SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 47
„ Bewerben im Web 2.0    – webbasierte eAssessments und SelfAssessment“ Career Service, HAW Hamburg   Ramin Mirhachemzadeh, CYQUEST GmbH 28. April 2010
Über CYQUEST ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Papier vs. elektronische Bewerbung – Präferenz der Unternehmen Quelle: Recruiting Trends 2010, CHRIS (Unis Frankfurt und Bamberg) ,[object Object],[object Object]
Papier vs. elektronische Bewerbung – Präferenz der Bewerber Quelle: Bewerbungspraxis 2010, CHRIS (Unis Frankfurt und Bamberg) ,[object Object]
Präferenz der Unternehmen bzgl. des Bewerbungskanals ,[object Object],Quelle: Recruiting Trends 2010, CHRIS (Unis Frankfurt und Bamberg)
Präferenz der Bewerber bzgl. des Bewerbungskanals ,[object Object],Quelle: Bewerbungspraxis 2010, CHRIS (Unis Frankfurt und Bamberg) ,[object Object]
Gründe für steigende Bedeutung von Formularbewerbungen – aus Unternehmenssicht ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Zufriedenheit der Unternehmen mit den Teilprozessen der Personalbeschaffung ,[object Object],[object Object],[object Object],Quelle: Recruiting Trends 2008, CHRIS (Unis Frankfurt und Bamberg)
Ein wesentlicher Grund für relative Unzufriedenheit: der Grad an IT-Unterstützung ,[object Object],[object Object],Quelle: Recruiting Trends 2008, CHRIS (Unis Frankfurt und Bamberg)
Aus Unternehmenssicht stellen sich zwei zentrale Fragen ? ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Frage 1: Wie können wir UNGEEIGNETE Kandidaten, die sich bei uns bewerben besser identifizieren und frühzeitig aussortieren Frage 2: ? ,[object Object],[object Object],Personalmarketing ,[object Object],[object Object],Auswahldiagnostik Trefferquote rauf
Die Ausgangsfragestellung: Wodurch wird eine Auswahlentscheidung „gut“?
Zusammenhänge der Selektionsdiagnostik – Wirkung von Selektionsquote, Grundquote und Verfahrensvalidität auf die Trefferquote Zielsetzung der Personalauswahl ist eine hohe Trefferquote! Mögliche Maßnahme:  Zusätzliche Durchführung von eAssessment Verfahren Mögliche Maßnahme:  Personalmarketing zur Anlockung größerer Bewerberzahlen Mögliche Maßnahme:  Unterstützung zur Selbstauswahl durch Simulationen und SelfAssessment Trefferquote = 63 Prozent Trefferquote Trefferquote = 63 Prozent Selektionsquote Trefferquote = 63 Prozent Grundquote Trefferquote = 63 Prozent Validität des Auswahlverfahrens
Simulative eAssessments erhöhen die Validität des Auswahlverfahren  (...) unter  eAssessment-Verfahren  werden  internetgestützte Instrumente  zur Beurteilung und Vorhersage beruflich relevanter Variablen zur  Abschätzung der Eignung  verstanden. Ein umfassendes eAssessment beinhaltet die systematische Kombination  verschiedener internetgestützter eAssessment Verfahren  zur Einschätzung der Eignung. Eine Möglichkeit, eAssessment-Verfahren im Bewerbungsverfahren einzubetten, ist in Form sogenannter  (Online-)Rekrutierungsspiele . (Quelle: Wikipedia) D.h. das primäre Ziel von eAssessments ist es, bereits in der VORauswahl auf effiziente Weise  zusätzliche Informationen  über einen Bewerber zu erlangen... ...aber auch hier ist es sehr wichtig, die Aufgaben in einen  unternehmensindividuellen Kontext  zu stellen und Einblicke in die Unternehmensrealität zu geben...
