] 2012Institución educativa inicial  nº 0004[1] 2012
Institución educativa inicial nº 0004[1] 2012
studentspon
 
SUTEP responde al MINEDU sobre legalidad de X HNI
SUTEP responde al MINEDU sobre legalidad de X HNISUTEP responde al MINEDU sobre legalidad de X HNI
SUTEP responde al MINEDU sobre legalidad de X HNI
CEN SUTEP
 
Dia contasis 2
Dia  contasis 2Dia  contasis 2
Dia contasis 2
saida1
 
Partes del computador
Partes del computadorPartes del computador
Partes del computador
chikimagocha
 
2012 Bremen Karsten Speck schulsozialarbeit in bremen
2012 Bremen Karsten Speck schulsozialarbeit in bremen2012 Bremen Karsten Speck schulsozialarbeit in bremen
2012 Bremen Karsten Speck schulsozialarbeit in bremen
Markus Gerstmann
 
Liderazgo
LiderazgoLiderazgo
Liderazgo
Nicof94
 
Herramientasquefortalecenelaprendizaje
HerramientasquefortalecenelaprendizajeHerramientasquefortalecenelaprendizaje
Herramientasquefortalecenelaprendizaje
Mary Suarez
 
Paso a paso
Paso a pasoPaso a paso
Paso a paso
camiloandrescamargo
 
TIC
TICTIC
Bebitos chic
Bebitos chicBebitos chic
Bebitos chic
Aeexaandritaa
 
Steel Vessels
Steel VesselsSteel Vessels
Steel Vessels
Mark steel Corporation
 
MANEJO DEL AULA VIRTUAL FOROS Y GOOGLE DOCS
MANEJO DEL AULA VIRTUAL FOROS Y GOOGLE DOCSMANEJO DEL AULA VIRTUAL FOROS Y GOOGLE DOCS
MANEJO DEL AULA VIRTUAL FOROS Y GOOGLE DOCS
criztianpoveda
 
Case history mailand linie m4 strecke expo
Case history   mailand linie m4 strecke expoCase history   mailand linie m4 strecke expo
Case history mailand linie m4 strecke expo
stefanolupifamaspa
 
Quienes somos daniel y paola
Quienes somos daniel y paolaQuienes somos daniel y paola
Quienes somos daniel y paola
alucardanieldelaozblack
 
Expo hardware (1)
Expo hardware (1)Expo hardware (1)
Expo hardware (1)
Roman-comedian
 
Redes sociales yazmin yalico - 5to
Redes sociales   yazmin yalico - 5toRedes sociales   yazmin yalico - 5to
Redes sociales yazmin yalico - 5to
yazmin11295
 
Wohnen An den Linden Fischach in Hallwang, Salzburg
Wohnen An den Linden Fischach in Hallwang, SalzburgWohnen An den Linden Fischach in Hallwang, Salzburg
Wohnen An den Linden Fischach in Hallwang, Salzburg
Bauträger MYSLIK - Neubau Immobilien
 
Colina
ColinaColina

Andere mochten auch (20)

Oferta escapada con actividades septiembre 2013
Oferta escapada con actividades septiembre 2013Oferta escapada con actividades septiembre 2013
Oferta escapada con actividades septiembre 2013
 
Captar el valor de los clientes
Captar el valor de los clientes Captar el valor de los clientes
Captar el valor de los clientes
 
Institución educativa inicial nº 0004[1] 2012
Institución educativa inicial  nº 0004[1] 2012Institución educativa inicial  nº 0004[1] 2012
Institución educativa inicial nº 0004[1] 2012
 
SUTEP responde al MINEDU sobre legalidad de X HNI
SUTEP responde al MINEDU sobre legalidad de X HNISUTEP responde al MINEDU sobre legalidad de X HNI
SUTEP responde al MINEDU sobre legalidad de X HNI
 
Dia contasis 2
Dia  contasis 2Dia  contasis 2
Dia contasis 2
 
Partes del computador
Partes del computadorPartes del computador
Partes del computador
 
