SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Ein Manager auf Zeit muss sich schnell und ef-
fizient in die Materie und Firmenproblematik
einarbeitenkönnenundeffizienteLösungsan-
sätze und Möglichkeiten einbringen, umset-
zen und realisieren. Ein Manager auf Zeit ist
zwar auch ein Berater aber nicht nur,denn der
UnterschiedzwischeneinemManageraufZeit
und einem Consultant (Berater) ist primär:
• Der Consultant empfiehlt Möglichkeiten
und Lösungsansätze
• Der Manager auf Zeit agiert und realisiert
Lösungsansätze die er umsetzt und auch
MarketingERFOLG
Management auf Zeit
Eine interim Alternative
verantwortet und
mittels einem Con-
trolling überwacht.
Mit einem Manager
auf Zeit ist es aber
möglich, externe Er-
fahrungen, Wissen
und Know-how in die
Geschäftsstruktur
und –politik einflies-
sen zu lassen, zu prü-
fen und wenn mög-
lich erfolgreich zu
realisieren. Ist der
Schritt in eine neue
Richtung, Einführung
zB.Eines neuen Produkt- oder Marktsegment,
Aufbau neuer Kundenstämme, Fortsetzung
und Verfeinerung bestehender Produkte und
Strukturen, Firmenfusionen, Nachfolgerege-
lungenusw.getansokanndasbestehendeKa-
derdieAufgabeneffizientundeingeführtwei-
terführen und der interim Manager ist frei für
neue Aufgaben und Konzepte intern wie ex-
tern. Eventuell empfiehlt sich in der Über-
gangszeit eine Form von Coaching.
Urs-Peter Lehmann
LINE-UP CONSULTING LEHMANN
Hintergasse 12
5615 FAHRWANGEN
lineup@upl.ch
Mobile: 079 349 52 20
Fon: 056 667 97 29
Das Management auf Zeit ist eine Möglich-
keit für KMU’s sich Kaderfunktionen und
Leistungen auf Zeit zu beschaffen, Erfah-
rungen zu sammeln und die Schritte in die
Zukunft auf einer kostengünstigeren Basis
zu beschaffen.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Businessplan-Verwirklichen Sie Ihre Ideen nicht nur in der Gründungsphase!
Businessplan-Verwirklichen Sie Ihre Ideen nicht nur in der Gründungsphase! Businessplan-Verwirklichen Sie Ihre Ideen nicht nur in der Gründungsphase!
Businessplan-Verwirklichen Sie Ihre Ideen nicht nur in der Gründungsphase!
WM-Pool Pressedienst
 
Businessplan: Durchstarten statt Notlanden
Businessplan: Durchstarten statt NotlandenBusinessplan: Durchstarten statt Notlanden
Businessplan: Durchstarten statt Notlanden
PwC Switzerland
 
5 Ratschläge für Ihren Weg zur digitalen Unternehmenskultur
5 Ratschläge für Ihren Weg zur digitalen Unternehmenskultur5 Ratschläge für Ihren Weg zur digitalen Unternehmenskultur
5 Ratschläge für Ihren Weg zur digitalen Unternehmenskultur
TWT
 
Wie externe Mitarbeiter Ihr Unternehmen bereichern können
Wie externe Mitarbeiter Ihr Unternehmen bereichern könnenWie externe Mitarbeiter Ihr Unternehmen bereichern können
Wie externe Mitarbeiter Ihr Unternehmen bereichern können
Mark SThree
 
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-31b-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-31b-AKreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-31b-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-31b-A
MCP Deutschland GmbH
 
Kreativitätstechniken für Instandhalter_ TA03-31b-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter_ TA03-31b-AKreativitätstechniken für Instandhalter_ TA03-31b-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter_ TA03-31b-A
dankl+partner consulting gmbh
 
Innovation management in bern
Innovation management in bernInnovation management in bern
Innovation management in bern
JackWillium
 
Präsentation Innovationsmanagement DOAG Konferenz Juni 2015
Präsentation Innovationsmanagement DOAG Konferenz Juni 2015Präsentation Innovationsmanagement DOAG Konferenz Juni 2015
Präsentation Innovationsmanagement DOAG Konferenz Juni 2015
STRIMgroup
 