Praxisbeispiel TARGOBANK „TARGOBANK  Tour “ - Intro
Praxisbeispiel „TARGOBANK  Tour “ - Unternehmenskommunikation
Praxisbeispiel „TARGOBANK  Tour “ - Unternehmenskommunikation
Beispiel: Rechentextaufgaben – numerischer Bereich  (aus: Unilever „unique.st“) Beispiele: „Berufsbezogene Leistungsverfahren“  Beispiel
Beispiel: Diagrammanalyse –  bildhafter Bereich  (aus: Media-Saturn eAssessment) Beispiele: „Berufsbezogene Leistungsverfahren“  Beispiel
Beispiel: Soll-Ist-Zahlenabgleich –  Konzentration (aus: Tchibo eAssessment) Beispiele: „Berufsbezogene Leistungsverfahren“  Beispiel
Beispiel: Persönlichkeitsinventar – (aus: Media-Saturn eAssessment) Beispiele: „Berufsbezogene Persönlichkeitsverfahren“  Beispiel
Zusammenhänge der Selektionsdiagnostik – Wirkung von Selektionsquote, Grundquote und Verfahrensvalidität auf die Trefferquote Zielsetzung der Personalauswahl ist eine hohe Trefferquote! Mögliche Maßnahme:  Zusätzliche Durchführung von eAssessment Verfahren Mögliche Maßnahme:  Personalmarketing zur Anlockung größerer Bewerberzahlen Mögliche Maßnahme:  Unterstützung zur Selbstauswahl durch Simulationen und SelfAssessment Trefferquote = 63 Prozent Trefferquote Trefferquote = 63 Prozent Selektionsquote Trefferquote = 63 Prozent Grundquote Trefferquote = 63 Prozent Validität des Auswahlverfahrens
Simulative SelfAssessments und Realistic Job Previews dienen dem Employer Branding und stärken die Selbstauswahl-Fähigkeit Unter  SelfAssessments  werden Übungen verstanden (...), bei denen die Qualität des Bearbeitungsergebnisses (...)  NUR  dem Kandidaten rückgemeldet wird. Auf unterhaltsame Weise kann einem Interessenten so ein  Einblick in typische Arbeitsfelder und Berufsbilder beim Unternehmen  gegeben werden und er kann seine Befähigung und Neigung mit den vom Unternehmen gestellten Anforderungen vergleichen -  VOR  einer möglicherweise erfolgenden Bewerbung. SelfAssessment-Verfahren erhöhen die  Fähigkeit zur Selbstauswahl  von Bewerbern, führen zu  Kostenersparnissen  im Auswahlprozess und stellen gleichzeitig ein Instrument zur  Schärfung des Arbeitgeber-Images  dar. (Quelle: Wikipedia) Studien beweisen, dass verbesserte Information und Schilderung der Anforderungen („ Realistic Job Preview “) z.B. signifikant zu einer  Senkung der Fluktuation  oder einer  Reduzierung des bewerberseitigen Abbruchs des Recruitingprozesses  beitragen.   (Quelle:  Phillips , J. M. 1998. Effects of realistic job previews on multiple organizational  outcomes: A meta-analysis.  Academy of Management Journal, 41: 673–690 )
Beispiel: Gruner+Jahr. Selbstauswahl – SelfAssessments und Realistic Job Preview Verfahren http://recruitingportal.guj.de/selfassessment/traineeprogramm.html
Beispiel: Stadt Hamburg. Selbstauswahl – SelfAssessments und Realistic Job Preview Verfahren http://www.cyou-startlearning.hamburg.de
Praxisbeispiel Personalamt der Stadt Hamburg „C!You“ - Intro
Praxisbeispiel Personalamt der Stadt Hamburg „C!You“ - Navigation
Praxisbeispiel Personalamt der Stadt Hamburg „C!You“ - Beratung
Praxisbeispiel Personalamt der Stadt Hamburg „C!You“ - Aufgaben