2012 Bremen Karsten Speck schulsozialarbeit in bremen
2012 Bremen Karsten Speck schulsozialarbeit in bremen2012 Bremen Karsten Speck schulsozialarbeit in bremen
2012 Bremen Karsten Speck schulsozialarbeit in bremen
 
Liderazgo
LiderazgoLiderazgo
Liderazgo
 
Herramientasquefortalecenelaprendizaje
HerramientasquefortalecenelaprendizajeHerramientasquefortalecenelaprendizaje
Herramientasquefortalecenelaprendizaje
 
Paso a paso
Paso a pasoPaso a paso
Paso a paso
 
TIC
TICTIC
TIC
 
Bebitos chic
Bebitos chicBebitos chic
Bebitos chic
 
Steel Vessels
Steel VesselsSteel Vessels
Steel Vessels
 
MANEJO DEL AULA VIRTUAL FOROS Y GOOGLE DOCS
MANEJO DEL AULA VIRTUAL FOROS Y GOOGLE DOCSMANEJO DEL AULA VIRTUAL FOROS Y GOOGLE DOCS
MANEJO DEL AULA VIRTUAL FOROS Y GOOGLE DOCS
 
Case history mailand linie m4 strecke expo
Case history   mailand linie m4 strecke expoCase history   mailand linie m4 strecke expo
Case history mailand linie m4 strecke expo
 
Quienes somos daniel y paola
Quienes somos daniel y paolaQuienes somos daniel y paola
Quienes somos daniel y paola
 
Expo hardware (1)
Expo hardware (1)Expo hardware (1)
Expo hardware (1)
 
Redes sociales yazmin yalico - 5to
Redes sociales   yazmin yalico - 5toRedes sociales   yazmin yalico - 5to
Redes sociales yazmin yalico - 5to
 
Wohnen An den Linden Fischach in Hallwang, Salzburg
Wohnen An den Linden Fischach in Hallwang, SalzburgWohnen An den Linden Fischach in Hallwang, Salzburg
Wohnen An den Linden Fischach in Hallwang, Salzburg
 
Colina
ColinaColina
Colina
 

Ähnlich wie Ältere Beschäftigte gesund führen

Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
biz4d
 
NPK2012 - Gabriele van Ditzhuyzen, Heike Senge: Professionelles Standing
NPK2012 - Gabriele van Ditzhuyzen, Heike Senge: Professionelles StandingNPK2012 - Gabriele van Ditzhuyzen, Heike Senge: Professionelles Standing
NPK2012 - Gabriele van Ditzhuyzen, Heike Senge: Professionelles Standing
Niederrheinischer Pflegekongress
 
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur zum Leben erwecken
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur zum Leben erweckenWERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur zum Leben erwecken
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur zum Leben erwecken
Andrea Maria Bokler
 
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur
WERTEvoll agieren - agile UnternehmenskulturWERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur
Birgit Mallow
 
Mini-Training - Video 3: VERHALTEN
Mini-Training - Video 3: VERHALTENMini-Training - Video 3: VERHALTEN
Mini-Training - Video 3: VERHALTEN
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Thesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im Betrieb
Thesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im BetriebThesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im Betrieb
Thesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im Betrieb
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Future Health
Future HealthFuture Health
Future Health
jhuber_
 
inspirato Konferenz GESUNDE FÜHRUNG
inspirato Konferenz GESUNDE FÜHRUNGinspirato Konferenz GESUNDE FÜHRUNG
inspirato Konferenz GESUNDE FÜHRUNG
Franziska Thiele
 
Am Limit - Führung im Unternehmensalltag
Am Limit - Führung im UnternehmensalltagAm Limit - Führung im Unternehmensalltag
Am Limit - Führung im Unternehmensalltag
Bertelsmann Stiftung
 