Fokus unternehmensentwicklung und finanzierung 1405
Fokus unternehmensentwicklung und finanzierung 1405Fokus unternehmensentwicklung und finanzierung 1405
Fokus unternehmensentwicklung und finanzierung 1405
fokusprinzip
 
Management Seminare (Durchführungen in Deutschland), St. Gallen International...
Management Seminare (Durchführungen in Deutschland), St. Gallen International...Management Seminare (Durchführungen in Deutschland), St. Gallen International...
Management Seminare (Durchführungen in Deutschland), St. Gallen International...
St.Galler Business School
 
A3 - Auf der Jagd nach dem Problem
A3 - Auf der Jagd nach dem ProblemA3 - Auf der Jagd nach dem Problem
A3 - Auf der Jagd nach dem Problem
Lean Knowledge Base UG
 
Integrierte Unternehmensplanung - IBP for High Performance - German
Integrierte Unternehmensplanung - IBP for High Performance - GermanIntegrierte Unternehmensplanung - IBP for High Performance - German
Integrierte Unternehmensplanung - IBP for High Performance - German
Birgit Breitschuh
 

Was ist angesagt? (13)

Businessplan-Verwirklichen Sie Ihre Ideen nicht nur in der Gründungsphase!
Businessplan-Verwirklichen Sie Ihre Ideen nicht nur in der Gründungsphase! Businessplan-Verwirklichen Sie Ihre Ideen nicht nur in der Gründungsphase!
Businessplan-Verwirklichen Sie Ihre Ideen nicht nur in der Gründungsphase!
 
Businessplan: Durchstarten statt Notlanden
Businessplan: Durchstarten statt NotlandenBusinessplan: Durchstarten statt Notlanden
Businessplan: Durchstarten statt Notlanden
 
5 Ratschläge für Ihren Weg zur digitalen Unternehmenskultur
5 Ratschläge für Ihren Weg zur digitalen Unternehmenskultur5 Ratschläge für Ihren Weg zur digitalen Unternehmenskultur
5 Ratschläge für Ihren Weg zur digitalen Unternehmenskultur
 
Wie externe Mitarbeiter Ihr Unternehmen bereichern können
Wie externe Mitarbeiter Ihr Unternehmen bereichern könnenWie externe Mitarbeiter Ihr Unternehmen bereichern können
Wie externe Mitarbeiter Ihr Unternehmen bereichern können
 
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-31b-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-31b-AKreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-31b-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-31b-A
 
Kreativitätstechniken für Instandhalter_ TA03-31b-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter_ TA03-31b-AKreativitätstechniken für Instandhalter_ TA03-31b-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter_ TA03-31b-A
 
Innovation management in bern
Innovation management in bernInnovation management in bern
Innovation management in bern
 
Präsentation Innovationsmanagement DOAG Konferenz Juni 2015
Präsentation Innovationsmanagement DOAG Konferenz Juni 2015Präsentation Innovationsmanagement DOAG Konferenz Juni 2015
Präsentation Innovationsmanagement DOAG Konferenz Juni 2015
 
Fokus unternehmensentwicklung und finanzierung 1405
Fokus unternehmensentwicklung und finanzierung 1405Fokus unternehmensentwicklung und finanzierung 1405
Fokus unternehmensentwicklung und finanzierung 1405
 
Management Seminare (Durchführungen in Deutschland), St. Gallen International...
Management Seminare (Durchführungen in Deutschland), St. Gallen International...Management Seminare (Durchführungen in Deutschland), St. Gallen International...
Management Seminare (Durchführungen in Deutschland), St. Gallen International...
 