http://www.tchibo.cyquest.de/ Beispiel: Tchibo. Selbstauswahl – SelfAssessments und Realistic Job Preview Verfahren
Praxisbeispiel Tchibo „ViRoN“ - Intro
Praxisbeispiel Tchibo „ViRoN“ – Bereichsvorstellungen
Beispiel: Bertelsmann. Selbstauswahl – SelfAssessments und Realistic Job Preview Verfahren http://discover.bertelsmann.de/
Praxisbeispiel Bertelsmann „discover Bertelsmann“ - Intro
Praxisbeispiel Bertelsmann „discover Bertelsmann“ - SelfAssessment
Praxisbeispiel Bertelsmann „discover Bertelsmann“ - SelfAssessment
Beispiel: Deutsche Bahn. Selbstauswahl – SelfAssessments und Realistic Job Preview Verfahren http://www.tr-a-x.de/
Das Beispiel „Probier dich aus.“ der Commerzbank ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],*Stand: 01. April 2010
Selbstauswahl – SelfAssessments und Realistic Job Preview Verfahren Und wie schmeckt der Köder dem Fisch? Beispiel: Commerzbank „Probier dich aus.“ Aus: Qualitativ-psychologische Untersuchung  „Commerzbank Self Assessment Tool“ ,  ERNEST DICHTER INSTITUT, November 2008
Selbstauswahl – SelfAssessments und Realistic Job Preview Verfahren Und wie schmeckt der Köder dem Fisch? Beispiel: Commerzbank „Probier dich aus.“ Aus: Qualitativ-psychologische Untersuchung  „Commerzbank Self Assessment Tool“ ,  ERNEST DICHTER INSTITUT, November 2008 ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Selbstauswahl – SelfAssessments und Realistic Job Preview Verfahren Und wie schmeckt der Köder dem Fisch? Beispiel: Commerzbank „Probier dich aus.“ Aus: Qualitativ-psychologische Untersuchung  „Commerzbank Self Assessment Tool“ ,  ERNEST DICHTER INSTITUT, November 2008 ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
eRecruiting – Gesamtprozess (exemplarisch) Employer Branding / SelfAC Einladungs-funktionalität eAssessment-Login prüft Gültigkeit des Zugangscodes  Bewerber-Management-System Einladungs-eMail enthält verschlüsselten Zugangscode Zuordnung anhand Bewerber-ID Bewerbung XML-File / PDFs / Textbausteine ,[object Object],[object Object],Präsenz-AC Scores ,[object Object],[object Object],eTests
Auswertung / Ergebnisdarstellung – Bsp. TARGOBANK
Auswertung / Ergebnisdarstellung – Bsp. Media-Saturn
Auswertung / Ergebnisdarstellung – Bsp. Gruner+Jahr
Auswertung / Ergebnisdarstellung – Bsp. ABSOLVENTA
Integration ins Web 2.0 – das Beispiel Media-Saturn twitter.com/media_saturn Eigene Community T@lentcampus Media-Saturn eAssessment Facebook Fanseite Konzern-(Karriere-)Website Google Adwords Microsite www.international-retail-management.com Schnitzeljagd Kreativwettbewerb Youtube iPhone/iPod App
Contact CYQUEST GmbH Ramin Mirhachemzadeh Gärtnerstrasse 20 20253 Hamburg Postfach 605552 22250 Hamburg Tel. +49 (0)40 85407-110 Fax. +49 (0)40 85407-111 Mail. r.mirhachemzadeh@cyquest.net Web.  www.cyquest.net ,  www.cyquest.de  ,  http://blog.recrutainment.de ,  http://twitter.com/recrutainment   Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Personalvorauswahl und –beurteilung durch eAssessment9.09.10_v1_jd
Personalvorauswahl und –beurteilung durch eAssessment9.09.10_v1_jdPersonalvorauswahl und –beurteilung durch eAssessment9.09.10_v1_jd
Personalvorauswahl und –beurteilung durch eAssessment9.09.10_v1_jd
Joachim Diercks
 