Fuehrung im digitalen Zeitalter - Almadera Firmenpraesentation_deutsch
Fuehrung im digitalen Zeitalter - Almadera Firmenpraesentation_deutschFuehrung im digitalen Zeitalter - Almadera Firmenpraesentation_deutsch
Fuehrung im digitalen Zeitalter - Almadera Firmenpraesentation_deutsch
Dorothea Derakhchan
 
Thesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im Betrieb
Thesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im BetriebThesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im Betrieb
Thesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im Betrieb
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Zwischen Wunsch und Wirklichkeit
Zwischen Wunsch und WirklichkeitZwischen Wunsch und Wirklichkeit
Zwischen Wunsch und Wirklichkeit
St.Galler Business School
 
Bpkmu 02 07 Management1
Bpkmu 02 07 Management1Bpkmu 02 07 Management1
Bpkmu 02 07 Management1
Franz Stowasser
 
Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)
Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)
Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)
Niels Pflaeging
 
Keynote (DE): Beyond Budgeting - Führen mit Flexiblen Zielen, at University W...
Keynote (DE): Beyond Budgeting - Führen mit Flexiblen Zielen, at University W...Keynote (DE): Beyond Budgeting - Führen mit Flexiblen Zielen, at University W...
Keynote (DE): Beyond Budgeting - Führen mit Flexiblen Zielen, at University W...
Gebhard Borck
 
Journal Impulse EpicWork 6
Journal Impulse EpicWork 6Journal Impulse EpicWork 6
Journal Impulse EpicWork 6
EpicWork
 
Mini-Training - Video 2: VERHÄLTNISSE
Mini-Training - Video 2: VERHÄLTNISSEMini-Training - Video 2: VERHÄLTNISSE
Mini-Training - Video 2: VERHÄLTNISSE
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Interaktion ChangeManagement + Führung SLIDES staehelin +zone 14 01 präs
Interaktion ChangeManagement + Führung SLIDES staehelin +zone 14 01 präsInteraktion ChangeManagement + Führung SLIDES staehelin +zone 14 01 präs
Interaktion ChangeManagement + Führung SLIDES staehelin +zone 14 01 präs
thomas staehelin
 
AgileFührungskultur entwickeln – Wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
AgileFührungskultur entwickeln – Wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?AgileFührungskultur entwickeln – Wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
AgileFührungskultur entwickeln – Wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
Andrea Maria Bokler
 

Ähnlich wie Ältere Beschäftigte gesund führen (20)

Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
 
NPK2012 - Gabriele van Ditzhuyzen, Heike Senge: Professionelles Standing
NPK2012 - Gabriele van Ditzhuyzen, Heike Senge: Professionelles StandingNPK2012 - Gabriele van Ditzhuyzen, Heike Senge: Professionelles Standing
NPK2012 - Gabriele van Ditzhuyzen, Heike Senge: Professionelles Standing
 
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur zum Leben erwecken
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur zum Leben erweckenWERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur zum Leben erwecken
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur zum Leben erwecken
 
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur
WERTEvoll agieren - agile UnternehmenskulturWERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur
 
Mini-Training - Video 3: VERHALTEN
Mini-Training - Video 3: VERHALTENMini-Training - Video 3: VERHALTEN
Mini-Training - Video 3: VERHALTEN
 
Thesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im Betrieb
Thesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im BetriebThesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im Betrieb
Thesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im Betrieb
 
Future Health
Future HealthFuture Health
Future Health
 
inspirato Konferenz GESUNDE FÜHRUNG
inspirato Konferenz GESUNDE FÜHRUNGinspirato Konferenz GESUNDE FÜHRUNG
inspirato Konferenz GESUNDE FÜHRUNG
 
Am Limit - Führung im Unternehmensalltag
Am Limit - Führung im UnternehmensalltagAm Limit - Führung im Unternehmensalltag
Am Limit - Führung im Unternehmensalltag
 
Fuehrung im digitalen Zeitalter - Almadera Firmenpraesentation_deutsch
Fuehrung im digitalen Zeitalter - Almadera Firmenpraesentation_deutschFuehrung im digitalen Zeitalter - Almadera Firmenpraesentation_deutsch
Fuehrung im digitalen Zeitalter - Almadera Firmenpraesentation_deutsch
 
Thesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im Betrieb
Thesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im BetriebThesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im Betrieb
Thesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im Betrieb
 
Zwischen Wunsch und Wirklichkeit
Zwischen Wunsch und WirklichkeitZwischen Wunsch und Wirklichkeit
Zwischen Wunsch und Wirklichkeit
 
Bpkmu 02 07 Management1
Bpkmu 02 07 Management1Bpkmu 02 07 Management1
Bpkmu 02 07 Management1
 
Flyer changemanagement 2013
Flyer changemanagement 2013Flyer changemanagement 2013
Flyer changemanagement 2013
 
Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)
Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)
Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)
 
Keynote (DE): Beyond Budgeting - Führen mit Flexiblen Zielen, at University W...
Keynote (DE): Beyond Budgeting - Führen mit Flexiblen Zielen, at University W...Keynote (DE): Beyond Budgeting - Führen mit Flexiblen Zielen, at University W...
Keynote (DE): Beyond Budgeting - Führen mit Flexiblen Zielen, at University W...
 
Journal Impulse EpicWork 6
Journal Impulse EpicWork 6Journal Impulse EpicWork 6
Journal Impulse EpicWork 6
 
Mini-Training - Video 2: VERHÄLTNISSE
Mini-Training - Video 2: VERHÄLTNISSEMini-Training - Video 2: VERHÄLTNISSE
Mini-Training - Video 2: VERHÄLTNISSE
 
Interaktion ChangeManagement + Führung SLIDES staehelin +zone 14 01 präs
Interaktion ChangeManagement + Führung SLIDES staehelin +zone 14 01 präsInteraktion ChangeManagement + Führung SLIDES staehelin +zone 14 01 präs
Interaktion ChangeManagement + Führung SLIDES staehelin +zone 14 01 präs
 
AgileFührungskultur entwickeln – Wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
AgileFührungskultur entwickeln – Wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?AgileFührungskultur entwickeln – Wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
AgileFührungskultur entwickeln – Wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
 