A3 - Auf der Jagd nach dem Problem
A3 - Auf der Jagd nach dem ProblemA3 - Auf der Jagd nach dem Problem
A3 - Auf der Jagd nach dem Problem
 
Integrierte Unternehmensplanung - IBP for High Performance - German
Integrierte Unternehmensplanung - IBP for High Performance - GermanIntegrierte Unternehmensplanung - IBP for High Performance - German
Integrierte Unternehmensplanung - IBP for High Performance - German
 
PROFIT PILOT
PROFIT PILOTPROFIT PILOT
PROFIT PILOT
 

Ähnlich wie Management auf Zeit

Bohnsack Change Management
Bohnsack Change ManagementBohnsack Change Management
Bohnsack Change Management
DirkBohnsack
 
Strategische Kompetenz
Strategische Kompetenz Strategische Kompetenz
Was leisten Interim Manager in Veränderungsprozessen?
Was leisten Interim Manager in Veränderungsprozessen?Was leisten Interim Manager in Veränderungsprozessen?
Was leisten Interim Manager in Veränderungsprozessen?
Metro, Nestlé, Esprit, Fiducia & GAD, GaVI (IT), BayernLB - @WordsValues
 
CQ Change Management Qualification SO Beratergruppe Information
CQ Change Management Qualification SO Beratergruppe InformationCQ Change Management Qualification SO Beratergruppe Information
CQ Change Management Qualification SO Beratergruppe Information
Dr. Sabine Reichelt-Nauseef
 
Change management white paper
Change management white paperChange management white paper
Change management white paper
Infosys Consulting
 
USP-D WP HR Strategie Workshop
USP-D WP HR Strategie WorkshopUSP-D WP HR Strategie Workshop
USP-D WP HR Strategie Workshop
USP-D Deutschland Consulting GmbH
 
6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.
6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.
6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.
ICG_IntegratedConsultingGroup
 
Digital Leadership pharmind 7_2016
Digital Leadership pharmind 7_2016Digital Leadership pharmind 7_2016
Digital Leadership pharmind 7_2016
Dr. Axel Grandpierre
 
Erfolgsfaktoren bei Veränderungen
Erfolgsfaktoren bei VeränderungenErfolgsfaktoren bei Veränderungen
Erfolgsfaktoren bei Veränderungen
Michael Wyrsch
 
Feedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzen
Feedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzenFeedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzen
Feedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzen
INOLUTION Innovative Solution AG
 
Wie die Neuausrichtung der Unternehmenskommunikation gelingt: Anregungen zur ...
Wie die Neuausrichtung der Unternehmenskommunikation gelingt: Anregungen zur ...Wie die Neuausrichtung der Unternehmenskommunikation gelingt: Anregungen zur ...
Wie die Neuausrichtung der Unternehmenskommunikation gelingt: Anregungen zur ...
Metro, Nestlé, Esprit, Fiducia & GAD, GaVI (IT), BayernLB - @WordsValues
 
Die Greenfield Methode - Neuer, optimaler Zustand von Organisation, Prozessen...
Die Greenfield Methode - Neuer, optimaler Zustand von Organisation, Prozessen...Die Greenfield Methode - Neuer, optimaler Zustand von Organisation, Prozessen...
Die Greenfield Methode - Neuer, optimaler Zustand von Organisation, Prozessen...
grow.up. Managementberatung GmbH
 
Heckl Consulting Hamburg Angebotsüberblick
Heckl Consulting Hamburg AngebotsüberblickHeckl Consulting Hamburg Angebotsüberblick
Heckl Consulting Hamburg Angebotsüberblick
Heckl Consulting Hamburg
 
Themenschrift von KMU Next: Wer sein Unternehmen richtig positioniert, gewinnt!
Themenschrift von KMU Next: Wer sein Unternehmen richtig positioniert, gewinnt!Themenschrift von KMU Next: Wer sein Unternehmen richtig positioniert, gewinnt!
Themenschrift von KMU Next: Wer sein Unternehmen richtig positioniert, gewinnt!
Ledergerber & Partner · Unternehmensentwicklung
 
ComTeam Programm 2016_2017
ComTeam Programm 2016_2017ComTeam Programm 2016_2017
ComTeam Programm 2016_2017
ComTeam Organisationsentwicklung GmbH
 
Action coaching broschüre
Action coaching broschüreAction coaching broschüre
Action coaching broschüre
fokusprinzip
 
66 Mitarbeiter-Motivationsideen
66 Mitarbeiter-Motivationsideen66 Mitarbeiter-Motivationsideen
66 Mitarbeiter-Motivationsideen
Verlag/Management Publishing
 