Verbesserung der Personalselektion durch SelfAssessment und Online-Tests
Verbesserung der Personalselektion durch SelfAssessment und Online-Tests Verbesserung der Personalselektion durch SelfAssessment und Online-Tests
Verbesserung der Personalselektion durch SelfAssessment und Online-Tests
Joachim Diercks
 

Was ist angesagt? (15)

Personalvorauswahl und –beurteilung durch eAssessment9.09.10_v1_jd
Personalvorauswahl und –beurteilung durch eAssessment9.09.10_v1_jdPersonalvorauswahl und –beurteilung durch eAssessment9.09.10_v1_jd
Personalvorauswahl und –beurteilung durch eAssessment9.09.10_v1_jd
 
Verleihung Gütesiegel "Deutschlands Beste Jobportale 2012"auf der Zukunft Pe...
Verleihung  Gütesiegel "Deutschlands Beste Jobportale 2012"auf der Zukunft Pe...Verleihung  Gütesiegel "Deutschlands Beste Jobportale 2012"auf der Zukunft Pe...
Verleihung Gütesiegel "Deutschlands Beste Jobportale 2012"auf der Zukunft Pe...
 
Die Macht der Semantik
Die Macht der SemantikDie Macht der Semantik
Die Macht der Semantik
 
OpenNetwork Personal Sachsen 2017
OpenNetwork Personal Sachsen 2017OpenNetwork Personal Sachsen 2017
OpenNetwork Personal Sachsen 2017
 
1800 Recruiter haben Deutschlands beste Bewerbermanagementsysteme gewählt
1800 Recruiter haben Deutschlands beste Bewerbermanagementsysteme gewählt1800 Recruiter haben Deutschlands beste Bewerbermanagementsysteme gewählt
1800 Recruiter haben Deutschlands beste Bewerbermanagementsysteme gewählt
 
CandidateReach - Fast 50 Jobportale mit einem Klick
CandidateReach - Fast 50 Jobportale mit einem KlickCandidateReach - Fast 50 Jobportale mit einem Klick
CandidateReach - Fast 50 Jobportale mit einem Klick
 
Verbesserung der Personalselektion durch SelfAssessment und Online-Tests
Verbesserung der Personalselektion durch SelfAssessment und Online-Tests Verbesserung der Personalselektion durch SelfAssessment und Online-Tests
Verbesserung der Personalselektion durch SelfAssessment und Online-Tests
 
OpenNetwork Personal Januar 2017 Coworkr
OpenNetwork Personal Januar 2017 CoworkrOpenNetwork Personal Januar 2017 Coworkr
OpenNetwork Personal Januar 2017 Coworkr
 
Deutschlands Beste Jobportale 2016 Verleihung der Gütesiegel
Deutschlands Beste Jobportale 2016 Verleihung der GütesiegelDeutschlands Beste Jobportale 2016 Verleihung der Gütesiegel
Deutschlands Beste Jobportale 2016 Verleihung der Gütesiegel
 
Realistic Job Previews – was ist und wie wirkt authentische Arbeitgeber-Komm...
Realistic Job Previews  – was ist und wie wirkt authentische Arbeitgeber-Komm...Realistic Job Previews  – was ist und wie wirkt authentische Arbeitgeber-Komm...
Realistic Job Previews – was ist und wie wirkt authentische Arbeitgeber-Komm...
 
Social Media im Personalmanagement
Social Media im PersonalmanagementSocial Media im Personalmanagement
Social Media im Personalmanagement
 
EBCW September 2020 - Titelthema: Active Sourcing
EBCW September 2020 - Titelthema: Active SourcingEBCW September 2020 - Titelthema: Active Sourcing
EBCW September 2020 - Titelthema: Active Sourcing
 
34. Open Network *mitte
34. Open Network *mitte34. Open Network *mitte
34. Open Network *mitte
 
CandidateReach Interessenteninfo
CandidateReach InteressenteninfoCandidateReach Interessenteninfo
CandidateReach Interessenteninfo
 