Mehr von Dr. Anne Katrin Matyssek

Mini-Training - Video 1: HALTUNG
Mini-Training - Video 1: HALTUNGMini-Training - Video 1: HALTUNG
Mini-Training - Video 1: HALTUNG
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Mini-Training - Einführungsvortrag
Mini-Training - EinführungsvortragMini-Training - Einführungsvortrag
Mini-Training - Einführungsvortrag
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Damit es Ihnen richtig gut geht - Tippps zur Gesundheitsförderung - Gemeinsam...
Damit es Ihnen richtig gut geht - Tippps zur Gesundheitsförderung - Gemeinsam...Damit es Ihnen richtig gut geht - Tippps zur Gesundheitsförderung - Gemeinsam...
Damit es Ihnen richtig gut geht - Tippps zur Gesundheitsförderung - Gemeinsam...
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Damit Sie schnell wieder fit sind: Tipps für den Krankheitsfall - Gemeinsam d...
Damit Sie schnell wieder fit sind: Tipps für den Krankheitsfall - Gemeinsam d...Damit Sie schnell wieder fit sind: Tipps für den Krankheitsfall - Gemeinsam d...
Damit Sie schnell wieder fit sind: Tipps für den Krankheitsfall - Gemeinsam d...
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Wer ist fuer Gesundheit verantwortlich - Gemeinsam das BGM voranbringen - Teil 1
Wer ist fuer Gesundheit verantwortlich - Gemeinsam das BGM voranbringen - Teil 1Wer ist fuer Gesundheit verantwortlich - Gemeinsam das BGM voranbringen - Teil 1
Wer ist fuer Gesundheit verantwortlich - Gemeinsam das BGM voranbringen - Teil 1
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Wenn Ihre Fuehrungkraft mit Gesundheit kommt
Wenn Ihre Fuehrungkraft mit Gesundheit kommt Wenn Ihre Fuehrungkraft mit Gesundheit kommt
Wenn Ihre Fuehrungkraft mit Gesundheit kommt
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Wie Sie Fuehrungkraefte fuer gesunde Fuehrung gewinnen
Wie Sie Fuehrungkraefte fuer gesunde Fuehrung gewinnenWie Sie Fuehrungkraefte fuer gesunde Fuehrung gewinnen
Wie Sie Fuehrungkraefte fuer gesunde Fuehrung gewinnen
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung
Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung
Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung 2013
Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung 2013Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung 2013
Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung 2013
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Das Kamel und BGM
Das Kamel und BGMDas Kamel und BGM
Das Kamel und BGM
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Die Videoakademie - wozu und wie
Die Videoakademie - wozu und wieDie Videoakademie - wozu und wie
Die Videoakademie - wozu und wie
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Konsequent Kümmern
Konsequent KümmernKonsequent Kümmern
Konsequent Kümmern
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Chefs unter Stress
Chefs unter StressChefs unter Stress
Chefs unter Stress
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Wie treibt man Mitarbeitende in Abwesenheit
Wie treibt man Mitarbeitende in AbwesenheitWie treibt man Mitarbeitende in Abwesenheit
Wie treibt man Mitarbeitende in Abwesenheit
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Umgang mit nicht gesundheitsbewusstem Verhalten von Mitarbeitern
Umgang mit nicht gesundheitsbewusstem Verhalten von MitarbeiternUmgang mit nicht gesundheitsbewusstem Verhalten von Mitarbeitern
Umgang mit nicht gesundheitsbewusstem Verhalten von Mitarbeitern
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Gesundheit zum Thema machen, zum Beispiel im Mitarbeitergespräch
Gesundheit zum Thema machen, zum Beispiel im MitarbeitergesprächGesundheit zum Thema machen, zum Beispiel im Mitarbeitergespräch
Gesundheit zum Thema machen, zum Beispiel im Mitarbeitergespräch
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Matyssek-Aeltere-Mitarbeiter-fuehren-do-care
Matyssek-Aeltere-Mitarbeiter-fuehren-do-careMatyssek-Aeltere-Mitarbeiter-fuehren-do-care
Matyssek-Aeltere-Mitarbeiter-fuehren-do-care
Dr. Anne Katrin Matyssek
 

Mehr von Dr. Anne Katrin Matyssek (17)

Mini-Training - Video 1: HALTUNG
Mini-Training - Video 1: HALTUNGMini-Training - Video 1: HALTUNG
Mini-Training - Video 1: HALTUNG
 
Mini-Training - Einführungsvortrag
Mini-Training - EinführungsvortragMini-Training - Einführungsvortrag
Mini-Training - Einführungsvortrag
 
Damit es Ihnen richtig gut geht - Tippps zur Gesundheitsförderung - Gemeinsam...
Damit es Ihnen richtig gut geht - Tippps zur Gesundheitsförderung - Gemeinsam...Damit es Ihnen richtig gut geht - Tippps zur Gesundheitsförderung - Gemeinsam...
Damit es Ihnen richtig gut geht - Tippps zur Gesundheitsförderung - Gemeinsam...
 
Damit Sie schnell wieder fit sind: Tipps für den Krankheitsfall - Gemeinsam d...
Damit Sie schnell wieder fit sind: Tipps für den Krankheitsfall - Gemeinsam d...Damit Sie schnell wieder fit sind: Tipps für den Krankheitsfall - Gemeinsam d...
Damit Sie schnell wieder fit sind: Tipps für den Krankheitsfall - Gemeinsam d...
 