Change-Management-Training der KKAG in Deutschland.pdf
Change-Management-Training der KKAG in Deutschland.pdfChange-Management-Training der KKAG in Deutschland.pdf
Change-Management-Training der KKAG in Deutschland.pdf
KKAG
 

Ähnlich wie Management auf Zeit (20)

Bohnsack Change Management
Bohnsack Change ManagementBohnsack Change Management
Bohnsack Change Management
 
Strategische Kompetenz
Strategische Kompetenz Strategische Kompetenz
Strategische Kompetenz
 
Was leisten Interim Manager in Veränderungsprozessen?
Was leisten Interim Manager in Veränderungsprozessen?Was leisten Interim Manager in Veränderungsprozessen?
Was leisten Interim Manager in Veränderungsprozessen?
 
CQ Change Management Qualification SO Beratergruppe Information
CQ Change Management Qualification SO Beratergruppe InformationCQ Change Management Qualification SO Beratergruppe Information
CQ Change Management Qualification SO Beratergruppe Information
 
Change management white paper
Change management white paperChange management white paper
Change management white paper
 
USP-D WP HR Strategie Workshop
USP-D WP HR Strategie WorkshopUSP-D WP HR Strategie Workshop
USP-D WP HR Strategie Workshop
 
6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.
6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.
6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.
 
Digital Leadership pharmind 7_2016
Digital Leadership pharmind 7_2016Digital Leadership pharmind 7_2016
Digital Leadership pharmind 7_2016
 
Erfolgsfaktoren bei Veränderungen
Erfolgsfaktoren bei VeränderungenErfolgsfaktoren bei Veränderungen
Erfolgsfaktoren bei Veränderungen
 
Feedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzen
Feedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzenFeedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzen
Feedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzen
 
Wie die Neuausrichtung der Unternehmenskommunikation gelingt: Anregungen zur ...
Wie die Neuausrichtung der Unternehmenskommunikation gelingt: Anregungen zur ...Wie die Neuausrichtung der Unternehmenskommunikation gelingt: Anregungen zur ...
Wie die Neuausrichtung der Unternehmenskommunikation gelingt: Anregungen zur ...
 
Die Greenfield Methode - Neuer, optimaler Zustand von Organisation, Prozessen...
Die Greenfield Methode - Neuer, optimaler Zustand von Organisation, Prozessen...Die Greenfield Methode - Neuer, optimaler Zustand von Organisation, Prozessen...
Die Greenfield Methode - Neuer, optimaler Zustand von Organisation, Prozessen...
 
Heckl Consulting Hamburg Angebotsüberblick
Heckl Consulting Hamburg AngebotsüberblickHeckl Consulting Hamburg Angebotsüberblick
Heckl Consulting Hamburg Angebotsüberblick
 
Themenschrift von KMU Next: Wer sein Unternehmen richtig positioniert, gewinnt!
Themenschrift von KMU Next: Wer sein Unternehmen richtig positioniert, gewinnt!Themenschrift von KMU Next: Wer sein Unternehmen richtig positioniert, gewinnt!
Themenschrift von KMU Next: Wer sein Unternehmen richtig positioniert, gewinnt!
 
ComTeam Programm 2016_2017
ComTeam Programm 2016_2017ComTeam Programm 2016_2017
ComTeam Programm 2016_2017
 
Protargis folder
Protargis folderProtargis folder
Protargis folder
 
Action coaching broschüre
Action coaching broschüreAction coaching broschüre
Action coaching broschüre
 
66 Mitarbeiter-Motivationsideen
66 Mitarbeiter-Motivationsideen66 Mitarbeiter-Motivationsideen
66 Mitarbeiter-Motivationsideen
 
Test ppt
Test pptTest ppt
Test ppt
 
Change-Management-Training der KKAG in Deutschland.pdf
Change-Management-Training der KKAG in Deutschland.pdfChange-Management-Training der KKAG in Deutschland.pdf
Change-Management-Training der KKAG in Deutschland.pdf
 

Mehr von WM-Pool Pressedienst

In der Ruhe liegt die Kraft
In der Ruhe liegt die KraftIn der Ruhe liegt die Kraft
In der Ruhe liegt die Kraft
WM-Pool Pressedienst
 