XING für Personaler - Vortrag Zukunft Personal 2014
XING für Personaler - Vortrag Zukunft Personal 2014XING für Personaler - Vortrag Zukunft Personal 2014
XING für Personaler - Vortrag Zukunft Personal 2014
 

Ähnlich wie Bewerben im Web 2.0 - webbasierte eAssessments und SelfAssessments

Intercessio Trainingsprogramm 2015 - Social Recruiting und Sourcing
Intercessio Trainingsprogramm 2015 - Social Recruiting und SourcingIntercessio Trainingsprogramm 2015 - Social Recruiting und Sourcing
Intercessio Trainingsprogramm 2015 - Social Recruiting und Sourcing
Barbara Braehmer
 
Online-Assessment. Fragen und Antworten
Online-Assessment. Fragen und AntwortenOnline-Assessment. Fragen und Antworten
Online-Assessment. Fragen und Antworten
Joachim Diercks
 
Ak personalentwicklung
Ak personalentwicklungAk personalentwicklung
Ak personalentwicklung
pludoni GmbH
 
Candidate Experience richtig gemacht - mobile Recruiting mit der One-Klick-Be...
Candidate Experience richtig gemacht - mobile Recruiting mit der One-Klick-Be...Candidate Experience richtig gemacht - mobile Recruiting mit der One-Klick-Be...
Candidate Experience richtig gemacht - mobile Recruiting mit der One-Klick-Be...
Sandra Petschar
 
BewerberBlog Webmontag Jena '08
BewerberBlog Webmontag Jena '08BewerberBlog Webmontag Jena '08
BewerberBlog Webmontag Jena '08
BewerberBlog
 
Zusammenhänge von Personalmarketing, Recruitment und HR-Kommunikation im Soci...
Zusammenhänge von Personalmarketing, Recruitment und HR-Kommunikation im Soci...Zusammenhänge von Personalmarketing, Recruitment und HR-Kommunikation im Soci...
Zusammenhänge von Personalmarketing, Recruitment und HR-Kommunikation im Soci...
humancaps media
 

Ähnlich wie Bewerben im Web 2.0 - webbasierte eAssessments und SelfAssessments (20)

Social Media Recruiting - Hype oder Hilfe? Key note von Wolfgang Brickwedde
Social Media Recruiting - Hype oder Hilfe?  Key note von Wolfgang BrickweddeSocial Media Recruiting - Hype oder Hilfe?  Key note von Wolfgang Brickwedde
Social Media Recruiting - Hype oder Hilfe? Key note von Wolfgang Brickwedde
 
Präsentation von Gero Hesse auf dem XING-Event am 25.11.2010
Präsentation von Gero Hesse auf dem XING-Event am 25.11.2010Präsentation von Gero Hesse auf dem XING-Event am 25.11.2010
Präsentation von Gero Hesse auf dem XING-Event am 25.11.2010
 
ICR Mitarbeiter werben Mitarbeiter report 2013
ICR Mitarbeiter werben Mitarbeiter report 2013 ICR Mitarbeiter werben Mitarbeiter report 2013
ICR Mitarbeiter werben Mitarbeiter report 2013
 
Employer Branding in Personal Mentor
Employer Branding in Personal MentorEmployer Branding in Personal Mentor
Employer Branding in Personal Mentor
 
Blogs als Instrument des Employer Brandings
Blogs als Instrument des Employer BrandingsBlogs als Instrument des Employer Brandings
Blogs als Instrument des Employer Brandings
 
Intercessio Trainingsprogramm 2015 - Social Recruiting und Sourcing
Intercessio Trainingsprogramm 2015 - Social Recruiting und SourcingIntercessio Trainingsprogramm 2015 - Social Recruiting und Sourcing
Intercessio Trainingsprogramm 2015 - Social Recruiting und Sourcing
 
Textkernel - Recruiting richtig machen.
Textkernel - Recruiting richtig machen.Textkernel - Recruiting richtig machen.
Textkernel - Recruiting richtig machen.
 
eRecruiting mit System und Social Web
eRecruiting mit System und Social WebeRecruiting mit System und Social Web
eRecruiting mit System und Social Web
 
Recruiting richtig machen - 5 Ansatzpunkte, die das (Recruiting-) Leben leich...
Recruiting richtig machen - 5 Ansatzpunkte, die das (Recruiting-) Leben leich...Recruiting richtig machen - 5 Ansatzpunkte, die das (Recruiting-) Leben leich...
Recruiting richtig machen - 5 Ansatzpunkte, die das (Recruiting-) Leben leich...
 