Wer ist fuer Gesundheit verantwortlich - Gemeinsam das BGM voranbringen - Teil 1
Wer ist fuer Gesundheit verantwortlich - Gemeinsam das BGM voranbringen - Teil 1Wer ist fuer Gesundheit verantwortlich - Gemeinsam das BGM voranbringen - Teil 1
Wer ist fuer Gesundheit verantwortlich - Gemeinsam das BGM voranbringen - Teil 1
 
Wenn Ihre Fuehrungkraft mit Gesundheit kommt
Wenn Ihre Fuehrungkraft mit Gesundheit kommt Wenn Ihre Fuehrungkraft mit Gesundheit kommt
Wenn Ihre Fuehrungkraft mit Gesundheit kommt
 
Wie Sie Fuehrungkraefte fuer gesunde Fuehrung gewinnen
Wie Sie Fuehrungkraefte fuer gesunde Fuehrung gewinnenWie Sie Fuehrungkraefte fuer gesunde Fuehrung gewinnen
Wie Sie Fuehrungkraefte fuer gesunde Fuehrung gewinnen
 
Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung
Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung
Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung
 
Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung 2013
Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung 2013Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung 2013
Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung 2013
 
Das Kamel und BGM
Das Kamel und BGMDas Kamel und BGM
Das Kamel und BGM
 
Die Videoakademie - wozu und wie
Die Videoakademie - wozu und wieDie Videoakademie - wozu und wie
Die Videoakademie - wozu und wie
 
Konsequent Kümmern
Konsequent KümmernKonsequent Kümmern
Konsequent Kümmern
 
Chefs unter Stress
Chefs unter StressChefs unter Stress
Chefs unter Stress
 
Wie treibt man Mitarbeitende in Abwesenheit
Wie treibt man Mitarbeitende in AbwesenheitWie treibt man Mitarbeitende in Abwesenheit
Wie treibt man Mitarbeitende in Abwesenheit
 
Umgang mit nicht gesundheitsbewusstem Verhalten von Mitarbeitern
Umgang mit nicht gesundheitsbewusstem Verhalten von MitarbeiternUmgang mit nicht gesundheitsbewusstem Verhalten von Mitarbeitern
Umgang mit nicht gesundheitsbewusstem Verhalten von Mitarbeitern
 
Gesundheit zum Thema machen, zum Beispiel im Mitarbeitergespräch
Gesundheit zum Thema machen, zum Beispiel im MitarbeitergesprächGesundheit zum Thema machen, zum Beispiel im Mitarbeitergespräch
Gesundheit zum Thema machen, zum Beispiel im Mitarbeitergespräch
 
Matyssek-Aeltere-Mitarbeiter-fuehren-do-care
Matyssek-Aeltere-Mitarbeiter-fuehren-do-careMatyssek-Aeltere-Mitarbeiter-fuehren-do-care
Matyssek-Aeltere-Mitarbeiter-fuehren-do-care
 