Gutes aus der Region – das macht auch bei der IT Sinn
Gutes aus der Region – das macht auch bei der IT SinnGutes aus der Region – das macht auch bei der IT Sinn
Gutes aus der Region – das macht auch bei der IT Sinn
WM-Pool Pressedienst
 
Internationale Geschäftsabwicklung
Internationale GeschäftsabwicklungInternationale Geschäftsabwicklung
Internationale Geschäftsabwicklung
WM-Pool Pressedienst
 
Bis 30 Prozent geringere Outputkosten
Bis 30 Prozent geringere OutputkostenBis 30 Prozent geringere Outputkosten
Bis 30 Prozent geringere Outputkosten
WM-Pool Pressedienst
 
Die Schweiz,ein Land mit vielen international tätigen KMU
Die Schweiz,ein Land mit vielen international tätigen KMUDie Schweiz,ein Land mit vielen international tätigen KMU
Die Schweiz,ein Land mit vielen international tätigen KMU
WM-Pool Pressedienst
 
Der Internettext als Verkaufsinstrument
Der Internettext als VerkaufsinstrumentDer Internettext als Verkaufsinstrument
Der Internettext als Verkaufsinstrument
WM-Pool Pressedienst
 
Wirkungsvolle Gesamtkonzeptionen für KMU-Betriebe
Wirkungsvolle Gesamtkonzeptionen für KMU-BetriebeWirkungsvolle Gesamtkonzeptionen für KMU-Betriebe
Wirkungsvolle Gesamtkonzeptionen für KMU-Betriebe
WM-Pool Pressedienst
 
Organ-Haftpflichtversicherung (D&O)
Organ-Haftpflichtversicherung (D&O)Organ-Haftpflichtversicherung (D&O)
Organ-Haftpflichtversicherung (D&O)
WM-Pool Pressedienst
 
Damit die Fracht nicht verloren geht
Damit die Fracht nicht verloren gehtDamit die Fracht nicht verloren geht
Damit die Fracht nicht verloren geht
WM-Pool Pressedienst
 
Abnehmen für Geniesser bedeutet:Mehr roduktivität durch leistungsfähigere Arb...
Abnehmen für Geniesser bedeutet:Mehr roduktivität durch leistungsfähigere Arb...Abnehmen für Geniesser bedeutet:Mehr roduktivität durch leistungsfähigere Arb...
Abnehmen für Geniesser bedeutet:Mehr roduktivität durch leistungsfähigere Arb...
WM-Pool Pressedienst
 
Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung…
Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung…Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung…
Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung…
WM-Pool Pressedienst
 

Mehr von WM-Pool Pressedienst (20)

In der Ruhe liegt die Kraft
In der Ruhe liegt die KraftIn der Ruhe liegt die Kraft
In der Ruhe liegt die Kraft
 
Gutes aus der Region – das macht auch bei der IT Sinn
Gutes aus der Region – das macht auch bei der IT SinnGutes aus der Region – das macht auch bei der IT Sinn
Gutes aus der Region – das macht auch bei der IT Sinn
 
Wein aus Zypern
Wein aus ZypernWein aus Zypern
Wein aus Zypern
 
Internationale Geschäftsabwicklung
Internationale GeschäftsabwicklungInternationale Geschäftsabwicklung
Internationale Geschäftsabwicklung
 
Start für Netzwerk-TV
Start für Netzwerk-TVStart für Netzwerk-TV
Start für Netzwerk-TV
 
Bei der Vorsorge Steuern sparen
Bei der Vorsorge Steuern sparenBei der Vorsorge Steuern sparen
Bei der Vorsorge Steuern sparen
 
Bis 30 Prozent geringere Outputkosten
Bis 30 Prozent geringere OutputkostenBis 30 Prozent geringere Outputkosten
Bis 30 Prozent geringere Outputkosten
 
Ich mache mich selbständig
Ich mache mich selbständigIch mache mich selbständig
Ich mache mich selbständig
 
Die Schweiz,ein Land mit vielen international tätigen KMU
Die Schweiz,ein Land mit vielen international tätigen KMUDie Schweiz,ein Land mit vielen international tätigen KMU
Die Schweiz,ein Land mit vielen international tätigen KMU
 