Business-Mehrwert durch KI
Business-Mehrwert durch KIBusiness-Mehrwert durch KI
Business-Mehrwert durch KI
 
Online-Assessment. Fragen und Antworten
Online-Assessment. Fragen und AntwortenOnline-Assessment. Fragen und Antworten
Online-Assessment. Fragen und Antworten
 
Active Sourcing: Potenzielle Talente interaktiv ansprechen und gewinnen
Active Sourcing: Potenzielle Talente interaktiv ansprechen und gewinnenActive Sourcing: Potenzielle Talente interaktiv ansprechen und gewinnen
Active Sourcing: Potenzielle Talente interaktiv ansprechen und gewinnen
 
Ak personalentwicklung
Ak personalentwicklungAk personalentwicklung
Ak personalentwicklung
 
Social Media und HR: Worauf müssen sich Unternehmen bei der Personalgewinnung...
Social Media und HR: Worauf müssen sich Unternehmen bei der Personalgewinnung...Social Media und HR: Worauf müssen sich Unternehmen bei der Personalgewinnung...
Social Media und HR: Worauf müssen sich Unternehmen bei der Personalgewinnung...
 
Candidate Experience richtig gemacht - mobile Recruiting mit der One-Klick-Be...
Candidate Experience richtig gemacht - mobile Recruiting mit der One-Klick-Be...Candidate Experience richtig gemacht - mobile Recruiting mit der One-Klick-Be...
Candidate Experience richtig gemacht - mobile Recruiting mit der One-Klick-Be...
 
BewerberBlog Webmontag Jena '08
BewerberBlog Webmontag Jena '08BewerberBlog Webmontag Jena '08
BewerberBlog Webmontag Jena '08
 
Zusammenhänge von Personalmarketing, Recruitment und HR-Kommunikation im Soci...
Zusammenhänge von Personalmarketing, Recruitment und HR-Kommunikation im Soci...Zusammenhänge von Personalmarketing, Recruitment und HR-Kommunikation im Soci...
Zusammenhänge von Personalmarketing, Recruitment und HR-Kommunikation im Soci...
 
Kanaleo Candidate Experience Auswertung 2017
Kanaleo Candidate Experience Auswertung 2017Kanaleo Candidate Experience Auswertung 2017
Kanaleo Candidate Experience Auswertung 2017
 
Die 4 Bereiche der Personalisierung.pdf
Die 4 Bereiche der Personalisierung.pdfDie 4 Bereiche der Personalisierung.pdf
Die 4 Bereiche der Personalisierung.pdf
 
Candidate Experience
Candidate ExperienceCandidate Experience
Candidate Experience
 