Ältere Beschäftigte gesund führen

  • 1. ® www.do-care.tv Gesund Führen bei älteren Beschäftigten Ein Impuls für Führungskräfte - Ein Vortrag von Dr. Anne Katrin Matyssek - © Dr. Anne Katrin Matyssek 2012 www.do-care.tv
  • 2. Gesund Führen bei älteren Beschäftigten – Ein Impuls für Führungskräfte ® Typische Befürchtungen im Umgang mit Älteren: „Die wissen womöglich mehr als ich“ „Die haben keine Lust auf Veränderungen“ „Die sind unflexibel“ „Die lassen sich nichts von mir sagen“ „Die nehmen mich nicht Ernst“ „Die gefährden meine Ziele“ © Dr. Anne Katrin Matyssek 2012 www.do-care.tv
  • 3. Gesund Führen bei älteren Beschäftigten – Ein Impuls für Führungskräfte ® Das Gute am Phänomen „Älter werden“ ist: Es trifft uns alle .... © Dr. Anne Katrin Matyssek 2012 www.do-care.tv
  • 4. Gesund Führen bei älteren Beschäftigten – Ein Impuls für Führungskräfte ® Wir wissen spätestens beim Blick auf unsere Eltern: Kein Mensch ist jeden Tag zu 100% fit – selbst wenn er am Arbeitsplatz erscheint. Das ist bei „uns Jungen“ genauso, aber bei Älteren fällt‘s stärker auf … © Dr. Anne Katrin Matyssek 2012 www.do-care.tv
  • 5. Gesund Führen bei älteren Beschäftigten – Ein Impuls für Führungskräfte ® Eine Führungskraft muss immer mit dem klarkommen (und auskommen), was ihre Leute an Arbeitsfähigkeit mitbringen. Und sie nach Möglichkeit fördern. © Dr. Anne Katrin Matyssek 2012 www.do-care.tv
  • 6. Gesund Führen bei älteren Beschäftigten – Ein Impuls für Führungskräfte ® Es geht faktisch kaum Wissen verloren durch Abbau. Stattdessen gibt es einen WANDEL an Qualitäten: Ältere sind oft vernetzter, bringen Ruhe, Sicherheit und Erfahrung mit, arbeiten oft solider, fühlen sich dem Betrieb stärker verbunden (im Durchschnitt). © Dr. Anne Katrin Matyssek 2012 www.do-care.tv
  • 7. Gesund Führen bei älteren Beschäftigten – Ein Impuls für Führungskräfte ® Gesund führen – das geht bei Älteren nicht anders als bei Jüngeren. Aber haben Sie im Hinterkopf: • Ältere brauchen mehr Pausen zur Bewältigung ihrer Arbeit. • Sie brauchen länger, um sich zu erholen – geben Sie Zeit! • Ideal wäre: Sie können die Pausen nehmen, wenn sie sie brauchen. • Sie müssen merken, dass ihr Wissen geschätzt wird. © Dr. Anne Katrin Matyssek 2012 www.do-care.tv
  • 8. Gesund Führen bei älteren Beschäftigten – Ein Impuls für Führungskräfte ® Die Würdigung der Erwerbsbiographie ist bei Älteren NOCH wichtiger als bei Jüngeren! Professor Ilmarinen konnte in einer 11jährigen Langzeituntersuchung zeigen: Der wichtigste Faktor für die Arbeitsfähigkeit von Menschen zwischen 51 und 62 Jahren ist die Wertschätzung durch den unmittelbaren Vorgesetzten. Sprich: das Gefühl, gesehen, geschätzt und gebraucht zu werden – das hält fit = arbeitsfähig und arbeitswillig Das zeigt sich z.B. in Fortbildungen! © Dr. Anne Katrin Matyssek 2012 www.do-care.tv
  • 9. ® Wertschätzung ist das A und O beim Gesund-Führen älterer Mitarbeiter. © Dr. Anne Katrin Matyssek 2012 www.do-care.tv
  • 10. Gesund Führen bei älteren Beschäftigten – Ein Impuls für Führungskräfte Zum Mitnehmen und Diskutieren: ® stimmen Sie zu? dann Haken dran!   Gesund führen bei Älteren ist nicht anders als bei Jüngeren.   Würdigung der Erwerbsbiographie ist ganz wichtig.   Weiterbildung, Sinn und Selbständigkeit sind wichtig.   Wertschätzung ist das A und O gesunder Führung, auch hier.  © Dr. Anne Katrin Matyssek 2012 www.do-care.tv
  • 11. Gesund Führen bei älteren Beschäftigten – Ein Impuls für Führungskräfte Zum Kaufen und Vertiefen: ® zur Verbesserung der Nachhaltigkeit: Führung und Gesundheit. Ein praktischer Ratgeber zur Förderung der psychosozialen Gesundheit im Betrieb. 208 Seiten. von Anne Katrin Matyssek 22,90 € (D) im Buchhandel oder unter www.do-care-shop.de © Dr. Anne Katrin Matyssek 2012 www.do-care.tv
  • 12. Gesund Führen bei älteren Beschäftigten – Ein Impuls für Führungskräfte ® Noch ein Literaturtipp (KOSTENLOS): Auf www.tk-online.de können Sie die Broschüre downloaden „Gesund alt werden im Betrieb. Wie Führungskräfte den demographischen Wandel gestalten“ (von einer netten Autorin …) © Dr. Anne Katrin Matyssek 2012 www.do-care.tv