Internationale Kontakte pflegen
Internationale Kontakte pflegenInternationale Kontakte pflegen
Internationale Kontakte pflegen
 
Mahnen und Betreiben
Mahnen und BetreibenMahnen und Betreiben
Mahnen und Betreiben
 
Der Internettext als Verkaufsinstrument
Der Internettext als VerkaufsinstrumentDer Internettext als Verkaufsinstrument
Der Internettext als Verkaufsinstrument
 
Sind Sie fit für 2011?
Sind Sie fit für 2011?Sind Sie fit für 2011?
Sind Sie fit für 2011?
 
Externs Rating
Externs RatingExterns Rating
Externs Rating
 
Wirkungsvolle Gesamtkonzeptionen für KMU-Betriebe
Wirkungsvolle Gesamtkonzeptionen für KMU-BetriebeWirkungsvolle Gesamtkonzeptionen für KMU-Betriebe
Wirkungsvolle Gesamtkonzeptionen für KMU-Betriebe
 
Organ-Haftpflichtversicherung (D&O)
Organ-Haftpflichtversicherung (D&O)Organ-Haftpflichtversicherung (D&O)
Organ-Haftpflichtversicherung (D&O)
 
«Intellectual Property Rights»
«Intellectual Property Rights»«Intellectual Property Rights»
«Intellectual Property Rights»
 
Damit die Fracht nicht verloren geht
Damit die Fracht nicht verloren gehtDamit die Fracht nicht verloren geht
Damit die Fracht nicht verloren geht
 
Abnehmen für Geniesser bedeutet:Mehr roduktivität durch leistungsfähigere Arb...
Abnehmen für Geniesser bedeutet:Mehr roduktivität durch leistungsfähigere Arb...Abnehmen für Geniesser bedeutet:Mehr roduktivität durch leistungsfähigere Arb...
Abnehmen für Geniesser bedeutet:Mehr roduktivität durch leistungsfähigere Arb...
 
Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung…
Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung…Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung…
Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung…
 

Management auf Zeit

  • 1. Ein Manager auf Zeit muss sich schnell und ef- fizient in die Materie und Firmenproblematik einarbeitenkönnenundeffizienteLösungsan- sätze und Möglichkeiten einbringen, umset- zen und realisieren. Ein Manager auf Zeit ist zwar auch ein Berater aber nicht nur,denn der UnterschiedzwischeneinemManageraufZeit und einem Consultant (Berater) ist primär: • Der Consultant empfiehlt Möglichkeiten und Lösungsansätze • Der Manager auf Zeit agiert und realisiert Lösungsansätze die er umsetzt und auch MarketingERFOLG Management auf Zeit Eine interim Alternative verantwortet und mittels einem Con- trolling überwacht. Mit einem Manager auf Zeit ist es aber möglich, externe Er- fahrungen, Wissen und Know-how in die Geschäftsstruktur und –politik einflies- sen zu lassen, zu prü- fen und wenn mög- lich erfolgreich zu realisieren. Ist der Schritt in eine neue Richtung, Einführung zB.Eines neuen Produkt- oder Marktsegment, Aufbau neuer Kundenstämme, Fortsetzung und Verfeinerung bestehender Produkte und Strukturen, Firmenfusionen, Nachfolgerege- lungenusw.getansokanndasbestehendeKa- derdieAufgabeneffizientundeingeführtwei- terführen und der interim Manager ist frei für neue Aufgaben und Konzepte intern wie ex- tern. Eventuell empfiehlt sich in der Über- gangszeit eine Form von Coaching. Urs-Peter Lehmann LINE-UP CONSULTING LEHMANN Hintergasse 12 5615 FAHRWANGEN lineup@upl.ch Mobile: 079 349 52 20 Fon: 056 667 97 29 Das Management auf Zeit ist eine Möglich- keit für KMU’s sich Kaderfunktionen und Leistungen auf Zeit zu beschaffen, Erfah- rungen zu sammeln und die Schritte in die Zukunft auf einer kostengünstigeren Basis zu beschaffen.