Bewerben im Web 2.0 - webbasierte eAssessments und SelfAssessments

  • 1. „ Bewerben im Web 2.0 – webbasierte eAssessments und SelfAssessment“ Career Service, HAW Hamburg Ramin Mirhachemzadeh, CYQUEST GmbH 28. April 2010
  • 2.
  • 3.
  • 4.
  • 5.
  • 6.
  • 7.
  • 8.
  • 9.
  • 10.
  • 11. Die Ausgangsfragestellung: Wodurch wird eine Auswahlentscheidung „gut“?
  • 12. Zusammenhänge der Selektionsdiagnostik – Wirkung von Selektionsquote, Grundquote und Verfahrensvalidität auf die Trefferquote Zielsetzung der Personalauswahl ist eine hohe Trefferquote! Mögliche Maßnahme: Zusätzliche Durchführung von eAssessment Verfahren Mögliche Maßnahme: Personalmarketing zur Anlockung größerer Bewerberzahlen Mögliche Maßnahme: Unterstützung zur Selbstauswahl durch Simulationen und SelfAssessment Trefferquote = 63 Prozent Trefferquote Trefferquote = 63 Prozent Selektionsquote Trefferquote = 63 Prozent Grundquote Trefferquote = 63 Prozent Validität des Auswahlverfahrens
  • 13. Simulative eAssessments erhöhen die Validität des Auswahlverfahren (...) unter eAssessment-Verfahren werden internetgestützte Instrumente zur Beurteilung und Vorhersage beruflich relevanter Variablen zur Abschätzung der Eignung verstanden. Ein umfassendes eAssessment beinhaltet die systematische Kombination verschiedener internetgestützter eAssessment Verfahren zur Einschätzung der Eignung. Eine Möglichkeit, eAssessment-Verfahren im Bewerbungsverfahren einzubetten, ist in Form sogenannter (Online-)Rekrutierungsspiele . (Quelle: Wikipedia) D.h. das primäre Ziel von eAssessments ist es, bereits in der VORauswahl auf effiziente Weise zusätzliche Informationen über einen Bewerber zu erlangen... ...aber auch hier ist es sehr wichtig, die Aufgaben in einen unternehmensindividuellen Kontext zu stellen und Einblicke in die Unternehmensrealität zu geben...
  • 15. Praxisbeispiel „TARGOBANK Tour “ - Unternehmenskommunikation
  • 16. Praxisbeispiel „TARGOBANK Tour “ - Unternehmenskommunikation
  • 17. Beispiel: Rechentextaufgaben – numerischer Bereich (aus: Unilever „unique.st“) Beispiele: „Berufsbezogene Leistungsverfahren“ Beispiel
  • 18. Beispiel: Diagrammanalyse – bildhafter Bereich (aus: Media-Saturn eAssessment) Beispiele: „Berufsbezogene Leistungsverfahren“ Beispiel
  • 19. Beispiel: Soll-Ist-Zahlenabgleich – Konzentration (aus: Tchibo eAssessment) Beispiele: „Berufsbezogene Leistungsverfahren“ Beispiel
  • 20. Beispiel: Persönlichkeitsinventar – (aus: Media-Saturn eAssessment) Beispiele: „Berufsbezogene Persönlichkeitsverfahren“ Beispiel
  • 21. Zusammenhänge der Selektionsdiagnostik – Wirkung von Selektionsquote, Grundquote und Verfahrensvalidität auf die Trefferquote Zielsetzung der Personalauswahl ist eine hohe Trefferquote! Mögliche Maßnahme: Zusätzliche Durchführung von eAssessment Verfahren Mögliche Maßnahme: Personalmarketing zur Anlockung größerer Bewerberzahlen Mögliche Maßnahme: Unterstützung zur Selbstauswahl durch Simulationen und SelfAssessment Trefferquote = 63 Prozent Trefferquote Trefferquote = 63 Prozent Selektionsquote Trefferquote = 63 Prozent Grundquote Trefferquote = 63 Prozent Validität des Auswahlverfahrens
  • 22. Simulative SelfAssessments und Realistic Job Previews dienen dem Employer Branding und stärken die Selbstauswahl-Fähigkeit Unter SelfAssessments werden Übungen verstanden (...), bei denen die Qualität des Bearbeitungsergebnisses (...) NUR dem Kandidaten rückgemeldet wird. Auf unterhaltsame Weise kann einem Interessenten so ein Einblick in typische Arbeitsfelder und Berufsbilder beim Unternehmen gegeben werden und er kann seine Befähigung und Neigung mit den vom Unternehmen gestellten Anforderungen vergleichen - VOR einer möglicherweise erfolgenden Bewerbung. SelfAssessment-Verfahren erhöhen die Fähigkeit zur Selbstauswahl von Bewerbern, führen zu Kostenersparnissen im Auswahlprozess und stellen gleichzeitig ein Instrument zur Schärfung des Arbeitgeber-Images dar. (Quelle: Wikipedia) Studien beweisen, dass verbesserte Information und Schilderung der Anforderungen („ Realistic Job Preview “) z.B. signifikant zu einer Senkung der Fluktuation oder einer Reduzierung des bewerberseitigen Abbruchs des Recruitingprozesses beitragen. (Quelle: Phillips , J. M. 1998. Effects of realistic job previews on multiple organizational outcomes: A meta-analysis. Academy of Management Journal, 41: 673–690 )
  • 23. Beispiel: Gruner+Jahr. Selbstauswahl – SelfAssessments und Realistic Job Preview Verfahren http://recruitingportal.guj.de/selfassessment/traineeprogramm.html
  • 24. Beispiel: Stadt Hamburg. Selbstauswahl – SelfAssessments und Realistic Job Preview Verfahren http://www.cyou-startlearning.hamburg.de
  • 25. Praxisbeispiel Personalamt der Stadt Hamburg „C!You“ - Intro
  • 26. Praxisbeispiel Personalamt der Stadt Hamburg „C!You“ - Navigation
  • 27. Praxisbeispiel Personalamt der Stadt Hamburg „C!You“ - Beratung
  • 28. Praxisbeispiel Personalamt der Stadt Hamburg „C!You“ - Aufgaben
  • 29. http://www.tchibo.cyquest.de/ Beispiel: Tchibo. Selbstauswahl – SelfAssessments und Realistic Job Preview Verfahren
  • 31. Praxisbeispiel Tchibo „ViRoN“ – Bereichsvorstellungen
  • 32. Beispiel: Bertelsmann. Selbstauswahl – SelfAssessments und Realistic Job Preview Verfahren http://discover.bertelsmann.de/
  • 33. Praxisbeispiel Bertelsmann „discover Bertelsmann“ - Intro
  • 34. Praxisbeispiel Bertelsmann „discover Bertelsmann“ - SelfAssessment
  • 35. Praxisbeispiel Bertelsmann „discover Bertelsmann“ - SelfAssessment
  • 36. Beispiel: Deutsche Bahn. Selbstauswahl – SelfAssessments und Realistic Job Preview Verfahren http://www.tr-a-x.de/
  • 37.
  • 38. Selbstauswahl – SelfAssessments und Realistic Job Preview Verfahren Und wie schmeckt der Köder dem Fisch? Beispiel: Commerzbank „Probier dich aus.“ Aus: Qualitativ-psychologische Untersuchung „Commerzbank Self Assessment Tool“ , ERNEST DICHTER INSTITUT, November 2008
  • 39.
  • 40.
  • 41.
  • 42. Auswertung / Ergebnisdarstellung – Bsp. TARGOBANK
  • 43. Auswertung / Ergebnisdarstellung – Bsp. Media-Saturn
  • 44. Auswertung / Ergebnisdarstellung – Bsp. Gruner+Jahr
  • 45. Auswertung / Ergebnisdarstellung – Bsp. ABSOLVENTA
  • 46. Integration ins Web 2.0 – das Beispiel Media-Saturn twitter.com/media_saturn Eigene Community T@lentcampus Media-Saturn eAssessment Facebook Fanseite Konzern-(Karriere-)Website Google Adwords Microsite www.international-retail-management.com Schnitzeljagd Kreativwettbewerb Youtube iPhone/iPod App
  • 47. Contact CYQUEST GmbH Ramin Mirhachemzadeh Gärtnerstrasse 20 20253 Hamburg Postfach 605552 22250 Hamburg Tel. +49 (0)40 85407-110 Fax. +49 (0)40 85407-111 Mail. r.mirhachemzadeh@cyquest.net Web. www.cyquest.net , www.cyquest.de , http://blog.recrutainment.de , http://twitter.com/recrutainment Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!